Expat ohne Versicherung stirbt bei Unfall auf dem Weg ins Krankenhaus

(STIN) Stunden zuvor fragte der Mann, der als Christian Melzer identifiziert wurde, in den Sozialmedien, ob jemand einen Rat hätte, wo er sein infiziertes Bein behandeln lassen könnte.

Er fragte auch, ob es in Bangkok ein gutes Krankenhaus geben würde, die ihn ohne Kranken-Versicherung behandeln würde und ob jemand ihm eines nennen könnte.

Ich habe nun schon 6 Monate mich im Chalurat 9 behandeln lassen, aber die Infektion ist
immer noch vorhanden. “Ich habe viel Schmerzen und ich weiß nicht, was ich noch tun soll …
Er stellte auch ein Foto seines stark infizierten Beines ins Netz.

Die Poster drängten Herrn Melzer, dringende ärztliche Betreuung zu suchen. Allerdings schrieb Herr Melzer, dass er kein Geld für die Behandlung und keine private Versicherung hätte. Somit kann er nur das Krankenhaus besuchen, das von der thailändischen Regierung dafür vorgesehen ist.

Während die Leute weiterhin Herrn Melzer posteten, schickte ein Facebook-Benutzer ein Video zu einer thailändischen Nachrichten-Website, die über den Tod eines fremden Mannes nach einem Straßenverkehrsunfall berichtet.

Es stellte sich dann heraus, das der Tote identisch mit dem Poster war, der um Rat gebeten hatte. Er fuhr mit seinem Motorrad und verunglückte dabei tödlich.

Die Polizei ermittelt dazu noch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Expat ohne Versicherung stirbt bei Unfall auf dem Weg ins Krankenhaus

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was ist jetzt hier? Die Meldungen ueberschlagen sich, aber hier gibt es kein update!
    Das war wohl auch wieder nur Fake-Meldung oder “Vermutung”!?

    eigentlich nix neues – alles Wiederholung.

    Das ist nichts neues????

    https://www.youtube.com/watch?v=ksYuo3F2rko

    Man sieht recht deutlich, da ist eine heftige Welle an der Unfallstelle, in der Teerdecke, die wohl dazu gefuehrt hat, der Fahrer bekommt Tuchfühlung mit der Seitenbegrenzung und wird darueber geschleudert.
    Er ist wohl schon tot, bevor er 15m tiefer auf dem Boden aufschlaegt!
    Also nix mit:”stirbt bei Unfall auf dem Weg ins Krankenhaus” Wieder nur Fake-Ueberschrift!!! :Liar:

    Deutscher Motorradfahrer tödlich verunglückt
    http://der-farang.com/de/pages/deutscher-motorradfahrer-toedlich-verunglueckt

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dieser Mann musste sich mit
    der 600 Baht Versicherung begnügen.

    :Liar: Davon steht nichts in dem Bericht! 7.200TB +ArbeitgeberAnteil (=14.400TB/a) ist der Mindestbetrag fuer Angestellte. Wieviel der Deutsche abgezogen bekommen hat geht nicht aus dem Bericht hervor! Er war also versichert.
    Das war doch wohl eher nur eine der immer beliebter werdenden (UND VERBOTENEN) Sammelaktionen im Internet!!!
    Ich kann mir ausserdem nicht vorstellen, der faehrt mit dem stark infizierten Bein mit dem Motorroller!!!!
    Das “stark infizierte Bein” …

    https://www.stickboybangkok.com/images/2017/02/infected-leg.jpg

    …. ist wohl auch eher ein Witz!!!!!
    Ich habe vor etwa 4 Wochen einen Deutschen kennengelernt, den hatte man als Radfahrer mid dem Moped zusammengefahren!! Der hatte zwei solcher infizierten Stellen, die jeweils 4-5mal groesser, aber auch deutlich TIEFER waren. Ich konnte das ueber etwa 6Tage verfolgen, das wurde bestens im staatlichen KH versorgt und klang stetig ab. Das hat die 6Tage etwa 2-3.000TB gekostet.
    Der hat das auch digital dokumentiert. Bei den Bildern der ersten zwei Tage kann es einem aber echt schlecht werden und ich bin da einiges gewoehnt!!!!
    Der Deutsche hier in der Story war versichert und das haette jedes staatliche KH behandelt!
    Alles andere : :Liar: !!!!!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Was ist jetzt hier? Die Meldungen ueberschlagen sich, aber hier gibt es kein update!
    Das war wohl auch wieder nur Fake-Meldung oder “Vermutung”!?

    • STIN STIN sagt:

      Was ist jetzt hier? Die Meldungen ueberschlagen sich, aber hier gibt es kein update!
      Das war wohl auch wieder nur Fake-Meldung oder “Vermutung”!?

      eigentlich nix neues – alles Wiederholung. Er war nur normal versichert, keine PKV. Möchte wissen, was das für eine
      Firma war. Normal haben alle Firmen BUPA oder ähnliches gratis für Angestellte. Dieser Mann musste sich mit
      der 600 Baht Versicherung begnügen. Das war dann wohl sein Tod. Mein Sohn wäre ins beste PKH gegangen, die hätten schon
      von Anfang an richtig behandelt. Die staatlichen KHs können so was nicht. Ausgenommen die wenigen guten KHs.
      Aber in die dürfen die normalen Thais nicht, die bekommen die wertlosen angeboten.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN,

    Auf dem Bild ist jawohl der Expat schon tot!! Also ist doch auch die Ueberschrift:

    Expat ohne Versicherung stirbt bei Unfall auf dem Weg ins Krankenhaus

    Nur wieder ein Fake!!
    Ansonsten bleibe ich bei meinem Beitrag:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14990#comment-44341

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WIEVIEL KHs sind das denn? Zwei oder drei? LINK!!! oder :Liar:

    die haben 110 Krankenhäuser ingesamt 68.000 Angestellte – die kaufen viele staatliche KHs auf.

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/74550

    Du bist und bleibst ein billiger Faker!!!! Der Artikel ist von 2007!
    Der auch und auch vom Aerzteblatt.de

    Folgen der Privatisierung von Krankenhäusern: Die Spielregeln sind willkürlich
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/56239

    Und der ist aus dem Jahr 2013:

    Privatisierung von Kliniken Auf Kosten der Patienten

    Sie sollte zu einer wegweisenden Krankenhausversorgung führen. Doch die Privatisierung der Uni-Kliniken Gießen und Marburg droht, im Desaster zu enden. Auch in kleineren Privatkliniken zeichnen sich gefährliche Trends ab – zu Lasten der Patienten.

    NOCH ein Chaos-“Konzept” und die STINs wieder mittendrin und wollen es TH ueberstuelpen!!!! Trotz der schlechten Erfahrungen in anderen Laendern. DAS ist auch boesartig, auch wenn ihr auch von etwas leben muesst!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In BKK und Chiangmai ist naeher, aber dafuer gibt es dort viel, viel mehr Atemwegserkrankte!!!

    nicht das ich wüsste. Die tragen hier alle Masken, wenn sie ausser Haus gehen.

    Ja, diese Masken helfen tatsaechlich etwas!!! Deswegen trage ich jetzt auch eine!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel von den 30Mio Touristen (mit der 500TB-Versicherung) bekommen denn die Schaedeldecke in TH geoeffnet?

    keine Ahnung, war nur ein Beispiel, dann halt Herzinfarkt, Schlaganfall oder sonst was.

    Wie immer!
    Auch beim Infarkt und Schlaganfall zaehlt jede Sekunde!!!!! Deswegen auch “Gasse bilden” und Notarzt vor Ort!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Nicht mal einen Blinddarm würde ich operieren lassen – ich habe das KH in Petchaburi mal kennenlernen dürfen.
    Ein Wahnsinn…..

    DAS war vor der Reform, da hat sich vieles geaendert und ausserdem hast du die Familienangehoerigen, die vor den Betten lagen als Patienten gezaehlt! Ein typischer STIN-Irrtum!!! 555555555555555555555555555555555555555555555555555

    nein, das waren Patienten. Ich bin auch schon über welche drüber gestiegen, noch nicht lange her.
    Keine Familienangehörigen. Du drehst dir deine Welt schön, mach lieber Esoterik – dann fühlst du dich hervorragend und musst nicht
    alles schön schreiben.

    Es gab noch keine KH-Reform. Du lügst….. ansonsten bitte Link! Neuer Anstrich im Schlafsaal ist noch keine Reform.
    Hier ist alles beim alten, nix mit Reform.

    Habe ich hier schon oefters berichtet! Benutze einfach dein Suchverzeichnis! 555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Stimmt 150km mit einem BlinddarmDurchbruch, waere echt der Wahnsinn!
    Da ich gerade die Sirene vom Rettungswagen hoere, …. wir haben heute einen hervorragenden Rettungsdienst und hatten jetzt schon zweimal an den heissen tagen NULL-VTs!!! Alles nur mit staatlichem KH und den Notaerzten daraus!!!

    dann hattet ihr vorher wohl einen schlechten Rettungsdienst. Nein, der funktioniert hier eigentlich schon seit Jahrzehnten.
    Keine Probleme, ist meist auch sehr schnell da, wenn er durchkommt.

    Genau das habe ich aber immer anders erlebt in TH. Gasse bilden kannte keiner, parken in dritter Reihe und Auto verlassen war Standard, ….. der Rettungswagen lud einfach die Verletzten ein, …..
    Du luegst wieder. Es hat sich gerade hier viel geaendert, was mit dazu beigetragen hat, dass die VTs von 25.000 (2015) auf 11-12.000 (2016) reduziert wurden!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Denn hat es frueher in TH nicht gegeben, aber ich bin sicher, das wird in einem der 500 neuen Gesetzen geregelt!!!

    ich denke es gibt schon mehr als 500 neue Gesetze. Alleine der 44er wurde schon sehr oft angewendet.
    Leider 90% der Gesetze sind eher für den Mülleimer. Einzig das neue FS-Gesetz ist lobenswert.

    :Liar: du hast bis heute nicht dieses Gesetz verlinken koennen!
    “DEIN” Fahrschul-Pflicht-“Konzept” ist genauso bosartiges Chaos , wie die KH-“Privatisierung”!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Damit gingen aber den PKHs viele moegliche Zwangspatienten zu den
    Wucherpreisen durch die Lappen. DESWEGEN hat man das dann wieder abgeschafft!

    Link!

    Habe ich schon oefters reingestellt, einfach Suchfunktion nutzen!!!
    Hier nochmal:
    http://udon-news.com/de/recht/gesundheitskarte-fuer-auslaender

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ZUFAELLIGERWEISE traten DANN mehr Faelle auf, wo zwangsweise eingewiesene in den PrivatKHs ihre Rechnngen nicht bezahlen konnten! Wenn es nicht so traurig waere, koennte man echt lachen!

    Link!

    DAS kannst du in deinem imer noch fehlenden Link ueber die nichtbeglichenen Rechnungen ablesen! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Unterschied zwischen PKH und PrivatKlinik in TH und stationaerer und ambulanter Behandlung kennst du aber schon!?? Scheint eher wieder mal nicht so zu sein!!!
    Also noch ein Versuch!! 🙄

    ich schreibe von PKHs, nicht von den kleinen Klitschen der KH-Ärzte.

    DOCH, DU hast das geschrieben:

    emi_rambus: Es ist also auch eine Krankenversicherung, mit der man auch in
    die Privat-Kliniken gehen kann??? Mit der man auch Medikamente bekommt????

    man kann sich das aussuchen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo sind die konkreten Faelle???? Auch dieser Expat hier in dem Fall hat keine Schulden hinterlassen!!!!!!!!!

    keine Ahnung, er hat sich auf jeden Fall schon behandeln lassen, ev. haben sie ihn dann wegen Nichtzahlung die weitere Behandlung
    verweigert.

    Alles nur Vermutungen und die sonst ueblichen Vorverurteilungen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Art von Versicherungsbetrug, uebergehst du jetzt schon zum ZehntenMal!!! Der muss aber haeufig angewendet werden, weil sonst hilft auch die 500TB-Zwangs-Chaos”Versicherung” nichts!!!

    weil ich hier keinen Betrug sehe.
    Mach mal eine Zeichnung…..

    Geht auch ohne Zeichnung! Die “500TB-Versicherung” wird nicht bei Fahrerflucht, Unterversicherung des Schuldigen, …… einspringen!
    Wenn man aber einen Thai-Vordruck unterschreibt und damit bestaetigt, man waere stattdessen die Treppe heruntergefallen, muesste die Versicherung schon zahlen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte es fuer eine Zumutung ohne Gleichen, so etwas Unausgegorenes ueberhaupt nur zu erwaehnen und damit den guten Ruf der Reform in den Dreck zu treten!!!!

    das kann man umgehen, indem man einfach das ausgegorene Modell der Deutschen übernimmt. 1:1
    Dann muss man kein neues Konzept erstellen. Das deutsche läuft nun schon seit 1990 etwa. Jeder Ausländer mit Visa-Pflicht
    muss sich beim Visa-Antrag eine Pflicht-Versicherung besorgen – ohne diesem keine Einreise nach Deutschland.

    DANN hat TH nur noch 3 mio Urlauber! Weil kaum einer der Thais Urlaub in D macht! Die wenigen die doch, haben bereits eine Versicherung und ein Rueckflugticket und der Rueckkehrwille ist auch sonst erkennbar!
    Ihr stuerzt TH vorsaetzlich in einen Abgrund!!!! WARUM!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder Thailand-Reisende benötigt
    ein E-Visa und da ist dann gleich die Versicherungsgebühr zu bezahlen, ja nach AUfenthaltsdauer.

    Die meisten Deutschen bekommen bei Einreise einen Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen eingestempelt. NIX Visa!! 🙄

    • STIN STIN sagt:

      drei? LINK!!! oder Liar

      die haben 110 Krankenhäuser ingesamt 68.000 Angestellte – die kaufen viele staatliche KHs auf.

      https://www.aerzteblatt.de/archiv/74550

      Du bist und bleibst ein billiger Faker!!!! Der Artikel ist von 2007!
      Der auch und auch vom Aerzteblatt.de

      richtig, dann dürften sie zwischenzeitlich schon wesentlich mehr haben.
      In D sind – ähnlich wie in TH – die meisten staatlichen KHs marode, werden unwirschaftlich geführt und jeder gewählte Landrat
      kann sich da einmischen und Chaos erzeugen. Wie schon erwähnt – ein Staat/POlitiker kann niemals ein Wirtschaftsunternehmen
      führen – da gibt es zuviele Interessenskonflikte mit der Politik. Daher wird ja alles soweit nur möglich, privatisiert.
      Ich gehe auch davon aus, das in naher Zukunft sogar hoheitliche Aufgaben in private Hände gelegt werden. Bei der Polizei ist
      das schon tw. der Fall, in einigen Ländern sogar schon bei der Armee, wie jetzt in Russland. Dort wird gerade die
      Wagner-Einheit aufgebaut.

      Beamte können nun halt mal nix, ausser zusehen, das der Arbeitstag vorbei geht und das Wochenende kommt. 🙂

      NOCH ein Chaos-“Konzept” und die STINs wieder mittendrin und wollen es TH ueberstuelpen!!!! Trotz der schlechten Erfahrungen in anderen Laendern. DAS ist auch boesartig, auch wenn ihr auch von etwas leben muesst!! 👿

      kein Chaos-Konzept, einige – wie Ärztekammer sind natürlich nicht so begeistert. Weil bei Privat-KHs müssen sie was tun.
      Die Privatisierung geht aber weiter, weil der Staat nicht in der Lage ist, KHs korrekt wirtschaftlich positiv zu führen.
      Die Privaten übernehmen meist schon ein Chaos.

      Wie immer!
      Auch beim Infarkt und Schlaganfall zaehlt jede Sekunde!!!!! Deswegen auch “Gasse bilden” und Notarzt vor Ort!!!

      richtig, so wäre es korrekt. Kann man in der Fahrschule lernen – ich meine das Gassen bilden….:-)
      Wir haben das auch dort gelernt, das man auf die Seite fahren soll, wenn Rettung oder Polizei angerast kommt usw.

      Der Vater, der seinem Sohn im Reisfeld das fahren lernen will, weiss das natürlich auch nicht, woher denn auch.

      Habe ich hier schon oefters berichtet! Benutze einfach dein Suchverzeichnis! 555555

      hab ich gesucht, nix gefunden – also Lüge.

      Genau das habe ich aber immer anders erlebt in TH. Gasse bilden kannte keiner, parken in dritter Reihe und Auto verlassen war Standard, ….. der Rettungswagen lud einfach die Verletzten ein, …..
      Du luegst wieder. Es hat sich gerade hier viel geaendert, was mit dazu beigetragen hat, dass die VTs von 25.000 (2015) auf 11-12.000 (2016) reduziert wurden!!

      sagt zumindest der Wochenblitz – nur blöd, das die Regierung nix davon weiss. Da muss Kai ev. das Land verwechselt haben,
      vll doch Vietnam.

      du hast bis heute nicht dieses Gesetz verlinken koennen!
      “DEIN” Fahrschul-Pflicht-“Konzept” ist genauso bosartiges Chaos , wie die KH-“Privatisierung”!!!!

      doch, Link 11, 12 und 13. Da steht alles drin, einfach von der Frau vorlesen bzw. übersetzen lassen. Google Translater
      würde ich nicht empfehlen, der kann auch nix.

      STIN: Wo sind die konkreten Faelle???? Auch dieser Expat hier in dem Fall hat keine Schulden hinterlassen!!!!!!!!!

      keine Ahnung, er hat sich auf jeden Fall schon behandeln lassen, ev. haben sie ihn dann wegen Nichtzahlung die weitere Behandlung
      verweigert.

      Alles nur Vermutungen und die sonst ueblichen Vorverurteilungen!!!

      richtig, daher das “ev.” vor dem Satz. Etwas genauer lesen, hilft Müll zu verhindern.

      Geht auch ohne Zeichnung! Die “500TB-Versicherung” wird nicht bei Fahrerflucht, Unterversicherung des Schuldigen, …… einspringen!

      doch, gilt für alle Behandlungen. Aber für deine aufgezählten Fälle ist auch nicht der “Kompensations-Fond des Touristik-Ministeriums
      da. Daraus zahlt die Regierung Unfallopfern Entschädigungen und übernimmt die KH-Kosten.

      Wenn man aber einen Thai-Vordruck unterschreibt und damit bestaetigt, man waere stattdessen die Treppe heruntergefallen, muesste die Versicherung schon zahlen!!!

      nein, Versicherungen zahlen auch Unfälle, kein Problem. Meine Krankenversicherung zahlt alles, absolut alles.
      Unfall, Krankheit – jedoch nicht Selbstmord. Das ist die einzige AUsnahme. Wenn also der Selbstmord nicht
      gelingt, könnte es Ärger geben. Sowie beim Farang, der sich lediglich alles gebrochen hat.

      DANN hat TH nur noch 3 mio Urlauber! Weil kaum einer der Thais Urlaub in D macht! Die wenigen die doch, haben bereits eine Versicherung und ein Rueckflugticket und der Rueckkehrwille ist auch sonst erkennbar!
      Ihr stuerzt TH vorsaetzlich in einen Abgrund!!!! WARUM!!!

      andersrum, wir helfen TH, das sie nicht in den Abgrund stürzen. Stell dir mal vor, es gibt eine Epidemie und es trifft
      auch 1000e Touristen. Nehmen wir mal an, es hat keiner eine Reisekrankenversicherung – sollen die PKHs das alles
      auf ihre Kappe nehmen? Nein, sollen sie nicht.

      Wie schon erwähnt, es gibt m.E. kein Land der Welt und schon gar kein Entwicklungs- und Schwellenland – das seine Gesundheitsfürsorge
      auch allen Touristen kostenlos zur Verfügung stellt.

      Jeder Tourist in DACH muss krankenversichert sein, ist schon seit 2008 oder so, Pflicht. Die EU-Bürger sind das i.d.R.
      andere müssen eine Reise-KV haben. Egal wie lange sie bleiben. Nur du wünschst dir, das TH für alle reichen Säcke aufkommen muss.
      Warum hasst du TH so…..?

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe erst beim letzten DACH-Besuch eine PKV abgeschlossen, bei Hanse-Merkur – erstmal die nächsten paar Jahre.
    Danach werde ich sehen, was ich mache.

    So wie du das geschildert hast, koennte das Versicherungsbetrug sein, den du bei anderen aufs hoechste verdammst!!! Du hattest eine solche Versicherung schonmal und das muss man meiner Ansicht nach angeben! Weil dieser Sondertarif nur fuer eine begrenzte Zeit gilt!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für was benötigt TH solche Typen – mal krass ausgedrückt. Die sollen nachhause fliegen und sich ins soziale Netz ihres Heimatstaates
    begeben.

    Naja, andere bauen sich hier illegale “Netzwerke” auf, DIE halte ich fuer schlimmer!!! 😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte das fuer eine Luege!!! Liar
    Der Urlauber ohen Versicherung ist Selbstzahler, also Privatpatient!!

    Ich schreibe von Urlaubern mit Versicherung. Die sind auch Privatpatienten.
    Der ohne PKV natürlich auch, wenn er die Kohle dazu hat, hat aber so gut wie keiner.

    Kannst du da mal eine Zeichnung zu machen, versteht doch keiner!!!

    emi_rambus: STIN: Fu*k!!!!! Kein PauschalTourist, der sich so etwas zu hause NIEMALS leisten kann, braucht eine solche SubventionsVersicherung fuer diese superteuren KHs!!!!!

    du meinst also, der thail. Staat ist verpflichtet, notfalls für 30 Millionen Touristen die Krankenfürsorge bereit zu stellen.
    Naja, wenn du so denkst – dann denkst du leider falsch.

    Wo genau soll ich das „gemeint“ haben? Liar

    STIN: Es geht nicht um superteure PKHs, es geht darum – das der Farang, Tourist auch die staatlichen KHs nicht bezahlen kann, wenn
    es etwas komplizierte Dinge sind. Auch dort sind 100.000 schnell verbraucht. Wer soll die zahlen – Thailand?

    Was sollen denn jetzt diese pauschalen Phrasen wieder? Alle konkretenBeispiele wurden bisherwiderlegt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    In der Regel gibt es thailaendische Verursacher, auch Fahrerflucht, Betrunkene, fehlende Versicherung….. die die verursachten Kosten nicht uebernehmen koennen.
    Genau in den Faellen, bin ich der Meinung, der Staat oder ein vom Staat eingerichteter Fond oder die Versicherung der PKHs, muss dafuer einspringen!!!
    Bei dem aktuellen“Fall“ ist kein Krankenhaus auf Kosten sitzengeblieben!!!
    Warum sollen den alles Touristen, die zum groessten Teil bereits ausreichend versichert sind, fuer diese Unzulaenglichkeiten aufkommen.
    Ausserdem gibt es in TH 500 (Fuenfhundert) neue Gesetze und ich denke, da wurde das auch geregelt!!!!!!
    Wie schon mehrmals dargestellt, kannzB bei Unterversicherung des Verursachers nur mit einem Versicherungsbetrug (der in TH ein Kavaliersdelikt ist) die geplante Versicherung einspringen, weil auch die DAS nicht abdecken wuerde!!!
    Fuer mich ist das alles nur Werbung fuer die notleidenden Versicherungsvertreter in der ExpadsGilde, die ja auch von etwas leben muessen!!!

    STIN: Es geht nicht um superteure PKHs

    Dann besteht aber zumindest in dem Punkt Uebereinstimmung !! DANKE!!!

    STIN: Es geht nicht um superteure PKHs, es geht darum – das der Farang, Tourist auch die staatlichen KHs nicht bezahlen kann, wenn
    es etwas komplizierte Dinge sind. Auch dort sind 100.000 schnell verbraucht.

    Du behauptest also jetzt, Der Herr haette seine Rechnung im StaatsKH nicht bezahlt?????
    WIESO werden ueberhauptin den Sozialmedien Nutzer „identifiziert“ und dann dort deren Klarname veroeffentlicht???
    Die ganze Geschichte kommt mir erfunden vor!!!! Steckt da einer der beliebten Bettelaufrufe dahinter???

    STIN: Wenn jetzt Burma und China diese KHs anbietet und dort ihre Organe feil bietet und Geschlechtsumwandlungen fuer 12 jaehrige, dann sieht es in TH duster aus!!

    du schweifst wieder ins kriminelle Milieu ab. Bleiben wir bei den seriösen PKHs, also jene – die auch mit seriösen Privatversicherungen
    zusammen arbeiten, die auch von der deutschen Privatversicherung akzeptiert werden und auch von einigen EU-Krankenkassen.
    Die Hinterhof-Mafia-Klinken lassen wir mal beiseite.

    Dann zeichne doch mal auf, wo genau die Trennlinien sind!!!!! Was ist Gesundheitstourismus? Wo faengt die allgemeine Versorgung der Urlauber an??
    Serioese Einrichtungen zahlen keine Praemien an Fahrer von Krankenwagen, damit der in Lebensgefahr Befindliche, in ein entfertes KH gebracht wird, …….. 👿 (sollte aber durch die neuen Gesetze und Organisation im Rettungsdienst, der vergangenheit angehoeren!!).
    Meine PrivatVersicherung, die ich ueber Jahrzehnte in D benutze, wuerde NIE diese Tarife zahlen, die von , meist unverschuldeten, in Notgeratenen in TH verlangt werden!!!
    Diese „Tarife“ zahlt auch keine thailaendische Versicherung! 👿
    Wo bleibt denn da der Verbraucherschutz???

    STIN: WARUM kann der PauschalTourist nichtin StaatsKHs versorgt werden!????

    weil sich die KHs das nicht leisten können und weil es das weltweit in keinem Land gibt. Nicht USA, nicht Australien,
    EU und auch nicht in Afrika.
    Eine Krankenbehandlung auf Staatskosten für 30 Millionen potentielle Patienten erfordert Milliarden Investitionen im 3-stelligen
    Bereich. Die reichen Länder der Welt machen das nicht, DACH auch nicht.

    Du bist ein Idiot, sorry…….

    Eben geht es „etwas“ zu weit mit deinen Beleidigungen und Verleumdungen!!!!
    WER hat hier etwas von Krankenhausbehandlung der Touristen auf Staatskosten geschrieben!
    Weisst du eigentlich noch, um was es heir geht!?
    Was kann der Tourist dafuer, wenn die PersonalMaerkte in TH nicht mehr funktionieren und man sich Massen von Fachleuten vorhaelt, nur damit der Staatsbereich bestimmte Versorgungen nicht sicherstellen kann! Und dann soll der Staat noch eine Pflichtversicherung zur Finanzierung dieser Unrechtmaessigkeit einfuehren.
    Der Staat soll mal die Preispruefer in diese Einrichtungen schicken!!! 👿
    Wer sich ein Vielfaches an Personal zur Verfuegung haelt und das wirtschaftlich gar nicht auslasten kann, macht die Maerkte vorsaetzlich kaputt!!
    Und DA muss der Staat eingreifen! Aber ganz sicher nicht, in dem er DAS mit einer Zwangsversicherung (die meist nur ueber Betrug greift) finanziert!!!

    STIN: In TH funktionieren die Maerkte nicht mehr!!!

    naja, auch nicht viel schlechter, als in anderen Ländern. Das eine funktioniert, das ander nicht.
    Ist nun eben so…..
    In DACH funktioniert die Gesundheitsfürsorge auch nicht mehr zu 100% – ich würde sagen: 70-80%.
    Wer keine Zusatzversicherung hat, muss eigentlich alles – was irgendwie nützlich ist, selbst bezahlen.

    Egal ob Augendruck-Messung oder sonstige zusätzlichen nötigen Laboruntersuchungen – alles ist selbst zu bezahlen.
    Mir ist das egal, aber es gibt sicher viele Menschen, Ehepaare – die älter sind und nun vieles dazu zahlen müssen.

    Die Zeiten wo alles von der AOK usw. übernommen wurde, sind längst vorbei.

    Was hat DAS miteinander zu tun!? Die Maerkte in D funktionieren noch! Aber in TH NICHT! 👿

    STIN: Die StaatsKHs waren mal gut!!!
    Und es sind dort immer noch die Aerzte taetig , die die vielen PrivatKliniken betreiben!

    ja, die waren mal nicht so schlecht – trifft es besser. Gut waren sie nie….
    Seit 2001, als Thaksin dann diese 30-Baht Karte eingeführt hat, kamen die KHs ins straucheln. Die guten Ärzte
    wanderten dann ab in die PKHs und zurück blieben dann die 3.klassigen Ärzte und jene, deren Diplom in einem
    PKH niemals durchrutschen würde, weil es ein Fake-Diplom ist.

    Kann ich mich darauf berufen!?? Oder ist das nur wieder das uebliche Geschwurbel???? 👿

    STIN: Wie kann es sein, ein Auslaender wird in einem StaatsKH “schlecht” oder
    gar garnicht versorgt, damit er in ein PKH geht????

    ganz einfach: in Staats-KHs arbeiten Ärzte, die nicht nach intern. Standards ausgebildet wurden,
    tw. nicht mal nach Thai-Standards. Wir haben soeben einen Kundenauftrag, wegen der Suche nach einer
    geeigneten Krankenversicherung, die auch TH abdeckt. Wir haben für diesen Kunden die Würzburger-KV abgeschlossen.
    Der Mann ist einmal im staatlichen KH gelegen, er meinte – niemals wieder. Absolutes Chaos…..
    Alles schnutzig, kein wirklich kompetenter Arzt und schon gar keiner, der Englisch sprechen kann.

    Wenn man beginnt, Ausländer in Staats-KHs zu bringen, ist eine Anklage in Den Haag vermutlich die Folge.
    Vor allem dann, wenn ein Arzt mit gekauften Diplom einen Touristen verpfuscht und der sein ganzes Leben dann leiden muss.

    Es gibt ein paar gute staatliche KH´s, nur die haben dann auch recht hohe Preise für Ausländer.

    Auch das beantwortet meine Feststellung/ Frage ueberhaupt nicht!
    Ausserdem, seit wann gibt es in StaatsKHs unterschiedliche Preise????

    STIN: Nicht nur im Gesundheitsbereich! Unis, Bildung, Hochwasserbekaempfung, Fuehrerscheinausbildung, ……!
    Es ist ueberall der selbe billige Trick!!!

    ja, alle wollen was verdienen. Ist normal heutzutage…..
    Von Luft und Liebe wird man nicht satt.

    Und deswegen macht man die Arbeitskraft-Maerkte vorsaetzlich kaputt und schreit dann noch nach Subventionen , wenn man den Personalueberhang nicht bezahlen kann!!
    Nein, hier muss der Staat eingreifen!!!!

    STIN: Die StaatsKHs waren mal gut!!!
    Und es sind dort immer noch die Aerzte taetig , die die vielen PrivatKliniken betreiben!

    ja, die waren mal nicht so schlecht – trifft es besser. Gut waren sie nie….
    Seit 2001, als Thaksin dann diese 30-Baht Karte eingeführt hat, kamen die KHs ins straucheln. Die guten Ärzte
    wanderten dann ab in die PKHs und zurück blieben dann die 3.klassigen Ärzte und jene, deren Diplom in einem
    PKH niemals durchrutschen würde, weil es ein Fake-Diplom ist.

    DAS ist das Wirrste, was ich jemals gelesen habe! Sorry, eben wird es laecherlich!!!

    STIN: Uebrigens, zum Beispiel Venezuella dreht, nach dem sie viel, viel Lehrgeld zahlen mussten, jetzt fuer viel Geld die meiste Privatisierung wieder zurueck!!!

    nein, die haben kein Lehrgeld bezahlt, die Privaten haben gut gewirtschaftet, so gut – das nun der Pleite-Staat Venezuela, die
    einfach enteignet um Kohle zu erhalten. Ähnlich die Goldmine in TH.
    Nur hat der Staat Venezuela noch nie erfolgreich etwas aufgebaut, das waren nur die Privaten – auch im Erdölsektor.

    Selten, das ein vom Staat aufgebautes und geführtes staatliches Unternehmen was taugt, sehr selten.

    Natuerlich haben die mit Staatseigentum unermesslichen Gewinn erwirtschaftet und es sind einige , die an der richtigen Stelle sassen, unermesslichreich geworden!!!

    STIN: Selten, das ein vom Staat aufgebautes und geführtes staatliches Unternehmen was taugt, sehr selten.

    Schneewittchen, was verstehst du unter „taugen“?! Ein Staatsbetrieb hat keine Gewinnerzielungsabsicht, MUSS aber Versorgung sicherstellen, auch die unwirtschaftlichen Bereiche!!
    Was soll da jetzt nicht „taugen“???????????????????????????????????????

    STIN: Die vielen angeblichen Privatisierungen in D sind keine Privatisierung, wie sie STIN TH ueberall ueberstuelpen will!!!!
    Die KHs (zB) werden lediglich privatrechtlich gefuehrt, es besteht aber weiterhin keine Geweinnerzielungsabsicht und es werden UEBERALL neben den ChefarztTarifen auch KassenTarife angeboten!!!

    nein, absolut falsch.
    Helios, Fresenius oder wie die 2 Giganten heissen, die vom Staat viele marode KHs aufkaufen, sind rein private Unternehmen und haben
    mit dem Staat nix zu tun. Die wollen Gewinne, das sind sie den Aktionären schuldig.
    Der Staat hat kein Mitspracherecht mehr. Weg ist weg…..

    Aber diese KHs laufen gut. Auch trotz Annahme von gesetzlichen Versicherten. Da man vieles dazu zahlen muss, machen die
    schon ihre Geschäfte.

    WIEVIEL KHs sind das denn? Zwei oder drei? LINK!!! oder Liar

    STIN: Ein Sozialversicherungsabkommen wurde viele Probleme loesen! Nur …… dann muessten viele, die von einem Interessenskonflikt sehr gut leben, nur noch von ehrlicher Arbeit leben!!!!!

    Interessenskonflikte gibt es viele. Trump ist nun voll damit – stört nur die Gegner. Sonst niemand.

    DAS beantwortet wieder ueberhaupt nicht meine Feststellung und ist nur Geschwurbel!!! 👿

    Du machst es dir sehr einfach und laesst all das unter den Tisch fallen!!! 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ich habe erst beim letzten DACH-Besuch eine PKV abgeschlossen, bei Hanse-Merkur – erstmal die nächsten paar Jahre.
      Danach werde ich sehen, was ich mache.

      So wie du das geschildert hast, koennte das Versicherungsbetrug sein, den du bei anderen aufs hoechste verdammst!!! Du hattest eine solche Versicherung schonmal und das muss man meiner Ansicht nach angeben! Weil dieser Sondertarif nur fuer eine begrenzte Zeit gilt!!

      nein, da verwechselst du was. Du kannst diesen Tarif für genau 365 Tage abschliessen. Danach musst du wieder neuen Antrag
      abschliessen. Dabei musst du aber in D sein und das vor dem Abflug abschliessen. Da ich jährlich sicher einmal nach DACH fliege,
      ist das für mich ideal. Bis 65 zumindest. Danach wird man sehen, wie wir das machen.

      STIN: Für was benötigt TH solche Typen – mal krass ausgedrückt. Die sollen nachhause fliegen und sich ins soziale Netz ihres Heimatstaates
      begeben.

      Naja, andere bauen sich hier illegale “Netzwerke” auf, DIE halte ich fuer schlimmer!!!

      das ist richtig, illegale Netzwerke sollte man in TH nicht versuchen aufzubauen, gibt ja andere Möglichkeiten, das
      legal zu machen. Über legales Sponsering z.B. Da gibt es in TH viele Optionen.
      Illegale Netzwerke, wie z.B. monatliche Zahlungen an Polizeichefs, damit man die Sperrstunde umgehen kann, könnte einem irgendwann
      auf den Fuss fallen – da hast du schon recht.

      STIN: Ich halte das fuer eine Luege!!! Liar
      Der Urlauber ohen Versicherung ist Selbstzahler, also Privatpatient!!

      Ich schreibe von Urlaubern mit Versicherung. Die sind auch Privatpatienten.
      Der ohne PKV natürlich auch, wenn er die Kohle dazu hat, hat aber so gut wie keiner.

      Kannst du da mal eine Zeichnung zu machen, versteht doch keiner!!!

      ich denke schon, das man es versteht, ansonsten googeln.

      Was sollen denn jetzt diese pauschalen Phrasen wieder? Alle konkretenBeispiele wurden bisherwiderlegt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      ne, ich warte noch drauf.

      Genau in den Faellen, bin ich der Meinung, der Staat oder
      ein vom Staat eingerichteter Fond oder die Versicherung der PKHs, muss dafuer einspringen!!!

      gibt es schon. Ist der Kompensationsfond für Touristen und beim Tourismus- und Sportminis­terium angesiedelt.
      Daraus werden dann Entschädigungen, PKH-Kosten usw. für Unfallopfer bezahlt, die unschuldig sind.

      Warum sollen den alles Touristen, die zum groessten Teil bereits
      ausreichend versichert sind, fuer diese Unzulaenglichkeiten aufkommen.

      nur Touristen, die nicht ausreichend oder gar nicht versichert sind, wie der Expat hier – die müssten eine
      Pflichtversicherung haben. Andere, die schon eine eigene haben, benötigen ja keine.
      Warum sollte also der thail Staat für einen Farang die KH Kosten tragen, der durch eigene Schuld einen Verkehrsunfall verursachte.
      Alles andere, Fahrerflucht usw. wird eh aus dem Fond bezahlt. Um die geht es gar nicht, sondern nur um Touristen, die
      in TH krank werden und nicht versichert sind.

      Fuer mich ist das alles nur Werbung fuer die notleidenden
      Versicherungsvertreter in der ExpadsGilde, die ja auch von etwas leben muessen!!!

      nein, ich habe meine Versicherung direkt online bei der Hanse-Merkur abgeschlossen, benötige keinen
      Expat-Versicherungsvertreter, sind zuviele Gauner darunter.

      Du behauptest also jetzt, Der Herr haette seine Rechnung im StaatsKH nicht bezahlt?????

      keine Ahnung ob und wieviel er dort bezahlt hat. Kann auch sein, das er dort Notfall-Behandlung wollte.
      Da werden die aber keine teuren Behandlungen durchführen, die schneiden dann höchstens den Fuss ab und geben den
      dann den dem Patienten auch noch zur Entsorgung mit. 🙂

      Die ganze Geschichte kommt mir erfunden vor!!!! Steckt da einer der beliebten Bettelaufrufe dahinter???

      schon wieder ein Fake aus deiner Sicht – ich glaube, du bist auch Fake 🙂
      Ne, der sieht schon recht tot aus.

      Und DA muss der Staat eingreifen! Aber ganz sicher nicht, in dem er
      DAS mit einer Zwangsversicherung (die meist nur ueber Betrug greift) finanziert!!!

      du meinst also, EU, USA, Australien usw. betrügen, wenn sie von Touristen Pflichtversicherungen verlangen, bevor sie das
      Visum ausstellen. Wahnsinn…..

      Aber diese KHs laufen gut. Auch trotz Annahme von gesetzlichen Versicherten. Da man vieles dazu zahlen muss, machen die
      schon ihre Geschäfte.

      WIEVIEL KHs sind das denn? Zwei oder drei? LINK!!! oder Liar

      die haben 110 Krankenhäuser ingesamt 68.000 Angestellte – die kaufen viele staatliche KHs auf.

      https://www.aerzteblatt.de/archiv/74550

      Sind die grössten der EU, andere gibt es auch nicht, die aufkaufen.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich mit einem Herzinfarkt 350km in das naechste Private gebracht werden muss,
    hat meine teure Versicherung auch keinen Sinn mehr!!!

    nein, dann sicher nicht. Solche Entfernungen zu Privat-KHs gibt es hier aber nicht.
    Max. 100km – da müsste ich aber genau in der Mitte zwischen Chiang Rai und Chiang Mai wohnen.

    Jaaaaa, im Isaan sind es dann auch 150km und dafuer braucht man >2 Std und das waren dann meist die letzten zwei!!! In BKK und Chiangmai ist naeher, aber dafuer gibt es dort viel, viel mehr Atemwegserkrankte!!! Ich benutze jetzt den 3. Tag die einfache Atemmaske und die hilft tatsaechlich!!!
    Ich denke, die Idee mit dem Kurort hat man hier eh aufgegeben, weil der Laerm nachts wird weiter geduldet.
    Bei den vielen Menschen mit Atemschutzmasken, wird sich keiner statt Kurschatten einen Lungenschatten einziehen wollen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich wurde jetzt wieder im staatlichen hervorragend und fuer reelle Preise (2mal etwa 900TB einmal mit roentgen, einmal mit Speicheluntersuchung) behandelt.

    ja, das können sie schon. Aber nehmen wir mal eine kompliziertere Krankheit, wie Kopfverletzung usw.
    Ich würde niemals zustimmen, das man z.B. meiner Frau in einem staatlichen KH die Schädeldecke öffnet o. dgl.

    Wieviel von den 30Mio Touristen (mit der 500TB-Versicherung) bekommen denn die Schaedeldecke in TH geoeffnet?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bangkok Hospital holt auch mit Heli ab. Kein Problem – zahlt alles die Versicherung.

    Jaaaaa, Schneewittchen, nur der eine Helikopter kann sich nicht teilen!!! Wennmir als 65jaehriger 2 Notfaelle mit jungen Menschen dazwischen kommen, war es das dann!!!
    War bei meinem Vater so!!!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht mal einen Blinddarm würde ich operieren lassen – ich habe das KH in Petchaburi mal kennenlernen dürfen.
    Ein Wahnsinn…..

    DAS war vor der Reform, da hat sich vieles geaendert und ausserdem hast du die Familienangehoerigen, die vor den Betten lagen als Patienten gezaehlt! Ein typischer STIN-Irrtum!!! 555555555555555555555555555555555555555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht mal einen Blinddarm würde ich operieren lassen – ich habe das KH in Petchaburi mal kennenlernen dürfen.
    Ein Wahnsinn…..

    Stimmt 150km mit einem BlinddarmDurchbruch, waere echt der Wahnsinn!
    Da ich gerade die Sirene vom Rettungswagen hoere, …. wir haben heute einen hervorragenden Rettungsdienst und hatten jetzt schon zweimal an den heissen tagen NULL-VTs!!! Alles nur mit staatlichem KH und den Notaerzten daraus!!!

    exil: Hier lässt man keinen verrecken, Ausländer hin oder her, es gilt in zivilisieren Ländern immer noch der hippokratische Eid und Ärzte sind verpflichtet zu helfen.

    Denn hat es frueher in TH nicht gegeben, aber ich bin sicher, das wird in einem der 500 neuen Gesetzen geregelt!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: naja, nehmen wir mal an – die Versicherung kostet 500 Baht pro Aufenthalt für bis zu 30 Tage – also ein Monat.
    Nehmen wir man an, der Tourist wird krank und geht ins PKH.
    Meinst du nicht auch, das die dann für diese 500 Baht auch Leistung bringen? Ich denke schon

    Für 500 THB/Monat bekommt man als Farang in Thailand garnix,
    schon garkeine Versicherung für eine Behandlung in einem PKH.

    Das ist nicht richtig. Die AIA bietet für Farangs die gleichen Tarife an, wie für Thais.
    Ob die was für 500 Baht/mtl anbieten, weiss ich nicht.

    Ich weiss aber, das die Ausländer eine Versicherung abschliessen können, die ca. 2500 pro Jahr kostet.
    Einige Farangs haben die seinerzeit abgeschlossen, wurde dann aber leider korrigiert – nur Ausländer aus Asien.

    :Liar: Das ist Schnee von gestern und wurde HIER ausfuehrlich abgehandelt!!!!!!
    Diese Versicherung gab es und viele haben sie in Anspruch genommen!!!! (Heute >3.000TV/a).
    Damit gingen aber den PKHs viele moegliche Zwangspatienten zu den Wucherpreisen durch die Lappen. DESWEGEN hat man das dann wieder abgeschafft!
    ZUFAELLIGERWEISE traten DANN mehr Faelle auf, wo zwangsweise eingewiesene in den PrivatKHs ihre Rechnngen nicht bezahlen konnten! Wenn es nicht so traurig waere, koennte man echt lachen! 😥 😥 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da es keine gute Werbung fuer den Tourismus ist, wollte ich das
    lange mit der Atemschutzmaske nicht machen, aber jetzt laufen ja immer mehr damit rum!

    ich fahre Motorrad immer mit Atemschutzmaske – das ganze Jahr durch, auch in Rayong. Weil man ansonsten den Staub vom Vordermann
    frisst. Muss nicht sein…..

    Der Russ von den DieselDreckschleudern ist schlimmer!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist also auch eine Krankenversicherung, mit der man auch in
    die Privat-Kliniken gehen kann??? Mit der man auch Medikamente bekommt????

    man kann sich das aussuchen. Hab ich ein Limit von ca 1 Million EUR – dann kann ich wählen, in welches PKH ich gehe.
    Bei den günstigeren hab ich dann halt länger was davon, bei den teuren ist der Betrag dann schneller aufgebraucht.

    Den Unterschied zwischen PKH und PrivatKlinik in TH und stationaerer und ambulanter Behandlung kennst du aber schon!?? Scheint eher wieder mal nicht so zu sein!!!
    Also noch ein Versuch!! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Ausserdem wird das ja sicherlich von der Regierung dann festgelegt, bis wieviel die PKHs leisten müssen.
    Wenn es auch nur bis 250.000 Baht ist, sind die 500 Baht auf jeden Fall wieder herin und von Abzocke kann dann
    keine Rede mehr sein.

    Schon wieder nachgebessert! Vorhin waren es noch 500.000-1.000.000TB! Laecherlich! Dieser “Vorschlag” existiert schon seit Jahren und keiner kann Fakten nennen!!!

    nein, nur ergänzt. Ist ja noch nicht umgesetzt.

    Vorhin waren es noch 500.000-1.000.000TB! Laecherlich! Dieser “Vorschlag” existiert schon seit Jahren und keiner kann Fakten nennen!!!

    richtig, vll sind es auch nur 100.000. Weiss ja noch keiner.
    Mal sehen ob es überhaupt kommt. Ansonsten werden halt viele Ausländer ins KH gebracht, egal ob staatlich oder
    privat und diese KHs bleiben dann auf den Kosten sitzen und dieses Geld fehlt dann für die Thais.
    Ist nicht richtig, nur weil der Farang seine Kohle vorher in Pattaya verblasen hat. Nun soll der Thai dann für diesen Farang
    zahlen – nein, absolute Schweinerei.

    :Liar: Wo sind die konkreten Faelle???? Auch dieser Expat hier in dem Fall hat keine Schulden hinterlassen!!!!!!!!!
    Es ist nun mal ein riesiger Unterschied, ob miteiner 500TB-Zwangsversicherung ALLES oder nur 100.000TB stationaere Behandlung abgedeckt ist!!! Da sind zB auch NUR die Medikamente mit drin, die man in den Tagen im KH braucht!!!!!!!!!!!!!!!
    Natuerlich ist auch eine Fahrerflucht nicht gedeckt, auch wenn das PKH dem Patienten einen Vordruck in Thai zum unterschreiben gibt, es waere ein normaler Unfall gewesen.
    Diese Art von Versicherungsbetrug, uebergehst du jetzt schon zum ZehntenMal!!! Der muss aber haeufig angewendet werden, weil sonst hilft auch die 500TB-Zwangs-Chaos”Versicherung” nichts!!!
    Ich halte es fuer eine Zumutung ohne Gleichen, so etwas Unausgegorenes ueberhaupt nur zu erwaehnen und damit den guten Ruf der Reform in den Dreck zu treten!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei den aufgeblasenen Preisen hat man doch keinen realistischen Gegenwert.

    sind keine aufgeblasenen Preise. Im Gegenteil, Thai-PKHs sind wesentlich billiger als die KHs in USA, Australien, DACH,
    Holland usw. – sonst würden die Medical Touristen nicht nach TH fliegen, um sich dort behandeln zu lassen und die
    holl.

    :Liar: ich habe schon mehrmals hier belegt, viele kommen nur nach TH, weil sie zB in D zu ihrem eigenen Schutz auf Wartelisten stehen, weil ein Transplantation nicht durchgefuehrt werden darf, wenn sie lebensverkuerzend ist!! Darueber wird man aber nicht aufgeklaert, weil das eben in TH nicht Gesetz ist! 👿
    Aehnliches gilt bei Geschlechtsumwandlungen!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hilft es mir, wenn ich fuer 500TB eine Deckung von bis zu 250.000TB habe,
    aber dafuer nur eine Drittel BlinddarmOP gedeckt ist!!?

    das hilft ungemein. Die teure Blinddarm-OP war im Bumruangrad-Hospital, eines der besten der Welt.
    Da kommt man mit 250.000 natürlich nicht weit. Eine Blinddarm-OP hier im Privat-Hospital McCormick – auch eines der
    guten PKHs in Chiang Mai, kostet um die 60.000 Baht im Einzelzimmer. Dann geh ich eben dorthin.
    Hab ich eine Versicherung mit 1 Million EUR – dann geh ich ins Bangkok Hospital, dort kostet sie wohl um die 300.000+ Baht.

    Eben waren es noch 100.000TB! 👿 es wird immer laecherlicher hier!!!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Taksin hat mit der 30-Bath-Luege die Wahl gewonnen!
    Jetzt ist die “Versicherung” nichts mehr wert (OTon STIN). Was kommt jetzt?

    gar nix wird kommen. Jeder Thai kann sich gratis behandeln lassen. Mit oder ohne Karte.
    Wird hier nicht mehr verlangt, nur mehr Personalausweis.

    Aber diese Behandlung ist doch nach euren Feststellung nichts wert und kann man keinem zumuten!!!!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Touristen waeren fuer 500TB/mtl versichert??? also 6.000TB im Jahr! Und die Thais?

    für die Thais sorgt der Staat durch Gratis-Behandlung. Brust-Entfernung bei Krebs, alles gratis. Hat Nachbarin
    machen müssen. Chemo bei einer anderen hier im Dorf, wegen Darmkrebs, auch alles gratis. Ist aber dann trotzdem gestorben.
    Also sie machen schon Gratis-Behandlung – bei komplizierten OPs halt nicht so toll. Ältere, also ab ca 70 behandelt man nicht mehr,
    die schickt man nachhause zum sterben. Zahlt sich nicht mehr aus, meinen sie dann. Die Oma meiner Frau war blind, hätte eine
    OP benötigt. Haben sie nicht gemacht, hab ich dann bezahlt – ich glaube damals um die 12.000 Baht. Dann konnte sie wieder
    TV gucken, zwar nur mehr auf einem Auge, das andere ging nicht mehr. Aber die hat dann 14 Jahre noch gesehen, ist 94 geworden.
    Meine Schwiegermutter das gleiche, da hat es dann schon 16.000 gekostet – macht das Staats-KH aber nicht mehr, zu alt.

    Du beantwortest auch hier wieder nicht meine Feststellung/ Frage!!!! 👿
    Ausserdem hatsich auch bei der behandlung der Alten etwas geaendert. Man sieht echt immer deutlicher, ihr seid nicht mehr in TH!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Angestellte drueckt mindestens 7.200TB im Jahr ab und der
    Arbeitgeber auch noch mal! Also 14.400TB! Wie kann das alles aufgehen??

    ja, geht auf. Die ANgestellte hat dann für läppische 7200 Baht First-Class Behandlung. Schon was feines….
    Sind alle ganz happy.

    :Liar: Mit 14.400 TB hat er sicher keine “First-Class-Behandlung”!! Auch da gibt es Betragsgrenzen. Der Blinddarm fuer 600.000TB ist da in der Regel nicht mehr drin!!!
    Bei der SFF war das aber abgedeckt, sogar fuer die ganze Familie!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum kommt mir jetzt wieder der Begriff Luegenpresse in den Kopf???

    du bist schon wieder voraus….
    Ist noch gar nicht fertig geplant und sicher, ob es überhaupt kommt. War ein Vorschlag der
    Gesundheitsministerin, mehr nicht. Warte mal ab…..

    Es wurde doch gerade erst angelehnt! Warum ruehrt ihr die Schei*se wieder auf!!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Man sollte nicht immer so schwarz sehen – weil irgendwann geht das in Fleisch und Blut über und man sieht dann
    auch die positiven Seiten im Leben nicht mehr. Daher springen auch soviele vom Balkon oder hängen sich in
    der Zugtoilette auf.

    Hast du Psychologie in TH studiert!? 5555555555555555555555555555555555555

    jein, nicht direkt Psychologie, aber Esoterik, Qi Gong, Tai Chi, positives Denken usw. im Selbststudium.
    Hab schon vor Jahren damit begonnen. Man bekommt ein komplett angenehmes Lebensgefühl.
    Dann noch die Umgebung mit Thais, die auch sehr viel positives ausstrahlen. Einfach herrlich….
    Heute kann mich nix aus der Ruhe bringen, wo ich vorher explodiert wäre. 🙂

    Laesst du dir deswegen, von den Armen die Fuesse waschen???
    Mit “Selbststudium” habt ihr schon oefters belegt, da kommen nur Knaller heraus!!
    5555555555555555555555555555555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      In BKK und Chiangmai ist naeher, aber dafuer gibt es dort viel, viel mehr Atemwegserkrankte!!!

      nicht das ich wüsste. Die tragen hier alle Masken, wenn sie ausser Haus gehen. Ist heuer aber nicht so schlimm.
      Hab fast umsonst gebucht. Aber egal….

      Wieviel von den 30Mio Touristen (mit der 500TB-Versicherung) bekommen denn die Schaedeldecke in TH geoeffnet?

      keine Ahnung, war nur ein Beispiel, dann halt Herzinfarkt, Schlaganfall oder sonst was.

      STIN: Bangkok Hospital holt auch mit Heli ab. Kein Problem – zahlt alles die Versicherung.

      Jaaaaa, Schneewittchen, nur der eine Helikopter kann sich nicht teilen!!! Wennmir als 65jaehriger 2 Notfaelle mit jungen Menschen dazwischen kommen, war es das dann!!!
      War bei meinem Vater so!!!!!!!

      das ist richtig, wenn zwei gleich zu bewertende Notfälle vorliegen, dann muss einer davon erstmal ins staatliche KH, der wird halt dann
      später abgeholt.

      STIN: Nicht mal einen Blinddarm würde ich operieren lassen – ich habe das KH in Petchaburi mal kennenlernen dürfen.
      Ein Wahnsinn…..

      DAS war vor der Reform, da hat sich vieles geaendert und ausserdem hast du die Familienangehoerigen, die vor den Betten lagen als Patienten gezaehlt! Ein typischer STIN-Irrtum!!! 555555555555555555555555555555555555555555555555555

      nein, das waren Patienten. Ich bin auch schon über welche drüber gestiegen, noch nicht lange her.
      Keine Familienangehörigen. Du drehst dir deine Welt schön, mach lieber Esoterik – dann fühlst du dich hervorragend und musst nicht
      alles schön schreiben.

      Es gab noch keine KH-Reform. Du lügst….. ansonsten bitte Link! Neuer Anstrich im Schlafsaal ist noch keine Reform.
      Hier ist alles beim alten, nix mit Reform.

      Stimmt 150km mit einem BlinddarmDurchbruch, waere echt der Wahnsinn!
      Da ich gerade die Sirene vom Rettungswagen hoere, …. wir haben heute einen hervorragenden Rettungsdienst und hatten jetzt schon zweimal an den heissen tagen NULL-VTs!!! Alles nur mit staatlichem KH und den Notaerzten daraus!!!

      dann hattet ihr vorher wohl einen schlechten Rettungsdienst. Nein, der funktioniert hier eigentlich schon seit Jahrzehnten.
      Keine Probleme, ist meist auch sehr schnell da, wenn er durchkommt.

      Denn hat es frueher in TH nicht gegeben, aber ich bin sicher, das wird in einem der 500 neuen Gesetzen geregelt!!!

      ich denke es gibt schon mehr als 500 neue Gesetze. Alleine der 44er wurde schon sehr oft angewendet.
      Leider 90% der Gesetze sind eher für den Mülleimer. Einzig das neue FS-Gesetz ist lobenswert.

      Damit gingen aber den PKHs viele moegliche Zwangspatienten zu den
      Wucherpreisen durch die Lappen. DESWEGEN hat man das dann wieder abgeschafft!

      Link!

      ZUFAELLIGERWEISE traten DANN mehr Faelle auf, wo zwangsweise eingewiesene in den PrivatKHs ihre Rechnngen nicht bezahlen konnten! Wenn es nicht so traurig waere, koennte man echt lachen!

      Link!

      Den Unterschied zwischen PKH und PrivatKlinik in TH und stationaerer und ambulanter Behandlung kennst du aber schon!?? Scheint eher wieder mal nicht so zu sein!!!
      Also noch ein Versuch!! 🙄

      ich schreibe von PKHs, nicht von den kleinen Klitschen der KH-Ärzte.

      Wo sind die konkreten Faelle???? Auch dieser Expat hier in dem Fall hat keine Schulden hinterlassen!!!!!!!!!

      keine Ahnung, er hat sich auf jeden Fall schon behandeln lassen, ev. haben sie ihn dann wegen Nichtzahlung die weitere Behandlung
      verweigert. Er schrieb selbst, er hätte kein Geld für ein Krankenhaus.

      Diese Art von Versicherungsbetrug, uebergehst du jetzt schon zum ZehntenMal!!! Der muss aber haeufig angewendet werden, weil sonst hilft auch die 500TB-Zwangs-Chaos”Versicherung” nichts!!!

      weil ich hier keinen Betrug sehe.
      Mach mal eine Zeichnung…..

      Ich halte es fuer eine Zumutung ohne Gleichen, so etwas Unausgegorenes ueberhaupt nur zu erwaehnen und damit den guten Ruf der Reform in den Dreck zu treten!!!!

      das kann man umgehen, indem man einfach das ausgegorene Modell der Deutschen übernimmt. 1:1
      Dann muss man kein neues Konzept erstellen. Das deutsche läuft nun schon seit 1990 etwa. Jeder Ausländer mit Visa-Pflicht
      muss sich beim Visa-Antrag eine Pflicht-Versicherung besorgen – ohne diesem keine Einreise nach Deutschland.

      Das einfach übernehmen. Was die armen Thais können, werden wohl die reichen Farangs auch schaffen.
      Das könnte man dann ganz einfach so machen, wie Vietnam oder Australien. Jeder Thailand-Reisende benötigt
      ein E-Visa und da ist dann gleich die Versicherungsgebühr zu bezahlen, ja nach AUfenthaltsdauer.

      Ich benötige für Vietnam auch so ein E-Visa, für Australien auch. Geht in 5 Minuten und man kann das so
      einrichten, zahlbar mit Lastschrift, Paypal oder Kreditkarte. Fertig und Thailand hat Milliarden für die eigenen KHs
      zum sanieren.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die haben dann eine
    PKV und können sich in sehr guten PKHs behandeln lassen.

    Die medizinische Versorgung in privaten Thai Krankenhäusern war früher
    sehr gut verglichen mit DACH.
    Damals gab es auch noch Ärzte und Krankenhaus Chefs die nicht nur
    aufs Geld gesehen haben.
    Dies ist heute anders.
    Ich hätte früher nie irgendetwas in LUX machen lassen.
    Seit 2 Jahren lass ich meine Dental Reparaturen lieber in LUX machen
    obwohl ich auch dort Alles selbst bezahlen muss!
    Aber es ist billiger und sicherer als in Thailand denn ich zahle auch als
    Privatpatient den mit der gesetzlichen Krankenkasse ausgehandelten Tarif.
    Ausserdem sind viele Luxemburger mit ihren Dentalarbeiten lieber
    nach z.B. Ungarn gegangen weil es dort viel billiger war.
    Darauf haben sich die Luxemburger Zahnklempner eingestellt.
    In Thailand findet man in den PKHs heute im Dentalbereich
    eigentlich nur noch Vertreter der Implantatindustrie.
    Mir wollte man schon mehrmals Implantate andrehen obwohl
    ich mit Kronen und Brücken sehr zufrieden bin.
    Da es hier auf keinem Gebiet eine wirkliche Kontrolle gibt
    wird auch gerade die PKH Industrie hier zum Spielplatz
    von Geschäftemachern und Betrügern!
    Nur ein Beispiel: Ich werde mir bei meinem nächsten Besuch
    in LUX eine Brücke erneuern lassen und 2 Zähne erstmals überkronen.
    Kostet nach Kostenvoranschlag in LUX knapp 2.000€
    Im Phyathai und Samitivej in unserem Wohnort hätte es auch
    an die 50.000THB gekostet.
    Wozu soll ich im heutigen Thailand ein solches Risiko eingehen?
    Vor ein paar Jahren hätte ich nicht im Traum daran gedacht
    soetwas nicht in Thailand machen zu lassen.
    So ändern sich die Zeiten!

  8. Avatar exil sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was interessiert das einen Westler, der eine gute PKV hat. Der weiss, in TH ist er gut versorgt und geht halt nach
    TH. Zückt die Karte und hat mit den Kosten nix mehr am Hut. Sabai, sabai……

    Und was ist mit dir?

    Fliegst immer nach Europa um dich durchchecken zu lassen und in einem Medizinischem Notfall, sofort ab in die Heimat. Hauptsachen in Thailand ist alles so super!

    Hier lässt man keinen verrecken, Ausländer hin oder her, es gilt in zivilisieren Ländern immer noch der hippokratische Eid und Ärzte sind verpflichtet zu helfen.

    Unser Nachbar und mittlerweile einer meiner besten Freunde ist hier Haus und Notarzt. Es gibt sehr viele Fälle bei denen er Hilfe leistet und dafür keine Bezahlung erhält, aber ihm würde nie einfallen als erstes danach zu fragen wer für seine Arbeit aufkommt.

    • STIN STIN sagt:

      Fliegst immer nach Europa um dich durchchecken zu lassen und in
      einem Medizinischem Notfall, sofort ab in die Heimat. Hauptsachen in Thailand ist alles so super!

      das ist richtig. Ich spreche auch nicht von mir. Ich verbinde Familien und Firmen-Besuch damit und lass mich dann
      gleich in DACH durchecken. Ich meinte aber eigentlich jene Expats, die kaum in die Heimat kommen. Die haben dann eine
      PKV und können sich in sehr guten PKHs behandeln lassen.

      Ich habe erst beim letzten DACH-Besuch eine PKV abgeschlossen, bei Hanse-Merkur – erstmal die nächsten paar Jahre.
      Danach werde ich sehen, was ich mache.

      Hier lässt man keinen verrecken, Ausländer hin oder her, es gilt in zivilisieren Ländern immer noch der hippokratische Eid und Ärzte sind verpflichtet zu helfen.

      nein, wenn er versichert ist – und das sind i.d.R. die meisten, dann nicht. Aber in TH auch nicht. Seit 2012 müssen alle PKHs
      jeden Farang oder Thai im Notfall aufnehmen, stabilisieren und transportfähig machen. Erst dann kann er in ein staatliches
      KH transportiert werden, wenn er keine Versicherung hat oder nicht zahlen will.

      In Österreich und auch in Deutschland sind zigtausende nicht versichert. Für die gilt dann die Notversorgung, d.h. sie bekommen dann
      nur eine Behandlung bei Schmerzen und akuten Problemen. Also auch ähnlich wie in Thailand.

      Es gibt sehr viele Fälle bei denen er Hilfe leistet und dafür keine Bezahlung erhält, aber ihm würde nie einfallen als erstes danach zu fragen wer für seine Arbeit aufkommt.

      ja, das ist dann aber eher die Ausnahme. KHs können das nicht, wäre Untreue und strafbar.
      Bin ich in A also nicht versichert, bekomme ich nur eine Notversorgung.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: und zweitens wenn ich wirklich etwas hätte
    würde sie mich in ein staatliches Krankenhaus bringen und die Ärzte
    dort direkt bezahlen.

    Wenn ich mit einem Herzinfarkt 350km in das naechste Private gebracht werden muss, hat meine teure Versicherung auch keinen Sinn mehr!!!
    Ich wurde jetzt wieder im staatlichen hervorragend und fuer reelle Preise (2mal etwa 900TB einmal mit roentgen, einmal mit Speicheluntersuchung) behandelt.
    Ich bewege mich jetzt ausser Haus nur noch mit Atemschutzmaske herum, weil es einVielfaches an indirekten Verkehrstoten gibt, durch die heftige Luftverschmutzung und die stark verbreiteten Atemwegserkrankungen.
    Da es keine gute Werbung fuer den Tourismus ist, wollte ich das lange mit der Atemschutzmaske nicht machen, aber jetzt laufen ja immer mehr damit rum!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ich mit einem Herzinfarkt 350km in das naechste Private gebracht werden muss,
      hat meine teure Versicherung auch keinen Sinn mehr!!!

      nein, dann sicher nicht. Solche Entfernungen zu Privat-KHs gibt es hier aber nicht.
      Max. 100km – da müsste ich aber genau in der Mitte zwischen Chiang Rai und Chiang Mai wohnen.
      Meist funktioniert das dann aber so, das man erst ins normale KH gebracht wird und dann bringt einen der Krankenwagen ins
      nächste PKH – Bangkok Hospital holt auch mit Heli ab. Kein Problem – zahlt alles die Versicherung.

      Ich wurde jetzt wieder im staatlichen hervorragend und fuer reelle Preise (2mal etwa 900TB einmal mit roentgen, einmal mit Speicheluntersuchung) behandelt.

      ja, das können sie schon. Aber nehmen wir mal eine kompliziertere Krankheit, wie Kopfverletzung usw.
      Ich würde niemals zustimmen, das man z.B. meiner Frau in einem staatlichen KH die Schädeldecke öffnet o. dgl.
      Nicht mal einen Blinddarm würde ich operieren lassen – ich habe das KH in Petchaburi mal kennenlernen dürfen.
      Ein Wahnsinn…..

      Da es keine gute Werbung fuer den Tourismus ist, wollte ich das
      lange mit der Atemschutzmaske nicht machen, aber jetzt laufen ja immer mehr damit rum!

      ich fahre Motorrad immer mit Atemschutzmaske – das ganze Jahr durch, auch in Rayong. Weil man ansonsten den Staub vom Vordermann
      frisst. Muss nicht sein…..

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, nehmen wir mal an – die Versicherung kostet 500 Baht pro Aufenthalt für bis zu 30 Tage – also ein Monat.
    Nehmen wir man an, der Tourist wird krank und geht ins PKH.
    Meinst du nicht auch, das die dann für diese 500 Baht auch Leistung bringen? Ich denke schon

    Für 500 THB/Monat bekommt man als Farang in Thailand garnix,
    schon garkeine Versicherung für eine Behandlung in einem PKH.
    Ich bezahle 9.000THB pro Monat für eine Versicherungssumme
    von 3 Mio THB pro Jahr.
    Meine Frau bezahlt für sich und die Ziehkinder bei der gleichen Gesellschaft
    600THB/Monat bei einer Höchstsumme von 1 Mio THB/Jahr
    Wenn man uns eine Pflichtversicherung für 3.000 THB /Monat
    bei 1 Mio Höchstsumme pro Jahr anbieten würde wäre ich sofort dabei.

    Meine Frau hält meine Versicherung für unnütze Geldverschwendung.
    Erstens sei ich kerngesund und zweitens wenn ich wirklich etwas hätte
    würde sie mich in ein staatliches Krankenhaus bringen und die Ärzte
    dort direkt bezahlen.
    Und was Vorsorge angeht: Die PKHs bieten so billige
    Vorsorgeuntersuchungen an, dass sich dafür keine Versicherung lohnt.
    Natürlich muss man dort aufpassen weil die einem eine Krankheit
    einreden. Aber dies macht die gesamte Pharmaindustrie!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: naja, nehmen wir mal an – die Versicherung kostet 500 Baht pro Aufenthalt für bis zu 30 Tage – also ein Monat.
      Nehmen wir man an, der Tourist wird krank und geht ins PKH.
      Meinst du nicht auch, das die dann für diese 500 Baht auch Leistung bringen? Ich denke schon

      Für 500 THB/Monat bekommt man als Farang in Thailand garnix,
      schon garkeine Versicherung für eine Behandlung in einem PKH.

      Das ist nicht richtig. Die AIA bietet für Farangs die gleichen Tarife an, wie für Thais.
      Ob die was für 500 Baht/mtl anbieten, weiss ich nicht.

      Ich weiss aber, das die Ausländer eine Versicherung abschliessen können, die ca. 2500 pro Jahr kostet.
      Einige Farangs haben die seinerzeit abgeschlossen, wurde dann aber leider korrigiert – nur Ausländer aus Asien.
      Aber für 6000 Baht im Jahr, kann das schon möglich sein – viel mehr wird die Versicherung sicher nicht kosten.

      Du zahlst 9000 pro Monat – das ist viel. Vermutlich über 65.
      Weil unter 65 gibt es bei Hanse Merkur Versicherung für 40 EUR monatlich. Die hab ich nun ein Jahr, mit Verlängerung bis 65.
      Dann geht es auch hoch auf 190 EUR.

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber hier ist Thailand. Hier gibts für Ausländer nur Abzocke.
    Und sicher keine Leistung.

    naja, nehmen wir mal an – die Versicherung kostet 500 Baht pro Aufenthalt für bis zu 30 Tage – also ein Monat.
    Nehmen wir man an, der Tourist wird krank und geht ins PKH.
    Meinst du nicht auch, das die dann für diese 500 Baht auch Leistung bringen? Ich denke schon……

    ICH denke ihr bessert staendig nach und ein weiteres Chaos”Konzept” wird der Reformregierung uebergestuelpt! 👿
    Es ist also auch eine Krankenversicherung, mit der man auch in die Privat-Kliniken gehen kann??? Mit der man auch Medikamente bekommt????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem wird das ja sicherlich von der Regierung dann festgelegt, bis wieviel die PKHs leisten müssen.
    Wenn es auch nur bis 250.000 Baht ist, sind die 500 Baht auf jeden Fall wieder herin und von Abzocke kann dann
    keine Rede mehr sein.

    Schon wieder nachgebessert! Vorhin waren es noch 500.000-1.000.000TB! Laecherlich! Dieser “Vorschlag” existiert schon seit Jahren und keiner kann Fakten nennen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es auch nur bis 250.000 Baht ist, sind die 500 Baht auf jeden Fall wieder herin und von Abzocke kann dann
    keine Rede mehr sein.

    Bei den aufgeblasenen Preisen hat man doch keinen realistischen Gegenwert. Was hilft es mir, wenn ich fuer 500TB eine Deckung von bis zu 250.000TB habe, aber dafuer nur eine Drittel BlinddarmOP gedeckt ist!!?
    In TH wird eine Marktverzerrung durchgefuehrt, in dem man zB alle Herzspezialisten vom Markt nimmt, egal ob man sie braucht oder nicht, um dann Phantasiepreise verlangen zu koennen!!! Ich bin dafuer versichert! Aber die Thais werden abgezockt! Und meine Kinder und meine Frau auch!!!
    Taksin hat mit der 30-Bath-Luege die Wahl gewonnen! Jetzt ist die “Versicherung” nichts mehr wert (OTon STIN). Was kommt jetzt?
    Die Touristen waeren fuer 500TB/mtl versichert??? also 6.000TB im Jahr! Und die Thais? Der Angestellte drueckt mindestens 7.200TB im Jahr ab und der Arbeitgeber auch noch mal! Also 14.400TB! Wie kann das alles aufgehen?? Und die Touristen duerfen damit auch noch in die Kliniken und bekommen dauerhaft Medikamente, nicht nur fuer den stationaeren Aufenthalt!!!!!
    Warum kommt mir jetzt wieder der Begriff Luegenpresse in den Kopf???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man sollte nicht immer so schwarz sehen – weil irgendwann geht das in Fleisch und Blut über und man sieht dann
    auch die positiven Seiten im Leben nicht mehr. Daher springen auch soviele vom Balkon oder hängen sich in
    der Zugtoilette auf.

    Hast du Psychologie in TH studiert!? 5555555555555555555555555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Positiv denken, dann klappt es auch mit der Nachbarin oder so 🙂

    Bist du verliebt? DAS wuerde einiges erklaeren!!!

    • STIN STIN sagt:

      Es ist also auch eine Krankenversicherung, mit der man auch in
      die Privat-Kliniken gehen kann??? Mit der man auch Medikamente bekommt????

      man kann sich das aussuchen. Hab ich ein Limit von ca 1 Million EUR – dann kann ich wählen, in welches PKH ich gehe.
      Bei den günstigeren hab ich dann halt länger was davon, bei den teuren ist der Betrag dann schneller aufgebraucht.

      STIN: Ausserdem wird das ja sicherlich von der Regierung dann festgelegt, bis wieviel die PKHs leisten müssen.
      Wenn es auch nur bis 250.000 Baht ist, sind die 500 Baht auf jeden Fall wieder herin und von Abzocke kann dann
      keine Rede mehr sein.

      Schon wieder nachgebessert! Vorhin waren es noch 500.000-1.000.000TB! Laecherlich! Dieser “Vorschlag” existiert schon seit Jahren und keiner kann Fakten nennen!!!

      nein, nur ergänzt. Ist ja noch nicht umgesetzt.

      Vorhin waren es noch 500.000-1.000.000TB! Laecherlich! Dieser “Vorschlag” existiert schon seit Jahren und keiner kann Fakten nennen!!!

      richtig, vll sind es auch nur 100.000. Weiss ja noch keiner.
      Mal sehen ob es überhaupt kommt. Ansonsten werden halt viele Ausländer ins KH gebracht, egal ob staatlich oder
      privat und diese KHs bleiben dann auf den Kosten sitzen und dieses Geld fehlt dann für die Thais.
      Ist nicht richtig, nur weil der Farang seine Kohle vorher in Pattaya verblasen hat. Nun soll der Thai dann für diesen Farang
      zahlen – nein, absolute Schweinerei.

      Bei den aufgeblasenen Preisen hat man doch keinen realistischen Gegenwert.

      sind keine aufgeblasenen Preise. Im Gegenteil, Thai-PKHs sind wesentlich billiger als die KHs in USA, Australien, DACH,
      Holland usw. – sonst würden die Medical Touristen nicht nach TH fliegen, um sich dort behandeln zu lassen und die
      holl. Krankenkasse würde ihre Patienten mit komplizierten OPs nicht auf eigene Kosten nach Thailand schicken.
      Denen kommt der Flug samt OP billiger als in Holland. So sieht es aus…..

      Was hilft es mir, wenn ich fuer 500TB eine Deckung von bis zu 250.000TB habe,
      aber dafuer nur eine Drittel BlinddarmOP gedeckt ist!!?

      das hilft ungemein. Die teure Blinddarm-OP war im Bumruangrad-Hospital, eines der besten der Welt.
      Da kommt man mit 250.000 natürlich nicht weit. Eine Blinddarm-OP hier im Privat-Hospital McCormick – auch eines der
      guten PKHs in Chiang Mai, kostet um die 60.000 Baht im Einzelzimmer. Dann geh ich eben dorthin.
      Hab ich eine Versicherung mit 1 Million EUR – dann geh ich ins Bangkok Hospital, dort kostet sie wohl um die 300.000+ Baht.

      Ich wähle also das PKH je nach Limit aus.

      Taksin hat mit der 30-Bath-Luege die Wahl gewonnen!
      Jetzt ist die “Versicherung” nichts mehr wert (OTon STIN). Was kommt jetzt?

      gar nix wird kommen. Jeder Thai kann sich gratis behandeln lassen. Mit oder ohne Karte.
      Wird hier nicht mehr verlangt, nur mehr Personalausweis.

      Die Touristen waeren fuer 500TB/mtl versichert??? also 6.000TB im Jahr! Und die Thais?

      für die Thais sorgt der Staat durch Gratis-Behandlung. Brust-Entfernung bei Krebs, alles gratis. Hat Nachbarin
      machen müssen. Chemo bei einer anderen hier im Dorf, wegen Darmkrebs, auch alles gratis. Ist aber dann trotzdem gestorben.
      Also sie machen schon Gratis-Behandlung – bei komplizierten OPs halt nicht so toll. Ältere, also ab ca 70 behandelt man nicht mehr,
      die schickt man nachhause zum sterben. Zahlt sich nicht mehr aus, meinen sie dann. Die Oma meiner Frau war blind, hätte eine
      OP benötigt. Haben sie nicht gemacht, hab ich dann bezahlt – ich glaube damals um die 12.000 Baht. Dann konnte sie wieder
      TV gucken, zwar nur mehr auf einem Auge, das andere ging nicht mehr. Aber die hat dann 14 Jahre noch gesehen, ist 94 geworden.
      Meine Schwiegermutter das gleiche, da hat es dann schon 16.000 gekostet – macht das Staats-KH aber nicht mehr, zu alt.

      Der Angestellte drueckt mindestens 7.200TB im Jahr ab und der
      Arbeitgeber auch noch mal! Also 14.400TB! Wie kann das alles aufgehen??

      ja, geht auf. Die ANgestellte hat dann für läppische 7200 Baht First-Class Behandlung. Schon was feines….
      Sind alle ganz happy.

      Warum kommt mir jetzt wieder der Begriff Luegenpresse in den Kopf???

      du bist schon wieder voraus….
      Ist noch gar nicht fertig geplant und sicher, ob es überhaupt kommt. War ein Vorschlag der
      Gesundheitsministerin, mehr nicht. Warte mal ab…..

      STIN: Man sollte nicht immer so schwarz sehen – weil irgendwann geht das in Fleisch und Blut über und man sieht dann
      auch die positiven Seiten im Leben nicht mehr. Daher springen auch soviele vom Balkon oder hängen sich in
      der Zugtoilette auf.

      Hast du Psychologie in TH studiert!? 5555555555555555555555555555555555555

      jein, nicht direkt Psychologie, aber Esoterik, Qi Gong, Tai Chi, positives Denken usw. im Selbststudium.
      Hab schon vor Jahren damit begonnen. Man bekommt ein komplett angenehmes Lebensgefühl.
      Dann noch die Umgebung mit Thais, die auch sehr viel positives ausstrahlen. Einfach herrlich….
      Heute kann mich nix aus der Ruhe bringen, wo ich vorher explodiert wäre. 🙂

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: emi_rambus :

    …Kein Pauschal Tourist, der sich so etwas zu hause NIEMALS leisten kann, braucht eine solche Subventions Versicherung fuer diese superteuren KHs….

    ben: Könntest Du mal erklären, was Dein extrem Geschwurbel mit meiner Erklärung zu tun hat, dass es gut wäre, wenn für Expats eine obligatorische Versicherung zur Deckung der minimalen Gesundheitskosten eingeführt würde – hat nichts mit Subvention zu tun, sondern ermöglicht eine bezahlbare Alternative zu den extrem teuren Expat Krankenkassen…

    Kannst du mal richtig zitieren, damit man nachvollziehen kann, wo ich etwas in der Art gesagt gesagt haben soll!? In dem Sumpf findet man nichts!

    ben: hat nichts mit Subvention zu tun, sondern ermöglicht eine bezahlbare Alternative zu den extrem teuren Expat Krankenkassen…

    Natuerlich ist es eine Subvetion , wenn >30 Mio Touristen 500TB (?) mtl zahlen muessen. damit 100.000 Expats eine geunstige Versicherung haben, wokeiner weiss was abgedeckt ist!
    So und jetzt nochmal:
    30 mio Touristen *500TB = 15mrdTB, …. wenn das keine Subvention ist!!!! Es wurde bisher immer nur von 10-100 Millionen gesprochen, die nicht gedeckt waeren UND davon war bisher immer alles ungedeckte Thai-Schuld!!!! Und was passiert dann mit dem “Rest” der 15 MrdTB?????????? Wenn das keine Subvention ist, dann muss es irgendwo versickern und viele ungewoehnlich reich werden!!!! 👿
    So undurchsichtig, unvollstaendig, … wie das bisher hier dargestellt wird, geht das fuer mich um einen Betrug, in den auch wieder die ReformRegierung verstrickt werden soll!!! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Natuerlich ist es eine Subvetion , wenn >30 Mio Touristen 500TB (?) mtl zahlen muessen. damit 100.000 Expats eine geunstige Versicherung haben, wokeiner weiss was abgedeckt ist!

      eine Versicherungsprämie – egal für was, ist eigentlich immer eine Subvention. Da zahlen Millionen von Menschen jahrzehntelang
      ein, damit sie jene subventionieren, die dann diese Versicherung in Anspruch nehmen. Würden alle Millionen das tun, wäre die
      Versicherung pleite.
      Ich hätte nix dagegen hier die Thais zu subventionieren, wenn ich z.B. 6000 Baht im Jahr zahlen müsste. Bei 30 Millionen Touristen die
      dann je 500 Baht für 1 Monat zahlen müssten, käme da schon eine schöne Summe zusammen. Da bliebe sicher noch was für die
      Rettung der staatlichen KHs übrig, weil von 30 Millionen Touristen, wird selten einer im Urlaub krank und viele haben dann
      auch noch eine eigene Versicherung, wie z.B. alle Privat-Versicherten in EU. Die würde ich davon nicht ausnehmen.
      Einfach für alle auf de nFLugpreis drauf knallen. Die Flüge sind derzeit eh so billig wie noch nie, das merken die
      Touristen gar nicht und sind dann angenehm im Land versichert und die KHs und PKHs müssen dann nicht auf ihr Geld verzichten.

      So undurchsichtig, unvollstaendig, … wie das bisher hier dargestellt wird, geht das fuer mich um einen Betrug, in den auch wieder die ReformRegierung verstrickt werden soll!!!

      siehe oben.

      Kein Betrug, läuft eigentlich dann so wie in Deutschland. Jeder Tourist, der für D ein Visum benötigt, wie wir für TH – muss
      eine Versicherung abschliessen. Das kann man gleich in der Botschaft machen. Was z.B. ADAC mit dem Geld macht, ist dann deren Bier.
      Ist auch kein Betrug…..

      Genauso würde ich es für TH machen, auf den Flugpreis wäre das einfachste, weil da werden schon die 500 Baht Flughafensteuer aufgeschlagen,
      dann macht man halt dann 1000 Baht draus, ist der gleiche Verwaltungsaufwand.

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Aber hier ist Thailand. Hier gibts für Ausländer nur Abzocke.
    Und sicher keine Leistung.

    So isses! Es wird nur staendig nachgebessert, aber es gibt auch hier wieder ueberhaupt kein nachvollziehbares Konzept!!!!STIN-maessig halt!!!
    Fuer 500TB , jetzt auf einmal monatlich, waere ich schon interessiert!!!!!!! Aber fuer was denn??????? Nur fuer eine Art UnfallVersicherung, die mit Betrug auch Fahrerflucht und anderes abdeckt?? Was ist mit Herzinfarkt? Bypass???? Ambulante Behandlung!?
    ICH und alle anderen sollen aufgrund dieser KinderAussagen ihren bestehenden Versicherungsvertrag (in TH) aufkuendigen und dann mit erheblichen Verlusten wieder neu abschliessen, weil sich das alles nur als Windei herausgestellt hat!??
    Wie soll das denn jetzt gehen? All die, die im Vertrauen auf die Versicherungsvertreter (die ja auch von etwas leben muessen) eine TTV (teureThailandVersicherung) abgeschlossen haben, die dann auch die teuren Tarife der PKHs abdeckt, sind doch dann wohl die Dummen, weil dann muessen sie monatlich nochma; eine fuer 500TB abschliessen, mit der , “weiss-keiner-richtig” was abgedeckt ist!
    Irgendwie wird das hier immer laecherlicher!!!

    • STIN STIN sagt:

      So isses! Es wird nur staendig nachgebessert,
      aber es gibt auch hier wieder ueberhaupt kein nachvollziehbares Konzept!!!!STIN-maessig halt!!!

      nein, die Gesundheitsministerin hat noch kein Konzept vorgelegt, sondern nur mal dies als Vorschlag eingebracht.
      Nicht mehr und nicht weniger….
      Sollte das von Prayuth akzeptiert werden, dann erst wird ein Konzept erstellt – das machen dann die Staatssekretäre im Gesundheitsministerium.
      Kann man eigentlich gleich das deutsche Modell übernehmen, funktioniert sehr gut.
      Man holt eine grosse Versicherung ins Boot – ev. AIA, AXA oder so was und kalkuliert mit denen dann das ganze aus.

      Fuer 500TB , jetzt auf einmal monatlich, waere ich schon interessiert!!!!!!! Aber fuer was denn??????? Nur fuer eine Art UnfallVersicherung, die mit Betrug auch Fahrerflucht und anderes abdeckt?? Was ist mit Herzinfarkt? Bypass???? Ambulante Behandlung!?

      ich würde sagen, alles ist abgedeckt. 500 Baht sind ca. 12 EUR. Damit bekomme ich auch in der EU eine Reise-Krankenversicherung,
      ohne Limit. Da ist dann alles abgedeckt. Auch ambulante Behandlung.
      Man kann dann noch, wie das bei meinem Sohn der Fall ist – mit den PKHs Verträge abschliessen und erstellt dann eine Liste,
      welche PKHs man verwenden darf. Das müssen dann nicht Weltklasse-PKHs sein, es reichen einfach gute PKHs, die intern. Standard
      erfüllen.

      ICH und alle anderen sollen aufgrund dieser KinderAussagen ihren bestehenden Versicherungsvertrag (in TH) aufkuendigen und dann mit erheblichen Verlusten wieder neu abschliessen, weil sich das alles nur als Windei herausgestellt hat!??

      Wie soll das denn jetzt gehen? All die, die im Vertrauen auf die Versicherungsvertreter (die ja auch von etwas leben muessen) eine TTV (teureThailandVersicherung) abgeschlossen haben, die dann auch die teuren Tarife der PKHs abdeckt, sind doch dann wohl die Dummen, weil dann muessen sie monatlich nochma; eine fuer 500TB abschliessen, mit der , “weiss-keiner-richtig” was abgedeckt ist!

      nein, kannst du ja behalten. Würde ich auch. Vll machen sie es ja so, das jene – die schon eine eigene Vrsicherung haben, die 500 Baht im
      Monat dann nicht zahlen müssen. Mal sehen, ob es überhaupt kommt, aber ich denke schon – weil es immer mehr Farangs, AUsseiger, Farang-Bettler
      usw. gibt, die mehr oder weniger schon pleite in TH rumreisen und sich bei Problemen kein KH leisten können, nicht mal ein staatliches.
      Für was benötigt TH solche Typen – mal krass ausgedrückt. Die sollen nachhause fliegen und sich ins soziale Netz ihres Heimatstaates
      begeben.

      Wie soll das denn jetzt gehen? All die, die im Vertrauen auf die Versicherungsvertreter (die ja auch von etwas leben muessen) eine TTV (teureThailandVersicherung) abgeschlossen haben, die dann auch die teuren Tarife der PKHs abdeckt, sind doch dann wohl die Dummen, weil dann muessen sie monatlich nochma; eine fuer 500TB abschliessen, mit der , “weiss-keiner-richtig” was abgedeckt ist!

      warum soll das keiner wissen, was abgedeckt ist?
      Da kommt dann schon eine Broschüre raus, die an die Farangs übergeben wird. War bei der wieder eingestellten Kankenversicherung
      auch der Fall. Wollte ich auf Empfehlung von einem Nitty-MOD auch schon abschliessen, war dann aber vorher wieder zu Ende.

      Also wenn das eingeführt wird, gibt es auch ein Konzept, die Versicherungen können das schon erstellen, keine Sorge.
      Bei dir ist immer alles lächerlich, obwohl es 199 Staaten weltweit machen. Ich kenne eigentlich keinen Staat, wo man als Tourist
      Gratis-Behandlung in einem guten KH erhält. Vll im Kongo…..:-)

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Sicher hat man ihm eine Amputation vorgeschlagen und er hat nicht zugestimmt. Ich nehme an , was anderes waere auch bei einer vorhandenen Krankenversicherung nicht herausgekommen, abgesehen von der Rechnung in MillionenHoehe!

    STIN: Sicher hat man ihm eine Amputation vorgeschlagen und er hat nicht zugestimmt. Ich nehme an , was anderes waere auch bei einer vorhandenen Krankenversicherung nicht herausgekommen, abgesehen von der Rechnung in MillionenHoehe!

    Gibt es jetzt Echo hier???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann man nicht sagen. Die staatlichen KHs sind sehr schnell mit der Amputation. Ist günstig, dauert nicht lange – ritsch/ratsch und
    das Problem ist gelöst.
    In den guten PKHs sieht es anders aus, da versucht man den Fuss zu erhalten. Man kassiert dann ja auch mehr von der
    PKV, BUPA usw.
    Also ist der Patient schon deshalb hier in besseren Händen, was interessiert mich – ob es Millionen kostet. Zahl ich ja nicht.

    Ich halte das fuer eine Luege!!! :Liar:
    Der Urlauber ohen Versicherung ist Selbstzahler, also Privatpatient!! Der wird natuerlich auch fuer die bessere Leistung im im StaatsKH im vollen Umfang zahlen!!!
    Warum sollen die sich diese Einnahmen entgehen lassen!? Einfach mal Hirn einschalten, bevor man mit dem Schwurbeln beginnt!!!
    Wenn die Staatskhs es trotzdem nicht machen, ist etwas oberfaul! Und genau DAS gehoert vor den internationalen Gerichtshof!!!!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Markt fuer den Gesundheitstourismus ist ausgelutscht! Immer mehr Laender und immer mehr Einrichtungen reiten auf dieser Welle. Es gibt nicht mehr genuegend Patienten!!!!

    anscheinend eben nicht. Thailand hat sowieso seinen erstklassigen Ruf weg und ist gut im Geschäft.
    Aber die anderen Länder in Asien machen auch noch immer gute Geschäfte, obwohl sie erst jetzt einsteigen.

    Thailand macht aber den Platz weltweit keiner mehr streitig. Weil mit Preiskampf geht in dem Geschäft nix.
    Z.B. die Inder können nicht hergehen und sagen, bei uns ist die Blinddarm-OP billiger, die kostet keine
    600.000 sondern nur 550.000.

    Was interessiert das einen Westler, der eine gute PKV hat. Der weiss, in TH ist er gut versorgt und geht halt nach
    TH. Zückt die Karte und hat mit den Kosten nix mehr am Hut. Sabai, sabai……

    Seit Schneewittchen wieder zurueck ist, wird das immer schlimmer!!!
    Was hat denn eine BlinddarmOP mit dem Gesundheitstourismus zu tun. Bei einer Geschlechtsumwandlung ist der Blinddarm nicht betroffen!!! 555555555555555
    Sachliche Diskussionen sind hier nicht mehr moeglich!!!
    Natuerlich werden auch Krankenversicherungen anders kalkulieren muessen, wenn in TH eine BliddarmOP 600.000TB und in Indien 550.000 INR kostet. DANN wird eben die Versicherung die TH abdeckt einfach teurer!!!

    • STIN STIN sagt:

      Ich halte das fuer eine Luege!!! Liar
      Der Urlauber ohen Versicherung ist Selbstzahler, also Privatpatient!!

      Ich schreibe von Urlaubern mit Versicherung. Die sind auch Privatpatienten.
      Der ohne PKV natürlich auch, wenn er die Kohle dazu hat, hat aber so gut wie keiner.

      Der wird natuerlich auch fuer die bessere Leistung im im StaatsKH im vollen Umfang zahlen!!!

      du meinst für die schlechtere Leistung im Staats-KH.
      Ja, der muss auch dort zahlen, wenn er kann. Scheinbar konnte der Mann aber weder dort noch im PKH
      die Behandlung zahlen.

      Warum sollen die sich diese Einnahmen entgehen lassen!?
      Einfach mal Hirn einschalten, bevor man mit dem Schwurbeln beginnt!!!

      ganz einfach, weil eben kein Westler sich in so einem 20-30 Betten Saal behandeln lassen möchte.
      Sind schon einige aus diesen Kliniken geflohen und haben auf weitere Behandlung verzichtet.
      Das geht eben nicht, WHO würde kollabieren – wenn auf einmal Massen an Farangs falsch behandelt werden würden und
      das auch noch in der Presse publiziert wird. Vll noch mit Fotos – ein MegaGau.
      Einer hat ja Fotos gemacht, hab ich ja hier eingestellt – wo die Patienten, Schwangere am Gang und am Boden schlafen mussten.
      Da muss man dann aufpassen, das die Ratten den Neugeborenen nicht die Zehen abnagen……

      Was hat denn eine BlinddarmOP mit dem Gesundheitstourismus zu tun.

      Hat sehr viel damit zu tun. Viele US-Bürger, die in der USA für eine Blinddarm-OP 1 Million Baht oder mehr hinlegen müssten,
      die fliegen dann halt in ein Land wie THailand und lassen es sich hier für ab 60.000 Baht machen. Haben dann trotz
      Flug sicher einiges gespart.

      Natuerlich werden auch Krankenversicherungen anders kalkulieren muessen, wenn in TH eine BliddarmOP 600.000TB und in Indien 550.000 INR kostet. DANN wird eben die Versicherung die TH abdeckt einfach teurer!!!

      nein, die wird dann nicht teurer, man wird höchstens dann beginnen – Limits einzurichten. Dann wird der Versicherungsnehmer
      gezwungen, sich ein etwas günstigeres PKH auszuwählen. Bumrungrad ist halt ein Weltklasse-Hospital, das die solche
      Preise haben, ist verständlich – haben ja auch Spitzen-Ärzte aus der ganzen Welt. Momentan stehen die glaube ich auf
      Nr. 5 bei den weltbesten PKHs. Ist halt wie ein 5-Sterne Hotel. Muss man nicht reingehen, 3-Sterne geht auch, oder 4-Sterne, wenn man
      ein Limit hat. Hab ich keines, wie bei mir momentan – geh ich natürlich dort rein. Interessiert mich dann nicht, was das kostet.

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sehe ich genau so… wäre für die Farangs auch gut eine bezahlbare Pflichtversicherung zu haben, die das Nötigste deckt und nicht die extrem teuren Ausland Versicherungen für Expat, die ein 80 jähriger sowieso kaum mehr bezahlen kann! Gut für Thailand und für den Farang!

    richtig, reicht ja aus, wenn man z.B. bis zu 500.000-1 Million Baht versichert ist, meist erreicht das eh keiner.
    Damit kann man dann Touristen bewerben. Den Betrag auf das Ticket rauf und dann kann man damit werben, das in TH autom. eine
    KV besteht. Die Touristen merken die 500 Baht Aufschlag gar nicht. Ob der nun 650 für sein Ticket bezahlt, oder 665, stört den nicht.

    Jetzt wird schon wieder nachgebessert! Jetzt gibte es fuer die 500TB nur noch 500.000TB Deckungssumme! Sorry, hier sollen Gesetze durchgedrueckt werden und es herrscht das reine Chaos!!! Wenn das Parlament etwas beschliessen soll, muessen die wirtschaftlichen Folgen und vor allem auch die der Alternativen, detailiert und nachvollziehbar dargestellt werden.
    Diese Augenwischerei, die staendig nachgebessert wird , ohne erkennbare Linie ist eine einzige Zumutung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Touristen merken die 500 Baht Aufschlag gar nicht. Ob der nun 650 für sein Ticket bezahlt, oder 665, stört den nicht.

    DAS sagt eine(r) der hier alle mit der Wirtschaftlichkeit der PrivatUnternehmen zumuellt! Der Preiskampf bei den Fluggesellschaften ist sehr hart!!! 15 Euro mehr oder weniger entscheiden ueber 2,3% Gewinn!
    Lernt man das in den Privatschulen in TH??? Deswegen immer meine Forderung, der Beruf des Journalisten muss geschuetzt werden!!!!!!

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fu*k!!!!! Kein PauschalTourist, der sich so etwas zu hause NIEMALS leisten kann, braucht eine solche SubventionsVersicherung fuer diese superteuren KHs!!!!!

    du meinst also, der thail. Staat ist verpflichtet, notfalls für 30 Millionen Touristen die Krankenfürsorge bereit zu stellen.
    Naja, wenn du so denkst – dann denkst du leider falsch.

    Wo genau soll ich das “gemeint” haben? :Liar:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht nicht um superteure PKHs, es geht darum – das der Farang, Tourist auch die staatlichen KHs nicht bezahlen kann, wenn
    es etwas komplizierte Dinge sind. Auch dort sind 100.000 schnell verbraucht. Wer soll die zahlen – Thailand?

    Was sollen denn jetzt diese pauschalen Phrasen wieder? Alle konkretenBeispiele wurden bisherwiderlegt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    In der Regel gibt es thailaendische Verursacher, auch Fahrerflucht, Betrunkene, fehlende Versicherung….. die die verursachten Kosten nicht uebernehmen koennen.
    Genau in den Faellen, bin ich der Meinung, der Staat oder ein vom Staat eingerichteter Fond oder die Versicherung der PKHs, muss dafuer einspringen!!!
    Bei dem aktuellen”Fall” ist kein Krankenhaus auf Kosten sitzengeblieben!!!
    Warum sollen den alles Touristen, die zum groessten Teil bereits ausreichend versichert sind, fuer diese Unzulaenglichkeiten aufkommen.
    Ausserdem gibt es in TH 500 (Fuenfhundert) neue Gesetze und ich denke, da wurde das auch geregelt!!!!!!
    Wie schon mehrmals dargestellt, kannzB bei Unterversicherung des Verursachers nur mit einem Versicherungsbetrug (der in TH ein Kavaliersdelikt ist) die geplante Versicherung einspringen, weil auch die DAS nicht abdecken wuerde!!!
    Fuer mich ist das alles nur Werbung fuer die notleidenden Versicherungsvertreter in der ExpadsGilde, die ja auch von etwas leben muessen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht nicht um superteure PKHs

    Dann besteht aber zumindest in dem Punkt Uebereinstimmung !! DANKE!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht nicht um superteure PKHs, es geht darum – das der Farang, Tourist auch die staatlichen KHs nicht bezahlen kann, wenn
    es etwas komplizierte Dinge sind. Auch dort sind 100.000 schnell verbraucht.

    Du behauptest also jetzt, Der Herr haette seine Rechnung im StaatsKH nicht bezahlt?????
    WIESO werden ueberhauptin den Sozialmedien Nutzer “identifiziert” und dann dort deren Klarname veroeffentlicht???
    Die ganze Geschichte kommt mir erfunden vor!!!! Steckt da einer der beliebten Bettelaufrufe dahinter???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn jetzt Burma und China diese KHs anbietet und dort ihre Organe feil bietet und Geschlechtsumwandlungen fuer 12 jaehrige, dann sieht es in TH duster aus!!

    du schweifst wieder ins kriminelle Milieu ab. Bleiben wir bei den seriösen PKHs, also jene – die auch mit seriösen Privatversicherungen
    zusammen arbeiten, die auch von der deutschen Privatversicherung akzeptiert werden und auch von einigen EU-Krankenkassen.
    Die Hinterhof-Mafia-Klinken lassen wir mal beiseite.

    Dann zeichne doch mal auf, wo genau die Trennlinien sind!!!!! Was ist Gesundheitstourismus? Wo faengt die allgemeine Versorgung der Urlauber an??
    Serioese Einrichtungen zahlen keine Praemien an Fahrer von Krankenwagen, damit der in Lebensgefahr Befindliche, in ein entfertes KH gebracht wird, …….. 👿 (sollte aber durch die neuen Gesetze und Organisation im Rettungsdienst, der vergangenheit angehoeren!!).
    Meine PrivatVersicherung, die ich ueber Jahrzehnte in D benutze, wuerde NIE diese Tarife zahlen, die von , meist unverschuldeten, in Notgeratenen in TH verlangt werden!!!
    Diese “Tarife” zahlt auch keine thailaendische Versicherung! 👿
    Wo bleibt denn da der Verbraucherschutz???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WARUM kann der PauschalTourist nichtin StaatsKHs versorgt werden!????

    weil sich die KHs das nicht leisten können und weil es das weltweit in keinem Land gibt. Nicht USA, nicht Australien,
    EU und auch nicht in Afrika.
    Eine Krankenbehandlung auf Staatskosten für 30 Millionen potentielle Patienten erfordert Milliarden Investitionen im 3-stelligen
    Bereich. Die reichen Länder der Welt machen das nicht, DACH auch nicht.

    Du bist ein Idiot, sorry…….

    Eben geht es “etwas” zu weit mit deinen Beleidigungen und Verleumdungen!!!!
    WER hat hier etwas von Krankenhausbehandlung der Touristen auf Staatskosten geschrieben!
    Weisst du eigentlich noch, um was es heir geht!?
    Was kann der Tourist dafuer, wenn die PersonalMaerkte in TH nicht mehr funktionieren und man sich Massen von Fachleuten vorhaelt, nur damit der Staatsbereich bestimmte Versorgungen nicht sicherstellen kann! Und dann soll der Staat noch eine Pflichtversicherung zur Finanzierung dieser Unrechtmaessigkeit einfuehren.
    Der Staat soll mal die Preispruefer in diese Einrichtungen schicken!!! 👿
    Wer sich ein Vielfaches an Personal zur Verfuegung haelt und das wirtschaftlich gar nicht auslasten kann, macht die Maerkte vorsaetzlich kaputt!!
    Und DA muss der Staat eingreifen! Aber ganz sicher nicht, in dem er DAS mit einer Zwangsversicherung (die meist nur ueber Betrug greift) finanziert!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH funktionieren die Maerkte nicht mehr!!!

    naja, auch nicht viel schlechter, als in anderen Ländern. Das eine funktioniert, das ander nicht.
    Ist nun eben so…..
    In DACH funktioniert die Gesundheitsfürsorge auch nicht mehr zu 100% – ich würde sagen: 70-80%.
    Wer keine Zusatzversicherung hat, muss eigentlich alles – was irgendwie nützlich ist, selbst bezahlen.

    Egal ob Augendruck-Messung oder sonstige zusätzlichen nötigen Laboruntersuchungen – alles ist selbst zu bezahlen.
    Mir ist das egal, aber es gibt sicher viele Menschen, Ehepaare – die älter sind und nun vieles dazu zahlen müssen.

    Die Zeiten wo alles von der AOK usw. übernommen wurde, sind längst vorbei.

    Was hat DAS miteinander zu tun!? Die Maerkte in D funktionieren noch! Aber in TH NICHT! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die StaatsKHs waren mal gut!!!
    Und es sind dort immer noch die Aerzte taetig , die die vielen PrivatKliniken betreiben!

    ja, die waren mal nicht so schlecht – trifft es besser. Gut waren sie nie….
    Seit 2001, als Thaksin dann diese 30-Baht Karte eingeführt hat, kamen die KHs ins straucheln. Die guten Ärzte
    wanderten dann ab in die PKHs und zurück blieben dann die 3.klassigen Ärzte und jene, deren Diplom in einem
    PKH niemals durchrutschen würde, weil es ein Fake-Diplom ist.

    Kann ich mich darauf berufen!?? Oder ist das nur wieder das uebliche Geschwurbel???? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie kann es sein, ein Auslaender wird in einem StaatsKH “schlecht” oder
    gar garnicht versorgt, damit er in ein PKH geht????

    ganz einfach: in Staats-KHs arbeiten Ärzte, die nicht nach intern. Standards ausgebildet wurden,
    tw. nicht mal nach Thai-Standards. Wir haben soeben einen Kundenauftrag, wegen der Suche nach einer
    geeigneten Krankenversicherung, die auch TH abdeckt. Wir haben für diesen Kunden die Würzburger-KV abgeschlossen.
    Der Mann ist einmal im staatlichen KH gelegen, er meinte – niemals wieder. Absolutes Chaos…..
    Alles schnutzig, kein wirklich kompetenter Arzt und schon gar keiner, der Englisch sprechen kann.

    Wenn man beginnt, Ausländer in Staats-KHs zu bringen, ist eine Anklage in Den Haag vermutlich die Folge.
    Vor allem dann, wenn ein Arzt mit gekauften Diplom einen Touristen verpfuscht und der sein ganzes Leben dann leiden muss.

    Es gibt ein paar gute staatliche KH´s, nur die haben dann auch recht hohe Preise für Ausländer.

    Auch das beantwortet meine Feststellung/ Frage ueberhaupt nicht!
    Ausserdem, seit wann gibt es in StaatsKHs unterschiedliche Preise????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht nur im Gesundheitsbereich! Unis, Bildung, Hochwasserbekaempfung, Fuehrerscheinausbildung, ……!
    Es ist ueberall der selbe billige Trick!!!

    ja, alle wollen was verdienen. Ist normal heutzutage…..
    Von Luft und Liebe wird man nicht satt.

    Und deswegen macht man die Arbeitskraft-Maerkte vorsaetzlich kaputt und schreit dann noch nach Subventionen , wenn man den Personalueberhang nicht bezahlen kann!!
    Nein, hier muss der Staat eingreifen!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die StaatsKHs waren mal gut!!!
    Und es sind dort immer noch die Aerzte taetig , die die vielen PrivatKliniken betreiben!

    ja, die waren mal nicht so schlecht – trifft es besser. Gut waren sie nie….
    Seit 2001, als Thaksin dann diese 30-Baht Karte eingeführt hat, kamen die KHs ins straucheln. Die guten Ärzte
    wanderten dann ab in die PKHs und zurück blieben dann die 3.klassigen Ärzte und jene, deren Diplom in einem
    PKH niemals durchrutschen würde, weil es ein Fake-Diplom ist.

    DAS ist das Wirrste, was ich jemals gelesen habe! Sorry, eben wird es laecherlich!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Uebrigens, zum Beispiel Venezuella dreht, nach dem sie viel, viel Lehrgeld zahlen mussten, jetzt fuer viel Geld die meiste Privatisierung wieder zurueck!!!

    nein, die haben kein Lehrgeld bezahlt, die Privaten haben gut gewirtschaftet, so gut – das nun der Pleite-Staat Venezuela, die
    einfach enteignet um Kohle zu erhalten. Ähnlich die Goldmine in TH.
    Nur hat der Staat Venezuela noch nie erfolgreich etwas aufgebaut, das waren nur die Privaten – auch im Erdölsektor.

    Selten, das ein vom Staat aufgebautes und geführtes staatliches Unternehmen was taugt, sehr selten.

    Natuerlich haben die mit Staatseigentum unermesslichen Gewinn erwirtschaftet und es sind einige , die an der richtigen Stelle sassen, unermesslichreich geworden!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Selten, das ein vom Staat aufgebautes und geführtes staatliches Unternehmen was taugt, sehr selten.

    Schneewittchen, was verstehst du unter “taugen”?! Ein Staatsbetrieb hat keine Gewinnerzielungsabsicht, MUSS aber Versorgung sicherstellen, auch die unwirtschaftlichen Bereiche!!
    Was soll da jetzt nicht “taugen”???????????????????????????????????????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die vielen angeblichen Privatisierungen in D sind keine Privatisierung, wie sie STIN TH ueberall ueberstuelpen will!!!!
    Die KHs (zB) werden lediglich privatrechtlich gefuehrt, es besteht aber weiterhin keine Geweinnerzielungsabsicht und es werden UEBERALL neben den ChefarztTarifen auch KassenTarife angeboten!!!

    nein, absolut falsch.
    Helios, Fresenius oder wie die 2 Giganten heissen, die vom Staat viele marode KHs aufkaufen, sind rein private Unternehmen und haben
    mit dem Staat nix zu tun. Die wollen Gewinne, das sind sie den Aktionären schuldig.
    Der Staat hat kein Mitspracherecht mehr. Weg ist weg…..

    Aber diese KHs laufen gut. Auch trotz Annahme von gesetzlichen Versicherten. Da man vieles dazu zahlen muss, machen die
    schon ihre Geschäfte.

    WIEVIEL KHs sind das denn? Zwei oder drei? LINK!!! oder :Liar:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Sozialversicherungsabkommen wurde viele Probleme loesen! Nur …… dann muessten viele, die von einem Interessenskonflikt sehr gut leben, nur noch von ehrlicher Arbeit leben!!!!!

    Interessenskonflikte gibt es viele. Trump ist nun voll damit – stört nur die Gegner. Sonst niemand.

    DAS beantwortet wieder ueberhaupt nicht meine Feststellung und ist nur Geschwurbel!!! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Was sollen denn jetzt diese pauschalen Phrasen wieder? Alle konkretenBeispiele wurden bisherwiderlegt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      nicht ein Beispeil von den 10.000en hast du bisher widerlegt, aber wirklich nicht. Nur in deinen Träumen.

      So, leider keine Zeit – muss Reisevorbereitungen treffen. Vielleicht später, am Abend, wenn ich Zeit habe.

  17. Avatar ben sagt:

    emi_rambus :

    …Kein Pauschal Tourist, der sich so etwas zu hause NIEMALS leisten kann, braucht eine solche Subventions Versicherung fuer diese superteuren KHs….

    Könntest Du mal erklären, was Dein extrem Geschwurbel mit meiner Erklärung zu tun hat, dass es gut wäre, wenn für Expats eine obligatorische Versicherung zur Deckung der minimalen Gesundheitskosten eingeführt würde – hat nichts mit Subvention zu tun, sondern ermöglicht eine bezahlbare Alternative zu den extrem teuren Expat Krankenkassen…

  18. Avatar berndgrimm sagt:

    ben: Sehe ich genau so… wäre für die Farangs auch gut eine bezahlbare Pflichtversicherung zu haben, die das Nötigste deckt und nicht die extrem teuren Ausland Versicherungen für Expat, die ein 80 jähriger sowieso kaum mehr bezahlen kann! Gut für Thailand und für den Farang!

    ben(Quote) (Reply)

    Das ist zwar richtig aber dies ist nicht was die Thais im Sinn haben.
    Es geht nur darum Farangs weiter abzuzocken ohne eine wirkliche
    Gegenleistungen zu bieten.
    Ich habe eine private Versicherung bei einer internationalen Versicherung.
    Die kostet sogar noch etwas weniger als ich in D bezahlen müsste
    wenn ich dort leben würde.Weil ich dort 16,8% Beitrag auf meine LUX Rente
    bezahlen müsste.
    Aber die bezahlt nur max 3 Mio THB pro Jahr und garnix für Dental.
    Und ab 74 nimmt die garkeinen mehr.
    Wer nicht permanent in Thailand lebt kann sich sehr billig über
    eine Reise Krankenversicherung versichern.
    Aber auch nur bis 64. Danach ist es teurer als meine PKV.

    Natürlich wäre auch ich an einer Pflichtversicherung interessiert
    weil sie billiger wäre.
    Aber hier ist Thailand. Hier gibts für Ausländer nur Abzocke.
    Und sicher keine Leistung.

    • STIN STIN sagt:

      Aber hier ist Thailand. Hier gibts für Ausländer nur Abzocke.
      Und sicher keine Leistung.

      naja, nehmen wir mal an – die Versicherung kostet 500 Baht pro Aufenthalt für bis zu 30 Tage – also ein Monat.
      Nehmen wir man an, der Tourist wird krank und geht ins PKH.
      Meinst du nicht auch, das die dann für diese 500 Baht auch Leistung bringen? Ich denke schon……

      Ausserdem wird das ja sicherlich von der Regierung dann festgelegt, bis wieviel die PKHs leisten müssen.
      Wenn es auch nur bis 250.000 Baht ist, sind die 500 Baht auf jeden Fall wieder herin und von Abzocke kann dann
      keine Rede mehr sein.

      Man sollte nicht immer so schwarz sehen – weil irgendwann geht das in Fleisch und Blut über und man sieht dann
      auch die positiven Seiten im Leben nicht mehr. Daher springen auch soviele vom Balkon oder hängen sich in
      der Zugtoilette auf.

      Positiv denken, dann klappt es auch mit der Nachbarin oder so 🙂

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: STIN :
    …eben deswegen bin ich für eine Pflicht-Versicherung für Ausländer…
    ….Die Visum haben, haben Pflicht-Versicherung, die anderen EU-Ausländer haben Heimat-Krankenkasse…

    Sehe ich genau so… wäre für die Farangs auch gut eine bezahlbare Pflichtversicherung zu haben, die das Nötigste deckt und nicht die extrem teuren Ausland Versicherungen für Expat, die ein 80 jähriger sowieso kaum mehr bezahlen kann! Gut für Thailand und für den Farang!

    Fu*k!!!!! Kein PauschalTourist, der sich so etwas zu hause NIEMALS leisten kann, braucht eine solche SubventionsVersicherung fuer diese superteuren KHs!!!!! Wenn jetzt Burma und China diese KHs anbietet und dort ihre Organe feil bietet und Geschlechtsumwandlungen fuer 12 jaehrige, dann sieht es in TH duster aus!!
    WARUM kann der PauschalTourist nichtin StaatsKHs versorgt werden!????
    >50Mio Thais sind darauf angewiesen!!!
    Wie kann es sein, ein Auslaender wird in einem StaatsKH “schlecht” oder gar garnicht versorgt, damit er in ein PKH geht???? 👿
    Die StaatsKHs waren mal gut!!!
    Und es sind dort immer noch die Aerzte taetig , die die vielen PrivatKliniken betreiben!
    In TH funktionieren die Maerkte nicht mehr!!!
    Dazu gehoeren auch die ArbeitskraefteMaerkte!!!
    Nicht nur im Gesundheitsbereich! Unis, Bildung, Hochwasserbekaempfung, Fuehrerscheinausbildung, ……!
    Es ist ueberall der selbe billige Trick!!!
    Uebrigens, zum Beispiel Venezuella dreht, nach dem sie viel, viel Lehrgeld zahlen mussten, jetzt fuer viel Geld die meiste Privatisierung wieder zurueck!!!
    Sie sind nicht die Ersten und werden sicher nicht die Letzten bleiben!!!
    Trotzdem wird man noch mit anderen viel Geld verdienen!!! 👿
    Die vielen angeblichen Privatisierungen in D sind keine Privatisierung, wie sie STIN TH ueberall ueberstuelpen will!!!!
    Die KHs (zB) werden lediglich privatrechtlich gefuehrt, es besteht aber weiterhin keine Geweinnerzielungsabsicht und es werden UEBERALL neben den ChefarztTarifen auch KassenTarife angeboten!!!
    Ein Sozialversicherungsabkommen wurde viele Probleme loesen! Nur …… dann muessten viele, die von einem Interessenskonflikt sehr gut leben, nur noch von ehrlicher Arbeit leben!!!!!
    :The-Incredible-Hulk: :Mad:

    • STIN STIN sagt:

      Fu*k!!!!! Kein PauschalTourist, der sich so etwas zu hause NIEMALS leisten kann, braucht eine solche SubventionsVersicherung fuer diese superteuren KHs!!!!!

      du meinst also, der thail. Staat ist verpflichtet, notfalls für 30 Millionen Touristen die Krankenfürsorge bereit zu stellen.
      Naja, wenn du so denkst – dann denkst du leider falsch.

      Es geht nicht um superteure PKHs, es geht darum – das der Farang, Tourist auch die staatlichen KHs nicht bezahlen kann, wenn
      es etwas komplizierte Dinge sind. Auch dort sind 100.000 schnell verbraucht. Wer soll die zahlen – Thailand?

      Wenn jetzt Burma und China diese KHs anbietet und dort ihre Organe feil bietet und Geschlechtsumwandlungen fuer 12 jaehrige, dann sieht es in TH duster aus!!

      du schweifst wieder ins kriminelle Milieu ab. Bleiben wir bei den seriösen PKHs, also jene – die auch mit seriösen Privatversicherungen
      zusammen arbeiten, die auch von der deutschen Privatversicherung akzeptiert werden und auch von einigen EU-Krankenkassen.
      Die Hinterhof-Mafia-Klinken lassen wir mal beiseite.

      WARUM kann der PauschalTourist nichtin StaatsKHs versorgt werden!????

      weil sich die KHs das nicht leisten können und weil es das weltweit in keinem Land gibt. Nicht USA, nicht Australien,
      EU und auch nicht in Afrika.
      Eine Krankenbehandlung auf Staatskosten für 30 Millionen potentielle Patienten erfordert Milliarden Investitionen im 3-stelligen
      Bereich. Die reichen Länder der Welt machen das nicht, DACH auch nicht.

      Du bist ein Idiot, sorry…….

      Wie kann es sein, ein Auslaender wird in einem StaatsKH “schlecht” oder
      gar garnicht versorgt, damit er in ein PKH geht????

      ganz einfach: in Staats-KHs arbeiten Ärzte, die nicht nach intern. Standards ausgebildet wurden,
      tw. nicht mal nach Thai-Standards. Wir haben soeben einen Kundenauftrag, wegen der Suche nach einer
      geeigneten Krankenversicherung, die auch TH abdeckt. Wir haben für diesen Kunden die Würzburger-KV abgeschlossen.
      Der Mann ist einmal im staatlichen KH gelegen, er meinte – niemals wieder. Absolutes Chaos…..
      Alles schnutzig, kein wirklich kompetenter Arzt und schon gar keiner, der Englisch sprechen kann.

      Wenn man beginnt, Ausländer in Staats-KHs zu bringen, ist eine Anklage in Den Haag vermutlich die Folge.
      Vor allem dann, wenn ein Arzt mit gekauften Diplom einen Touristen verpfuscht und der sein ganzes Leben dann leiden muss.

      Es gibt ein paar gute staatliche KH´s, nur die haben dann auch recht hohe Preise für Ausländer.

      Die StaatsKHs waren mal gut!!!
      Und es sind dort immer noch die Aerzte taetig , die die vielen PrivatKliniken betreiben!

      ja, die waren mal nicht so schlecht – trifft es besser. Gut waren sie nie….
      Seit 2001, als Thaksin dann diese 30-Baht Karte eingeführt hat, kamen die KHs ins straucheln. Die guten Ärzte
      wanderten dann ab in die PKHs und zurück blieben dann die 3.klassigen Ärzte und jene, deren Diplom in einem
      PKH niemals durchrutschen würde, weil es ein Fake-Diplom ist.

      In TH funktionieren die Maerkte nicht mehr!!!

      naja, auch nicht viel schlechter, als in anderen Ländern. Das eine funktioniert, das ander nicht.
      Ist nun eben so…..
      In DACH funktioniert die Gesundheitsfürsorge auch nicht mehr zu 100% – ich würde sagen: 70-80%.
      Wer keine Zusatzversicherung hat, muss eigentlich alles – was irgendwie nützlich ist, selbst bezahlen.

      Egal ob Augendruck-Messung oder sonstige zusätzlichen nötigen Laboruntersuchungen – alles ist selbst zu bezahlen.
      Mir ist das egal, aber es gibt sicher viele Menschen, Ehepaare – die älter sind und nun vieles dazu zahlen müssen.

      Die Zeiten wo alles von der AOK usw. übernommen wurde, sind längst vorbei.

      Nicht nur im Gesundheitsbereich! Unis, Bildung, Hochwasserbekaempfung, Fuehrerscheinausbildung, ……!
      Es ist ueberall der selbe billige Trick!!!

      ja, alle wollen was verdienen. Ist normal heutzutage…..
      Von Luft und Liebe wird man nicht satt.

      Uebrigens, zum Beispiel Venezuella dreht, nach dem sie viel, viel Lehrgeld zahlen mussten, jetzt fuer viel Geld die meiste Privatisierung wieder zurueck!!!

      nein, die haben kein Lehrgeld bezahlt, die Privaten haben gut gewirtschaftet, so gut – das nun der Pleite-Staat Venezuela, die
      einfach enteignet um Kohle zu erhalten. Ähnlich die Goldmine in TH.
      Nur hat der Staat Venezuela noch nie erfolgreich etwas aufgebaut, das waren nur die Privaten – auch im Erdölsektor.

      Selten, das ein vom Staat aufgebautes und geführtes staatliches Unternehmen was taugt, sehr selten.

      Die vielen angeblichen Privatisierungen in D sind keine Privatisierung, wie sie STIN TH ueberall ueberstuelpen will!!!!
      Die KHs (zB) werden lediglich privatrechtlich gefuehrt, es besteht aber weiterhin keine Geweinnerzielungsabsicht und es werden UEBERALL neben den ChefarztTarifen auch KassenTarife angeboten!!!

      nein, absolut falsch.
      Helios, Fresenius oder wie die 2 Giganten heissen, die vom Staat viele marode KHs aufkaufen, sind rein private Unternehmen und haben
      mit dem Staat nix zu tun. Die wollen Gewinne, das sind sie den Aktionären schuldig.
      Der Staat hat kein Mitspracherecht mehr. Weg ist weg…..

      Aber diese KHs laufen gut. Auch trotz Annahme von gesetzlichen Versicherten. Da man vieles dazu zahlen muss, machen die
      schon ihre Geschäfte.

      Ein Sozialversicherungsabkommen wurde viele Probleme loesen! Nur …… dann muessten viele, die von einem Interessenskonflikt sehr gut leben, nur noch von ehrlicher Arbeit leben!!!!!

      Interessenskonflikte gibt es viele. Trump ist nun voll damit – stört nur die Gegner. Sonst niemand.

  20. Avatar ben sagt:

    STIN :
    …eben deswegen bin ich für eine Pflicht-Versicherung für Ausländer…
    ….Die Visum haben, haben Pflicht-Versicherung, die anderen EU-Ausländer haben Heimat-Krankenkasse…

    Sehe ich genau so… wäre für die Farangs auch gut eine bezahlbare Pflichtversicherung zu haben, die das Nötigste deckt und nicht die extrem teuren Ausland Versicherungen für Expat, die ein 80 jähriger sowieso kaum mehr bezahlen kann! Gut für Thailand und für den Farang!

      ben(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Sehe ich genau so… wäre für die Farangs auch gut eine bezahlbare Pflichtversicherung zu haben, die das Nötigste deckt und nicht die extrem teuren Ausland Versicherungen für Expat, die ein 80 jähriger sowieso kaum mehr bezahlen kann! Gut für Thailand und für den Farang!

      richtig, reicht ja aus, wenn man z.B. bis zu 500.000-1 Million Baht versichert ist, meist erreicht das eh keiner.
      Damit kann man dann Touristen bewerben. Den Betrag auf das Ticket rauf und dann kann man damit werben, das in TH autom. eine
      KV besteht. Die Touristen merken die 500 Baht Aufschlag gar nicht. Ob der nun 650 für sein Ticket bezahlt, oder 665, stört den nicht.

  21. Avatar emi_rambus sagt:

    Sicher hat man ihm eine Amputation vorgeschlagen und er hat nicht zugestimmt. Ich nehme an , was anderes waere auch bei einer vorhandenen Krankenversicherung nicht herausgekommen, abgesehen von der Rechnung in MillionenHoehe!

    emi_rambus: STIN: eben deswegen bin ich für eine Pflicht-Versicherung für Ausländer.

    Das gibt es weltweit nicht!!! Wenn ein Thai in D genug Geld hat, kann er Privat ins KH gehen.
    In TH auch, nur soll durch diese Massnahme die PKHs subventioniert werden.
    Alle Politiker die in der Familie AktienPakete halten, haben einen Interessenskonflikt!!!
    Der Markt fuer den Gesundheitstourismus ist ausgelutscht! Immer mehr Laender und immer mehr Einrichtungen reiten auf dieser Welle. Es gibt nicht mehr genuegend Patienten!!!!
    Deswegen ja der Zwang, Auslaender „muessen“ in PrivatKHs gehen. Wenn ein Auslaender in einer Staatseinrichtung nicht ausreichend versorgt wird, war das in TH kein Verbrechen! Ich hoffe , das wurde geaendert!!!!
    Bei 500 neuen Gesetzen stehen die Chancen gut!!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Sicher hat man ihm eine Amputation vorgeschlagen und er hat nicht zugestimmt. Ich nehme an , was anderes waere auch bei einer vorhandenen Krankenversicherung nicht herausgekommen, abgesehen von der Rechnung in MillionenHoehe!

      Sicher hat man ihm eine Amputation vorgeschlagen und er hat nicht zugestimmt. Ich nehme an , was anderes waere auch bei einer vorhandenen Krankenversicherung nicht herausgekommen, abgesehen von der Rechnung in MillionenHoehe!

      kann man nicht sagen. Die staatlichen KHs sind sehr schnell mit der Amputation. Ist günstig, dauert nicht lange – ritsch/ratsch und
      das Problem ist gelöst.
      In den guten PKHs sieht es anders aus, da versucht man den Fuss zu erhalten. Man kassiert dann ja auch mehr von der
      PKV, BUPA usw.
      Also ist der Patient schon deshalb hier in besseren Händen, was interessiert mich – ob es Millionen kostet. Zahl ich ja nicht.

      Der Markt fuer den Gesundheitstourismus ist ausgelutscht! Immer mehr Laender und immer mehr Einrichtungen reiten auf dieser Welle. Es gibt nicht mehr genuegend Patienten!!!!

      anscheinend eben nicht. Thailand hat sowieso seinen erstklassigen Ruf weg und ist gut im Geschäft.
      Aber die anderen Länder in Asien machen auch noch immer gute Geschäfte, obwohl sie erst jetzt einsteigen.

      Thailand macht aber den Platz weltweit keiner mehr streitig. Weil mit Preiskampf geht in dem Geschäft nix.
      Z.B. die Inder können nicht hergehen und sagen, bei uns ist die Blinddarm-OP billiger, die kostet keine
      600.000 sondern nur 550.000.

      Was interessiert das einen Westler, der eine gute PKV hat. Der weiss, in TH ist er gut versorgt und geht halt nach
      TH. Zückt die Karte und hat mit den Kosten nix mehr am Hut. Sabai, sabai……

  22. STIN STIN sagt:

    eben deswegen bin ich für eine Pflicht-Versicherung für Ausländer.
    Kein Geld, keine Versicherung….. – warum sollte hier Thailand Sozialhilfe an Ausländer
    leisten, wenn die KHs schon von den Thais pleite sind. Macht Deutschland bei den Touristen auch so
    gut wie nicht. Die Visum haben, haben Pflicht-Versicherung, die anderen EU-Ausländer haben Heimat-Krankenkasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)