Mordfall Koh Tao: Eltern von David zufrieden über das Todes-Urteil

Ein Berufungsgericht in Bangkok hat am Mittwoch das Todesurteil gegen die beiden 24 Jahre alten Birmanen Zaw Lin und Wai Phyo bestätigt und sie ebenfalls für schuldig erklärt. (STIN berichtete darüber).
Die beiden burmesischen Wanderarbeiter wurden wegen des Mordes an David und der Vergewaltigung und des Mordes an Hannah Witheridge im Jahr 2015 auf Ko Tao für schuldig befunden und verurteilt.

Nach der Bestätigung des Urteils durch das Berufungsgericht äußerten sich die Eltern von David Miller und erklärten, dass sie zuversichtlich sind, dass das Gericht “die richtige Entscheidung getroffen hat”, indem es das Urteil wegen Mordes bestätigte.

“Zaw Lin und Wai Phyo haben jetzt im Gefängnis Zeit, um über ihre schrecklichen Verbrechen nachzudenken”, sagte die Familie Miller gegenüber den Medien.

Auf das Urteil gegen die beiden mutmaßlichen Mörder angesprochen sagte die Familie Miller dass sie glaubt, dass die thailändische Polizei die Mörder gefunden und gestellt hat. „Der thailändische Gerichtsprozess war sichtbar sehr fair und effektiv“, betonte die Familie gegenüber den Medien.

Die beiden für schuldig befundenen Burmesen Zaw Lin und Wai Phyo stehen nun nach dem erneuten Urteil des Berufungsgericht vor der Todesstrafe.

Die Familie von David Miller erklärte weiter gegenüber den Medien: „”Wir haben unseren Sohn David für immer verloren und die Familie Witheridge wurde in ähnlicher Weise von diesem Verbrechen getroffen und zerstört. Es gibt keinen Tag mehr in unserem Leben, der in unserem Haus ohne Schmerzen, Gefühle von Verlust und in völliger Traurigkeit vergeht“.

„Wir sind stolz auf unseren Sohn und auf das, was er in seinem kurzen Leben erreicht hat. Wir vermissen ihn schrecklich, wir vermissen seine Umarmungen, wir vermissen sein strahlendes Lächeln und wir vermissen seine ansteckende Begeisterung. Sein Leben wurde grausam zerstört“.

“Wir haben immer gesagt, dass wir nicht wollten, dass unschuldige Männer verurteilt werden. Genauso wenig wollen wir, dass schuldige Parteien aufgrund einer Technik freigesprochen werden. Am Ende sind die Beweise gegen die beiden Männer überwältigend und wir fühlen, dass Gerechtigkeit getan wurde“, schrieben die Eltern in einem Brief.

Sie erklärten weiter, dass sie die Gerichtsverfahren besucht und dabei die Fakten des Falles aus erster Hand gehört hätten. Unvoreingenommene Freunde in Thailand wären zusammen mit ihnen bei den Gerichtsverfahren gewesen und hätten ihnen während des Gerichtsverfahrens alles übersetzt.

Das Gericht bezog sich bei seinem Urteil auf die Beweise, die im Körper von Frau Witherdige gefunden wurden.

“Während der Autopsie wurde in Hannahs Körper Samen gefunden. Dieser Samen wurde im akkreditierten Institut für Forensische Medizin und Pathologie in Bangkok gut analysiert, bevor die beiden Schuldigen inhaftiert wurden“, berichtet die Familie weiter.

Dieser Fund löste eine umfangreiche DNA-Überprüfung aller Arbeiter und Bewohner in der Nähe des Tatorts aus und führte die Beamten schließlich zu den beiden Verdächtigen Zaw Lin und Wai Phyo, die kurz darauf verhaftet wurden.

“Ihre DNA wurde vor Gericht getestet und die Ergebnisse der Proben, die bei der Autopsie aufgenommen wurden, stimmten mit der DNA überein. Das Verteidigungsteam der beiden Burmesen erhielt dann die Gelegenheit, die Autopsie Proben erneut zu testen.

Abgesehen von den forensischen Untersuchungen zeigten auch die anderen, von der Polizei aufgenommenen Indizien, in die gleiche Richtung, sagte die Familie weiter.

“Sowohl Zaw Lin als auch Wai Phyo räumten vor Gericht ein, in der Mordnacht am Tatort gewesen zu sein. Allerdings behaupteten beide, dass sie in der Dunkelheit weder etwas gesehen noch etwas gehört hätten. Unsere eigenen Besuche am Tatort, die unter ähnlichen Bedingungen stattgefunden haben, machen es uns unmöglich, die Aussagen der beiden Männer zu glauben“, berichtet die Familie weiter.

Ebenso wenig glaubt die Familie der Aussage der beiden Männer, dass sie in der Haft gefoltert und zu einer Aussage gezwungen wurde.

“Nach der Inhaftierung durch die Polizei wurden Zaw Lin und Wai Phyo anfangs an verschiedenen Orten festgehalten und im Beisein von mehreren Zeugen verhört. Diese Männer bezeugten, dass sie kein Misshandeln sahen und auch keine Anzeichen einer Folter feststellen konnten. Ihre Behauptung, dass sie während ihrer Haft gefoltert wurden wurde von dem Gericht niemals bestätigt“, schreibt die Familie weiter.

Allerdings haben die Anwälte der Verteidigung damit argumentiert, dass die Beweise sehr umständlich sind und dass das forensische Prüfverfahren der Polizei unzuverlässig war und schlecht dokumentiert wurde.

Nachdem die Leichen gefunden wurden, konnte die örtliche Polizei den Tatort nicht richtig abschotten. Der Körper von Frau Witheridge wurde verschoben, bevor irgendwelche DNA-Tests stattgefunden hatten.

Eine bekannte forensische Pathologin, Frau Dr. Pornthip Rojanasunand bezweifelt auch die Kompetenz und Glaubwürdigkeit der polizeilichen Untersuchung bei der Erhebung der DNA-Beweise. Sie wies darauf hin, dass die Polizei am Tatort keine Proben von dem Blut im Sand genommen habe. Ebenso wenig wurde die angebliche Mordwaffe, eine Gartenhacke, auf DNA-Spuren der Angeklagten getestet.

Im Mord Falle von Frau Witheridge wies die Verteidigung ebenfalls darauf hin, dass die Samenproben, die angeblich mit der DNA der Myanmar-Migranten übereinstimmten, den Verteidigungsexperten nicht zur Verfügung gestellt wurde. Die Polizei behauptete, dass sie die Proben bei einer erneuten Prüfung verbraucht habe und sie nicht mehr zur Verfügung ständen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
132 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. August 2017 7:26 am

Es sind wohl BEIDE Faelle noch nicht abgeschlossen!

Doppelmord Koh Tao: Nun doch Berufungsverfahren
http://der-farang.com/de/pages/doppelmord-koh-tao-nun-doch-berufungsverfahren
Die Polizeiführung Thailands schickte Anfang Juli eine Spezialermittlungseinheit der Crime Suppression Division nach Koh Tao und ließ den mysteriösen Todesfall der jungen Belgierin neu untersuchen. Bis heute liegt dazu kein Ergebnis vor. Bei einer Pressekonferenz auf Koh Tao hatte Thailands stellvertretender Polizeichef jedoch öffentlich gesagt, auch der Koh Tao Doppelmord sei längst abgehandelt und das Urteil rechtskräftig. Diese Behauptung damals war unwahr.

Das ist natuerlich KEIN “Berufungsverfahren”!

emi_rambusnders!!ede
Gast
26. Juli 2017 12:35 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: istinTHnichtöffentlich.NichtsowieinderUSA.Ichgehedavonaus,dasdiebeidennichthingerichtetwerden.AberistnurSpekulation,ichkennedenneuenKönigdazunochnicht.

Fuer einen Buddhisten ist die Todesstrafe gegenueber Lebenslaenglich eine Erloesung; vor allrm wenn dort schon genugGeld”ueberwiesen” wurde!
Konnte ja bisher keiner stornieren!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Juli 2017 3:18 am

Wann ist denn jetzt die Hinrichtung?
Da sollte fuer die Eltern von David noch ein Freiflug drin sein?! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Juli 2017 5:05 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Verdammt nochmal! Die Haare muessen mindestens 5 Tage wachsen(!!!),
DANN ERST ist es in den Haaren Sichtbar. Bei Toten wachsen die Haare nicht mehr!

nein, davon schreiben die Berichte nichts. Das war mal – die Techniken der Forensik verbessern sich jährlich. In der Schweiz kann
man bis zu 2 Jahre noch in den Haaren feststellen, welche Substanzen zum Tod geführt haben.

Weil du zu bloede bist, Suchbegriffe einzugeben.
Du liest berichte von Drogenkonsumenten (LEBENDEN) , die zu einer Haaruntersuchung vorgeladen werden.
Das ist einfach dein Handicap, deine Beschraenktheit!! Du reisst aber den Mund auf und beleidigst alle, als waerst du unfehlbar!Statt fehler zuzugeben, muellst du alles zu, loschst oder machst ein update!
Luftkotlett hat man das beim Bund genannt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das scheinen Gerüchte zu sein, wie auch – das es nur 6-8 Stunden nachweisbar wäre.

Siehe oben, oberhalb von “LuftKotlett”!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was passiert, wenn eine Selbstmörderin nun das Zeug selbst geschluckt hat, um leichter aus dem Leben zu scheiden. K.O. Tropfen bekommt man
in TH recht leicht. Bisschen in die Cola rein und dann steigt man auf den Ast und springt runter, mit einem Lächeln.

Wie unterscheidet nun ein Labor/Kripo – ob das Zeug freiwillig genommen wurde oder von Fremden verabreicht.

Ein Wahnsinn, was die Leute heute schon schlucken – sogar K.O. Tropfen.

Mein Gott, gib doch einfach zu, du hattest nicht recht.
Ich habe heute bei eiinem anderen STIN schon geschrieben, es gibt Kulturen , da nehmen das Frauen freiwillig , um es/jemanden/…. leichter zu ertragen.
DAS ist aber, solange sie nicht gegen Drogengesetze verstossen, einzig und alleine deren Sache. NIEMAND hat das Recht. jemanden anderen ohne dessen Zustimmung etwas einzufloessen. Natuerlich wird es fuer die polizei komplizierter, wenn es da Ueberschneidungen gibt. Aber dafuer haben wir sie ja!!
Wenn jemand einem anderen irgend so einen Dreck unterjubelt und der nimmt noch was anderes, was sich nicht vertraegt, vertaerkt, …. und der stirbt dann, dann ist das TOTSCHLAG! Aber ganz sicher kein Selbstmord.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Wahnsinn, was die Leute heute schon schlucken – sogar K.O. Tropfen.

Naja, du hast Diazepam genommen! Das hat eine HalbWertsZeit von 60 -80Std. . wenn man in der Zeit mehrere Tabletten genommen hat, addiert sich die Wirkung. Ist eben bei den ko-Tropfen auch so , nur mit viel kuerzerer HWZ!

emi_rambusnders!!ede
Gast
11. Juli 2017 1:53 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Verdammt nochmal! Die Haare muessen mindestens 5 Tage wachsen(!!!),
DANN ERST ist es in den Haaren Sichtbar. Bei Toten wachsen die Haare nicht mehr!

nein, davon schreiben die Berichte nichts. Das war mal – die Techniken der Forensik verbessern sich jährlich.

55555555555
Du bist das Laecherlichste, was mir bisher ueber den Weg gelaufen ist. Bist du neu?
Uebrigens hat gerade einer von eurer ClownTruppe, die Sache eingestanden.
Die Verabreichung kann weltweit in den meisten Faellen NICHT ausgeschlossen werden!

Deswegen muss es immer votausgesetzt werden, es sei denn es kann 100%tig ausgeschlossen werden.
Also auch bei Selbstmord, durch Festersturz, ….

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das war mal – die Techniken der Forensik verbessern sich jährlich. In der Schweiz kann
man bis zu 2 Jahre noch in den Haaren feststellen, welche Substanzen zum Tod geführt haben.

Dummbabbeler! Du hast nichts verstanden! DAS geht nur bei lebenden Menschen! Und natuerlich nur, wenn zwischenzeitlich nicht die Haare geschnitten wurden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann duerfen aber nicht irgendwelche Babbeler kommen und sagen es waren keine ko-Tropfen im Spiel, weil es nicht ausgeschlossen wurde!

nein, die Kripo agiert da anders. Die schliessen K.O. Tropfen gar nicht mit ein, wenn nix darauf hin weist, also Blut/Haar-Test, Zeugenaussagen usw.
Soeben lese ich – was ich vorher nicht wusste – das es GBL/GHB Konsumten gibt. Die schlucken das Zeug freiwillig, in einer Dosis, die zum K.O.
führt. Soll gesprächig machen, sexuell anregen usw. – also auch irgendwie locker.

Danke fuer die Bestaetigung! Du weisst nur die Haelfte und muellst hier alles zu und beleidigst Kommentatoren.
Es soll sogar Kulturen geben, wo Frauen das in bestimmten Situationen selbst freiwillig nehmen.
Jetzt kommt aber der Punkt, den du endlich kapieren musst:
Keiner darf jemanden anderen etwas ohne dessen Wissen/ Einwilligung verabreichen.
Und DAS gehoert aber in TH schon fast zur Kultur!
Es soll “Kulturen” geben, da werden sogar die Kinder damit konfrontiert. 😥
:Tears: :Cry: :Cry-Out:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann duerfen aber nicht irgendwelche Babbeler kommen und sagen es waren keine ko-Tropfen im Spiel, weil es nicht ausgeschlossen wurde!

nein, die Kripo agiert da anders. Die schliessen K.O. Tropfen gar nicht mit ein, wenn nix darauf hin weist, also Blut/Haar-Test, Zeugenaussagen usw.
Soeben lese ich – was ich vorher nicht wusste – das es GBL/GHB Konsumten gibt. Die schlucken das Zeug freiwillig, in einer Dosis, die zum K.O.
führt. Soll gesprächig machen, sexuell anregen usw. – also auch irgendwie locker.
Was passiert, wenn eine Selbstmörderin nun das Zeug selbst geschluckt hat, um leichter aus dem Leben zu scheiden. K.O. Tropfen bekommt man
in TH recht leicht. Bisschen in die Cola rein und dann steigt man auf den Ast und springt runter, mit einem Lächeln.

Wie unterscheidet nun ein Labor/Kripo – ob das Zeug freiwillig genommen wurde oder von Fremden verabreicht.

Ein Wahnsinn, was die Leute heute schon schlucken – sogar K.O. Tropfen.

https://www.eve-rave.ch/Forum/viewtopic.php?t=10013
  (Zitat)  (Antwort)

Vielleicht solltest du eine Kripo-Schule in TH aufmachen.
Du solltest es aber draussen gross anschreiben, sonst glauben die Leute sie waeren in einem KasperTheater!
:Thinking:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Juli 2017 8:51 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diesem Fakt gingen die STINs aus dem Weg, in dem sie behaupteten, man koennte Wochen nachher die ko-Tropfen noch ueber einen Haartest feststellen.
Das ist einfach wieder falsch!

Doch, es geht über die Haare – auch später noch.

K.O.-Tropfen lassen sich im Körper nur kurz nachweisen. Schnelles Handeln ist gefragt, wenn du Klarheit haben möchtest und einen Beweis für eine Anzeige benötigst. Ein Nachweis ist in Blut und Urin bis etwa 12 Stunden nach Einnahme möglich. Um diese Spuren zu sichern, kannst du

zur Polizei gehen. Diese ordnen die Beweissicherung an, wenn sie den Verdacht für begründet halten.
in die Notaufnahme gehen und das Personal dort über deinen Verdacht informieren. Das Krankenhaus ist jedoch nicht verpflichtet, Blut- und Urinproben zu entnehmen. Möglicherweise werden die Beweise auch nicht gerichtsverwertbar gesichert.
direkt zu einem Institut für Rechtsmedizin gehen, in Berlin zum Beispiel die Rechtsmedizin der Charité . Dort werden toxikologische Untersuchungen durchgeführt. Die musst du aber aus eigener Tasche bezahlen, wenn du nicht bei der Polizei anzeigen möchtest.
Zu einem späteren Zeitpunkt gibt es noch die Möglichkeit über eine aufwändige Haaranalyse den Nachweis von K.O.-Tropfen anzutreten. Dies kann von der Staatsanwaltschaft angeordnet werden. Ansonsten musst du sie auch aus eigener Tasche bezahlen. Mehr erfährst du beim Institut für Rechtsmedizin der Charité, Abteilung Forensische Toxikologie.

ist halt nur die Fragen, ob das gemacht wurde. Möglich ist es – wie schon oft nachgewiesen und von dir immer wieder zugemüllt.
Soll ich ein Labor in DACH anschreiben, die werden mir das bestätigen. Du vergisst, das dein Wissensstand 1990 stehengeblieben ist.
Seitdem hat sich viel verbessert.

Verdammt nochmal! Die Haare muessen mindestens 5 Tage wachsen(!!!), DANN ERST ist es in den Haaren Sichtbar. Bei Toten wachsen die Haare nicht mehr!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So weit ich es ueberblicke, konnte in keinem der KohTao-Faelle ein ko-TropfenTest(GHB/GBL) ueber Blut und schon gar nicht ueber Urin durchgefuehrt werden, da der bis spaetestens 12Std nach der Einnahme erfolgen muss!

naja, wenn es nicht mehr geht, dann geht es halt nicht mehr. Dann müssen andere Ermittlungs-Strategien her.
Zeugen usw.

Genauso ist es!!
Dann duerfen aber nicht irgendwelche Babbeler kommen und sagen es waren keine ko-Tropfen im Spiel, weil es nicht ausgeschlossen wurde!
Mir ist das zu bloed. Ich bleibe bei meinem Beitrag!
Mir hacky schon wieder einer mein EmailPostfach. Seid ihr das ???

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Juli 2017 8:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: ….keinen einzigen Kommentar geschrieben, weil mich der Schei….s nicht im geringsten INTERESSIERT!!!

Ich denke eher, das ist so, weil sie das Zeitlich nicht schaffen! Da STIN-Team deckt uns hier immerhin mit 4 Personen ein (mindestens)!55555

sind momentan nur zu zweit – muss also auf Wiederholungen nicht mehr wirklich antworten. Also wenn ich auf etwas nicht antworte, dann hatten wir das schon mal
durchgekaut und du hast es nicht kapiert. Wie beim GPS – hat übrigens wieder einen Mörder überführt – aber musst nicht antworten – biiiiiiiittttte nicht! 🙂

Da bin ich aber mal gespannt, was Jango darauf antwortet oder war das die Antwort??

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Juli 2017 5:20 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ….keinen einzigen Kommentar geschrieben, weil mich der Schei….s nicht im geringsten INTERESSIERT!!!

Ich denke eher, das ist so, weil sie das Zeitlich nicht schaffen! Da STIN-Team deckt uns hier immerhin mit 4 Personen ein (mindestens)!55555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Juli 2017 2:51 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir ist dieses Kindergeschwurbel zu BLOED!!!!!!!!!

das mag sein, aber halt die Wahrheit. Einfach mal die UN anschreiben. WHO hat mir auch geantwortet, als ich die nach den VT für 2016 gefragt habe.
Die antworten also schon – halt nett schreiben. Wenn du dich lieber am WB orientierst, ist das dein Bier, nicht meines.

Billiges Geschwurbel!!!
Was kochst du das hier wieder hoch. Fakest du Beitraege!? Bleibe doch mal bei der Sache!
So weit ich es ueberblicke, konnte in keinem der KohTao-Faelle ein ko-TropfenTest(GHB/GBL) ueber Blut und schon gar nicht ueber Urin durchgefuehrt werden, da der bis spaetestens 12Std nach der Einnahme erfolgen muss!
Was anderes ist denkbar wenn man bei Elise in BKK unmittelbar nach der Einlieferung einen Test gemacht hat!?
Diesem Fakt gingen die STINs aus dem Weg, in dem sie behaupteten, man koennte Wochen nachher die ko-Tropfen noch ueber einen Haartest feststellen.
Das ist einfach wieder falsch!
Statt sich dem Fehler wie ein Mann zu stellen, muellt er das einfach zu und schwurbelt MUELL !!!
Er stinT halt!
Fakt ist, ein Haartest war in allen Faellen NICHT moeglich, da die Personen bereits TOT waren und dann ein Test nicht moeglich ist, weil dazu die Haar wachsen muessen!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Juli 2017 6:41 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Haare wäre also noch locker möglich gewesen.

Link Nr. 44
https://www.strafakte.de/rechtsmedizin/k-o-tropfen-haeufigkeit-wirkung-nachweisbarkeit/

FAKER!! Siehe unten und Bild oben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Juli 2017 6:35 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang koTropfen-Nachweis.jpg

ja, im Blut – in den Haaren länger. Da kommt es dann auch wieder auf die Länge der Haare an.
Auch auf den Stoff in den K.O. Tropfen – gibt mehrere Varianten/Sorten.

musst googeln oder Scotland Yard fragen, UN geht auch – die haben Dr. Pornthip für gute Arbeit gelobt, sonst keinen der helfenden Ärzte.

Ich habe ihren Auftritt live im TV gesehen!

das freut mich. Eine der wenigen Thais, die keine Angst vor Polizei und Regierung hatten.
Danach kommt Paveena. Müsste mehr solcher Personen geben, sind leider sehr rar.

all denen kann ich garantieren, das sich in dieser Hinsicht nix verändern wird. Absolut nix…..
Daher sollte jeder die Entscheidung treffen, die er für richtig hält – bleiben inkl. dieser Missstände, oder doch das Land wechseln.

Ich denke, wir sollten bleiben und ihr solltet gehen, dann haette auch TH eine Chance!

ne, Thailand benötigt Skill-Worker, also Praktiker die Ahnung von ihrem Fach haben. Keine Theoretiker, die hat TH reichlich.
Meist die ganze Regierung. Am Papier haben die viel geschrieben, viele Pläne für Refomen entwickelt – aber bei der Praxis, bei der
Umsetzung scheitern sie. Dann geht auf einmal ohne Ausländer nix mehr.

Nein, Thailand benötigt viele Ausländer/Experten – die den Thais zeigen, wie etwas praktisch umgesetzt wird.

STIN: Wieviel wurden denn identifiziert? Wieviel davon ueber Ausweisspapiere und aehnliches?

UN fragen – die wissen das.

Aus dieser Antwort schliesse ich, es wurden nur welche uber Ausweispapiere identifiziert!

nein, eben nicht. Das hätten Beamte machen können. Es sind wohl 1000e die von ihr identifiziert wurden.

Dr Pornthip made international headlines after the tsunami when she helped identify thousands of corpses at a Buddhist temple.

In southern Thailand, most bodies were taken to Khao Lak’s Wat Yan Yao temple for storage and identification. Dr. Pornthip Rojanasunand had only set up Thailand’s Central Institute of Forensic Science two years previously. “It was the first time in my life I was faced 1,000 bodies,” she tells TIME. Pornthip’s team had no protocols for a tragedy of this scale, and so quickly devised their own — for the first two days photographing all bodies, as they were still in good condition, and photos offered the simplest route toward identification. After that it was “dental records, finger prints and lastly DNA,” she explains.

es waren also 1000e – natürlich gehört alles dazu. Auch notfalls die unkenntlichen Gesichert, aufgedunsen usw. anhand von Papieren zu identifizieren.
Aber immerhin hat sie dadurch ihr Können unter Beweis gestellt und das hat wiederum internationale Aufmerksamkeit erregt.
Sie hat im Drogenkrieg aufgedeckt, das die meisten Drogentoten von der Polizei selbst erschossen wurden, nix mit gegenseitig – wie Thaksin
behauptet hat. Alleine daher schon mein Respekt an Sie. Aber egal – sie ist in Rente und nun hat halt TH keine Forensikerin mehr, die nach
intern. Standards arbeiten kann. Nicht eine…..

STIN: Wieviel wurden denn danach noch von auslaendischen Beamten identifiziert!??
Das waren doch Monate, wo die Kuehlcontainer noch in den Strassen von Phuket standen!??

ich halte mich hier an UN und Scotland Yard. Hab leider keine Akteneinsicht erhalten.

Was hat das mit Scotland Yard zu tun?? Da war auch deutsche Kripo da und von Schweden, …….

Scotland Yard hat ihr u.a. ebenfalls wegen ihrer guten Arbeit gelobt. UN auch…..
Aber wie schon erwähnt, ich respektiere sie wegen ihrem Mut im Drogenkrieg.

Fehlt jetzt nur noch die im Meer gefundenen Container haben auch etwas damit zu tun.
Die wurden ja von der Spezialistin nicht geoeffnet!

naja, also da runter zu tauchen um die Container dann alleine hochstemmen – das traue ich ihr auch nicht zu.
Sie hat die Armee gebeten, diese zu bergen – hat die ISAC abgelehnt. Mit der Begründung, es wäre nicht möglich und ausserdem zu
teuer. Da hatte sie dann keine Chance mehr, die Leichen zu untersuchen. Hätte sie schon gemacht.
Warum sollte sie Angst haben, wenn sie vor den Polizei-Killern im Drogenmassaker keine hatte?

:LINK: oder Liar
Da haette nur ein Taucher, der schon unten war die Tuer oeffnen muessen und Proben mitbringen brauchen!

ich weiss nicht, ob Dr. Ponthip tauchen kann.

Mysterious containers on the seabed off Chon Buri’s Sattahip district will remain sunk during the ongoing efforts to find out where they came from, Central Institute of Forensic Science director Khunying Porntip Rojanasunan said Sunday.

„Lifting the containers from the sea is ruled out because it will cost a lot of money,“ Porntip said,

„But we will be looking for the safest way to cut open the containers underwater“.

Zuerst hat sich die Armee eben geweigert, die zu bergen, weil zu teuer – wie schon von uns erwähnt. Sie wollte dann die Container
vor Ort untersuchen lassen bzw. Proben nehmen, wurde dann von der ISOC auch abgelehnt.
Ist sogar verständlich, weil die Container vermutlich Leichen vom Black May enthielten, also von der Armee erschossene Studenten.
Die werden sich natürlich weigern, die zu bergen – das würde den Hass der Thais auf die Armee in ungeahnte Höhen katapultieren.

wenn sich TH an Uganda ausrichten würde – ich meine die momentane Situation in TH – wären viele zufrieden. Ziemlich demokratisch, keine Diktatur und wohl
in Afrika eine Art Vorzeige-Demokratie, also eher selten.

Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

in TH eher:
es gibt viel zu tun, lassen wir es liegen.

Du hast noch nicht beantwortet, nach wieviel Tagen jeweils die GHB/GBL (ko-Tropfen)-
Untersuchung stattgefunden hat. Von der Sachlage her alle spaeter als 24 Std.:

ja, alle später als 6-12 Stunden, Blutnachweis wäre also eher nicht mehr möglich gewesen. Beim Vorfall in BKK jedoch schon.
Aber Haarproben wären sicher noch möglich gewesen. Wie schon erwähnt, es muss kein Wert für einen hieb und stichfesten Beweis vor Gericht
vorhanden gewesen sein, nur eben ein Hinweis. Danach hätte man in diese Richtung ermitteln können.

Gelingt bei dem begründeten Verdacht auf Beibringung von K.-o.-Mitteln in Urin und Blut kein Substanznachweis mehr, bietet sich die Analyse einer Haarprobe circa vier Wochen nach dem Vorfall an. Verurteilungen wegen Beibringung von K.-o.-Mitteln mit Anschlussstraftaten sind in Europa vergleichsweise selten, vorwiegend wegen auftretender Beweisprobleme.9

also im Blut sind K.O. Tropfen um die 8 Stunden nachweisbar
im urin bis zu 12 Stunden
bei Haaren um die 4 Wochen.

Haare wäre also noch locker möglich gewesen.

Link Nr. 44
https://www.strafakte.de/rechtsmedizin/k-o-tropfen-haeufigkeit-wirkung-nachweisbarkeit/

Ich habe eigentlich schon mehrfach geschrieben, es geht mir nicht um “Bestrafung”, “Gerechtigkeit”, …. (das ist einzig Sache der Thais und deren Gesichtsverlust) …, mir geht es darum, das Sterben muss aufhoeren und DAS sage ich jedesmal aufs neue.

warum sollte das Sterben aufhören?
Mehr Touristen, mehr Todesfälle – sei es im Verkehr, das ja an erster Stelle steht, danach Unfälle, wie Ertrinken – wenn man trotz roter Fahne
ins Meer geht – dann Gewalt-Verbrechen usw.
Das wird eher zunehmen – bei 50 Millionen Touristen dann sicherlich mehr als jetzt.

Bei den “Bettwanzen-Spray-Toten”, den “Maniok-Toten”, ….. bei dem “Divil of Krabi”, …. , aber es hoert nicht auf!
Weil :” Khon Thai Phuut May Dai” , …. na und die Polizei sind auch Thais!!!

naja, natürlich können Thais was sagen, sind ja nicht taubstumm.

Mir ist dieses Kindergeschwurbel zu BLOED!!!!!!!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang koTropfen-Nachweis.jpg

ja, im Blut – in den Haaren länger. Da kommt es dann auch wieder auf die Länge der Haare an.
Auch auf den Stoff in den K.O. Tropfen – gibt mehrere Varianten/Sorten.

:Liar: Siehe Bild oben
Zum Rest siehe unten und in den eigentlichen Sachthemen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Juli 2017 4:56 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch die Pressefreiheit geht langsam unter.
In einer richtigen Demorkatie muss ich sagen können, was ich sagen möchte.
Darf man nicht mehr, es könnte die die wahre Anzahl der Flüchtlinge in D rauskommen. Sag ich die wahre Anzahl, kann
das als Volksverhetzung aufgefasst werden. Für dich natürlich geil – dann kann man besser an seiner Traumwelt basteln 🙂

Hoffentlich ist bald die Wahl vorbei! Du gehst mir echt auf den Geist!
Kann mir aber denken, damit kann man Waehlerstimmen sammeln, Kampfhunde Fehlt noch. Dann muss einer was GEGEN und einer Was FUER Schwule sagen. Bringt auch alles Stimmen!
Aber der Hammer wird in TH der 30-Baht-Fuehrerschein. DAS geht ins Buch der Rekorde und kommt da nicht mehr raus!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
10. Juli 2017 12:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für uns ist Smog der einzige Missstand. Polizei-Korruption interessiert uns nicht.

Die Gerüchte über Massenmorde an Ausländer im Süden ebensowenig.

In unserem Umfeld ist alles ok, nur halt der Smog im April/Mai – aber damit kann ich leben.

Mr. STIN,

Sie schreiben selber, dass die Morde, die an Ausländern in TH begangen werden, Sie nicht interessieren.

Das ist eine ganz persönliche Einstellung und Meinung und muss akzeptiert werden.

Niemand darf gezwungen werden, sich für eine Sache oder Gegebenheit zu interessieren, die einen Menschen nicht im geringsten interessiert!

Was mich betrifft, so habe ich bei dem ST.at-Dauerthema “….der Thailändische Führerschein…..” ,….

….keinen einzigen Kommentar geschrieben, weil mich der Schei….s nicht im geringsten INTERESSIERT!!!

Aber ich muss mich allen Ernstes bei Ihnen immer wundern,…Mr. STIN,….

….dass ausgerechnet Sie bei dem jetzigen Thema “Koh Tao – Selbstmord oder nicht…”, mit Abstand der einzige sind, der die meisten Kommentare darüber schreibt,…

… obwohl es Sie doch nach eigenen Angaben überhaupt nicht interessiert, ob ein Ausländer in TH ermordet wurde oder nicht!!!

1.) Warum schreiben Sie mehr als jeder andere über dieses Thema, dass sie doch angeblich überhaupt nicht interessiert???

2.) Warum handeln Sie nicht ebenso wie ich, der beim Thema “….der Thailändische Führerschein…..” , überhaupt nichts schreiben will, weil es mich nicht interessiert?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
10. Juli 2017 12:15 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da kommt es dann auch wieder auf die Länge der Haare an.

Mr. STIN,

das ist richtig!

Es ist sogar möglich, einen schweren und über lange Zeit durchgeführten Drogenmissbrauch nachzuweisen, selbst wenn der Drogenkonsument seit einem Jahr absolut clean lebt!

Ganz einfach:
Sofern sich der Drogenkonsument nicht die Haare hat schneiden lassen, was die Voraussetzung ist, wird in dem Haarbereich des vorherigen Jahres Drogenspuren zu finden sein.

Berechnung:
Von der Kopfhaut beginnend müssen bei den neu gewachsenen Haaren 10-12 cm abgezogen werden, da der Mensch seit einem Jahr clean lebt und sich dort keine neuen Drogenspuren in den Haaren angereichert haben können.

Was danach an “alten” Haaren kommt, ist garantiert mit alten Drogenspuren belastet!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Juli 2017 1:52 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ← Nonthaburi: Ehemann ermordet wegen Scheidung ganze Familie
Oberbefehlshaber der Armee ersucht Phra Dhammachayo sich zu ergeben →
Mordfall Koh Tao: Eltern von David zufrieden über das Todes-Urteil
Publiziert am 5. März 2017 von STIN

Ein Berufungsgericht in Bangkok hat am Mittwoch das Todesurteil gegen die beiden 24 Jahre alten Birmanen Zaw Lin und Wai Phyo bestätigt und sie ebenfalls für schuldig erklärt. (STIN berichtete darüber).
Die beiden burmesischen Wanderarbeiter wurden wegen des Mordes an David und der Vergewaltigung und des Mordes an Hannah Witheridge im Jahr 2015 auf Ko Tao für schuldig befunden und verurteilt.

Nach der Bestätigung des Urteils durch das Berufungsgericht äußerten sich die Eltern von David Miller und erklärten, dass sie zuversichtlich sind, dass das Gericht “die richtige Entscheidung getroffen hat”, indem es das Urteil wegen Mordes bestätigte.

“Zaw Lin und Wai Phyo haben jetzt im Gefängnis Zeit, um über ihre schrecklichen Verbrechen nachzudenken”, sagte die Familie Miller gegenüber den Medien.

Auf das Urteil gegen die beiden mutmaßlichen Mörder angesprochen sagte die Familie Miller dass sie glaubt, dass die thailändische Polizei die Mörder gefunden und gestellt hat. „Der thailändische Gerichtsprozess war sichtbar sehr fair und effektiv“, betonte die Familie gegenüber den Medien.

Die beiden für schuldig befundenen Burmesen Zaw Lin und Wai Phyo stehen nun nach dem erneuten Urteil des Berufungsgericht vor der Todesstrafe.

Die Familie von David Miller erklärte weiter gegenüber den Medien: „”Wir haben unseren Sohn David für immer verloren und die Familie Witheridge wurde in ähnlicher Weise von diesem Verbrechen getroffen und zerstört. Es gibt keinen Tag mehr in unserem Leben, der in unserem Haus ohne Schmerzen, Gefühle von Verlust und in völliger Traurigkeit vergeht“.

„Wir sind stolz auf unseren Sohn und auf das, was er in seinem kurzen Leben erreicht hat. Wir vermissen ihn schrecklich, wir vermissen seine Umarmungen, wir vermissen sein strahlendes Lächeln und wir vermissen seine ansteckende Begeisterung. Sein Leben wurde grausam zerstört“.

“Wir haben immer gesagt, dass wir nicht wollten, dass unschuldige Männer verurteilt werden. Genauso wenig wollen wir, dass schuldige Parteien aufgrund einer Technik freigesprochen werden. Am Ende sind die Beweise gegen die beiden Männer überwältigend und wir fühlen, dass Gerechtigkeit getan wurde“, schrieben die Eltern in einem Brief.

Sie erklärten weiter, dass sie die Gerichtsverfahren besucht und dabei die Fakten des Falles aus erster Hand gehört hätten. Unvoreingenommene Freunde in Thailand wären zusammen mit ihnen bei den Gerichtsverfahren gewesen und hätten ihnen während des Gerichtsverfahrens alles übersetzt.

Das Gericht bezog sich bei seinem Urteil auf die Beweise, die im Körper von Frau Witherdige gefunden wurden.

“Während der Autopsie wurde in Hannahs Körper Samen gefunden. Dieser Samen wurde im akkreditierten Institut für Forensische Medizin und Pathologie in Bangkok gut analysiert, bevor die beiden Schuldigen inhaftiert wurden“, berichtet die Familie weiter.

Dieser Fund löste eine umfangreiche DNA-Überprüfung aller Arbeiter und Bewohner in der Nähe des Tatorts aus und führte die Beamten schließlich zu den beiden Verdächtigen Zaw Lin und Wai Phyo, die kurz darauf verhaftet wurden.

“Ihre DNA wurde vor Gericht getestet und die Ergebnisse der Proben, die bei der Autopsie aufgenommen wurden, stimmten mit der DNA überein. Das Verteidigungsteam der beiden Burmesen erhielt dann die Gelegenheit, die Autopsie Proben erneut zu testen.

Abgesehen von den forensischen Untersuchungen zeigten auch die anderen, von der Polizei aufgenommenen Indizien, in die gleiche Richtung, sagte die Familie weiter.

“Sowohl Zaw Lin als auch Wai Phyo räumten vor Gericht ein, in der Mordnacht am Tatort gewesen zu sein. Allerdings behaupteten beide, dass sie in der Dunkelheit weder etwas gesehen noch etwas gehört hätten. Unsere eigenen Besuche am Tatort, die unter ähnlichen Bedingungen stattgefunden haben, machen es uns unmöglich, die Aussagen der beiden Männer zu glauben“, berichtet die Familie weiter.

Ebenso wenig glaubt die Familie der Aussage der beiden Männer, dass sie in der Haft gefoltert und zu einer Aussage gezwungen wurde.

“Nach der Inhaftierung durch die Polizei wurden Zaw Lin und Wai Phyo anfangs an verschiedenen Orten festgehalten und im Beisein von mehreren Zeugen verhört. Diese Männer bezeugten, dass sie kein Misshandeln sahen und auch keine Anzeichen einer Folter feststellen konnten. Ihre Behauptung, dass sie während ihrer Haft gefoltert wurden wurde von dem Gericht niemals bestätigt“, schreibt die Familie weiter.

Allerdings haben die Anwälte der Verteidigung damit argumentiert, dass die Beweise sehr umständlich sind und dass das forensische Prüfverfahren der Polizei unzuverlässig war und schlecht dokumentiert wurde.

Nachdem die Leichen gefunden wurden, konnte die örtliche Polizei den Tatort nicht richtig abschotten. Der Körper von Frau Witheridge wurde verschoben, bevor irgendwelche DNA-Tests stattgefunden hatten.

Eine bekannte forensische Pathologin, Frau Dr. Pornthip Rojanasunand bezweifelt auch die Kompetenz und Glaubwürdigkeit der polizeilichen Untersuchung bei der Erhebung der DNA-Beweise. Sie wies darauf hin, dass die Polizei am Tatort keine Proben von dem Blut im Sand genommen habe. Ebenso wenig wurde die angebliche Mordwaffe, eine Gartenhacke, auf DNA-Spuren der Angeklagten getestet.

Im Mord Falle von Frau Witheridge wies die Verteidigung ebenfalls darauf hin, dass die Samenproben, die angeblich mit der DNA der Myanmar-Migranten übereinstimmten, den Verteidigungsexperten nicht zur Verfügung gestellt wurde. Die Polizei behauptete, dass sie die Proben bei einer erneuten Prüfung verbraucht habe und sie nicht mehr zur Verfügung ständen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← Nonthaburi: Ehemann ermordet wegen Scheidung ganze Familie
Oberbefehlshaber der Armee ersucht Phra Dhammachayo sich zu ergeben →
107 Kommentare zu Mordfall Koh Tao: Eltern von David zufrieden über das Todes-Urteil

Sozial-Jango sagt:
9. Juli 2017 um 12:58 am

STIN: Sie interessieren und kritisieren halt gerne alles, egal ob es sie betrifft oder nicht. Das machen andere nicht. Die reagieren nur auf
Dinge, in ihrem Umfeld.

Mr. STIN,

Sie wissen selber, dass das nicht zutrifft, denn AUSNAHMSLOS alle Kommentatoren im ST, von Mr. Grimm, Mr. Emi, Mr. Exil, Mr. gg1655, Mr. Anonymus….

….kritisieren und interessieren sich sehr wohl für die Missstände in TH, auch wenn diese Farangs 1000 Km entfernt leben!

Das beste Beispiel ist Koh Tao:
Sie werden im ST.at keinen Kommentator finden,….und übrigens auch nicht im Farang, Tip usw,…der jemals geschrieben hat,

1.) dass die Todesfälle und das Verschwinden von Touristen auf Koh Tao ganz normale Unfälle waren bzw.

2.) dass wir Ausländer uns nicht für die sonderbaren Todesfälle von Ausländern in TH zu interessieren haben, weil uns das nichts angeht!

Nicht einer hat das jemals geschrieben!

Das sagt eigentlich schon alles!!!!

(Zitat) (Antwort)
Antworten
STIN STIN sagt:
9. Juli 2017 um 9:40 am

Mr. STIN,

Sie wissen selber, dass das nicht zutrifft, denn AUSNAHMSLOS alle Kommentatoren im ST, von Mr. Grimm, Mr. Emi, Mr. Exil, Mr. gg1655, Mr. Anonymus….

….kritisieren und interessieren sich sehr wohl für die Missstände in TH, auch wenn diese Farangs 1000 Km entfernt leben!

all denen kann ich garantieren, das sich in dieser Hinsicht nix verändern wird. Absolut nix…..
Daher sollte jeder die Entscheidung treffen, die er für richtig hält – bleiben inkl. dieser Missstände, oder doch das Land wechseln.

Ich habe diese Entscheidung auch treffen müssen. Bleib ich und nehm den Smog während der 8-10 Wochen in Kauf, oder plane ich so, das
wir in Zukunft diese Zeit CM fernbleiben. Wir haben uns für letzteres entschieden, weil wir hier auch keine Verbesserung in den nächsten
Jahren erhoffen. Wir werden also ab 2018 dann nur mehr um die 8-9 Monate in CM verbringen, den Rest woanders.

Für uns ist Smog der einzige Missstand. Polizei-Korruption interessiert uns nicht. Die Gerüchte über Massenmorde an Ausländer im Süden ebensowenig.
In unserem Umfeld ist alles ok, nur halt der Smog im April/Mai – aber damit kann ich leben.

1.) dass die Todesfälle und das Verschwinden von Touristen auf Koh Tao ganz normale Unfälle waren bzw.

waren ja auch nicht. Da ist alles dabei, von Mord, Selbstmord, Unfall bis hin zur falschen Medikamenten-Einnahme.
Bunt gemischt würde ich sagen. Mord sehe ich bisher nur einen, an Hannah und David.

(Zitat) (Antwort)
Antworten
Sozial-Jango sagt:
9. Juli 2017 um 12:40 am

emi_rambus: Wenn so was behauptet wird, dann sollte das auch belegt werden koennen!!
Wieviel wurden denn identifiziert?

Wieviel davon ueber Ausweisspapiere und aehnliches?

Wieviel wurden denn danach noch von auslaendischen Beamten identifiziert!?? Das waren doch Monate, wo die Kuehlcontainer noch in den Strassen von Phuket standen!??

Mr. Emi,

Sie wissen, dass ich bei Missständen sehr kritisch bin, aber ich käme nicht auf die Idee, die Arbeitsleistung von Frau Porntip beim Tsunami 2004 schmälern zu wollen!

Ich denke, die Frau hat schon deswegen gute Arbeit geleistet, weil sie nicht unter staatlichen Repressionen stand, da der Tsunami eine Naturkatastrophe war und kein Verbrechen, wodurch TH einen Gesichtsverlust hätte erleiden können!

Allerdings hat Frau Porntip im Jahre 2009 ebenfalls die Leichen-Container im Golf von TH untersucht…

…und leider bis zum heutigen Tag keine forensischen Ergebnisse abgeliefert, die dazu führen würden,…

…wer die Hunderten von Toten waren und wer sie ermordet hat!

Aber auch diesen Umstand müssen wir in TH realistisch betrachten:

Hätte Frau Porntip tatsächlich diese Container-Verbrechen forensisch aufgedeckt,…wäre sie heute tot oder oder müsste im weit entfernten Ausland leben!

Bei solchen staatlichen Willkür,- Angst,- und Einschüchterung-Methoden gegen jeden Bewohner, vom Karrenschieber über Ärzte bis zu höchsten Ministern, kann man auch sagen: Uganda lässt grüßen!

Sozial-Jango(Zitat) (Antwort)

(Zitat) (Antwort)
Antworten
STIN STIN sagt:
9. Juli 2017 um 9:45 am

Allerdings hat Frau Porntip im Jahre 2009 ebenfalls die Leichen-Container im Golf von TH untersucht…

nein, sie hat begonnen – das zu untersuchen und dann gefordert, man möge diese Container bergen, damit sie weitere Untersuchungen anstellen kann.
Das hat die Armee wegen der hohen Kosten abgelehnt. Somit war eine weitere, genauere Untersuchung nicht mehr möglich.

Hätte Frau Porntip tatsächlich diese Container-Verbrechen forensisch aufgedeckt,…wäre
sie heute tot oder oder müsste im weit entfernten Ausland leben!

sie war zu dieser Zeit sowieso gefährdet, weil sie die Morde an den Drogendealern, Unschuldigen aufgedeckt hat.
Daher auch ihre Dauer-Bewachung.

Bei solchen staatlichen Willkür,- Angst,- und Einschüchterung-Methoden gegen jeden Bewohner, vom Karrenschieber über Ärzte bis zu höchsten Ministern, kann man auch sagen: Uganda lässt grüßen!

wenn sich TH an Uganda ausrichten würde – ich meine die momentane Situation in TH – wären viele zufrieden. Ziemlich demokratisch, keine Diktatur und wohl
in Afrika eine Art Vorzeige-Demokratie, also eher selten.

(Zitat) (Antwort)
Antworten
emi_rambus sagt:
8. Juli 2017 um 3:03 pm

STIN: genau dieser letzte Satz von Ihnen ist entscheidend!!!

Es gibt in der Pathologie international anerkannte forensische Grunduntersuchungen, um die pathologischen Ergebnisse als forensische Untersuchung geltend zu machen.

das Problem ist leider jenes, das TH – nach Pensionierung von Frau Dr. Phorntip – keine einzige, international anerkannte Forensikerin hat.
Die haben zwar welche – aber wohl nur selbst geschulte, keine mit international, anerkannter Ausbildung.

Von wem wurden die denn geschult? Von Frau Dr. Phorntip?

STIN: Forensisch gute Arbeit wurde nach dem Tsunami 2004 geleistet, aber auch nur, weil dies eine menschlich unverschuldete Naturkatastrophe war.

ja, von Dr. Phorntip – aber nur von ihr. Der Rest ist 3. oder 4. Wahl.

Wenn so was behauptet wird, dann sollte das auch belegt werden koennen!!
Wieviel wurden denn identifiziert? Wieviel davon ueber Ausweisspapiere und aehnliches?
Wieviel wurden denn danach noch von auslaendischen Beamten identifiziert!?? Das waren doch Monate, wo die Kuehlcontainer noch in den Strassen von Phuket standen!??

(Zitat) (Antwort)
Antworten
STIN STIN sagt:
8. Juli 2017 um 6:12 pm

STIN: genau dieser letzte Satz von Ihnen ist entscheidend!!!

Es gibt in der Pathologie international anerkannte forensische Grunduntersuchungen, um die pathologischen Ergebnisse als forensische Untersuchung geltend zu machen.

das Problem ist leider jenes, das TH – nach Pensionierung von Frau Dr. Phorntip – keine einzige, international anerkannte Forensikerin hat.
Die haben zwar welche – aber wohl nur selbst geschulte, keine mit international, anerkannter Ausbildung.

Von wem wurden die denn geschult? Von Frau Dr. Phorntip?

nein, andere Baustelle. Die hat wohl Selbstudium gemacht. 🙂 Die wird halt Medizin studiert haben, mit oder ohne gekauften Diplom – und dann sich in die Forensik eingearbeitet haben.
Wer sie dort geschult hat, weiss ich nicht. Sicher nicht Dr. Pornthip. Die war die Leiterin einer anderen Forensik-Klinik.

Eben wird es verwirrend!? Wo kommt denn das oa “Zitat” her???

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Forensisch gute Arbeit wurde nach dem Tsunami 2004 geleistet, aber auch nur, weil dies eine menschlich unverschuldete Naturkatastrophe war.

ja, von Dr. Phorntip – aber nur von ihr. Der Rest ist 3. oder 4. Wahl.

Wenn so was behauptet wird, dann sollte das auch belegt werden koennen!!

musst googeln oder Scotland Yard fragen, UN geht auch – die haben Dr. Pornthip für gute Arbeit gelobt, sonst keinen der helfenden Ärzte.

Ich habe ihren Auftritt live im TV gesehen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel wurden denn identifiziert? Wieviel davon ueber Ausweisspapiere und aehnliches?

UN fragen – die wissen das.

Aus dieser Antwort schliesse ich, es wurden nur welche uber Ausweispapiere identifiziert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel wurden denn danach noch von auslaendischen Beamten identifiziert!??
Das waren doch Monate, wo die Kuehlcontainer noch in den Strassen von Phuket standen!??

ich halte mich hier an UN und Scotland Yard. Hab leider keine Akteneinsicht erhalten.

Was hat das mit Scotland Yard zu tun?? Da war auch deutsche Kripo da und von Schweden, …….
Fehlt jetzt nur noch die im Meer gefundenen Container haben auch etwas damit zu tun.
Die wurden ja von der Spezialistin nicht geoeffnet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Allerdings hat Frau Porntip im Jahre 2009 ebenfalls die Leichen-Container im Golf von TH untersucht…

nein, sie hat begonnen – das zu untersuchen und dann gefordert, man möge diese Container bergen, damit sie weitere Untersuchungen anstellen kann.
Das hat die Armee wegen der hohen Kosten abgelehnt. Somit war eine weitere, genauere Untersuchung nicht mehr möglich.

:LINK: oder :Liar:
Da haette nur ein Taucher, der schon unten war die Tuer oeffnen muessen und Proben mitbringen brauchen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei solchen staatlichen Willkür,- Angst,- und Einschüchterung-Methoden gegen jeden Bewohner, vom Karrenschieber über Ärzte bis zu höchsten Ministern, kann man auch sagen: Uganda lässt grüßen!

wenn sich TH an Uganda ausrichten würde – ich meine die momentane Situation in TH – wären viele zufrieden. Ziemlich demokratisch, keine Diktatur und wohl
in Afrika eine Art Vorzeige-Demokratie, also eher selten.

Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mr. STIN,

Sie wissen selber, dass das nicht zutrifft, denn AUSNAHMSLOS alle Kommentatoren im ST, von Mr. Grimm, Mr. Emi, Mr. Exil, Mr. gg1655, Mr. Anonymus….

….kritisieren und interessieren sich sehr wohl für die Missstände in TH, auch wenn diese Farangs 1000 Km entfernt leben!

all denen kann ich garantieren, das sich in dieser Hinsicht nix verändern wird. Absolut nix…..
Daher sollte jeder die Entscheidung treffen, die er für richtig hält – bleiben inkl. dieser Missstände, oder doch das Land wechseln.

Ich denke, wir sollten bleiben und ihr solltet gehen, dann haette auch TH eine Chance!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 1.) dass die Todesfälle und das Verschwinden von Touristen auf Koh Tao ganz normale Unfälle waren bzw.

waren ja auch nicht. Da ist alles dabei, von Mord, Selbstmord, Unfall bis hin zur falschen Medikamenten-Einnahme.
Bunt gemischt würde ich sagen. Mord sehe ich bisher nur einen, an Hannah und David.

Du hast noch nicht beantwortet, nach wieviel Tagen jeweils die GHB/GBL (ko-Tropfen)- Untersuchung stattgefunden hat. Von der Sachlage her alle spaeter als 24 Std.:

Wichtig: Schnelles Handeln ist gefragt, denn einige Substanzen lassen sich nur sehr kurze Zeit (max. 6-12 Stunden nach Verabreichung) nachweisen!
…….
Die Proben sollten von einem Arzt/ einer Ärztin, in einem Krankenhaus oder in einem Rechtsmedizinischen Institut abgenommen, versiegelt und zumindest gekühlt gelagert werden, bis eine Analyse veranlasst wird. Auf keinen Fall dürfen die Proben dem Opfer oder Angehörigen ausgehändigt werden, da sie dann ihre juristische Beweiskraft verlieren. Der Nachweis kann lediglich mit empfindlichen Messmethoden im Blut oder Urin erfolgen.
Da nicht alle Labors GBL/GHB nachweisen können, ist es sinnvoll, mit einem Institut für Rechtsmedizin Kontakt aufzunehmen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Nachweisdauer:

•Bei GBL/GHB beträgt die Nachweisdauer im Blut nur ca. 6 Stunden, im Urin nur ca. 8-12 Stunden nach Konsum. Danach ist eine Unterscheidung vom natürlichen GHB-Spiegel kaum möglich.
http://www.ko-tropfen-koeln.de/nachweisbarkeit/

Soweit ich das verstehe, war das KH in Surathani nicht zu diesen Untersuchungen in der Lage.

Ich habe eigentlich schon mehrfach geschrieben, es geht mir nicht um “Bestrafung”, “Gerechtigkeit”, …. (das ist einzig Sache der Thais und deren Gesichtsverlust) …, mir geht es darum, das Sterben muss aufhoeren und DAS sage ich jedesmal aufs neue.
Bei den “Bettwanzen-Spray-Toten”, den “Maniok-Toten”, ….. bei dem “Divil of Krabi”, …. , aber es hoert nicht auf!
Weil :” Khon Thai Phuut May Dai” , …. na und die Polizei sind auch Thais!!!

Zur Sache, David war ein Stracker Typ, aber so wie es ausschaut, kannte er seinen leiblichen Vater nicht! 😉
:Censored:

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
9. Juli 2017 12:58 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie interessieren und kritisieren halt gerne alles, egal ob es sie betrifft oder nicht. Das machen andere nicht. Die reagieren nur auf
Dinge, in ihrem Umfeld.

Mr. STIN,

Sie wissen selber, dass das nicht zutrifft, denn AUSNAHMSLOS alle Kommentatoren im ST, von Mr. Grimm, Mr. Emi, Mr. Exil, Mr. gg1655, Mr. Anonymus….

….kritisieren und interessieren sich sehr wohl für die Missstände in TH, auch wenn diese Farangs 1000 Km entfernt leben!

Das beste Beispiel ist Koh Tao:
Sie werden im ST.at keinen Kommentator finden,….und übrigens auch nicht im Farang, Tip usw,…der jemals geschrieben hat,

1.) dass die Todesfälle und das Verschwinden von Touristen auf Koh Tao ganz normale Unfälle waren bzw.

2.) dass wir Ausländer uns nicht für die sonderbaren Todesfälle von Ausländern in TH zu interessieren haben, weil uns das nichts angeht!

Nicht einer hat das jemals geschrieben!

Das sagt eigentlich schon alles!!!!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
9. Juli 2017 12:40 am

emi_rambus: Wenn so was behauptet wird, dann sollte das auch belegt werden koennen!!
Wieviel wurden denn identifiziert?

Wieviel davon ueber Ausweisspapiere und aehnliches?

Wieviel wurden denn danach noch von auslaendischen Beamten identifiziert!?? Das waren doch Monate, wo die Kuehlcontainer noch in den Strassen von Phuket standen!??

Mr. Emi,

Sie wissen, dass ich bei Missständen sehr kritisch bin, aber ich käme nicht auf die Idee, die Arbeitsleistung von Frau Porntip beim Tsunami 2004 schmälern zu wollen!

Ich denke, die Frau hat schon deswegen gute Arbeit geleistet, weil sie nicht unter staatlichen Repressionen stand, da der Tsunami eine Naturkatastrophe war und kein Verbrechen, wodurch TH einen Gesichtsverlust hätte erleiden können!

Allerdings hat Frau Porntip im Jahre 2009 ebenfalls die Leichen-Container im Golf von TH untersucht…

…und leider bis zum heutigen Tag keine forensischen Ergebnisse abgeliefert, die dazu führen würden,…

…wer die Hunderten von Toten waren und wer sie ermordet hat!

Aber auch diesen Umstand müssen wir in TH realistisch betrachten:

Hätte Frau Porntip tatsächlich diese Container-Verbrechen forensisch aufgedeckt,…wäre sie heute tot oder oder müsste im weit entfernten Ausland leben!

Bei solchen staatlichen Willkür,- Angst,- und Einschüchterung-Methoden gegen jeden Bewohner, vom Karrenschieber über Ärzte bis zu höchsten Ministern, kann man auch sagen: Uganda lässt grüßen!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Juli 2017 3:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: genau dieser letzte Satz von Ihnen ist entscheidend!!!

Es gibt in der Pathologie international anerkannte forensische Grunduntersuchungen, um die pathologischen Ergebnisse als forensische Untersuchung geltend zu machen.

das Problem ist leider jenes, das TH – nach Pensionierung von Frau Dr. Phorntip – keine einzige, international anerkannte Forensikerin hat.
Die haben zwar welche – aber wohl nur selbst geschulte, keine mit international, anerkannter Ausbildung.

Von wem wurden die denn geschult? Von Frau Dr. Phorntip?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Forensisch gute Arbeit wurde nach dem Tsunami 2004 geleistet, aber auch nur, weil dies eine menschlich unverschuldete Naturkatastrophe war.

ja, von Dr. Phorntip – aber nur von ihr. Der Rest ist 3. oder 4. Wahl.

Wenn so was behauptet wird, dann sollte das auch belegt werden koennen!!
Wieviel wurden denn identifiziert? Wieviel davon ueber Ausweisspapiere und aehnliches?
Wieviel wurden denn danach noch von auslaendischen Beamten identifiziert!?? Das waren doch Monate, wo die Kuehlcontainer noch in den Strassen von Phuket standen!??

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
8. Juli 2017 1:41 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ich erklärte nur, das ich TH liebe und die Menschen dort ebenfalls.
Nicht mehr und nicht weniger.

Mr. STIN,

das ist auch Ihr gutes Recht!

Aber Ihre Zuneigung für dieses Land und die Menschen führt eben dazu, dass Sie emotional wie ein Einheimischer reagieren, wenn man nur etwas Kritisches sagt,…

…und sei es auch 1000 x bewiesen!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
8. Juli 2017 12:22 pm

STIN: ich hatte mal das Glück, bei einer Forensik-Untersuchung, beim Selbstmord eines Deutschen, mit dabei zu sein.
Die hatten meine Frau gerufen und ich ging dann auch mit. Reine Katastrophe – Handschuhe kennen die wohl nicht.

Keine Absperrung der Räumlichkeiten. Als ich ankam, trippelten schon viele Reisfarmer, Neugierige im Haus rum, guckten sich die Hütte an, marschierten in das Schlafzimmer, wo er sich erschossen hat usw.
Die sind so – keine Ahnung von Forensik.

Zitat Mr. STIN:
Ich tippe heute noch drauf, das die Frau ihn erschossen hat, bzw. geholfen hat.

Mr. STIN,

und obwohl Sie diese unfassbaren Zustände als TH-Experte bestens wissen und kennen, vergeht kaum ein Tag, an dem Sie uns NICHT erzählen, …

…dass in TH juristisch wie auch behörden-mäßig alles korrekt verläuft, fast wie in Westeuropa, und das die genaue Todesursache des Ausländers 100%ig ermittelt wird!

Ich sage da aber NEIN und behaupte, die ermitteln so gut wie gar nixxx!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
8. Juli 2017 10:56 am

Zitat Sozial-Jango:
Es gibt in der Pathologie international anerkannte forensische Grunduntersuchungen, um die pathologischen Ergebnisse als forensische Untersuchung geltend zu machen.

STIN: das Problem ist leider jenes, das TH – nach Pensionierung von Frau Dr. Phorntip – keine einzige, international anerkannte Forensikerin hat.

Die haben zwar welche – aber wohl nur selbst geschulte, keine mit international, anerkannter Ausbildung.

Zitat Sozial-Jango:
Das, was die komischen TH-Mediziner machen, sobald ein Verbrechen an einem Ausländer vorliegen könnte,
hat mit tatsächlicher, wissenschaftlicher Forensik nixxx zu tun!!!

STIN: gut möglich.

Mr. STIN,

anhand Ihrer Reaktion der zwei Kommentare ist absolut erkennbar, dass Sie die Tatsächlichkeiten im schönen Land genauso gut kennen wie wir.

Ich verstehe aber nicht, warum Sie immer und immer wieder darauf hinweisen,…

dass alles Todesfälle von Ausländern korrekt forensisch untersucht werden, um die genaue Todesursache festzustellen!!!???

Nixx machen die, die glotzen die Leiche an, schauen nach Messereinstichen oder massiven Gewalteinwirkungen…

…. und schreiben etwas auf ihren Zettel, das mit der Todesursache ungefähr hinkommen oder korrelieren könnte!

Das meine ich wirklich!!!

Z.B.

Leiche im Meer – Klarer Fall: ERTRUNKEN!
Leiche am Baum – Klarer Fall: SELBSTMORD!
Leiche zerschmettert neben Hochhaus- Klarer Fall: FREITOD!
Leiche nachts am Straßenrand – Klarer Fall: SELBST VERSCHULDETER UNFALL!

Usw. usw….

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
8. Juli 2017 9:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es hat im Bangkok General Police Hospital eine forensische Untersuchung gegeben. Die haben ja festgestellt, das sie erstickt ist.
Also kein Genickbruch, keine Drogen, keine OK-Tropfen usw.

Mit welcher Qualität diese Untersuchung gemacht wurde und ob es da von oben Anweisungen gab, weiss ich nicht.

Mr. STIN,

genau dieser letzte Satz von Ihnen ist entscheidend!!!

Es gibt in der Pathologie international anerkannte forensische Grunduntersuchungen, um die pathologischen Ergebnisse als forensische Untersuchung geltend zu machen.

Das, was die komischen TH-Mediziner machen, sobald ein Verbrechen an einem Ausländer vorliegen könnte, hat mit tatsächlicher, wissenschaftlicher Forensik nixxx zu tun!!!

Uganda lässt grüßen!!!

Forensisch gute Arbeit wurde nach dem Tsunami 2004 geleistet, aber auch nur, weil dies eine menschlich unverschuldete Naturkatastrophe war.

Wäre es ein Verbrechen gewesen,….

…hätten die auch kaum was gefunden und die Leichen ruckzuck eingeäschert!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
8. Juli 2017 1:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man also absolut nix findet, das darauf hinweisen könnte, das es ein Mord war – wird es schwierig werden, einen Mörder zu finden oder den Fall als Mord neu aufzurollen.

Mr. STIN,

ich bitte Sie,.. wie soll es denn möglich sein, dass man nachträglich “Beweise” findet, die NICHT auf Mord oder Totschlag hindeuten und die Theorie des Selbstmord bestätigen,…

…wenn es niemals eine forensische Untersuchung des Leichnams gegeben hat und der Leichnam inzwischen eingeäschert wurde!

Es können somit keine Beweise vorgebracht werden, weder von den Selbstmord-Gläubigen noch von den Mord-Theoretikern,…

….weil keine forensische Beweise existieren!

Das ist auch der Grund, warum ich nicht in einem einzigen ST-Kommentar schrieb, dass die junge Frau ermordet wurde!

Ich schrieb immer nur von…

1.) Ungereimtheiten,

2.) unterlassenen forensischen Untersuchungen,

3.) Vertuschungs-Aktivitäten,

4.) “Unter-dem Teppich-kehren-Aktionen” und

5.) das Blockieren und Sperren von Hintergrundinformationen an die Medien!

Wenn aber eine Polizei, eine Staatsanwaltschaft, eine verantwortliche Behörde oder ein Bürgermeister-Komitee, wo immer auf der Welt,…. die Punkte 1-5 selber erschaffen und konstruiert hat,…

….dann führen solche verantwortlichen Institutionen nixxx Gutes im Schilde, weil sie massiv Dreck am Stecken haben!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Juli 2017 4:24 pm

Ich fass’ das nicht!
:Cry-Out:

In the second case, British tourists David Miller, 24, and Hannah Witheridge, 24, were found bludgeoned to death on a beach on Sept 15, 2014. Two Myanmar nationals — Zaw Lin and Wai Phyo — were charged based on DNA results. They were convicted and sentenced to death and the Appeal Court upheld the ruling. The window for an appeal to the Supreme Court has closed without one being filed and the case was closed, said Pol Maj Gen Apichart.
http://www.bangkokpost.com/news/general/1282946/police-clarify-koh-tao-death-cases

DAS erwischt mich auf dem falschen Fuss!!!!!!!!
WANN ist den die Hinrichtung? 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Juni 2017 7:48 am

Hier werden ueberall abgesendete Beitraege nicht angezeigt!!
Sind die billigen hollaendischen Server??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Belgierin tot auf Koh Tao: Mutter sucht Zeugen
http://der-farang.com/de/pages/belgierin-tot-auf-koh-tao-mutter-sucht-zeugen

Hauptsache die Abfindung stimmt!!!

ja, mit Geld kann man leider alles kaufen. Auch Schweigen…

In Facebook aber scheinbar nicht!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: SCHEISSE!!!

Belgierin tot auf Koh Tao: Mutter sucht Zeugen

die Insel würde ich meiden – erinnert mich an den Serie „Lost“ – da gingen auf einer Insel auch merkwürdige Dinge vor sich.
Also Koh Tao empfehlen wir unseren Kunden nicht mehr.

Du meinst, DAS waere sonst anders????? 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Juni 2017 3:33 pm

SCHEISSE!!!

Belgierin tot auf Koh Tao: Mutter sucht Zeugen
http://der-farang.com/de/pages/belgierin-tot-auf-koh-tao-mutter-sucht-zeugen

Hauptsache die Abfindung stimmt!!!
:Tears: :Cry: :Cry-Out:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. April 2017 7:44 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS behauptest du einfach so!! Link fuer ein Beispiel hast du natuerlich nicht!

natürlich doch, wie immer.
https://www.jungewelt.de/artikel/305855.unschuldsvermutung-war-gestern.html

5555555555555555555555555555555555555 Du machst dich immer laecherlicher!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch die Pressefreiheit geht langsam unter.

In TH wird sie jetzt fundamentiert:

Two years in jail proposed for reporting news without licence
http://www.bangkokpost.com/news/general/1239074/two-years-in-jail-proposed-for-reporting-news-without-licence

Super! Nieder mit der LuegenPresse. Es lebe die Pressefreiheit!
Dann haben auch Zaw Lin und Wai Phyo eine Chance aus der Todeszelle herauszukommen! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. April 2017 4:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unschuldsvermutung gibt es auch tw. in Rechtsstaaten nicht. Menschenrechte auch nicht.

DAS behauptest du einfach so!! Link fuer ein Beispiel hast du natuerlich nicht! :Liar:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. April 2017 6:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Die würde Null Baht betragen, weil man die nicht als „unschuldig“ entlassen würde.
Eher ein Freispruch 2. Klasse – das wäre dann: wegen Mangels an Beweisen. Dafür gibt es in der Regel keine Entschädigung, weil sie nicht
als „unschuldig“ entlassen wären.

Kannste mal eine Zeichnung machen?

du kennst Freispruch 2. Klasse nicht? 🙁

In der EU hat sich Brüssel dagegen aufgelehnt, aber in TH gibt es das noch weiterhin.

Freisprich 1. Klasse

Die Unschuld des Angeklagten wurde zweifelsfrei in der Verhandlung nachgewiesen.

Freispruch 2. Klasse

Das Gericht hält den Angeklagten weiterhin für schuldig, kann dessen Schuld aber nicht zu 100% beweisen.

In der EU erst mit folgendem EU-Urteil beendet:

EGMR, Urt. v. 15.01.2015 – 48144/09 (CASE OF CLEVE v. GERMANY)

In der USA gibt es das noch. Der Simpson-Freispruch war so ein 2. Klasse Freispruch.
Darauf konnte man dann eine Zivilklage erfolgreich aufbauen.

Wo war da jetzt die Zeichnung? die meidest du wie der Teufel das Weihwasser!
Wie komm ich jetzt auf Teufel?
Hexen_Verfolgung gibt es in Rechtsstaaten nicht mehr.
Unschuldsvermutung beruecksichtigt auch Menschenrechte!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. April 2017 9:33 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die würde Null Baht betragen, weil man die nicht als „unschuldig“ entlassen würde.
Eher ein Freispruch 2. Klasse – das wäre dann: wegen Mangels an Beweisen. Dafür gibt es in der Regel keine Entschädigung, weil sie nicht
als „unschuldig“ entlassen wären.

Kannste mal eine Zeichnung machen?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
25. April 2017 2:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, die zahlen keinerlei Steuern. Nur die Mittelschicht und Oberschicht. Was sollte den ein Armer an Steuern zahlen,

Mr. STIN,

wahrscheinlich haben Sie immer noch nicht begriffen, was für “beachtliche” Löhne im schönen Deutschland bezahlt werden!

Nur als Anregung:

Selbst mit dem sogenannten Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro/Stunde ist man immer noch eine ganz arme Sau!!!

Sie glauben das nicht?

8,50 Euro x 160 Arbeitsstunden = 1,360 Euro brutto.
1,360 Euro brutto minus 38% gesamte Steuerabzüge,
Krankenversicherung usw. = 843 Euro netto auf der Hand zum Leben!!!

Die Armutsgrenze liegt in Deutschland bei 917 Euro monatlich!!!

Somit müssen in Deutschland Menschen alltäglich 8 Stunden arbeiten und leben immer noch UNTER DER ARMUTSGRENZE!!!

Glauben Sie allen Ernstes, diese Sklaven-Arbeiter gehören zur Mittel oder Oberschicht?

Übrigens bezahlt die Oberschicht aufgrund ihrer richtig cleveren Steuerberater und Netzwerk-Strippenzieher fast gar keine Steuern mehr!!!

Und wenn sie dennoch Steuern zahlen, holen Sie es durch ihre Steuerberater hintenherum 3 x wieder heraus!!!