Bangkok Post – Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra bestätigte, dass Armeechef Prayuth Chan-Ocha nicht versetzt wird. “Seit ich das Amt der Ministerpräsidentin übernommen habe, habe ich mich nie in die militärischen Angelegenheiten eingemischt. Gen Prayuth hat noch seine Pflichten [als Armeechef],” sagte Yingluck als sie von Reportern gefragt wurde, ob sie ihn als Befehlshaber der Armee behalten wollte.

Rajamangala Juli 1st 2011-055
Yingluck

Die Ministerpräsidentin besuchte gestern den Internal Security Operations Command (ISOC) und die Armee. Sie wurde von den Spitzenkräften herzlichst begrüßt und über ihre Arbeit informiert.

Sie forderte, dass sich die ISOC in der Erfüllung seiner Aufgaben im äußersten Süden strikt an die Vorgaben des Königs halten sollte – Verstehen (khao jai), Zugänglichkeit (khao thueng) und Entwicklung (Pattana).

Sie sagte, dass sie Pol Gen Kowit Wattana, stellvertretender Ministerpräsident, zum Vorsitzenden des Vorstands der ISOC ernennen wird.

Yingluck hat geschworen die nationale Aussöhnung zu fördern. Sie forderte die Zusammenarbeit aller Gesellschaftsteile, um die Versöhnung zu fördern und um den Frieden wiederherzustellen. Sie bedankte sich bei der Armee für die Fluthilfe.

Während des Treffens, sagte Gen Prayuth, dass die Armee dazu bereit sei der Regierung rund um die Uhr zu dienen.

http://www.bangkokpost.com/news/local/270814/army-chief-to-stay-in-post-yingluck

Von gateot

0 0 votes
Article Rating
4 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
emi-rambus
emi-rambus
16. Dezember 2011 3:36 am

Jetzt gibt der Grossvater vom W.R. Ratschlaege fuer Hundeerziehung:

G.V.W.R.: …. pinkle ihm auf den Kopf …..

Einige Wett-Veranstalter halten den Kampfhunden gluehende Eisen von hinten “zwischen die Beine”, um sie bissiger zu machen.

…. wie kam ich jetzt eigentlich auf Wach-/Kampfhund…? 😳

berndgrimm
berndgrimm
15. Dezember 2011 9:29 am

Sie bedankte sich bei der Armee für die Fluthilfe.

Ach wie nett.

berndgrimm
berndgrimm
15. Dezember 2011 9:27 am

Friede,Freude,Eierkuchen eben.
Und gemessen daran was der Shinawatra -Pombejra Clan
sich in den ersten 3 Monaten der Volksrevolutionsregierung
in die eigenen Taschen gesichert hat,
ist die Geldverschwendung der Militärs “Peanuts”.

bukeo
bukeo
15. Dezember 2011 6:40 am

das ist aber nett von Yingluck, das Prayuth bleiben darf.
Ich gehe davon aus, das dann im Gegenzug Prayuth auch bald eine Erklärung abgeben wird, das auch Yingluck bleiben darf und sie ihr Domizil nicht nach Dubai verlegen muss :mrgreen:

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand