Wat Dhammakaya – die Suche geht weiter….

Das DSI hat alle Mönche, Novizen und Menschen, die nicht Einwohner vom Wat Dhammakaya sind aufgefordert, den Tempel zu verlassen. Sollten sich die Personen nicht an diese Anordnung des DSI halten, müssen sie mit einer Haftstrafe von bis zu einem Jahr Gefängnis und / oder mit einer Geldstrafe von bis zu 20.000 Baht rechnen.

Der Generaldirektor des DSI, Herr Paisit Wongmuang erklärte am heutigen Sonntagvormittag vor Medienvertretern, dass alle nichtansässige Mönche und Novizen den von den Beamten umstellten Tempel Dhammakaya bis heute um 15.00 Uhr am Sonntag verlassen müssen. Sollten sie diese Anordnung nicht befolgen, müssten sie dann mit einer Geld und / oder Gefängnisstrafe rechnen.

Wie schon von STIN berichtet, wurde der Tempel bereits in der vergangenen Woche laut einer Exekutivverfügung von Premierminister Prayuth Chan-o-cha laut dem Artikel 44 zu einer militärischen Sperrzone erklärt, der jetzt von der Regierung kontrolliert wird.

Die Beamten des DSI erklärten zu dieser Anordnung, dass sie nach dem Ablauf der Frist heute um 15 Uhr alle Identitäten der Mönche und der Menschen innerhalb des Tempels mit einer Liste der ansässigen Menschen und Mönche, die ihnen von der Geschäftsführung des Phra Dhammakaya zur Verfügung gestellt wurde, überprüfen und abgleichen werden, erklärte Polizei Oberst Paisit.

Der Befehl wurde laut den thailändischen Medien aufgrund der früheren Beschwerden der Beamten vor Ort erlassen. Die Ermittler hatten erklärt, dass sie wiederholt von Menschen und Anhängern des Tempels während ihrer Ermittlungsarbeit in dem Tempelgelände blockiert bzw. aufgehalten wurden.

Außerdem habe die Anordnung den Tempel bis 15 Uhr zu verlassen auch den Vorteil, dass sich dann wesentlich weniger Menschen innerhalb des Geländes aufhalten und die Suche der Beamten nach Phra Dhammachayo erheblich erleichtert wird.

Der Chef des DSI, Polizei Oberst Paisit sagte gegenüber den Medien, dass seine Beamten keine Ahnung haben, wo sich der gesuchte Mönch aufhält. Er erklärte, dass sich auf dem mehr als 2.300 rai großen Tempelgelände zahlreiche Gebäude, Strukturen und unterirdische Keller befinden, die die verschiedenen Gebäude zum Teil sogar miteinander verbinden. Deshalb wäre es nicht einfach und fast unmöglich, alles auf einmal zu durchsuchen.

In der Zwischenzeit, so erklärte er weiter, wurden alle relevanten Beamten angewiesen, auf eine mögliche Flucht von Phra Dhammachayo zu achten. Die Behörden halten es für möglich, dass der gesuchte verdächtige Mönch das Land verlassen könnte. Möglichkeiten dafür hatte er allerdings bisher genügend, schreibt die thailändische Presse.

Weiterhin schloss Polizeioberst Paisit die Möglichkeit nicht aus, dass die Behörden auch die Wasser- und die Stromzufuhr zum Tempel unterbrechen werden. „Wir haben mehrere Maßnahmen an der Hand, sowohl weiche als auch harte, die wir gegen den Tempel und seine Bewohner anwenden können“, betonte Oberst Paisit weiter.

Unterdessen bat der Kommunikationsleiter des Tempels, Phra Sanitwong Wutthiwaso, die Regierung, die Durchsuchung des Tempelgeländes zu beenden. Das Management des Tempels habe bereits bei früheren Recherchen mit den Behörden zusammengearbeitet und die DSI Beamten hätten auch zusätzlich bereits mehrere Gebäude mit einem Spezialband verriegelt, argumentierte er bei seiner Bitte.

Phra Sanitwong Wutthiwaso erklärte weiter, dass die Menschen den Tempel nicht verlassen wollen, weil sie sich Sorgen um die Mönche, die auch ihre Kinder und Verwandten sind, Sorgen machen. Weiterhin wird von den Anhängern des Tempels vermutet, dass einige Parteien illegale Gegenstände in den Tempel bringen könnten, die dann den Mönchen und dem Tempel zur Last gelegt werden.

Die Sicherheitsbeamten des Tempels könnten unmöglich die tausende von Beamten kontrollieren, die für die Suche nach dem Mönch am Freitag das Tempelgelände betreten haben. Für diese Personen wäre es sehr leicht, verbotene Gegenstände in den Tempel zu schmuggeln.

Außerdem hätte das Management des Tempels nach dem Befehl zur Durchsuchung des Tempels allen Mönchen dazu geraten, auf das Einsammeln von Almosen oder sonstige religiöse Zeremonien zu verzichten.

Gleichzeitig bat er die Behörden, das Wasser und den Strom nicht abzustellen, da das Tempel Management ja bisher mit den Behörden kooperiert und bei den Recherchen der Beamten Rede und Antwort gestanden hätten.

Auch heute setzen die Beamten ihre Suche nach Phra Dhammachayo fort und blockieren weiterhin alle Ein- und Ausgänge des Tempels. Zusätzlich wird der Tempel auch per Hubschrauber auch aus der Luft beobachtet.

Dabei sind mittlerweile viele Menschen vor Ort, um für die Mönche zu beten. Ihre kreuz und quer geparkten Fahrzeuge bilden dabei schon jetzt einen mehrere Kilometer langen Stau auf der Baang Khan-Nong Sua Zufahrtsstraße zu dem Tempel.

Allerdings sind auch zahlreiche Gegner des Tempels vor Ort, und geben den Beamten moralische Unterstützung und versorgen sie mit Essen und Trinken. Dabei verfluchen sie die Anhänger des Tempels, die mit ihren Fahrzeugen die Zufahrtsstraße zu dem Tempel blockieren und für Kilometerlange Staus sorgen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Wat Dhammakaya – die Suche geht weiter….

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Bangkok Post:    Das Anti-Geldwäschebüro hat rund 135 Millionen THB eingefroren, die von entmachteten älteren Mönchen stammen, die der Veruntreuung von Tempelfonds verdächtigt werden, und das Gebäude des Wat Phra Dhammakaya im Wert von 1,46 Milliarden THB sichergestellt wurden. 

    Es geht voran – langsamer als erhofft, aber stetig und in die richtige Richtung. 

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Seven monks from Dhammakaya Temple Wednesday have staged a hunger strike in protest the government pressure on their temple.

    Phra Isaraphap Arjarasampanno, a monk from Dhammakaya network, who came from Mae Hong Son, said he and other monks decided to stage the protest to fight for justice.

    They began the protest at 4.30pm by sitting on the floor at Klong Luang Market near the temple.

    Leider nur 7 und nicht die Fettsäcke die sonst noch im UFO Wat rumhängen.
    Trotzdem kann es lange dauern weil sie immer gefüttert werden!

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    verschwendete Zeit ist besser als Blutverlust

    So isses!

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1202336/army-chief-advises-patience-on-dhammakaya-issue

    Wenn die Moenche Almosen sammeln muessen, wo sie auch Wasser trinken koennen, gehen denen bald die Vorraete aus!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Soap läuft jetzt schon über 6 Monate und soll nur von wirklichen Problemen
    ablenken!

    wenn sie von anderen Problemen ablenken wollen – müssen sie stürmen, egal ob ein paar Mönche dabei hops gehen.
    Dann richten sich alle Blicke auf diesen Tempel – muss nur ordentlich krachen.
    Das will man vermutlich halt nicht – weil da stehen Millionen Anhänger dahin, vermutlich auch eine sehr hohe Person.

    Die Drohungen, es gaebe DANN ein grosses Blutvergiessen, nehme ich nicht auf die leichte Schulter!!!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Diese Soap läuft jetzt schon über 6 Monate und soll nur von wirklichen Problemen
      ablenken!

      wenn sie von anderen Problemen ablenken wollen – müssen sie stürmen, egal ob ein paar Mönche dabei hops gehen.
      Dann richten sich alle Blicke auf diesen Tempel – muss nur ordentlich krachen.
      Das will man vermutlich halt nicht – weil da stehen Millionen Anhänger dahin, vermutlich auch eine sehr hohe Person.

      Die Drohungen, es gaebe DANN ein grosses Blutvergiessen, nehme ich nicht auf die leichte Schulter!!!!

      könnte passieren, diese Betrugs-Sekte scheint sehr aggressive Mitglieder zu haben.
      Als erstes würde ich denen den Mönchstatus vom Sangha-Rat aberkennen lassen. Ein Mönch der Sicherheitskräfte angreift und
      schlägt – gehört ent-möncht.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: emi_rambus: Wenn jetzt konsequent Wasser und Strom abgedreht bleibt und kein Trinkwasser, Wasser, Lebensmittel, Treibstoff mehr rein kommt, ist da sehr schnell Schluss!!!

    Es ist garnix abgedreht worden und deshalb kann diese Thai Soap
    mindestens bis zum Ende dieser Militärdiktatur weiter gehen.
    Strom und Wasser hätte man vor 6 Monaten abdrehen müssen.
    Hat manaber nicht!
    Man hat die Betrüger ja noch nichtmal daran gehindert
    Rein und Raus zu gehen/fahren!
    Übrigens auch jetzt noch nicht wirklich!

    DANN, ist es wirklich nur eine Thai Soap! 🙄

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Mönche gehen auf die Barrikaden
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/79628-moenche-gehen-auf-die-barrikaden.html
    Es scheint, dass die Mönche die einzigen sind, die Massen mobilisieren können, um sich der Regierung entgegen zu stellen. Auf Facebook riefen sie Dhammakaya-Sympathisanten dazu auf, sich innerhalb von 48 Stunden zum Tempel zu begeben, um gegen den Durchsuchungsbeschluss auf Grundlage des Artikels 44 der Übergangsverfassung Widerstand zu leisten. Auf der Facebook-Seite des Tempels wird von einer halben Million Sympathisanten gesprochen, die im Tempel erwartet werden.

    DAS halte ich fuer eine leere Drohung!!
    Das wird ein logistisches Problem!! Wenn jetzt konsequent Wasser und Strom abgedreht bleibt und kein Trinkwasser, Wasser, Lebensmittel, Treibstoff mehr rein kommt, ist da sehr schnell Schluss!!!
    Dort sind sicher auch Trinkwasseraufbereitungsanlagen! Aber auch die brauch vor allem Energie!!!

    und es auf Kunstschätze wie goldene Buddhastatuen abgesehen habe,

    Da ist viel mehr zu holen!!!! Von den Regressanspruechen wird aber wohl die Regierung wenig haben!!!

    Dazu wird, wie erwartet, gar nichts ausgesagt!

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WB: Es hieß zudem, dass die Regierung pleite sei

    emi_rambus: Das ist das primitive PropagandaGeruecht!!!

    STIN: sagen wir mal so – wäre der thail- Staat ein Unternehmen, müsste höchstwahrscheinlich Konkurs angemeldet werden, um sich nicht
    durch „Konkursverschleppung“ strafbar zu machen.
    Wenn ein Staat auf Dauer mehr ausgibt, als er einnimmt und dann auch noch die Reserven fast aufbraucht, neigt er sich zumindest
    der Pleite zu.

    Die Finanzierung des Defizites mit Krediten/Fonds geht schon seit Takki so. Vielleicht sogar schon frueher!!! War dann auch bei Abhisit so! Deswegen kann ja auch keiner was sagen, …..
    Ausser der Propaganda!!!! In der EU kauft man diese Fonds wieder auf. Kann mir nicht vorstellen ASEAN wird unter diesen Voraussetzung ueberhaupt richtig ins Leben gerufen!!!
    Die Regierung ist nicht bankrott, da der Haushalt letztlich ausgeglichen ist! Der Staat eigentlich auch nicht, solange die Kinder und Enkel (die auch immer noch weniger werden) diese hohe Schuldenlast, die ihrer Vaeter und Grossvaeter ihnen vererbt haben, bereit sind , weiterzutragen. So etwas koennten schon eine Voelkerwanderung ausloesen, vor allem wenn dann auch noch die Kosten aus den Umweltschaeden dazu kommen!!
    So damit genug zu dem OT!

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Wenn jetzt konsequent Wasser und Strom abgedreht bleibt und kein Trinkwasser, Wasser, Lebensmittel, Treibstoff mehr rein kommt, ist da sehr schnell Schluss!!!

    Es ist garnix abgedreht worden und deshalb kann diese Thai Soap
    mindestens bis zum Ende dieser Militärdiktatur weiter gehen.
    Strom und Wasser hätte man vor 6 Monaten abdrehen müssen.
    Hat manaber nicht!
    Man hat die Betrüger ja noch nichtmal daran gehindert
    Rein und Raus zu gehen/fahren!
    Übrigens auch jetzt noch nicht wirklich!

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    Mönche gehen auf die Barrikaden
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/79628-moenche-gehen-auf-die-barrikaden.html
    Es scheint, dass die Mönche die einzigen sind, die Massen mobilisieren können, um sich der Regierung entgegen zu stellen. Auf Facebook riefen sie Dhammakaya-Sympathisanten dazu auf, sich innerhalb von 48 Stunden zum Tempel zu begeben, um gegen den Durchsuchungsbeschluss auf Grundlage des Artikels 44 der Übergangsverfassung Widerstand zu leisten. Auf der Facebook-Seite des Tempels wird von einer halben Million Sympathisanten gesprochen, die im Tempel erwartet werden.

    DAS halte ich fuer eine leere Drohung!!
    Das wird ein logistisches Problem!! Wenn jetzt konsequent Wasser und Strom abgedreht bleibt und kein Trinkwasser, Wasser, Lebensmittel, Treibstoff mehr rein kommt, ist da sehr schnell Schluss!!!
    Dort sind sicher auch Trinkwasseraufbereitungsanlagen! Aber auch die brauch vor allem Energie!!!

    Es hieß zudem, dass die Regierung pleite sei

    Das ist das primitive PropagandaGeruecht!!!

    und es auf Kunstschätze wie goldene Buddhastatuen abgesehen habe,

    Da ist viel mehr zu holen!!!! Von den Regressanspruechen wird aber wohl die Regierung wenig haben!!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Es hieß zudem, dass die Regierung pleite sei

      Das ist das primitive PropagandaGeruecht!!!

      sagen wir mal so – wäre der thail- Staat ein Unternehmen, müsste höchstwahrscheinlich Konkurs angemeldet werden, um sich nicht
      durch “Konkursverschleppung” strafbar zu machen.
      Wenn ein Staat auf Dauer mehr ausgibt, als er einnimmt und dann auch noch die Reserven fast aufbraucht, neigt er sich zumindest
      der Pleite zu.

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Die Thai Soap geht weiter, endlich mal mit ein wenig Action!

    Pushing and shoving broke out Monday when the monks tried to eject the officials. After the scuffle, barricades were erected between them to prevent further clashes. The temple also asked the officials not to cut off the water and power supply as residents nearby would also be affected.

    Police deployed 26 more companies to join the operation. The DSI lodged a complaint with police after the scuffle in which some DSI officers were injured.
    A scuffle broke out Monday morning when dozens of monks, wearing masks, tried to prevent the authorities from entering the temple’s compound through Gate 5 and Gate 6. Some police and Wat Phra Dhammakaya followers were injured.

    Also wenn die sich wenigstens gegenseitig erschlagen würden,
    könnte sowohl der Volks IQ und das “internationale Ansehen(5555)”Thailands
    erheblich steigen!
    Diese Soap läuft jetzt schon über 6 Monate und soll nur von wirklichen Problemen
    ablenken!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Diese Soap läuft jetzt schon über 6 Monate und soll nur von wirklichen Problemen
      ablenken!

      wenn sie von anderen Problemen ablenken wollen – müssen sie stürmen, egal ob ein paar Mönche dabei hops gehen.
      Dann richten sich alle Blicke auf diesen Tempel – muss nur ordentlich krachen.
      Das will man vermutlich halt nicht – weil da stehen Millionen Anhänger dahin, vermutlich auch eine sehr hohe Person.

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm:
    ← Ex-Aussenminister Surapong droht Amtsenthebung
    Phuket: Russin wegen Fütterung von Fischen verhaftet →
    Wat Dhammakaya – die Suche geht weiter….
    Publiziert am 19. Februar 2017 von STIN

    Das DSI hat alle Mönche, Novizen und Menschen, die nicht Einwohner vom Wat Dhammakaya sind aufgefordert, den Tempel zu verlassen. Sollten sich die Personen nicht an diese Anordnung des DSI halten, müssen sie mit einer Haftstrafe von bis zu einem Jahr Gefängnis und / oder mit einer Geldstrafe von bis zu 20.000 Baht rechnen.

    Der Generaldirektor des DSI, Herr Paisit Wongmuang erklärte am heutigen Sonntagvormittag vor Medienvertretern, dass alle nichtansässige Mönche und Novizen den von den Beamten umstellten Tempel Dhammakaya bis heute um 15.00 Uhr am Sonntag verlassen müssen. Sollten sie diese Anordnung nicht befolgen, müssten sie dann mit einer Geld und / oder Gefängnisstrafe rechnen.

    Wie schon von STIN berichtet, wurde der Tempel bereits in der vergangenen Woche laut einer Exekutivverfügung von Premierminister Prayuth Chan-o-cha laut dem Artikel 44 zu einer militärischen Sperrzone erklärt, der jetzt von der Regierung kontrolliert wird.

    Die Beamten des DSI erklärten zu dieser Anordnung, dass sie nach dem Ablauf der Frist heute um 15 Uhr alle Identitäten der Mönche und der Menschen innerhalb des Tempels mit einer Liste der ansässigen Menschen und Mönche, die ihnen von der Geschäftsführung des Phra Dhammakaya zur Verfügung gestellt wurde, überprüfen und abgleichen werden, erklärte Polizei Oberst Paisit.

    Der Befehl wurde laut den thailändischen Medien aufgrund der früheren Beschwerden der Beamten vor Ort erlassen. Die Ermittler hatten erklärt, dass sie wiederholt von Menschen und Anhängern des Tempels während ihrer Ermittlungsarbeit in dem Tempelgelände blockiert bzw. aufgehalten wurden.

    Außerdem habe die Anordnung den Tempel bis 15 Uhr zu verlassen auch den Vorteil, dass sich dann wesentlich weniger Menschen innerhalb des Geländes aufhalten und die Suche der Beamten nach Phra Dhammachayo erheblich erleichtert wird.

    Der Chef des DSI, Polizei Oberst Paisit sagte gegenüber den Medien, dass seine Beamten keine Ahnung haben, wo sich der gesuchte Mönch aufhält. Er erklärte, dass sich auf dem mehr als 2.300 rai großen Tempelgelände zahlreiche Gebäude, Strukturen und unterirdische Keller befinden, die die verschiedenen Gebäude zum Teil sogar miteinander verbinden. Deshalb wäre es nicht einfach und fast unmöglich, alles auf einmal zu durchsuchen.

    In der Zwischenzeit, so erklärte er weiter, wurden alle relevanten Beamten angewiesen, auf eine mögliche Flucht von Phra Dhammachayo zu achten. Die Behörden halten es für möglich, dass der gesuchte verdächtige Mönch das Land verlassen könnte. Möglichkeiten dafür hatte er allerdings bisher genügend, schreibt die thailändische Presse.

    Weiterhin schloss Polizeioberst Paisit die Möglichkeit nicht aus, dass die Behörden auch die Wasser- und die Stromzufuhr zum Tempel unterbrechen werden. „Wir haben mehrere Maßnahmen an der Hand, sowohl weiche als auch harte, die wir gegen den Tempel und seine Bewohner anwenden können“, betonte Oberst Paisit weiter.

    Unterdessen bat der Kommunikationsleiter des Tempels, Phra Sanitwong Wutthiwaso, die Regierung, die Durchsuchung des Tempelgeländes zu beenden. Das Management des Tempels habe bereits bei früheren Recherchen mit den Behörden zusammengearbeitet und die DSI Beamten hätten auch zusätzlich bereits mehrere Gebäude mit einem Spezialband verriegelt, argumentierte er bei seiner Bitte.

    Phra Sanitwong Wutthiwaso erklärte weiter, dass die Menschen den Tempel nicht verlassen wollen, weil sie sich Sorgen um die Mönche, die auch ihre Kinder und Verwandten sind, Sorgen machen. Weiterhin wird von den Anhängern des Tempels vermutet, dass einige Parteien illegale Gegenstände in den Tempel bringen könnten, die dann den Mönchen und dem Tempel zur Last gelegt werden.

    Die Sicherheitsbeamten des Tempels könnten unmöglich die tausende von Beamten kontrollieren, die für die Suche nach dem Mönch am Freitag das Tempelgelände betreten haben. Für diese Personen wäre es sehr leicht, verbotene Gegenstände in den Tempel zu schmuggeln.

    Außerdem hätte das Management des Tempels nach dem Befehl zur Durchsuchung des Tempels allen Mönchen dazu geraten, auf das Einsammeln von Almosen oder sonstige religiöse Zeremonien zu verzichten.

    Gleichzeitig bat er die Behörden, das Wasser und den Strom nicht abzustellen, da das Tempel Management ja bisher mit den Behörden kooperiert und bei den Recherchen der Beamten Rede und Antwort gestanden hätten.

    Auch heute setzen die Beamten ihre Suche nach Phra Dhammachayo fort und blockieren weiterhin alle Ein- und Ausgänge des Tempels. Zusätzlich wird der Tempel auch per Hubschrauber auch aus der Luft beobachtet.

    Dabei sind mittlerweile viele Menschen vor Ort, um für die Mönche zu beten. Ihre kreuz und quer geparkten Fahrzeuge bilden dabei schon jetzt einen mehrere Kilometer langen Stau auf der Baang Khan-Nong Sua Zufahrtsstraße zu dem Tempel.

    Allerdings sind auch zahlreiche Gegner des Tempels vor Ort, und geben den Beamten moralische Unterstützung und versorgen sie mit Essen und Trinken. Dabei verfluchen sie die Anhänger des Tempels, die mit ihren Fahrzeugen die Zufahrtsstraße zu dem Tempel blockieren und für Kilometerlange Staus sorgen.
    This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
    Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
    ← Ex-Aussenminister Surapong droht Amtsenthebung
    Phuket: Russin wegen Fütterung von Fischen verhaftet →
    22 Kommentare zu Wat Dhammakaya – die Suche geht weiter….

    emi_rambus sagt:
    21. Februar 2017 um 1:58 am

    Da gibt es ganz sicher viel zu verbergen!!!

    Masked monks in clash with DSI as tempers flare
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1201865/masked-monks-in-clash-with-dsi-as-tempers-flare

    STROM abschalten!!!!
    Wenn dann NotstromAggregate laufen, kann man die leicht orten!!! Ohne Strom keine Lueftung und keine Kuehlung!!!!

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    berndgrimm sagt:
    21. Februar 2017 um 1:56 am

    emi_rambus: Entweder verbreitet ihr geruechte oder ihr seid einfach nur DUMM!!!

    Warum dürfen wir nicht Beides?
    Wie die Eingeborenen?
    Das ist Diskrimminierung!

    5555555555555555

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    Da gibt es ganz sicher viel zu verbergen!!!

    Masked monks in clash with DSI as tempers flare
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1201865/masked-monks-in-clash-with-dsi-as-tempers-flare

    STROM abschalten!!!!
    Wenn dann NotstromAggregate laufen, kann man die leicht orten!!! Ohne Strom keine Lueftung und keine Kuehlung!!!!

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Entweder verbreitet ihr geruechte oder ihr seid einfach nur DUMM!!!

    Warum dürfen wir nicht Beides?
    Wie die Eingeborenen?
    Das ist Diskrimminierung!

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: berndgrimm: Dass auch diese Regierung Pleite ist, ist nunmal Fakt,
    dass bestreitet sie auch garnicht.
    Sie bestreiten nur die Mehrfach Pleite.

    DAS ist auch nur ein boesartiges GERUECHT!!!! Liar oder LINK!!!!

    eigentlich ganz einfach erklärt. Wäre sie nicht pleite, müsste sie nicht die Reserven aufbrauchen und
    auch keine so hohe Defizite anhäufen. Wer soll das denn zurückbezahlen?

    Das die Regierung pleite ist, pfeifen schon die thail. Amseln von den Dächern.

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! Entweder verbreitet ihr geruechte oder ihr seid einfach nur DUMM!!!

    STIN: https://passauwatchingthailand.com/2017/01/17/da-muss-man-sich-sorgen-machen/

    da mal ein Link von einer Webseite, wo man getrost davon ausgehen kann, das die Angaben stimmen.
    Wird von einem Prof. Dr. geführt, der an der Uni Passau lehrt – ein Thai natürlich. Er verfügt über recht
    gute Kontakte bis in die Regierungen.

    Meist sehr neutral geschrieben und tw. auch aus dem Thai übersetzt.

    Ich bin auch der Ansicht – man muss sich Sorgen machen. Vor allem auch dadurch, weil das Militär (wie ganz unten
    auf der Webseite auch richtig angedeutet wurde – sich niemals einem Gericht wird stellen müssen.
    Daher gehen die auch kein Risiko ein. Wenn Thailand pleite gehen sollte, einfach Neuwahlen und dann soll die neue
    Regierung das regeln.

    “passauwatchingthailand”, das ist ja wie zu alten ST.de Zeiten!!
    Soweit ich das zurueck verfolgen konnte, waren es schon unter Takki 250MrdDefizit. Und das ging auch bei Abhisit so weiter! DAS kritisiere ich hier schon seit etwa 7 Jahre und werde von den STINs zugemuellt und beleidigt!!! JETZT aufeinmal, wo es in der “passauwatchingthailand” steht, wird es gegen mich verwandt! 55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Kapiert habt ihr es troztdem noch nicht!!!!
    Genug OT!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Wer rechnen kann, oder zumindest die Bedeutung von Zahlen kennt
    weiss was ich meine!

    Die Waehrungsreserve ist immer noch da und die Reduzierung des Kassenbestandes ist nur positiv!
    Neben der Staatsverschuldung gibt es schon immer, mindestens seit 15 Jahren, ein Defizit(Bei allen Parteien), das man scheinbar durch Fonds “finanziert”.

  16. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: einer Touristin die Fische füttert nimmt man gleich einmal 100.000 ab. Man sieht wie lieb man die Farangs in Thailand hat.

    Nein, man sieht wie teuer die Fische in Thailand nach 5 Tagen Fischereiverbot
    geworden sind!

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    Die Dhammakaya Soap geht weiter:

    The 14 monks at Wat Phra Dhammakaya who were required to report to the authorities by 6pm on Sunday did not respond to the summons because they were asked not to do so by temple followers, the temple’s spokesman said on Monday.

    The summons issued by Department of Special Investigation (DSI) director-general Paisit Wongmuang required that the 14 senior monks, including the former abbot Phra Dhammajayo, report to him at the Region 1 Border Patrol Police Bureau in Pathum Thani’s Khlong Luang district by 6pm.

    Phra Sanitwong Wutthiwangso said the monks had not reported to the DSI chief because they were asked not to by the temple’s followers.
    Moreover, all of the senior monks, except those who were sick, were unavailable or on overseas trips

    55555!
    Wenn es nicht so teuer für den Steuerzahler wäre (nicht der Betrug des
    Scheinheiligen sondern nur die Kosten für diese Thai Soap mit tausenden
    “teurer” Polizei und Militär Offiziere als Statisten)
    könnte man nur pausenlos lachen.
    Lachen ist gesund.
    Nur bei den Flattermann Statisten könnte man noch Einiges verbessern,
    zum Beispiel die Transparente!

  18. Avatar berndgrimm sagt:

    STIN: Ich bin auch der Ansicht – man muss sich Sorgen machen. Vor allem auch dadurch, weil das Militär (wie ganz unten
    auf der Webseite auch richtig angedeutet wurde – sich niemals einem Gericht wird stellen müssen.
    Daher gehen die auch kein Risiko ein. Wenn Thailand pleite gehen sollte, einfach Neuwahlen und dann soll die neue
    Regierung das regeln.

    Also mir sträuben sich immer die Haare wenn ich PWT lese wegen meiner
    persönlichen Erfahrungen mit diesen Thaksin Spezis.
    Die Aufstellung der Schulden ist nicht sehr aussagefähig weil man nicht
    die wirklichen Investitionen kennt.
    Schliesslich hat man von Thaksins Mafiabuchhalter Kittirat einen
    grossen Schuldenberg ohne entsprechende Investitionen übernommen.
    Aber der entscheidende Punkt ist in der Tat dieser:

    Es ist zu erwarten, dass kein Mitglied des jetzigen Junta-Kabinetts je zur Rechenschaft gezogen werden kann. Schließlich hat die Junta sowohl in der gültigen Übergangsverfassung als auch in der neuen permanenten Verfassung eine vollumfängliche Amnestie für sich selbst festschreiben lassen. Sie darf nicht nur Steuergelder ohne jegliche Kontrolle z.B. vom Parlament – weil sie dieses ja selbst installiert hat – und nach ihrem Gutdünken ausgeben, sondern Schulden auch unbegrenzt machen, ohne an irgendwelche persönlichen oder politischen Konsequenzen denken zu müssen.

    Na ja , eben typisch Thai. Wer denkt hier schon an Konsequenzen
    oder gar die Zukunft?
    Trotzdem ein wichtiger Grund diese inzwischen absolut gefährliche
    Militärdiktatur die garnix mehr bringt endlich loszuwerden.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  19. Avatar exil sagt:

    Verbrecher, die Polizeiarbeit behindern und einen Obermafiosi beschützen müssten bis zu 20.000 Bath bezahlen, einer Touristin die Fische füttert nimmt man gleich einmal 100.000 ab. Man sieht wie lieb man die Farangs in Thailand hat.

  20. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: DAS ist auch nur ein boesartiges GERUECHT!!!! Liar oder LINK!!!!

    ALLES was ich schreibe sind bösartige Gerüchte!
    Link bin ich nicht sondern Links.
    Den Liar verzeihe ich dir angesichts deiner 20.000 Beiträge über
    Thai Führerscheine.
    Wer rechnen kann, oder zumindest die Bedeutung von Zahlen kennt
    weiss was ich meine!

  21. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Dass auch diese Regierung Pleite ist, ist nunmal Fakt,
    dass bestreitet sie auch garnicht.
    Sie bestreiten nur die Mehrfach Pleite.

    DAS ist auch nur ein boesartiges GERUECHT!!!! :Liar: oder LINK!!!!

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Dass auch diese Regierung Pleite ist, ist nunmal Fakt,
      dass bestreitet sie auch garnicht.
      Sie bestreiten nur die Mehrfach Pleite.

      DAS ist auch nur ein boesartiges GERUECHT!!!! Liar oder LINK!!!!

      eigentlich ganz einfach erklärt. Wäre sie nicht pleite, müsste sie nicht die Reserven aufbrauchen und
      auch keine so hohe Defizite anhäufen. Wer soll das denn zurückbezahlen?

      Das die Regierung pleite ist, pfeifen schon die thail. Amseln von den Dächern.

    • STIN STIN sagt:

      https://passauwatchingthailand.com/2017/01/17/da-muss-man-sich-sorgen-machen/

      da mal ein Link von einer Webseite, wo man getrost davon ausgehen kann, das die Angaben stimmen.
      Wird von einem Prof. Dr. geführt, der an der Uni Passau lehrt – ein Thai natürlich. Er verfügt über recht
      gute Kontakte bis in die Regierungen.

      Meist sehr neutral geschrieben und tw. auch aus dem Thai übersetzt.

      Ich bin auch der Ansicht – man muss sich Sorgen machen. Vor allem auch dadurch, weil das Militär (wie ganz unten
      auf der Webseite auch richtig angedeutet wurde – sich niemals einem Gericht wird stellen müssen.
      Daher gehen die auch kein Risiko ein. Wenn Thailand pleite gehen sollte, einfach Neuwahlen und dann soll die neue
      Regierung das regeln.

  22. Avatar berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Übrigens die Webseite von Thaksins khaosod eng. ist gesperrt
    Vielleicht haben die etwas geschrieben!

    Die haben was geschrieben: Dies ist offensichtlich die zensierte Version

    PATHUM THANI — The deadline for non-resident monks of the controversial Dhammakaya Temple to leave the premises by 3pm Sunday came and went without any attempt made by the authorities to enforce it.

    In fact, the Department of Special Investigation, or DSI, which issued the order just several hours ago, said it will begin to pull back its forces from the perimeter around the sect’s headquarters in Pathum Thani following clashes with worshipers and monks who not only refused to leave the premises as instructed, but also rushed into the temple in droves.

    “There were minor confrontations between people and officials on duty in the areas,” DSI spokesman Woranan Srilam told reporters Sunday afternoon. “Right now the commanding officers have instructed officials to withdraw first, so that we can adjust our operation.”

    Col. Woranan added, “In our operation, we will avoid clashes as much as possible.”

    During the short-lived order, the DSI, which is leading the prosecution of the temple’s spiritual leader on charges of money laundering, said everyone except monks who have residence in Wat Dhammakaya must leave the complex by 3pm, at the maximum penalty of one year in prison if they refuse.

    The DSI has been searching Dhammakaya Temple since Thursday to look for its former abbot, 72-year-old Dhammachayo, who’s accused of receiving millions of baht in donations that were embezzled from a cooperative union. On Sunday the DSI said officials were hindered by worshipers who continued to linger in the temple and so instructed them to leave.

    In response, hundreds of Dhammakaya supporters and monks who have been camping and praying close to Gate 5 of the temple compound rushed through the police line and entered the temple in defiance of the DSI order.

    5555!

    Über ein halbes Jahr spielt man uns nun diese Posse vor!
    Nur um von der unfähigen Untätigkeit dieser Militärdiktatur abzulenken.
    Wohlgemerkt im UFO Wat des scheinheiligen Grossbetrüger
    halten sich keine “Gläubigen” auf sondern schamlose Betrüger und
    Kriminelle.
    Na ,ja , fast wie in jedem Thai Wat…. Bathismus eben.
    Wenn man wirklich vorgehabt hätte ihn zu verhaften so hätte
    man dies in den ersten Tagen machen müssen.
    Aber die wollen und dürfen wohl nicht.
    Vom Nichtkönnen mal ganz abgesehen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Bedienungsanleitung!
      Polizeiarbeit für Dummies:
      Übrigens wäre es wünschenswert
      den braunen Ganoven einzubläuen
      dass nicht nur Scheinheilige so zu behandeln sind
      sondern jeder unbewaffnete Beschuldigte!
      Selbst echte Demonstranten gegen Kohlekraftwerke!

      • Avatar berndgrimm sagt:

        The Facebook page also posted a message: “The government is broke! Want to disrobe all the Dhammakaya monks and take eight tonnes of golden [Buddha] statues.”

        Dass auch diese Regierung Pleite ist, ist nunmal Fakt,
        dass bestreitet sie auch garnicht.
        Sie bestreiten nur die Mehrfach Pleite.
        Andererseits leiden auch die Scheinheiligenkomplizen
        an Selbstüberschätzung!
        Ihre 8 Tonnen gestrecktes Gold wären selbst wenn
        es Rein wäre gerade einmal 13 Milliarden THB wert.
        Peanuts gemessen an den Schulden hier!

  23. Avatar berndgrimm sagt:

    ben: scheinen sie nur für Dich gesperrt zu haben… 555

    http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/02/19/dhammakaya-supporters-defy-order-leave-dsi-withdraw-forces/

    http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/02/19/dsi-orders-wat-dhammakaya-vacated-3pm-today/

    Gestern kam mehrmals hintereinander 502 irgendwas mit Gateway.
    Ich habs gegoogelt:
    Der Fehler 502 Bad Gateway wird angezeigt, sobald Ihnen der Zugang auf eine bestimmte Internetseite verweigert wird

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  24. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: berndgrimm: Eine dumme und lächerliche Ablenkung um den Fall weiter am Leben zu halten.
    Der scheinheilige Betrüger ist lange weg und viele wussten davon.

    Fuer mich hoert sich das alles sehr gut an!!!
    Der legt nicht so einen Fuchsbau an, um ihn dann zu verlassen.
    Der sitz jetzt in den Hohlraeumen fest! Man muss nur besonders aufpassen, man schleusst ihn zB als weisse Nonne raus, zumal ich ihn immer noch fuer eine Frau halte!

    nein, ist ein Mann und man wird ihn wohl nicht als Nonne rausgeleiten können. Der Tempel ist ja scheinbar dicht. Dazu laufen die ja auch noch mit
    Hunden rum, die sicher einen schon irgendwas vom Mönch vor die Nase gehalten bekommen haben. Die bellen dann auf alle Fälle los,
    wenn er sich als Nonne verkleidet davon machen möchte.

    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Ich bin mir sicher, er/sie/es ist noch drin!!!!
    Drin sind aber auch noch viele wichtige Unterlagen und sehr viele Wertgegenstaende!
    Wenn der Strom abgeschaltet wird, koennte man zwar Notstromaggregate anwerfen, die sind aber leicht auffindbar!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das scheint ja der Kopf, also die Zentrale zu sein. Abschlagen, dann ist auch der Rest erledigt.

    Die Organisation und die Hintermaenner muss aufgedeckt werden und das findet man alles im Tempel!
    Strom aus! Dann findet man es auch!!

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Eine dumme und lächerliche Ablenkung um den Fall weiter am Leben zu halten.
    Der scheinheilige Betrüger ist lange weg und viele wussten davon.

    Fuer mich hoert sich das alles sehr gut an!!!
    Der legt nicht so einen Fuchsbau an, um ihn dann zu verlassen.
    Der sitz jetzt in den Hohlraeumen fest! Man muss nur besonders aufpassen, man schleusst ihn zB als weisse Nonne raus, zumal ich ihn immer noch fuer eine Frau halte!
    Wenn jetzt alle aus dem offiziellen TempelBereich rausmuessen, wird die Versorgung in den Rattenloechern bald ausgehen!!!!!!
    Sollten irgendwo versteckte Notstromaggregate laufen, wird man die schnell ausmachen. Aber ohne Strom wird auch die Belueftung / Kuehlung nicht funktionieren!!
    Die Falle ist ZU!!

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Eine dumme und lächerliche Ablenkung um den Fall weiter am Leben zu halten.
      Der scheinheilige Betrüger ist lange weg und viele wussten davon.

      Fuer mich hoert sich das alles sehr gut an!!!
      Der legt nicht so einen Fuchsbau an, um ihn dann zu verlassen.
      Der sitz jetzt in den Hohlraeumen fest! Man muss nur besonders aufpassen, man schleusst ihn zB als weisse Nonne raus, zumal ich ihn immer noch fuer eine Frau halte!

      nein, ist ein Mann und man wird ihn wohl nicht als Nonne rausgeleiten können. Der Tempel ist ja scheinbar dicht. Dazu laufen die ja auch noch mit
      Hunden rum, die sicher einen schon irgendwas vom Mönch vor die Nase gehalten bekommen haben. Die bellen dann auf alle Fälle los,
      wenn er sich als Nonne verkleidet davon machen möchte.
      Man kann nur hoffen, das nun der Mönch, der scheinbar singt – ihn dann verrät. Jetzt, da es über § 44 läuft, dürfte alles etwas leichter
      werden, da keine Gerichte mehr irgendwas blockieren können.
      Ob man ihn findet, ist mir persönlich eigentlich egal – der Laden soll zu gemacht werden und wenn möglich, in allen 30+ Ländern
      weltweit. Das scheint ja der Kopf, also die Zentrale zu sein. Abschlagen, dann ist auch der Rest erledigt.

  26. Avatar berndgrimm sagt:

    A senior monk who supervised Wat Phra Dhammakaya’s computer centre for 30 years, says the wanted former abbot fled in a car on Thursday when authorities launched their latest raid on the temple.

    Phra Thammasak said Phra Dhammajayo had not gone far because he was too ill to travel.

    In a media briefing held at the temple’s Gate 5 on Sunday, Phra Thammasak said Phra Dhammajayo was hiding somewhere nearby and he could show the press and authorities the abbot’s escape route.

    The monk said he wanted to reveal the information to the public because he felt uncomfortable with the temple’s executives after attending a meeting with them on Saturday night about how to respond to the latest raid.

    Eine dumme und lächerliche Ablenkung um den Fall weiter am Leben zu halten.
    Der scheinheilige Betrüger ist lange weg und viele wussten davon.
    Natürlich auch in der Junta!
    Übrigens die Webseite von Thaksins khaosod eng. ist gesperrt
    Vielleicht haben die etwas geschrieben!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Komisch ist, dass in den beiden anderen Thaksin Hetzblättchen
      Prachatai und PPT garnix über die Entwicklung im UFO Wat
      geschrieben wird.
      Die sind auch nicht gesperrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)