Wehrpflichter zu Tode geprügel – Offiziere wurden suspendiert

Zwei Offiziere wurden ihrer Posten enthoben, nachdem ein Wehrpflichtiger auf dem Militärstützpunkt Vibhavadi Rangsit offenbar zu Tode geschlagen wurde.

Generalmajor Wichai Thassanamontian, Kommandeur des Military Circle 45, hat umgehend einen Untersuchungsausschuss eingesetzt. Er soll feststellen, wie der 22 Jahre alte Soldat zu Tode gekommen ist. Wichai sagte weiter, Schuldige würden hart bestraft. Die Mutter ist sich sicher, dass ihr Sohn gefoltert worden ist. Sie will den Toten erst dann für die Einäscherung freigeben, wenn die Todesumstände eindeutig feststehen und die Schuldigen bestraft werden.

Nach Medienberichten soll der Wehrpflichtige gegen disziplinarische Regeln verstoßen haben. Deshalb kam er in Militärhaft und wurde dort offenbar bei einer Bestrafungsaktion misshandelt. Noch am Freitag wurde der junge Mann in das Hospital Surat Thani eingeliefert. Dort erlag er am Samstag seinen schweren Verletzungen.

Die 40 Jahre alte Mutter hatte ihren Sohn im Krankenhaus besucht. Sein Gesicht war geschwollen, der Körper wies überall Prellungen auf. Seine letzten Worte sollen gewesen sein, er sei in der Haft geschlagen worden. Die Obduktion hat als Todesursache Nierenversagen ergeben. Ein Freund, ebenfalls Wehrpflichtiger, sagte aus, der 22-Jährige sei ohne jegliche Verletzungen in das Militärgefängnis eingewiesen worden.

Angkhana Neelapaijit von der Menschenrechtskommission hat das Vorgehen der Armee gegen den Wehrpflichtigen scharf verurteilt. Es sei nicht der erste Todesfall in einem Camp der Armee. Sie forderte das Militär auf, von einer harten Bestrafung abzusehen und die Menschenrechte der Soldaten zu beachten. Angkhana erinnerte an einen Soldaten, der im Jahr 2011 zu Tode gefoltert worden war.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 12:46 pm

123: Das wird der Realitaet nicht gerecht.
Ich sehe sehr wohl wie versucht wird den Sauhaufen zu saeubern.

SO isses!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. April 2017 12:35 pm

123: Man kann jetzt einwenden, nur wenn man genug Geld hat, ist das machbar.

Mr. 123,

Sie schreiben es selber: Es ist nur das Geld, dass uns die Augen vor der Wirklichkeit verschließt.

Wissen Sie, wie viele Ausländer in Thailand leben und arbeiten, z.B. ein kleines Restaurant mit der einheimischen Frau oder Freundin betreiben und das Geld reicht hinten und vorne nicht?

Oder mit anderen Worten:

Mit Geld kann man als Ausländer sogar im kriegszerrütteten Uganda prima leben und in den Villen-Vierteln den lieben Herr Gott einen guten Mann sein lassen.

Aber das hat eben nichts mit der Realität in Uganda zu tun!

123
Gast
123
4. April 2017 11:43 am

berndgrimm: Ein Grund weshalb auch ich hier weg will ist, dass man selbst als Farang
in einer DACH Forum nicht über die wirklichen Verhältnisse
hier nach dem Tod des grossen Königs schreiben darf weil man
sonst definitiv wegen LM verfolgt werden würde.

In Deutschland darf man ueber viele Dinge schreiben. Beispielsweise ueber den Euro-Betrug am Buerger – nur aendern wird sich nichts, weil Politik und Bankstertum kuscheln sich unter der selben Bettdecke.

Wenn ich Thailand und Deutschland hinsichtlich der Rechte fuer den einfachen Buerger vergleiche empfinde ich mein Leben hier in Thailand als angenehmer.
Man kann jetzt einwenden, nur wenn man genug Geld hat, ist das machbar.

Deutschland ist mir fremd geworden, die Menschen sind mir zu unzufrieden, obwohl doch vieles besser sein soll, als in Thailand.

Da versteh einer die Welt.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. April 2017 11:04 am

berndgrimm: Es ist m.E. obszön die realen Verhältnisse hier mit Rechtsstaaten wie DACH
zu vergleichen.
Für Ausländer gibt es hier garkein Recht wenn man nicht durch
Thai Paten oder eine „aktive“ Botschaft (555) geschützt wird.
Japaner,Koreaner und Chinesen haben hier deshalb überhaupt
keine Probleme. Farang schon.

Mr. Grimm,

das sehe ich ebenso wie Sie!

Wird aber unser viele STIN’-Mann sicher wieder gaaanz anders sehen.

gg1655
Gast
gg1655
4. April 2017 12:09 pm
Reply to  STIN

Richter sind dann wohl eine andere Sache.Der Richter der die beiden Burmesen zum Tod verurteilt hat(bei äußerst fragwürdiger Beweislage) hatte eigentlich gar keine andere Möglichkeit.Das Urteil hatte der Diktator ja schon gesprochen als er sagte er selbst hat die Akten gelesen und für eindeutig befunden.
Aber wie oft gehen Fälle gar nicht vor Gericht? Du sagst es ja selbst oft genug das die Polizei da weitaus größeren Spielraum hat.
Und die ist wieder eine andere Sache. Würde die richtig funktionieren und nicht selbst überall mit drinnen stecken und gäbe es eine echte Gewaltenteilung wär viel(wenn nicht nahezu alles) gewonnen. Dann könnte man sich auch mal anderen Sachen zuwenden wie das völlig fehlende Umweltbewusstsein oder so.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 10:39 am

STIN: hier ist man über andere Dinge frustriert. Ganze Einkaufspassagen wechseln in ausl. Hand und die
alteingesessenen Geschäfte, tw. über 100 Jahre alt, flüchten aus der Innenstadt.
Dafür enstehen an der jeder Ecke Sisha-Bars, Kebab-Restaurants usw. – was mich ja nicht stört,
aber viele – die dort wohnen, verlieren viel Geld, weil der Eigentumswert sinkt und die Kriminalität
steigt. Fast täglich Polizei Einsätze, liest man aber nicht in der Presse – die hat Maulkorb auf.

5555!
Also zunächst mal ist ja wohl bekannt dass die Deutschen keine grossen
“Unternehmer” mehr sind!
Deshalb gibt es seit Jahrzehnten in D soviele ausländischen Restaurants
und Geschäfte.
Ich kaufe sehr gern in diesen Geschäften ein weil man dort Produkte
bekommt die man im Aldi,Lidl und den Supermarktketten
eben nicht bekommt.
In Thailand gibt es sowas natürlich nicht weil hier kein Ausländer
ein Geschäft ohne mehrere Thai Mitkassierer betreiben darf.
Wenn aber D so schlimm ist (ich bin ab übernächster Woche
wieder dort und werde berichten) dann verstehe ich nicht
warum STIN ausgerechnet dorthin vor den Freudenfeuern
in seiner Heimat geflüchtet ist?
Australien wäre doch viel naheliegender!
Und was die Immobilienpreise angeht, so zeigen
fallende Preise in D nur dass es dort noch einen
funktionierenden Immobilienmarkt gibt.
In Thailand gibt es sowas leider schon lange nicht mehr!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 10:54 am
Reply to  berndgrimm

Fast täglich Polizei Einsätze, liest man aber nicht in der Presse

In D kommt die Polizei wenigstens, in Thailand nicht!
Und wenn doch, ist es für den Rufer teurer als für den
Thai Kriminellen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 10:19 am

123: Bin sehr erstaunt, ueber derart viel Frustration ueber diese Gesellschaft.
Glaubt denn jemand ernsthaft im Westen waere es wirklich wesentlich besser?

Ja, natürlich. Solange man kein Flüchtling ist.
Es ist m.E. obszön die realen Verhältnisse hier mit Rechtsstaaten wie DACH
zu vergleichen.
Für Ausländer gibt es hier garkein Recht wenn man nicht durch
Thai Paten oder eine “aktive” Botschaft (555) geschützt wird.
Japaner,Koreaner und Chinesen haben hier deshalb überhaupt
keine Probleme. Farang schon.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 10:11 am

123: Das wird der Realitaet nicht gerecht.
Ich sehe sehr wohl wie versucht wird den Sauhaufen zu saeubern.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, ist aber Westlern oft nicht genug. Die Einheimischen sehen das anders.
Die sehen, das jahrzehntelang keine Promis, keine Generäle, keine Politiker in Haft mussten.
Nun marschiert ein Chuwit in haft, nun eine ehem. Tourismus-Gouverneurin, über 200 Polizei und Armee-Angehörige
sitzen in Haft usw. – es tut sich schon was, wenn man es mit vorher vergleicht. Nicht genug, aber es tut sich was.

Leider Alles nur Show.
Natürlich bin ich auch dafür dass die Kriminellen hier in den Knast kommen.
Aber welche kommen wirklich in den Knast?
Sehr wenige wenn überhaupt und dann garkeine der Hauptschuldigen.
Und alle Thai Verbrecher werden mit Samthandschuhen angefasst.
Menschenrechte gelten hier nur für Edelthai!
Ein Grund weshalb auch ich hier weg will ist, dass man selbst als Farang
in einer DACH Forum nicht über die wirklichen Verhältnisse
hier nach dem Tod des grossen Königs schreiben darf weil man
sonst definitiv wegen LM verfolgt werden würde.

123
Gast
123
4. April 2017 8:36 am

Bin sehr erstaunt, ueber derart viel Frustration ueber diese Gesellschaft.
Glaubt denn jemand ernsthaft im Westen waere es wirklich wesentlich besser?

123
Gast
123
4. April 2017 8:24 am

berndgrimm: Thailand ist derzeit ein Unrechtsstaat erster Kategorie!

Das wird der Realitaet nicht gerecht.
Ich sehe sehr wohl wie versucht wird den Sauhaufen zu saeubern.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 1:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Nur 1 Frage dazu:

was ist für Sie wichtiger (falls sie Familie in TH haben): Kritik an irgendwelchen Missständen im Gastland, oder das Leben
der eigenen Familie. Andy Hall hat richtig entschieden, er ist weg.c

Was soll das?? Kuemmere dich um deine eigene Familie, wenn du mal eine hast! Was sollen staendig diese versteckte Drohungen.

keine Drohungen…. – nur gutgemeinte Ratschläge und das auch noch kostenlos. Normal kosten die Geld – man muss ja auch von was leben.

Ja, Aerzte muessen auch von etwas leben und nehmen Blinddaerme raus, die wahrscheinlich keiner braucht und bei “alten” Maennern die Prostata, oder verschreiben auf Teufel komm raus Insulin, ….
Ich scheiss auf DEINE kostenlosen, gutgemeinten Ratschlaege!!! Fuer mich sind das versteckte Drohungen!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier sagen viele, Hall wuerde auf der Lohnliste von BaDman stehen.

ja, eher Gerüchte.

?DAS sagt STIN?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man sollte der Armee diese Zeit geben!! STIN soll es auf Wiedervorlage legen und ein update machen, wenn nicht passsiert!
Fuer mich ist das wie Selbstjustiz. DAS MUSS ein Ende haben!!!!

richtig, so etwas darf in keiner Armee der Welt vorkommen. Egal ob Bananenrepublik oder moderner Industriestaat.

IHR goutiert aber sonst die Selbstjustiz!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 1:40 am

The army chief’s apology, seen nationwide on TV, came after Pvt Yutthakinun was attacked while being detained for disciplinary offences at a military prison at Vibhavadi Rangsit military camp.

He was taken to a hospital following the attack on Friday and was pronounced dead by a doctor on Saturday morning.

Gen Chalermchai insisted he has always forbidden any kind of physical assaults taking place between his subordinates.

“I apologise to the public for what happened. It could be a result of old habits among soldiers who were previously deployed along the country’s border. There is strict discipline and rather severe punitive measures sometimes,” he said.

“I am responsible for this”, he added. “There are still black spots” among the training cadre.

“I was already trying to fix this and I am working to ensure it will not happen again”.

Eine wertlose dümmliche Thai Eintschuldigung ohne Konsequenzen
oder den Willen wirklich etwas zu ändern.
Als jemand der die männliche Thai Jugend hier kennengelernt hat
und zwar leider mehr als mir lieb ist,
weiss ich dass den meisten Männlein hier nur durch Gewalt
irgendeine Form der Disziplin beizubringen ist.
Deshalb bin ich durchaus für Schläge.
Aber es ist ein Unterschied ob ich jemanden durch Schläge
diszipliniere oder totschlage.
Die meisten Thai Männlein haben keine Selbstkontrolle
und dürften daher überhaupt keine Machtposition bekommen.
Aber hier werden Killer ja gezüchtet:
Keine Erziehung,keine Gesetzesanwendung und eine Religion
welche dem Individium viele Freiheiten lässt
bringen solche “Unmenschen” hervor.
Und ein blühender Rassismus/Nationalismus schützt sie auch noch
vor der Bestrafung!
Thailand ist derzeit ein Unrechtsstaat erster Kategorie!
Und dies nach 3 Jahren Militärdiktatur die “aufräumen” wollte!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 1:17 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie meinte doch der Chef des Unternehmens: das fehlt noch, das ein Ausländer hier Kritik verübt o.ä.

:LINK: oder :Liar:.
Es ging nicht um Kritik sondern um Verleumdung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Obwohl er vor Gericht gehört, hat er recht – das ist absolut Thai-Sache. Durch solche durhgeknallten Aktivisten, werden die Visa-Bedingungen
für Ausländer immer mehr verschärft.

Dummes Gebabbel!!! :LINK: oder :Liar:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die Thais das selbst nicht wollen, sollen die das sein lassen.

Welche “Thais” wollen WAS nicht??? Kritik ist weltweit erlaubt aber bei vielen wird berechtigte Kritik unterdrueckt!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: erreicht hat er ebenfalls absolut nix

Die beiden Burmesen wurden immerhin zum Tode verurteilt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir wissen, dass Sie Aktivisten, Menschenrechtler und
Aufdecker nicht ertragen können,…. das haben Sie uns unzählige Male in Ihren Kommentaren mitgeteilt!

bitte keine Lügen…..

ICH sehe da keine Luegen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für mich absolut in Ordnung – es ist bekannt hier, das ich Aktivisten wie Dr. Pornthip

Die Frau hat es dir angetan?? Mich hat sie noch nie beeindruckt.
Wo hat sie das Geld her, um sich so (wie ihr behauptet) zu schuetzen? Von der Rente?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Idioten von Farangs sollen sich
nicht in Probleme TH einmischen. Da glühen dann die Augen der THais……

Ich sage dann ganz trocken: sehe ich auch so……

So hetzt man den Mob auf!!! Warum haelst du/ihr euch da nicht raus??! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir gefällt einfach diese Bananenrepublik, nicht nur wegen der Bananen….:-)

Wegen der Dollars?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das müssen die Thais in Jahrzehnte selbst machen, nur hab ich nicht das Gefühl,
das die das machen WOLLEN.

Doch, die Masse will es, nur deckt sich das nicht mit der “Kapital”Masse (inklusive Schwarzgeld) und es dauert nur Jahrzehnte, weil es Leute wie euch gibt!!!
Auch die “Dienst-nach-Vorschrift-Macher” schmeissen der Reform Steine in den Weg und Sand ins Getriebe!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. April 2017 11:28 pm

emi_rambus: LINK oder LUEGE!!! Eben wird es etwas heftig hier! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, war schon so ähnlich, auch wenn der Sozial-Jango das meist Bildzeitungs-mässig rüberbringt.
Ich hätte ihm das aber schon vorher geraten, das er solche Aktionen besser den Thais überlässt.

Mr. Emi,

ich bin wirklich davon ausgegangen, dass Sie die Hintergründe der “schnellen Abreise” von Andy Hall kannten!

Wenigstens hat sogar Mr. STIN seine “Ruck-Zuck-Flucht” ins sichere Europa bestätigt.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. April 2017 11:24 pm

STIN: Mir gefällt einfach diese Bananenrepublik, nicht nur wegen der Bananen….:-)
Feige ist eine Sache, saudumm ist eine andere – und ich halte Andy Hall für saudumm.

Wenn ich Chancen hätte, das ganze System in TH zu ändern, ohne meine Familie zu gefährden, würde ich es machen.
Aber die Chancen sind gleich Null – das müssen die Thais in Jahrzehnte selbst machen, nur hab ich nicht das Gefühl,
das die das machen WOLLEN.

Hallo viele STIN’s,

wir wissen selber, dass dieser “Bananen-Republik-Zustand” noch Jahrzehnte brauchen wird, bis sich im schönen Land etwas zum Besseren geändert hat.

Aber darum geht es nicht!

Es geht uns darum, dass kein Ausländer die unsäglichen Situationen in allen Bereichen relativiert oder gar schönredet!

Wie bereits mitgeteilt:

Nicht die Einheimischen verärgern uns durch ihre sonderbare Rechtsauffassung, sondern Sie Mr. STIN allein und hundertfach mehr mit Ihren ständigen Verharmlosungen und Relativierungen!!!

Wenn Sie ehrlich schreiben würden:

Liebe Ausländer,

versucht im schönen Land nicht, Euch für die Menschenrechte zu engagieren, öffentlich auf die massive Umweltzerstörung hinzuweisen, die extreme Korruption anzuklagen, auf Eure Rechte als Ausländer zu pochen oder gar einen Einheimischen im Straßenverkehr in einer Gefahrensituation zu belehren,….

…. sonst kommt ihr oder sogar Eure Familie unter Umständen sogar in Lebensgefahr!

Ein Menschenleben zählt im schönen Land nichts und ein toter Ausländer mehr oder weniger interessiert die Einheimischen nicht!

Wir leben hier nicht in West-Europa, sondern in einem sozial völlig unausgewogenem Schwellenland, das seine eigene Auffassung von Recht und Unrecht hat und das in weiten Teilen des Landes noch nach archaischen Riten, Bräuchen und Geboten regiert wird.

Haltet Euch aus allem fern, kritisiert niemals in der Öffentlichkeit die extremen sozialen Missstände, kümmert Euch nur um Euch und Eure Familien und genießt das Meer und die Landschaft!

Alles andere bringt Euch nur in höchste Gefahr!

Mit freundlichen Grüßen
(PS: STIN, der hier seit 32 Jahren lebt und weiß, was hier los
ist!)

____________________________________________.

Hätten Sie das jemals geschrieben, hätten alle Kommentatoren im ST viel Zeit gespart und hätten keine “wund-geschriebenen” Finger bekommen!

Denn Sie als extrem langjähriger Residenzler wissen zutiefst, genau das ist die Realität im schönen Land!

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2017 3:55 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Du schreibst schon wie damals beim ST.de! Der gleiche Stil!!

ben
Gast
ben
3. April 2017 3:14 pm

Sozial-Jango :

Insbesondere Sie,…Mr. STIN ,…waren sehr „glücklich oder froh“, als Andy Hall endlich seine Untersuchen hinsichtlich der Menschenrechtsverletzungen einstellen musste!

Du bist wirklich einer der doofsten Netzwerk-Lügner des 21. Jahrhunderts… Gratuliere, schlägst fast noch Trump, um den es ziemlich ruhig geworden ist nach 1 Monat USA bashing…

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2017 2:47 pm

Sozial-Jango: und man hat ihm dringend nahe gelegt, am besten sofort das schöne Land, bevor es für ihn sehr unschön wird und er ihm Kerker elendig verreckt oder rein zufällig von Mithäftlingen totgeschlagen wird!

LINK oder LUEGE!!! Eben wird es etwas heftig hier! 👿

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. April 2017 2:31 pm

STIN: Andy Hall hat richtig entschieden, er ist weg.

Hallo viele STIN’s,

Andy Hall hat sich nicht freiwillig dazu entschieden, das schöne Land zu verlassen! Er wurde unschuldig zu einer Kerkerhaft verurteilt, … und man hat ihm dringend nahe gelegt, am besten sofort das schöne Land zu verlassen, bevor es für ihn sehr unschön wird und er ihm Kerker elendig verreckt oder rein zufällig von Mithäftlingen totgeschlagen wird!

Insbesondere Sie,…Mr. STIN,…waren sehr “glücklich oder froh”, als Andy Hall endlich seine Untersuchen hinsichtlich der Menschenrechtsverletzungen einstellen musste!

Denn Andy Hall hat in der Tat sehr viel Unschönes im schönen Land aufgedeckt! Und genau das hat Sie ordentlich angekotzt!…Gell???

Wir wissen, dass Sie Aktivisten, Menschenrechtler und Aufdecker nicht ertragen können,…. das haben Sie uns unzählige Male in Ihren Kommentaren mitgeteilt!

Sie akzeptieren im schönen Land grundsätzlich nur Schönredner, feige Maulhalt-Affen und verschlagende, geldgierige Netzwerk-Verbrecher!

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2017 2:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur 1 Frage dazu:

was ist für Sie wichtiger (falls sie Familie in TH haben): Kritik an irgendwelchen Missständen im Gastland, oder das Leben
der eigenen Familie. Andy Hall hat richtig entschieden, er ist weg.

Was soll das?? Kuemmere dich um deine eigene Familie, wenn du mal eine hast! Was sollen staendig diese versteckte Drohungen.
Hier sagen viele, Hall wuerde auf der Lohnliste von BaDman stehen.

“Please have confidence. If it is concluded that any officer did this, he will surely face legal and disciplinary actions to the full extent,” the spokesman said.
http://www.bangkokpost.com/news/crime/1225752/

Man sollte der Armee diese Zeit geben!! STIN soll es auf Wiedervorlage legen und ein update machen, wenn nicht passsiert!
Fuer mich ist das wie Selbstjustiz. DAS MUSS ein Ende haben!!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. April 2017 12:32 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch hier wieder – ein weltweites Problem. In der Türkei wurde auch unlängst einer brutal von Offizieren totgeschlagen und im demokratischen
Deutschland wurde einer brutal gefoltert, misshandelt und sexuell missbraucht.
Die Verantwortlichen beim Militär reagierten erst nach dem Spiegel-Bericht.

Was meinst du eigentlich was in Thailand in den Zeitungen stehen würde
wenn es hier einen investigativen Journalismus geben würde?
Natürlich kann man hier Alles relativieren wenn man tagtägliches Geschehen
in Thailand mit einmaligen Vorkommnissen in anderen Ländern entschuldigt.
Oder am Besten nur negative Meldungen aus dem Ausland oder
über Ausländer in Thailand veröffentlichen wie es hier derzeit geschieht.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. April 2017 9:29 am

berndgrimm: Es ist der übliche Thai Schmarrn.
Die vermutlichen Täter werden mit inaktiven Posten belohnt,
und es wird ein „Ausschuss“ (gibt es in Thailand eigentlich
heute noch irgendetwas Anderes als „Ausschuss“?)
eingesetzt welcher der Restwelt dann erklärt dass dieser „Rekrut“
selbst Schuld an seinem Tod ist.

Mr. Grimm,

es ist schon so, wie von Ihnen beschrieben.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass durch Öffentlichkeitsarbeit solche furchtbaren Missstände im schönen Land in Erinnerung bleiben, damit bei einer ähnlichen Situation die zum Totschlagen bereiten Menschen sagen:

“Hör auf, wir können den nicht einfach totschlagen, das kommt garantiert in die Medien, auf Facebook oder sogar ins TV. Dann können wir uns warm anziehen und uns auf viele Jahre Kerker gefasst machen!”

Hätte ich diese Hoffnung nicht, könnte ich hier in der Tat nicht mehr leben!

Man muss sich als gebildeter und ethisch gefestigter Mensch nur selber fragen, wo immer auf der Welt furchtbare Missstände herrschen, welche Personen verachten zutiefst jene Öffentlichkeitsarbeit, welche Menschen lehnen Aufklärungs-Engagement der Bevölkerung vehement ab?

1. ) Es sind in erster Linie die Verbrecher, die diese Verbrechen begehen!

2.) Es sind in zweiter Linie jene Mit-Verbrecher, die durch die Verhinderung der Veröffentlichung jener Verbrechen wirtschaftlich und Lobby-mäßig profitieren!

Wenn mir jemand sagt, dass er nicht wünscht, dass staatliche oder elitäre Verbrechen an die Öffentlichkeit kommen und dass die Menschen gefälligst den Mund darüber halten sollen, dann bin ich mir augenblicklich über die Gesinnung jenes Menschen bewusst!

Denn ein integer, charakterstarker und hochseriöser Mensch würde das niemals sagen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. April 2017 8:59 am

Es ist der übliche Thai Schmarrn.
Die vermutlichen Täter werden mit inaktiven Posten belohnt,
und es wird ein “Ausschuss” (gibt es in Thailand eigentlich
heute noch irgendetwas Anderes als “Ausschuss”?)
eingesetzt welcher der Restwelt dann erklärt dass dieser “Rekrut”
selbst Schuld an seinem Tod ist.