Songkran: keine sexuellen Übergriffe erlaubt

Eine aktuelle Umfrage ergab, dass Männer das Gefühl haben, dass sie Frauen während des Songkran Festivals Frauen sexuell belästigen können und dafür keine Konsequenzen zu fürchten haben. Das ist falsch und die Beamten warnen die Männer: Hände weg!

Bei der Umfrage gaben mehr als die Hälfte der befragten Frauen an, dass sie während der Songkran Feiertage schon einmal von Männern betatscht und sexuell belästigt wurden. Das soll laut der Umfrage vor allem an den Orten vorkommen, an denen der Alkohol in Strömen fließt und überall zu kaufen ist.

Aufgrund dieser Erkenntnisse, die von der Abteilung für Frauenangelegenheiten und Familienentwicklung vorgelegt wurden, wurde das Ministerium für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit aufgefordert, sofortige Maßnahmen zu ergreifen, um sexuelle Belästigung von Frauen während des Festivals zu verhindern.

In der aktuellen Meinungsumfrage gaben 1.793 Frauen im Alter von 10-40 an, dass 85,9 Prozent von ihnen hassen, sexuell belästigt zu werden. Die Frauen fordern deshalb generell einen Schutz gegen diese ungehobelten Aktionen von Männern.

Mehr als die Hälfte der Frauen (51,9 Prozent), die schon einmal sexuell belästigt wurden gaben an, dass es am häufigsten an den Orten vorkommt, an denen Alkohol verkauft und verbraucht wird, ergibt die Meinungsumfrage.

Die Abteilung für Frauenangelegenheiten und Familienentwicklung möchte, dass das Ministerium für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit mit der Polizei zusammenarbeitet und eine Kampagne ins Leben ruft, um das Bewusstsein gegen sexuelle Belästigungen zu wecken. Weiterhin wird gefordert, dass bessere Sicherheitsmaßnahmen für Frauen und Mädchen durchgesetzt werden.

Die zuständigen Beamten und Abteilungen wurden aufgefordert, gerade während der Songkran Feiertage besonders hart durchzugreifen und keine sexuellen Belästigungen an Frauen und Mädchen zu zulassen.

Die Behörden fordern die Männer daher auf, halten sie während der Songkran Feiertage ihre Hände bei sich!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. April 2017 3:07 am

STIN: http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/80355-regierung-bestreitet-songkran-restriktionen.html
General Sansern sagte, dahinter steckten Gruppierungen, die die Regierung mittels finsterer Verschwörungen diskreditieren wollten. Man wolle es der Regierung schwer machen und verbinde die angeblichen Verbote mit den neuen Verkehrsvorschriften.

Ich auch!

ja, das war sicher so. Da gibt es Clowns, die holen alte Bilder aus der Versenkung und posten die dann.
War schon öfters der Fall.

“Nuetzliche Idioten” werden diese “Clowns” auch genannt!
http://euromaidanpress.com/2015/10/29/russian-trolls-terrorize-the-west-with-old-kgb-methods/#arvlbdata

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. April 2017 2:40 am

emi_rambus: General Sansern sagte, dahinter steckten Gruppierungen, die die Regierung mittels finsterer Verschwörungen diskreditieren wollten. Man wolle es der Regierung schwer machen und verbinde die angeblichen Verbote mit den neuen Verkehrsvorschriften.

Die Verschwörung geht weiter:

Alert issued against risk of child drowning
Parents have been warned to take extra caution as children are at least twice as likely to drown during the Songkran festival as at other times of year.

The Department of Disease Control (DDC) director-general Jessada Chokdamrongsuk said the agency’s figures show that in total 176 children aged under 15 had drowned during the Songkran long weekend from 2007 to 2016, or six a day on average. At other times, 2-3 youngsters and tots die each day on average from drowning in the country.

He said in some cases, the youngsters drowned in a boat accident as they were travelling with their families to celebrate the Songkran festival. As travel demands surge during the festival, boats are often overloaded with passengers with inadequate life vests on board.

Areas where children drowning often occurred were waterfalls, reservoirs and canals as parents took their children on holidays there.

Nicht nur der psychische sondern auch der physische Zustand der Thai
Kinder ist Besorgniserregend.
Grösstenteils obese und unbeweglich und schwimmen können sie meist garnicht.
Wir haben 2 grosse Swimmingpools in unserer Anlage.
Diese werden fast ausschliesslich von Farang und Japanern benutzt.
Thai gehen nur zum Pool um auf den Poolterrassen zu picknicken
und der buckligen Verwandschaft ihren Reichtum vorzführen.
Ins Wasser gehen sie höchstens um zu pinkeln und dann natürlich
voll bekleidet ohne vorher zu duschen.
Auch Thai Kinder spielen gern im Wasser aber können meist nicht
schwimmen. Sie gehen deshalb nur in den Nichtschwimmerbereich
wo sie stehen können.
Die hohe Zahl der ertrunkenen Kinder zeigt die Unverantwortlichkeit
der Thai Eltern.
Meine Thai Frau kann auch nicht schwimmen weil sie es in Sukhothai
nicht lernen konnte und auf der Highschool in BKK hat sie sich
vom Schwimmunterricht freistellen lassen.
Beide unsere Ziehtöchter können gut schwimmen.Die ältere hat
es auch erst in der Schule gelernt der jüngeren habe ich es
im Alter von 5 Jahren beigebracht.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. April 2017 9:14 am

berndgrimm: Wenn eine Diktatur am Ende ist, steigt der Verfolgungswahn ins unermessliche!
Niemand muss gegen diese unfähige und untätige Militärdiktatur konspirieren!
Es will sie auch niemand umbringen!
Wozu auch? Sie macht sich selber durch ihr unentschlossenes Gewurschtele
zur Lachnummer.
Nur ihre Gegner konnen sehr zufrieden mit ihr sein.
Das ganze Theater über Songkran und die nicht stattfindenden Kontrollen
hat sie selber inszeniert.
Wer sich selber als seriösen verantwortungsbewussten Staatsmann
wahrgenommen wissen will,
darf sich selber nicht als lächerlichen Pausenclown inszenieren!
Niemand konspiriert hier und niemand will die Junta ermorden.
Wozu auch?

berndgrimm(Quote) (Reply)

Das sieht der WB aber auch so:

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/80355-regierung-bestreitet-songkran-restriktionen.html
General Sansern sagte, dahinter steckten Gruppierungen, die die Regierung mittels finsterer Verschwörungen diskreditieren wollten. Man wolle es der Regierung schwer machen und verbinde die angeblichen Verbote mit den neuen Verkehrsvorschriften.

Ich auch!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. April 2017 3:44 am

Bar-Angestellte in Walking Street sollen an Songkran traditionelle Kostüme tragen

Pattaya – Seit Jahren schon werden in Pattaya von offizieller Seite vor Songkran vollmundige Versprechen gemacht, die immer in die gleiche Richtung gehen: Mehr Sicherheit, Rückbesinnung zu den alten Songkran-Werten, Verbot von Hochdruck-Wasserkanonen, keine Stände mit alkoholischen Getränken, keine sexuell aufreizenden Outfits, etc., etc. Ändern konnte man dadurch allerdings recht wenig, denn sowohl während der offiziellen Wasserspritz-Partys am 18. April in der Naklua Gemeinde und am 19. April an der Beach Road als auch während der fünf Tage davor, wurden die zuvor bekanntgegebenen Regeln mit Duldung der Polizei in den letzten Jahren fast komplett außer Acht gelassen.

Auch die am 16. Juni 2016 vom Nationalen Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) eingesetzte Stadtverwaltung kündigte an, beim diesjährigen Songkran-Fest einiges anders machen zu wollen … vor allem den “Kirmes-Faktor” herunterzufahren und statt dessen das traditionelle Songkran stärker in den Vordergrund zu stellen.

Als jemand der vor 30 Jahren in Phayao auf dem Lande noch die 3 Tage
wirklichen Songkrans mitgemacht hat und dabei die natürliche Gastfreundschaft
und Ausgelassenheit der Thais erlebt hat möchte ich antworten,
der Zug ist lange abgefahren.
Ich war auch schon vor 50 Jahren im Kölner Strassenkarneval und fand ihn Spitze,
den gibt es so auch nicht mehr.
Ich kenne den Songkran in Pattaya überhaupt nicht, nein stimmt nicht!
Da der Songkran in Pattaya ja aus touristischen Gründen erst nach dem
Songkran in Thailand “gefeiert” wird sind wir einmal auf dem Rückweg
vom Segeln in Jomtien auf der Sukhumvit in die Wasserschlachten gekommen.
Der Songkran in Pattaya ist eine Touristenshow und hat mit dem ursprünglichen
Songkran überhaupt nichts zu tun.
Gut möglich dass es früher im Dorf Banglamung mal einen traditionellen Songkran gab,
in Pattaya jedenfalls nicht.
Darum geht es auch garnicht.
Wenn man die Nutten auf der Walkingstreet in traditionellen Kleidern rumlaufen
lässt, warum nicht.
In vielen Puffs gibt es Themenabende wo man sich verkleidet.

Nein, es geht um die typische Thai Heuchelei.
Auch nach 3 Jahren Militärdiktatur und mehreren Umbesetzungen
in Stadtverwaltung und “Polizei” gibt es in Pattaya nicht den Ansatz
von Ordnung.
Ich erinnere an den Slogan “Pattaya will sich selbst säubern”
Der war nur kreiert worden weil man Angst hatte das Militär
würde wirklich mal aufräumen.
Diese Angst braucht man heute nicht mehr zu haben.
Diese Militärdiktatur lässt sich mit lächerlichen Showstückchen
zufriedenstellen.
Z.B. den Kampf gegen die Prostitution wo man tatsächlich
ein paar Afrikanische Nutten präsentierte!
Warum ausgerechnet einen Kampf gegen die Prostitution?
Die Prostitution ist leider eines der wenigen verbliebenen
“sauberen” Geschäfte in Thailand, in Pattaya schon sowieso.
Und die Polizei kassiert überall mit.
Wenn man also die Prostitution bekämpfen wollte,
sollte man anfangen die Paten aus der Polizeiführung
zu entfernen.
Dies kann man aber nicht.
Was sollte eine eh schon unfähige und untätige Polizei
ohne Führung machen?
Am Ende würden sie noch aktiv!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. April 2017 2:29 am

The government on Saturday denied having issued a set of nine restrictions for the Songkran holiday, saying it was a campaign to discredit the regime which was under heavy fire for new traffic regulations.

Government spokesman Sansern Kaewkamnerd said the Prime Minister’s Office had nothing to do with the restrictions that were circulating on social media ahead of the long holiday.

The supposed restrictions prohibited Songkran revellers from wearing tight and revealing clothes and using high-pressure water guns and hoses among others with a warning that offenders would be severely punished.

Lt Gen Sansern said groups with ill intentions were capitalising on the controversial traffic rules to undermine the administration.

“Some groups want to discredit the government by linking these [alleged nine restrictions] with the new traffic regulations and a ban on water throwing on [main] roads. They want to make the public feel that the government is giving them a difficult time,” he said.

Wenn eine Diktatur am Ende ist, steigt der Verfolgungswahn ins unermessliche!
Niemand muss gegen diese unfähige und untätige Militärdiktatur konspirieren!
Es will sie auch niemand umbringen!
Wozu auch? Sie macht sich selber durch ihr unentschlossenes Gewurschtele
zur Lachnummer.
Nur ihre Gegner konnen sehr zufrieden mit ihr sein.
Das ganze Theater über Songkran und die nicht stattfindenden Kontrollen
hat sie selber inszeniert.
Wer sich selber als seriösen verantwortungsbewussten Staatsmann
wahrgenommen wissen will,
darf sich selber nicht als lächerlichen Pausenclown inszenieren!
Niemand konspiriert hier und niemand will die Junta ermorden.
Wozu auch?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. April 2017 12:58 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ne, meine Mutter hat noch gestillt wie eine Weltmeisterin, fast ein Jahr.

Deine Stiefschwester?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: bei mehreren Töchtern/Pflegekinder sogar sehr viel Ahnung. 🙂
Bekamen vom Arzt alle die Mini-Pille verschrieben

Dann hatte aber doch wohl der Arzt die Ahnung! Und nicht du!!!
Genau das fehlt halt, wenn die Pille nicht ueber Aerzte/ Apotheken zu den Kindern/Judendlichen kommt, sondern ueber Geschaeftemacher, die auch von etwas leben muessen!!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hatten keine Chance,
einen Freund zu verhindern, der kam in die Privatschule zum Zaun usw. . mit Polizei gedroht, nix zu machen.

Und solche Privatschulen empfehlt ihr??? 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 3:58 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die meisten haben eh keine. 🙂

Die Meisten, die auf grosse Brueste stehen, haben als Kind zuwenig Muttermilch bekommen. Das passt genau in das Bild, das ich von dir habe!! 55555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die Kinder diese Hammerpackungen schon mit 12 nehmen, in Ergaenzung zu den Hormonen im Trinkwasser, koennen sich die Eltern zum bestandenen Abitur die Brustvergroesserung sparen!!! Wenn die Kinder diese Hammerpackungen schon mit 12 nehmen, in Ergaenzung zu den Hormonen im Trinkwasser, koennen sich die Eltern zum bestandenen Abitur die Brustvergroesserung sparen!!!

naja, das ist Frage – besser mit 12 die Mini-Pille, gibt es für Teens, oder Kind, bzw. Abtreibung mit Baseball-Schläger.
Ich halte da die Mini-Pille, wie sie die Mädchen mit 13 in DACH einnehmen, für besser. Wenn es nicht anders geht und die unebdingt schon poppen
wollen.

Davon hast du also auch keine Ahnung, von Kommunismus auch nicht, von was eigentlich!? 5555555555555555555555555555555555555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 3:52 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir gehen und kommen wie wir wollen. So soll es sein.

55555555555555 Das erinnert mich an den Pantoffelhelden in Krabi, der sich das Recht nicht nehmen liess, wann er das Licht unterm Tisch ausschaltete!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 3:31 pm

STIN: Kleine Mädchen werden auch in D schwanger, nur dort sind sie aufgeklärter und holen sich mit 14 die Pille. Das geht in TH nicht ohne Eltern und
mit denen machen sie es nicht.

DAS glaube ich aber jetzt nicht! Mit dem Verkauf von der Pille kann man viel Geld verdienen, wieso glaubt ihr gerade in TH wuerde man sich an diese Regel halten!
Die Gruende, warum es in TH soviele “TroPi’s” gibt, sollte sich eigentlich jeder an den 10 Finger abzaehlen koennen. Fuer mich gehoert das bei der fehlenden Aerztlichen Belehrung zum Pflichtfach , wie die Aufklaerung!!!
Soweit ich mich erinnere, kostet die billigste Monatspackung 15TB und die Beste >400TB, nur die muss man zeitlich sehr genau gleichbleibend einnehmen und sie wird noch mit “Schaum” unterstuetzt.
Wenn man eine 15TBPackung fuer 300TB verkaufen kann, kann sich jeder selbst ausrechnen, wie oft das in TH taeglich vorkommt!!
Wenn die Kinder diese Hammerpackungen schon mit 12 nehmen, in Ergaenzung zu den Hormonen im Trinkwasser, koennen sich die Eltern zum bestandenen Abitur die Brustvergroesserung sparen!!! 👿

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 1:04 pm

123: 123 sagt:
4. April 2017 um 8:46 am

Wie kann man nur derart frustriert sein?

Einfach zurueck, nach Premiumland, waere doch auch eine Option, oder?

Hallo ‘123’ ich bin hier kein MOD! Aber es faellt mir oft schwer, nachzuvollziehen, worauf sich die Beitraege beziehen.
Den Bezug kann man mit ‘Reply’ anzeigen oder einen Textauszug markieren und dann ‘Quote’ anklicken (jeweils das untere).
Ich denke der Beitrag bezieht sich auf den von Berndgrimm??!
Ich vermute, Berndgrimm ist schon nicht mehr in TH!
Aehnlich duerfte es bei STIN sein! Da werden Beitraege gebuendelt und dann von einem STIN-StrohMann/Frau in TH gepostet!?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. April 2017 12:27 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mal sehen, wann der nächste Turbanträger wieder in eine Menschenmenge in DACH rast.

Hallo viele STIN’s,

da haben Sie absolut Recht!

Dennoch mache ich mir hier im schönen Land darüber weniger Sorgen.

Nicht was die Bombenattentate betrifft, denn dagegen kann sich kein Land schützen.

Sondern,…. dass TH es kaum zulassen wird, dass solche “Kulturbereicherer und Turban-Jangos”, die inzwischen ganz West-Europa eingenommen haben,…

…. auch in TH eine Parallel-Gesellschaft mit eigener Rechtsprechung und Scharia aufbauen, worauf sich kein Einheimischer mehr wagen wird, – wie in D.A.CH. ! – abends die eigene Wohnort-Straße mit den Kindern zu begehen!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. April 2017 10:12 am

STIN: Wie halt in D auch. Gesamt betrachtet liegt aber TH in der Mitte der 200 Staaten. Für ein Schwellenland eigentlich ok.

Hallo viele STIN’s,

entscheidend ist einzig und allein die tatsächliche Zahl der Vergewaltigungen, da die Dunkelziffer dieser Verbrechen aufgrund der kulturellen “Verschwiegenheit der Gesichtsbewahrung” extrem hoch ist!

Um es mit dem schönen Deutschland zu vergleichen: (Erst gestern diese hoch informative Dokumentation gesehen!)

Die tatsächliche Zahl der “Ehren-Verbrechen, der Blutrache, der Blutzoll-Zahlungen” sowie der kulturell-gewohnten Zwangsverheiratungen der Kinder lässt sich nicht annähernd ermitteln, da die Dunkelziffer jener Verbrechen unüberschaubar groß ist und jeder darüber schweigt: Die Täter wie auch die Opfer!

https://www.youtube.com/watch?v=07VbSPc7UQM
Paralleljustiz arabischer Familienclans: Blutrache, Familienehre, Familienclans nehmen das Recht in die eigene Hand.

Ich verspreche Ihnen,….Mr. STIN,…sollten wir in TH jemals solche Zustände mit diesen Ausländern bekommen, die wir in Deutschland rundum die Uhr haben, werde ich das schöne Land verlassen und mir ein sicheres und hinsichtlich der Lebensqualität angenehmeres Domizil suchen!

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

123
Gast
123
4. April 2017 8:46 am

Wie kann man nur derart frustriert sein?

Einfach zurueck, nach Premiumland, waere doch auch eine Option, oder?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 5:38 am

Songkran in Hua Hin: Kein Wasser nach Mitternacht und Prohibition

Hua Hin – Die Polizei in Hua Hin kündigte an, dass im Seebad über die Songkran-Feiertage nach Mitternacht keine Wasserkämpfe erlaubt seien. Außerdem seien der Verkauf und der Konsum von Alkohol auf öffentlichen Plätzen verboten.

Vor einem Jahr war in Hua Hin die britische Owen-Familie von betrunkenen Thais angegriffen worden. Der Vorfall machte auch im Ausland Schlagzeilen.

Was ist die einzige Freude eines Thai Beamten in diesem Songkran:
Wenn er Farang schikanieren kann!
Keine dieser “Verordnungen” werden gegen Eingeborene angewendet oder
durchgesetzt.

und nach Mitternacht habe der Spaß ein Ende.

5555! Dann fängt es erst richtig an.

Was die Owen-Familie betrifft, so sagte er, dass Alkoholverkauf und -konsum auf öffentlichen Plätzen über die Feiertage verboten sei.

5555!
Und wer will dies verhindern? Die Thai “Polizei”? Die ist zu Hause und zählt
ihre Sondereinnahmen falls sie schon wieder nüchtern ist.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. April 2017 1:52 am

Die zuständigen Beamten und Abteilungen wurden aufgefordert, gerade während der Songkran Feiertage besonders hart durchzugreifen und keine sexuellen Belästigungen an Frauen und Mädchen zu zulassen

555555!
Und anschliessend nüchtern mit dem Fahrrad nach Hause zu fahren!

Alles was Thai “Behörden” gegen Thai machen ist
erstens total wirkungslos
und zweitens jederzeit mittels Geld aus dem Weg zu räumen.

Und ausserdem werden in Thailand immer die Böcke
zu Gärtnern gemacht.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. April 2017 1:11 am

emi_rambus: DAFUER braucht es keine Umfrage! Einfach mal mit offenen Augen alles beobachten!! Auch die Thais!!

Sozial-Jango: LINK oder LUEGE!!! Eben wird es etwas heftig hier! 👿

Die Einheimischen machen so etwas doch NIEMALS!

Das sind doch alles Gentleman’s,…. und die kleinen Mädchen werden von ganz alleine schwanger! Hahahha hahahah hahahah….

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2017 12:47 am

Nieder mit der Werbung! Die langen Ladezeiten gehen mir voll auf den Geist! Es hat jetzt 90 Sekunden gedauert, bis man diesen Beitrag aendern konnte!!
👿

Die Behörden fordern die Männer daher auf, halten sie während der Songkran Feiertage ihre Hände bei sich!

Und in der restlichen Zeit des Jahres???
:The-Incredible-Hulk: :The-Incredible-Hulk: :Mad:

DAFUER braucht es keine Umfrage! Einfach mal mit offenen Augen alles beobachten!! Auch die Thais!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)