14-jähriges Mädchen von “einflussreicher Person” vergewaltigt – Haftbefehl

Ein 53 Jahre alter Gastronom aus Suphanburi, gut bekannt im Bezirk Nong Ya Sai, stellte sich den Behörden, nachdem er erfahren hat, das ein Haftbefehl ausgestellt wurde. Er wird verdächtigt, eine 14-jährige vergewaltigt zu haben.

Die Jugendliche soll entführt worden und von mehreren Männern vergewaltigt worden sein. Laut bisherigen Ermittlungen soll geplant gewesen sein, die 14-Jährige in die Prostitution zu verkaufen.

Da einige „einflussreiche Personen“ die Hintermänner sein könnten, hatte die Familie des Opfers um Polizeischutz gebeten.

Ins Rollen kam die Angelegenheit, nachdem sich Rechtsanwalt Songkran Atchariyasap um die Angelegenheit kümmerte, der einem Netzwerk vorsitzt, das sich mit Bedrohungen gegen Nation, Religion und Monarchie befasst. Er hatte der Familie dabei geholfen, die richtigen Stellen zu kontaktieren.

Nach dem Verbrechen befand sich die Jugendliche drei Wochen im Krankenhaus. Sie trug physische und psychologische Traumata davon.

Insgesamt wurden im Zusammenhang der Tat bislang sechs Personen verhaftet, wovon einer nach Hinterlegung einer Kaution auf freiem Fuß ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. August 2017 3:24 am

TIT

Woman blows whistle on Health Ministry molester
http://www.bangkokpost.com/news/general/1304983/health-ministry-groper-sought

Und alle schauen dabei zu und der VERBRECHER braucht keine Folgen zu fuerchten!

Wie sagte mal einer, nach einem Missbrauch einer Touristin zum Richter, “eigentlich war es ja keine Vergewaltigung, ich wollte ja dafuer bezahlen”! 😥

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. April 2017 12:37 pm

Die Jugendliche soll entführt worden und von mehreren Männern vergewaltigt worden sein. Laut bisherigen Ermittlungen soll geplant gewesen sein, die 14-Jährige in die Prostitution zu verkaufen.

Da einige „einflussreiche Personen“ die Hintermänner sein könnten, hatte die Familie des Opfers um Polizeischutz gebeten.

Ich gehe nicht davon aus dass es in diesem Fall zu einer Verurteilung der Täter
kommem wird.
Solche Tatbestände gelten in Thailand als Folklore und zur Thainess gehörig.
Daran hat auch diese Militärdiktatur nichts geändert.
Ausser ein paar Show Einlagen um die Öffentlichkeit zu täuschen
(zumindest dass hat man von Thaksin gelernt)
wird nichts substantielles unternommen um diesen gewollten Unrechtsstaat
wirklich zu reformieren.
Verfolgt werden in Thailand nur Ausländer und angebliche LM.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. April 2017 5:51 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
23. April 2017 um 5:42 pm

kann man nur hoffen, das die Mutter stark bleibt und nicht per „Abfindung“ zum Schweigen
gebracht wird.

Sonst unterstuetzt du das aber!???
wIE SOLL EINE EINFACHE mUTTER, sich gegen so etwas in TH wehren koennen.
Mir zB machst du Angst ich und meine Familie wuerde meine konstruktive Kritik nicht ueberleben.
Dabei weiss doch keiner wer “emi-rambus ” ist!