Aktivist wurde mit Verhaftung nach Artikel 44 gedroht

Wie es scheint,  geht die Militärregierung auch drei Jahre nach dem Putsch immer noch aggressiv gegen jeden Aktivisten vor, der seine freie Meinung kundtun möchte.

Der erste der beiden Fälle, die am Dienstag bekannt wurden betrifft den politischen Aktivist Ekachai Hongkanwan. Herr Hongkanwan wurde am Dienstag von vier in Zivil gekleideten Sicherheitsoffizieren vor dem Regierungshaus am helllichten Tag in ein unscheinbares Auto gezogen und abtransportiert. Herr Hongkanwan hatte zuvor erklärt, dass er nur eine Petition an den Junta-Führer Prayuth Chan-ocha übergeben möchte.

Ekachai Hongkanwan wollte in seiner Petition den Premierminister nur darum bitten, den Besitzer einer geheimnisvollen, royalistischen Plakette ausfindig zu machen, die früher in diesem Monat bei einer „Nacht und Nebel Aktion“ durch eine andere ersetzt wurde. Auf der ursprünglichen Plakette wurde an die Revolution von 1932 erinnert.

In dem von Ekachai unterzeichneten Brief, forderte er Premierminister Prayuth dazu auf, die neue Plakette zu entfernen, wenn innerhalb von sieben Tagen kein Besitzer gefunden wurde.

Gegen 9 Uhr warteten bereits ein Dutzend Beamte 29darauf, dass Ekachai vor dem Regierungshaus ankam. Keiner von ihnen identifizierte sich, obwohl Ekachai sagte, er habe durch ihre Uniformen ableiten können, wer sie waren. Er schrie laut um Hilfe und wollte seiner Verhaftung widerstehen, als er von den Männern in ein weißes Auto gezwungen wurde.

„Sie zerrten an meinen Armen und drückten meinen Kopf nach unten, um mich in das Auto zu drängen“, sagte Ekachai einen Tag nach dem Vorfall am Mittwoch gegenüber der Presse.

Herr Ekachai berichtet weiter, dass mindestens ein Dutzend Personen und auch Presseleute die filmten um ihn herum standen, aber niemand kam ihm zu Hilfe, als er von den Männern an Händen und Füßen gepackt und in das Auto gezerrt wurde. Dann erfuhr er, dass er zum 11. Armeekreis gebracht wird, wo man ihn zu einem „Gespräch eingeladen“ hatte.

„Die ganze Situation war für mich sehr beunruhigend“ sagte er weiter und beschrieb die Aktion als eine öffentliche Entführung am helllichten Tag. Im inneren des Fahrzeugs nahmen ihm die Männer als erstes sein Telefon ab, berichtet er weiter. Während der Fahrt sprachen die Männer nicht viel und überreichten ihm schließlich vor dem Eintreffen auf dem Militärgelände ein rosa Tuch, mit dem er sich selber die Augen verbinden sollte.

Nicht alle wurden so schlecht behandelt. Am selben Tag, nur wenige Stunden später, wurde der Rothemden-Aktivist Anurak Jeantawanich oder Ford Red Path von einem Militär Humvee in seinem Wohnsitz in der Provinz Samut Prakarn südöstlich von Bangkok abgeholt. Vor der Ankunft des gepanzerten Fahrzeugs, das von zwei uniformierten Soldaten angetrieben wurde, ging ein Anruf von Vertretern der Junta in der Provinz bei ihm ein bei dem ihm mitgeteilt wurde, dass der Chef ihn gerne für “Gespräche” treffen würde.

Laut der thailändischen Presse war das Militär anscheinend von Anuraks Kommentaren auf seiner Facebook Seite nicht sehr begeistert. Anurak hat sich dort bereits mehrfach über die Vorgehensweise  der Junta und ihrem Führer General Prayuth lustig gemacht.

Anurak hat im Laufe der Jahre einige Berichte über „Treffen“ mit lokalen Junta-Repräsentanten im Netz veröffentlicht und dabei kein Blatt vor den Mund genommen. In diesem Fall hatte er sogar während der Rückfahrt in dem gepanzerten Militär Humvee sein Handy gezückt und ein Selfie (Selbstportrait) gemacht, dass er ebenfalls später auf seiner Facebook Seite veröffentlichte.

Dem politischen Aktivist Ekachai Hongkanwan wurde bei einem sechsstündigen Verhör damit gedroht, dass er für sieben Tage nach Artikel 44, ohne Kontakt zur Außenwelt verhaftet werden könnte. Ekachai wurde aufgefordert, ein „Memorandum of Understanding oder MoU“ zu unterzeichnen, bevor er am späten Dienstagnachmittag wieder freigelassen wurde.

In der „Vereinbarung“ musste er sich verpflichten, sich nicht in eine künftige politische Tätigkeit einzulassen und vor einer Reise ins Ausland beim Nationalen Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) um Erlaubnis zu bitten. Wenn Ekachai in Zukunft gegen diese Vertragsbedingungen verstößt, wird er strafrechtlich verfolgt werden, sagte er gegenüber der Presse.

“Ich habe nicht nach einer Kopie des MoU gefragt. Ich glaube, sie würden mir sowieso keine geben”, sagte Ekachai nach seiner Freilassung. Der 42-jährige Mann, der jetzt arbeitet. um politische Gefangene zu unterstützen, fragte die Offiziere, was passieren würde, wenn er in der Zukunft doch an politischen Aktivitäten teilnehmen würde.

“Tu es einfach still und leise. Aber wenn du gefangen wirst, werden wir dich wieder hierher zurückbringen“, sagte ein Offizier. Dabei erklärten sie ihm auch, dass sie sich mit Fragen der Monarchie auseinandersetzen.

Ekachai sagte weiter, dass sich keiner der Offiziere ihm jemals offiziell vorgestellt habe. Nach einer Beratung mit seinem Menschenrechtsanwalt am Mittwoch wurde Ekachai aufgefordert, eine Polizei-Beschwerde einzureichen. Er wäre durch die Unterzeichnung des MoU getäuscht worden, da in der „Vereinbarung“ nicht angeben wurde, welche Strafe ihn erwartet, falls er gegen die Bedingungen verstößt.

“Mein Anwalt sagte mir, dass ich laut dem NCPO-Befehl 44/2014 ein Maximum von zwei Jahren Haftstrafe zu erwarten habe, wenn ich die Bedingungen verletze. Aber ich selber hatte keine Ahnung, was ich da unterschrieben habe, betonte er.

Ekachai sagte weiter: “Der Anwalt hat mir gesagt, ich solle bei der Polizei Bericht erstatten, da ich getäuscht wurde.

Vor der Unterzeichnung erinnerte sich Ekachai daran, dass er von einem offiziellen Polizisten dazu aufgefordert wurde, Thailand zu verlassen, wenn er nicht damit zufrieden sei, was in dem Königreich passiert.

“Die thailändische Gesellschaft hat diesen Rahmen und die Bürger müssen damit leben. Es ist, wie es ist “, sagte Ekachai und versuchte sich dabei an den genauen Wortlaut der Polizei so genau wie möglich zu erinnern. “Wenn du nicht zufrieden bist, solltest du im Ausland leben!”

Für Anurak schien der Deal mit den Soldaten, die ihn zu den „freundlichen Gesprächen eingeladen hatten einfacher zu sein. Auf der Fahrt zum Provinz Büro der Junta wurde er darum gebeten, einen Kommentar auf Facebook zu löschen.

In dem Post hatte sich Anurak über die Menschen lustig gemacht, die unter der angeblichen wirtschaftlichen Härte unter Prayuth leiden. Die Männer hätten ihm erklärt, dass dieser Kommentar zu hart sei.

“Sie wollen nicht, dass die Gesellschaft darüber Bescheid weiß”, sagte Anurak und fügte hinzu, dass es nur ihr Gefühl der Unsicherheit widerspiegele.

Er musste sich schließlich widerwillig dazu verpflichten , den Kommentar zu löschen. Allerdings konnten vorher noch zahlreiche Nutzer ein Bildschirmfoto von dem Kommentar machen und ihn in den sozialen Netzwerken teilen.

Später am Mittwoch schrieb Ekachai auf Facebook einen neuen Kommentar und sagte, dass Thailand zunehmend der von George Orwell in seinem Roman 1984 beschriebenen Gesellschaft ähnelt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
56 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. Mai 2017 5:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, mach ich immer, wenn ich eine SMS ins deutsche Netz bekomme. Viele senden nicht nach TH.
Gibt es auch für Österr. Netz usw.
Dort bekommt man dann anonym den Code und somit ist das erledigt.

Mr. STIN,

ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt:

Ich habe eine TH-Nummer und nur eine TH-Nummer!

Ich lebe und arbeite hier, da ich unsere Lebensgrundlage sichern muss.

Und was kann ich jetzt machen?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Mai 2017 3:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Man sollte niemals seine Main-Adresse
in Foren angeben.

Das ist doch die Bestaetigung fuer meine Feststellung!

richtig, niemals eine Haupt-Emailadresse. Macht aber heutzutage meist sowieso keiner mehr.
Dafür gibt es die Trash-Mail-Adressen. Wird auch wegen der Spa-Werbung gemacht, damit die Haupt-Emailadresse
sauber bleibt.

Was kann man damit verdienen!? Als ich beim Bund war, haben solche Geier die Adressen der Rekruten fuer 50Pfennig an Versicherungen verkauft!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. Mai 2017 3:24 pm

STIN: Siehe hiermit:

https://sms-empfangen.com/

Da kann man wegwerf-Handynummern benutzen. Man bekommt den Freischalt-Code und danach benötigt man die SMS-Nummer nicht mehr.
Benutze ich immer dann, wenn ich meine Tel.Nr. nicht geben will, auch bei Facebook, Paypal usw.

Mr. STIN,

die Idee ist sehr gut!

Aber kann ich diese Deutschen Nummern auch in TH benutzen?

Denn ich bin in TH über eine IP Nummer gemeldet und somit kann ich mich nicht in Deutschland befinden.

Oder ist das alles egal?

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. Mai 2017 1:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, niemals eine Haupt-Emailadresse.

Oder am besten gar keine E-Mail-Adresse angeben!

Wer die E-Mail-Adresse verlangt, der ist nicht unbedingt seriös.

Inzwischen müssen die E-Mail-Adressen sogar mit der eigenen Telefonnummer verifiziert werden.

Und da im schönen Land die Telefonnummern nur gegen Passvorlage ausgehändigt werden, brauchen die “1984-Kontroll-Monster” nur 1 + 1 zusammen zu zählen und schon sitzt man im schönen Land richtig in der Schei…..,…wofür in West-Europa wegen Nichtigkeit noch nicht einmal ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden würde!!!

Dass ich hier im ST Kommentare verfasse, hängt auch damit zusammen, dass im St keine E-Mail-Registrierung verlangt wird.

Würde das im ST verlangt werden, würde ich eher auf das Schreiben verzichten.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Mai 2017 1:14 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man sollte niemals seine Main-Adresse
in Foren angeben.

Das ist doch die Bestaetigung fuer meine Feststellung!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Mai 2017 9:54 pm

STIN: Wenn ich in der Bank meine Stamm-Beraterin frage, ob sie mal beim
Nachbarn reingucken kann, ob der die Kohle hat – wenn wir ihm ein Grundstück verkaufen wollen – so macht die das.
Sie sagt zwar dann nicht die Summe genau – aber sie sagt dann schon: ja, die 300.000 Baht hat er.
In DACH unmöglich…

In TH auch, aber sie machen es trotzdem! Aber wehe, sie sind selbst betroffen! 🙄
Eine Einladung zum Tee ist eigentlich fast nichts dagegen.
Es soll ja auch ForenBesitzer geben, die (geschuetzte [auch in Australien]) Daten, gegenseitig austauschen!
:The-Incredible-Hulk: :Mad:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Sponsoring einer Behoerde ist fuer mich ausgeschlossen, da beim Sponsoring Gegenleistungen gefordert werden. Die ja auch kommen, wie man der Aussage STINs oben entnehmen kann!!
Hier mal ein Auszug:

da gibt es Unterschiede. Ich kann sponsern und verlange dann eine Gegenleistung. Das wäre dann Bestechung/Korruption.
Ich kann einer Behörde in TH, aber auch in DACH einfach eine Summe für etwas sponsern und verlange gar nix dafür.
Wie z.B. eben in der USA die Wahlspenden. Die verlangen auch nix dafür, erwarten aber was dafür. Das ist auch in DACH nicht
verboten und wird von grossen Firmen auch gemacht.

So kann ich auch ohne Probleme in DACH Behörden spondern und daraus Vorteile, vor allem wirtschaftliche ziehen.

DA GENAU liegt euer Denkfehler!!!!!
Nach deutschem Recht wird ganz klar zwischen
-Maezentum
-Spenden
-Sponsoring
unterschieden!!!
https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4zen
https://de.wikipedia.org/wiki/Spende
https://de.wikipedia.org/wiki/Sponsoring
Ihr schmeisst das aber wie ueblich durcheinander und sucht euch ueberall das fuer euch passende heraus! NoGO!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So kann ich auch ohne Probleme in DACH Behörden spondern und daraus Vorteile, vor allem wirtschaftliche ziehen.

Dann lies dir mal deinen Link durch! Du widersprichst dir staendig!!
Ich habe kein Bock, hier noch mehr Zeit zu investieren, wird ja doch alles nur zugemuellt!
TH kann ich nur raten, einen Fachmann zu fragen!!
Zum Beispiel Oberstaatsanwalt Wolfgang Schaupensteiner, halte ich fuer einen!!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Mai 2017 8:45 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, das kann schon sein, ich denke natürlich in erster Linie an meine Familie und mich – danach erst an andere.
Das kann man stehen lassen…. – daher vermutlich auch immer Friede,Freude, Eierkuchen mit den Thais – immer gute Erfahrungen gemacht – mich nie
in andere Angelegenheiten eingemischt und ab und zu ein Sponsoring und schon fühlt man sich in diesem schönen Land pudelwohl.
Benötige ich was, ruft meine Frau an und schon flitzen alle – so soll es sein.

„Alle haben Angst,in die Blase zu stechen, weil sie nicht wissen, wie groß der Eiter ist, der herauskommen wird.“
von Oberstaatsanwalt Schaupensteiner
http://www.fluter.de/an-den-weissen-kragen

Gefaellt mir der Mann! 🙂
Ich habe nicht die Zeit, mich da einzuarbeiten, aber ihr ueberschreitet da alle Grenzen!!!
Ein Sponsoring einer Behoerde ist fuer mich ausgeschlossen, da beim Sponsoring Gegenleistungen gefordert werden. Die ja auch kommen, wie man der Aussage STINs oben entnehmen kann!!
Hier mal ein Auszug:

4.31Sponsoring ist ausgeschlossen, wenn der Anschein entstehen könnte, Verwaltungshandeln würde durch die Sponsoringleistung beeinflusst werden. 2Ein solcher Anschein liegt insbesondere vor bei Sponsoring

4.3.1im unmittelbaren Zusammenhang mit folgenden überwiegend hoheitlichen Kernaufgaben der Behörden und sonstigen Einrichtungen des Freistaates Bayern:
–Vornahme ordnungsrechtlicher Maßnahmen oder Erteilung von Genehmigungen sowie Ausübung sonstiger eingriffsverwaltender Tätigkeiten, –Ausübung aufsichtsrechtlicher Befugnisse,–Bewilligung von Fördermitteln,–Durchführung öffentlicher Planungsaufgaben,–Vergabe von Leistungen öffentlicher Träger der Wohlfahrtspflege,–Durchführung schulischer oder berufsbezogener Prüfungen oder Eignungsprüfungen,–Wahrnehmung der Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden,

4.3.2zugunsten der Gerichte und Staatsanwaltschaften sowie

4.3.3im unmittelbaren Zusammenhang mit der Vergabe öffentlicher Aufträge.

4.4Die dauerhafte Finanzierung von öffentlichen Bediensteten und die dauerhafte Überlassung von Personal an die öffentliche Verwaltung durch Sponsoren sind ausgeschlossen.
https://www.verkuendung-bayern.de/allmbl/jahrgang:2010/heftnummer:10/seite:239

Auch hierdurch wird STINs “Sponsoring” ausgeschlossen:

Schließlich lautet die Definition von Sponsoring nach Bruhn: „Sponsoring bedeutet die Analyse, Planung, Umsetzung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten, die mit der Bereitstellung von Geld, Sachmitteln, Dienstleistungen oder Know-how durch Unternehmen oder Institutionen zur Förderung von Personen und/oder Organisationen in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Umwelt und/oder den Medien unter der vertraglichen Regelung der Leistung des Sponsors und Gegenleistung des Gesponserten verbunden sind, um damit gleichzeitig Ziele der Marketing- und Unternehmenskommunikation zu erreichen“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sponsoring

Ansonsten werfe ich hier nur noch Begriffe wie
-Greenwashing
-Amigoverhältnisse
-….

und das noch:

Vor dem Hintergrund der bundesweiten Debatte um Vorteilsnahme, Sponsoring, Amigoverhältnisse, Bestechungsverdächtigungen und Ermittlungsverfahren müsse das für die Gesellschaft wichtige gemeinnützige Sponsoring davor bewahrt werden, in Grauzonen und Schmuddelecken politisch unkorrekter oder gar strafbarer Verhaltensweisen gedrängt zu werden. Sponsoring oder auch Stiftungen gehörten zur Kultur der Finanzierungen von Aufgaben oder Ereignissen, die der Allgemeinheit dienten. Der Königsweg führe über die permanente Nachprüfbarkeit, in der gegenüber Räten und Öffentlichkeit unbürokratisch offengelegt werden solle, wer Sponsormittel für gemeinnützige Zwecke einsetzt und welche Beziehungsverhältnisse es zwischen Sponsor und Kommune gibt. Das erleichtere den Einblick in die Motive gemeinnützigen Engagements und entziehe Spekulationen die Grundlage.
http://www.behoerden-spiegel.de/icc/internet/sub/f08/f0875e32-c29a-531e-a826-7357b988f2ee,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-bbbb-000000000011&uMen=f6810068-1671-1111-be59-264f59a5fb42&page=4&pagesize=10&startmon=02&startyear=2012&attr=.htm

Ich habe echt keinen Bock, mir hier noch mehr Einsatz zumuellen zu lassen!!
Fuer mich ist diese Art von “Sponsoring” strafbar (in D und sollte es auch in TH sein!).

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. Mai 2017 10:19 am

emi_rambus: Jeder, der eine Wahl hat und dich waehlt, der muss ….. sein! 😉

Mr. Emi,

ich würde eher sagen, dass ist in der Tat sehr relativ!

Denn Sie müssen bedenken, dass Mr. STIN sehr FDP-mäßig orientiert ist, folglich extrem opportunistisch, egoistisch und selbstsüchtig denkt und handelt, wozu er auch seine Netzwerke aufbaute und weiter verzweigte.

Wenn nun jemand ebenso wie Mr. STIN denkt und handelt und sich beide dadurch gut ergänzen und wirtschaftlich im hohen Maße davon profitieren, so ist doch alles bestens!

Das andere dafür die Rechnung bezahlen müssen, da Geld nicht auf Bäumen wächst, sondern erarbeitet werden muss, ist leider die traurige Realität des Kapitalismus.

Egal ob ich als Boutique-Inhaber T-Shirts verkaufe, die in Bangladesch von Kindern genährt wurden, Billig-Bauarbeiter ohne Papiere Häuser von meiner Baufirma bauen lasse oder in meinem Restaurant junge Mädchen zu Sklaven-Löhnen von früh morgens bis spätabends beauftrage, ordentlich zu malochen.

Das sind die Menschen die dann die „Rechnungen“ dafür bezahlen müssen, weil andere Menschen zu faul zum Arbeiten sind und daher nur nach verzweifelten Billig-Arbeitern suchen, um sie zur eigenen Gewinnmaximierung schuften zu lassen!

Beste Beispiel ist dieses Foto:

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Mai 2017 9:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Danke fuer die Bestaetigung! Du bist in deiner Dummheit, arrogant und total von dir ueberzeugt!

naja, Dummheit ist wieder zu definieren – für die einen dumm, für die anderen korrekt.
Ich halte Angela auch für saudumm – andere wählen sie wieder.

Jeder, der eine Wahl hat und dich waehlt, der muss ….. sein! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und wenn dann (so) , einer unumstoesslich das Gegenteil bewiesen hat, erklaerst du alle , die deinen Fehler immer noch machen fuer bloed,

also ich kann mich nicht erinnner, das mir einer das Gegenteil von irgendwas bewiesen hat.

Du musst mindestens LugKrueng sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kannst aber die eigentlichen Details immer noch nicht belegen!!

natürlich

Was soll das Geschwurbel?! Ich wollte damit sagen, wenn du eine Idee “uebernimmst” (zB StufenFuehrerschein) , dann besserst du damit nach, ueberblickst die Sache ansich aber ueberhaubt nicht!

emi_rambus: STIN: Du weisst ja noch nicht mal, was Selbstjustiz ist!

Selbstjustiz erklärt sich eigentlich schon alleine durch die Bezeichnung: Selbstjustiz.
Selbstjustiz ist auch die Aufstellung einer nicht registrierten Bürgerwehr – wie seinerzeit durch die Rothemden hier bei uns.
Keine Sorge – ich kenn mich da schon aus, ist ja Teil unseres Jobs und den machen wir sehr gut.

Danke fuer die Bestaetigung! Du bist in deiner Dummheit, arrogant und total von dir ueberzeugt! Und wenn dann (so) , einer unumstoesslich das Gegenteil bewiesen hat, erklaerst du alle , die deinen Fehler immer noch machen fuer bloed, kannst aber die eigentlichen Details immer noch nicht belegen!! 5555555555555555555555555555

Warum reisst du immer deine Zitate aucs dem Zusammenhang! Unvollstaendig geht die eigentliche Aussage meist (so hier) verloren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN: aus dem Bauch raus. Absolut neutral.

Und das stellst du dann da drueber?!?:

ja, genauso ist es. Ich handle ungern bzw. vermeide es, wo es geht – gegen mein Bauchgefühl zu handeln.
Ist für mich der beste Barometer.

Versuche mal mit dem Kopf und wissen, dann machst du weniger Fehler!

STIN: Ausserdem micht ihr euch in Sachen ein, in die ihr euch ueberhaupt nicht einmischen duerft!!

dann müsste uns das jemand klarmachen, in welchen Dingen wir nix zu suchen haben.

Wenn ihr ein Paar in irgend einer Form als Ganzes vertreten habt, koennt ihr nicht einen gegen den anderen vertreten und dann auch noch Daten nutzen die geschuetzt sind!

DAS hast du wieder “uebersehen”?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. April 2017 8:32 pm

STIN: Du weisst ja noch nicht mal, was Selbstjustiz ist!

Selbstjustiz erklärt sich eigentlich schon alleine durch die Bezeichnung: Selbstjustiz.
Selbstjustiz ist auch die Aufstellung einer nicht registrierten Bürgerwehr – wie seinerzeit durch die Rothemden hier bei uns.
Keine Sorge – ich kenn mich da schon aus, ist ja Teil unseres Jobs und den machen wir sehr gut.

Danke fuer die Bestaetigung! Du bist in deiner Dummheit, arrogant und total von dir ueberzeugt! Und wenn dann (so) , einer unumstoesslich das Gegenteil bewiesen hat, erklaerst du alle , die deinen Fehler immer noch machen fuer bloed, kannst aber die eigentlichen Details immer noch nicht belegen!! 5555555555555555555555555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: aus dem Bauch raus. Absolut neutral.

Und das stellst du dann da drueber?!?:

ja, genauso ist es. Ich handle ungern bzw. vermeide es, wo es geht – gegen mein Bauchgefühl zu handeln.
Ist für mich der beste Barometer.

Versuche mal mit dem Kopf und wissen, dann machst du weniger Fehler!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem micht ihr euch in Sachen ein, in die ihr euch ueberhaupt nicht einmischen duerft!!

dann müsste uns das jemand klarmachen, in welchen Dingen wir nix zu suchen haben.

Wenn ihr ein Paar in irgend einer Form als Ganzes vertreten habt, koennt ihr nicht einen gegen den anderen vertreten und dann auch noch Daten nutzen die geschuetzt sind!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. April 2017 3:36 pm

STIN: aus dem Bauch raus. Absolut neutral.

Und das stellst du dann da drueber?!?:

STIN: emi_rambus: Auch das ist ein Fall von Selbstjustiz! Die ihr goutiert! Und in der Regel kann man sich dann freikaufen! 😥 WEHRET den Anfaengen!!!!!!!

Mr. Emi,

Sie vergessen immer wieder, dass Mr. STIN wie ein Einheimischen denkt, fühlt, empfindet und dieses kulturell-archaisches Recht akzeptiert und als “richtig”!

sie finden das westliche Recht für richtig, andere das asiatische, Moslems wieder ihres usw.
Wir sind nicht diejenigen, die auf das „Richtige“ ein Monopol haben. Alles ist richtig, auch die Lebensweise der Asiaten, Thais usw.
Natürlich aus deren Sicht.

Du entscheidest nach Tagesform und Lust und Laune! … und Netzwerk, hatte ich noch vergessen !
Ausserdem micht ihr euch in Sachen ein, in die ihr euch ueberhaupt nicht einmischen duerft!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Saeufst du wieder?

aber sicher, hat fast 40 C hier.
Trinke seit einiger Zeit bei dieser Hitze Sprite, mit viel Eis und dann mit Lemon-Konzentrat rein, ist nicht so süss.

Du ueberzuckerst! Das erklaert einiges!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. April 2017 3:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Für ihn brach eine Welt zusammen.
Er wollte der Frau sehr, sehr weh tun

Auch das ist ein Fall von Selbstjustiz! Die ihr goutiert! Und in der Regel kann man sich dann freikaufen! 😥 WEHRET den Anfaengen!!!!!!!

nein, goutieren wir nicht. Ist auch keine Selbstjustiz, nur einfach krank.
Wir goutieren auch keine richtige Selbstjustiz – nur wenn die Polizei nicht funktioniert, nicht kommt usw. – dann müssen andere
Optionen her, ggf. Miliz, Bürgerwehr usw. – was tw. ja schon gemacht wird.
Das man dann ein Kind weiter schänden lässt, nur weil es keine Polizei gibt, geht nicht.

Du weisst ja noch nicht mal, was Selbstjustiz ist! 🙄

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
30. April 2017 3:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich entscheide, wem ich helfe – ob Thai oder Deutscher – aus dem Bauch raus. Absolut neutral.

Der Witz wahr gut!

Das könnte auch ein IS-Fanatiker gesagt haben, als man ihn fragte, ob er eher seinen IS-Brüdern die Treue hält oder den Ausländern!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
30. April 2017 8:06 am

emi_rambus: Auch das ist ein Fall von Selbstjustiz! Die ihr goutiert! Und in der Regel kann man sich dann freikaufen! 😥
WEHRET den Anfaengen!!!!!!!

Mr. Emi,

Sie vergessen immer wieder, dass Mr. STIN wie ein Einheimischen denkt, fühlt, empfindet und dieses kulturell-archaisches Recht akzeptiert und als “richtig”!

Mr. STIN wird sich immer auf die Seite der Einheimischen schlagen, selbst dann noch, wenn wirklich Schreckliches geschehen ist und er “nur” sein Mitleid und Verständnis zum Ausdruck bringen kann!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. April 2017 6:35 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für ihn brach eine Welt zusammen.
Er wollte der Frau sehr, sehr weh tun

Auch das ist ein Fall von Selbstjustiz! Die ihr goutiert! Und in der Regel kann man sich dann freikaufen! 😥
WEHRET den Anfaengen!!!!!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. April 2017 5:15 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: So ticken die Asiaten nun mal…..

Asien???
Asien hat etwa 4Mrd Einwohner!

richtig erkannt, also tickt die halbe Welt in etwa wie die Thais. Zumindest mit dem Gesichtsverlust.
Welche Hälfte nun recht hat, lass ich mal dahingestellt. Aber können sich 4 Milliarden Menschen irren…..?

Dummes, kindisches Gelalle!! 555555555555555555555555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 30 Mio “Thais” waeren etwa 0,75% davon! Die ThaiChinesen sind anders!
Koreaner, und Japaner ticken auch, aber auch anders!!

beim Gesichtsverlust ticken alle ähnlich. Massregle mal einen Vietnamesen vor seinen Freunden, oder einen Burmesen, Laoten, Khmer, CHinesen
oder auch Japaner.

JEDER hat Probleme damit!! Wer es als Kind nicht lernt , hat groessere! Da wo die Staatsmacht Ausraster nicht bestraft, bekommt man das nie in den Griff!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: ja, weil sie auf der einen Seite behaupten, Thais wären alles Verbrecher. Auf der anderen Seite haben sie aber keine eigene Erfahrungen damit,
also alles nur mehr oder weniger gehört. Das ist ja das Haupt-Problem bei ihnen – alles vom Hörensagen…..

Solche Verdrehereien sind mir einfach zu bloed! Ich werde mich hier nicht beteiligen!!

weise Entscheidung, bitte mehr davon.

Saeufst du wieder?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
30. April 2017 2:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weil wir ticken auch nicht ganz richtig. Wir legen ev. keinen wegen
einem Gesichtsverlust um, wir rotten gleich Millionen aus. Siehe Indianer, Juden, nun Moslems usw.

Mr. STIN,

Sie schrecken selbst noch nicht einmal davor zurück staatlich organisierte Völkermorde für Ihre “Thailändische-Gutmenschen-Theorie” heranzuziehen, um dazulegen, wie gut und edel die Menschen im schönen Land doch sind!

Sie lassen völlig außer Acht, dass das eine Verbrechen mit dem anderen Verbrechen nicht vergleichbar ist:

Denn in diese begangenen Völkermorde, wo immer auf der Welt, wurde das gesamte Volk kollektiv hineingezogen und indoktriniert und vom jeweiligen Staat dazu angefeuert.

Eine persönliche Rache-Tat ist von daher nicht im geringsten damit zu vergleichen oder zu rechtfertigen!

Sie haben in der Tat keinerlei Skrupel……

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. April 2017 7:05 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So ticken die Asiaten nun mal…..

Asien???
Asien hat etwa 4Mrd Einwohner!

30 Mio “Thais” waeren etwa 0,75% davon! Die ThaiChinesen sind anders!
Koreaner, und Japaner ticken auch, aber auch anders!!
Nachkoemmlinge der Khmer und Birmanen auch. Oder die Russen! 🙄

STIN: ja, weil sie auf der einen Seite behaupten, Thais wären alles Verbrecher. Auf der anderen Seite haben sie aber keine eigene Erfahrungen damit,
also alles nur mehr oder weniger gehört. Das ist ja das Haupt-Problem bei ihnen – alles vom Hörensagen…..

Solche Verdrehereien sind mir einfach zu bloed! Ich werde mich hier nicht beteiligen!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. April 2017 6:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das kann soweit gehen, das man dann irgendwo in China dunklen Männern begegnet,
die dann das rächen. Dann muss man froh sein, das man überlebt und nur zusammengeprügelt wird.

Also auch unter Geschäftsleuten kann das passieren.

So ticken die Asiaten nun mal…..

…und weil das so im schönen Land ist, ist nach Ihrer Auffassung diese national-glühende Rache und Brutalität bis hin zum eiskalten Mo4rd auch gerechtfertigt? Gell???

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. April 2017 5:34 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, weil sie auf der einen Seite behaupten, Thais wären alles Verbrecher.

Mr. STIN,

habe ich niemals behautet!!!

Würde ich auch niemals schreiben!

Was Sie schreiben, ist eine verlogene Behauptung!

Das kommt durch Ihren fanatischen Nationalismus, der nicht mehr zulässt, differenziert zu denken!

Das kommt schon dadurch zum Vorschein, dass Sie wünschten, dass Ausländer am besten von hier wieder verschwinden, wenn sie die Missstände kritisieren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist ja das Haupt-Problem bei ihnen – alles vom Hörensagen…..

Und wieder eine dreckige Verlogenheit!

All das, was ich geschrieben habe, habe ich selber bei Freunden, Bekannten und Kunden teilweise hautnah miterlebt!!!

Themawechsel:

Sie haben doch sicher meine Zeilen hinsichtlich des Gesichtsverlustes gelesen. Wenn nicht, steht unter dem Thema “Verhalten in Thailand”

Da können Sie sich als “Kultur-Kenner” gerne daran beteiligen und Ihre Sichtweise äußern, wenn Sie meinen ich hätte mich in gewissen psychologischen Betrachtungsweisen geirrt!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. April 2017 4:52 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht mal die Expats aus dem Süden, die ich kenne – erzählen solche Räuberpistolen, wie sie.

Mr. STIN,

dann kommen Sie mal in den Süden!

Viel Spaß!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr müsst ein Grüppchen sein, mein lieber Buddha – vermutlich alle ihre Existenz verloren oder dgl.

Mr. STIN,

das ist mit Ihnen sehr seltsam:

Gestern habe ich im ST mitgeteilt, wie man sich im schönen Land verhalten muss, dass man nicht betrogen wird. Ich hingegen wurde noch nie betrogen bzw. es hat noch kein Einheimischer geschafft.

Sie meinten darauf hin, dass meine vorsichtige Verhaltensweise genau die richtige ist.

Aber was schreiben Sie jetzt:

“Ihr müsst ein Grüppchen sein, mein lieber Buddha – vermutlich alle ihre Existenz verloren oder dgl.”

Sagen Sie mal, sind Sie an Schizophrenie erkrankt oder an Alzheimer, dass Sie nicht mehr wissen, was Sie gestern geschrieben haben???

Haben Sie mehrere Persönlichkeiten in Ihrer Seele, die ständig gegensätzliches Zeug quatschen???

Was soll so ein wirres und völlig widersprüchliches Gequatsche?

habe ich Ihnen mitgeteilt

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. April 2017 3:16 pm

gg1655: Jedes Jahr werden hier mehr als 5000 Menschen erschossen, fast 14 jeden Tag. Der Pro-Kopf-Anteil liegt doppelt so hoch wie in den USA: In Thailand sind es statistisch gesehen 7,48 Erschossene pro 100 000 Einwohner, in den USA 3,55 – das geht aus einer Statistik der University of Washington in Seattle hervor. Zum Vergleich: In Deutschland liegt der Anteil bei 0,15 pro 100 000.
Aber Deutsche sind ja Böse und Thai´s so liiiieeeeeb.
Und Bitte kein gefasel ala das gilt nur für die 3 Provinzen ganz Südlich und die Touristenhochburgen. Das ist nämlich Unfug.

Dies liegt natürlich auch daran dass man hier als Thai meist straflos davonkommt.
Gesichtsverlust Hin oder Her , wenn es hier eine wirkliche Polizei
und eine aktive Staatsanwaltschaft geben würde wären auch diese Leute
vorsichtiger.
Aber hier geht es um politischen Pipifax der verfolgt wird weil das Regime
garnix auf die Reihe bringt!

Laut der thailändischen Presse war das Militär anscheinend von Anuraks Kommentaren auf seiner Facebook Seite nicht sehr begeistert. Anurak hat sich dort bereits mehrfach über die Vorgehensweise der Junta und ihrem Führer General Prayuth lustig gemacht.

Jemand der sich bei jedem Fernsehauftritt selbst lächerlich macht,
möchte nicht auch noch von politischen Aktivisten
lächerlich gemacht werden.
Ist viel zu nah an der Relität.
Deshalb gibt es in Thailand auch kein politisches Kabarett.
Die hiesigen Grosskopfeten parodieren sich
täglich selber.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. April 2017 6:21 am

gg1655: Was ich meine ist das viele Thai´s,wenn nicht sogar die Mehrheit, nie gelernt haben zu Streiten ohne das gleich als Gesichtsverlust zu werten.
Es wird dann viel schneller gewalttätig als zB. in Deutschland wo Diskutieren einen ganz anderen Stellenwert hat.

So isses!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. April 2017 6:17 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
Es war doch ausdruecklich kein Gefasel erwuenscht! Was anderes habt ihr nicht drauf! Lernt man das in der deutschen Schule in Smog Mai?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. April 2017 5:56 am

gg1655: Und Bitte kein gefasel ala das gilt nur für die 3 Provinzen ganz Südlich und die Touristenhochburgen. Das ist nämlich Unfug.

Mr. gg1655,

sparen Sie sich besser Ihre Aufklärungsarbeit bei Mr. STIN!

Glauben Sie mir, es ist absolut sinnlos!!!

Dem können Sie beglaubigte UNO-Berichte vorlegen, auch Augenzeugenberichte oder Videoaufnahmen von Verbrechen im schönen Land, er wird weiterhin behaupten, dass es im schönen Land solche Verbrechen in diesem extremen Ausmaß nicht gibt!!!

Und wenn die Beweislage extrem glaubwürdig und auch bewiesen ist, wie die enormen Morde durch Schusswaffen, dass selbst das Schusswaffen-Mordland Amerika als Waisenknabe neben TH steht,…

…. ja,….dann schreibt unser Mr. STIN einfach, dass sind eben kranke Yaba-Süchtige, die wild rumschießen und Menschen ermorden. Denn sie wissen doch nicht, was sie tun!

Mr. STIN hat für alles immer und jederzeit eine Erklärung, damit das schöne Land um Buddhas Willen keinen Image-Schaden erleidet!

Und glauben Sie mir,…Mr. gg1655,

wenn es nicht die Yaba-Süchtigen wären, die unser Mr. STIN als die einzigen Verbrecher und Mörder zähneknirschend zulässt oder akzeptiert, dann wären es die Alkohol-Süchtigen und wenn die es nicht wären, dann wären es die dreckigen Burmesen und wenn die es nicht wären, dann wären es eben kambodschanische Banden oder laotische Gangsterhorden.

Und wenn die es dann auch nicht wären, dann wäre es die russische Mafia!

Von höchster Wichtigkeit ist es für Mr. STIN, uns unablässig mitzuteilen, dass die Bösen immer die anderen sind…und wenn es doch “zufällig” Einheimische sind, …

….. dann sind sie leider mitleidserregend krank….

…..und für schwerkranke Menschen, die doch nicht wissen, was sie tun, müssen wir dreckigen Farangs doch Verständnis haben! Gell?

Und wer für diese schwerkranken und bedürftigen einheimischen Auftragsmörder, Vergewaltiger, Zuhälter, Menschenhändler, Waffenschieber usw. ….

…. kein Verständnis und Mitgefühl aufbringt, der ist eigentlich der wirklich schlechte Mensch, weil er die Einheimischen hasst!

Jawoll,…genauso ist es und nicht anders!!!!!!!!!!!

gg1655
Gast
gg1655
29. April 2017 1:09 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch in diesem Bericht wird bestätigt, das Thais i.d.R. Konfrontationen aus dem Weg gehen.

Das ist natürlich richtig. Was ich meine ist das viele Thai´s,wenn nicht sogar die Mehrheit, nie gelernt haben zu Streiten ohne das gleich als Gesichtsverlust zu werten.
Es wird dann viel schneller gewalttätig als zB. in Deutschland wo Diskutieren einen ganz anderen Stellenwert hat. Und im übrigen habe auch ich mich nie(vom Straßenverkehr abgesehen) bedroht gefühlt in Thailand. Im gegenteil. Ich lächle aber auch viel wenn ich in Thailand bin,da lächeln alle zurück. Und wer lächelt verliert schon mal wenigstens nicht sein Gesicht. Das hilft. Aber niemanden ist geholfen wenn man nicht auch die Schattenseiten berücksichtigt. Ich habe schon öfter Leute aus nichtigem Anlass rumschreien gesehen und gehört,die wussten gar nicht wie nahe sie einem Unglück waren. Wenn da mal jemand eh einen schlechten Tag hatte und dann so was,dann Raucht es. Nicht jeder ist ein Ruhepol.

gg1655
Gast
gg1655
29. April 2017 12:16 am

STIN: Thais gelten nicht als gewalttätig – ich meine natürlich die Mehrheit des Volkes und keine Yaba-verseuchten Jangos.

Und wie erklärst Du dann das: http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/waffengewalt-in-thailand-schlimmer-als-in-usa-13325151.html
Textauszug: Jedes Jahr werden hier mehr als 5000 Menschen erschossen, fast 14 jeden Tag. Der Pro-Kopf-Anteil liegt doppelt so hoch wie in den USA: In Thailand sind es statistisch gesehen 7,48 Erschossene pro 100 000 Einwohner, in den USA 3,55 – das geht aus einer Statistik der University of Washington in Seattle hervor. Zum Vergleich: In Deutschland liegt der Anteil bei 0,15 pro 100 000.
Aber Deutsche sind ja Böse und Thai´s so liiiieeeeeb.
Und Bitte kein gefasel ala das gilt nur für die 3 Provinzen ganz Südlich und die Touristenhochburgen. Das ist nämlich Unfug.

  gg1655(Quote)  (Reply)

gg1655
Gast
gg1655
28. April 2017 10:25 pm

Und das passt eigentlich noch weniger hier hin.Aber trotzdem: http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/80626-video-bedrohter-mann-feuert-zweimal-auf-fahrzeug-einer-frau.html#contenttxt
Textauszug:Aufnahmen einer Dashcam zeigen einmal mehr die geringe Hemmschwelle bei Gewalttätigkeiten und dem Einsatz von Schusswaffen in der Öffentlichkeit.
Das wird von STIN sicher vehement bestritten werden.Der will uns ja immer noch die Mär von dem sanftmütigsten Volk weltweit verkaufen.
Noch ein Textauszug:Laut Siamchon News wurde der Schütze als Manat Thongmark (52) identifiert und einen Tag später von der Polizei verhaftet. Da seine Familie allerdings über gute Verbindungen zu einem Lokalpolitiker verfügt, wurde er schon kurze Zeit später auf Kaution entlassen. Ob die anfangs von der Polizei avisierte Anklage wegen versuchten Mordes noch erhoben wird, ist nicht bekannt.
Tja Netzwerk gut alles gut.
Sehr aufschlussreich ist auch das eingestellte Video in diesem Artikel. Keinerlei Panik oder so bemerkbar bei den Leuten die Zeuge dieser Aktion wurden. Wenn in meiner unmittelbaren Umgebung einer Schießen würde da würde ich Deckung suchen.Aber da,kein Aufschrei oder sonst was.Absolute Normalität wie es scheint.

gg1655
Gast
gg1655
28. April 2017 10:04 pm

Setze das jetzt mal einfach hier rein: http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/80631-bloggen-in-thailand-bald-verboten.html#contenttxt
Auszug aus diesem Text: Admiral Kanit Suwannate sagte, „die Medien müssen lizenziert, gezähmt und eingeschüchtert werden, bis sie so zahm sind wie die Presse in Singapur.“ Hat eine nette Einstellung dieser Admiral. Besonders das einschüchtern.
Dazu passend:http://www.wochenblitz.com/nachrichten/80632-pressefreiheit-thailand-rutscht-auf-rang-142-ab.html#contenttxt
Ja ich weis,ist nur der Wochenblitz also nicht unbedingt eine sichere Quelle.
Aber nur mal so an STIN. Könnte es das Ende dieses Blog´s bedeuten? Oder wusstet Ihr schon länger Bescheid. Habe da was in Erinnerung in Sachen Presseausweis.

  gg1655(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. April 2017 4:09 pm

Zum Teufel noch mal, an wen erinnert mich diese Berichterstattung???