Verkehrssicherheit: Fahrschulen sollen nun die Ausbildung übernehmen

Die Regierung möchte die Fahrpraxis der thailändischen Verkehrsteilnehmer verbessern und plant daher, die die Führerschein Ausbildung von fünf auf fünfzehn Stunden zu erhöhen. STIN berichtete darüber bereits mehrmals.

Mehrere Verkehrsexperten der Regierung erklärten, das die bisher angesetzten fünf Stunden Training, bevor die Prüflinge für einen Test zum Erlangen des Führerschein zugelassen werden, nicht ausreichen, um wirklich das sichere Führen eines Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr zu lernen. STIN ist der gleichen Ansicht und fordert ebenfalls,
mehr Wert auf Praxis zu legen, um dem Verkehrsteilnehmer ein sicheres Fahren zu lehren.

Die Regierung möchte daher die fünf Stunden Zeit, die für ein entsprechendes Training vorgesehen sind, um zehn Stunden auf 15 Stunden erhöhen. Die Führerschein Neulinge sollen sich an eine der privaten Fahrschulen wenden, die bei dem zuständigen Ministerium extra dafür registriert wurden.

Dabei sollen sich die Prüflinge bei einer der sogenannten „One-Stop-Shop“ Fahrschulen anmelden, die für die Prüfung und die Vergabe von Führerschein Lizenzen verantwortlich sind. Das bedeutet allerdings auch, dass dadurch automatisch die Gebühren zum Erlangen eines Führerscheins in die Höhe gehen. Die Regierung rechnet dabei mit einer Erhöhung bzw. mit zusätzlichen Ausgaben für die Führerschein Neulinge von 6.000 Baht.

Zahlreiche Thais haben sich nach dem Bekanntwerden des Plans der Regierung Online in den sozialen Netzwerken und in den thailändischen Foren darüber beschwert, dass diese zusätzliche Ausbildung unfair sei. Die Bürger sind wütend und beschweren sich vor allem darüber, dass sie durch diese zusätzliche Ausbildung von zehn Stunden weitere 6.000 Baht auf den Tisch der ausbildenden Fahrschule legen sollen.

Gleichzeitig werden in den Medien aber auch die Stimmen der Experten auf diesem Gebiet lauter die erklären, dass die Beschwerden der Bürger nicht gerechtfertigt sind. Sie begründen ihre Aussage damit, dass 15 Stunden Fahrausbildung im Vergleich zu den Standard Anforderungen im Ausland immer noch sehr gering sind.

Gleichzeitig betonen sie dabei, dass auch die geforderten 6.000 Baht wirklich sehr wenig sind, um eine ordnungsgemäße Fahrausbildung wirklich zu garantieren.

In den thailändischen Medien taucht dabei die berechtigte Frage in Bezug auf die Erhöhung der Fahrstunden auf, ob auch die geforderten 15 Fahrstunden wirklich ausreichen, um ein ordnungsgemäßes Fahrverhalten zu lernen.

Thanapong Jinwong, der eine Verkehrssicherheitsgruppe repräsentiert, sagte, dass nach seiner Meinung selbst 15 Fahrstunden nicht genug sind, um einen tatsächlichen Unterschied in der Fahrweise der Thais auszumachen. Selbst wenn das Training ausgezeichnet war, ist es immer noch zweifelhaft, ob sich dadurch das Fahrverhalten der Thais auch tatsächlich ändern wird.

„Im Vergleich zu vielen anderen Ländern, die eine größere Bedeutung auf die Verkehrssicherheit und auf das Fahrvermögen ihrer Bürger setzen, sind selbst die angesetzten 15 Trainings-Stunden nicht genug“, betonte er.

Deshalb schlug er vor, dass selbst wenn die 15 Fahrstunden genehmigt werden, die Behörden sicherstellen müssen, dass die Fahrschulen den Bürgern das lehren, was wirklich im Straßenverkehr notwendig ist. Die Menschen sollen die Risiken im Straßenverkehr richtig einschätzen können und verstehen, dass sie ihr Fahrverhalten und ihre Einstellung der jeweiligen Situation anpassen müssen.

„Die Kenntnisse der Verkehrsregeln auf der Straße sind sicherlich wichtig“, sagte Herr Thanapong weiter, „aber wie sie von den Fahrern angewendet werden ist ebenso wichtig. Wenn die Leute so weitermachen wie bisher, und jede Regel ignorieren, dann wären selbst die 15 Stunden Fahrausbildung sinnlos“.

Und nur 15 Fahrstunden reichen nicht aus, um den Leuten das beizubringen, was wirklich wichtig, praktisch und nützlich ist, fügte er hinzu.

Woraphon Singkhiawpong, ein Experte auf dem Gebiet der Ausbildung, sagte, dass es auf die Öffentlichkeit ankommt und sie verstehen muss, dass ein Auto eine gefährliche Waffe ist, die auch töten kann. Er sagte ebenfalls, dass 15 Stunden Fahrtraining und Ausbildung nicht genug sind. Gleichzeitig stimmte er aber zu, dass ein erweitertes Training der erste Schritt in die richtige Richtung sei.

„Auch eine ein Prozentige Verbesserung der Fahrkenntnisse ist immer hin noch besser als gar nichts“, sagte er und fügte hinzu, dass noch viel mehr in diese Richtung getan werden müsste.

Er sagte weiter, dass solche Kurse weit mehr als 10.000 Baht kosten und die Leute sich nicht über die 6.000 Baht beschweren sollten. Das Erlernen von guten Fahreigenschaften ist von entscheidender Bedeutung und die Leute müssen endlich erkennen, dass es sich lohnt, für das Erlangen solcher Fähigkeiten etwas mehr zu bezahlen.

Er sagte aber auch, dass diese Ausbildung und Verbesserungen in speziellen Testzentren gemacht und nicht nur einfach an den privaten Sektor abgegeben werden sollten. Es sollten immer noch Prüfeinrichtungen innerhalb des Regierungssektors geben und der Zeitraum für die Vollendung der Ausbildung sollte von den bisherigen drei Monaten auf bis zu einem Jahr verlängert werden.

Ein weiterer Kommentar in den sozialen Netzwerken kommt von Phrommin Kanthiya, der ebenfalls eine Straßen-Sicherheits-Gruppe leitet. „Selbst die Erhöhung der Fahrstunden und der Fahrnormen sind eine totale Verschwendung, wenn die Leute die das Gesetz brechen, nicht dementsprechend bestraft und behandelt werden“.

Phrommin sagte weiter, dass genau wie in vielen anderen Ländern auch, die Fahrerlaubnis von Wiederholungstätern weggenommen werden müssen. Richtige Sanktionen müssen vorhanden sein und auch durchgesetzt werden, damit schlechtes Fahren auch wirklich angemessen bestraft wird.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

427 Antworten zu Verkehrssicherheit: Fahrschulen sollen nun die Ausbildung übernehmen

  1. Siamfan sagt:

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Der Staat kommt mit Ihrem Konzept seinen Aufgaben nicht nach. 

    Eine Fahrschule in 350 km und die dann zu 70 % "ausgelastet".

    Was schreiben Sie denn für einen Müll. 

    xxxxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Der Staat kommt mit Ihrem Konzept seinen Aufgaben nicht nach.

      Kommt kein Staat – auch hier nicht.

      Eine Fahrschule in 350 km und die dann zu 70 % “ausgelastet”.

      Du wohnst nicht im Changwat-DLT-Bereich von Phuket.
      70% Auslastung betrifft die Bewohner des Changwat/DLT_Bereichs Phuket – nicht Changwat Ranong.

  2. Siamfan sagt:

    Unser Sohn durfte bei der DLT als 15 jähriger keinen Kraftradführerschein machen (wegen Corona)! 

    Er wurde an die nächsteprivate Fahrschule verwiesen,  die wohl in Phuket (350km) ist. 

    Diese Fahrschulen haben wohl auch die Ermächtigung,  die Prüfung SELBST (!!!!) abzunehmen. 

    Ich hatte ihm in einem Gelände,  außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs,  die Prüfungsaufgaben mit leeren Plastikflaschen und Seilen nachgebaut. (Wie bei seiner Mutter vor Jahren)  

    Die Theorie hat er anhand des Buches (siehe Bild unten) gelernt. 

    Als es dann wieder möglich war (er war >16Jahre),  hat er bei der DLT beide Prüfungen ohne Probleme bestanden. 

    Er nutzte eine 110ccm Automatik! 

    JETZT,  wo er einen Führerschein hatte,  fuhr ich mit dem zweiten Motorrad vor Ihm seinen Schulweg ab. Nach 4 Wiederholungen,  fuhr er vorweg und ich folgte ihm. 

    Das war quasi wie das begleitende Fahren in D und anderen Ländern. 

    Wer kein 2.Moped hat,  kann auch auf dem Sozius mitfahren. 

    Dann fuhren wir die Strecken zu den Supermärkten,  Sportanlagen,  … ab. 

    Danach sagte er unaufgefordert,  er wäre jetzt viel sicherer und gut vorbereitet. 

    Eine Fahrschule kann das nicht leisten,  schon gar nicht,  wenn diese 350 km entfernt ist. 

    Stufenführerschein :

    • 15jährige mit max 110ccm Automatik
    • 16jähr. max 110ccm Ganggetriebe
    • 18jähr. >110ccm

    8Pflicht Fahrstunden für Anfänger sind unverantwortlich und ähnlich den Raubritterpreisen bei PrivatKHs und privat "Rettungswagen"!

    Es ist mir nicht bekannt es gibt erwas vergleichbares in Rechtsstaaten. 

     

    • STIN sagt:

      Er wurde an die nächsteprivate Fahrschule verwiesen, die wohl in Phuket (350km) ist.

      Diese Fahrschulen haben wohl auch die Ermächtigung, die Prüfung SELBST (!!!!) abzunehmen.

      Ja, die sind besser ausgestattet, besseres Lernmaterial, Lehrer usw.
      Manche haben auch Fahr-Simulatoren.

      Ja, die dürfen die Prüfungen abnehmen und das funktioniert sehr gut. Kaum Unfälle mehr in Phuket.

      Als es dann wieder möglich war (er war >16Jahre), hat er bei der DLT beide Prüfungen ohne Probleme bestanden.

      Ja, die Prüfungen dort sind für die Katz – die würde ein Hund bestehen.

      Eine Fahrschule kann das nicht leisten, schon gar nicht, wenn diese 350 km entfernt ist.

      Doch, hat sie bei unsere Angestellten geleistet. Vorher oft kleinere Unfälle gehabt, danach nie wieder.
      Fährt heute schon Jahre unfallfrei und hält sich konsequent das das Gelernte, keine wilden-U-Turns, kein
      Überqueren von Strassen bei Rot usw.

      Dein Sohn hat Glück, er hat einen Fahrlehrer mit Fahrschule – aber das hat nicht jeder
      Sohn zur Verfügung – somit lehrt ihn sein Vater alles falsch und der stirbt, wie der Sohn von unserem
      Nachbarn.

      8Pflicht Fahrstunden für Anfänger sind unverantwortlich und ähnlich
      den Raubritterpreisen bei PrivatKHs und privat “Rettungswagen”!

      Um die 3000 Baht bei uns, in Städten etwas teurer.
      10-12 Stunden – um die 5000 Baht.

      Das sollte das Leben für das Kind schon wert sein.

      Es ist mir nicht bekannt es gibt erwas vergleichbares in Rechtsstaaten.

      Doch, viel teurer – in DE derzeit um die 2-3000 EUR pro Fahrschul-Kurs, je nachdem – wie viele Nachstunden man benötigt.

      • Siamfan sagt:

        2mal Stromausfall, Phone Totalausfall!

        Und jetzt loeschen Sie wieder:

        Siamfan der nicht geloescht werden will sagt:
        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        24. Mai 2022 um 2:43 pm

        Wieder ein Stromausfall! Loest das etwas aus bei Ihnen!?

        Eigentlich sollte es das bei den Ringschaltungen gar nicht mehr geben, da sofort auf die andere Seite umgeschaltet wird.

        Das kostet sicher sehr viel!??!

        STIN sagt:

        23. Mai 2022 um 1:55 pm

        Er wurde an die nächste private Fahrschule verwiesen, die wohl in Phuket (350km) ist.

        Diese Fahrschulen haben wohl auch die Ermächtigung, die Prüfung SELBST (!!!!) abzunehmen.

        Ja, die sind besser ausgestattet, besseres Lernmaterial, Lehrer usw.
        Manche haben auch Fahr-Simulatoren.

        Was hat das damit zu tun, dass die SELBST (Bock zum Gaertner gemacht) Pruefungen abnehmen duerfen. Etwas vergleichbares gibt es in keinen Laendern!!!

        Ja, die dürfen die Prüfungen abnehmen und das funktioniert sehr gut. Kaum Unfälle mehr in Phuket.

        Was fuer eine Unlogik!!!!! Diese Fahrschulen gibt es jetzt vielleicht 3 Jahre! Da wurden vielleicht 4-5% der Verkehrsteilnehmer geschult (Neulinge). Und DAS soll bewirkt haben, dass ALLE(100%) kaum noch Unfaelle haben.

        xxxxxxxxxxxxxxxxxx

      • STIN sagt:

        2mal Stromausfall, Phone Totalausfall!

        Stromausfall bitte Beschwerde bei EGAT – wir haben keine Verbindungen zu EGAT, können also hier nicht helfen.

        Beim Phone bitte Beschwerde bei TRUE oder sonst wo – auch hier haben wir keinen Einfluss auf Telefongesellschaften.

        Was hat das damit zu tun, dass die SELBST (Bock zum Gaertner gemacht) Pruefungen abnehmen duerfen. Etwas vergleichbares gibt es in keinen Laendern!!!

        Gibt es ähnlich in Japan. Hat man da bei verifizierten Fahrschulen die Ausbildung gemacht, benötigt man später nicht mehr alle Prüfungen.
        USA gibt es auch Private, wo man den praktischen Test absolvieren kann.

        Was fuer eine Unlogik!!!!! Diese Fahrschulen gibt es jetzt vielleicht 3 Jahre! Da wurden vielleicht 4-5% der Verkehrsteilnehmer geschult (Neulinge). Und DAS soll bewirkt haben, dass ALLE(100%) kaum noch Unfaelle haben.

        Nein, schon vor 3 Jahren gingen 50% der Führerscheinbewerber zu den verifizierten Fahrschulen.
        Heute dürften das schon 70% sein – die Beamten beim DLT wurden versetzt oder machen andere Aufgaben.

        Diese 50-70% – der Fahrschulbewerber, die nun in Phuket Fahrschule haben – dass macht sich schon
        bemerkbar. Aber hatten wir schon alles – auch Nachweise dazu. Liest du ja nicht.

  3. Siamfan sagt:

    Schon wieder gelöscht. 

    Es wird immer lächerlicher mit ihnen. 

    Ihre angeblichen Ministerialverfügungen, die Sie selbst erfunden haben,  können Sie auch nicht vorweisen. 

    Es wird mehr Tote geben,  auch Kinder,  …. und das wollten Sie ja!!! 

    xxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Es wird immer lächerlicher mit ihnen.

      Ihre angeblichen Ministerialverfügungen, die Sie selbst erfunden haben, können Sie auch nicht vorweisen.

      Wir suchen keine Gesetze, Dekrets aus der Gazette. Der Aufwand ist viel zu hoch.
      Also selbst suchen, oder in eine verifizierte Fahrschule fahren und dort ein Foto von dem Gesetz machen.
      Hängt meist im Eingangsbereich aus.

      Bist du der Meinung, dass die DLT das illegal, also ohne Dekret oder Gesetz eingeführt hat,
      einfach Anzeige bei der Polizei, die prüfen das dann für dich und geben dir Bescheid,
      falls es illegal war.

      Es wird mehr Tote geben, auch Kinder, …. und das wollten Sie ja!!!

      Es wird mehr Tote geben, wenn die Kinder mit 15 oder 18 eine korrekte Fahrschule besuchen, umfangreich getestet werden, bevor sie
      in den Verkehr fahren dürfen.

      Du meinst also, Kinder ohne Ausbildung, auch Schule – sind besser drauf. Dann nimm die Kinder aus der
      Schule.

  4. Siamfan sagt:

    Sie haben schon wieder gelöscht! 

    Das ist um so lächerlicher,  da diese Diskussion schonmal hier geführt wurde. 

    "Neu" ist lediglich,  daß jetzt die Antwortfunktion gesperrt ist. 

    "Alt" ist,  wenn man trotzdem antwortet,  wird eben gelöscht bis zum Abwinken!!! 

    Von dem Grundsatz (MV nur Innenwirkung)  gibt es Ausnahmen aber eben nur,  wenn der Gesetzgeber in einem Gesetz die Verwaltung ERMÄCHTIGT hat,  Details festzulegen. 

    Bei einem Fahrschul-oder FahrlehrerGesetz geht es aber nicht um Details,  noch kann STIN das Ermächtigungsgesetz noch die MinisterialVerfügung (MV) vorlegen. 

    An anderer Stelle,  hat er eingestanden,  daß es da auch gar nichts gibt,  da man die "geplante" Fahrschulpflicht auf Eis gelegt hätte. 

    xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wer für die beiden Bücher verantwortlich ist,  haben Sie immer noch nicht geschrieben! 

    • STIN sagt:

      Bei einem Fahrschul-oder FahrlehrerGesetz geht es aber nicht um Details,
      noch kann STIN das Ermächtigungsgesetz noch die MinisterialVerfügung (MV) vorlegen.

      können wir schon und machen wir sicher auch, bei einem Auftrag.
      Ist leider sehr zeitaufwendig, die Gazette zu durchforsten, für mich dann auch noch in Thai.

      Steht also in der Gazette, ist vom König unterzeichnet und somit gültig.
      Vll mal mit deiner Frau die Gazette durchforsten, wenn dich das so interessiert.

      Einfacher geht es, wenn du mal in Phuket sein solltest, dass du zur Fahrschule Chotima
      fährst und dir dort im Eingangsbereich hängenden Gesetzes-Urkunden ansiehst, vll auch fotografierst und
      diese dann von deiner Frau übersetzen lässt.
      Dann wäre das kostenlos, weil wenn du Legal-Services beauftragst, danach zu suchen – kostet das
      Gebühren.

      An anderer Stelle, hat er eingestanden, daß es da auch gar
      nichts gibt, da man die “geplante” Fahrschulpflicht auf Eis gelegt hätte.

      Richtig, die geplante Fahrschulpflicht wurde dann abgesagt, stattdessen wurde die Theorie etwas
      ausgebaut, aber viel zu wenig.

      Wer für die beiden Bücher verantwortlich ist, haben Sie immer noch nicht geschrieben!

      Weil wir eben keine Recherchen durchführen, nur gegen Gebühren.
      Du musst also lernen, wenn dich was interessiert, selbst zu recherchieren.

      Ich gehe davon aus, dass deine Kinder Thai können, schreiben und lesen. Frag die doch, in welcher Sprache auch immer,
      ob sie dir dabei helfen. Die können das ev. besser als ich, weil ich eben kein Thai lesen kann.

      Diesmal mach ich eine Ausnahme:

      Hier die Herausgeber:

      INFOPRESS PUBLISHING
      ADDRESS
      60/3 TwinTower Pakkret-Chaengwattana 42, Chaengwattana Rd. 2 11120

  5. Siamfan sagt:

    In welcher Nacht und Nebel-Aktion haben Sie den diese Antwort geschrieben!?!? 

    STIN sagt:

    20. Dezember 2021 um 2:26 pm

    Im nächsten Schritt haben Sie die Antwortfunktion gesperrt! 

    Rechtlich gesehen,  dürfte es in TH weder Fahrschulen,  noch Fahrlehrer geben!!!  …. weil es überhaupt keine gesetzliche Grundlage dafür gibt. 

    Das Alles erinnert mich an den "Rettungsdienst", der bei den (einigen)  chinesischen Tempeln (die nichts mit Buddhismus zu tun haben)  angebunden ist.

    Ist so eine ähnliche Lösung bei den "Fahrschulen" angedacht????

    Ich kenne die Antworten auf meine Fragen,  die ich Ihnen und Ihren "Fahrschulen" gestellt habe!

    Sie konnten aber keine beantworten. 

    Was ist mit den unten abgebildeten Büchern?! 

    Ich selbst hatte sie mal als "herausragend" bezeichnet. "Herausragend" bei den sonstigen vorhandenen Büchern. 

    Das nehme ich aber zurück! 

    Zwischen den beiden Auflagen gibt es einzelne totale Widersprüche! 

    Mir fehlen aber umfangreiche Kenntnisse zum Lesen der Thaisprache, um dies abzusicheren. 

    Klar aber ist, in diesen Büchern wird Straßenverkehrsrecht "gemacht", für das es keine gese

    tzlichen Grundlagen bzw parlamentarische Beschlüsse gibt. 

    Also nochmal die klare Frage,  wer zeichnet für diese beiden Bücher verantwortlich???! 

    Nächste Frage: sind diese Tempel privatrechtlich organisiert und welche Funktionen decken sie ab? 

    Konkret gefragt,  

    betreiben

    -sie Franchise? 

    -Kliniken? 

    -Privat Schulen? 

    -Geldverleih? 

    -….

    Weltweit hat es nicht genügend,  geeignete Fahrlehrer und wird es auch niemals wieder haben. 

    Die theoretische Prüfung wäre grundsätzlich in Ordnung! Ich halte aber das….  Recht,  bzw das… gelebte Recht,  nicht für in Ordnung und für dringend reformbedürftig. 

    Bei den Methoden,  die hier im Blog Anwendung finden,  ist das sicher nicht der richtige Ort.

    Die praktische Ausbildung findet weltweit Anwendung! 

    Die praktische Prüfung würde kaum einer der Kritiker bestehen,  wenn es für jeden Prüfling einen Prüfer gäbe. 

    Eine sinnvolle Änderung für die Praktische Ausbildung könnten Fahrsimulatoren, öffentliche Übungsstrecken (mit Versicherung) und nach Bestehen der praktischen Prüfung im Einzelfall Nachschulung für Schulweg,  …., abhängig von der Sicherheit des Anfängers. 

    • STIN sagt:

      Rechtlich gesehen, dürfte es in TH weder Fahrschulen, noch Fahrlehrer geben!!! …. weil es überhaupt keine gesetzliche Grundlage dafür gibt.

      Die rechtliche Grundlage ergibt sich aus dem Ministererlass/Dekret – dass ein Minister ausstellen darf.
      Wird in DE, USA, EU – auch so gemacht. Ist dann ev. bei der nächsten Regierung wieder geändert, aber solange es diese Regierung gibt,
      hat es Gültigkeit.

      Das Alles erinnert mich an den “Rettungsdienst”, der bei den (einigen)
      chinesischen Tempeln (die nichts mit Buddhismus zu tun haben) angebunden ist.

      Wenn die einen Rettungsdienst eingerichtet haben, muss dieser bei der City Hall – Abt. Gewerbeamt, registriert werden.
      Die bekommen dann eine Lizenz und können diesen Rettungsdienst dann genauso führen, wie jedes KH auch.

      Nächste Frage: sind diese Tempel privatrechtlich organisiert und welche Funktionen decken sie ab?

      Gleich wie Kirchen, Moscheen usw. – da gibt es eigene Gesetze, Erleichterungen bei der Einrichtung usw. – dazu.

      Konkret gefragt,

      betreiben

      -sie Franchise?

      -Kliniken?

      -Privat Schulen?

      -Geldverleih?

      Kirchen, Tempel usw. betreiben in der Tat

      Privat-Schulen – wie z.B. die deutsche Schule CNX, Payap-University usw.
      Geldverleih: ja, die verleihen auch Geld, bei uns hat fast jeder im Dorf einen Kredit bei der katholischen Kirche, also
      könnten das Tempel auch machen.
      Die haben dann die Elraubnis dazu – Lizenz, oder Sondergenehmigung.

      Die Schulen müssen sich so anmelden, wie eben Privatschulen auch.

      Weltweit hat es nicht genügend, geeignete Fahrlehrer und wird es auch niemals wieder haben.

      Derzeit kein Mangel in DE, kaum Wartezeiten. Man meldet sich an und beginnt eine Woche später.
      Genug Fahrlehrer vorhanden – wird vom Arbeitsamt gefördert. Man bekommt den Fahrerlehrer-Schein gratis.

      Die praktische Prüfung würde kaum einer der Kritiker bestehen, wenn es für jeden Prüfling einen Prüfer gäbe.

      Die Prüfung DARF auf keinen Fall nur in einem Hof stattfinden. Der Prüfer MUSS mit dem Fahrschüler in den
      normalen Strassenverkehr, muss alles nötige abfahren und erst dann sollte es den FS geben.
      Kenne leider Fälle, da ist der FS-Anwärter noch nie mit dem Motorrad im öffentlichen Verkehr gefahren, kurz darauf dann Unfall, ein 17-jähriger danach tot.

      Eine sinnvolle Änderung für die Praktische Ausbildung könnten Fahrsimulatoren, öffentliche Übungsstrecken (mit Versicherung) und nach Bestehen der praktischen Prüfung im Einzelfall Nachschulung für Schulweg, …., abhängig von der Sicherheit des Anfängers.

      Fahrsimulatoren gibt es schon in TH bei bestimmten Fahrschulen.

      • Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:

        Wer für diese beiden Bücher verantwortlich zeichnet,  darauf gehen Sie nicht ein!! 

        Sind das das auch Ministerialverfügungen?!?!? MVs haben in einer Demokratie /Rechtsstaat nur INNENWIRKUNG! 

        Sorry das hat hier wirklich nicht viel Sinn,  wenn wir diese Diskussion schon wieder anfangen müssen,  weil hier ein neuer STIN ohne Ahnung an den Löschknöpfen sitzt und offensichtlich die Möglichkeit hat,  das Land TH in den Dreck zu ziehen. 

        Alles Handeln der Verwaltung nach Außen muß auf Gesetzen beruhen,  und alle Gewalt geht vom Volk aus,  also müssen Gesetze vom Parlament beschlossen werden. 

        Ich bin nicht gewillt,  hier wieder Nachhilfe zu erteilen!!! 

        TH soll sich entsprechende Gutachten einholen. Es steht 100:1, STIN wird das hier wieder löschen. 

        Grundlagen für Fahrschulgenehmigung,  Fahrlehrerausbildung,  Verkehrsregeln,  … müssen (!!!!) alle auf Gesetzen beruhen!!! 

        Man kann nicht in einem….  "LeErbuch", das man käuflich erwerben muß,  ständig neue,  widersprüchliche Verkehrsregeln veröffentlichen und davon ausgehen,  es halten sich dann alle daran. 

        Man kann nicht eine Frage mit vier Antwortmöglichkeiten veröffentlichen und dann sagen,  die richtige Antwort ist jetzt "Gesetz"!! …. oder "gesetzt"!555555

        Wenn im Fragenteil angegeben wird,  ein Fußgänger befindet sich auf einem Überweg,  was ist zu machen. 

        "Richtige"Antwort, anhalten. devil

        Natürlich kommt keiner auf die Idee,  den Fußgänger zu überfahren!!! 

        Aber warum soll man den bei 3 Spuren in einer Richtung,  nicht hinter (!)dem Fußgänger durchfahren??? 

        Man kann auch vor ihm durchfahren,  wenn dieser zu erkennen gibt,  er wartet,  bis frei ist. 

        Aber bremsen und ihn damit zum Weiterlaufen auffordern,  damit erwibt er eine Teilschuld. 

        Hätte der Minibus fahrer als Erstes die Warnblinkanlage eingeschaltet,  ….und dann nach Entwicklung der Situation weiterentschieden, würde mit großer Wahrscheinlichkeit die Augenärztin noch leben!!! 

        Alle Beteiligten wären gewarnt gewesen!!! 

        Auch der Dugatifahrer, auch die Augenärztin,  …..

        Hätte sie daraufhin angehalten,  bzw wäre sie weiterhin stehen geblieben (siehe Video!!),  hätte der Minibus an Ihr vorbeifahren können und sie würde noch leben. 

        Ich schätze,  weltweit haben die Führerscheinbesitzer ihrer Führerschein bekommen,  ohne eine praktische Fahrstunde auf der Straße gehabt zu haven. 

        Bei entsprechenden Stufenführerscheinen, eigentlich auch kein Problem. 

        Mein Sohn hat auf nicht öffentlichen Plätzen geübt.  Nach bestandener Prüfung(!!!!!!) bin ich mit dem zweiten Moped zunächst auf seinem Schulweg,  …. vorausgefahren. Als er sicherer war,  bin ich hinter ihm her gefahren und habe ihn im Einzelfall auf Verbesserungen hingewiesen. 

        5-10 praktische Stunden im unbekannten Verkehr,  bringen lange nicht soviel,  wie das Fahren auf bekannter Strecke,  zb mit dem Vater auf dem Sozius zur Schule und zurück. 

        Das spiegelt sich ja auch beim weltweit immer mehr verbreiteten,  begleitedem Fahren wieder. 

        Viele Eltern,  … machen das wie von mir geschildert schon von sich aus. 

        Praktische Fahrstunden für Anfänger auf dem Moped,  wird mehr Tote bringen, bei der Schulung selbst!!! 

      • STIN sagt:

        Sind das das auch Ministerialverfügungen?!?!? MVs haben in einer Demokratie /Rechtsstaat nur INNENWIRKUNG!

        Nicht unbedingt….

        https://jura-online.de/lernen/problem-aussenwirkung-von-verwaltungsvorschriften/1269/excursus

        Ich bin nicht gewillt, hier wieder Nachhilfe zu erteilen!!!

        Kannst du auch nicht, bei deinem mickrigen Wissensstand und der ist schon veraltet.

        Grundlagen für Fahrschulgenehmigung, Fahrlehrerausbildung, Verkehrsregeln, … müssen (!!!!)
        alle auf Gesetzen beruhen!!!

        Ja, alles schon geregelt. Da diese Gesetze während der Diktatur entstanden sind, später dann übernommen wurden,
        sind sie aktuell gültige Gesetze.

        Praktische Fahrstunden für Anfänger auf dem Moped, wird mehr Tote bringen, bei der Schulung selbst!!!

        Nein, läuft auch in DE sehr gut. Alles korrekt.
        Viele Tote bringt die Unerfahrenheit, im realen Strassenverkehr fahren zu können.

        Ich kann doch auch keinen Piloten in ein Flugzeug setzen und ihm dann sagen: so, nun flieg mal den Vogel, wie du es in Theorie und
        am Simulator gelernt hast.
        So auch bei Motoorrad und Auto. Mind. 20-30 Stunden im realen Strassenverkehr mit Fahrlehrer, danach praktische Prüfung darüber – auch im
        realen Strassenverkehr. Nur dann sehe ich als Prüfer, ob der Fahrschüler eine Chance hat, in TH zu überleben.

        Aber einen FS zu erhalten, ohne je einmal im Strassenverkehr unterwegs gewesen zu sein, ist für mich Beihilfe zum Mord.

  6. Forentroll sagt:

    Hier sind wieder mehrere Kommentare verschwunden, auch einer von Ihnen, wo Sie drohen zu löschen,  wenn ich nochmal die Wahrheit schreibe. 

    Wieso wundert man sich denn,  daß es hier so viele Verkehrstote gibt,  wenn MEHRERE Beschilderungssysteme, Straßenschilder,  und und und   benutzt werden. 

    Hat man in einer Fahrschule in der Heimat gelernt oder hat ein Pii-Nong die Schulung übernommen,  kann man  eben nicht in TH fahren, weil es überall "Überraschungs-Eier"gibt.

    Man kann hier immer nur ein Bild einstellen. >50% davon haben Sie gelöscht! Davon nochmal etwa die Hälfte,  nicht bei Ihren Verdrehungen berücksichtigt. 

    Fahrschulen,  die dieses Chaos nicht aufzeigen,  gehört aus meiner Sicht die Lizenz entzogen! (!!!!)

    Ich werde heute und die nächsten Tage,  weitere Bilder, die das Chaos belegen,  hier einstellen. 

    Ansonsten hatte ich gerade ein sehr gutes Gespräch über den Reichtum der STASI. 

    Werde öfters darauf zurückkommen. 

    • STIN sagt:

      Hier sind wieder mehrere Kommentare verschwunden, auch einer von Ihnen, wo Sie drohen zu löschen, wenn ich nochmal die Wahrheit schreibe

      Nein, wir löschen keine eigenen Kommentare.
      Du findest die nur nicht, weil du deinen Cache nie löscht.

      Wahrheit bringst du kaum – alles AfD- Geschwätz, Verschwörungstheorien und Erklärungen: wie Fahrschulen tragen dazu bei, die
      Zahl der Verkehrstoten zu erhöhen. So ein krankhaftes Geschwätz kannst du beim Farang abladen, aber nicht hier.

      Wieso wundert man sich denn, daß es hier so viele Verkehrstote gibt, wenn MEHRERE Beschilderungssysteme, Straßenschilder, und und und benutzt werden.

      Bestes Beispiel für ein krankes Posting.

      Was helfen Verkehrszeichen, wenn sie keiner lesen kann.
      Man lernt keine Verkehrszeichen beim DLT und den Cartoon-Videos, da schlafen die
      meisten oder spielen mit dem Handy. Oder sie kaufen gleich alles.

      Verkehrszeichen u.a. lernt man in einer umfangreichen Theorie-Ausbildung, in
      einer Klasse mit umfangreichen Hilfs-Equpiments, auch mit Simulatoren, wie
      sie schon viele Fahrschulen in BKK haben.

      Du hast Fahrschule, Frau hat Fahrschule – aber trotzdem kritisierst du das.
      Als ob du den Thais diese Fahrschule nicht vergönnst.

      Hat man in einer Fahrschule in der Heimat gelernt oder hat ein Pii-Nong
      die Schulung übernommen, kann man eben nicht in TH fahren, weil es überall “Überraschungs-Eier”gibt.

      Ein Pi/Nong kann die Ausbildung nicht übernehmen, meist selbst keine Ahnung.

      Fahrschulen, die dieses Chaos nicht aufzeigen, gehört aus meiner Sicht die Lizenz entzogen! (!!!!)

      Du hast immens Probleme mit Thai-Verkehrszeichen.

      Nochmals: Thai-Verkehrszeichen orientieren sich an den US-Vekehrsgesetzen, nicht an jenen, die du in
      der Fahrschule in DE gelernt hast.
      Daher kannst du in TH keine Kinder von dir ausbilden, weil du einfach keine Ahnung hast.
      Warum kapierst du das nicht.

      Die lernen es nach US-Gesetzen…..

      Ich werde heute und die nächsten Tage, weitere Bilder, die das Chaos belegen, hier einstellen.

      Kannst du nicht, weil die die Verkehrszeichen nicht kennst.

      • Forentroll sagt:

        Sie muellen einfach nur zu!!!

        WAS bedeutet denn das Schild auf dem letzten Bild?

        Geben Sie doch einfach eine klare Antwort!

        Sollte die mal kommen, bringe ich das naechste Schild!

        Zum Bild unten:

        Der Rekord liegt bei etwa 6 Metern, um den die Ladeflaeche nach hinten verlaengert wird.

        Dabe wird aus einem einfachen Auffahrunfall  und schreckliches Szenario. Die Fahrgaeste eines Minibusses werden gekoepft /"halbiert".

        Unabhaengig davon ist das natuerlich eine Ueberschreitung der zulaessigen Gesamtlaenge. DAS hat NICHTS mit ueberstehender Ladung zu tun.

      • Forentroll sagt:

        Sie setzen Ihren duemmlichen Loeschstress einfach nur fort!

        Siamfan der nicht geloescht werden will sagt:
        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        15. Dezember 2021 um 3:10 am

        Sie muellen einfach nur zu!!!

        WAS bedeutet denn das Schild auf dem letzten Bild?

        Geben Sie doch einfach eine klare Antwort!

        Sollte die mal kommen, bringe ich das naechste Schild!

        Zum Bild unten:

        Der Rekord liegt bei etwa 6 Metern, um den die Ladeflaeche nach hinten verlaengert wird.

        Dabe wird aus einem einfachen Auffahrunfall  und schreckliches Szenario. Die Fahrgaeste eines Minibusses werden gekoepft /"halbiert".

        Unabhaengig davon ist das natuerlich eine Ueberschreitung der zulaessigen Gesamtlaenge. DAS hat NICHTS mit ueberstehender Ladung zu tun.

        Hoeren Sie endlich mit dem Terror auf, mich zu duzen!

      • STIN sagt:

        WAS bedeutet denn das Schild auf dem letzten Bild?

        Ich kenne die US-Verkehrszeichen nicht. Müsstest Googeln.
        DA du sie auch nicht kennst – wie kannst du dann deinem Sohn das erklären?

        Sollte die mal kommen, bringe ich das naechste Schild!

        Du kannst US-Schilder selbst ergoogeln. Wo liegt das Problem?

        Dabe wird aus einem einfachen Auffahrunfall und schreckliches Szenario. Die Fahrgaeste eines Minibusses werden gekoepft /”halbiert”.

        So einen ähnlichen Transporter hab ich schon mal an der Waage gesehen, begleitet von der Highway Police.
        Die müssen dann abladen und es verkehrssicher machen, dann dürfen sie weiterfahren, Strafe gibt es natürlich.

      • Forentroll sagt:

        Sie kennen die Verkehrsschilder nicht,  sind aber hier gefahren und wollen wieder hier fahren??? 

        So geht es auch den Thai's!

        Egal ob mit oder ohne Fahrschule!! 

        Wir sind doch nicht mehr in der Steinzeit!!? 

        Ist das Ministerium nicht in der Lage,  entsprechende Filme, App's zu erstellen!?

        DANN hätte jeder Anfänger alles drauf! 

        DAS konnten die Fahrschulen nicht sicherstellten,  deswegen verkauften sie ja die Sätze mit den Fragen. 

        In TH gibt es jetzt ein Buch,  das ausliegt. In den 12 Std kann das aber nicht von allen genutzt werden. 

        Mit der Praxis nicht anders. 

        Schon klar,  in D wo die FDP gerade wieder in de?  Bundestag einmarschiert ist,  ist die Abschaffung der Fahrschulen so gut wie unmöglich. 

        In TH sollten aber die Fahrschulpflicht niemals eingeführt werden. 

        Wenn überhaupt,  müßten Fahrlehrer,  wie die Hebammen,studieren!

        In der Schweiz (zB),  kann jeder,  der ein Jahr den Schein hat die Praxis durchführen. 

        Die zulässige Gesamtlänge darf nicht verändert werden!!! 

        Und genau das passiert,  wenn Ladeklappe,  starr eingehängt wird. 

        DAS hat überhaupt nichts mit überragender Ladung zu tun,  wie Sie das,  wissend,  zumüllen.

        Weltweit wurde hintere Unterfahrschutz auf die Knautschzone abgestimmt,  aber in TH köpft man Menschen bei einem banalen Auffahrunfall. 

        Auch hier sage ich,  das ist Totschlag und Disponeten/Unternehmer,  die das anordnen/ zulassen,  gehören auch entsprechend weggesperrt. 

        Polizisten sich bestechen lassen,  auch! 

        Die,  die das im Internet verharmlosen,  auch. 

        Warum zeigt denn die DLT nicht die schrecklichen Bilder der Geköpften!?!? 

      • STIN sagt:

        Sie kennen die Verkehrsschilder nicht, sind aber hier gefahren und wollen wieder hier fahren???

        JA, genau so ist es. Ich kenne das US-System nicht wirklich.
        Also fuhr ich 35 Jahre sehr vorsichtig – auch wenn ich Grün hatte.

        Keinem Thai vertrauen, auch keinem Verkehrszeichen – weil es hält sich eh keiner dran.
        Egal ob ein Verkehrszeichen Vorrang gibt, einfach so fahren, als hätte man keinen Vorrang.

        Egal ob mit oder ohne Fahrschule!!

        Kann ich nicht bestätigen. Jene, die im Tambon nun Fahrschule besucht haben,
        meist Frauen – fahren um einiges besser als vorher bzw. die Männer, – die nur denken,
        sie könnten fahren.
        Angestellte in TH fährt sehr gut, hat Fahrschule und achtet sehr auf die Regeln.
        Vorher nicht…..
        Hat nun ihrem Freund auch einigermassen das Fahren beigebracht – schon ein Vorteil.

        Ist das Ministerium nicht in der Lage, entsprechende Filme, App’s zu erstellen!?

        DANN hätte jeder Anfänger alles drauf!

        Nein, mit Videos lernt man nicht fahren.
        Ein Pilot lernt mit Videos auch nicht fliegen usw.
        Lern mal mit Videos schwimmen?

        DAS konnten die Fahrschulen nicht sicherstellten, deswegen verkauften sie ja die Sätze mit den Fragen.

        Doch, das konnten sie – sogar sehr gut. In Phuket, wo nun mehrheitlich über Fahrschulen die FS abgewickelt werden,
        kaum tödliche Unfälle zu den Stoßzeiten. Sehr gut gelaufen – sollte nun landesweit so gemacht werden.

        In TH sollten aber die Fahrschulpflicht niemals eingeführt werden.

        Müsste ja gar nicht, in der Schweiz auch nicht.
        Einfach die Prüfungen so umfangreich gestalten, dass die Prüflinge freiwillig
        zur Fahrschule gehen.
        Dann wäre eine Pflicht hinfällig.

        Wenn überhaupt, müßten Fahrlehrer, wie die Hebammen,studieren!

        College reicht aus und das haben die meisten eh.
        Weil sie sonst nicht lehren könnten. Ein Reisbauer kann es einfach nicht
        übermitteln.

        In der Schweiz (zB), kann jeder, der ein Jahr den Schein hat die Praxis durchführen.

        Ja, offiziell möglich. Schafft nur keiner – daher gehen die Schweizer mehrheitlich freiwillig in die
        Fahrschule, weil die Prüfung sehr streng ist und die meisten, die es ohne Fahrschule / Driver Instructor versuchen,
        durchfallen.

        Schweden das gleiche.

  7. Forentroll sagt:

    Hier sind schon wieder Kommentare verschwunden. 

    Vor etwa 1 Stunde lagen 2 Motorräder mitten auf der Kreuzung mit dem gelben Vorwarnschild zum Stop-schild. 

    Die beiden Fahrzeuge murden durch zwei stehende Poliziei-Motorder gesichert. 

    Ob es Vorletzte oder Tote gegeben hatte,  war nicht zu erkennen. 

    Die Vielfalt und Unübrschaubarkeit dr Beschilderung,  trägt nicht zur Verbeserung bei. 

    Das neueste Schild,  siehe unten, steht 65m vor einer Einmündung. Auf der Gegenseite nochmal. 

    In der Einmündungs selbst ist keine Ausschildernung (zB "Durchfahrt verboten" Zeichen 267).

    Trotz der Schilder biegen da ständig Fahrzeuge in die Einmündung ab. 

    • STIN sagt:

      Vor etwa 1 Stunde lagen 2 Motorräder mitten auf der Kreuzung mit dem gelben Vorwarnschild zum Stop-schild.

      Die beiden Fahrzeuge murden durch zwei stehende Poliziei-Motorder gesichert.

      Ob es Vorletzte oder Tote gegeben hatte, war nicht zu erkennen.

      Die Vielfalt und Unübrschaubarkeit dr Beschilderung, trägt nicht zur Verbeserung bei.

      Keiner der Motorradfahrer konnte vermutlich Verkehrszeichen lesen – woher denn auch.

      Trotz der Schilder biegen da ständig Fahrzeuge in die Einmündung ab.

      Richtig, die haben das nie gelernt zu beachten. Nicht in Theorie, nicht in praktischen Übungen beim
      Fahren.

      Wenn du nochmals schreibst, Fahrschulen tragen zu diesen Unfällen bei, lösch ich gleich den ganzen Kommentar,
      weil das ist krank.

      • Siamfan sagt:

        55555555666666 (6=heftiges Laachen!!!)

        Ich habe Ihnen gerda bewiesen,  daß Ihre 27% vom BSP für Bildung eine Weitere Lüge ist. 

        xxxxxxxxxxxxxxxxxx

      • STIN sagt:

        Ich habe Ihnen gerda bewiesen, daß Ihre 27% vom BSP für Bildung eine Weitere Lüge ist.

        Für das Geschäftsjahr 2019 beträgt das Budget des Bildungsministeriums 487.646 Millionen Baht. Der thailändische Staatshaushalt stellt beträchtliche Ressourcen für Bildung bereit. Im Geschäftsjahr 2017 machten die Bildungsausgaben fast 20 Prozent des Staatshaushalts oder vier Prozent des BIP aus. Dies ist hoch im Vergleich zu den Bildungsausgaben anderer Länder, insbesondere Entwicklungsländer, mit China 13 Prozent, Indonesien 8,1 Prozent, Malaysia 20 Prozent, Mexiko 24,3 Prozent, Philippinen 17 Prozent, Großbritannien und Frankreich 11 Prozent. Obwohl Bildung hauptsächlich aus dem Staatshaushalt finanziert wird, werden lokale Mittel, insbesondere in städtischen Gebieten, für Bildung ausgegeben. In dem von der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) verwalteten Gebiet wurden bis zu 28,1 Prozent des Bildungsbudgets durch lokale Finanzierung bereitgestellt. Darlehen und technische Hilfe für Bildung werden auch von der Asiatischen Entwicklungsbank , der Weltbank und dem Overseas Economic Cooperation Fund (OECF) (Japan) gewährt.

        Hier scheinst du etwas nicht zu verstehen und verwechselst die Prozente (27) vom Haushalt mit den Prozenten beim BIP. Wahnsinn….
        Hast du da im Unterricht gefehlt.

        Also 27% vom Haushalt, das dürften dann um die 5% aktuell vom BIP sein.

        Rest alles Müll, absolut wirres Zeug.

  8. Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:

    Zu dem Schild unten,  würde mich aber schon interessieren,  was Fahrschulen dazu sagen! 

    Das Schild wurde jetzt neue an einer Road aufgestellt. An der von links einmündendeten Straße (Soi), kann man nach links und nach rechts abbiegen. Es steht aber auch ein "Stop"- Schild da. 

    Will sich mit dem Schild einer ein Denkmal setzen oder soll es dadurch mehr Unfälle geben?? 

    • Forentroll sagt:

      Nicht gelöscht und nicht beantwortet. 

       

      Vorfahrt, Zeichen 301

      (Bild siehe unten!) 

      Dies Zeichen gibt dem Verkehrsteilnehmer an der nächsten Kreuzung oder Einmündung die Vorfahrt.

      Dieses,  bisher wohl in TH nicht bekannte Zeichen,  würde an solchen Stellen für Klarheit sorgen,  Unfälle und Verkehrstote vermeiden. 

      die Kosten inkl. Aufstellung,  sollte den Kosten für diese "gelben Schilder" entsprechen. 

      • STIN sagt:

        Dieses, bisher wohl in TH nicht bekannte Zeichen, würde an solchen Stellen für Klarheit sorgen, Unfälle und Verkehrstote vermeiden.

        die Kosten inkl. Aufstellung, sollte den Kosten für diese “gelben Schilder” entsprechen.

        Da hat in TH eine Vorrangstrasse ein anderes Zeichen.
        Ich glaube das weiß/gelbe – wenn das zu sehen ist, hast du Vorrang.

      • Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:

        Für die Einführung der Fahrschulpflicht,  nehmen Sie wissentlich vermeidbare und auch neue,  zusätzliche Verkehrstote inkauf.

        Das haben Sie an anderer Stelle gelöscht:

        Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:
        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        28. November 2021 um 10:28 am

        Sie haben mir gerade eine umfangreiche Gegendarstellung zum Thema Holocaust "verschwinden" lassen. 

        Am PC geht zu diesem Thema zur Zeit gar nichts mehr. 

        Leider habe ich vorm Absenden keine Sicherheitskopie angelegt. 

        Sie können trotzdem sicher sein,  ich werde den Kommentar neu schreiben. 

        Ich war mir in einigen Punkten nicht sicher,  jetzt bin ich es! 

         

      • STIN sagt:

        Für die Einführung der Fahrschulpflicht, nehmen Sie wissentlich vermeidbare und auch neue, zusätzliche Verkehrstote inkauf.

        Du meinst also, wenn man in einer Schule fahren lernt, auch die Verkehrszeichen in Theorie und Paxis lernt,
        dann stirbt man schneller auf der Strasse, als wenn man vom Vater lernt, wie man illegale U-Turns fährt.

        Sag mal, welches Kraut rauchst du eigentlich?

      • Forentroll sagt:

        Ihre Vergleiche sind beschissen wie Toilettenbrillen in schlechten Autobahnraststätten. 

        Ich habe hier aufgezeigt,  hier werden falsche,  nicht in die Situation passende Verkehrszeichen aufgestellt. 

        Sie haben immer nur das "Argument" mit dem betrunkenen Vater,  der wie Millionen Nüchterne,  falsch U-Turns fährt. 

        TH braucht eine Gesetzesreform,  eine Reform der Beschilderung, …. einen App für die Theorie. 

        Von den Fahrschulen gibt es keinerlei Änderungsvorschläge!  Deswegen am Besten in die Wüste schicken. 

        Mit der Angstmacherpropaganda! 

      • STIN sagt:

        Ich habe hier aufgezeigt, hier werden falsche, nicht in die Situation passende Verkehrszeichen aufgestellt.

        Ne, passt schon so.

        Sie haben immer nur das “Argument” mit dem betrunkenen Vater, der wie Millionen Nüchterne, falsch U-Turns fährt.

        Richtig, der zeigt seinen Kindern auch nüchtern, wie man falsch fährt.

        TH braucht eine Gesetzesreform, eine Reform der Beschilderung, …. einen App für die Theorie.

        Beschilderung ist ok – nur du kennst das US-System bei den Verkehrszeichen nicht. Daher schleudert es dich dauernd.

        Thailand eng den US-amerikanischen, australischen und japanischen Praktiken bei der Gestaltung von Straßenschildern
        mit rautenförmigen Warnschildern und kreisförmigen restriktiven Schildern zur Regulierung des Verkehrs. Schilder
        verwenden normalerweise die Schriftarten der FHWA-Serie (“Highway Gothic”), die auch in den Vereinigten Staaten verwendet werden .

        TH verwendet also nicht das EU-System und benutzt tw. komplett andere Verkehrszeichen.

        App für Theorie in Fahrschulen gibt es schon. Mehrere sogar….
        Mal die Frau fragen, die kann das im App Store in Thai suchen.

        Von den Fahrschulen gibt es keinerlei Änderungsvorschläge! Deswegen am Besten in die Wüste schicken.

        Doch, viele Änderungen gegenüber dem wertlosen DLT-Tests – die sollte man in die Wüste schicken.
        Sind verantwortlich für viele Tote – mit ihren verkauften Test-Zertifikaten.

      • Forentroll sagt:

        Ich werde mir die "Antwort" später am PC  vornehmen. 

        Möchte nur schnell das neue Verkehrsschild einfügen,  siehe unten. 

        Habe jetzt zweimal versucht ein Bild einzufügen,  wird aber nicht angezeigt!

        Ein neues Schild,  das auf ein Stop-Schild hinweißt! 

         TiT!!!! 

        Trotzdem weiß keiner auf der Haupstraße,  in der Seitenstraße steht ein Stop-Schild-devil

        In TH fehlen >1mio sinnvolle Verkehrsschilder,  mit denen Unfälle und Verkehrstote verhindert werden könnten! 

        DAS will aber wohl keiner!?!! 

      • STIN sagt:

        Ein neues Schild, das auf ein Stop-Schild hinweißt!

        Ja, macht bei den Thais Sinn, weil die sonst einfach das Stopschild ignorieren und dann
        sterben. Also besser 2x darauf hingewiesen.
        Wie auch schon erwähnt – verwenden die Thais nicht EU-Verkehrszeichen, eher USA… usw.

        Trotzdem weiß keiner auf der Haupstraße, in der Seitenstraße steht ein Stop-Schild

        HIer geht es nicht um Seitenstrassen, sondern um die sichtbare Hauptstrasse – wo vorne dann auch ein
        Stopschild steht, davor schon auf dieses aufmerksam gemacht wurde.
        Alles korrekt…..

        In TH fehlen >1mio sinnvolle Verkehrsschilder, mit denen Unfälle und Verkehrstote verhindert werden könnten!

        DAS will aber wohl keiner!?!!

        Es stehen genug Verkehrsschilder – nur woher soll der Thai die alle kennen, wenn er den FS in 1 Stunde beim
        DLT erhält und während der Video-Vorführung geschlafen hat?

  9. Forentroll sagt:

    Danke, fuer die Bestaetigung durch Ihre Zensur!!

    STIN sagt:

    18. Oktober 2021 um 9:44 pm

    Weltweit bricht bei Fahrschule und Schwerlastverkehr, vorhersehbar immer mehr zusammen.

    hab nachgesehen, nein – nur Gerüchte/Fakes.

    Kam mehrfach in der DW!

    Die Angstmacherpropaganda will die Fahrschulpflicht weltweit durchpressen weil sie auch daran viel verdienen kann.

    hab auch hier nachgesehen.

    Wo genau bei der Angstmacherpropaganda haben Sie denn nachgesehen? 5555

    Nein, auch nur Gerüchte/Fakes – es sind keine Änderungen weltweit geplant.
    Dort wo es Fahrschulpflicht gibt, bleibt es – dort wo es keine gibt, kommt keine.

    In TH gibt es keine, also kommt auch keine?!?!?

    Nachdem jetzt in GB durch Mangel an LKW-Fahrern, alles zusammen bricht, setzt sich das gerade in Deutschland fort.

    In GB ist der Brexit daran schuld. Viele Polen haben das Land vorher verlassen und fahren nun für andere
    EU-Länder, ist unkomplizierter und es ist keine AE nötig.

    DE hat auch etwas LKW-Fahrer Probleme, aber ist überschaubar, die holen sich dann Ost-EU-Angehörige und dann passt es wieder.

    Wo haben denn die Polen den "Fuehrerschein" her? In der Lotterie gewonnen?

    Ob diese "Loesung" das Gelbe vom Ei ist!??

    Die Frage ist doch viel mehr, ob man mit solchen Fuehrerscheinen in Europa fahren darf!

    In TH nicht anders, nur, wird der normale Führerschein schon für den DurchschnittsThai nicht mehr bezahlbar, ist das bei Lkw und Bus einfach unmöglich!

    105 Baht sind nicht bezahlbar. Dann sollte der Thai auch keinen FS haben, weil dann kann er sein Gefährt eh nicht korrekt warten und auch die
    Versicherung nicht bezahlen.

    Mein Gott Walther, jetzt muss man bei Ihrer Kruemelsucherei wieder jedes Wort auf die Goldwaage legen!!!?

    Natuerlich waren damit nicht die Gebuehren bei der DLT gemeint, sondern die Fahrschulausbildung.

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – Fakes

    • STIN sagt:

      Weltweit bricht bei Fahrschule und Schwerlastverkehr, vorhersehbar immer mehr zusammen.

      hab nachgesehen, nein – nur Gerüchte/Fakes.

      Kam mehrfach in der DW!

      Nein, nur in GB, in DE fehlen zwar auch LKW-Fahrer, aber soweit keine großen Probleme.
      Also kein Zusammenbruch, leere Regale, Schlangen bei den Tankstellen und die BW muss auch noch nicht
      eingreifen.

      Die Angstmacherpropaganda will die Fahrschulpflicht weltweit durchpressen weil sie auch daran viel verdienen kann.

      hab auch hier nachgesehen.

      Wo genau bei der Angstmacherpropaganda haben Sie denn nachgesehen? 5555

      Beim Guardian – keine Infos darüber, dass man in weiteren Ländern Fahrschulpflicht einführen möchte.
      Muss man auch nicht, einfach – wie in der Schweiz, die Fahrprüfung so umfangreich gestalten, dass die
      Fahrschüler freiwillig Fahrschule besuchen oder sich einen Fahrlehrer buchen. Geht auch….

      Nur nix lernen, geht nicht.

      Nein, auch nur Gerüchte/Fakes – es sind keine Änderungen weltweit geplant.
      Dort wo es Fahrschulpflicht gibt, bleibt es – dort wo es keine gibt, kommt keine.

      In TH gibt es keine, also kommt auch keine?!?!?

      Richtig, es kommt keine Fahrschulpflicht, Frauen gehen aber fast schon alle zur Fahrschule – freiwillig.
      Die Männer sterben halt dann weg….. – selbst schuld.

      In GB ist der Brexit daran schuld. Viele Polen haben das Land vorher verlassen und fahren nun für andere
      EU-Länder, ist unkomplizierter und es ist keine AE nötig.

      DE hat auch etwas LKW-Fahrer Probleme, aber ist überschaubar, die holen sich dann Ost-EU-Angehörige und dann passt es wieder.

      Wo haben denn die Polen den “Fuehrerschein” her? In der Lotterie gewonnen?

      Polnischer FS wird in der EU anerkannt. Etwa gleiche Ausbildung wie in DE. Aber nicht billig, teurer scheinbar als in
      DE.

      Ob diese “Loesung” das Gelbe vom Ei ist!??

      Die Frage ist doch viel mehr, ob man mit solchen Fuehrerscheinen in Europa fahren darf!

      Ja, ist ein EU-Führerschein und somit in der gesamten EU gültig.

      Mein Gott Walther, jetzt muss man bei Ihrer Kruemelsucherei wieder jedes Wort auf die Goldwaage legen!!!?

      Natuerlich waren damit nicht die Gebuehren bei der DLT gemeint, sondern die Fahrschulausbildung.

      Auch die Fahrschulausbildung ist recht günstig. Um die 5000+ Baht, wenn man mit der Mindeststundenanzahl auskommt.
      Trauerfeier nach Unfall ist teurer. Unfälle mit Schäden meist auch.

  10. Forentroll sagt:

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    Weltweit bricht bei Fahrschule und Schwerlastverkehr,  vorhersehbar immer mehr zusammen. 

    Die Angstmacherpropaganda will die Fahrschulpflicht weltweit durchpressen weil sie auch daran viel verdienen kann. 

    Die Rechnung wird nicht aufgehen und im Chaos enden!!! 

    Nachdem jetzt in GB durch Mangel an LKW-Fahrern,  alles zusammen bricht,  setzt sich das gerade in Deutschland fort. 

    DAS hängt vor allem damit zusammen,  in West-D wurden Millonen LKW-Fahrer in der Wehrpflicht-Armee ausgebildet. 

    Viele haben diesen verschmäht,  aber nach längerer Arbeitslosigkeit,  haben immer mehr darauf zurückgegriffen und sogar,  nicht verlängerte Fahrerlaubnisse wieder aufleben lassen. 

    In TH nicht anders,  nur,  wird der normale Führerschein schon für den DurchschnittsThai nicht mehr bezahlbar, ist das bei Lkw und Bus einfach unmöglich! 

    xxxxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Weltweit bricht bei Fahrschule und Schwerlastverkehr, vorhersehbar immer mehr zusammen.

      hab nachgesehen, nein – nur Gerüchte/Fakes.

      Die Angstmacherpropaganda will die Fahrschulpflicht weltweit durchpressen weil sie auch daran viel verdienen kann.

      hab auch hier nachgesehen.
      Nein, auch nur Gerüchte/Fakes – es sind keine Änderungen weltweit geplant.
      Dort wo es Fahrschulpflicht gibt, bleibt es – dort wo es keine gibt, kommt keine.

      Nachdem jetzt in GB durch Mangel an LKW-Fahrern, alles zusammen bricht, setzt sich das gerade in Deutschland fort.

      In GB ist der Brexit daran schuld. Viele Polen haben das Land vorher verlassen und fahren nun für andere
      EU-Länder, ist unkomplizierter und es ist keine AE nötig.

      DE hat auch etwas LKW-Fahrer Probleme, aber ist überschaubar, die holen sich dann Ost-EU-Angehörige und dann passt es wieder.

      In TH nicht anders, nur, wird der normale Führerschein schon für den DurchschnittsThai nicht mehr bezahlbar, ist das bei Lkw und Bus einfach unmöglich!

      105 Baht sind nicht bezahlbar. Dann sollte der Thai auch keinen FS haben, weil dann kann er sein Gefährt eh nicht korrekt warten und auch die
      Versicherung nicht bezahlen.

  11. berndgrimm sagt:

    Seit 4 Jahren wird hier schwadroniert ueber thailaendische Fahrschulen, Fuehrerscheine und leider auch von total Unwissenden ueber Japan.

    Ich moechte hier mal etwas aus der heutigen Realitaet dazu beitragen.

    Vor ein paar Monaten wollten die 19 und 17 jaehrigen Toechter unserer Freunde ihren FS in TH machen. Obwohl sie garnicht vorhaben hier mal selber zu fahren.Aber es wuerde ihnen helfen billiger an eine UK Driving Licence zu kommen.

    Aus einer Weinlaune heraus wollten ihr Vater (52) und ich (73) auch mitmachen.

    Ich hauptsaechlich um einmal direkt zu sehen wie in TH fahren gelehrt wird.

    Die 17 jaehrige musste aber inzwischen zurueck nach UK und hat sich dort in der FS angemeldet.Also blieben wir 3.

    Die Kosten fuer einen 3 taegigen Fahrkurs  (pro Tag 5 Stunden davon 1-2 Fahrstunden)

    sind nur 6.000 THB fuer Auslaender , fuer Thai sind sie 3.000 THB.

    Dies liess mich aussteigen denn ich zahle hier prinzipiell keine Farangpreise (ausser bei Wein und Kaese) auch wenn sie im Falle der Fahrschule sehr billig sind.

    Also blieben nur noch 2.

    Erlebnisbericht:

    Fahrschule: Sauber , freundlich mit modernster Ausstattung.

    Fahrschulauto: Neuer Toyota Vios und aelterer Honda Civic mit doppelten Pedalen.

    Fahrlehrer: Sprach auch etwas Englisch , thailaendische Frohnatur

    Man uebt hauptsaechlich Einparken und Rechtsabbiegen. Gewarnt wird vor den Motosai Fahrern.

    Theorie: Man bekommt 3 x 50 Fragen (Multiple Choice) zum Ueben von denen man mindestens jeweils 48 richtig beantworten muss.

    Problem in Englisch: Fragen und Antworten sind teilweise unverstaendlich

    Beide hatten 49 richtige Antworten aber man zeigte ihnen nicht welche Fragen sie falsch beantwortet hatten!

    Man bekommt auch die 150 Uebungsfragen nicht mit nach Hause.

    Praxis:Mein Freund brauchte nur aus dem Hof auf die Strasse fahren,die Tochter welche noch nie am Steuer sass bekam 2 Stunden Schulfahrt.

    Kurze Pruefungsfahrt wo keiner durchfallen gelassen wird.

    Am Ende gibt es einen vorlaeufigen Fuehrerschein und nach ca 1 Woche die Plastikkarte im DLT. Muss persoenlich abgeholt werden.

    Haken: Auslaender und Thai werden strikt getrennt gehalten,die Tochter spricht und versteht exzellent Thai und haette gern einmal mit den Thai Anwaertern gesprochen.

    Ach so ja, ich waere gern als Zuschauer mitgefahren, war aber auch gegen Bezahlung nicht moeglich!

    Fazit: Ja, es gibt Fahrschulen in TH. Garnicht mal so schlecht, aber die verhindern sicherlich nicht das Rodeo welches Tag und Nacht auf Thailands Strassen stattfindet.

    Dazu brauchte man in TH eine funktionierende Polizei die es leider auch nach 7 Jahren Militaerdiktatur hier nicht gibt.

    • STIN sagt:

      Vor ein paar Monaten wollten die 19 und 17 jaehrigen Toechter unserer Freunde ihren FS in TH machen. Obwohl sie garnicht vorhaben hier mal selber zu fahren.Aber es wuerde ihnen helfen billiger an eine UK Driving Licence zu kommen.

      Nicht wirklich….

      In GB gibt es keine Fahrschulpflicht, man holt sich die VOr-Erlaubnis und dann kann man
      mit irgendjemanden fahren lernen. Danach Prüfung.

      Man kann lediglich diese Vorerlaubnis vll umgehen, mit einem intern. Thai-FS – mit dem man
      wohl 6 Monate im Land fahren darf.

      In DE erspart er die Pflichtstunden, auch da kann man mit dem intern. FS dann in 6 Monaten
      legal auf der Strasse fahren lernen und holt sich die Theorie aus dem Internet.
      Danach einfach zur Prüfung antreten – vll mit wenigen Fahrschulstunden.

      Theorie: Man bekommt 3 x 50 Fragen (Multiple Choice) zum Ueben von denen man mindestens jeweils 48 richtig beantworten muss.

      Problem in Englisch: Fragen und Antworten sind teilweise unverstaendlich

      Dabei muss man achten, dass in TH viele Fahrschulen gibt, tw. illegale, andere wieder Standard, ohne
      spezielle Verifizierung usw.
      Am besten man steigt in eine FS ein, mit DLT-Verifizierung – die dürfen dann auch die Prüfungen abwickeln,
      man bekommt eine Bestätigung darüber und kann sich danach den Führerschein einfach beim DLT abholen.

      Sehr gut soll eine Fahrschule in BKK sein, wo der Besitzer nach Singapur-Lehrplan unterrichtet, also weit
      über den Anforderungen von DLT hinaus.
      Diese FS bildet auch Fahrlehrer aus – müsste ich aber erst raussuchen.

      Dazu brauchte man in TH eine funktionierende Polizei die es leider auch nach 7 Jahren Militaerdiktatur hier nicht gibt.

      Nein, wird auch in den nächsten Jahrzehnten/Jahrhunderten auch keine Änderung eintreten.
      Polizei ist Staat im Staat, wie Militär – die müsste man komplett entlassen.

      An der Polizei sind schon sehr gute Politiker, wie Chuan Leekpai u.a. gescheitert.

      Aber gibt es überhaupt eine funktionierende, nicht korrupte Polizei weltweit in irgendeinem
      Bananenstaat?

      • berndgrimm sagt:

        STIN brilliert hier immer mit seinem Halbwissen welches er ausschliesslich propagandistisch einsetzt.

        Natuerlich kann man in UK mit einem Probefuehrerschein auch ohne Fahrlehrer nur mit einem erwachsenen Fuehrerscheininhaber und L Schild fahren.

        Aber dazu muss man soetwas erstmal haben. Da unsere Freunde keine fahrtuechtigen Verwandten mehr in UK haben muesste sie genauso mit einer Fahrschule fahren wie in D.

        Ausserdem duerfen die Lernenden nur mit Fahrschulautos auf die Motorways.

        Aber kommen wir zurueck nach TH.

        Natuerlich waren sie in einer DLT zertifizierten Fahrschule sonst haetten sie ja keinen legalen Fuehrerschein bekommen.

        Seit fast 7 Jahren erzaehlt uns STIN hier Maerchen ueber die Professionalitaet der thailaendischen Fahrschulen,

        und jetzt wo er mit der Realitaet konfrontiert wird kommt er mit einer Fahrschule in BKK wo der Besitzer nach Singapur Lehrplan unterrichten wuerde.

        Was hilft im Verkehr in BKK wenn man selber in einem zivilisierten Land fahren gelernt hat?

        Wobei BKK noch vollkommen OK ist solange man im Stau steht.

        Ja und nun zu der von STIN immer hochgelobten Thai Polizei.

        Ein erstes Ziel einer Polizei in jedem zivilisierten Land ist es fuer Ordnung auf den Strassen zu sorgen.

        Wenn man garnix dafuer tut kann man auch nix erreichen.

        Natuerlich wird STIN immer Laender finden wo es noch schlimmer ist als in Thailand.

        Aber Lybien,Irak und Somalia kann man selbst beim boesesten Willen nicht mit Thailand vergleichen!

        Jahrelang erzaehlt uns STIN hier Maerchen ueber die angebliche Professionalitaet der thailaendischen Polizei

        Natuerlich muss eine Polizei die zu normaler Polizeiarbeit weder willens noch faehig ist und sich trotzdem selber zur Elite dieses seltsamen , einst schoenen Landes zaehlt in irgendetwas Gut sein.

        Das ist sie zweifellos im Geschaeft mit der Kriminalitaet.

        Ob Menschenhandel,Drogenhandel,Schmuggel , Illegales Gluechsspiel,Prostitution,Erpressung etc .

        Ueberall ist sie dabei. Manchmal fliegt irgendetwas auf weil es zum Streit um die Verteilung der Beute kommt.

        Aber mit ein bisschen Show und ein paar Bauernopfern ist dies schnell erledigt.

      • STIN sagt:

        Aber dazu muss man soetwas erstmal haben. Da unsere Freunde
        keine fahrtuechtigen Verwandten mehr in UK haben muesste sie genauso mit einer Fahrschule fahren wie in D.

        Das hattest du nicht erwähnt, aber ist korrekt – dann geht es nur mit Fahrschule.

        Natuerlich waren sie in einer DLT zertifizierten Fahrschule sonst haetten sie
        ja keinen legalen Fuehrerschein bekommen.

        Doch, Nicht alle Fahrschulen in TH sind DLT-verifiziert und dürfen Prüfungen in Praxis und Theorie abnehmen.
        Habe sie keine Verifizierung, sondern nur Lizenz für das Gewerbe, dürfen sie ausbilden,
        der Fahrschüler muss dann aber Theorie und Praxis (nur einparken) beim DLT absolvieren.

        Also hier bitte nicht DLT-Verifizierung mit Gewerbe-Lizenz verwechseln.

        Seit fast 7 Jahren erzaehlt uns STIN hier Maerchen ueber die Professionalitaet der thailaendischen Fahrschulen,

        und jetzt wo er mit der Realitaet konfrontiert wird kommt er mit einer Fahrschule in BKK wo der Besitzer nach Singapur Lehrplan unterrichten wuerde.

        Nein, ich habe nur Fahrschule für besser bewertet, als keine Fahrschule, also nur Prüfung beim DLT.
        Auch ist in TH jede Fahrschule besser, als mit einem besoffenen Vater Motorradfahren zu lernen.

        https://www.facebook.com/watch/?v=1758032101137877

        Sonst endet es so, wie im Video – siehe oben.

        Ja und nun zu der von STIN immer hochgelobten Thai Polizei.

        Ein erstes Ziel einer Polizei in jedem zivilisierten Land
        ist es fuer Ordnung auf den Strassen zu sorgen.

        Bitte genauer kommentieren.

        Wie schon oft erwähnt, Braune taugen nix – CSD kontrolliert keinen Verkehr.

        Natuerlich wird STIN immer Laender finden wo es noch schlimmer ist als in Thailand.

        Gibt nicht viele – TH ist beim Strassenverkehr schon mörderisch.

        Jahrelang erzaehlt uns STIN hier Maerchen ueber die angebliche Professionalitaet der thailaendischen Polizei

        Auch hier wieder reine Pauschalierung.

        Nein, Braune sind schlecht ausgebildet, taugen nix.
        Gut ausgebildet sind CSD, Forensik-Police, CSI, Drogen-Spezialkommando, wie z.B. SIU, NSB usw.
        die z.B. in TH sehr oft mit der US-DEA, die auch in TH aktiv ist, erfolgreich zusammenarbeitet und auch
        tw. in der USA von DEA ausgebildet wurden.

        Das ist eine ganz andere Liga, mit den Braunen nicht zu vergleichen.

        SIU und andere NSB-Beamte erhalten eine spezielle Ausbildung in den Ausbildungseinrichtungen der
        DEA in Quantico, Virginia, zusätzlich zu den Mitteln für Ausrüstung und Ausbildung vom Bureau of
        International Narcotics and Law Enforcement Affairs des Außenministeriums.

        Ich kenne einen 3-Sterne Polizisten der SIU – du hast keine Ahnung, wie die drauf sind.
        Da fehlt dir halt schon wirklich Insider-Wissen. Woher auch……?

        Sehr gut sind auch Nitarat und Naresuan-Police.

        Ob Menschenhandel,Drogenhandel,Schmuggel , Illegales Gluechsspiel,Prostitution,Erpressung etc .

        Ueberall ist sie dabei. Manchmal fliegt irgendetwas auf weil es zum Streit um die Verteilung der Beute kommt.

        Aber mit ein bisschen Show und ein paar Bauernopfern ist dies schnell erledigt.

        Ja, wird es sicher auch geben, aber deswegen ist die gesamte Truppe nicht schlecht.
        Wie ich auch in DE die Polizei nicht als schlecht bezeichne, nur weil in Hessen Abteilungen von denen
        rechtsradikales Gedankengut pflegen.

        Nein, alle Deutsche sind auch keine Nazis – wie in TH vielfach angenommen wird.

  12. Forentroll sagt:

    555555 Was anderes fällt mir dazu nicht ein. 

    Gemäß DW (Deutsche Welle) kommt der Spritengpass zu einem großen Teil,  von dem Ausbleiben der europäischen Fahrer seit dem Brexit. 

    Gleich aus,  wird das Problem befeuert,  weil die dortigen DLTs (Führerscheinstellen) wegen Corona keine Prüfungen,  Schulungen durchführen. 

    Dort müssen wohl LKW-Fahrer regelmäßige Prüfungen duchlaufen. 

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, die privaten Fahrschulen werden,  weil STIN das so will,  die vielen erforderlichen LKWs vorhalten. 

    Zur Zeit / bisher haben sie über §57 bei der zukünftigen Firma mit dem LKW geschult, den sie nach erfolgreicher Prüfung fahren werden. Für die Theorie gibt es sehr gute Bücher (s. Bild unten). 

    "Leider" hat die DLT es nicht geschafft, eine e-learning Seite zur Verfügung zu stellen. Was natürlich die aprivaten Fahrschulen freut. 

    Hier in der Stadt ist mir aufgefallen, es fahren täglich mehr Elektro-Zwei- und -Dreiräder herum! 

    Ich habe hier schon zwei Händler gesehen,  der größte ist aber wohl im Gang hinter den Kassen,  beim Big C. 

    Ein riesiges Geschäft für China. …. und in TH werden weniger neue und gebrauchte Autos und Motorräder verkauft. 

    Für diese E-Roller braucht man wohl keinen Führerschein. 

    Ich weiß nur nicht das Mindestalter. Aber ich denke,  ich holen dann für beide Kinder so einen E-Roller. 

    Fahrschulpficht, NEIN DANKE!!! 

    ELEKTRO-AUTO?  NEIN DANK!!  e-roller reicht. 

    • STIN sagt:

      Gemäß DW (Deutsche Welle) kommt der Spritengpass zu einem großen Teil, von dem Ausbleiben der europäischen Fahrer seit dem Brexit.

      Ja, 100.000 LKW-Fahrer fahren wegen dem Brexit nicht mehr.
      Viele Transport-Unternehmen, wohl auch DHL usw. – fahren GB nicht mehr an.
      Zu kostspielig wegen Zollformalitäten – man hat ja keine Zollmitarbeiter mehr usw.

      Gleich aus, wird das Problem befeuert, weil die dortigen DLTs (Führerscheinstellen)
      wegen Corona keine Prüfungen, Schulungen durchführen.

      Nein, hat damit nix zu tun.
      Es gibt ja genug LKW-Fahrer, die wollen nur nicht die Visa-Formalitäten, Zoll usw.
      abwickeln müssen.
      Nun überlegt man sich, beim Visa mehr Freiheiten zu gestatten.
      Einem LKW-Fahrer haben sie das Jausenbrot weggenommen, weil die Einfuhr von Fleischwaren verboten war usw.

      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, die privaten Fahrschulen werden, weil STIN das so will, die vielen erforderlichen LKWs vorhalten.

      Es gibt nur private Fahrschulen – sind aber in GB nicht nötig. Man kann es vom Vater lernen, wenn der
      5 Jahre Fahrpraxis hat. Die Prüfung ist dann aber so streng, dass viele dann doch eine
      Fahrschule besuchen. Schweiz ebenfalls…..

      In TH ist das nicht umsetzbar, weil mehrheitlich die FS gekauft sind, da hilft dann eine
      5-jährige Praxis auch nix.

      Zur Zeit / bisher haben sie über §57 bei der zukünftigen Firma mit dem LKW geschult, den sie nach erfolgreicher Prüfung fahren werden. Für die Theorie gibt es sehr gute Bücher (s. Bild unten).

      Ja, in GB ist es gem. § 57 möglich, das die Eltern den Kindern fahren lernen.
      Davor ist aber eine befristete Fahrerlaubnis nötig, damit die Versicherung zahlt, wenn was
      passiert. Ohne FS ist also auch in GB kein privater Fahrunterricht erlaubt.

      “Leider” hat die DLT es nicht geschafft, eine e-learning Seite zur
      Verfügung zu stellen. Was natürlich die aprivaten Fahrschulen freut.

      DLT ist nicht für Fahrausbildung zuständigt.
      Das machen nur Fahrschulen, illegal auch Privatpersonen.

      Ein riesiges Geschäft für China. …. und in TH werden weniger neue und gebrauchte Autos und Motorräder verkauft.

      Nein, eher für Japan – da Honda-E, usw. nicht aus China stammen, sondern aus Japan.
      TH erleidet da keine Verluste, weil die keine eigene KFZ-Produktion haben.
      Die schrauben nur in Lizenz zusammen, mehr nicht.

      Für diese E-Roller braucht man wohl keinen Führerschein.

      Doch, auch für E-Motorräder benötigt man FS. Kann aber sein, dass es
      kleine E-Mopeds gibt, für die man nix benötigt – aber für die normalen E-Motoräder schon.

      Ich weiß nur nicht das Mindestalter. Aber ich denke, ich holen dann für beide Kinder so einen E-Roller.

      Fahrschulpficht, NEIN DANKE!!!

      Das sagst du nur so lange, bis ein Polizist zu euch ins Haus kommt und berichtet,
      dass leider euer Sohn bei einem Unfall verstorben/verletzt ist.

      Ist wie bei der Corona-Impfung.
      Die meisten Verweigerer bedauern diese Verweigerung, wenn sie mit Corona auf der Intensiv liegen.

      ELEKTRO-AUTO? NEIN DANK!! e-roller reicht.

      Du wirst wohl in deinem Alter kein E-Auto mehr fahren müssen.
      Bis es nur mehr E-Autos gibt, fährst du nicht mehr selbst.

      In DE beginnen sie nun den Benzin drastisch zu erhöhen, in Holland schon fast 2 EUR,
      hier soll es auf 2,20 hochgehen, auch Versicherung und Steuer.
      So wird man die Bürger langsam zum E-Auto führen.

      Dazu noch durch SUbvention billige E-Autos, die Benziner werden teurer usw.

      Ich werde mir vermutlich in 2-3 Jahren ein E-Auto zulegen. Wenn es genug Ladestationen
      gibt.

      • Forentroll sagt:

        Ich fahre dann einen Oldteimer, such gerade nach einem Ford Escort Cabrio. 

        Ich hatte insgesamt 3, der letzte war Gelb mit schwarzem Dach. 
        Das mit dem Benzinpreis ist auch relativ!
        Es gibt ja noch Wahlen und es wird nicht überall geschoben.

  13. Forentroll sagt:

    Schon wieder zensiert! Versuchen Sie es doch mal mit Augumenten!

    STIN sagt:

    10. September 2021 um 11:45 pm

    Vorhin kam eine mündliche Meldung in der DW (Deutsche Welle), nur noch 50% der Jugendlichen würden überhaupt einen Führerschein machen.

    Da wurden aber vor allem Gründe genannt, die Jugendlichen nutzen führerscheinfreie Fahrzeuge.

    Der Trend geht in die Richtung, dass die Jugendlichen derzeit wohl nicht mehr sofort mit 18 den FS machen wollen. Die Gründe dafür sind,
    dass die Verbindungen Bus/Bahn immer besser werden und wenn man in der Stadt wohnt, ist man tw. mit dem Bus schneller unterwegs, als mit dem Auto,
    wo man tw. derzeit eh nur mehr 30 fahren darf und die Parkgebühren werden auch immer höher.

    Einen wichtigen Grund haben sie "zufaellig" vergessen!

    Der Fueherschein wird immer teurer!!!

    Und das wollen Sie jetzt TH aufs Auge druecken, aber ohne das Begleiteten Fahren ab 17!

    Scheinbar machen die Fahrlehrer mit schlechten Arbeitszeugnissen, immer öfter eigene Fahrschulen auf.

    Nein, weil man für die Eröffnung einer Fahrschule nicht Fahrlehrer sein muss.
    Man benötigt auch kein gutes Arbeitszeugnis – nur wenn man selbst unterrichtet, eben erfolgreiche Ausbildung zum
    Fahrlehrer.

    Na eben, und DIE werden nicht mehr eingestellt!! 55555 Also machen sie selbst Fahrschulen auf!

    Bei der Prüfungsfahrt, wählt der Fahrlehrer eine unbekannte und wohl auch sehr schwere Strecke aus!

    Der Fahrlehrer wählt meist eine Strecke aus, die alles nötige dann beeinhaltet, also Ampeln, vll. noch Kreisverkehr, Bergstrasse, Autobahn usw.

    Dummquatsch!

    50% machen nur noch den Schein. Davon >60%machen das Begleiteten Fahren ab 17.Was bleibt denn da den Fahrschulen noch!??????

    Richtig! Vor allem die Pruefungsfahrten und wenn die Schueler da durchfallen, muessen sie weitere Stunden nehmen. Lesen Sie doch mal , was ich verlinkt habe! Es steht da woertlich drin!

    Dazu kommt das voellig neue Fahrschulauto.

    Warum stellt denn der Begleiter vom Fahren ab 17 den Pruefling nicht selbst in seinem Pruefungsfz vor und das auch meinetwegen auf dem Schulweg.

    DAS sind ganz billige Tricks und hinter diesen Fahrschulen steht die FDP, wenn das klar wird, kommen die nicht mehr ueber die 5%!

    Da sollten die Laender umgehend Gesetzesaenderungen herausgeben. Gibt ja wohl keine FDP regierten Laender!!?

    Bei der muendlichen geht der Beschiss genauso einfach! Zumindest in TH, wo es immer noch keine Gewichtung gibt!!!

    Hätte Sie den Forderungen des Fahrlehrers nachgegeben, hätte sie im ersten Anlauf bestanden.

    Nein, hätte sie nicht – wenn sie nicht fahren kann, fällt sie beim Prüfer der Führerscheinbehörde durch.

    Ihre pauschalen Verleumdungen werden immer unverschaemter. Warum lesen Sie nicht einfach mal, was ich verlinkt habe und WAS SIE ZENSIERT haben!!!

    Der Fahrlehrer kann da nix machen. Also nur Phantasien von dir…..

    Ist aber so im Artikel beschrieben , ansonsten siehe auch meine Ausfuehrungen oben!

    Wenn die FDP, verdienterweise, die 5% nicht schafft und die ganz Linken, die keiner mehr braucht,
    auch nicht, hat die CDU bei hoher Wahlbeteiligung eine gute Chance, wieder die Kanzlerin zu stellen.

    Warum sollte die FDP in den 16 Tagen 8% verlieren. Lindner macht derzeit keine Fehler.
    Scholz auch nicht.

    Wer waehlt die denn sonst noch?? Fahrschulen/Lehrer und BMW-Fahrer.

    Wenn der Fake rauskommt, verlieren die noch viel mehr.

    Wenn es also so bleibt, gewinnt SPD und kann dann mit:

    Grüne-FDP
    CDU-FDP
    und vll auch mit
    Grüne-Linke
    koalieren.

    Wenn Frau Merkel zu einer hohen Wahlbeteiligung aufruft, stellt die CDU den Kanzler. Wenn die mit zwei und mehr Paessen und Wohnorten, diesmal rausfliegen, kommen die ganz-Linken auch nicht mehr rein.

    Dann sind die >30% der CDU effektiv >40% der gueltigen Stimmen! Die schaffen das!

    Und was koennen Sie? Nur wieder loeschen! Wer waehlt denn sowas?!?

    • STIN sagt:

      Einen wichtigen Grund haben sie “zufaellig” vergessen!

      Der Fueherschein wird immer teurer!!!

      ja, die Milch und der Kaffee auch – letzterer soll bis 50% teurer werden. Wegen Corona und Dürre in Südamerika.

      Und das wollen Sie jetzt TH aufs Auge druecken, aber ohne das Begleiteten Fahren ab 17!

      Es gibt kein begleitendes Fahren ohne Fahrschule in DE. Das waren damals Fake-Infos von dir, hab dann beim
      KFZ-Amt nachgefragt. Nein, gibt es nicht.

      Nein, weil man für die Eröffnung einer Fahrschule nicht Fahrlehrer sein muss.
      Man benötigt auch kein gutes Arbeitszeugnis – nur wenn man selbst unterrichtet, eben erfolgreiche Ausbildung zum
      Fahrlehrer.

      Na eben, und DIE werden nicht mehr eingestellt!! 55555 Also machen sie selbst Fahrschulen auf!

      Ja, das dürfen die – weltweit, auch in DE.
      Auch ein Arzt, der von der Klinik gekündigt wurde – darf eine Praxis aufmachen, solange er kein
      Berufsverbot hat.

      Bei der Prüfungsfahrt, wählt der Fahrlehrer eine unbekannte und wohl auch sehr schwere Strecke aus!

      Der Fahrlehrer wählt meist eine Strecke aus, die alles nötige dann beeinhaltet, also Ampeln, vll. noch Kreisverkehr, Bergstrasse, Autobahn usw.

      Dummquatsch!

      50% machen nur noch den Schein. Davon >60%machen das Begleiteten Fahren ab 17.Was bleibt denn da den Fahrschulen noch!??????

      Nein, läuft so nicht in DE.

      Man benötigt immer Fahrschule – egal ob 17er FS oder nicht.

      https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/StV/Strassenverkehr/fahranfaenger-innen-und-begleitetes-fahren-ab-17.html

      Dazu kommt noch, dass die begleitende Person überprüft wird, siehe Quelle.

      Das war seinerzeit, als es in TH noch den aktiven § 57 gab, nicht der Fall.
      Da konnte der Vater den FS auch gekauft haben, er dürfte dann lehren. War aber nie versichert, d.h.
      alle Kosten von Unfällen musste Vater/Schüler tragen. Bei einem Busunfall konnten das schnell Millionen von Baht werden.
      Daher hat sich das eigentlich nie so richitg durchgesetzt – man übte nur auf dem Fußballplatz usw. – aber
      traute sich mit Sohn/Tochter nicht in die Stadt, was aber wichtig gewesen wäre. Daher auch die vielen toten Kinder.

      Richtig! Vor allem die Pruefungsfahrten und wenn die Schueler da durchfallen, muessen sie weitere
      Stunden nehmen. Lesen Sie doch mal , was ich verlinkt habe! Es steht da woertlich drin!

      Ja, natürlich.
      Wenn ich bei Prüfungen durchfalle, muss ich weiter lernen – egal ob Schule, Fahrschule, Sprachschule o. dgl.

      Warum stellt denn der Begleiter vom Fahren ab 17 den Pruefling nicht selbst in
      seinem Pruefungsfz vor und das auch meinetwegen auf dem Schulweg.

      Eltern die ihre Kinder begleiten, machen das ja im eigenen Auto.
      Prüfungsfahrzeug MUSS Fahrschul-Auto sein, weil es MÜSSEN Voraussetzungen dazu erfüllt werden, wie
      Dual-Bremsen usw.
      Das hat das eigene Fahrzeug nicht.

      DAS sind ganz billige Tricks und hinter diesen Fahrschulen steht die
      FDP, wenn das klar wird, kommen die nicht mehr ueber die 5%!

      Nein, nicht die FDP – eher Merkel, mit CDU und auch SPD – weil die regieren schon lange und stehen für Fahrschule.
      Sonst hätten sie die schon abgeschafft.

      Da sollten die Laender umgehend Gesetzesaenderungen herausgeben. Gibt ja wohl keine FDP regierten Laender!!?

      Derzeit stehen alle Parteien, ach AfD für Fahrschulpflicht – keiner fordert die Ablösung.

      Bei der muendlichen geht der Beschiss genauso einfach! Zumindest in TH, wo es immer noch keine Gewichtung gibt!!!

      Bei der DLT gibt es sowieso keine korrekte Prüfung – 1500-2000 Baht überreicht und der DLT-Beamte klickt die Prüfung schnell
      runter. Fertig.

      Fahrschulen gewichten schon, die haben ja andere Lehrpläne, von Singapur/Kanada usw. – also alles korrekt.

      Nein, hätte sie nicht – wenn sie nicht fahren kann, fällt sie beim Prüfer der Führerscheinbehörde durch.

      Ihre pauschalen Verleumdungen werden immer unverschaemter. Warum lesen Sie nicht einfach mal, was ich verlinkt habe und WAS SIE ZENSIERT haben!!!

      Nochmals – nein, der Prüfer von der Behörde entscheidet, ob eine Fahrschülerin besteht oder nicht, nicht der Fahrlehrer.
      Bist Fakes aufgesessen.

      Warum sollte die FDP in den 16 Tagen 8% verlieren. Lindner macht derzeit keine Fehler.
      Scholz auch nicht.

      Wer waehlt die denn sonst noch?? Fahrschulen/Lehrer und BMW-Fahrer.

      Hier bei uns alle Hochwasser-Geschädigten, alle die die Clan-Kriminalität satt haben,
      alle die Corona-Versagen satt haben usw.
      Die wählen alles andere – nur nicht CDU-Lach-net (Laschet)

      • STIN sagt:

        ja, die Milch und der Kaffee auch – letzterer soll bis 50% teurer werden. Wegen Corona und Dürre in Südamerika.

        TH hat selbst genug Kaffee und beim Regen werden dieses Jahr Rekorde gebrochen! Da geben die Kuehe auch mehr Milch.

        Bei zuviel Regen eher nicht, weil dann die Farmer Reisstroh füttern müssen, Gras ist besser für die Milch.
        Thai-Kaffee kann man trinken, aber nicht wirklich gut und ob der bei soviel Regen wächst und wegen Corona produziert werden kann,
        wird man sehen.

        Ja, das dürfen die – weltweit, auch in DE.
        Auch ein Arzt, der von der Klinik gekündigt wurde – darf eine Praxis aufmachen, solange er kein
        Berufsverbot hat.

        Was einer Rueckkehr der Grabscher und Noetiger entspricht!

        Nein, Grapscher bekommen in DE und auch in TH Berufsverbot. Die können nix mehr eröffnen.
        Wo lebst du denn?

        Bei der Prüfungsfahrt, wählt der Fahrlehrer eine unbekannte und wohl auch sehr schwere Strecke aus!

        Der Fahrlehrer wählt meist eine Strecke aus, die alles nötige dann beeinhaltet, also Ampeln, vll. noch Kreisverkehr, Bergstrasse, Autobahn usw.

        Dummquatsch!

        NIEMALS darf der Fahrlehrer die Route der Pruefungsfahrt festlegen, weil er dadurch einen Interessenkonflikt hat!

        Soweit ich weiss ist das auch in D so!

        Bei mir hat der Fahrlehrer mir die Route angesagt, Prüfer war ruhig. Kann aber sein, dass die das
        schon vorher festgelegt haben, weiß ich nicht. Der Prüfer hat eigentlich kaum was gesagt, nur einmal meinte er:
        fahren sie dort rechts in die Parklücke rein. Habe dann rückwärts eingeparkt und bestanden. Fertig!

        In TH, wo der Fahrlehrer auch noch, gemaess STIN die Pruefungsfahrt durchfuehrt, ist das ein Extrem-Interessenkonflikt!

        Nein, per Gesetz geregelt – vom König unterzeichnet und in der Gazette veröffentlicht.
        Somit kein Interessenskonflikt mehr.

        Hängt im Kundenbereich der Fahrschulen, ansonsten Kopie verlangen.

      • Forentroll sagt:

        Dieser Kommentar verschwand gerade beim Absenden! 

        Das was Sie hier betreiben,  bezeichne ich seit Walther Roth als HistorieFaking. 

        Sie lügen etwas in der Sache,  mache "Politik", beleidigen Politiker und mich,  …. und behaupten, das schreckliche Ahrhochwasser käme vom Klimawandel (Lüge!)  und daran hätte Frau Merkel Schuld.

        Das unter eingefügte Bild,  das ihre Lüge belegt,  haben Sie in dieser Form oder ähnlich schon über zehnmal gelöscht. 

        xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

      • STIN sagt:

        Sie lügen etwas in der Sache, mache “Politik”, beleidigen Politiker und mich, …. und behaupten, das schreckliche Ahrhochwasser käme vom Klimawandel (Lüge!) und daran hätte Frau Merkel Schuld.

        leider nicht, schon durch Studie bewiesen. Deine Ausführungen dazu kommen von der AfD, also bitte nicht hier
        abladen, lösch ich wieder.

        https://www.merkur.de/politik/studie-von-klimaforschern-bestaetigt-zusammenhang-zwischen-erderwaermung-und-flut-an-ahr-und-erft-90938424.html

        Das unter eingefügte Bild, das ihre Lüge belegt, haben Sie in dieser Form oder ähnlich schon über zehnmal gelöscht.

        Fake-Foto – belegt gar nix, siehe Studie.

      • Forentroll sagt:

        NEIN!  Das Foto ist aus dem YouTube Film den ich weiter unten mit eingefügt und verlinkt habe. 

        Aber auch das und den jetzt beantworteten Kommentar, haben Sie wiederholt gelöscht. 

        Ihr Verhalten läßt mich darauf schließen,  das haben FDP und SPD zu verantworten und die hätten mit den ganz Linken zusammen,  um den Kanzler zu stellen. 

        Mir ist natürlich klar,  Sie drohen nicht nur,  Sie löschen auch das wieder,  was mir eingentlich genug Bestätigung ist!!! 

        Ich habe aber das Bild mit Text,  auch an unsere verschwägerte Verwandtschaft weitergeleitet. 

        Auf dem verwüsteten Campingplatz,  war der Ablauf ähnlich. 
        Die 90mm regnet es bei uns 3-4 mal am Tag,
        womit wir wieder bei den Khlongs wären
        Es gab ja schon zweimal so schwere Unwetter, hat man nur “vergessen”!
        Durch die Flußbegradigungen hat man schon alles noch schlimmer gemacht un der, die ICs transportieren nur die Massen schnell an einen anderen Platz, nach mir die Sintflut.
        So nebenbei senken sie den Grundwasserspiegel und sind auch noch die Ursache für Dürren.

      • STIN sagt:

        NEIN! Das Foto ist aus dem YouTube Film den ich weiter unten mit eingefügt und verlinkt habe.

        Aber auch das und den jetzt beantworteten Kommentar, haben Sie wiederholt gelöscht.

        Nach dem Hochwasser kamen AfD-(nahe) Deutsche nach Ahrweiler und haben die Leute dort mit Fakes
        aufgehetzt. Du bringst nun diese Hetze hier rein, werden wir nicht dulden.
        Für mich sind das einfach nur kranke Menschen.

        Ich halte mich hier an die Wissenschaft und die erklärt dazu ganz eindeutig: Die Katastrophen derzeit, die immer
        mehr und heftiger werden, kommen vom Klimawandel. Jedes Jahr neue Rekorde….

        Ich gehe von 60 C Hitze spätestens in 10 Jahren aus – 54 gibt es ja schon.

        Ihr Verhalten läßt mich darauf schließen, das haben FDP und SPD zu verantworten
        und die hätten mit den ganz Linken zusammen, um den Kanzler zu stellen.

        Die Fehler der letzten 16 Jahre hat nur Merkel zu verantworten, FDP und SPD haben keinen BK gestellt,mit
        Richtlinien-Kompetenz. Merkel entscheidet und nur Merkel. Alles andere sind Mitläufer.

        Die 90mm regnet es bei uns 3-4 mal am Tag,

        Es geht nicht um TH, sondern es hat so in DE NOCH NIE geregnet, daher ja auch
        Jahrtausend-Hochwasser. Das hat nix damit zu tun, wenn es
        woanders schon so heftig geregnet hat.

        Es gab ja schon zweimal so schwere Unwetter, hat man nur “vergessen”!

        Nein, in DE noch niemals. War Rekord…..

        Durch die Flußbegradigungen hat man schon alles noch schlimmer gemacht un der,
        die ICs transportieren nur die Massen schnell an einen anderen Platz, nach mir die Sintflut.

        Nein, wurde schon von Wissenschaftlern untersucht, ist nicht für das Hochwasser
        verantwortlich, sonst würde man das zurückbauen.

        So nebenbei senken sie den Grundwasserspiegel und sind auch noch die Ursache für Dürren.

        Ja, vor allem dort, wo Nestle das Grundwasser absaugt und dann weiterzieht, wenn es nix mehr zum Absaugen gibt,
        wie in Kenia, Äthiopien usw.

  14. Forentroll sagt:

    xxxxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Vorhin kam eine mündliche Meldung in der DW (Deutsche Welle),  nur noch 50% der Jugendlichen würden überhaupt einen Führerschein machen. 

    Da wurden aber vor allem Gründe genannt,  die Jugendlichen nutzen führerscheinfreie Fahrzeuge. 

    Ich suche im Internet und es ist noch schlimmer wie vermutet!! 

    https://rp-online.de/panorama/deutschland/fuehrerscheinpruefung-fast-40-prozent-fallen-durch-quote-steigt_aid-36733093

    https://rp-online.de/leben/auto/news/fuehrerschein-immer-weniger-junge-leute-besitzen-eine-fahrerlaubnis_aid-38535651

    Es ist noch schlimmer, als ich es vermutet habe. 

    Scheinbar machen die Fahrlehrer mit schlechten Arbeitszeugnissen,  immer öfter eigene Fahrschulen auf. 

    Bei der Prüfungsfahrt,  wählt der Fahrlehrer eine unbekannte und wohl auch sehr schwere Strecke aus! 

    Meine Tochter in D (heute 30) hat es irgendwann aufgegeben! 

    Hätte Sie den Forderungen des Fahrlehrers nachgegeben,  hätte sie im ersten Anlauf bestanden. 

    xxxxxxxxxxxxx – zensiert – Lügen

    Wenn die FDP,  verdienterweise,  die 5% nicht schafft und die ganz Linken,  die keiner mehr braucht,  auch nicht,  hat die CDU bei hoher Wahlbeteiligung eine gute Chance,  wieder die Kanzlerin zu stellen. 

    xxxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Vorhin kam eine mündliche Meldung in der DW (Deutsche Welle), nur noch 50% der Jugendlichen würden überhaupt einen Führerschein machen.

      Da wurden aber vor allem Gründe genannt, die Jugendlichen nutzen führerscheinfreie Fahrzeuge.

      Der Trend geht in die Richtung, dass die Jugendlichen derzeit wohl nicht mehr sofort mit 18 den FS machen wollen. Die Gründe dafür sind,
      dass die Verbindungen Bus/Bahn immer besser werden und wenn man in der Stadt wohnt, ist man tw. mit dem Bus schneller unterwegs, als mit dem Auto,
      wo man tw. derzeit eh nur mehr 30 fahren darf und die Parkgebühren werden auch immer höher.

      Scheinbar machen die Fahrlehrer mit schlechten Arbeitszeugnissen, immer öfter eigene Fahrschulen auf.

      Nein, weil man für die Eröffnung einer Fahrschule nicht Fahrlehrer sein muss.
      Man benötigt auch kein gutes Arbeitszeugnis – nur wenn man selbst unterrichtet, eben erfolgreiche Ausbildung zum
      Fahrlehrer.

      Bei der Prüfungsfahrt, wählt der Fahrlehrer eine unbekannte und wohl auch sehr schwere Strecke aus!

      Der Fahrlehrer wählt meist eine Strecke aus, die alles nötige dann beeinhaltet, also Ampeln, vll. noch Kreisverkehr, Bergstrasse, Autobahn usw.

      Hätte Sie den Forderungen des Fahrlehrers nachgegeben, hätte sie im ersten Anlauf bestanden.

      Nein, hätte sie nicht – wenn sie nicht fahren kann, fällt sie beim Prüfer der Führerscheinbehörde durch.
      Der Fahrlehrer kann da nix machen. Also nur Phantasien von dir…..

      Wenn die FDP, verdienterweise, die 5% nicht schafft und die ganz Linken, die keiner mehr braucht,
      auch nicht, hat die CDU bei hoher Wahlbeteiligung eine gute Chance, wieder die Kanzlerin zu stellen.

      Warum sollte die FDP in den 16 Tagen 8% verlieren. Lindner macht derzeit keine Fehler.
      Scholz auch nicht.

      Wenn es also so bleibt, gewinnt SPD und kann dann mit:

      Grüne-FDP
      CDU-FDP
      und vll auch mit
      Grüne-Linke
      koalieren.

  15. Forentroll sagt:

    Sie haben es wieder geloescht! Was zahlen die Fahrschulen dafuer???

    Ich habe Sie vor Jahren aufgefordert, einen Videomitschnitt einer Fahrstunde  (Motorrad + Pkw) hier einzustellen. Dem kommen Sie aber nicht nach, weil damit schnell klar wuerde, wie gefaehrlich und laecherlich das Ganze ist.

    Fuer Tote und Verletzte, auch nach der Pruefung tragen Sie mit die Verantwortung.

    xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    Die Dekra hat zu und es koennen keine Prufungen durhgefuehrt werden!

    In TH hat irgendwer, ohne gesetzliche Grundlage, die Fahrlehrer/Fahrschulleiter  selbst ermaechtigt , die Pruefungen eigenstaendig durchzufuehren. devil

    xxxxxxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Ich habe Sie vor Jahren aufgefordert, einen Videomitschnitt einer Fahrstunde (Motorrad + Pkw) hier einzustellen. Dem kommen Sie aber nicht nach, weil damit schnell klar wuerde, wie gefaehrlich und laecherlich das Ganze ist.

      Hab ich schon, nur du guckst dir das gar nicht an.

      Also letztmal nochmals so eine Ausbildung auf dem Motorrad. Läüft in DE sehr gut. Gibt es ähnlich auch in Chiang Mai – bei Honda.

      Läuft bei allen Fahrschulen, die Motorrad-Ausbildung anbieten, in ganz DE so.

      Fuer Tote und Verletzte, auch nach der Pruefung tragen Sie mit die Verantwortung.

      Haben nicht wir entwickelt und eingeführt. Gibt auch so gut wie keine Tote.
      Läuft alles prima. Tote gibt es in TH viele, wenn Väter den Kindern lernen, falsche U-Turns zu
      fahren. Hab leider schon selbst 3 Mädchen auf der Strasse liegen sehen – im Blut. 2 tot, ob es die andere geschafft hat,
      weiß ich nicht.
      Hätten die Fahrschule gehabt, hätte der Fahrlehrer sie gewarnt, den falschen U-Turn zu nehmen.
      Dann hätten sie es gewußt. Jetzt sind sie tot.

      Die Dekra hat zu und es koennen keine Prufungen durhgefuehrt werden!

      Doch, in DE alles wieder offen. Es werden wieder Prüfungen abgenommen.

      Führerscheinprüfungen möglich
      Die theoretische und praktische Führerscheinprüfung kann wieder überall absolviert werden.
      Es kann hier aufgrund der langen Schließungen der Behörden jedoch zu Verzögerungen kommen.

      https://www.adac.de/news/coronavirus-fristverlaengerung-fuehrerschein/

      In TH hat irgendwer, ohne gesetzliche Grundlage, die Fahrlehrer/Fahrschulleiter
      selbst ermaechtigt , die Pruefungen eigenstaendig durchzufuehren.

      Ja, der König – der das Gesetz unterschrieben hat.
      Hängt bei Chottama-Driving-School in Phuket im Kundenbereich. Mal abfotografieren, wenn
      du in Phuket bis. Da steht das Gesetz genau drauf, die Nummer auch.

      Rest bekannter Müll.

      • Forentroll sagt:

        Was Sie hier abziehen insbesondere mit Ihrer unnachvollziehbaren Zensur, ist schlichtweg unverschaemt!

        Sie sind nicht in der Lage, etwas sachlich zu widerlegen, dann zensieren Sie es.

        Ich habe Ihnen mehrfach vorgemacht, wie man mit der Funktion "durchstreichen" zensieren kann. Dann bleibt es fuer alle lesbar und jeder kann es selbst beurteilen!

        xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

        Also letztmal nochmals so eine Ausbildung auf dem Motorrad.

        Nix letztmalig! Ich habe eine Fahrstunde im Auto, mit Blick durch die Windschutzschebe gefordert und das in THAILAND.

        Motorradfahrstunden ausserhalb vom Uebungsgelaende und Pruefungsfahrten ausserhalb vom Uebungsgelaende, lehne ich nach wie vor ab.

        Das Vorausfahren des Fahrlehrers bei den ersten Stunden ist nicht ueberzeugend, da der Fahrschueler eigentlich nichts lernt, er faehrt immer nur hinterher und muss auf nichts achten.

        Absolut UNVERANTWORTLICH ist, der Fahrlehrer faehrt selbst das Begleitfahrzeug und lenkt ueber den Rueckspiegel oder sogar Kopfdrehen den Fahrschueler.

        Läüft in DE sehr gut.

        In D ist das alles (!!) Laendersache! In welchen Laendern wird das denn gemacht?

        Was ist denn bei den Kleinkraftraedern?

        xxxxxxxxxxxxxxxxx

        In TH hat irgendwer, ohne gesetzliche Grundlage, die Fahrlehrer/Fahrschulleiter
        selbst ermaechtigt , die Pruefungen eigenstaendig durchzufuehren.

        Ja, der König – der das Gesetz unterschrieben hat.
        Hängt bei Chottama-Driving-School in Phuket im Kundenbereich. Mal abfotografieren, wenn
        du in Phuket bis. Da steht das Gesetz genau drauf, die Nummer auch.

        xxxxxxxxxxxxxxx

      • STIN sagt:

        Was Sie hier abziehen insbesondere mit Ihrer unnachvollziehbaren Zensur, ist schlichtweg unverschaemt!

        Sie sind nicht in der Lage, etwas sachlich zu widerlegen, dann zensieren Sie es.

        Ich widerlege eigentlich hier von dir alles – Stück für Stück. Sogar mit Videos von Youtube und du guckst dir das gar nicht an,
        sondern kritisierst 2 Tage später, dass ich dazu keine Nachweise liefere.

        Ansehen oder lesen wirst du schon selbst müssen. Ich werde jetzt nur mehr einmalig widerlegen, mit Nachweisen wenn es geht,
        danach wird gelöscht, weil dann wird es zur Trollerei.

        Ich habe Ihnen mehrfach vorgemacht, wie man mit der Funktion “durchstreichen”
        zensieren kann. Dann bleibt es fuer alle lesbar und jeder kann es selbst beurteilen!

        Dann würde ich bei Dir alleine, eine Halbtagskraft benötigen – mach ich nicht.
        Sind zuviele Verschwörungstheorien, Lügen im Kommentar, lösch ich alles, ohne weiter zu lesen.

        Nix letztmalig! Ich habe eine Fahrstunde im Auto, mit Blick durch die Windschutzschebe gefordert und das in THAILAND.

        Keine Ahnung ob es in TH so gelehrt wird. Honda macht es anders.

        Die lehren erst am Parcour in Doi Saket, wenn der Schüler Sattelfest ist, fährt der Fahrlehrer mit dem Schüler raus, er auch mit dem Motorrad hinterher.
        Die machen es nicht mit dem Auto hinterher. Kommt aber auf das gleiche raus.

        Motorradfahrstunden ausserhalb vom Uebungsgelaende und Pruefungsfahrten ausserhalb vom Uebungsgelaende, lehne ich nach wie vor ab.

        Das kannst du ja ablehnen, nur eben gerade das ist wichtig.
        Damit der Fahrschüler auch den realen Verkehr in sich aufnehmen und danach fahren kann.
        Nur am Übungsgelände gibt es kaum Überholer, es gibt keine Autos, LKW, Busse usw. – auf die man im
        realen Verkehr achten muss – auch keine wilden-U-Turns usw. – die man nicht benutzen darf.

        Du hast wieder mal Ahnung….

        Wird weltweit auch im realen Verkehr geübt und das ist gut so.

        Das Vorausfahren des Fahrlehrers bei den ersten Stunden ist nicht ueberzeugend,
        da der Fahrschueler eigentlich nichts lernt, er faehrt immer nur hinterher und muss auf nichts achten.

        Das wird je nach Kenntnisse geändert. Erst fährt einer voraus, dann hinterher usw. – immer auch die Sicherheit des
        Fahrschülers im Blick.

        Es läuft so, wurde getestet, vom TÜV zertifiziert und als korrekt eingestuft.
        Da kannst du meckern was du möchtest – es läuft gut.

        Läüft in DE sehr gut.

        In D ist das alles (!!) Laendersache! In welchen Laendern wird das denn gemacht?

        Was ist denn bei den Kleinkraftraedern?

        bundesweit gleich. Bei allen Krafträder – auch A1, AM, A….

        Ja, der König – der das Gesetz unterschrieben hat.
        Hängt bei Chottama-Driving-School in Phuket im Kundenbereich. Mal abfotografieren, wenn
        du in Phuket bis. Da steht das Gesetz genau drauf, die Nummer auch.

        Nein, das muss in der Gazette veroeffentlicht werden

        wurde auch veröffentlich – lass doch mal deine Kinder oder Freundin danach
        suchen. Dann wirst du fündig.

        Alles gesetzlich geregelt – sonst wären alle FS – die über dieses Gesetz ausgestellt wurden,
        illegal. Sind sie aber nicht. Vll mal DLT anrufen und nach dem Gesetz fragen, dass wird deine
        Freundin wohl können, oder?

  16. Forentroll sagt:

    Wer soll den hier noch bei Ihrer unnachvollziehbaren Löcherei und Zensur noch folgen können. Sie reißen bei Ihren Antworten aus dem Zusammenhang,  nur um zu verwirren. 

    Das konnte man so in der DDR machen,  heute ist das im höchsten Grade unseriös! 

    STIN sagt:

    23. August 2021 um 5:06 pm

    Die wenigen Fahrschulen mit den wenigen Fahrlehrern können das völlig unmöglich auffangen.

    Ja, so ist es in einer Pandemie.

    Hier müssen Impfunwillige nun ihre Haare wachsen lassen, weil sie nur mehr mit

    Impfung
    Genesende
    PCR-Test

    angenommen werden. PCR kostet aber bis zu 90 EUR.

    Voll aus dem Zusammenhang gerissen! 

    Die wenigen Fahrschulen/Fahrlehrer könnten die 1, 3mio Anwärter gar nicht schaffen. 

    DAS toppen Sie noch,  in dem Sie behaupten,  es dürften nur Geimpte in die Fahrschule!!!! 

    Die Führerscheinprüfung für das Motorrad kann man schon mit 15 abkegen,  da ist noch keiner geimpft. 

    Mein Gott Walther,  was für ein Kalter 

    Schon klar,  das werden Sie gleich wieder löschen. 

    In einer Pandemie, mit vielen Todesopfern, wie derzeit in TH – macht man halt keinen FS oder man lässt sich impfen.

    Menschenrechtsverletzung 1. Grades. 

    Siehe auch oben! 

    Wer dringend einen Benötigt, muss halt zur Fahrschule, die es in jeder größeren Stadt gibt.

    Phuket macht DLT kaum noch Fahrprüfungen – alles Fahrschulen, die verifiziert sind.

    Wer bei uns einen FS im Dorf haben möchte, geht zur verifizierten Fahrschule nach Chiang Mai Stadt und macht dort den
    die FS-Ausbildung – inkl. Zertifikat, mit dem man dann fahren kann.

    Der Staat kommt seine Pflichten nicht nach,  wenn man wegen einer (von >20Std) 260-700km fahren muß. Das sind bis zu 14.000km An-und Abfahrt,  ohne due eigentlichen Fahrstunden. devil

    Das sind Hunderttausende, meist 15Jährige, die frustriert sind und auch
    ohne Führerschein nach Bkk fahren und sich mit der Polizei Straßenschlachten liefern.

    Nein, niemand ist frustriert – weil die eh meist ohne FS fahren.

    Das ist jetzt der Oberhammer! 

    Warum sollte dann Überhaupt eine den FS machen. 

    was die DLT sich da erlauben,  kommt fpr mich einer Revolution gleich. Die Infektionsgefahr ist im IST um ein Vielfaches geringer und sie (DLT) gestattet den Fahrschulen (ohne gesetzliche Grundlagen?!) die Ausbildung und Prüfung durchzuführen. 

    Das ist viel mehr als Licht in Reissäcken ins fensterlose Parlament tragen! 

    Rest OT,  da in D,  wurde gelöscht!!! 

    • STIN sagt:

      Die wenigen Fahrschulen/Fahrlehrer könnten die 1, 3mio Anwärter gar nicht schaffen.

      Müssen sie auch nicht. Der kann, geht auf verifizierte Fahrschule und macht dort einen Termin.
      Bekommt er keinen, weil alles schon 6 Monate ausgebucht ist, dann hat er eben keinen FS in der Pandemie.

      Da gibt es schlimmeres – wie Hotels gehen kaputt usw.

      DAS toppen Sie noch, in dem Sie behaupten, es dürften nur Geimpte in die Fahrschule!!!!

      Geimpfte, getestete und genesende dürfen derzeit in DE zum Friseur, in die Fahrschule, in die Kneipe, ins Kino, ins Fitness-Studium,
      ins Schwimmbad usw.

      Ja, ist hart aber ist so.

      War in Paris in mehreren Restaurants – ohne Impfnachweis keine Chance essen zu gehen.
      Der muss zuhause kochen – als Tourist dann eben was mitnehmen.

      Die Führerscheinprüfung für das Motorrad kann man schon mit 15 abkegen, da ist noch keiner geimpft.

      Gibt derzeit auch keine Ausbildungen für 15-jährige. Honda hat wohl auch zu.

      In einer Pandemie, mit vielen Todesopfern, wie derzeit in TH – macht man halt keinen FS oder man lässt sich impfen.

      Menschenrechtsverletzung 1. Grades.

      Andersrum – es wäre Menschenrechtsverletzung, wenn man in einer Pandemie die Menschen nicht schützt, sondern einfach
      ohne Impfung, Tests usw. – Fahrschulen laufen lässt und die Fahrschüler dann Fahrlehrer infizieren, töten oder andersrum.

      Du lebst in einer verkehrten Scheinwelt.

      Der Staat kommt seine Pflichten nicht nach, wenn man
      wegen einer (von >20Std) 260-700km fahren muß.

      Es gibt keine Pflicht, in einer Pandemie Fahrschulen geöffnet zu halten.
      Absolut nicht. Schulen auch nicht – steigen die Infektionszahlen, sind die Schulen weltweit geschlossen.
      Also kein Recht auf Bildung.

      Das sind bis zu 14.000km An-und Abfahrt, ohne due eigentlichen Fahrstunden.

      Macht keiner – die verzichten auf FS und fahren ohne.

      Das ist jetzt der Oberhammer!

      Warum sollte dann Überhaupt eine den FS machen.

      Genau, haben auch Millionen keinen.
      Wenn sie erwischt werden, 100 Baht und fertig. Werden selten erwischt, weil die die Checkpoints umfahren.

      was die DLT sich da erlauben, kommt fpr mich einer Revolution gleich. Die Infektionsgefahr ist im IST um ein Vielfaches geringer und sie (DLT) gestattet den Fahrschulen (ohne gesetzliche Grundlagen?!) die Ausbildung und Prüfung durchzuführen.

      Hab es schon mehrmals erklärt – das Gesetz dazu ist in der Gazette – vom König unterschrieben und hängt dann auch noch
      im Kundenbereich der Fahrschule aus.

  17. Forentroll sagt:

    xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit / Wiederholungen / Lügen

    Zu Ihrer Lüge, die StVO und dort der §57 wäre ein "totes" Gesetz, siehe Bild unten! 

    Die angebenen Gesetzestexte stehen dort (jeweilige Links) immer noch unverändert. 

    xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Zu Ihrer Lüge, die StVO und dort der §57 wäre ein “totes” Gesetz, siehe Bild unten!

      dieser § 57 ist genauso tot, wie seinerzeit die Todesstrafe in Hessen, die erst 2018 abgeschafft wurde.

      So bricht den § 57 das Gesetz über die Versicherungspflicht und das eben Fahren ohne Versicherungsschutz illegal ist.
      Da hilft bei einem tödlichen Unfall auch dann nix mehr, wenn man behauptet: Aber ich habe doch nur meinem Sohn das fahren lernen wollen.

      Ab in den Knast und fertig. Dazu kommt noch, dass die DLT´s davor warnen, selbst zu unterrichten.
      Sie verweisen auf Fahrschulen und das wurde landesweit von mir und von Thavisa-Postern getestet, die dort angerufen haben.

      Nein, ist nicht mehr erlaubt.

      • Forentroll sagt:

        Ihre Zensur und Löscherei wechselt von lächerlich zu kriminell!!! 

        An anderer Stelle haben Sie geschrieben,  Sie wollten,  es gingen 2 mio nach BKK zur Demo und Sie wollten eine Republik. Meine Frage ob nach dem Vorbild der DDR,  haben Sie natürlich gelöscht. 

        Und Sie werden es wieder löschen,  weil keiner was gegen die DDR sagen darf! 

        Ich bleibe bei meinem Rat an die Regierung (den Sie natürlich auch löschen werden) wenn sie (ReformRegierung) verhindern will,  daß Millionen nach BKK kommen,  muß sie umgehend Prüfungen,  auch zusätzliche nach Dienst und am Wochenende,  anordnen! 

        Die DLT muß offenlegen,  wieviele Führerscheine in diesem Jahr gemacht wurden. Und wieviele im Vergleichszeitraum im Vorjahr. 

        Die Fahrschulen müssen aufzeigen,  wie Infektionen bei der praktischen Schulung verhindern wollen,  was nach meiner Ansicht absolut unmöglich ist.

        Ausserdem muß aufgezeigt werden,  wieviele ausgebildete Fahrlehrer es gibt und nach welchen Richtlinien die Ausbildung erfolgte. 

        Auch der Sachstand bei der Reform der der StVO,  darf nicht vergessen werden.

        Die DSI sollte prüfen,  ob Unfähigkeit oder Vorsatz vorliegt. 

      • STIN sagt:

        An anderer Stelle haben Sie geschrieben, Sie wollten, es gingen 2 mio nach BKK zur Demo und Sie wollten eine Republik. Meine Frage ob nach dem Vorbild der DDR, haben Sie natürlich gelöscht.

        Ja, es werden mehr werden müssen, als ein paar Hundert Studenten, die auch noch zu Gewalt bereit sind.
        Die Rothemden sehen das selbst auch so – so wird das nix.

        Mit Republik meine ich, Ablöse des jetzigen….. – aber ich u.a. andere Thais, ich denke deine Frau auch – hätten auch nix gegen
        eine Königin Sirindorn. Sehr beliebt in TH – landesweit.

        Die DLT muß offenlegen, wieviele Führerscheine in diesem Jahr gemacht wurden.
        Und wieviele im Vergleichszeitraum im Vorjahr.

        Wird es in Thai-Magazinen/Zeitungen – wie ThaiRath usw. geben – musst halt Frau fragen.

        Die Fahrschulen müssen aufzeigen, wie Infektionen bei der praktischen Schulung verhindern wollen, was nach meiner Ansicht absolut unmöglich ist.

        Wird in der EU mit Tests gemacht. Also regelmäßige Tests von Fahrlehrer und Fahrschüler.
        Oder eben beide Geimpft und Vorlegen des Impfbuchs. Fahrschulen laufen ja weltweit wieder.

        Viele Fahrschulen weltweit spannen Plastik zwischen Fahrschüler und Fahrlehrer.

        Siehe hier:

        Ausserdem muß aufgezeigt werden, wieviele ausgebildete Fahrlehrer es
        gibt und nach welchen Richtlinien die Ausbildung erfolgte.

        Wurde alles schon publiziert, derzeit um die 200-300 Fahrschulen, die verifiziert sind, weitere hunderte ohne Verifizierung.
        Um die 10.000+ Fahrlehrer – ausgebildet in den Fahrlehrer-Akademien in Bangkok usw.

        Auch der Sachstand bei der Reform der der StVO, darf nicht vergessen werden.

        Gibt noch keine, sonst wäre der § 57 schon weg. Der kommt weg, wenn es eine neue Überarbeitung der STVO aus den 70ern gibt.

      • Forentroll sagt:

        Wie nicht anders zu erwarten,  zeigt google hier in TH bei Fragen zur Situation fast überall… 

        "Bad Request"

        … an! Sie scheinen gut organisiert zu sein. Hier ein Link,  den man öffnen kann:

        https://i.auto-bild.de/ir_img/2/5/3/3/7/5/3/Das-oeffnungskonzept-Grafik-560×373-5e02e96b1f5d15d6.jpg

        Nur mit tagesaktuellem Test

        Bei 12 Theoriestd und 8 praktischen Stunden,  muß also 20 mal ein tagesaktueller Test vorgelegt werden! 

        Und der Fahrschullehrer?  Natürlich auch!  TÄGLICH!!! 

        Wie schon öfters dargestellt,  braucht es bei der praktischen Schulung unter Familienangehörigen,  nicht solche Maßnahmen,  weil die auch sonst zusammenleben und das Familienfahrzeug nutzen. 

        Bei der praktischen Prüfung in TH,  siztz der Prüfer nicht im Fahrzeug und jeder kommt mit seinem eigenen! Wo soll da eine Ansteckungsgefahr herkommen!???? 

        xxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

      • STIN sagt:

        Wie schon öfters dargestellt, braucht es bei der praktischen Schulung unter Familienangehörigen, nicht solche Maßnahmen, weil die auch sonst zusammenleben und das Familienfahrzeug nutzen.

        Da sterben dann die Kinder beim wilden U-Turn, den der Vater ihnen gezeigt hat.
        Hab schon 3 Mädchen auf der Strasse liegen sehen, 2 tot, die andere bewegte sich noch. Auch sicher vom
        Vater den wilden U-Turn – den sie schnell fahren wollten, gelernt.

        Ist auch verboten – lt. DLT und Versicherung. Außerdem hilft es nix, weil der Vater keine Prüfung machen kann und viele
        DLT´s noch keinen Publikumsverkehr abhalten.
        Also besser eine verfizierte Fahrschule aufsuchen, dann hat man die Prüfungsbestätigung schon mal in der Hand.

        Bei der praktischen Prüfung in TH, siztz der Prüfer nicht im Fahrzeug und jeder
        kommt mit seinem eigenen! Wo soll da eine Ansteckungsgefahr herkommen!????

        Fahrschulautos sind abgesichert. Wie auch hier die Taxis bei uns in DE.

      • Forentroll sagt:

        Hier weiß wohl der eine STIN nicht mehr,  was der abdere schreibt. Kommen Sie jetzt selbst beim Löschen durcheinnander? 

        Fahrschulfake 03
        "Forentroll"der nicht geduzt werden will sagt:
        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.
        17. August 2021 um 9:46 am
        "Wiederholungen"? Das ist die Wahrheit,  meine Meinung,  …

        Wiederholung ist vor allem Ihre Löscherei des Bildes unten und Ihre Lügerei! 

        Es steht da,  daß seit dem 20. letzen Monats keine Prüfungen mehr abgenommen werden! 

        Das wird wohl von Monat zu Monat verlängert. 

        Die wenigen Fahrschulen mit den wenigen Fahrlehrern können das völlig unmöglich auffangen. 

        Bei den verstärkten Anforderungen zur praktischen Ausbildung und Prüfung,  reicht das hinten und vorne nicht! 

        Das sind Hunderttausende,  meist 15Jährige, die frustriert sind und auch ohne Führerschein nach Bkk fahren und sich mit der Polizei Straßenschlachten liefern. 

        xxxxxxxxxx – zensiert – Lügen

      • STIN sagt:

        Die wenigen Fahrschulen mit den wenigen Fahrlehrern können das völlig unmöglich auffangen.

        Ja, so ist es in einer Pandemie.

        Hier müssen Impfunwillige nun ihre Haare wachsen lassen, weil sie nur mehr mit

        Impfung
        Genesende
        PCR-Test

        angenommen werden. PCR kostet aber bis zu 90 EUR.

        In einer Pandemie, mit vielen Todesopfern, wie derzeit in TH – macht man halt keinen FS oder man lässt sich impfen.
        Wer dringend einen Benötigt, muss halt zur Fahrschule, die es in jeder größeren Stadt gibt.

        Phuket macht DLT kaum noch Fahrprüfungen – alles Fahrschulen, die verifiziert sind.

        Wer bei uns einen FS im Dorf haben möchte, geht zur verifizierten Fahrschule nach Chiang Mai Stadt und macht dort den
        die FS-Ausbildung – inkl. Zertifikat, mit dem man dann fahren kann.

        Das sind Hunderttausende, meist 15Jährige, die frustriert sind und auch
        ohne Führerschein nach Bkk fahren und sich mit der Polizei Straßenschlachten liefern.

        Nein, niemand ist frustriert – weil die eh meist ohne FS fahren. Bei uns hat kaum ein 15-jähriger schon FS.
        Machen die meisten dann mit 18 und dann gleich auch für Auto.

  18. "Forentroll"der nicht geduzt werden will sagt:

    Schon wieder gelöscht! 

    Ich kann der Regierung nur nahelegen,  bis der Rückstau abgebaut ist, nach Feierabend und am Wochenende,  zusätzliche Prüfungen anzuordnen. 

    Alleine in Bkk wird es ~100.000 frustrierte 15jährige pro Jahr geben,  die keinen Führerschein machen können. 

    • STIN sagt:

      Ich kann der Regierung nur nahelegen, bis der Rückstau abgebaut ist, nach Feierabend und am Wochenende, zusätzliche Prüfungen anzuordnen.

      Das werden die so nicht machen. In Hotspot-Gebieten wird DLT geschlossen bleiben – wo es nicht so schlimm ist,
      wird man öffnen.

      Bei Pandemien interessiert es keine Sau bei der DLT, ob ein Rückstau besteht.
      Die interessiert auch nicht, ob Airlines in den Konkurs schlittern, Kinos, Restaurants, Kneipen pleite gehen,
      ist alles zweitrangig.

      Alleine in Bkk wird es ~100.000 frustrierte 15jährige pro Jahr geben, die keinen Führerschein machen können.

      Doch, die können erstmal Fahrschule machen, sind einige geöffnet – wie ich gesehen habe.
      Mit der Verifizierungsbestätigung würde ich dann einfach fahren – weil das ist schon der FS – der dann bei
      der DLT nur mehr gegen die Plastikkarte getauscht wird – aber Prüfungen sind bestanden und
      somit sollte das keinerlei Probleme geben.

      Da viele Fahrschulen geöffnet haben, gehe ich auch davon aus – dass die aufgesucht werden.
      Weil die werden nicht ein Jahr geöffnet haben und keiner kommt.

      Somit bist du leider am Holzweg, wenn du denkst, es gibt Rückstau.

      • Forentroll sagt:

        Wendehals,  warum lügen Sie so?! Siehe Bild unten!  Die DLTs in ganz TH sind zu! 

        Sie haben um die 10 Kommentare im Zusammenhang mit dem Thema gelöscht oder durch Zensur völlig entstellt. 

        Wieso können Fahrschulen in EINEM Prüfungsfahrzeug völlig fremde Leute ständig wechselnd ausbilden und prüfen (ohne staatliche Prüfer!!) und die DLTs,  wo jeder mit seinem eigenen Fahrzeug kommt und der Prüfer im Schnitt 10 und mehr entfernt ist, dürfrn nicht prüfen. 

        Die praktische Ausbildung nach §57 findet durch Familienangehörige,  die zusammenleben,  in/mit deren Fahrzeug statt. 

        Die Behauptung von STIN der §57 wäre ein "totes Gesetz" ist einfach nur lächerlich!!! 

        Die zwei Thailänder, die in Singapur und Kanada den Fahrlehrerschein gemacht haben,  dürfen niemals (!!!!!)andere Fahrlehrer in TH ausbilden. 

        Jemand der eine Ausbildung zur Ausbildung / Studium zur Ausbildung von Schülern hat,  darf Schüler in einer Schule ausbilden,  aber niemals in eine "Hinterhof" andere Lehrer ausbilden. 

        TH braucht etwa 100.000 Fahrlehrer! 

        In D sind es deutlich weniger,  weil für Kleinkrafträder weder praktische Prüfung noch praktische Ausbildung durchgeführt wird. 

        THs Verkehrsgesetze und die Ausschilderung dazu sind das Allerletzte!!! 

        Einen Unfall an einer Kreuzung ohne funktionierende Ampel, können nur EINZELNE Verkehrspoliziste aufnehmen,  diw sich die Besonderheiten der einzelnen Kreuzungen/ Einmündungen erarbeitet haben. 

        Vermutlich hat man die digitalen Prüfgeräte schon in einer Nacht und Nebel-Aktion an einige Fahrschulen verkauft!?! 

        Wenn nicht ( wie in D) die einzelnen Fragen und die Fragenzusammenstellung gewichtet wird,  kann sehr leicht betrogen werden. 

        In einem Jahr wollen etwa 1,3 mio Führerscheine gemacht werden,  davon ~1mio für Krafträder. 

        Ich denke,  bis zur Hälfte der Demonstranten in Bkk,  die man mit Motorrädern sieht,  haben KEINEN  Führerschein und es werden täglich mehr. 

        Corona hin und C19 her, der Staat kommt seinen Verpflichtungen nicht nach und die Regierung gräbt sich voll das Grundwasser ab. 

        Die PrivatFahrschulen sind nicht berechtigt Prüfungen durchzuführen oder Fahrlehrer auszubilden. 

        Und vieles mehr,  was von STIN001-007 seit Wochen gelöscht und zugemüllt wird.

      • STIN sagt:

        Wendehals, warum lügen Sie so?! Siehe Bild unten! Die DLTs in ganz TH sind zu!

        Hier lesen, vll lügen die aber, kann sein.

        https://thethaiger.com/hot-news/transport/department-of-land-transport-will-reopen-issue-licenses

        Wieso können Fahrschulen in EINEM Prüfungsfahrzeug völlig fremde Leute ständig wechselnd ausbilden und prüfen (ohne staatliche Prüfer!!) und die DLTs, wo jeder mit seinem eigenen Fahrzeug kommt und der Prüfer im Schnitt 10 und mehr entfernt ist, dürfrn nicht prüfen.

        Weil sie das können – per Gesetz, dass in der Gazette zu finden ist.
        DLT ist dabei, zumindest bei der Theorie-Prüfung.

        Die praktische Ausbildung nach §57 findet durch Familienangehörige, die zusammenleben, in/mit deren Fahrzeug statt.

        Die Behauptung von STIN der §57 wäre ein “totes Gesetz” ist einfach nur lächerlich!!!

        Ist lt. DLT Chiang Mai, Rayong usw. nicht mehr erlaubt.
        Wird man erwischt, zahlt man Strafe – meine Frau u.a. kassieren da auch, egal ob der meint, es wäre eine
        Lehrfahrt. Gibt keine Ausnahmen, wurde auch bei der Schulung meiner Frau keine erwähnt.

        Versicherung zahlt ebenfalls nicht – hab mich auch da schon erkundigt. Das ist aber nun definitiv, die
        letzte Erklärung dazu – weitere Lügen von dir in diese Richtung, werden gelöscht.

        Lass dir einfach vom DLT schriftlich geben, dass der § 57 noch gültig ist. Sag denen, du benötigst dies
        für die Versicherung und die Polizei, falls sie dich aufhalten.
        Sie werden ablehnen…… – haben schon Farangs versucht, frag mal auf Thaivisa.

        Die zwei Thailänder, die in Singapur und Kanada den Fahrlehrerschein
        gemacht haben, dürfen niemals (!!!!!)andere Fahrlehrer in TH ausbilden.

        Doch, dürfen sie – dazu wurde ihnen vom DLT eine Genehmigung erteilt. Wie auch
        einem Farang aufgrund seiner deutschen Fahrlizenz eine Thai-Lizenz ausgestellt wird.
        TH und DLT erkennen Singapur u.a. Fahrlehrer-Ausbildungslizenzen an. Müssen dann nur, wie
        auch bei Expats und den intern. FS – umgeschrieben werden und man bekommt dann eine Thai-Lizenz.

        Jemand der eine Ausbildung zur Ausbildung / Studium zur Ausbildung von Schülern hat,
        darf Schüler in einer Schule ausbilden, aber niemals in eine “Hinterhof” andere Lehrer ausbilden.

        Lustig mit dir 🙂

        Ein Vater, der seinen FS gekauft hat, darf lt. deiner Ansicht legal seine Kinder o.a. ausbilden, aber ein
        Fahrlehrer, der eine AUsbildung zur Fahrlehrer-Ausbildung hat, der darf das nicht. 55555555555555555555555555555

        Doch, darf er – in BKK hat er diese Fahrlehrer-Ausbildungsakademie gegründet, mit Lizenz vom DLT und dort werden
        Fahrlehrer ausgebildet. Link hab ich schon mal reingestellt.
        Damit wirbt man in den Fahrschulen: da heißt es dann: Unsere Fahrlehrer sind in der …..Akademie ausgebildet worden o.ä.

        TH braucht etwa 100.000 Fahrlehrer!

        Nein, DE hat um die 25.000 derzeit – richt völlig aus. TH mit weniger EW als DE und weniger
        Anwärtern auf FS, dürften 10.000 völlig reichen. 5000 wird es derzeit geben…..

        In D sind es deutlich weniger, weil für Kleinkrafträder weder praktische Prüfung noch praktische Ausbildung durchgeführt wird.

        Doch, muss jetzt auch gemacht werden. Heißt AM FS und umfasst Theorie-Praxis-Ausbildung und Prüfung in beiden.

        https://www.kfz-auskunft.de/fuehrerschein/rollerfuehrerschein.html

        Die PrivatFahrschulen sind nicht berechtigt Prüfungen durchzuführen oder Fahrlehrer auszubilden.

        Doch, darf er lt. Gesetz – Gazette nachsehen, Frau soll helfen suchen.

        Und vieles mehr, was von STIN001-007 seit Wochen gelöscht und zugemüllt wird.

        Ja, weil immer die gleichen Lügen – wird weiter gelöscht, ohne Gnade.

      • Forentroll sagt:

        Sie haben schon wieder meinen Kommentar gelöscht! 

        STIN sagt:

        Ja, weil immer die gleichen Lügen – wird weiter gelöscht, ohne Gnade.

        Das wäre ja dann die Erklärung,  warum Sie immer wieder ihre eigenen Kommentare löschen. 5555

        Aber warum löschen Sie meine? 

        Ich habe lediglich darauf hingewiesen,  ich werde Ihren Kommentar nicht unerwiedert lassen,  dem aber nicht nachkommen kann,  weil ich einen verdeckten Wasserleitungsbruch habe. 

        An dem hat sich nichts geändert. 

        Ich habe bei meiner Vorbereitung meiner Antwort das gefunden:

        Home

        ZUHAUSE

        Sind das Legalservices? 

      • STIN sagt:

        Ich habe bei meiner Vorbereitung meiner Antwort das gefunden:

        Home

        ZUHAUSE

        Sind das Legalservices?

        Das ging mal eine Zeitlang, soweit ich mich erinnern konnte – da gab es den FS-Tourismus nach Tschechei, Polen usw.
        – dort konnte man den FS locker in kurzer Zeit machen und der war dann auch EU-weit gültig.
        Geht nicht mehr, man muss wohl dort dann monatelang gemeldet sein.

        Also alles eher Grauzone oder illegal.

        Nein, seriöse Legal-Service – die es in DE ja eigentlich gar nicht gibt, machen so etwas nicht.

  19. Forentroll sagt:

    STIN hat die Diskussion zum Thema schwebende Zebrastreifen verschoben. 

    Dort hat er jetzt,  wie üblich,  nur noch gelöscht. 

    Fakt ist,  die DLTs vertrösten die Führerscheinanwärter immer weiter. Wegen Corona! 

    xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit/Gebetsmühle

    • STIN sagt:

      Fakt ist, die DLTs vertrösten die Führerscheinanwärter immer weiter. Wegen Corona!

      nicht vertrösten, die hatten es gesperrt.

      Ab dem 21.6.2021 alles wieder geöffnet. Also keine Sorge…..

      Bei der Praktischen Ausbildung nach §57, schulen in der Regel
      Familienmitglieder, im Familienfahrzeug, das sowieso von allen benutzt wird.

      meist Vater, Mütter fahren nicht gut, trauen sich also nicht.
      Vater lernt dann dem Kind falsch fahren, wie schon oft erwähnt.

      § 57 gilt nicht mehr, ist totes Gesetz – lt. Auskunft vom DLT Chiang Mai, DLT Rayong u.a. – es haben einige
      Expats ihr zuständiges DLT angerufen und gefragt, ob sie nach § 57 ihrer Freundin das fahren beibringen dürfen.

      Antwort: Nein, wenden Sie sich bitte an eine Fahrschule.

      Versicherung hab ich angeschrieben in BKK – Headquarter:
      Antwort: nein, in diesem Fall gibt es keine Versicherung – ohne FS.

      Dazu der letzte Satz im § 57:

      Ausbilder und/oder Schüler haften für alles, was passiert (sinngemäß)

      Also auch für Millionenschäden, Todesfälle usw. und auch ggf mit langjähriger Haftstrafe.

      Schon deswegen nicht zu empfehlen. Illegal geht natürlich alles, auch in DE machen es einige.

      Rest Gebetsmühle.

    • Forentroll sagt:

      Was ist daran "sinnbefreit/ Gebetsmühle"?

      Fahrschulen1
      "Forentroll"der nicht geduzt werden möchte sagt:
      Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.
      9. August 2021 um 6:47 am
      STIN hat die Diskussion zum Thema schwebende Zebrastreifen verschoben. 

      Dort hat er jetzt,  wie üblich,  nur noch gelöscht. 

      Fakt ist,  die DLTs vertrösten die Führerscheinanwärter immer weiter. Wegen Corona! 

      Gemäß STIN dürfen die privaten Fahrschulen aber ausbilden,  praktisch schulen und alles prüfen. 

      xxxxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert – Gebetsmühle

      • STIN sagt:

        Fakt ist, die DLTs vertrösten die Führerscheinanwärter immer weiter. Wegen Corona!

        nein, ab letztes Monat läuft wieder alles rund. Stand aber eh in den Medien. Ich glaube ab dem 21. Juli.

        Gemäß STIN dürfen die privaten Fahrschulen aber ausbilden, praktisch schulen und alles prüfen.

        jein…….

        Nur die verifizierten Fahrschulen dürfen ausbilden UND prüfen, Theorie und Praxis.
        Bei Theorie ist ein DLT-Beamter dann mit dabei, nicht aber der Fahrlehrer. Damit es keine
        Korruption geben kann. Das wird auch regelmäßig von der DLT-Revision überprüft.

      • Forentroll sagt:

        Sie lügen wie gedruckt,  nur im Löschen sind Sie noch schneller! 

        Die DLT führt hier immer noch keine Ausbildung und Prüfung durch, gemäß telefonischer Auskunft gestern früh. 

        Fahrschule gibt es nicht.  

        Das geht jetzt schon über 9 Monate. 

        So züchtet man Demonstranten! 

         
        Meine Frau sagt sogar, die hätten sich total eingeigelt.
        Das werde ich morgen früh prüfen und mit Fotos dokumentieren.

      • STIN sagt:

        Die DLT führt hier immer noch keine Ausbildung und Prüfung durch, gemäß telefonischer Auskunft gestern früh.

        Dann wurde es verschoben – lt. Medien geht es ab 21.7. wieder los.
        Werde ich prüfen.

        Hier die Ankündigung:

        https://thethaiger.com/hot-news/transport/department-of-land-transport-will-reopen-issue-licenses

        In Pandemien sind eben Lockdowns hinzunehmen – Fahrschulen waren hier auch lange Zeit verboten.

      • STIN sagt:

        Fahrschule gibt es nicht.

        Hab gerade nachgesehen – diese Fahrschule hat geöffnet, also bietet Fahrkurse an.
        รงเรียนสอนขับรถ แอดวานซ์ภูเก็ต

        Chotamai wohl auch – die stellen dann das Zertifikat aus und ich denke, damit kann man schon mal
        fahren, weil das ist ja die Bestätigung für erfolgreich abgelegte Prüfung – DLT stellt dann ja nur mehr
        den FS aus.

        Also gibt es Fahrkurse derzeit. Vll in Ranong nicht – keine Ahnung, aber in Phuket schon.

        Chiang Mai sind Fahrschulen auch geöffnet. Vielleicht nicht alle – aber 2 habe ich schon mal als “geöffnet”
        gefunden. Schließen bald….

        Meine Frau sagt sogar, die hätten sich total eingeigelt.

        Nein, gibt landesweit Fahrschulen derzeit.

        Thana Driving School Bangkok bietet auch derzeit noch Fahrkurse an – alles normal geöffnet.

        Also lüg nicht dauernd.

  20. Forentroll sagt:

    Die DLT hier scheint unter dem Vorwand Corona schon länger keine Prüfungen mehr durchzuführen! 

    Ich gehe davon aus,  jetzt fahren wieder mehr und mehr ohne Führerschein. 

    Der absolute Oberhammer wäre,  wenn jetzt die Privat-Fahrschulen prüfen dürften. 

    Das wäre voll die Subvention,  wenn jemand von der DLT noch selbst eine Fahrschule hat oder Fahrlehrer ist,  wäre das schon stark kriminell. 

     

     

    • STIN sagt:

      Der absolute Oberhammer wäre, wenn jetzt die Privat-Fahrschulen prüfen dürften.

      ja, diese mit Lizenz und Überprüfung dürfen Prüfung abhalten. Dabei sitzt dann auch ein
      DLT-Beamter bei der Prüfung mit dabei.
      Funktioniert wohl sehr gut.

  21. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxx – zensiert – Schwachsinn

    Es kann NICHT sein, der Staat verlangt , einen Fuehrerschein zu machen, und der Fahrschueler ist nicht versichert.

    Bei einer Fahrschule MUSS natuerlich der Fahrlehrer (da gewerblich) und die Fahrschule eine Versicherung haben.

    xxxxxxxxxxxxx

    Ich kann auch die Nachbarin schulen, ohne Ihr Vater zu sein!

    xxxxxxxxxxxxx

    Es gibt nach meinem Wissen in TH keine Gesetze fuer Fahrschulen, Fahrlehrer, ….

    Auslaenische Fahrlehrer koennen in TH nur schulen, wenn sie 100%ig die Thaisprache beherrschen (gibt es kaum), ab 55Jahren den Schein aus gesundheitlicher Sicht verlaengern lassen (Siehe analog Berufskraftfahrer) und von den Arbeitszeugnissen (NICHT polizeilisches Fuehrungszeunis!!!!!), der letzten Arbeitgeber geeignet sind, ausserdem muss der FahrlehrerSchein fuer Linksverkehr sein.

    Ich kann nicht verstehen, warum Sie mit aller Gewalt TH die unnuetze Fahrschulpflicht aufs Auge druecken wollen, wenn diese weltweit auslaeuft.

    • STIN sagt:

      Es kann NICHT sein, der Staat verlangt , einen Fuehrerschein zu machen, und der Fahrschueler ist nicht versichert.

      die Fahrschüler sind sowohl in D, als auch in TH bei einer verifizierten Fahrschule voll versichert.

      Bei einer Fahrschule MUSS natuerlich der Fahrlehrer (da gewerblich) und die Fahrschule eine Versicherung haben.

      richtig, sind auch in TH alle versichert – Lizenz ist Voraussetzung. Sonst nimmt die
      Versicherung nicht auf.

      In vielen Ländern Europas können Lernfahrten auf privater Basis durchgeführt
      werden. Wer gewerblich Fahrunterricht erteilt, benötigt dort den Fahrlehrerausweis.

      ja, geht – wie z.B. in der Schweiz oder Schweden.

      In Schweden muss der Vater, der seinem Sohn Autofahren lernen möchte, vorher zur Fahrprüfung.
      Dort wird festgestellt, ob der Vater noch korrekt fahren kann, ob er die Verkehrszeichen kennt usw.

      In der Schweiz schaffen die meisten die Fahrprüfung nicht, die holen sich Private Fahrlehrer und nehmen die
      dann stundenweise.
      Dazu kommen noch weitere strenge Voraussetzungen, wie Doppelbremse, L-Tafel rückwärts usw.

      Ich kann auch die Nachbarin schulen, ohne Ihr Vater zu sein!Description: cheeky

      in TH nicht – zumindest nicht legal.
      Du müsstest für alle Schäden aufkommen, die die Fahrschülerin anrichtet.
      Fährt sie einen tot, oder der ist schwer verletzt – gehst du in den Knast.

      Die Fahrschulen laufen weltweit aus (s.o.). Es werden kaum noch (geeignete)Fahrlehrer ausgebildet.

      nein, laufen nicht aus. Keine Gesetzesänderungen geplant.
      Eher andersrum – man führt Fahrschulen ein, wie vor Jahren in China.

      Es gibt nach meinem Wissen in TH keine Gesetze fuer Fahrschulen, Fahrlehrer, ….

      doch, alles geregelt, per Gesetz oder Minister-Dekret. Alles schon in der Gazette veröffentlicht.
      Musst halt suchen, Frau fragen – weil alles in Thai.

      Auslaenische Fahrlehrer koennen in TH nur schulen, wenn sie 100%ig die Thaisprache beherrschen (gibt es kaum), ab 55Jahren den Schein aus gesundheitlicher Sicht verlaengern lassen (Siehe analog Berufskraftfahrer) und von den Arbeitszeugnissen (NICHT polizeilisches Fuehrungszeunis!!!!!), der letzten Arbeitgeber geeignet sind, ausserdem muss der FahrlehrerSchein fuer Linksverkehr sein.

      Nein, es gibt keine ausl. Fahrlehrer – es gibt nur Thai-Fahrlehrer, die die Fahrschullehrer-Ausbildung im Ausland gemacht haben.
      Für einen Ausländer gibt es keine Arbeitserlaubnis als Fahrlehrer.

      Ich kann nicht verstehen, warum Sie mit aller Gewalt TH die unnuetze
      Fahrschulpflicht aufs Auge druecken wollen, wenn diese weltweit auslaeuft.

      1. weil eine Ausbildung nie unnütz ist.
      2. weil ein Fahrlehrer mehr kann, als ein Vater der de nFS gekauft hat
      3. weil es weltweit nicht ausläuft – dass ist eine Lüge von dir
      4. weil es in TH sehr viele Tote gibt, weil keiner fahren kann.
      5. weil alles, was lebensgefährlich werden kann, wenn man es nicht beherrscht, mit einer Ausbildung
      gelöst werden muss.

      • "Forentroll" sagt:

        Sie teilen voll aus, sind aber bei sich selbst sehr sensibel!

        Wieso funktionieren Ihre Smileys nicht mehr!!

        STIN sagt:

        28. April 2021 um 4:22 pm

        Es kann NICHT sein, der Staat verlangt , einen Fuehrerschein zu machen, und der Fahrschueler ist nicht versichert.

        die Fahrschüler sind sowohl in D, als auch in TH bei einer verifizierten Fahrschule voll versichert.

        Darum ging es nicht, denn das ist beim gewerblichen Schulen selbstverstaendlich.

        Sie loeschen das immer wieder, wie es in D ist.

        Sollte das tatsaechlich in TH anders sein (was ich nicht glaube), dann muss es verfuegt werden, dass nur noch Versicherungen inklusive Deckung fuer private (!!) Schulung angeboten weden.

        Bei einer Fahrschule MUSS natuerlich der Fahrlehrer (da gewerblich) und die Fahrschule eine Versicherung haben.

        richtig, sind auch in TH alle versichert – Lizenz ist Voraussetzung. Sonst nimmt die
        Versicherung nicht auf.

        Die Fahrlehrerversicherung ist eine teure Angelegenheit.

        Deswegen wurde der Fahrlehrerversicherungsverein gegruendet!

        https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrlehrerversicherung

        Ich kann mir nicht vorstellen, es gibt was vergleichbares in TH!!!

        In vielen Ländern Europas können Lernfahrten auf privater Basis durchgeführt
        werden. Wer gewerblich Fahrunterricht erteilt, benötigt dort den Fahrlehrerausweis.

        ja, geht – wie z.B. in der Schweiz oder Schweden.

        In Schweden muss der Vater, der seinem Sohn Autofahren lernen möchte, vorher zur Fahrprüfung.
        Dort wird festgestellt, ob der Vater noch korrekt fahren kann, ob er die Verkehrszeichen kennt usw.

        In der Schweiz schaffen die meisten die Fahrprüfung nicht, die holen sich Private Fahrlehrer und nehmen die
        dann stundenweise.
        Dazu kommen noch weitere strenge Voraussetzungen, wie Doppelbremse, L-Tafel rückwärts usw.

        In TH schaffen fast alle die praktische Pruefung.

        Ich kann auch die Nachbarin schulen, ohne Ihr Vater zu sein!Description: cheeky

        in TH nicht – zumindest nicht legal.

        Link oder :Liar:
        Du müsstest für alle Schäden aufkommen, die die Fahrschülerin anrichtet.
        Fährt sie einen tot, oder der ist schwer verletzt – gehst du in den Knast.

        Dummquatsch! Siehe oben!!!

        Die Fahrschulen laufen weltweit aus (s.o.). Es werden kaum noch (geeignete)Fahrlehrer ausgebildet.

        nein, laufen nicht aus. Keine Gesetzesänderungen geplant.
        Eher andersrum – man führt Fahrschulen ein, wie vor Jahren in China.

        2009 waren es immerhin noch 13.262 Fahrschulen, fuer 2020 wurden nur noch 9.500 Fahrschulen. Siehe dazu den von Ihnen geloeschten Kommentar.

        Wir kommen ins Zeitalter der selbstfahrenden Autos!!!!

        Wer investiert da noch 1 Jahr schulung und mit Verdienstausffall, bis zu 1mio€?

        Warum sollten das Thailaender machen!?

        Es gibt nach meinem Wissen in TH keine Gesetze fuer Fahrschulen, Fahrlehrer, ….

        doch, alles geregelt, per Gesetz oder Minister-Dekret. Alles schon in der Gazette veröffentlicht.
        Musst halt suchen, Frau fragen – weil alles in Thai.

        Link oder :Liar:

        Auslaenische Fahrlehrer koennen in TH nur schulen, wenn sie 100%ig die Thaisprache beherrschen (gibt es kaum), ab 55Jahren den Schein aus gesundheitlicher Sicht verlaengern lassen (Siehe analog Berufskraftfahrer) und von den Arbeitszeugnissen (NICHT polizeilisches Fuehrungszeunis!!!!!), der letzten Arbeitgeber geeignet sind, ausserdem muss der FahrlehrerSchein fuer Linksverkehr sein.

        Nein, es gibt keine ausl. Fahrlehrer

        Ein Mann ein Wort!

        – es gibt nur Thai-Fahrlehrer, die die Fahrschullehrer-Ausbildung im Ausland gemacht haben.

        Hoffentlich im Linksverkehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Für einen Ausländer gibt es keine Arbeitserlaubnis als Fahrlehrer.

        Vernueftige Regelung!

        Ich kann nicht verstehen, warum Sie mit aller Gewalt TH die unnuetze
        Fahrschulpflicht aufs Auge druecken wollen, wenn diese weltweit auslaeuft.

        1. weil eine Ausbildung nie unnütz ist.
        2. weil ein Fahrlehrer mehr kann, als ein Vater der de nFS gekauft hat
        3. weil es weltweit nicht ausläuft – dass ist eine Lüge von dir
        4. weil es in TH sehr viele Tote gibt, weil keiner fahren kann.
        5. weil alles, was lebensgefährlich werden kann, wenn man es nicht beherrscht, mit einer Ausbildung
        gelöst werden muss.

        Fuer das Luegen, sind Sie hier zustaendig!

        Siehe oben Stichwort selbstfahrende Autos.

        In D Faehrt der Natarzt zur Unfallstelle und stellt die transportfaehifkeit er.

        Das ist bei den privaten Rettungsdiensten nicht der Fall und wohl auch seit einiger Zeit nicht mehr bei den StaatsKHs!

        DAS ist die Hauptursache fuer die vielen "KH-Toten" in TH!

      • STIN sagt:

        richtig, sind auch in TH alle versichert – Lizenz ist Voraussetzung. Sonst nimmt die
        Versicherung nicht auf.

        Die Fahrlehrerversicherung ist eine teure Angelegenheit.

        kommt darauf an. DLT fordert Mindestversicherung, man kann diese nehmen – nicht allzu teuer, oder man
        versichert sich besser, ohne Selbstbehalt, Autos Vollkasko usw.

        Muss jede Fahrschule selbst wissen.

        Ich kann mir nicht vorstellen, es gibt was vergleichbares in TH!!!

        eher nicht. Da die Versicherungen an sich günstiger sind, als in DACH.

        In TH schaffen fast alle die praktische Pruefung.

        gibt keine. Das vor und rückwärts fahren am Platz ist keine praktische Prüfung, dass ist gar nix.
        Mit praktischer Prüfung meine ich, dass der Fahrlehrer mit dem Beamten und dem Fahrschüler raus in den Verkehr
        fährt, bestimmte Verkehrszeichen abfährt usw. – weil der Prüfling muss das dann auch machen, wenn er vom DLT mit FS wegfährt.
        Manche sind schon gleich danach verunglückt, weil sie das nie gemacht haben.

        Als Antwort auf STIN.
        Sie teilen voll aus, sind aber bei sich selbst sehr sensibel!

        Wieso funktionieren Ihre Smileys nicht mehr!!

        STIN sagt:

        28. April 2021 um 4:22 pm

        Es kann NICHT sein, der Staat verlangt , einen Fuehrerschein zu machen, und der Fahrschueler ist nicht versichert.

        die Fahrschüler sind sowohl in D, als auch in TH bei einer verifizierten Fahrschule voll versichert.

        Darum ging es nicht, denn das ist beim gewerblichen Schulen selbstverstaendlich.

        Sie loeschen das immer wieder, wie es in D ist.

        Sollte das tatsaechlich in TH anders sein (was ich nicht glaube), dann muss es verfuegt werden, dass nur noch Versicherungen inklusive Deckung fuer private (!!) Schulung angeboten weden.

        Bei einer Fahrschule MUSS natuerlich der Fahrlehrer (da gewerblich) und die Fahrschule eine Versicherung haben.

        richtig, sind auch in TH alle versichert – Lizenz ist Voraussetzung. Sonst nimmt die
        Versicherung nicht auf.

        Die Fahrlehrerversicherung ist eine teure Angelegenheit.

        Deswegen wurde der Fahrlehrerversicherungsverein gegruendet!

        https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrlehrerversicherung

        Ich kann mir nicht vorstellen, es gibt was vergleichbares in TH!!!

        In vielen Ländern Europas können Lernfahrten auf privater Basis durchgeführt
        werden. Wer gewerblich Fahrunterricht erteilt, benötigt dort den Fahrlehrerausweis.

        ja, geht – wie z.B. in der Schweiz oder Schweden.

        In Schweden muss der Vater, der seinem Sohn Autofahren lernen möchte, vorher zur Fahrprüfung.
        Dort wird festgestellt, ob der Vater noch korrekt fahren kann, ob er die Verkehrszeichen kennt usw.

        In der Schweiz schaffen die meisten die Fahrprüfung nicht, die holen sich Private Fahrlehrer und nehmen die
        dann stundenweise.
        Dazu kommen noch weitere strenge Voraussetzungen, wie Doppelbremse, L-Tafel rückwärts usw.

        In TH schaffen fast alle die praktische Pruefung.

        Ich kann auch die Nachbarin schulen, ohne Ihr Vater zu sein!Description: cheeky

        in TH nicht – zumindest nicht legal.

        Link oder :Liar:

        Fahren ohne Fahrerlaubnis ist in TH verboten, gibt keine Ausnahme.

        Du müsstest für alle Schäden aufkommen, die die Fahrschülerin anrichtet.
        Fährt sie einen tot, oder der ist schwer verletzt – gehst du in den Knast.

        Dummquatsch! Siehe oben!!!

        Letzter Satz im § 57. Du wärst für alles verantwortlich. Lass das Gesetz mal endlich von jemanden
        übersetzen, steht doch deutlich da. Versicherungen nehmen keine Fahrer auf, die keinen FS haben,
        hab ich schon angefragt.

        2009 waren es immerhin noch 13.262 Fahrschulen, fuer 2020 wurden nur noch 9.500 Fahrschulen. Siehe dazu den von Ihnen geloeschten Kommentar.

        das hat nix mit mangels Fahrlehrer zu tun. Die Jugend ist nicht mehr so geil drauf, gleich mit 18 einen FS zu machen.
        Die studieren meist erst fertig, oder beenden erst die Lehre und suchen sich dann einen Job.

        Hier ein Bericht dazu:

        Gründe sind der demografische Wandel, es gibt immer weniger 17-Jährige, und die Tatsache, dass das Auto unter Jugendlichen heute immer seltener ein Statussymbol ist. „Die Jugendlichen geben Ihr Geld heute lieber für das neueste Smartphone aus“, sagte Zeltwanger. Das sei noch vor einigen Jahren völlig anders gewesen. „Wer früher mit 19 keinen Führerschein hatte, mit dem stimmte was nicht.“

        Hier sind einige, die haben keinen Bock auf Fahrschule und FS, weil ÖPNV so dicht ist, dass man mit Monatskarte für ein paar EUR billiger überall
        hinkommt. Daher geht auch der Absatz bei den Autos heftig zurück.

        https://www.focus.de/auto/news/drastisches-fahrschul-sterben-zahl-der-fahrschueler-wird-auf-700-000-sinken_id_5756629.html

        Wir kommen ins Zeitalter der selbstfahrenden Autos!!!!

        Wer investiert da noch 1 Jahr schulung und mit Verdienstausffall, bis zu 1mio€?

        gibt es ja schon, aber FS ist weiterhin Pflicht. Das die Autos alleine rumfahren werden, also auch ohne
        Fahrer, da kannst du nochmals vll 200 Jahre drauflegen.
        Dann leben aber vermutlich eh schon viele auf dem Mars und geniessen die fliegenden Autos.

        doch, alles geregelt, per Gesetz oder Minister-Dekret. Alles schon in der Gazette veröffentlicht.
        Musst halt suchen, Frau fragen – weil alles in Thai.

        Link oder :Liar:

        schon oft hingewiesen – einfach in eine Fahrschule gehen oder eine Kopie von einer
        Fahrschule anfordern. Hängt bei der Fahrschule in Phuket gleich wenn man reinkommt – nähe des Desks.
        Muss in jeder Fahrschule öffentlich einsehbar ausgehängt werden. Siehst du es nicht, ist es ev. eine illegale Klitsche.

        Geh in die FS deiner Frau und frag danach, die zeigt es dir sicher, dann mach ein Foto und übersetz das mit dem Fotoübersetzer, ein
        APP – funktioniert ganz gut.

        Nein, es gibt keine ausl. Fahrlehrer

        Ein Mann ein Wort!

        ist Fakt.

        – es gibt nur Thai-Fahrlehrer, die die Fahrschullehrer-Ausbildung im Ausland gemacht haben.

        Hoffentlich im Linksverkehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        ja, die größte Fahrschule wird von einem Thai geführt und die Fahrlehrer von ihm ausgebildet, der hat die
        Prüfungen in Singapur gemacht, ein anderer in Kanada. Die haben zwar Rechtsverkehr, aber das spielt für einen Fahrlehrer
        keine Rolle, weil der dann einfach das Lehrprogramm dahingehend umschreibt.

        Siehe oben Stichwort selbstfahrende Autos.

        ist trotzdem weiterhin FS erforderlich. Der Fahrer darf auch nicht schlafen, daneben sitzen usw.

        In D Faehrt der Natarzt zur Unfallstelle und stellt die transportfaehifkeit er.

        Das ist bei den privaten Rettungsdiensten nicht der Fall und wohl auch seit einiger Zeit nicht mehr bei den StaatsKHs!

        checkt meine Frau, wenn sie in CNX ist. Bis vor 3 Jahren war es noch so. Man muss auch keinen privaten Rettungswagen anrufen,
        einfach die nationale Nummer für Rettungsdienste, die bringen dann einen wohin man möchte – ist man nicht mehr ansprechbar,
        dann erst in das nächste KH zur Stabilisierung, danach kann man sich verlegen lassen.

        Ich habe auch nix gelesen, dass sie das in TH umgestellt hätten. Hast du einen Link dazu?

        DAS ist die Hauptursache fuer die vielen “KH-Toten” in TH!

        Nein, die Hauptursache ist, dass die Thais nicht gerne zum Arzt gehen, sich also ab 40 nicht regelmäßig untersuchen lassen,
        somit erkennen sie auch keine Krankheiten rechtzeitig und sterben oft schon jung.

      • "Forentroll" sagt:

        Wie ueblich, Sie antworten (ausfuehrlich) und dann wird alles was kommt geloescht! Billig aber wirkungsvoll.

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        30. April 2021 um 10:28 am

        DAS haben Sie nicht beantwortet:

        Es kann NICHT sein, der Staat verlangt , einen Fuehrerschein zu machen, und der Fahrschueler ist nicht versichert.

        die Fahrschüler sind sowohl in D, als auch in TH bei einer verifizierten Fahrschule voll versichert.

        Darum ging es nicht, denn das ist beim gewerblichen Schulen selbstverstaendlich.

        Sie loeschen das immer wieder, wie es in D ist.

        Sollte das tatsaechlich in TH anders sein (was ich nicht glaube), dann muss es verfuegt werden, dass nur noch Versicherungen inklusive Deckung fuer private (!!) Schulung angeboten weden.

        Es geht hier um die Fahrzeug-Versicherung! Es ist eine Haftpflicht-Versicherung. DAS AUTO ist versichert egal ob der Vater alleine faehrt, ob er seinen juegsten Sohn schult oder ob sein  aeltester Sohn (mit Fuehrerschein) alleine faehrt.

        DAS wird in D, bei der Festlegung (private Schulung ist inbegriffen)mit in die Ueberlegung eingeflossen sein.

        Man sollte das Rad nicht neu erfinden!

        STIN sagt:

        29. April 2021 um 2:10 pm

        richtig, sind auch in TH alle versichert – Lizenz ist Voraussetzung. Sonst nimmt die
        Versicherung nicht auf.

        Die Fahrlehrerversicherung ist eine teure Angelegenheit.

        kommt darauf an. DLT fordert Mindestversicherung, man kann diese nehmen – nicht allzu teuer, oder man
        versichert sich besser, ohne Selbstbehalt, Autos Vollkasko usw.

        Muss jede Fahrschule selbst wissen.

        Hier ein Beispiel aus D:

        Unfallversicherung

        Allgemein herrscht die Meinung, dass die Fahrschule für Unfälle während der Fahrstunde aufkommen muss. Nur wenige Fahrschüler und Eltern wissen, dass der Fahrlehrer jedoch nur dann haftet, wenn ihn ein Verschulden am Unfall trifft. Grundsätzlich kann man sagen, daß niemand für Schäden aufkommen muss, deren Verursachung er nicht zu vertreten hat.

         

        Eigentlich logisch – oder ?

        Aber was ist, wenn der Unfall zum Beispiel vom Fahrschüler selber verschuldet wurde, ein Wildunfall oder ein geplatzter Reifen die Ursache war ?

        Pech gehabt !

        Aber das muss nicht sein ! Fahrschüler dieser Fahrschule sind über einen Rahmenvertrag mit der Fahrlehrerversicherung VaG während der theoretischen und praktischen Ausbildung gegen Unfälle versichert. Sowie Unfälle auf dem direkten Weg zu und von der Fahrschule bzw. zum und vom Unterricht.

         

        Leistungen :

        im Todesfall 5.200 EUR

        im Invaliditätsfall : 52.000 EUR

        ab 90 % doppelte Leistungen, max. : 104.000 EUR

        Bergungsleistungen : 1.600 EUR

        Krankenhaustagegeld : 16 EUR

        Genesungsgeld : 16 EUR

        Bergungskosten : 5.200 EUR

        https://fahrschule-hildebrandt.de/category/unfallversicherung/

        Siehe auch :

        Mitte der 1990er Jahre stieg die Beitragseinnahme erstmals über 100 Millionen Deutsche Mark.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrlehrerversicherung

        50mio € (1990) sind bei geschaetzt 10.000 Fahrlehrer, 5.000 €/a (175.000 Baht/a)

        Auch nicht schlecht!

        Ich kann mir nicht vorstellen, es gibt was vergleichbares in TH!!!

        eher nicht. Da die Versicherungen an sich günstiger sind, als in DACH.

        Ich meinet den Fahrlehrerversicherung – Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, die deutlich billiger ist, wie eine Einzelversicherung!

        Die DLTs koennen hoechsten Mindestdeckungssummen vorgeben.

        In TH schaffen fast alle die praktische Pruefung.

        gibt keine. Das vor und rückwärts fahren am Platz ist keine praktische Prüfung, dass ist gar nix.
        Mit praktischer Prüfung meine ich, dass der Fahrlehrer mit dem Beamten und dem Fahrschüler raus in den Verkehr
        fährt, bestimmte Verkehrszeichen abfährt usw. – weil der Prüfling muss das dann auch machen, wenn er vom DLT mit FS wegfährt.
        Manche sind schon gleich danach verunglückt, weil sie das nie gemacht haben.

        Es gibt weltweit keine Ausbildung oder Pruefung, die das ganze Praktische abdecken kann! Absoluter Dummquatsch. Nach der Pruefung faengt das Lernen an. Wie im richtigen Leben.

        Im Parkour werden verschiedene Schilder abgeprueft.

        Ansonsten, fahren Sie ihn doch mal.

        Ich habe hier schon Hundertmal (!!!) belegt, dass trotz Fahrschulpflicht (1950) die Verkehrstoten bis 1970 weitergestiegen sind.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Stra%C3%9Fenverkehrssicherheit

        Als Antwort auf STIN.
        Sie teilen voll aus, sind aber bei sich selbst sehr sensibel!

        Wieso funktionieren Ihre Smileys nicht mehr!!

        STIN sagt:

        28. April 2021 um 4:22 pm

        Es kann NICHT sein, der Staat verlangt , einen Fuehrerschein zu machen, und der Fahrschueler ist nicht versichert.

        die Fahrschüler sind sowohl in D, als auch in TH bei einer verifizierten Fahrschule voll versichert.

        Darum ging es nicht, denn das ist beim gewerblichen Schulen selbstverstaendlich.

        Sie loeschen das immer wieder, wie es in D ist.

        Sollte das tatsaechlich in TH anders sein (was ich nicht glaube), dann muss es verfuegt werden, dass nur noch Versicherungen inklusive Deckung fuer private (!!) Schulung angeboten weden.

        Bei einer Fahrschule MUSS natuerlich der Fahrlehrer (da gewerblich) und die Fahrschule eine Versicherung haben.

        richtig, sind auch in TH alle versichert – Lizenz ist Voraussetzung. Sonst nimmt die
        Versicherung nicht auf.

        Die Fahrlehrerversicherung ist eine teure Angelegenheit.

        Deswegen wurde der Fahrlehrerversicherungsverein gegruendet!

        https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrlehrerversicherung

        ehmen die

         
         

        Fahren ohne Fahrerlaubnis ist in TH verboten, gibt keine Ausnahme.

        Du müsstest für alle Schäden aufkommen, die die Fahrschülerin anrichtet.
        Fährt sie einen tot, oder der ist schwer verletzt – gehst du in den Knast.

        Dummquatsch! Siehe oben!!!

        2009 waren es immerhin noch 13.262 Fahrschulen, fuer 2020 wurden nur noch 9.500 Fahrschulen. Siehe dazu den von Ihnen geloeschten Kommentar.

        das hat nix mit mangels Fahrlehrer zu tun. Die Jugend ist nicht mehr so geil drauf, gleich mit 18 einen FS zu machen.
        Die studieren meist erst fertig, oder beenden erst die Lehre und suchen sich dann einen Job.

        Hier ein Bericht dazu:

        Gründe sind der demografische Wandel, es gibt immer weniger 17-Jährige, und die Tatsache, dass das Auto unter Jugendlichen heute immer seltener ein Statussymbol ist. „Die Jugendlichen geben Ihr Geld heute lieber für das neueste Smartphone aus“, sagte Zeltwanger. Das sei noch vor einigen Jahren völlig anders gewesen. „Wer früher mit 19 keinen Führerschein hatte, mit dem stimmte was nicht.“

        Hier sind einige, die haben keinen Bock auf Fahrschule und FS, weil ÖPNV so dicht ist, dass man mit Monatskarte für ein paar EUR billiger überall
        hinkommt. Daher geht auch der Absatz bei den Autos heftig zurück.

        https://www.focus.de/auto/news/drastisches-fahrschul-sterben-zahl-der-fahrschueler-wird-auf-700-000-sinken_id_5756629.html

        Das ist ja alles richtig, Fakt ist aber, es gibt immer weniger Fahrschulen und Fahrlehrer.

        Die meisten Fahrlehrer gab es durch die Bundeswehr und NVA, da konnte man den Fahrlehrerschein umsonst im Dienst machen.  Durch Berufsherr, Wiedervereinigung, …. fallen die alle weg.

        Eigentlich machen nur noch Kinder von Fahrschulen den Fahrlehrer.

        Aber auch die suchen sich eine langfristige Zukunft.

        Wir kommen ins Zeitalter der selbstfahrenden Autos!!!!

        Wer investiert da noch 1 Jahr schulung und mit Verdienstausffall, bis zu 1mio€?

        gibt es ja schon, aber FS ist weiterhin Pflicht. Das die Autos alleine rumfahren werden, also auch ohne
        Fahrer, da kannst du nochmals vll 200 Jahre drauflegen.
        Dann leben aber vermutlich eh schon viele auf dem Mars und geniessen die fliegenden Autos.

        Der Staat kann vieles anordnen, dann muss er es eben (zB ueber DLTs sicherstellen). Privatwirtschaftliche Unternehmen wollen Gewinn sehen.

        doch, alles geregelt, per Gesetz oder Minister-Dekret. Alles schon in der Gazette veröffentlicht.
        Musst halt suchen, Frau fragen – weil alles in Thai.

        Link oder :Liar:

        schon oft hingewiesen – einfach in eine Fahrschule gehen oder eine Kopie von einer
        Fahrschule anfordern. Hängt bei der Fahrschule in Phuket gleich wenn man reinkommt – nähe des Desks.
        Muss in jeder Fahrschule öffentlich einsehbar ausgehängt werden. Siehst du es nicht, ist es ev. eine illegale Klitsche.

        Geh in die FS deiner Frau und frag danach, die zeigt es dir sicher, dann mach ein Foto und übersetz das mit dem Fotoübersetzer, ein
        APP – funktioniert ganz gut.

        Gehen ist nicht. Keine Ahnung, wo hier die naechste Fahrschule ist. Die meiner Frau hatte nur ein Auto.

        Ich glaube ihnen nicht. Es gibt keine Gesetze!

        Nein, es gibt keine ausl. Fahrlehrer

        Ein Mann ein Wort!

        ist Fakt.

        – es gibt nur Thai-Fahrlehrer, die die Fahrschullehrer-Ausbildung im Ausland gemacht haben.

        Hoffentlich im Linksverkehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        ja, die größte Fahrschule wird von einem Thai geführt und die Fahrlehrer von ihm ausgebildet, der hat die
        Prüfungen in Singapur gemacht, ein anderer in Kanada. Die haben zwar Rechtsverkehr, aber das spielt für einen Fahrlehrer
        keine Rolle, weil der dann einfach das Lehrprogramm dahingehend umschreibt.

        DAS meinen Sie jetzt im Ernst? Ich halte das praktische Schulen durch einen Fahrlehrer aus dem Rechtsverkehr, fuer veranwortungslos.

        Der muss sekunden schnell reagieren und kann nicht etwas uebersetzen.

        Ausserdem kann ein  ausgebildeter Fahrlehrer nicht einfach so andere Fahrlehrer ausbilden.

        In D Faehrt der Notarzt zur Unfallstelle und stellt die transportfaehifkeit er.

        Das ist bei den privaten Rettungsdiensten in TH nicht der Fall und wohl auch seit einiger Zeit nicht mehr bei den StaatsKHs!

        checkt meine Frau, wenn sie in CNX ist. Bis vor 3 Jahren war es noch so. Man muss auch keinen privaten Rettungswagen anrufen,
        einfach die nationale Nummer für Rettungsdienste, die bringen dann einen wohin man möchte – ist man nicht mehr ansprechbar,
        dann erst in das nächste KH zur Stabilisierung, danach kann man sich verlegen lassen.

        Ich habe auch nix gelesen, dass sie das in TH umgestellt hätten. Hast du einen Link dazu?

        Meine eigene Multimomentaufnahmen. Ich sehe fast taeglich privateRettungswagen, aber keinen Notarzt.

        DAS ist die Hauptursache fuer die vielen “KH-Toten” in TH!

        Nein, die Hauptursache ist, dass die Thais nicht gerne zum Arzt gehen, sich also ab 40 nicht regelmäßig untersuchen lassen,
        somit erkennen sie auch keine Krankheiten rechtzeitig und sterben oft schon jung.

        Was soll jetzt diese duemmliche Antwort.

        Wenn die Transportsicherheit nicht gegeben ist, versterben viele Verletze auf dem Weg in das KH!

        Sie haben fast alle Bilder und Grafiken hier in dem Beitrag nachtraeglich geloescht!

        Was soll das jetzt!??????

        Hier weitere Links, die Ihnen in jeder Beziehung den Wind aus den Segeln nehmen, die Sie scheinbar auch geloescht haben!

         

        https://www.zh.ch/de/news-uebersicht/mitteilungen/2021/sicherheit-justiz/kantonspolizei/210317-aus_unfalldaten_lernen.html

        https://diglib.tugraz.at/download.php?id=576a8bb66b78d&location=browse

        https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Stra%C3%9Fenverkehrssicherheit

        https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenverkehrssicherheit

        Das geht hier schon weit ueber "laecherlich" hinaus!

         

      • STIN sagt:

        Es geht hier um die Fahrzeug-Versicherung! Es ist eine Haftpflicht-Versicherung. DAS AUTO ist versichert egal ob der Vater alleine faehrt, ob er seinen juegsten Sohn schult oder ob sein aeltester Sohn (mit Fuehrerschein) alleine faehrt.

        Nein, die Versicherung zahlt bei Haftpflicht nur, wenn der Fahrer einen FS hat, sonst nicht.
        Hab schon in BKK angefragt. Sie zahlen nicht…. – ich kann da auch nix dafür.

        Übrigens, in DE auch nicht, wenn jemand seiner Frau oder Sohn auf Landstr. das fahren lehrt, was leider viele machen.

  22. "Forentroll" sagt:

    STIN sagt:

    31. Januar 2021 um 9:08 pm

    Stellen Sie einen Film (durch die Windschutzscheibe) einer Schulung ein (bitte keine Ampelkreuzungen und ich werde Ihnen belegen, was die Fahrschulen nicht können.

    du wußtest nicht mal, dass in TH links vor rechts gilt.
    Du weißt nicht mal, wie in TH Vorfahrtsberechtigte Strassen gekennzeichnet sind – die Fahrlehrer wissen das aber.
    Du nicht – daher bitte lass die Kinder von deiner Frau fahren lernen, die kennt sich in TH damit sicher besser aus.

    WAS hat das mit meiner Forderung zu tun!??

    Rechts vor Links gilt nur bei gleichberechtigten Strassen und ich kenne auch die Abstufungen. Beim Kreisverkehr  gilt rechts vor Links, egal, was das fuer Strassen sind.

    Natuerlich weiss ich wie die Beschilderung aussehen sollte, ist aber bei Dunkelheit und Regen schlecht zu erkennen und fehlt haeufig !!!! Hellsehen koennen Fahrlehrer auch nicht.

    Vor allem dann nicht, wenn die Kreuzung 500km entfernt ist.

    Ich habe das auch jetzt in meiner Kladde gefunden, was beim Ueberziehender Verlaengerung ansteht:

    -laenger als ein Jahr, muss schrifliche Pruefung machen.

    -laenger als 3 Jahre zusaetzlich praktische Pruefung.

    Was Sie dazu verbreiten, sind boesartige Fakenews, mit denen Sie den unnoetigen Fahrschulen erhebliche Vorteile verschaffen wolllen

    • STIN sagt:

      Natuerlich weiss ich wie die Beschilderung aussehen sollte, ist aber
      bei Dunkelheit und Regen schlecht zu erkennen und fehlt haeufig !!!! Hellsehen koennen Fahrlehrer auch nicht.

      also letztmalig eine Antwort darauf.

      Jeder Thai, der eine gute Fahrschule besucht hat, keine Klitschen – die einen nur ausnehmen und auf Parkplätze lehren –
      fährt danach wesentlich besser, wenn er das gelernt auch einhält.

      Was Sie dazu verbreiten, sind boesartige Fakenews, mit denen Sie den unnoetigen
      Fahrschulen erhebliche Vorteile verschaffen wolllen

      nein, alles korrekt.

      Wird man mit einem abgelaufenen FS erwischt, gilt eine Bestrafung nach:

      Fahren ohne gültigen FS

      Mehr gibt es nicht, auch nicht in Deutschland.

      Dabei ist es dann unerheblich, wenn man einen abgelaufenen FS hat, oder gar keinen.
      Die Strafe ist gleich und die Versicherung zahlt nicht, oder fordert Regreß.

      Alles schon mehrmals erklärt und die Polizei in Chiang Mai handelt danach.

      • "Forentroll" sagt:

        xxxxxxxxxx – zenisert – sinnbefreit

        Um jemand die erworbene Lizenz abzunehmen, braucht es einen Greichtsbeschluss oder ein Gesetz.

        In TH gibt es noch viel weniger qualifizierte Fahrlehrer.

      • STIN sagt:

        Um jemand die erworbene Lizenz abzunehmen, braucht es einen Greichtsbeschluss oder ein Gesetz.

        In TH gibt es noch viel weniger qualifizierte Fahrlehrer.

        nein, wir machen das ohne Beschluß, aufgrund der Gesetze – in DE ebenfalls.
        Die Polizei behält den FS und man bekommt ein Bußgeld und Punkte in Flensburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here