Hubschrauber beschossen

Bangkok Post – Bei dem gestrigen Beschuss eines thailändischen Hubschraubers durch kambodschanische Truppen an der Grenze handelte es sich nur um ein Missverständnis, sagte Außenminister Surapong Tovichakchaikul am Freitag. Der Minister erklärte, dass der Vorfall erneut überprüft wird, bevor weitere Maßnahemn eingeleitet werden. Der Hubschrauber der thailändischen Marine wurde gestern Nachmittag nahe der kambodschanischen Grenze beschossen, während er Nahrungsmittel an eine Militärbasis in der Provinz Trat lieferte. Es wurde niemand verletzt.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/271133/chopper-shooting-a-misunderstanding

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Hubschrauber beschossen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Bei dem gestrigen Beschuss eines thailändischen Hubschraubers durch kambodschanische Truppen an der Grenze handelte es sich nur um ein Missverständnis, sagte Außenminister Surapong Tovichakchaikul am Freitag

    Da kommt Takkis Cousin aus dem Nichts und lässt Hun Sen mal eben
    die Armee Hubschrauber beschiessen!
    Ofensichtlich hat er seinen Hauptjob, Takki mit Visa und Thai Pass auszustatten
    inzwischen erledigt, und ihm war fad.
    Ich möchte die allgegenwärtigen Verdreher doch nochmal an ihr Beschimpfe
    des früheren Aussenminister Kasit erinnern.
    Na ja, wenn man Takkis Cousin ist kann man jeden Posten besetzen.
    Sachverstandsfrei genug ist er ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)