Schwerer Unfall – 3 Tote und 4 Verletzte

(STIN) Zwei Thailänder und ein 8jähriges Mädchen wurden getötet, nachdem sich ihr Wagen heute morgens auf einer Strasse in Bangkoks Nong Chok Bezirk ins Schleudern kam und überschlug –  erklärte die Polizei. Der Unfall passierte auf der Pracha Samrarn Road vor Soi Pracha Samrarn 3, kurz nach Mitternacht.

Die Polizei erkläre, das bei dem Unfall Nirut Kulkerd, 38, sofort tot war. Jiraporn Boonkaew, 51 und Printip Pasitkosin, 8, starben im Krankenhaus von Nong Chok.
Die vier Verletzten wurden als Adisak Sakwichit, 37, Warunee Sakwichit 36, Naruemol Khamkhun 22 und Piramet Pasitkosin, 5 identifiziert.

Pol Capt Suwit Ratachaipat von Nong Chok Polizeistation erklärte den Medien, das die Überlebenden verhört werden, nachdem sich ihr Zustand verbessert, damit festgestellt werden kann, wer das Auto gefahren hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
28. März 2017 4:26 am

‘Red Bull killer’ found: Living the good life

(Textauszug)
The Ferrari driver who allegedly slammed into a motorcycle cop, dragged him along the road and then sped away from the mangled body took just hours to find, as investigators followed a trail of brake fluid into the gated estate of one of Thailand’s richest families.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1222642/red-bull-killer-found-living-the-good-life
_____________________________________.

So eine derartige angewandte “Rechtsprechung oder Gerechtigkeit” in einem Land zerstört letztendlich jede Gesellschaft und ruft früher oder später massive Proteste oder gar schwerste Unruhen hervor!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. März 2017 12:01 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind bei diesem Unfall 3 Tote und nicht nur 1 Toter.

Wie hast du das so schnell verstanden, ganz ohne Zeichnung!? 🙄
Schon wieder eine Fake-Ueberschrift! Gemaess Bericht waren es 3 Tote und 4 Verletzte.

Entscheident ist doch, die koennten sehr wahrscheinlich alle noch leben, wenn sie angeschnallt gewesen waeren (ueberschlagen).
Ausserdem war das Auto ziemlich sicher mit 7 Personen ueberladen und es gab nicht fuer alle Sicherheitsgurte!
TH hatte letztes Jahr noch etwa 32 Tote durchschnittlich pro Tag, nach der WHO-30-Tage-Regel. Das duerfte jetzt schon auf unter 25 sein.
Aber warum schreibe ich das, die Zahlen liegen ja schon vor, werden nur von der Luegenpresse vermuellt!