15 Jahre Gefängnis für Da Torpedo

Bangkok Post – Der Strafgerichtshof hat Daranee “Da Torpedo” Charncherngsilapakul in drei Punkten der Anklage der Majestätsbeleidigung für schuldig befunden und sie zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Der Vorsitzende Richter Chanathip Muanphawong, der vor kurzem das 20-jährige Urteil für “Uncle SMS” gelesen hatte, sagte am Donnerstagmorgen, dass Daranee das Verbrechen der Majestätsbeleidigung nach dem Strafgesetzbuch der Artikel 112 und 91 begangen und deshalb eine fünf-jährige Haftstrafe für jede der drei Straftaten verdient habe – am 7. Juni und am 13. und 18. Juli 2008.
Die politische Aktivisten Daranee sagte nach der Anhörung das Urteils, dass es unter solchen Umständen keinen Sinn macht zu kämpfen.

“Wenn sie vergeben, werde ich auch vergeben, so kann unser Land in die Zukunft schauen”, sagte sie vor der Urteilsverkündung. Ein paar Sympathisanten versammelten sich im Hof des Gerichts und zeigten ihre Solidarität.

Ihr Anwalt Prawais Praphanukul sagte, dass er mit seiner Mandantin über eine königliche Amnestie reden wird.

“Es gibt zwei Verfahren, die normale Prozedur, indem man die 30-tägige Berufungsfrist verfallen lässt oder die schnelle Prozedur in der man gegenüber dem Gericht erklärt auf die Berufung zu verzichten. Danach muss man die Prozeduren der königlichen Amnestie durchlaufen”, sagte Prawais.

Er sagte, dass es sich dabei um eine normale königliche Begnadigung handeln würde und nichts mit den jährlichen Amnestien am 5. Dezember oder am 12. August zu tun hat.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/270923/da-torpedo-sentenced-to-15-years

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 15 Jahre Gefängnis für Da Torpedo

  1. Avatar bukeo sagt:

    berndgrimm: Wo sind denn die Millionen Roten die angeblich für die Meinungsfreiheit kämpfen.
    Und besonder die Maulhelden Jatuporn und Nattawut die während
    der Abhisit Regierung noch gerade diesen Fall hochhielten.
    Na ja, nun regiert man eben selber und hat ganz andere Prioritäten!

    es sind insgesamt um die 100 LM-Gegner, meist Red Siams. Die haben schon letztes Jahr anti-monarchistische Erklärungen abgegeben. Das meiste geht ja vom Ausland aus gegen die Monarchie. Sind aber wiederum meist Ausländer, wie eben McGregor usw – die von Thaksin bezahlt werden.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Ein paar Sympathisanten versammelten sich im Hof des Gerichts und zeigten ihre Solidarität.

    Wo sind denn die Millionen Roten die angeblich für die Meinungsfreiheit kämpfen.
    Und besonder die Maulhelden Jatuporn und Nattawut die während
    der Abhisit Regierung noch gerade diesen Fall hochhielten.
    Na ja, nun regiert man eben selber und hat ganz andere Prioritäten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)