Professor fordert Prayuth auf, über Songkran Alkohol zu verbieten

Ein Universitäts-Professor forderte die Regierung dazu auf, während des Songkran-Festivals Alkohol komplett zu verbieten. Unterdessen sagte der Premierminister, er habe den Thais bis auf das Atmen schon alles verboten.

Möglich werden soll die Prohibition über das thailändische Neujahr durch Anwendung von Artikel 44 der Übergangsverfassung.

„Wenn die Regierung möchte, dass das diesjährige Songkran sicher wird, dann sollte der Verkauf von Alkohol zwischen dem 13. und 15. April verboten werden. So wie er auch an buddhistischen Feiertagen verboten ist“, sagte Udomsak Saengow von der Walailak University und dem Zentrum für Alkoholstudien. Für Auto- und Motorradfahrer solle Null Promille gelten.

Premierminister General Prayuth Chan-ocha sagte unterdessen zum Thema, dass Thais das Gesetz brechen sollten, wenn sie sterben wollten.

Zunächst beschwerte er sich über den Wandel des Songkran-Festivals. Aus einer netten Tradition sei inzwischen ein Krieg geworden. Songkran sei eine traditionelle kulturelle Feier, und man könne stolz darauf sein ohne provokativ zu tanzen oder sich mit Wasser gefüllte Eimer über den Kopf zu gießen. Hinzu komme, dass Thailand nicht mehr so viel Wasser wie früher habe.

Dann leitete er auf die Verkehrsunfallrate über die Feiertage über: „Wir tun unser Bestes. Wir haben versucht alles zu verbieten – außer Atmen.“

Doch obwohl die Bürger nichts mehr tun dürfen als nur noch Atem zu holen, steigen die Unfallzahlen an, die meist durch Alkohol am Steuer ausgelöst wurden.

Wenn er Artikel 44 einsetze, sich aber trotzdem nichts ändere, was wäre dann, fragte der Premier rhetorisch und sagte, die Regierung habe dann nichts mehr in der Hand, um das Verhalten der Bürger zu ändern. „Selbst wenn ich Artikel 44 benutze, erwarte ich nicht, dass sich etwas ändert!“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
52 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 3:19 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Alles nur typische OT zum Ablenken und Zumuellen! 🙄

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 2:24 am

Ein Interview mit einem US-Iranischen Menschenrechtsfunktionär
dessen Einschätzung Thailands ich vollkommen teile:
aus khaosod
‘Hopeful but Not Optimistic,’ Longtime Rights Defender Leaves Thailand
Thaksin Shinawatra and Gen. Prayuth Chan-ocha are divisive figures perched on opposite edges of a deeply divided country. If Thaksin is good, then Prayuth is anathema, and vice versa. The difference depends on individuals’ political inclinations. Not quite for Sam Zarifi, outgoing regional director for Asia and Oceania of the International Commission of Jurists, or ICJ.

After spending five years in Bangkok and many more observing Thailand before that, the 48-year-old Iranian-American ended his tenure in Thailand one week ago Friday and is on his way to assume the top post as ICJ’s secretary general in Geneva, Switzerland. Not without a few parting words, however.

Perhaps being a foreigner and a human rights defender means Zarifi could keep a distance and be critical of both Thaksin and Prayuth. His story of Thailand’s failures in protecting human rights and the rule of law reads like this:

“Thaksin was a dangerous figure. He had authoritarian tendencies. He moved to weaken the press and institutions like the judiciary,” the 48 year old said between mouthfuls of pad thai at a fashionable bistro in Bangkok’s Ari neighborhood, where the ICJ’s regional office is located.

The past decade saw Thailand confronting a clear fork on the road, the soft-spoken Zarifi said in faintly accented American English, a result from his migration from his birthplace of Tehran, Iran, to the US at the age of 15.

“So in the Thaksin years, it was very disappointing. A lot of our Thai colleagues really defended Thaksin,” said Zarifi, who was then with Human Rights Watch, where he served as deputy regional director from 2000 to 2008, followed by a four-year stint at Amnesty International.

Taking a break from the overpriced noodles, Zarifi cited Thaksin’s war on drugs which saw the illegal killing – “extrajudicial” being the preferred legal term – of what’s estimated to be more than 2,500 suspects and bystanders, similar to that presently underway in the Philipinnes under strongman President Rodrigo Duterte.

Zarifi recalled a Thai colleague defending the Thaksin policy, saying, “Look! Either these guys deserved it, or Thailand wants a strong man.”

“Our argument was, look, he was weakening the institutions,” said Zarifi, whose degrees include a Juris Doctor from Cornell Law School and another post-graduate degree in Public International Law from the New York University School of Law.

Then the color-shirt politics arrived, followed by military intervention in 2006 to oust Thaksin.

Zarifi recalled a Thai friend’s words:

“This is great because the military got rid of the bad guy!”

But to Zarifi, it was just more damage to the institutions.

“Since then, we have ongoing weakening of the institutions. More than 10 years of political paralysis,” he said.

His attention soon returned to his pad thai to provide an analogy.

“The pad thai was unnecessary westernized,” said Zarifi, who claims to know where to find the best street version.

Human rights, democracy and the rule of law in Thailand, he said, aped the worst of the West while maintaining the worst of the East, and like the fashionable bistro’s pad thai, “wouldn’t satisfy the Thais but wouldn’t satisfy Westerners, either.”

Has Zarifi lost all hope for the kingdom after a decade of protracted conflict with no end in sight?

“I want to be clear. I am hopeful but not optimistic. There are pockets of common sense and decency, especially among younger generations,” he said.

But the military regime of Gen. Prayuth Chan-ocha has, since the 2014 coup, committed “completely unnecessary human rights violations” including suppressing free speech, free assembly and due process in the civilian justice system.

“There was no reason for [all] that… I don’t accept any excuse from the military government to not provide accountability,” he said, adding that junta leader Gen. Prayuth’s absolute power under Article 44 of the military provisional constitution is the opposite of accountability.

Zarifi’s concerns were precisely worded in the ICJ’s joint report with Thai Lawyers for Human Rights that was submitted to the United Nations Human Rights Committee earlier this month.

It detailed Thailand’s failures to uphold its civil and political rights obligations.

The report elaborated on the problem of absolute power under Article 44, stating that:

“As with general NCPO orders and announcements, Thai courts have refused to review the legality and constitutionality of orders issued under Article 44.”

In broad brushstrokes, the report summarized the usurpation of power since the May 2014 coup:

“The Thai military… progressively replaced civilian power with military rule including by: implementing Martial Law throughout the country, … dissolving the civilian government; suspending the 2007 Constitution (except for the Chapter that deals with the Monarchy and replacing it with an interim Constitution that give the military ultimate power over the country; providing enhanced criminal investigation powers to military officers; and extending the jurisdiction of military courts to civilians for certain offences.

“On 22 July 2014, the NCPO promulgated an interim Constitution, giving the NCPO sweeping, unchecked powers inconsistent with the fundamental pillars of the rule of law, the separation of powers and human rights, including equality, accountability, and predictability of the law…”

Yet Zarifi maintains some hope.

“I think what I have hoped is when the government faces pressure internally and externally, it does respond. But it doesn’t have discipline to control its worse behaviors,” he said, citing failures to resolve cases of forced disappearance and violence in the Deep South.

For all that is wrong with Thailand, the man soon to head an organization dedicated to the worldwide implementation of law and human rights, pointed out the limits on Thailand capturing international attention.

“One of the things that’s different is that the whole world has taken a turn for the dark that Thailand’s problems have been eclipsed,” he said.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 2:06 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: So wie es derzeit für mich aussieht wird die Pheua Thai wieder gewinnen
und Mitkassierer findet Thaksin hier immer.

wird schwieriger werden und es hilft ja nix, wenn die PT gewinnt. Sie muss auch mit einem Partner eine
Mehrheit im Parlament erreichen und das wird die Armee/Militärsenat nicht zulassen.

Wie bitte?? Der Senat wird eine Koalitionsbildung nicht zulassen???

wenn es passt, dann schon. Ansonsten darf der Senat nach der neuen Verfassung den PM bestimmen.

Jetzt besserst du wieder nach! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: wird schwieriger werden und es hilft ja nix, wenn die PT gewinnt. Sie muss auch mit einem Partner eine
Mehrheit im Parlament erreichen

Wieso mit einem Partner????

richtig, können auch 2 oder mehr sein. Umso mehr, umso schwieriger beim Regieren.

Die PT (oder andere) kann auch alleine die mehrheit haben!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt jetzt schon 15 mio wahlberechtigte Sozialhilfeempfaenger in TH. Rund 45 Mio (Wahlberechtigte??) die auf das ruinierte Staats-Gesundheitswesen angewiesen sind, zig Mio die keinen Fuehrerschein mehr haben werden,…..
bei einer geringen Wahlbeteiligung brauchen sie aber nur etwa 20 mio , um die 2/3 Mehrheit zu haben.

nein, dazu müsste dann die Wahl auf 2030 verschoben werden, weil die Fahrschulpflicht erst frühenstes mit der Schliessung ALLER
DLTs landesweit gilt und das wird nicht vor 2020 passieren, eher noch 1-2 Jahre später.
Also das dürfte keine Rolle spielen – weil die Fahrschulpflicht erst dann gilt, wenn ausreichend Fahrschulen aufgebaut sind.
Somit wird es nie ein Chaos geben und alles läuft wie bisher rund.

Schoenredner! Es wird zZ alles getan, damit Takki auf genuegend Unzufriedene zurueckgreifen kann!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wegen diesem FAKE wird ja 7-7-7 kommen! Wieder eine gute Reform.

kein Fake – hast wieder nicht richtig verstanden.

7-7-7 ist kein Fake, habe ich schon richtig verstanden. Ist aber eine gute Antwort auf Fakes!!! 555555555555555555555555555555555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es keine 9.700 Verkehrstote sind (wie vom WB gemeldet und von der Luegenpresse zugemuellt) wieviel waren es denn sonst!?!

gleich wie 2015 –

:Liar: oder Link! Wo ist die offizielle meldung der Regierung. Fuer wie bloed haelst du eigentlich eure Leser??
Es gab gereits eine Veroeffentlichung in der ThaiPresse, die wurde vom WB uebernommen . Das wird aber von der Luegenpresse zugemuellt!!
Klar passt das BaDman nicht in sein Konzept, auch nicht in das Chaos-Fahrschuk-Pflicht-“Konzept”.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist einfach laecherlich, es werden jetzt sogar die Zahlen der ersten 3 Monate von 2017 gehandelt,
aber angeblich gibt es immer noch keine Zahlen von TH bis zum 31.12.16!

wird es ev. schon geben, nur wir finden die im Thai-Dschungel nicht 🙂

Dummes Gebabbel(=Geschwurbel)

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich sage das sind die, die der WB gemeldet hat :9.700VTs.
Wenn nicht wo sind sie?? Wir haben den 3.4.17!!!

hab Geduld, die kommen schon…. – gut möglich, das man die nicht vor Songkran veröffentlichen möchte, warum auch immer.
Wenn dann die Vergleiche Songkran 2016 mit Songkran 2017 losgehen, dürften die Zahlen von 2016 auch einfliessen.

Laecherlich! Ihr habt staendig neue kindische Ausreden!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2017 1:53 pm

STIN: So wie es derzeit für mich aussieht wird die Pheua Thai wieder gewinnen
und Mitkassierer findet Thaksin hier immer.

wird schwieriger werden und es hilft ja nix, wenn die PT gewinnt. Sie muss auch mit einem Partner eine
Mehrheit im Parlament erreichen und das wird die Armee/Militärsenat nicht zulassen.

Wie bitte?? Der Senat wird eine Koalitionsbildung nicht zulassen???

STIN: Die werden die kleinen Parteien hinter den Türen in eine andere Richtung drängen.

Wie genau soll das ablaufen???

STIN: wird schwieriger werden und es hilft ja nix, wenn die PT gewinnt. Sie muss auch mit einem Partner eine
Mehrheit im Parlament erreichen

Wieso mit einem Partner????
Es gibt jetzt schon 15 mio wahlberechtigte Sozialhilfeempfaenger in TH. Rund 45 Mio (Wahlberechtigte??) die auf das ruinierte Staats-Gesundheitswesen angewiesen sind, zig Mio die keinen Fuehrerschein mehr haben werden,….. bei einer geringen Wahlbeteiligung brauchen sie aber nur etwa 20 mio , um die 2/3 Mehrheit zu haben.

STIN: ja, die 9.700 Verkehrstoten fuer 2016 auch ! Einmal! 55555555555555555

ja, aber nur im Wochenblitz – das andere stand einmal pro Medien, also insgesamt mehrmals.
Das mit den 9700 Toten ist ja schon durch die Erklärung der Regierung vor Tagen widerlegt.
Wäre es nämlich so, würde die Regierung kaum die Kontrollen verscharfen – auf 3 Wochen, sondern nur
beibehalten, wie letztes Jahr.

Wie auch schon erwähnt sind heuer die heissen Tage vom 11.4. bis 17.4.
Bei uns donnern alle am 11.4. los. Ist nun mal so…. – in ganz THailand wird der 11.4. der Höllentag.

Wegen diesem FAKE wird ja 7-7-7 kommen! Wieder eine gute Reform.
Wenn es keine 9.700 Verkehrstote sind (wie vom WB gemeldet und von der Luegenpresse zugemuellt) wieviel waren es denn sonst!?!
Es ist einfach laecherlich, es werden jetzt sogar die Zahlen der ersten 3 Monate von 2017 gehandelt, aber angeblich gibt es immer noch keine Zahlen von TH bis zum 31.12.16!
DAS ist einfach nur laecherliche!
Also, wo sind die offiziellen Zahlen von TH?
Ich sage das sind die, die der WB gemeldet hat :9.700VTs.
Wenn nicht wo sind sie?? Wir haben den 3.4.17!!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. April 2017 1:06 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin ziemlich überzeugt, das Prayuth die Wahl gewinnen würde, wenn er sich zusammen mit PT und Demokraten
mit einer neuen Partei aufstellen lassen würde. Nicht alle sind zufrieden, aber die Mehrheit sieht keine andere Alternative.

Das hatte der kleine Diktator auch gedacht als er mit der Idee spielte
sich selbst wählen zu lassen.Aber als er merkte dass er das “Volk”
nicht mittels Artikel 44 zwingen kan ihn zu wählen sieht er sich
lieber als Strippenzieher mit Artikel 44 Allgewalt falls die Marionetten
nicht so tanzen wie er will.
Was die nächsten Wahlen angeht:
So wie es derzeit für mich aussieht wird die Pheua Thai wieder gewinnen
und Mitkassierer findet Thaksin hier immer.
Es wird weiterhin Konflikte und politische Morde geben weil die
Polizei immer noch Thaksins Privatarmee ist.
Die Militärs würden eine erneute Thaksin Marionette unter ihrer
“Kontrolle” sicher einem Zivilisten Abhisit vorziehen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2017 12:27 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Das Problem ist halt nur, das die dann meist Unschuldige mit in den Tod reissen.

Liar oder :Link:

Wochenblitz/TIP der letzten Tag lesen, stand deutlich zu lesen.

Auf einmal?!? 55555555555555555555555555555555

ja, einmal stand es drin.

Ja, die 9.700 Verkehrstoten fuer 2016 auch ! Einmal! 55555555555555555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 11:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: werden alle 6 andauernd attackiert, dann ist die Gegend nicht das wahre. Komm zurück nach Phayao,
da passiert das sicher nicht. Ausser man provoziert.

Die “Gegend” heisstThailand und ich möchte in keinem Land leben
wo ich mich im hintersten Kuhdorf verstecken muss
nur um hier betrügende und mordende selbstherrliche Edel Thais
nicht zu “provozieren”!
Wohlgemerkt der Ausländerhass ist von dieser “guten” Militärdiktatur
geschürt worden.
Weil sonst die Thai garnix mehr zusammenhält!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sowie es aussieht, hat Prayuth es aufgegeben – er meinte letztens: wer die Regeln nicht befolgt, muss halt sterben.

In Thailand sterben leider nie die welche die Gesetze nicht befolgen
sondern immer Unschuldige.
Was nützt es noch mehr Gesetze und Verordnungen zu machen
die garnicht oder nur willkürlich angewendet werden?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. April 2017 4:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Problem ist halt nur, das die dann meist Unschuldige mit in den Tod reissen.

Liar oder :Link:

Wochenblitz/TIP der letzten Tag lesen, stand deutlich zu lesen.

Auf einmal?!? 55555555555555555555555555555555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 3:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Viele machen es auch klüger, versprechen die Heirat, Ausland und dann kostet es erstmal einige Wochen nix und dann sind sie weg

Ich meinte mit den Preisen nicht die Bargirls sondern die Lebenshaltungskosten.
Aber wer mit so einer Einstellung nach Thailand kommt muss hier ja zufrieden
sein. Ich habe immer geschrieben dass Thailand heute nur noch ein Paradies
für Betrüger,Kriminelle und Perverse ist.
Die stören die Verhältnisse hier nicht.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. April 2017 3:19 pm

STIN: Das menschenliebende Thailand morded jährlich mehr Leute im Strassenverkehr
als in den Kriegen in Afghanistan,Iraq,Yemen und Somalia sterben!

das ist korrekt. Strassenverkehr halte ich für das gefährlichste in TH, dem man auch durch Wohnortwechsel in andere
Provinzen nicht entfliehen kann. Bei uns genauso chaotisch wie im Süden. Täglich 70 Tote und keine Besserung in Sicht.
Sowie es aussieht, hat Prayuth es aufgegeben – er meinte letztens: wer die Regeln nicht befolgt, muss halt sterben.

Das Problem ist halt nur, das die dann meist Unschuldige mit in den Tod reissen.

:Liar: oder :Link:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Er haelt die Reform am Laufen!

Wo laufen sie denn?

mit Regenschirm in Ranong durch die Dschungel…. 🙂

….. und ein kindischer Wicht! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 3:18 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube da ist sich die Expat-Community einig, das es momentan besser ist, als ein „shut down bangkok“ usw.

Aber du machst es ja soweit eh richtig. Dir gefällt es nicht mehr in TH, also planst du den Abgang, wie Exil.
Andere kommen und denen gefällt es halt. So ist das Leben

Also unsere Expat Community besteht zwar nur aus 6 Farang aber zufrieden
ist hier keiner. Obwohl die Geschäfte gut laufen.
Und mit dieser Militärdiktatur in die wir Alle grosse Hoffnungen gesetzt
ist auch keiner zufrieden.
Es stimmt nicht dass ich hier unbedingt weg will.
Wenn es hier irgendeine Aussicht auf Besserung geben würde
wäre ich der Erste der hierbleiben würde.
Schliesslich war ich einmal hierhin gekommen um meinen Ruhestand
hier zu verleben.
Meine Thai Frau ist derzeit viel mehr treibende Kraft.
Die hat wirklich die Schnauze voll von ihrem Heimatland
besonders seitdem sie in LUX gesehen hat welche Möglichkeiten
sie dort hätte und wie sie behandelt wurde.
Ausserdem ist sie noch viel enttäuschter von Prayuth und seinen
Spielkameraden.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. April 2017 3:15 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wir sind doch Farangs und keine Thais………. – ich zerkugle ich fast, 555555555555555555555555555555555

DU, bist ein ganz armer Wicht!!! 5555555555555555555555555555555555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. April 2017 3:11 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
2. April 2017 um 9:21 am

STIN,

Ihr STINs in Aachen, A und SmogMai werdet natuerlich wie Takki von den Steuern freigeestellt.

wäre nicht schlecht, wenn ich in TH und Aachen keine Steuern mehr zahlen müsste. Würde ich sogar begrüssen. 🙂 Leider wird man mich nicht davon befreien.

Der Aprilscherz ist eine Sache, aber 500-EuroRentner in TH nochmal zu besteuern, da muss man schon vom Hass zerfressen sein! 👿 MadSTIN

500 EUR sind ca 18.000 Baht. Ja, müsste lt. Thai-Gesetzen versteuert werden. Die Thais müssen auch davon Steuern zahlen.
Ein Deutscher zahlt bei einer Rente über – ich glaube um die 750 EUR – Steuern. Egal ob er dann verhungert. Er müsste dann
Sozialhilfe-Aufstockung beantragen, wenn er es mit der Miete usw. nicht schafft. Da schert sich auch keiner drum

Farang-Expats wollen in TH alles haben. Infrastruktur, schnelles Internet, gut ausgebaute Strassen, keine Stromausfälle usw.
Aber Steuern zahlen wie die Thais, wollen sie auch nicht, obwohl sie Einkommen in TH haben.

Nenn mir einen Grund, warum ein Expat – dem die Rente nach TH überwiesen wird – der also in TH Einkommen generiert, steuerfrei
ist und der THai mit gleichen Gehalt/Einkommen – aber nicht?

hahahahahahahha

Du armer Wicht ! Du bist noch aermer, als ich dachte!!!
Du willst also , alle Expats, sollen diesen Unterschied im Freibetrag in TH versteuern.
Mein Gott bist du vergiftet!!!!! DAS ist echt voll krank! Ich hatte mal eine Arbeitskollegin, die hatte auch nicht verkraftet, als ihr Vater gestorben ist!!
Nun der 500EuroRentner muss zB jaehrlich noch ein flugticket aufbringen und eine KV braucht er auch noch.
Ausserdem kommt ihr mit eurem Neid nicht gegen das Doppelbesteuerungsabkommen an!!
Mit euren beziehungen koennt ihr ein Sozialabkommen verhindern, weil es da Interessenskonflikte gibt, musste ich ja gerade am eigenen Leibe erfahren. Wusste gar nicht, dass Konsulatsbeamte auch zu eurem Netzwerk gehoeren, die haben auch eine vorliebe fuer Nachversteuerung !!!!
Es gibt schon schraege Typen in dieser Welt!! :kotz:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da möchte auf einmal kein Expat mehr mit einem Thai gleichgestellt werden. Ich werd verrückt…..

“Mad” ist bereits verrueckt! Mehr geht nicht mehr!!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 3:00 pm

Die Preise,
die netten Bargirls (für die Pattaya/Phuket und Koh Samui-Senioren)

Ich kenne Rentner, die in DACH in kleinen Appartments hausten, eher als Wohnklo zu bezeichnen – die halten sich in
TH sogar eine Hausmaid, die regelmässig putzen kommt. In DACH unvorstellbar….

Also ich wohne in einer der besten Wohnanlagen an der Ostküste.
In Pattaya findet man sowas garnicht. Egal wieviele selbstgemalte Sterne
sich die dortigen Anlagen auch anhängen.
Meine Wohnung in Luxemburg die für dortige Verhältnisse nichts besonderes
war hatte bauqualitätsmässig Sachen die man hier nirgendwo bekommt
weil hier Alles nur auf schönen Schein gebaut wird.
Und wir würden hier nie eine Thai Maid in die Wohnung lassen weil wir
es sauber haben wollen.
Wohlgemerkt, nicht weil wir etwas gegen Thai Maids hätten aber
weil wir nicht ihren Thai Manager mitbezahlen wollen der noch viel
fauler und unfähiger ist als sie selbst.
Die netten Bargirls überlasse ich gern STIN und was die Preise
angeht so sind diese für Leute die Farang Ansprüche haben
inzwischen viel höher als in D.
Wer sein Geld in Thailand verdient muss sich nicht um den
Wechselkurs kümmern, wer sein Geld hierhin bringt schon.
Und da ist Thailand derzeit absolut unkompetitiv.
Ich kaufe mehr und mehr in D und bringe es mit!
Deshalb will man wohl auch jetzt das ankommende Gepäck
kontrollieren um noch mehr abzuzocken.
Nord Korea lässt grüssen!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 2:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann würde ich wohl auch den Smog in TH schönreden und wäre noch dort.

Abzuhauen und ihn aus der Ferne schönreden ist eigentlich schlimmer.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 2:33 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ihr habt laufend Demos und dazu tote Kinder bei euch. Mein lieber Schwan……

Demos haben wir nicht aber mehr tote Kinder auf den Strassen in einer Woche
als in allen politischen Demos zusammen.
Ausserdem, das Verbot der Demos zeigt nur dass es dieser “guten” Militärdikatur
auch nach 3 Jahren noch nicht gelungen ist für Ordnung im Land zu sorgen.
Wird wohl auch nicht beabsichtigt.
Geld ist in Thailand wichtiger als Menschen.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. April 2017 10:03 am

STIN: Sie sind auf keinen Fall 100% freiwillig in TH. Das erklärt wohl dann ihr Verhalten gegenüber TH.

Wenn Sie,… Mr. STIN,… endlich aus dem schönen Land verschwunden sind, geht es mir noch bedeutend besser!

Denn kein Einheimischer, selbst ein THango-Jango’anischer-Hardcore-Verbrecher nicht, kann einen anderen Ausländer mehr verärgern als ein echter TH-glühender STIN!

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. April 2017 9:58 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, müsste lt. Thai-Gesetzen versteuert werden. Die Thais müssen auch davon Steuern zahlen.

Hallo viele STIN’s,

ich kenne nicht einen einzigen Thai, der einen Laden betreibt, ob Tante-Emma-Markt, Restaurant oder Back Packer-Gasthaus, der Steuern zahlt!

Die einzigen, die ich kenne und die Steuern in TH bezahlen, sind die selbstständigen Ausländer!

Aber auch nur dann, wenn das Geschäft auf ihren ausländischen Namen angemeldet ist!

Ist aber sein Geschäft auf den Namen seiner einheimischen Ehefrau oder Freundin angemeldet, bezahlt die auch nixxx!!!

Außer, es ist ein riesiges Unternehmen mit Millionen-Umsätzen!

Da ist es mit Ausreden,…wie,…”Ich habe fast keine Kunden in meinem Restaurant”,…..auch vorbei!

So ist es jedenfalls im Süden!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. April 2017 6:57 am

emi_rambusnders!!: Ihr STINs in Aachen, A und SmogMai werdet natuerlich wie Takki von den Steuern freigeestellt.
Irgendwie kommt es mir vor, der Neid hat bei einigen das Hirn zerfressen.
Der Aprilscherz ist eine Sache, aber 500-EuroRentner in TH nochmal zu besteuern, da muss man schon vom Hass zerfressen sein! 👿 MadSTIN

Mr. Emi,

das sehen Sie ganz falsch,….um das zu verstehen, müssen Sie den TH-fanatischen STIN-Schalter auf Glüh-Funktion umlegen:

A. Alles, was für die Einheimischen durch die Anwesenheit der Ausländer von Vorteil ist, ist automatisch GUUUT!

B. Alles, wovon die Einheimischen nicht direkt durch die Anwesenheit der Ausländer profitieren können, ist automatisch SCHLEEECHT!

Dafür bekommen die Ausländer im schönen Land auch eine Menge als Gegenleistung geboten:

1. Kein Schnee!

2. Kein Eis!

3. Kein Winter!

4. Immer warm!

5. Nie kalt!

Da kann man doch nicht meckern,..oder? Hahah hahah hahah….

emi_rambusnders!!
Gast
2. April 2017 6:01 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Ihr STINs in Aachen, A und SmogMai werdet natuerlich wie Takki von den Steuern freigeestellt.
Irgendwie kommt es mir vor, der Neid hat bei einigen das Hirn zerfressen.
Der Aprilscherz ist eine Sache, aber 500-EuroRentner in TH nochmal zu besteuern, da muss man schon vom Hass zerfressen sein! 👿 MadSTIN

emi_rambusnders!!
Gast
2. April 2017 5:44 am

berndgrimm: Wo laufen sie denn?

Kann man von Portugal aus nicht sehen! 😉

emi_rambusnders!!
Gast
2. April 2017 5:31 am

berndgrimm: die meisten „Attraktionen“ hier sind noch nicht mal den Thai Preis wert!

So isses!
Ansonsten gibt es zwischen TH und D so etwas wie ein gegenseitiges Besteuerungsabkommen. Die Raubritter Idee, Expats nochmal zu besteuern, kann also nur von Dummbeuteln kommen. Ich will jetzt keine Namen nennen, aber STIIN, ihr wisst schon wer gemeint ist.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. April 2017 5:22 am

STIN: Dann wäre das Gemecker bei den Sozial-Jangos aber wieder gross.

Hallo viele STIN’s,

woher wussten Sie, dass unser Gemecker wieder groß sein wird,…

…als wir das aus dem schönen Land hier lesen mussten:

Wehrpflichtiger zu Tode geprügelt

Surat Thani – Wieder wurde ein Fall von Misshandlung mit Todesfolge bei einem Wehrpflichtigen bekannt. Der Mann wurde in der Militärbasis Vibhavadi Rangsit erschlagen, weil er Vorschriften missachtet hatte.

Laut einem Bericht in „The Nation“ ist der Gefreite Yuthinan Boonniam mit einem geschwollenen Gesicht und Prellungen und schweren inneren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Dort verstarb er, trotz Reanimierungsversuchen.

Im Apri letzten Jahres wurde der Gefreite Sontham Mudmad in einer Militärbasis in Yala zu Tode geprügelt. 2011 starb der Gefreite Wichian Phuaksom, weil er einem Trainingslager in Narathiwat zu Tode gefoltert wurde.

Als seine Nichte auf den Fall aufmerksam machte, sah sie sich einer Verleumdungsklage gegenüber und wurde vorläufig festgenommen.

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/80250-wehrpflichtiger-zu-tode-gepruegelt.html#contenttxt
_________________________________.

Haben die STIN’s die Verleumdungsklage gegen die Nicht eingereicht? Denn man darf doch nicht so etwas Unschönes im schönen Land behaupten!!!

Auch nicht als Einheimischer, denn dann ist man automatisch der schmutzige Nestbeschmutzer!

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 2:39 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und dann wieder Gelb- Rothemden-Demos landesweit, Chaos und tote Kinder usw.
Das hatten wir doch schon alles und mir hat es nicht gefallen und den Nord-Thais zumindest auch nicht.

Das haben wir derzeit in dieser Militärdiktatur auch ohne politische Demos
und keiner tut was dagegen!
Das menschenliebende >Thailand morded jährlich mehr Leute im Strassenverkehr
als in den Kriegen in Afghanistan,Iraq,Yemen und Somalia sterben!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 2:17 am

emi_rambus: Er haelt die Reform am Laufen!

Wo laufen sie denn?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. April 2017 1:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn jemand gleich behandelt werden möchte, wie THais und lebt mehr als 6 Monate in TH, der sollte in der
Tat dann Steuern zahlen. Ab 12.000 Baht beginnt ja i.d.R. die Steuerpflicht bei den Thais.
Nun haben aber Expats u.a. – die ihre Rente in D nicht versteuern müssen (das sind nicht wenige) – in TH mehr
als 12.000 Baht, meist mind. 30.000 Baht. Also die müssten dann in TH Steuern zahlen und könnten dann auch
alles zum gleichen Preis wie Thais haben. Dann wäre das Gemecker bei den Sozial-Jangos aber wieder gross.

Sehr richtig!
Sowas kann nur jemand schreiben der sein Geld in Thailand verdient
und “versteuert”!
Ich bekomme in D wie Alle die so dumm waren dort zu arbeiten relativ
wenig Rente. AusLUX bekomme ich viel mehr, dafür muss ich dort auch
Steuern bezahlen,egal wo ich lebe.
STINs Idee wird sicherlich bei dieser oder der nächsten Regierung
auch aufgegriffen.
Schliesslich sucht man vezweifelt nach neuen Betrugsmöglichkeiten
wie man ohne Gegenleistung von Ausländern Geld erpressen kann.
Eine Besteuerung wäre da genau richtig.
Damit würde man die letzten noch im Lande verbliebenen anständigen
Farang rausekeln.
Was wäre der Vorteil hier als Thai behandelt zu werden?
Ich sehe keinen! Da man das Land hier zu den geforderten Traumpreisen
nicht los wird, wird man es demnächst auch an Ausländer “verpachten”!
Die offiziellen Farang EintrittsPreise habe ich noch nie bezahlt
und die meisten “Attraktionen” hier sind noch nicht mal den Thai Preis wert!
Wie soll ein versteuerter Farang denn gekennzeichnet werden?
Farang müssen hier ja nur deshalb keinen Judenstern tragen weil sie
einfach vom Edel Thai zu unterscheiden sind.
Aber wie macht man privaten Thai Betrügern klar dass man hier
als Thai zu behandel ist?
Da Betrug der Thai Begriff für Business ist,werden hier auch Thai betrogen.

Was die Besteuerung angeht:
Die Norwegischen Rentner lassen sich hier versteuern weil sie hier
viel weniger Steuern auf ihre Renten zahlen müssen.
Dies ist eine Subvention Thailands durch die norwegische Regierung.

Ausserdem: Wir zahlen hier sicherlich prozentual mehr Steuern und Abgaben
als reiche THai.
Wir zahlen für die meisten Produkte die wir kaufen nicht nur VAT sondern
auch alle Abgaben welche ein reicher Thai meist nicht bezahlt.
Wir zahlen für Wein,Sekt Käse und internationale Zigaretten Sonderabgaben
die kein Thai bezahlt weil er diese Produkte nicht konsumiert.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. April 2017 12:16 am

berndgrimm: „Selbst wenn ich Artikel 44 benutze, erwarte ich nicht, dass sich etwas ändert!“

dann soll er seine Sachen packen, abhauen und das Land der nächsten Thaksin
Marionette überlassen.
Von Reden ist noch nirgendwo etwas besser geworden nur von Taten.

Er haelt die Reform am Laufen! So muss es sein! 🙂

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. April 2017 11:24 pm

STIN: Das ist schon ein Beweis dafür, das die Todes-Unfälle angestiegen sind und nicht reduziert wurden, wie von einem
Kommentator hier behauptet.

So wie ich die LuegenPresse kenne, meldet jetzt TH die WHO-Zahlen(30Tage-Regel)!!!
Sehr aermlich, wenn man schon auf so billige Tricks zurueck greifen muss!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

gg1655
Gast
gg1655
1. April 2017 4:55 pm

April April?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. April 2017 12:59 pm

„Selbst wenn ich Artikel 44 benutze, erwarte ich nicht, dass sich etwas ändert!“

dann soll er seine Sachen packen, abhauen und das Land der nächsten Thaksin
Marionette überlassen.
Von Reden ist noch nirgendwo etwas besser geworden nur von Taten.
Aber dazu ist diese Militärdiktatur schon lange nicht mehr fähig!
Abgesehen von dem Thai üblichen Selbstbedauern hat er
wirklich garnix mehr drauf.
Ich war heute mal wieder mit einkaufen, und siehe da:
Überall Promotionen für Alkohol!
Offensichtlich haben auch Thai geschnallt dass bald Songkran ist.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambusnders!!
Gast
1. April 2017 7:46 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Doch obwohl die Bürger nichts mehr tun dürfen als nur noch Atem zu holen, steigen die Unfallzahlen an, die meist durch Alkohol am Steuer ausgelöst wurden.

ich denke, Prayuth hat den Wochenblitz nicht gelesen. Nix steigt an, es wurde halbiert – also alles in Ordnung.
Zumindest lt. Wochenblitz

Ja, das haben sie dem Chaos”Konzpt” zuverdanken! Nur novh Luftholen durfen sie.
Trotzdem werden die Zahlen fuer Songkhran woeder gefaked.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. April 2017 1:04 pm
Reply to  STIN

Wenn die Regierung möchte, dass das diesjährige Songkran sicher wird, dann sollte der Verkauf von Alkohol zwischen dem 13. und 15. April verboten werden.

Momente mal. In den Supermärkten wird vom 13. bis zum 15.
eh kein Alkohol mehr verkauft weil ausverkauft!
Ausser überteuerten Weinen die eh kein Thai säuft!