Verkehrssicherheit: Fahrschulen sollen nun die Ausbildung übernehmen

Die Regierung möchte die Fahrpraxis der thailändischen Verkehrsteilnehmer verbessern und plant daher, die die Führerschein Ausbildung von fünf auf fünfzehn Stunden zu erhöhen. STIN berichtete darüber bereits mehrmals.

Mehrere Verkehrsexperten der Regierung erklärten, das die bisher angesetzten fünf Stunden Training, bevor die Prüflinge für einen Test zum Erlangen des Führerschein zugelassen werden, nicht ausreichen, um wirklich das sichere Führen eines Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr zu lernen. STIN ist der gleichen Ansicht und fordert ebenfalls,
mehr Wert auf Praxis zu legen, um dem Verkehrsteilnehmer ein sicheres Fahren zu lehren.

Die Regierung möchte daher die fünf Stunden Zeit, die für ein entsprechendes Training vorgesehen sind, um zehn Stunden auf 15 Stunden erhöhen. Die Führerschein Neulinge sollen sich an eine der privaten Fahrschulen wenden, die bei dem zuständigen Ministerium extra dafür registriert wurden.

Dabei sollen sich die Prüflinge bei einer der sogenannten „One-Stop-Shop“ Fahrschulen anmelden, die für die Prüfung und die Vergabe von Führerschein Lizenzen verantwortlich sind. Das bedeutet allerdings auch, dass dadurch automatisch die Gebühren zum Erlangen eines Führerscheins in die Höhe gehen. Die Regierung rechnet dabei mit einer Erhöhung bzw. mit zusätzlichen Ausgaben für die Führerschein Neulinge von 6.000 Baht.

Zahlreiche Thais haben sich nach dem Bekanntwerden des Plans der Regierung Online in den sozialen Netzwerken und in den thailändischen Foren darüber beschwert, dass diese zusätzliche Ausbildung unfair sei. Die Bürger sind wütend und beschweren sich vor allem darüber, dass sie durch diese zusätzliche Ausbildung von zehn Stunden weitere 6.000 Baht auf den Tisch der ausbildenden Fahrschule legen sollen.

Gleichzeitig werden in den Medien aber auch die Stimmen der Experten auf diesem Gebiet lauter die erklären, dass die Beschwerden der Bürger nicht gerechtfertigt sind. Sie begründen ihre Aussage damit, dass 15 Stunden Fahrausbildung im Vergleich zu den Standard Anforderungen im Ausland immer noch sehr gering sind.

Gleichzeitig betonen sie dabei, dass auch die geforderten 6.000 Baht wirklich sehr wenig sind, um eine ordnungsgemäße Fahrausbildung wirklich zu garantieren.

In den thailändischen Medien taucht dabei die berechtigte Frage in Bezug auf die Erhöhung der Fahrstunden auf, ob auch die geforderten 15 Fahrstunden wirklich ausreichen, um ein ordnungsgemäßes Fahrverhalten zu lernen.

Thanapong Jinwong, der eine Verkehrssicherheitsgruppe repräsentiert, sagte, dass nach seiner Meinung selbst 15 Fahrstunden nicht genug sind, um einen tatsächlichen Unterschied in der Fahrweise der Thais auszumachen. Selbst wenn das Training ausgezeichnet war, ist es immer noch zweifelhaft, ob sich dadurch das Fahrverhalten der Thais auch tatsächlich ändern wird.

„Im Vergleich zu vielen anderen Ländern, die eine größere Bedeutung auf die Verkehrssicherheit und auf das Fahrvermögen ihrer Bürger setzen, sind selbst die angesetzten 15 Trainings-Stunden nicht genug“, betonte er.

Deshalb schlug er vor, dass selbst wenn die 15 Fahrstunden genehmigt werden, die Behörden sicherstellen müssen, dass die Fahrschulen den Bürgern das lehren, was wirklich im Straßenverkehr notwendig ist. Die Menschen sollen die Risiken im Straßenverkehr richtig einschätzen können und verstehen, dass sie ihr Fahrverhalten und ihre Einstellung der jeweiligen Situation anpassen müssen.

„Die Kenntnisse der Verkehrsregeln auf der Straße sind sicherlich wichtig“, sagte Herr Thanapong weiter, „aber wie sie von den Fahrern angewendet werden ist ebenso wichtig. Wenn die Leute so weitermachen wie bisher, und jede Regel ignorieren, dann wären selbst die 15 Stunden Fahrausbildung sinnlos“.

Und nur 15 Fahrstunden reichen nicht aus, um den Leuten das beizubringen, was wirklich wichtig, praktisch und nützlich ist, fügte er hinzu.

Woraphon Singkhiawpong, ein Experte auf dem Gebiet der Ausbildung, sagte, dass es auf die Öffentlichkeit ankommt und sie verstehen muss, dass ein Auto eine gefährliche Waffe ist, die auch töten kann. Er sagte ebenfalls, dass 15 Stunden Fahrtraining und Ausbildung nicht genug sind. Gleichzeitig stimmte er aber zu, dass ein erweitertes Training der erste Schritt in die richtige Richtung sei.

„Auch eine ein Prozentige Verbesserung der Fahrkenntnisse ist immer hin noch besser als gar nichts“, sagte er und fügte hinzu, dass noch viel mehr in diese Richtung getan werden müsste.

Er sagte weiter, dass solche Kurse weit mehr als 10.000 Baht kosten und die Leute sich nicht über die 6.000 Baht beschweren sollten. Das Erlernen von guten Fahreigenschaften ist von entscheidender Bedeutung und die Leute müssen endlich erkennen, dass es sich lohnt, für das Erlangen solcher Fähigkeiten etwas mehr zu bezahlen.

Er sagte aber auch, dass diese Ausbildung und Verbesserungen in speziellen Testzentren gemacht und nicht nur einfach an den privaten Sektor abgegeben werden sollten. Es sollten immer noch Prüfeinrichtungen innerhalb des Regierungssektors geben und der Zeitraum für die Vollendung der Ausbildung sollte von den bisherigen drei Monaten auf bis zu einem Jahr verlängert werden.

Ein weiterer Kommentar in den sozialen Netzwerken kommt von Phrommin Kanthiya, der ebenfalls eine Straßen-Sicherheits-Gruppe leitet. „Selbst die Erhöhung der Fahrstunden und der Fahrnormen sind eine totale Verschwendung, wenn die Leute die das Gesetz brechen, nicht dementsprechend bestraft und behandelt werden“.

Phrommin sagte weiter, dass genau wie in vielen anderen Ländern auch, die Fahrerlaubnis von Wiederholungstätern weggenommen werden müssen. Richtige Sanktionen müssen vorhanden sein und auch durchgesetzt werden, damit schlechtes Fahren auch wirklich angemessen bestraft wird.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
435 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
16. April 2021 8:14 am
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
22. April 2021 4:11 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxxxxx – zensiert – Lügen

Was hat das mit dem Link zu tun? Da steht drin, dass analoge Fahrten zum  §57 mit der normalen Versicherung abgedeckt sind!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
28. April 2021 3:50 pm
Reply to  STIN

Sie mit Ihrer ewigen Gebetsmuehlen Verdreherei!

Der Link war auf Deutsch.

Sie haben hier jetzt in den letzten 10 Tagen >20 Kommentare geloesch oder bis zur Unkenntlichkeit zensiert.

Irgendwo sollte alles seine Grenzen haben!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
11. April 2021 6:16 pm

Jetzt machen Sie den den Blog lächerlich,  Sie sind es schon. 

Sie haben schon wieder gelöscht! 

"Forentroll" sagt:
Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

11. April 2021 um 2:39 pm

Auch den folgenden Kommentar haben gelöscht,  aber nichts von Ihren verlogenen Begründungen paßt. 

"Forentroll" sagt:

Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

11. April 2021 um 10:00 am

Es btaucht keine Fahrschulen! 

Eine Bekannte von uns hat jetzt gerade mit

http://www.silkspan.com

die theoretische Prüfung bestanden. 

Mein Sohn sagt,  das entspricht dem Buch,  mit dem er gelernt hat (siehe Bild unten) .

Die praktische Ausbildung über §57 gilt sowieso als gesetzt. 

Die DLT sollte ein Handbuch für §57 Lehrer herausgeben. 

Ich hätte viele Anregungen! 

Vorrangig sollte Vorgestern die StVO überarbeitet werden,  die alte muß ins Museum. 

Auch dafür hätte ich Anregungen. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
14. April 2021 2:39 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

DUMMQUATSCH! Wenn der erste einer Gruppe Wairun einen wilden UTurn faehrt, fahren alle anderen hinterher auch wenn sie das bei der Mutter ausdruecklich so nicht gelernt haben.

WIE soll das eine Fahrschule verhindern?55555
wie man als Geisterfahrer schneller in den Tod fährt usw.

Siehe oben!

xxxxxxxxxxxx

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
28. Januar 2021 9:12 pm

xxxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

Auch Fahrschulen können nicht für ganz TH ausbilden,  da müßten ja überall die Vorfahrtsregeln nachvollziehbar sein. 

Ich habe Ihnen und Ihren Vorgängern 50-100 bebilderte Fragen zu Vorfahrtsregeln gestellt. 

Die Fahrschulen können die auch nicht beantworten!!! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
31. Januar 2021 6:43 pm
Reply to  STIN

Gerade ist wieder beim Antworten,  Ihr Forum abgestürzt. 

Sie Lügner haben nach nie einer der >50Fallbeispiele nur hier aus der Stadt beantwortet. 

Sie haben auch nichts falsch beantwortet,  Sie sind dem einfach aus dem Weg gegangen. 

Ihre Antwort jetzt,  bestätigt wieder,  Sie haben keine Ahnung. 

Stellen Sie einen Film (durch die Windschutzscheibe) einer Schulung ein (bitte keine Ampelkreuzungen und ich werde Ihnen belegen,  was die Fahrschulen nicht können. 

Auch dem gehen Sie seit Jahren aus dem Weg! 

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
25. Dezember 2020 9:01 am

xxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

Ich habe jetzt mehrfach beobachtet,  Mopedfahrer, warten bei einem U-Turn nicht mehr am linken Straßenrand,  sondern ziehen vorher nach rechts in die Abbiegespur. 

DAS läuft aber wie beim "Linkabbieger-Pfeil", wo man ohne Beachtung  des vorfahrtberechtigten Nachfolgeverkehrs einfach einfährt. 

Die Steine-ins Getriebe-schmeißenden ehemaligen SED-Beamten,  sind ja schon der Hammer,  aber das ist dann echt die Krönung! 

Um eine unbequeme Sache zu canceln,  nimmt man den Tot von Tausenden in Kauf und bildet die Menschen vorsätzlich falsch aus. 

Wer macht das?  Hier gibt es nach meinem Wissen keine Fahrschule. 

Oder war der Farang,  der mich mit meinem Sohn gefilmt hat,  doch ein Fahrschulbesitzer? 

Oder kommt das jetzt von der DLT?  Dezentral oder zentral? 

Auch D wurde vor fast 70jahren , die Pflicht,  den rückwärtigen Verkehr beim Einfädeln zu berücksichtigen. 

Die Pflicht des nachfolgenden Verkehr,  die vorrausfahrenden Verkehr Vorrang zu gewähren,  blieb,  aber es wurde quasi aufgeteilt. So wurde auch die Schuld aufgeteilt,  aber die Zahl der Unfälle ging drastisch runter. 

Mir wird nie in den Kauf gehen, wie man den Tod anderer einplanen kann,  um seine Geschäftsinteressen zu verwirklichen können

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
26. Dezember 2020 2:24 pm
Reply to  STIN

Mein Sohn hat bereits den FS bestanden!!! 

5555

Ätsch,  Bätsch,  reingefallen! 

Ich(!) sitze jetzt auf dem Sozius und fahre mit lhm den Schulweg und weitere Umgebung ab. 

Ich weiß schon länger,  was man hier sagen darf und was nicht!  5555

Sie haben die Lüge verbreitet,  Honda und andere hätten hier Fahrschulen. 

Sind aber keine FS,  die machen nur Einweisungsfahrten,  gehören aber noch nicht den Thais. (51%?)

"Forentroll"»
Gast
"Forentroll"»
30. Dezember 2020 1:50 pm
Reply to  STIN

Betrüger,  Sie haben schon wieder gelöscht. 

Ich versuche jetzt seit 20Minuten in den BloCK reinzukommen. 

In der Monats-Rubrik  wird der Monat Dezember nicht angezeigt 

Auch unter 'aktuelle Beiträge'+'aktuelle Kommentare',  werden nur Sachen aus dem November angezeigt. 

xxxxxxxxxxxxx

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
14. Dezember 2020 12:46 pm

Sie haben schon wieder meine Kommentar spurlos gelöscht. 

Deswegen auch,  bezeichne ich Sie und Ihr Netzwerk als Verbrecher. 

Hier mein gelöschter Kommentar:

Sie sollten erkennen, es gibt einen Unterschied zwischen Analphabeten und funktionalen Analphabeten! 

Ich bin sicher,  Sie kennen Ihn,  machen aber hier einen auf blöd,  weil Sie sachlich nichts mehr entkräften können. 

Wer eine Schule "besucht" hat, ist KEIN Analphabet!

ABER, wer das Klassenziel nicht erreicht hat und trotzdem versetzt wurde,  war ein funktionaler  Analphabet!

Wer mit 10-12 Jahren die Schule bendet hatte und dann mit Schreiben und lesen nichts mehr zu tun hatte,  war nicht mehr in der Lage,  die schriftliche Prüfung zu bestehen. 

Selbst die,  die einigermaßen gut drauf waren,  bekamen eine so schwere Fragenzusammenstellung,  und haben dann nach dem 2-3 Fehlversuch,  auch die "Abkürzung gewählt. 

Egal! 

Wer heute ohne Führerschein/ Fahrerlaubnis von dem Kamerasystem erfaßt wird geht in den Bau! 

Das geht automatisch,  da gibt es nichts mehr zu drehen. 

Das mit der Zahlung der 100TB ist auch eine Lüge!! 

Wer nie eine Fahrerlaubnis hatte,  wäre nie mit nur 100TB durchgekommen. 

DAS galt nur für die,  den Führerschein (FS) nicht dabei hatten oder diesen nicht verlängert hatten. 

Egal wie oft das richtig gestellt wird,  Ihr Netzwerk nutzt diese Lüge immer weiter. 

Wer jetzt durch Ordnungswidrigkeiten,  sein Punkteguthaben aufgebraucht hat,  muß nachschulen, oder gar den Schein neu machen. 

Wer das nicht macht, wird bei det nächsten Erfassung,  automatisch ins Gefängnis  müssen. 

Kaum einer der Älteren wird die Nachprüfung  regulär bestehen!!! 

Wer mit 15 noch in der Schule ist und dann direkt den FS für Kraftrad macht,  hat natürlich ganz andere Voraussetzungen. 

Wenn man denen nicht total schwierige Fragenzusammenstellungen gibt (deswegen ja die geforderte Gewichtung!!),  werden die mit 2-3 Versuchen bestehen. 

Wer dann 3Jahre später den PKW-FS macht,  schafft das auch. 

Schuld an der hohen Zahl von funktionalfunktionalen Analphabeten, hat die Ganzwortmethode, mit der in TH das Lesen und Schreiben gelehrt wird. 

Das Sahnehäubchen ist dabei noch der Ankreuztest! 

Ich möchte hier wissen,  wie die Fahrschulen, mit dieser Flut von funktionalen Analphabeten umgehen will! 

Das "Wunder" geht nur mit Betrug!!! 

Ich habe Ihnen aufgezeigt,  wie ich meinen Sohn für die Prüfung fitmache und durchbringe,  ohne den öffentlichen Straßenraum zu nutzen! 

Ihr "Argument" mit der fehlenden Versicherung  zieht also nicht mehr. 

Wenn ich dann mit ihm auf der Straße übe,  hat er einen Führerschein! 5555

Und das kann dann wieder jeder machen,  ohne Bedarf auf Fahrschule. 

Eine praktische Fahrschulpflicht für Krafträder (Anfänger) wird  zuvielen Verkehrstoten führen!!! 

Der Fahrlehrer kann nicht auf dem Sozius sitzen und sich am Fahrschüler/in festhalten. Also muß er mit einem abgesetzten Fahrzeug fahren. Das darf er aber selbst nicht fahren,  weil er dann nicht gleichzeitig schulen kann. Also braucht es zwei Fahrlehrer,  was die Kosten beachtlich erhöht. 

Auf all das gehen Sie seit Jahren nicht ein! 

Sie erzählen aber seit Jahren von einem Kind,  das aus dem Hof herausfährt und einen tödlicgen Unfall hat. 

Und wie bei den Wiki -Fälschungen,  gibt es plötzlich einen gestellten Film!  DAS ist STIN! 

Ihre Behauptung,  Fahrschulbesucher würden keine Unfälle bauen,  ist voll lächerlich und Sie können das niemals belegen. 

In zB D haben alle eine Fahrschule besucht,  trotzdem passieren >1.000.000 Unfälle/a.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
18. Dezember 2020 8:55 am
Reply to  STIN

Man stirbt BEI der praktischen Ausbildung! 

Warum haben Sie meine Antwort gelöscht? 

Wenn ein Fahrlehrer auf einem Beifahrersitz mit Doppelbedienung sitzt,  sieht er,  was der Fahrschüler sieht!!! 

Bei einer Gefahr,  kann er innerhalb der Reaktionzeit eingreifen. Er kann selbst bremsen,  zur Not auch ins Lenkrad greifen,  …. .

Der Zugriff ist unmiitelbar und direkt. 

Muß er selbst fahren, ist er fadurch abgelenkt und kann sich nicht um den Fahrschüler zeitgerecht kümmern. Er sieht nicht,  was der Schüler sieht. 

Es kommt zu Mißverständnissen!!!Das kostet wertvolle Zeit,  bis zum Ende der Zeit der Fahrschülers. 

Für mich ist das versuchter Totschlag und alles auch wieder nur,  weil ein ganzes Netzwerk den Hals nicht voll bekommen! 

WAS MACHT DER FAHRLEHRER, wenn er sagt 'anhalten/stopp'und er hält nicht? 

Kaum einer hat das Geld,  was das kosten wird! 

Wenn ältere Fahrer ihren Führerschein durch Punkteabzug verloren haben,  sind sie bei Fahrschulen gut aufgeaufgehoben.

Wie sie das mit den funktionalen Analphabeten machen wollen,  bleibt mir aber ein Geheimnis. 

NIEMALS (!!!) dürfen Fahrschulen eigenständig Prüfungen durchführen! 

In D machen das wohl TÜV-Beamte.

Ein Unternehmer ist an erster Stelle immer GEWINNORIENTIERT! 

Mit einem modifizierten SprachkontrollApp,  bekäme man auch das in Griff,  auch den funktionalen Analphabetismus!!! 

TH bbraucht geeignete Übungsgelände!

20TB pro Std,  incl Versicherung. 

Die Ausbildung nach § 57, muß jede Versicherung decken. 

Die gewgewerblicheAusbildung ist damit natürlich nicht gedeckt! 

Also braucht ein Fahrlehrer eine zusätzliche Versicherung (!teuer) .

Gestern hatten wir auch einen Beobachtet,  habe die den geschickt. 

Nachdem er uns mehrfach ohne Erlaubnis  fotografiert hat,  hat er mit jemanden telefoniert. 

Irgendwie sah er nicht so glücklich aus,  aber ich denke,  er hat was gelernt. 

Fahrlehrer müssen wie andere Berufskraftfahrer ab 50 regelmäßig gesundheitlich geprüft werden.

Eine Prüfung/Schein aus Nicht-TH,  sollte ohne erneute Prüfung nicht umgeschribrn werden. 

Keiner darf mehr als 55 Std/Woche arbeiten. 

Wer bereits 40Std arbeitet,  darf nur noch 10Std in der Fahrschule arbeiten. 

Ohne Nativespeaker-Bescheinigung geht gar nichts. 

……

"Forentroll "
Gast
"Forentroll "
19. Dezember 2020 4:09 pm
Reply to  STIN

Der Fakt,  Sie haben meinen letzten Kommentar vollkommen gelöscht,  übergehen Sie einfach. 

Es geht um praktische Fahrausbildung für das Motorrad! 

Da hat eben der Fahrlehrer keine Doppelbedienung. 

Es gehen wertvollste Sekunden verloren,  das ist absolut unverantwortlich! 

Sie machen wieder vorsätzlich Ihre Spielchen und "verwechseln" es mit PKW-Schulung. 

xxxxxxxxxxx – zensiert – wirres Zeug

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
22. Dezember 2020 1:54 pm
Reply to  STIN

Sie haben schon Wieder meinen Kommentar gelöscht! Ich(!) bin hier nicht in Erklärungsnotstand,  das sind Sie Lügner und Verdreher,  Gebetsmühlen Verdreher! 

Ihre "Nummer" hat Kindergarten-Niveau  und hätte selbst in der DDR Lachsalven ausgelöst! 

Sie sind mehrere Sachen schuldig! 

Vor allem die Videos  von Fahrstunden,  mit PKW und Motorrad,  keine Highways und keine Ampelstraßen. 

Bin echt gespannt wie das mit dem "learning by doing"läuft, wenn der Fahrlehrer auch noch selbst fahren muß und der Schüler 5-10m voraus ist. 

Diese Filme müssen im Parlament gezeigt werden! 

Kann mir nicht denken,  dafür findet sich dann noch eine Mehrheit ohne Interessenkonflikte und die dürfen ja bekanntlich nicht abstimmen. 

Die "Meinungsumfrage" bei1325 Bürgern fehlt auch noch. 

Fahrschulen füe ältere Wiederholer und Seiteneinsteiger,  aber nicht für 15jährige Anfänger. 

Frage mich echt,  warum die Studenten das nicht aufnehmen. 

Das Buch ist gut,  da sollte doch auch die DLT eine Lernseite hinbringen! 

Vor jeder Verlängerung,  muß jeder 50 Fragen beantworten. 

Lebenslange Scheine darf es natürlich nicht mehr geben. 

Und niemals dürfen gewinnorientierte Unternehmen, die Prüfungen durchführen. 

Bei Ihrer ganzen Art,  müssen Sie sich wirklich nicht wundern,  wenn Ihnen früher unzufriedene Kunden in den Tourbus gekotzt haben. 

Hören Sie auf mit dem Terror,  mich zu duzen! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
23. Dezember 2020 2:44 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

Es freut mich zwar,  Sie haben nach langer Zeit doch was gelernt,  aber zeigen Sie mir einen Film von einer Thaifahrschule mit dieser Ausstattung  und einen Film auscD für die Kleinkraftradausbildung! 

xxxxxxxxxxxx

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
13. Dezember 2020 1:55 pm

STINSTIN sagt:

10. Dezember 2020 um 10:09 pm

Ihre Antworten werden immer unseriöser! 

Ich bleibe bei meinen Kommentaren,  auch bei den zensierten und gelöschten Teilen. 

Es gibt immer noch Leute,  die keinen Führerschein. Die werden jetzt ermittelt und gehen ins Gefängnis. 

Außerdem werden Millionen,  durch den Punkteabzug ihren Führerschein verlieren.  Davon sind  wieder Millionen funktionale Analphabeten. 

Die haben in den letzten ~60 Jahren die DLT bestochen,  und einen Führerschein bekommen,  ohne selbst den Test zu bestehen. 

Also nochmal,  ganz langsam geschrieben,  wie wollen die wenigen Fahrschulen diese Flut bewältigen und wie soll das überhaupt gehen,  wenn die nicht lesen und schreiben können.  Schon wieder nur mit Betrug!!!!! 

Vor 3 Tagen dachte ich echt, mein Sohn bekäme das nicht hin mit dem praktischen Moped-Fahren. 

Heute morgen nach 10Praxis-Std.,  hat er gelächelt,  als ich ihm das Testgelände gezeigt und erklärt habe. 

Mit dem was er bisher gelernt hat,  macht er das mit links! 

Mein Plan sieht so aus,  wenn er den Schein hat,  dann werde ich auf dem Sozius mit Ihm erstmal den Schulweg üben. Und dann die Stadt abfahren. Da brauchen wir den §57 nicht mehr dazu. 

5555 

Und die Angstmacher müssen sich andere Lügen ausdenken. 

Er hat zigmal anfahren,  anhalten geübt,  alles  nur geradgeradeaus.  Zum "Wenden" hat er am ersten Tag immer den Motor ausgemacht und sitzend "geschoben"!

Dann kam die große "Acht" fahren und es waren viele Probleme verflogen. 

Ich hatte mit quatratischen Wattetupfern (alle~4m) eine Linie ausgelegt und gesagt,  er solle einen ganz engen Slalom um die Wattetupfer fahren. 

Das klappte nicht so toll,  dann sagte ich,  er solle nur gerade über die Punkte (in einer Linie)  fahren. Das klappte dann auf Anhieb. :-)))

Das Schwierigste am praktischen Test,  ist etwa 20 m auf einer 30cm breiten Linie zu fahren. 

Als mein Sohn das verstanden hatte,  hörte er nicht mehr auf zu grinsen. 

Wie gesagt,  alles bis zur Führerscheinübergabe,  findet auf nicht öffentlichem Gelände statt,  wo StVO u. a.  nicht gilt. 

Wenn er dann den Schein hat, üben wir auf Straßen und dann kann auch die Versicherung und STIN nix meckern! 

555555555555555555555

Nochmal,  die Fahrschulen sind nicht auf das STIN-Chaos vorbereitet! 

Da er auch seit Jahren sich gegen die Gewichtung der Einzelfragen und der Zusammenstellungen wehrt,  geht es wie gehabt mit Betrug und Korruption weiter. 

Mit meinem SKA wären Ausbildung und Prüfung,  Wiederholung,  Bekanntgabe von Neuerungen, …. in Einem Möglich. 

;-)))

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
10. Dezember 2020 10:04 pm

xxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

Von denen sind heute fast alle funktionale Analphabeten. 

Wie will denn eine Fahrschule die für eine schriftliche(!!) Prüfung fitmachen? 

xxxxxxxxxxxxxxx

Was war denn mit dem ersten Ehemann,  dem A-ler? 

Die Fahrschulen haben die Möglichkeit jedes Jahr zusätzlich 1,5 mrd TB zu "verdienen", wenn Fragen und Fragenzusammenstellungen nicht gewichtet werden. 

xxxxxxxxxxxxxxx

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
10. Dezember 2020 4:58 am

Wenn es jetztzum "Punkteabzug" kommt,  werden viele mittel und langfristig das Punktekonto "auffrischen" müssen,  oder sogar den Führerschein neu machen müssen. 

Ich schätze,  >80%davon, sind funktional Analphabeten. 

Wie sollen die Fahrschulen da eine 'SCHRIFTLICHE'Prüfung durchführen können??? 

Den Bock zum Gärtner machen,  ist hier sicher keine Lösung. 

Funktionale Analphabeten haben es gelernt,  ohne aufzufallen, auch durch das Berufsleben in höheren Etagen durchzuschlängeln. 

Deswegen ja auch die vielen "Stellvertreter"!

Das war ja der Grund,  warum so viele den Schein gekauft haben und keine Ahnung von der Theorie haben. 

Aber die gibt es heute noch. 

Die müßten doch erst neu schreiben und lesen lernen! 

Oder kürzt man das (wieder) ab? 

SF
Gast
SF
3. April 2020 9:08 pm

Wir haben jetzt den Link gefunden ,wo die Thais die Theorie lernen können. 

Sie kennen ihn ja. 

Mein Sohn haz bereits angfangen zu lernen. 

Praktisch muß er jetzt, ohne Motor jeden Abend,  das Moped ins Haus schieben. 

Soweit ir bekannt ist,  gibt es in unserer Provinz noch keine Fahrschuke. 

Habe aber kurz vor Surathani wein tolles Übunsgelände gesehen. 

Auf dem Rückweg war es leider schon zu dunkel. 

Das nächste Mal mach ich ein Video! 

SF
Gast
SF
4. April 2020 6:52 am
Reply to  STIN

55555

Warum geben Sie die Seiten denn nicht an?

 auto.mthai.com

Ich dachte mir,  mit dem schieben würden Sie nicht verstehen! 

Es gibt hier keine Fahrschule! 

Dieser Übungsplatz ist was ganz anderes, da üben auch PKWs. Könnte man mit Supermarkt-Parkplätzen an Wochenenden in D (früher) vergleichen. 

Mein Sohn wird keine Fahrschule brauchen! 

 

SF
Gast
SF
6. April 2020 4:12 pm
Reply to  STIN

Warum löschen Sie meine Antwort? 

In Ihrer "Familie" mußte nach Ihren Aussagen, keiner einen FS machen. Trotzdem fahren alle mit schwarzen Winschutzscheiben rum. 

Ich habe Ihnen und Ihren Fahrschulen an die Hundert Fragen gestellt,  die Sie alle nicht beantworten konnten. 

Was soll sich da ändernt? 

Trotz Einführung der Fahrschulpplicht in D Anfang der 50er,  stiegen Unfälle und VTs unaufhörlich  bis 1970 weiter. 

Trotz weiterer Zulassung hat man dann durch Tausende Maßnahmen die Erfolge erzielt. 

 

SF
Gast
SF
7. April 2020 9:16 am
Reply to  STIN

Es geht hier um TH,  nicht um D! 

In TH darf ein Führerscheinbesitzer schulen. 

Das Einzige,  was hier fehlte war die Theorie,  die die DLTs nicht rübergebracht haben! 

Außerdem gibt es Fehler in der Prüfung,  die auch bis heute noch keine Fahrschule moniert hat. 

Kann natürlich sein,  die Fragen,  die ich gestellt habe und die Sie nicht beantworten konnten,  war alles bevor Sie den Blog gekauft hatten!? 

Bei dem Fahrlehrermangel in D,  wäre eine Ausbildung ohne begleitetes Fahren gar nicht mehr möglich. 

An eine praktische Ausbildung der Kleinkrafträdet ist gar nicht zu denken. 

Wird das in TH eingeführt,  gibt es Tote bei der Ausbildung im sehr beachtlichen Ausmaß!

Die theoretische Ausbildung in D war so schlecht,  hätten die nicht für viel Geld über Jahrzehnte die Übungsfragebogen verkauft,  hätte kaum einer beim ersten Mal bestanden. 

Niemals darf in TH kommen, daß die Fahrschulen die Püfungen durchführen dürfen!!! 

SF
Gast
SF
10. Februar 2020 10:26 pm

Sie habe all ihre Luegen zum begleiteten Fahren geloescht!

Im Gesetz steht nicht, die Fahrschueler muessten dann auch noch eine praktische Fahrausbildung machen.

Das haben HistoryFaker bei Wikipedia so verdreht!

Sie haben bis heut noch keinen Rechtslink fuer Ihre Luegen belegt!

SF
Gast
SF
12. Februar 2020 1:01 am
Reply to  STIN

Und wieder verdrehen Sie!

In D muss man beim begleiteten ab 17 nur eine theoretische Ausbildung bei einer Fahrschule besuchen, aber keine praktische Ausbildung! Davon steht NICHTS im deutschen Gesetz!

 

Die meisten Fahrschulen, die es in TH gibt, sind Firmenfahrschulen, die Einweisungsfahrten machen und das setzt einen Fuehrerschein voraus.

Sie haben es immer noch versaeumt, die Rechtsgrundlage einzustellen, nach der die DLT lizensieren darf und nach der Fahrlehrer ausgebildet werden.

Ihr Link von Thaivisa ist laecherlich! Der ist von 2017 und auch ohne jede Angabe von einer Rechtsgrundlage!

Das Gleiche gilt fuer den Artikel von der Thairath.

Was sollen diese kindischen Beschaeftigungsmassnahmen!?

 

Das begleitente Fahren in D (und in anderen Laedern!!) entspricht etwa dem §57 in TH. Da haben Sie aber immer gelogen, in D muesste man auch noch praktische Fahrstunden nehmen!

Sie haben aber bis heute versaeumt das deutsche Gesetz dafuer zu zitieren.

Damit haben Sie aber die Thais falsch informiert.

Also warum sollte der Thai eine teure praktische Fahrschule besuchen!

Wenn die Kinder jetzt mit 15 Jahren (nach 9 Jahren Schulausbildung; frueher nur 4-6Jahre) und nach einer theoretischen Ausbildung in der Schule, die Pruefung fuer das Kraftrad machen, brauchen sie keine Fahrschule, weil auchzB in D muessen sie fuer Kleinkraftrad keine praktische Ausbildung machen.

Fuer die Theorie-Ausbildung haben die Fahrschulen (wohl ihrer schlechten Theorie-Ausbildung bewusst, immer[ frueher] fuer viel Geld die Frageboegen zum Ueben verkauft).

Wenn es hierzu einen APP in TH gaebe, braeuchte es auch dafuer keine Fahrschule.

Wenn die DLT das nicht hinbringt (APP) dann soll sie mir ein Angebot machen und ein Arbeitsvisum besorgen, ich mache es dann!

Allerdings muss die DLT vorher die Gewichtung der Fragen und der Zusammenstellungen durchfuehren (wie in DACH) damit Betrug ausgeschlossen wird.

Auch muessen die vorhandenen Fehler in der Pruefung noch beseitigt werden!

Wenn dann einer, der den 2-Radfuehrerschein hat, und mit 18 dann einen Automatik-Fuehrerschein bis 1000 ccm machen will, braucht er wieder keine Fahrschule.

Will er das ueberspringen und einen FS fuer Schaltgetriebe und >1000 ccm machen, koennte eine Fahrschulausbildung sinnvoll sein.

Kommt er nach 2-4 Jahren und macht nach dem Automatik-Schein, den Getriebeschein braucht es wieder keine Fahrschule!

Anfaenger ab 25 Jahren sollte man es nahelegen (freiwillig) in eine Fahrschule zu gehen. Bei Neuanfaengern ab 35 Jahren, halte ich eine Pflichtfahrschule fuer sinnvoll!

 

Es hat sich viel geandert! Wer frueher mit nur 4 Jahre Schulausbildung (10Jahre) dann mit 18 den Fuehrerschein machen wollte, hatte in den 8 Jahren tatsaechlich meist das Lesen und Schreiben wieder verlernt.

Dem ist aber schon lange nicht mehr so!!!

Eine Fahrschule kann kaum einer bezahlen!!!

Die Fahrschulen werden wie in Japan (und jetzt auch in D) niemals in der Lage sein, den Bedarf zu decken!!!!

 

Aber STIN und viele andere werden an der Pflichtfahrschule viel verdienen und wenn es nur ueber die Cockies der Fall ist!

TH braucht eine Regelung fuer den Stufenfuehrerschein und fuer Einweisungsfahrten, fuer Beides werden Fahrschulen NICHT gebraucht!

SF
Gast
SF
12. Februar 2020 9:28 pm
Reply to  STIN

Sie verdrehen wieder einfach alles! Fuer wie bloed halten Sie eigentlich die Leser, oder gehen Sie davon aus, hier liest keiner mit!?

Es ging hier um die praktische Fahrausbildung!

NICHT um die Pruefung!

Geben sie doch mal eine Liste (!!!) der 200Fahrschulen! Ich rufe dann mal stichprobenartig einige an und frage um eine Ausbildung fuer meinen Sohn.

Sie haben bis heute noch nicht gesagt was die Ausbildung kostet, wenn Sie angeblich 30-40 kennen, die die Ausbildung gemacht haben, sollten Sie das wissen!

xxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

SF
Gast
SF
21. Oktober 2019 8:57 pm

Direktantworten geht wieder nicht! 

Dnn schreiben Sue sich die Anwort doch selbst,  Sie löschen ja auch selbst! Wenn ich das nichz grpostet hätte,  wäre der wie all die anderen vertuscht worden. 

Was anderes ist mir aufgefallen,  es gab bei den Grburten in TH krine Bereitschaftsärzte für Notfälle. 

Das erklärt dann aber such die vielen Verkehrstote!! 

SF
Gast
SF
20. Oktober 2019 5:17 am

15-jähriger Motorrad-Fahrschüler tödlich verletzt

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_86649196/buchen-tragischer-unfall-15-jaehriger-motorrad-fahrschueler-toedlich-verletzt.html 

Schon wieder einer! DAS leugnet STIN auch!

SF
Gast
SF
18. September 2019 9:36 pm

Schon wieder gelöscht! Was sagt google dazu, wenn Sie gleichzeitig die Aufrufe verstellen?

SF
Gast
SF
11. Juni 2019 2:38 pm

Und auch hier wurde ein umfangreicher,  sachlicher Kommentar gelöscht. 

Der untenstehende Kommentar bezieht sich sogar noch darauf! 

Unten ein Bild vin der TV-Sendung mit der guten Kraftradfahrerausbildung. 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
11. Juni 2019 9:03 am

SFschwurbeltsichwiederwaszusammen:     

xxxxx

Ich glaube ich spinne!

xxxxx 

Ich glaube ich spinne!

xxxxx

Sie schwurbeln sich schon wieder etwas zusammen ….

Aber wo Sie recht haben, haben Sie tatsächlich recht. 

SFdasistmeinepersönlichemeinung
Gast
SFdasistmeinepersönlichemeinung
2. Juni 2019 9:48 pm

DAS muß man sich mal reinziehen und für TH im "Dreisatz" umdenken!!! 

https://amp.welt.de/wirtschaft/article194571059/Zehntausende-LKW-Fahrer-fehlen-Wir-sind-kurz-vor-dem-Versorgungskollaps.html

Nicht nur die Lkw-fahrer fehlen in D,  auch die Fahrlehrer sterben aus! 

All die Fahrlehrer und LKW-Fahrer,  die jedes Jahr über den Bund auf den Markt strömten,  sind versiegt. 

Privat kann such kaum einer diese Scheine leisten. Bei den Fahrlehrern sind das eigentlich nur die Kinder der Fahrschulbesitzer und die haben mit den Flausen als Unternehmer in den Ohren,  auch nicht die richtige Lust,  Stunden zu "schruppen"!

Wenn TH wirklich eine gute Ausbildung verlangt,  mit der tatsächlich was verbessert werden kann, kann die kein zukünftiger Fahrlehrer bezahlen. 

Fakelizenzen der DLTs,  die auch bei den Führerscheinen geholfen haben,  bringen die Kuh wirklich nicht vom Eis,  sondern sind einfach nur ein weiterer erbärmlicher Witz!

Der meiste Schwerlastverkehr geht in D über die Schiene!  Nicht so in TH! Da geht die Masse mit gefakten LKWs über die Straße! 

Das wissen die STINs alles,  deswegen löschen sie ja ständig die Fakten!

Ich mußte 3.000km Fahrpraxismit dem großen Lkw nachweisen,  um den Busführerschein machen zu können. 

Die habe ich im TransportBtl gemacht.  Der eigentliche Fahrer und Beifahrer saßen neben mir im Führerhaus! 

Das war nichts anderes als §57!!!!!!

xxxxxxxxxxx zensiert – Lügen.

SFdasistmeinepersönlichemeinung
Gast
SFdasistmeinepersönlichemeinung
29. Mai 2019 4:08 pm

Auch das wieder ein Beispiel für HF (HistoryFake)! 

"Direktantworten" geht nicht,  dadurch wird ein/dieser Widerspruch an einer Stelle erscheinen,  wo ihn keiner findet. 

 

STIN sagt:
10. Dezember 2018 um 12:59 am
Es gibt da zu allem NUR ihre muendlichen Behauptungen!!!

dazu soll einfach deine Frau euren Versicherungsagenten befragen, der für euch zuständig ist.
Ob seine Versicherung zahlt, wenn ihr nach § 57 eine Übungsfahrt macht.

Nein, zahlt sie nicht, einfach mal in Thaivisa nachfragen, da haben schon einige ihre Erfahrungen, Anrufe bei DLT, Versicherung
niedergeschrieben. Es zahlt die Versicherung nur, wenn man einen FS hat. Sonst absolut nicht.

Wäre auch absolut abzulehnen, wenn eine Ehefrau ihr Leben lang, ohne FS mit ihrem Mann zusammen (mit FS) fahren dürfte, ohne blaues “L” Schild usw.
Sie sagt dann einfach bis zu ihrem Lebensende – “wir machen gerade eine Übungsfahrt” – und tschüss.

Nein, geht so nicht mehr, war mal für die Reichen gedacht, damit die Chauffeure den Kindern das fahren beibringen können. Damals gab es kaum
Verkehr auf TH-Strassen. 1985 hatte bei uns im Dorf nur der Kamnan ein Auto. Im Tambon gab es um die 5 Autos.
Bangkok, Süden dürften es mehr gewesen sein, im Isaan eher weniger.

Es gibt momentan mehr Fahrschulen als DLT´s. Jeder kann eine Fahrausbildung an der Fahrschule machen, muss halt nur rechtzeitig anmelden.
Es kann nicht richtig sein, dass Fahrer mit gekauften FS dem Sohn u.a. das Fahren (falsch) beibringt und ihn somit in den Tod schickt.

Die DLTs selbst koennen keine praktische Ausbildung durchfuehren. Da Sie das schon fast zwei Jahre behaupten,
muesste es aktuel einen Ruckstau von >2 Mio Fuehrerscheinanwaerter geben.

doch können sie und machen sie auch. Die haben landesweit aber leider nur 5 DLT-Fahrschulen. Die gehören der Regierung.
Man könnte auch Vietnam-Modell nachahmen. Da hat der Staat “Driver-Trainings-Center” eingerichtet, dort wird ein Fahrschul-Kurs angeboten, also
auch mit praktischen Übungen.

Dazu kann man DLT-Beamte ausbilden, kein Problem. Es gibt reichlich Beamtenanwärter, dann nimmt man halt ein wenig mehr auf, bildet die dann in
Lehrgängen landesweit zu Fahrlehrern aus und dann passt es einigermassen.

Da habe ich aber noch keinen Bericht darueber gelesen.

Kann es sein, Sie verbreiten auch hier Luegen!?

nein, wie schon erklärt – es gibt keinen § 57 mehr.

Nach meinem Wissen ist der §57 immer noch gueltig! Auch hier gibt es nur Ihre wenig glaubwuerdigen Behauptungen.

in einer neuen Ausfertigung der Regierung ist der § 57 nicht mehr fortlaufend vorhanden, wurde nach hinten versetzt. Vermutlich durch ein
Dekret ausser Kraft gesetzt.
Aber auch wenn er noch gültig als Gesetz wäre, kann er durch Dekret ausser Kraft gesetzt worden sein, aber zumindest ist er
durch das KFZ-Versicherungsgesetz ausser Kraft gesetzt, weil es dort keine Versicherung für diese Fahrer gibt.

Aber auch der § 57 selbst erklärt sich schon so, dass man selbst haften muss.

Da können Familien vernichtet werden, wenn der Sohn Bremse mit Gas verwechselt und einen Millionen-Schaden verursacht.
Own risk – sagt das Gesetz dazu.

Übrigens das Gesetz über die Todesstrafe in Hessen, war bis vor kurzen auch noch gültig. Es wurde nur durch das Grundgesetz
blockiert. Hätte man das aufgehoben, warum auch immer – wäre die Todesstrafe sofort wieder vollstreckbar geworden.

So auch bei § 57 – egal ob gültig oder nicht, es wird durch Dekret und/oder Versicherungsgesetz blockiert.
Antworten

Durch NICHTS (N-I-C-H-T-S) wird belegt,  der §57 wäre nicht gültig und die Versicherungen  keine Haftung übernehmen. 

Das wird aber wieder von den HF (HistoryFakern) Tausendfach behauptet. 

Irgendwann ist es durch diesen Brainwash in den Köpfen der Menschen drin und man kann es mit "Tausend" Links belegen! 

Billig aber leider wirksam! 

SF
Gast
SF
13. November 2019 7:41 pm
Reply to  STIN

Wenn direktantworten nicht geht,  ist es schon wieder HF! 

Hören -Sagen lassen Sie bei mir nicht gelten,  warum machen Sie dann selbst Gebrauch?!

Ich zweifle das an!  Dann sollen die Thais eben bei dieser kundenunfreundlichen Versicherung nicht mehr versichern. 

Richtig ist natürlich,  daß jeder Fahrlehrer eine Fahrlehrerversicherung braucht,  da das gewerbsmäßig ist !

Siamfan
Gast
Siamfan
9. Dezember 2018 2:26 pm

Die Kinder machen jetzt schon in der Grundschule ein Verkehrsprogramm durch , vom Feinsten!!! Mehr kann eine Fahrschule auch in der Theorie nicht bringen!

 

An der praktischen Ausbildung nach §57 hat STIN&Co immer behauptet, die Versicherungen wuerden das ausschliessen, was aber wohl auch wieder nur eine Luege ist!

Belegen konnten sie das nie!!

Nach deutschem Recht:

Es empfiehlt sich aber auf alle Fälle, einen Blick in die Versicherungspolice des Fahrzeugs zu werfen. Wenn darin explizit das Mindestalter eines Fahrers festgelegt ist, könnte es zu Problemen mit der Versicherung kommen.

https://www.autobild.de/artikel/begleitetes-fahren-9473577.html

 Sollte es anders sein, Versicherung aendern!

SF
Gast
SF
10. Dezember 2018 12:46 am
Reply to  STIN

Es gibt da zu allem NUR ihre muendlichen Behauptungen!!!

Wenn die DLT so etwas verbreitet, dann soll Sie aber auch umgehend darstellen, WO die etwa 1.200.000 Fuehrerscheinbewerber pro Jahr, diese Praktische Ausbildung machen sollen!!!!!

Da sie 8 Pflichtfahrstunden haben wollen(!!!) waeren das rund 10 mio Fahrstunden, mit etwa 10.000 Fahrlehrern und Fahrschulfahrzeugen. Dabei ist noch nicht beruecksichtigt, das fuer den Anfaengerzweiradschein, zwei Personen und Fahrzeuge benoetigt werden und das dann nochmal 1.200.000 Pruefungsfahrten dazu kommen!

Die DLTs selbst koennen keine praktische Ausbildung durchfuehren. Da Sie das schon fast zwei Jahre behaupten, muesste es aktuel einen Ruckstau von >2 Mio Fuehrerscheinanwaerter geben.

Da habe ich aber noch keinen Bericht darueber gelesen.

Kann es sein, Sie verbreiten auch hier Luegen!?

Nach meinem Wissen ist der §57 immer noch gueltig! Auch hier gibt es nur Ihre wenig glaubwuerdigen Behauptungen.

SF
Gast
SF
13. November 2019 7:44 pm
Reply to  STIN

xxxxx

Zu der guten VerkehrsAusbildung in der Schule,  sagen Sie nichts! 

 

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juli 2018 11:58 am

STIN sagt:

13. Juni 2018 um 1:57 pm

:Liar: WIR warten auf die WHO -Meldung für 2017, mit den Meldungen von 2014.

nein, bleibt immer 2013.
Darauf nicht gucken, auf die 2017er Meldung der WHO-Zahlen gucken, nicht die obere Spalte mit den Regierungs-Zahlen.
Die stimmen sowieso nicht. Aber das hatten wir schon…..

Sie aber verbreiten Gerüchte.

nein, du wiegst die Thais in Sicherheit. Das ist strafbar.
Wir haben Beweise, WHO-Zahlen werden weltweit anerkannt, auch bei den Botschaften.

Also aufpassen wenn du wieder lügst – du wirst überwacht. Am besten gleich korrekte Beweise mit einstellen, keine Fakes.

Ihre Dohungen werden schlimmer wie die von diesem WR aus dem ST. de. 

Was Sie da behaupten,  wäre der absolute Hammer. 

Ist die WHO käuflich? 

Jeder NormalMensch muß lernen, um diesen Test zu bestehen.

Warum sollte er das gleich wieder vergessen.

weil die Thais durch die wertlosen staatlichen Schulen, nie “lernen” gelernt haben.

Blödsinn!  Ihre Behauptung STINkt zum Himmel

War bei mir, meiner Frau, … auch nicht der Fall.

deine Frau hat es auch richtig gemacht. Nicht illegal auf der Strasse fahren gelernt, sondern in der Fahrschule.
So sollte das laufen.

Sie hätte den Parcours nie geschafft,  wenn ich sie nicht Trainiert hätte. 

Aßerdem,  zum Hundertsten Mal , sie hatte keine Fahrschule für Moped, habe alles ich gemacht.

Können Sie sich das jetzt behalten oder brauchen Sie wieder eine Grafik? 

Wer den Parcours ehrlich besteht, kann dann auch gerdeaus fahren.

momentan gibt es nicht mal einen Parcour bei den DLTs.

Hier wird das draussen am Parkplatz gemacht. 1000-1500 Baht und er guckt weg und bestanden und tot.

Dummes Gebabbel! 

Jedes Jahr machen etwa 1.250.000 Menschen den Führerschein.

TH hat aber nicht mal 1/100 VTs,  wie soll denn da Ihre Lüge hinkommen? 

Parcours gibt es an jeder DLT! 

:Liar:

siamfan
Gast
siamfan
12. November 2018 8:34 am
Reply to  Siamfan

Danke fuer die Zustimmung!

Wenn Sie jetzt doch antworten, dann bitte ohne brunnenvergiften, unredliche Methoden, Beleidigungen, Rufmord, …. Zensuren.

Und auch bitte nicht den Kommentar loeschen!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
13. Juni 2018 9:42 pm

STIN:    … die Meldungen über die heftigsten Unfälle der letzten Tage – Tote über Tote, grausam.

Es ist schrecklich, daß sich dabei anscheinend immer noch nichts ändert. Schrecklich für die Thais natürlich. 

Siamfan
Gast
Siamfan
13. Juni 2018 1:44 pm

STIN sagt:

28. Mai 2018 um 9:42 pm

Mit Torschlusspanik meinte ich, alle wollen noch solange wie
moeglich ihrer Schaefchen ins trockene bringen! Neue Ideen gibt es genuegend!

tja, wenn die 50.000 VT im Jahr erreicht sind, dann werden wohl die Reisewarnungen ausgeweitet.

:Liar:  WIR warten auf die WHO -Meldung für 2017, mit den Meldungen von 2014.

Sie aber verbreiten Gerüchte. 

Big Joke is watching you!!! 

 

Wie oft habe ich hier dargestellt, ALLE (ca.30mio) Fuehrerscheininhaber, (auch “Lebenslange”) muessen innerhalb von 2 Jahren eine Verlaengerung beantragen und dazu einen 20 FragenTest bestehen. Ansonsten verfaellt der Fuehrerschein.

und was soll das helfen. Der geht raus und hat die Antworten auf die 20 Fragen vergessen bzw. hat die
der Beamte angeklickt. Hilft absolut nix – der geht raus und kann trotzdem nicht fahren.

Jeder NormalMensch  muß lernen,  um diesen Test zu bestehen. 

Warum sollte er das gleich wieder vergessen. 

War bei mir,  meiner Frau,  …  auch nicht der Fall. 

Wenn diese Theorie sitzt,  wird die Vergabe/ Abzug von Punkten , ganz schnell für eine Verbesserung sorgen!! 

Wer den Parcours ehrlich besteht,  kann dann auch gerdeaus fahren. 

Rest Müll, erspar ich mir.

 

Sie wollen alles nicht verstehen , weil Sie auch von etwas leben müssen.  

Siamfan
Gast
Siamfan
13. Juni 2018 8:44 pm
Reply to  STIN

jeder 15jährige Thai hat heute aktuell 9Jahre Theorie hinter sich.  Das ist as anderes als zwei Generationen davor mit 4 oder 6 Jahre Schule,  wo jeder versetzt wird und kurz darauf >90% funktionale Analphabeten  waren. 

Das praktische fahren ist für die jungen Leute ein Klacks!!!

Bei Anfängern wie bei meiner Frau,  mit 40Jahren, ist das was ganz anderes. 

Mir war vor allem mein Auto und meine Nerven zu schade. 

Für mich ist das Thema abgeschlossen, es gibt GsD keine Fahrschulpflicht.  

Bleibt zu hoffen,  es gibt eine für die Fahrlehrerausbildung und nicht eine KhaoSanRdLizenz! !

Siamfan
Gast
Siamfan
28. Mai 2018 7:18 pm

DAS gehoert auch hier hin:

Siamfan sagt:

28. Mai 2018 um 7:14 pm

BearbeitenSpeichernAbbrechenLöschenVerbleibende Zeit: 59:15

Das habe ich nicht so gemeint und ich denke , Sie wissen das!

STIN sagt:

27. Mai 2018 um 4:54 pm

Irgendwie kommteinem das vor wie Torschlusspanik!?

ja, natürlich – 2021 kommt immer näher. Es könnten Sanktionen seitens der WHO, Worldbank
drohen. Reisewarnungen kommen ja schon langsam. UK, USA….und vll schon mehr.

Wir werden hier weiter für professionelle Ausbildung kämpfen, aber wohl keine Erfolge mehr miterleben.
DAs dauert mind. 1 Generation – bis alle FS-Inhaber, die ihren FS gekauft haben – weggestorben sind bzw. nicht
mehr fahren. Danach kommen immer mehr Fahrschul-ausgebildete Fahrer und erst dann wird es besser werden.

In jedem Land der Welt, wo die Menschen Fahrschule besuchen, ob Pflicht oder freiwillig zu 90% – gibt es wenig
VT.

Mit Torschlusspanik meinte ich, alle wollen noch solange wie moeglich ihrer Schaefchen ins trockene bringen! Neue Ideen gibt es genuegend!

Was soll das jetzt mit dem Wegsterben.

Wie oft habe ich hier dargestellt, ALLE (ca.30mio) Fuehrerscheininhaber, (auch "Lebenslange") muessen innerhalb von 2 Jahren eine Verlaengerung beantragen und dazu einen 20 FragenTest bestehen. Ansonsten verfaellt der Fuehrerschein.

Da ich das seit etwa 3 Jahren vorschlage, koennte das schon ein Jahr erledigt sein.

Ich koennte auch damit leben, wenn das 30 Fragen waeren, nur braucht die Verwaltung dafuer 50% mehr Zeit! Und die 100% (20 Fragen) sind schon eine enorme Belastung.

Diesen Test kann eigentlich keiner bestehen, ohne sich umfangreich vorzubereiten.

Und das ist genau das, was gebraucht wird.

Genau das muellen SIE schon seit > 3 Jahren zu und jetzt kommen sie mit so was!   Angry

Emi
Gast
Emi
16. Mai 2018 3:52 pm

Emi:

Hier sterben Tausende meist Unschuldige auf den Strassen, aber keiner tut was, weil man die braucht um die vietnamesische Fahrschulpflicht durchzupressen, damit die "Freizeit-Presse-Strategie-Berater" auch von etwas leben koennen!!

:urg: :urg: :urg:

STIN: richtig, weil diese nie in ihrem Leben, korrekt fahren gelernt haben.

So, lieber Herr STIN, dann erklaeren Sie uns doch mal, was eine Fahrschulausbildung an dem Chaos bessern wuerde!!!

Siehe Bild oben!

Ich warte!!

Der gelbe PKW(Rechtsabbieger), wartet an der Mittellinie, bis er abbiegen kann.

Das gelbe Moped (Rechtsabbieger) wartet am linken Strassenrand, bis der nachfolgende Verkehr UND der Gegenverkehr ein Abbiegen zulaesst!!!

SCHON IST DER STAU PERFEKT!!!

Das erste rote Fz kommt wohl noch vorsichtig durch!? Bei dem grossen LKW, muss der gelbe Mopedfahrer in den graben springen. Bei frueher >17.500 Moped-VTs gehe ich davon aus, DAS passiert jedes Jahr um die 200.000 mal!!

LINK?! Ich sehe das taeglich und bin jetzt >200.000 km in TH selbst gefahren und ca 1.000.000km als aufmerksamer Fahrgast!

Wenn ich das, was ich da gesehen habe, hochrechne , liege ich eher noch sehr niedrig!

STIN: Die haben den FS gekauft oder sich beim DLT vom Beamten machen lassen. Hörte gerade auch von einem
Bekannten aus unserem Dorf, dass das Weggucken bei der praktischen Parkübung auch 1000 Baht kostet.
Also 2500 Baht und man hat den FS ohne je mit einem Auto gefahren zu sein.

Und das bei den vielen Fahrschulen in SmogCity?

:Amazed:

STIN: Jetzt muss man sich vorstellen, wie dieser dann fährt. Hat FS und ist noch nie gefahren.
Wahnsinn……

Wie sie schreiben, ist er aber doch selbst durch den Parkour gefahren!!!

Schlimmer ist doch, wenn der Fahrlehrer ohne Gesichtskontrolle (kostet wohl auch 1.000TB) fuer den Pruefling faehrt!!

STIN: Ja, dagegen werden wir immer vorgehen….
Fahrschule ist wichtig, egal ob vom Staat oder Privat. Gleich wichtig wie eine korrekte Ausbildung eines
Chirurgen. Auch praktisch…..

Learning by Doing!!? Da kommt wohl auch erst die Theorie und dann ueben die wahrscheinlich an Schweinen und dann an Toten!??

Was spielen da die vietnamesischen Fahrschulen fuer eine Rolle??

555555555

Rest nur Müll – wird immer schlimmer.

Eben nicht, siehe oben!

 

Emi
Gast
Emi
16. Mai 2018 12:12 pm

Emi: In D sind die Uebungsgelaende auch alle privat betrieben!

STIN: viele sind in D von den Fahrschulen, tw. von Vereinen, wie Verkehrswacht e.V. – usw.

Emi: Was aber dann auch alles “privat” waere!!?

STIN: richtig, weil es in D nur Privat-Fahrschulen gibt, nicht wie in Vietnam, staatliche Trainingscenters.
Also sind auch die Übungsplätze privat.

Aha, Vietnam, daher wehtr jetzt der Wind.

Vom Toten Gaul abgestiegen und jetzt wird der naechste zu Schanden geritten!

Warum geht hier der KotzButton immer noch nicht!

Hier sterben Tausende meist Unschuldige auf den Strassen, aber keiner tut was, weil man die braucht um die vietnamesische Fahrschulpflicht durchzupressen, damit die "Freizeit-Presse-Strategie-Berater" auch von etwas leben koennen!!

:urg: :urg: :urg:

 
Todesfalle Rechtsabbiegen (Zweiraeder)

Nachdem ich mich in der Vergangenheit schon mehrfach zu diesem Thema habe runtermachen lassen (von den STINs, die auch von etwas leben muessen in TH) , habe ich mir das jetzt ueber einen laengeren Zeitraum angesehen!!!

Es gibt zur Zeit zwei "Methoden"

  • links warten , bis Abbiegen moeglich ist und dann in einem Zug rueber
  • rechts an der Mittellinie einordnen (mit gesetztem Blinker) und dann abbiegen , wenn es der Gegenverkehr zulaesst!

Die erste Moeglichkeit , wird zu hoeheren Unfallraten fuehren ,da es bei dem immer dichter werdenten Verkehr zu immer weniger ungefaehrlichen Luecken in BEIDEN  Richtungen kommen wird.

Bei der zweiten Alternative, muss man nur eine sichere Luecke im Gegenverkehr abwarten.

In TH nutzt KEIN big-Bike Fahrer und kaum ein Auslaender mit dem Moped, die erste (gefaehrlichere) Variante.

Alleine deswegen schon, sollte es per Gesetzt nur noch das direkte Abbiegen geben!!

Steht links ein Moped und an der Mittellinie ein Auto, nimmt der 40-Tonnen -22-Raeder ganz sicher das Moped "mit", wenn es ihm in der Mitte zu eng wird.

STINs Vasallen erfassen das dann sicher als Unfall fuer Mopedrennfahrer, weil sie ja neben der Fahrschulpflicht , auch die Big-C-Roller TH aufs Auge druecken wollen, obwohl man sie im Herstellerland China schon ins Ladenhueterregal verschoben hat!!

:Angry:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Mai 2018 11:15 pm

Sie verschwurbeln schon wieder alles – jetzt schmeißen Sie sogar die Threads durcheinader. Geantwortet wurde Ihnen längst hier:

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24237#comment-71304

Emi
Gast
Emi
2. Mai 2018 10:43 pm

Die gab es wohl mal. Kann jetzt nicht nachfragen, meine FraU schlaeft noch! Die abgebildete Karte ist ja auch nur bis 2558 gueltig. Das scheint auch eine Wanderarbeiterkarte zu sein!

nein, keine Wanderarbeiter-Karte, eine für Thais.
Das spielt keine Rolle, ob man die nun noch ausgibt – die Abrechnungsstelle ist die gleiche. Darum ging es.

Na toll, was soll jetzt das! Wenn sie das gefunden haben, warum setzen sie nicht, wie sie es selbst verlangen, den Link dazu!??

Na toll, was soll jetzt das! Wenn sie das gefunden haben,
warum setzen sie nicht, wie sie es selbst verlangen, den Link dazu!??

hab ich nicht gefunden, auch nicht gesucht. Einfach deine Frau, sollte sie schon wach sein – fragen, ob sie
die das eintippt, in Thai. Dann kommst du zum Gesetz, das Thaksin noch eingleitet hat.
Da steht dann alles drin, was du brauchst. Mich interessiert das nicht.

Sollte dann so aussehen in Thai:

30 Baht health care programm+thailand

Soll ich Ihnen mal schreiben, was mir meine Frau gesagt hat, …? 

Den Gefallen tue ich ihnen nicht!

55555

Ich denke, sie luegen wieder!

Emi: Hat er das nur ueberspielt!?

STIN: ne, dürfte sein Job sein, bietet auch viele andere APPs an, Englisch-Sprache usw.
Sicher kein DLT-Beamter, die können kaum Englisch.

Was soll jetzt das???? Werden die Fragen fuer die Thais auf Englisch gestellt. Das wuerde erklaeren, warum so viele durchfallen!

555555

Emi: In D sind die Uebungsgelaende auch alle privat betrieben!

STIN: viele sind in D von den Fahrschulen, tw. von Vereinen, wie Verkehrswacht e.V. – usw.

Was aber dann auch alles "privat" waere!!?

Emi: 20-FragenTest bei Verlaengerung und abschaffung des Scheins auf Lebenszeit, gilt fuer mich als gesetzt!

STIN: 20 Fragen sind nicht intern. Standard, wird WHO also nicht empfehlen. Ab 30 geht es los.

Was fuer ein "internationaler Standard" soll das sein. Welche Laender machen denn bei der Verlaengerung (!!!) einen Test???! Bitte um Beispiele!!!

Keine?!  Wie kann es denn einen "Standard" geben!?

Beim AnfaengerTest kann man ja auf 30Fragen gehen, wenn das Standard ist.

Damit bestaetigen Sie aber auch, 100 Fragen ist "sehr weit ueber das Ziel hinausgeschossen"!??

STIN: FS auf Lebenszeit gibt es nicht mehr. Die sterben aus oder sind schon bei Verkehrunfällen gestorben.

Ich war echt der Meinung, Ihre bloeden Antworten, koennte man nicht mehr steigern! aBER SIE HABEN MICH GERADE EINES bESSEREN BELEHRT!

DAS MUSS AB SOFORT FUER ALLE GELTEN!!!

Jeder muss innerhalb von zwei Jahren eine Verlaengerung machen und dann wieder 5 Jahre! Damit haetten ALLE in 2 Jahren die Theorie drauf!

DAS ist es, was TH braucht!

 

Emi
Gast
Emi
2. Mai 2018 11:11 am

STIN: Führerschein-Reform wurde schon gestoppt.

Emi: Da kommt jetzt sicher so was:

ne, es wurde alles gestoppt. Es gibt momentan keinerlei Pläne, irgendwas am
Massensterben der Verkehrs-Teilnehmer zu ändern.

Es gibt zwei gute Buecher fuer Verkehrsfragen, die koennen auch so etwas erstellen.

Ist sicher schon laenger ausgeschrieben!

es gibt mehrere Bücher, Apps usw. – Gratis mit ca 70 Fragen und dann gegen Gebühr dann mit mehr Fragen.

Wenn es dann noch Uebungsgelaende (s.o.) gibt, (30 min fuer 20TB , inkl Versicherung) und dann halt eben den Stufenfuehrerschein und bei verlaengerung ein 20 Fragen test, ist schon alles reformiert!

nein, nix mehr geplant. Alles gestoppt – wie schon oben erwähnt.
Hab aber nochmals nachgesehen, aber wurde bestätigt: nix geplant. Auch bei den Meetings aktuell, nichts neues
besprochen. Immer nur das gleiche, Mehr Kontrollen – aber das befolgt keiner.
Also auch wertlos.

Wenn die Thais es so wollen, dann halt “sterben”!

Gibt es einen Link zu den Behauptungen??

Wer immer linkt, dem glaubt man ohne Link nicht!

Das mit den Fragenbogen gegenGebuehr auch bitte Link! Ich rate mal, ist das ein Mitarbeiter einer DLT der das Privat anbietet?

Hat er das nur ueberspielt!?

In D sind die Uebungsgelaende auch alle privat betrieben!

20-FragenTest bei Verlaengerung und abschaffung des Scheins auf Lebenszeit, gilt fuer mich als gesetzt!

Emi
Gast
Emi
1. Mai 2018 4:43 pm

STIN: Führerschein-Reform wurde schon gestoppt.

Emi: Da kommt jetzt sicher so was:

http://www.ikiwiki.de/eintrag.aspx?Kategorie=fragen&Element=1.2.38-104

Es gibt zwei gute Buecher fuer Verkehrsfragen, die koennen auch so etwas erstellen.

Ist sicher schon laenger ausgeschrieben!

Wenn es dann noch Uebungsgelaende (s.o.) gibt, (30 min fuer 20TB , inkl Versicherung) und dann halt eben den Stufenfuehrerschein und bei verlaengerung ein 20 Fragen test, ist schon alles reformiert!

Emi
Gast
Emi
30. April 2018 11:33 am

Russische Verhaeltnisse!!!

Führerscheine und ID-Cards gefälscht

http://der-farang.com/de/pages/fuehrerscheine-und-id-cards-gefaelscht

Wann kommt endlich die Reform in der DLTs????

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
28. April 2018 6:10 pm

Bild: Thai Rath

Zurück zum THEMA:

Gefälschte Führerscheine verkauft 

ThaiVisa:   Ein ehemaliger Mitarbeiter des Department of Land Transport DLT wurde verhaftet, weil er gefälschte Führerscheine (für 3,000 Baht) und Ausweiskarten für Ausländer (für 5,000 Baht) verkauft hat.

Pen-Ek Laowanich, 43, hatte für die Fälschungen Geräte benutzt, die er bei seiner früheren Tätigkeit genutzt hatte. Bei seiner Verhaftung im "Ekachai Dry Cleaning"-Geschäft in der Sri Saman Road in Pak Kret besaß er 60 gefälschte Lizenzen, 12 IDs und 150 leere Karten. Weitere Beweismittel wurden in Bang Yai sichergestellt.

Emi
Gast
Emi
17. April 2018 9:38 am

Danke fuer die Bestaetigung! Die anderen STINs behaupten, sie wuerde nichts loeschen.

ja, 2 STIN´s sind weg, STIN04 macht nur mehr Beiträge – daher der neue Wind. Musste sein.

Ich habe mich über fast ein Jahrzehnt in diesem Blog anständig benommen.

Als ich angepisst, verleumdet , … wurde, habe habe ich mich gewehrt.

nein, du hast schon in anderen Foren sehr seltsame Dinge von dir gegeben und als man dich korrigierte,
wurdest du patzig und dann hast du es gleich zurück bekommen.
Wie man in den Wald reinschreit, so kommt es zurück.

Ich habe diese ungeheuerlichen Luegen im Muelleimer beantwortet. Ich ueberlege mir ob ich weitere rechtliche Schritte einleiten werde!

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/150#comment-70287

Emi
Gast
Emi
17. April 2018 8:50 am

Emi: Nur gibt es keine MopedFahrschule .

STIN: gibt es schon, in Ranong vermutlich wohl nicht. Yamaha hat einige, meist BKK, Honda auch in grösseren Städten.
Moto-School hat Filialen in Pattaya, Phuket, Koh Samui usw. – die machen alles fertig, bis zum FS.

Mal ein paar Tage nach Phuket und schon haben deine Kinder später den FS und haben Theorie und Praxis.
Dann hast du für die Kids getan, was in TH möglich ist.

http://yohoyoho.club/en/motoschool/

Emi: Mit so einem Geschwurbel hatte ich gerechnet. 

Bis Phuket sind es 350 km.  Was da Übernachtungen kosten sollte klar sein. 

Mit der Taximafia will ich gar nicht anfangen. 

Würden sie ihre 15-jährige Tochter dort alleine hinfahren lassen?? 

Und für was? 

2*2,5Stunden im Parcours fahren lassen= 2.500schwerverdiente TB! 

Amazed

Nix mit Fahrlehrer und der mit Fahrer im hektischen Straßenverkehr! 

Liar

Und dann nochmal in zwei Tagen TheorieAusbildung,  Test in Theorie und Praxis,  …… für 3.000 TB. 

Das ist schon wieder viel Geld aber was soll dabei herauskommen? 

Da bleiben 4-5 Stunden für die TheorieAusbildung. 

Und die dürfen wohl selbst die Prüfung abnehmen?! 

NoGo!!!! 

Das hat alles nichts mit dem zu tun,  was sie hier großblumig angekündigt haben. 

Und jetzt kommen ständig nur Nachbesserungen !

Und 5.500 TB plus Nebenkosten (+/-5.000TB) sind für 15jährige kein Pappenstiel! 

Und für was?? 

Das learning by doing vermisse ich total!! 

Alles nur warme Luft was da vorher rueber kam!!!

Es ist ABSOLUT UNVERANTWORTLICH wenn die Fahrschulen selbst die Pruefungen durchfuehren duerfen.

Da sind ja die russischen Verhaeltnisse noch ein geregelter Ablauf!

DAS gibt es in keinem Rechtsstaat.

Da wird der Korruption Tuer und Tor geoffnet!

EMI
Gast
EMI
5. April 2018 7:06 pm

Danke fuer die Bestaetigung! Die anderen STINs behaupten, sie wuerde nichts loeschen.

ja, das waren noch Zeiten – aber muss jetzt sein. Du hattest nämlich recht, man findet ansonsten echt nix mehr
in den Kommenatrliste. Also hab ich eigentlich nur deinen Rat und den einiger Facebook-Leser befolgt und
räume jetzt auf.

Danke für diese Abschluss -Bestätigung! 

:Overjoy:

Nach der Lüge zu Bukeos Ableben, STIN wäre nur eine Person,  dem Weiterleben in Bukeos Familie,  ….. platzt jetzt auch die Lüge es würde hier nichts gelöscht!! 

:Overjoy:

Ich habe mich über fast ein Jahrzehnt in diesem Blog anständig benommen. 

Als ich angepisst, verleumdet , … wurde,  habe habe ich mich gewehrt. 

Dieses Echo wurde benutzt um wieder zu verdrehen  und zu lügen. 

Ich muß ehrlich sagen,  so eine verlogene Bande ist mir bis heute noch nicht begegnet !

Emi
Gast
Emi
5. April 2018 9:13 am

Emi: Ich konnte dann den alten Bezug nicht mehr finden! Weil es bei der sintflutartigen Zitiererei hier keine Quellenbezuege mehr gibt.

STIN: ne, ich lösch ja schon reichlich – keine Sintflut. Du kennst dich so oder so nicht aus, auch nicht bei 10 Kommentaren pro Tag.
Macht mir schon Sorgen…..

Danke fuer die Bestaetigung! Die anderen STINs behaupten, sie wuerde nichts loeschen.

Da ich am Tag 30-50 Beitraege schreibe und nur 2-3 im Muelleimer laden, laesst du nochmal 20-30 verschwinden.

Ich denke aber, du veraenderst auch Texte , um den kommentatoren etwas unterzuschieben!!

Emi
Gast
Emi
4. April 2018 10:58 pm

Jetzt kann ich hier nichts kopiertes mehr einfuegen, auch nicht ueber CtrlV.

Hier ist schon lange eine Diskussion mehr moeglich!

Ich bleibe bei meinen Aussagen!

Emi
Gast
Emi
4. April 2018 11:04 am

Es gibt fuer den folgenden Beitrag ueberhaupt keinen Grund, den in den Muelleimer zu verschieben!

Wenn du etwas nicht verstehst, vielleicht erst mal fragen.

Dieser beitrag blieb im Ursprung bei Firefox haengen!

ES GING GAR NICHTS MEHR.

Oft konnte ich in solchen Faellen den Text in der Eingabemaske kopieren und dann ueber den Explorer neu absenden.

Ging aber nicht mehr.

Deswegen habe ich zwei Sreenshots gemacht und den Mittelteil aus Wiki neu kopiert.

Das ist alles mit Link !

Anhang

Ein Teil des Beitrages konnte ich durch das Bild oben rettten. Die Fortsetzung unten konnte ich erneut aus der Quelle kopieren. 

 

Definiert wird ein Verkehrsunfall in Deutschland im Zusammenhang mit einer Straftat (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort) als ein zumindest für einen Unfallbeteiligten unvorhergesehenes plötzliches Ereignis, das im ursächlichen Zusammenhang mit dem Straßenverkehr und seinen typischen Gefahren steht und einen Sachschaden, der nicht völlig belanglos ist, oder einen Personenschaden zur Folge hat. Zusammenstöße sind nicht erforderlich, es reicht die Kausalität im Handeln eines Verkehrsteilnehmers mit dem Verkehrsunfall. Personenschäden sind grundsätzlich anzeigepflichtig. Die Bagatellgrenze für Sachschäden liegt nach aktueller Rechtsprechung bei ca. 20 bis 150 Euro.[ Die entsprechenden Ländererlasse zur Unfallaufnahme kennen meist keine Bagatellgrenze, so dass als Verkehrsunfall jedes angezeigte Schadensereignis auf öffentlichem Verkehrsgrund angesehen wird, welches mit den allgemeinen Gefahren im Straßenverkehr im Zusammenhang steht.

Je nach beteiligten Verkehrsteilnehmern kann zwischen Autounfall, Motorradunfall, Lkw-Unfall, Fahrradunfall und Fußgängerunfall unterschieden werden, wobei neben einem Alleinunfall des jeweiligen Verkehrsteilnehmers meist auch ein Unfall mit anderen Beteiligten so bezeichnet wird, also zum Beispiel ein Fußgängerunfall mit einem Auto oder Radfahrer passiert sein kann.

Unfallursachen

Verkehrsunfälle entstehen nach Warwitz meist im Zusammentreffen mehrerer Kausallinien, im Schnittpunkt einer Reihe ungünstiger Umstände und Fehlverhaltensweisen, wobei die Ursachen in der Regel in einem gegenseitigen Bedingungsgefüge stehen, welche die Gefahrensituation zuspitzen und schließlich unbeherrschbar machen. Der Mensch ist das entscheidende Glied in der Verhängniskette, in die er durch Einbauen entsprechender Sicherheitsspielräume unfallverhindernd oder zumindest schadenmindernd eingreifen könnte.

Verkehrsunfälle können unterschiedliche Ursachen haben. Zur Ermittlung der Ursachen können bei schwerwiegenden Unfallfolgen Unfallrekonstruktionsgutachten erstellt werden, die von den Gerichten angefordert werden.

Verkehrsanalytische Gutachten (Unfallrekonstruktionsgutachten) werden nach einem detaillierten Auftrag erstellt. Dies kommt bei schwerwiegenden Unfällen in Frage. Kostenträger ist der Hauptschuldige oder die beauftragende Strafverfolgungsbehörde. Die Polizei in Deutschland bedient sich nur des Amtssachverständigen oder des Havariekommissars.

Allgemeine Ursachen

Das Zustandekommen eines Unfalls beruht in den meisten Fällen auf Verstößen gegen Verkehrsregeln, auf einer Fehleinschätzung der Verkehrssituation bei mindestens einem der Beteiligten oder auf technischem Versagen. Gründe für das menschliche Versagen sind mangelnde Bereitschaft zur Einhaltung der Rechtsordnung, Verkennen von Gefahrensituationen und allgemeine Charakterschwäche.

Unfälle und Unfallfolgen können insbesondere durch eine frühzeitige Verkehrserziehung, durch die Verbesserung der Ausbildung der Kraftfahrer, durch Gefahrentraining, durch Verkehrsverlagerung, durch Verkehrsvermeidung, durch Verbesserungen der Fahrzeugtechnik, der Straßenplanung, der Überprüfung sowie Instandhaltung eines guten Straßenzustands einschließlich der Entschärfung von Fahrbahnrändern und der Überwachung vermieden oder verringert werden. Die Begrenzung und Reduzierung der zulässigen Geschwindigkeiten kann ebenfalls zur Vermeidung von Unfällen und zur Verringerung von Unfallfolgen beitragen.

Mit dem Fall der Mauer und der Öffnung der Grenzen in Europa änderten sich vor allem für Deutschland und andere Länder am ehemaligen Eisernen Vorhang die Richtungen der Hauptverkehrsströme und die Bedeutung der Verkehrsachsen. Die veränderten Fahrstrecken auf Autobahnen und Bundesstraßen mit West-Ost-Verlauf wirkten sich dramatisch aus, sodass bisher relativ gering frequentierte Straßen durch eine Erhöhung der Verkehrsdichte zu unfallträchtigen Strecken wurden.

Hauptunfallursachen

Die Hauptunfallursachen ergeben sich aus der Häufigkeit der Unfälle nach der Verkehrsunfallstatistik des Bundes und der Länder. An ihnen orientieren sich die Maßnahmen der Verkehrsüberwachung.

Hauptunfallursachen nach der vorgenannten Verkehrsunfallstatistik sind:

  • Unachtsamkeit/ Ablenkung
  • Überhöhte Geschwindigkeit
  • Missachtung der Vorfahrt/ des Vorranges
  • Fehlverhalten von Fußgängern
  • Riskantes Überholen
  • Übermüdung
  • Alkoholeinfluss
  • Missachtung von Geboten/Verboten
  • Herz-/Kreislaufversagen/akute Erkrankungen am Steuer
  • technische Defekte
  • Falsche Straßenbenutzung
  • Hindernisse auf der Fahrbahn
  • Zu geringer Sicherheitsabstand nach vorne
  • Unachtsamkeit beim Abbiegen/Wenden/Rückwärtsfahren
  • Fehlverhalten gegenüber Fußgängern
  • Wild auf der Fahrbahn (Wildunfall)

Es wird allgemein bemängelt, dass die Hauptunfallursachen lediglich anhand der Verkehrsunfallstatistik ermittelt und nur für Unfälle mit Personenschaden im Internet veröffentlicht werden. In die Statistik fließen nur die der Polizei gemeldeten Verkehrsunfälle ein. Die lediglich mit Regulierung von Sachschäden erfassten Unfälle bleiben unberücksichtigt, wie auch zahlreiche Unfälle mit Fußgängern oder Radfahrern. Die Zahl der tatsächlichen Unfälle ist also deutlich höher, da viele Unfälle, mit Fußgängern oder Radfahrern oft trotz Personenschadens, nicht gemeldet werden (Dunkelziffer).

Weiter hängt die genaue Ermittlung der Unfallursachen von der Qualität der Verkehrsunfallaufnahme ab. Vielfach werden Unfallursachen nicht oder falsch erkannt, insbesondere setzt das Erkennen von technischen Mängeln als Unfallursache Fachwissen voraus. Exakte Zahlen über die Unfallursache „technische Mängel“ liegen nicht vor. Das Statistische Bundesamt weist diese Unfallursache lediglich bei Unfällen mit Personenschaden aus.

Aufnahme

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die zuständige Polizeidienststelle. Oft wird die Feuerwehr mit dem Zweck Technische Hilfeleistung hinzugezogen, sie muss oft Fahrzeugbatterien abklemmen und Betriebsstoffe binden und von der Fahrbahn entfernen. Gelegentlich sind auch Rettungskräfte im Einsatz. Gesichert wird die Aufnahme durch Verkehrssicherungsposten.

Bei schweren Unfällen unklarer Rechtslage erfolgt die Aufnahme durch den Verkehrsunfalldienst. Zur Klärung des Verschuldens werden meist schon an Ort und Stelle Zeugenaussagen aufgenommen. Die menschliche Beobachtungsmöglichkeit und Gedächtnisleistung ist durch psychologische Gegebenheiten eingeschränkt. Der Inhalt einer Aussage kann ohne Kenntnis dieser Grenzen und ohne Berücksichtigung bestimmter regelmäßig auftretender „Fehlleistungen“ nicht richtig gewürdigt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenverkehrsunfall

Bei den Wildunfaellen kommen in TH auch noch Hundeunfaelle dazu!

Fortsetzung siehe Bild unten!

 

Ich konnte dann den alten Bezug nicht mehr finden! Weil es bei der sintflutartigen Zitiererei hier keine Quellenbezuege mehr gibt.

Ich kann nur noch mal sagen, du forderst fuer alles Links, brinst es aber noch nicht mal hin, dass man hier vernuenftig und nachvollziehbar zitieren kann!!

Fuer mich betreibst du hier kindische Schikanen.

 

ANMERKUNG : Der Beitrag wurde durch eine TagesKopie gesichert!

EMI
Gast
EMI
1. April 2018 11:36 pm

Wie muß ich das noch schreiben.

Ich habe jetzt 5-6 Rückmeldungen, alles Frauen. Sie haben 6-8praktische Fahrstunden bezahlt aber nur 2-3 bekommen.

das ist dann keine verifizierte Fahrschule, da passt die Stundenanzahl nicht mit den vom DLT vorgegeben Stunden überein.
Vermutlich Klitsche – nicht registriert usw.

Das war alles in Phuket. Hier gibt es wohl keine FS mehr. 

Emi: du bist ein so billiger Beleidiger, Mobber!

In der Schule warst du früher sicher nicht so!

STIN: das ist keine Beleidigung, nur eben Kritik darüber – das du all jene Institutionen, die du selbst und Familie benützt,
verteufelst. Wenn ich PKHs für wertlos halte, geh ich nicht hin und suche mir ein staatliches KH. Gleiches bei
den anderen, die du verteufelst. Aber schickst deine Familie genau dort hin und fährst noch 130km in ein PKH.

SCHNEEWITTCHEN ,das habe ich heute schon mehfach geschrieben,  bitte siehe dort. 

Kümmere die um dein eigenen Scheissdreck! 

Das war jetzt die Kurzfassung! 

 

Emi: Wie muß ich das noch schreiben.

Ich habe jetzt 5-6 Rückmeldungen, alles Frauen. Sie haben 6-8praktische Fahrstunden bezahlt aber nur 2-3 bekommen.

STIN: dann muss ich nachfragen, warum diese 5-6 Frauen nicht zum DLT oder Polizei gehen und eine Betrugsanzeige machen.
Die haben dann die längste Zeit eine staatliche Lizenz für FS-Prüfungen erhalten. 

Die haben schon Angst,  deswegen haben sie es ja auch mir gesagt.  Kommt doch aufs Gleiche raus. 

STIN: Bei uns läuft alles gut. Eine Fahrschule taugt auch nix. Aber das spricht sich schnell rum – die Frauen sollen
sich mal im Pantip-Forum umsehen und dort nach guten Fahrschulen fragen.

ANONYME UMFRAGE MACHEN UND DANN HAST DUVSICHER EINE ÄNDERE MEINUNG! 

Ich sage doch, russische Verhältnisse .

ja, natürlich gibt es auf der Khao San Rd. russische Verhältnisse. Dort kann man sich die FS-Klassen
aussuchen und der FS ist in 10 Minuten fertig. Aber ich meine nicht diese Verhältnisse, sondern die
Fahrschulen und in Phuket ist eine erstklassige Fahrschule. Sehr gute Kritiken…

Dann muss es tatsächlich mehrere geben. 

 

Emi: Aber immer mehr Fahrschulen werden über FranchiseSystem eröffnet.

STIN: es gibt nicht ein einzige Franchise-Fahrschule. Dazu müsste es einen Mutter-Konzern geben, der das dann macht.
Kannst du mir bitte die Mutter-Fahrschule nennen, die Franchise vergibt? Ohne geht es nicht.

Also lügst du schon wieder. Schreib dann dazu: du vermutest das nur.

JETZT HAST DU MICH ABER ERWISCHT! blush

Ich hatte es 3-4mal als Vermutung geschrieben  und ihr habt das immer wieder übergangen. 

Deswegen dachte ich,  es wäre eine Bestätigung. 

Irgendwie glaube ich das immer noch!? 

STIN: Dann kann ich dich beruhigen, nein – es gibt noch keine Toyota-Fahrschule, die dann Franchise macht.

das sind also alles ToyotaFS?! 

Emi: Alles mit Mitarbeitern der dlts , alles mit Interessenkonflikt ohne Ende.

STIN: nein, gibt es auch nicht. Wenn, dann sind das Ex-DLT-Angestellte und die dürfen das natürlich.

diesind viel zu alt,  habe ich schonmal ausführlich geschrieben !

Aber vll haben DLT-Beamte ihren Chef gefragt, ob sie Wochenende als Fahrlehrer arbeiten dürfen. Das ist
weltweit möglich, nur nicht bei Prüfungen dabei sein.

Beides darf nicht sein.  Chef fragen reicht ausserdem nicht aus!

Emi: Scheinbar macht dann auch ein Fahrlehrer die praktische Prüfung!?

STIN: das sind vorgegebene Prüfungs-Abläufe. Prüfungen machen nicht Fahrlehrer. Der ist nur dabei.
Meist machen bei den Fahrschulen die Owner die Prüfungen und die Ausbildung dann Fahrlehrer.

Alles besser als keine Ausbildung.

DAS WAR WIEDER EINE VERMUTUNG. 

AUCH,  weil es hier wohl aucg so lief.  Da hat irgend jemand als Ersatzmann die praktische Prüfung gemacht .

EMI
Gast
EMI
1. April 2018 10:40 pm

Emi: du bist ein so billiger Beleidiger, Mobber!

In der Schule warst du früher sicher nicht so!

STIN: das ist keine Beleidigung, nur eben Kritik darüber – das du all jene Institutionen, die du selbst und Familie benützt,
verteufelst. Wenn ich PKHs für wertlos halte, geh ich nicht hin und suche mir ein staatliches KH. Gleiches bei
den anderen, die du verteufelst. Aber schickst deine Familie genau dort hin und fährst noch 130km in ein PKH.

DAS mag so in eurem Übergabe handbuch stehen, aber keiner von euch stins hat jemals diese Lügen belegt. 

Gut,  weil Hochzeit war,  will ich nochmal zusammen  fassen:

In (fast allen) den StaatsKHs haben bösartige Verweiger das Sagen,  die Menschen unversorgt lassen. Das spielt sich auch so in den meisten Kreißsälen ab noch noch mit mehr Stress. 

Da ändert sich aber gerade etwas. 

In PKHs und Kliniken,  geht Geld vor alles.  Sie haben aber meist die besseren Aerzte (PKHs).  Die "arbeiten" aber auch oft in StaatsKHs. 

Vertrauen habe ich in TH zu keinem Arzt mehr. 

Abgesehen zu der Zahnärztin,  die mehr die Zähne zieht und dem Zahnarzt , der mir die Kronen neu gemacht hat. 

Meine Frau hat beide Kinder hier zur Welt gebracht. 

Als die Knoten in der Brust entfernt werden mussten und jetzt die Gebärmutter , hat sie mich angefleht in das nächste PKH zu gehen. 

Wie das mit der einzigen "Fahrschule" hier war,  habe ich heute schon mehrfach geschrieben.  Auch das Chaos mit den Schulen. 

Trotzdem  kann ich stolz darauf sein,  für unsere Kinder mit der Unterstützung  meiner Frau und der Kinder,  bei denen alles immer mehr zum Selbstläufer wird,  das Bestmögliche herausgeholt zu haben. 

So Schneewittchen,  das war auch für dich das letzte Mal. 

Kümmere dich um deinen eigenen Scheiss,  hast genug davon! 

:Overjoy: :Overjoy: :Overjoy:
Ich denke, mein Sohn wird wie ich für die ersten beiden Führerscheine keine Fahrschule brauchen.
Da die beiden auf ihren Vater hören und nicht alles und jedes ausdiskutieren übernehme ich auch die Einweisungsfahrt.
Bei dir Schneewittchen, würde ich das sicher nicht durchhalten.
Mein Mitgefühl an deinen Mann,
55555

EMI
Gast
EMI
1. April 2018 3:56 pm

Emi: SO AUCH MEINE FRAU.

Sie hat nichts in der praktischen Fahrschule dazu gelernt!!!!!!!!!!!!!

Auch wenn die STINs hier staendig etwas anderes behaupten!!

STIN: du schickst also deine Frau auf Fahrschule, die nix getaugt hat, du schickst sie auch in PKHs, die nix können,
dann schickst du deine Kinder auch noch auf die Privatschulen, die auch nix können.

Warum hasst du deine Familie so? Diese Frage stellt sich schon aus deinen Kritiken an jene Institutionen, die du
so verteufelst.

Ich bleibe dabei, Reisfeld-Training durch Väter die ihren FS gekauft haben, ist nicht die Lösung. Da sterben
die Kinder wie die Fliegen – Nachbarssohn auch.

du bist ein so billiger Beleidiger,  Mobber!

In der Schule warst du früher sicher nicht so! 

:Overjoy:

Eher der Duckmäuser?!  Und bei den Mädchen? !

:Overjoy: :Overjoy:

Emi: Dazu gehoert auch, die notwendige Ausbildung kann ueber die DLT erfolgen oder ueber eine einfache Internetplattform, die schon seit ZIG JAHREN fertig sein koennte.

STIN: man kann in der Tat eine Fahrschule auch über das DLT laufen lassen, wird ja gemacht – es gibt wohl 5 DLT-Fahrschulen im Lande.
Man kann aber auch das ganze auslagern um die DLT zu entlasten. Das wird in DACH sehr oft gemacht.
Man lagert hier schon den Kasernenschutz aus, es patroullieren also private Sicherheitsfirmen usw.

Also kann man auch Fahrschul-Ausbildung auslagern, schult dazu die Fahrlehrer und verifiziert dann also diese
staatlich, geprüften Fahrschulen. Es kommt aber auch noch diese Fahrschul-Ausbildung bei DLT, falls die Fahrschulen nicht reichen,
die reichen aber schon – weil es schon mehr sind, als DLTs.

Läuft alles gut. Keine Sorgen, frag deine Frau.

:Liar: Wie muß ich das noch schreiben. 

Ich habe jetzt 5-6 Rückmeldungen, alles Frauen.  Sie haben 6-8praktische Fahrstunden bezahlt aber nur 2-3 bekommen. 

:Overjoy: :Overjoy: :Overjoy:

Ich sage doch,  russische Verhältnisse .

Aber immer mehr Fahrschulen werden über FranchiseSystem eröffnet.  Alles mit Mitarbeitern der dlts , alles mit Interessenkonflikt ohne Ende. 

Scheinbar macht dann auch ein Fahrlehrer die praktische Prüfung!?  

emi
Gast
emi
31. März 2018 11:13 am

Es braucht nun wirklich keine Fahrschule, um das Verbot der wilden U-Turns rueber zu bringen.

nein, aber wegen der 1000 anderen Sachen, die die Thais auch nicht können.
Warum vergönnst du denen nicht einfach nur das, was du auch alles für deine Familie und dich gönnst?
Erklär mal….

Rest ist Müll.

Danke fuer diese "Antwort" , sonst hast einfach Beitraege dieser Art verschwinden lassen, auch schon vor dem Muelleimer!

Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen!

Dazu gehoert auch, die notwendige Ausbildung kann ueber die DLT erfolgen oder ueber eine einfache Internetplattform, die schon seit ZIG JAHREN fertig sein koennte.

Die meisten Fahrschueler haben die Theorie durch mehrfache Wiederholung der Theorie Tests gelernt und dann letzlich den Test auch bestanden!!!

SO AUCH MEINE FRAU.

Sie hat nichts in der praktischen Fahrschule dazu gelernt!!!!!!!!!!!!!

Auch wenn die STINs hier staendig etwas anderes behaupten!!

Meine Frau war immerhin 18 Stunden in der praktischen Ausbildung(einzige Fahrschule vor Ort)  mit unserem Auto ohne Doppelbedienung, also nach §57.

Sie hat sich dabei die Beherrschung des Fahrzeuges angeeignet..

DAS hat meine Nerven gewaltig geschont!!

Sie waere aber in der Praktischen Pruefung durchgefallen, wenn ich sie nicht in einem nachgestellten Parkour (im "Reisfeld") das Fahren im Parkour beigebracht haette.

Um es nochmal ganz klar und deutlich zu sagen, entgegen den Verdrehungen der STINs, hat meine Frau KEINE Fahrschule fuer den Moped Fuehrerschein besucht!

Den hatte sie aber als erstes bestanden!

Die praktische Pruefung beim Moped hat sie alleine durch die ReisfeldAusbildung bestanden!

Auch bei der theorethischen Pruefung habe ich ihr nach Uebersetzung der Fragen geholfen. Das hat ihr vor allem bei den technischen Fragen viel geholfen.

Dazu haben wir das oa gute Buch (aber damals leider nicht vollstaendig) benutzt.

Trotzdem hat sie die meiste Theorie durch die Wiederholungen der Pruefungen gelernt.

Sie musste ja auch zwei Boegen bestehen, obwohl da kein Unterschied fuer Pkw und Moped erkennbar war.

Ich halte das fuer eine weitere boesartige Erschwernis, um die Bereitschaft zu erhoehen, das Bestechungsgeld zu zahlen!

Und genauso wird es dann die Bereitschaft foerdern in die Fahrschule zu gehen.

Ich VERMUTE, es werden viele Mitarbeiter der DLTs aus Fahrlehrer und Fahrschulbesitzer  auftreten. Nicht nur wegen dem Interessenkonflikt, halte ich das fuer unverantwortlich!

Ich VERMUTE weiterhin, viele der teuren Fahrschulen werden durch ein Franchise System ueberhaupt erst moeglich.
Wer der Teilzeit-Presse-Strategie-Berater des Franchise-Gebers sein wird, kann jeder selbst vermuten.

Wo letztlich die bis zu 30% Gewinne hingehen, auch. Sicher bleiben die NICHT in TH!

ABER AUCH DAS IST VOLKSVERMOEGEN!

Und auch deswegen muss der Tourismus, mit all seinen ….. Ecken und Kanten so erfolgreich sein, damit man an anderen Stellen das Geld aus dem Land schaffen kann!

Die ReformRegierung, braucht ja nur mal bei den "Hunderten" Fahrschulen nachzufragen, wo das Vermoegen fuer die Fahrschule herkommt!

Irgendwie  ist es dann nicht mehr weit und TH hat russische Verhaeltnisse!

https://www.welt.de/vermischtes/article151405664/Wenn-Fuehrerscheine-wie-auf-dem-Basar-verkauft-werden.html

Ich werde auf Antwort hier bestehen!

Ich bin mir heute sicher, es werden nicht nur Beitraege verschwinden lassen oder jetzt neu in den Muelleimer verschoben, sie werden wohl auch frisiert, damit sie besser zu den Antworten passen!

Meine beiden umfangreichen beitraege in Firefox haengen immer noch. Ich kann da aber anderes oeffnen und schreiben!

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. März 2018 12:43 pm

EMI:   Entweder halten sich die Dorfchefs nicht an ihren InformationsUmfang, oder den Teilnehmern geht es einfach wo vorbei.

Sie meinten den Informations-Auftrag? Ja. Mag ein Grund sein. Und die Teilnehmer mögen nicht interessiert sein – auch richtig. Oder gleich beides zusammen. Und?

Die "Dorfchefs" sind ja keine Ausbilder, können keine Fahrausbildung in Fahrschulen ersetzen – und ich denke: Sie versuchen es auch gar nicht.

Emi
Gast
Emi
30. März 2018 10:09 am

“Es wird ein gefährliches Spiel”, sagte Thanathorn in einem Interview am Montag gegenüber den Medien. “Wir spielen mit Menschen, die leider keinen Respekt vor Menschenleben haben”, fügte er hinzu.

Emi: Solche Spieler gibt es im Blog auch!

STIN; gibt es in der Tat. Denen spielen Menschenleben keine Rolle. Die schicken ihre Familie ins PKH, Fahrschule – Hauptsache die
überlebt – der Rest ist denen egal, sollen krepieren und wilde U-Turns fahren.

Emi: Was fuer ein Muell. Jeder weiss, man darf keine wilde U-turns fahren. Sie machen es trotzdem, weil die Polizei nichts macht.

Es gibt auch schon richtige gut ausgebaute Wild-Uturns, ohne Ausschilderung, Abbiegespur, …. da fahren Fremde auch drueber

 

Es braucht nun wirklich keine Fahrschule, um das Verbot der wilden U-Turns rueber zu bringen.

Da gibt es staendig Dorfversammlungen. Entweder halten sich die Dorfchefs nicht an ihren InformationsUmfang, oder den Teilnehmern geht es einfach wo vorbei.

Ich gehe davon aus, viele der wilden UTurns werden MIT Unterstuetzung der Dorfchefs gebaut. Die wollen ja wiedergewaehlt werden!

Emi
Gast
Emi
12. Februar 2018 12:28 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, das passt zu euch.

in diesem Fall nicht. Ich halte Fahrschulen in TH nicht für pauschal korrupt. Einzelfälle wird es
geben, sicherlich – aber beim DLT sind es keine Einzelfälle – da sind alle korrupt und keiner
kontrolliert, weil man einer andere Krähe kein Auge aushackt.
Aber wenn staatliche Revisionen die Fahrschulen kontrollieren, dann ist es was anderes, sind ja keine Kollegen.

555555555555555555555555
Du siehst doch, es klappt nicht!
In Russland auch nicht.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die machen gemeinsame Sache. Das fängt schon bei der Prüfung der Fahrlehrer an.

nein, weil nicht alle Fahrlehrer von der DLT geprüft werden. Viele Auslands-Thais, die haben die Prüfung in
Singapur, Kanada oder sonst wo gemacht – viele Rückkehrer auch in Australien usw.

Verdreher, :Liar:, …. wieviel sind das denn? 5? 6?…? 10?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, ein Thai hat das Geld , die Zeit, das Visum, … um in Australien eine einjaehrige FahrlehrerAusbildung zu machen.
Wenn er es haette, kann ich mir nicht vorstellen, er macht dann in TH den Fahrlehrer, an Wochenenden, in der Nacht, ….
Wenn heute einer eine Werkstatt aufmacht, kann er Gesellen ausbilden aber keine Meister und die auch noch Pruefen!!

Unabhaengig davon sind die Fahrschulen nicht in der Lage, die Ausbildung durchzufuehren.
Siehe dazu aktuelles Beispiel. Aber ganau das ist/ war fuer einen Blinden mit dem Blindenstock vorauszusehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist einfach nur lächerlich und gleichzeitig zum Heulen.

eigentlich nicht, in Phuket läuft alles prima. Gilt ja als Testlauf – alles perfekt.
Chiang Mai kommt nun auch langsam –

Dafuer legst du die hand ins Feuer?
DAS meine ich ernst jetzt!!
Eine anonyme Befragung wuerdest du akzeptieren und dann Hand ins Feuer?!
55555555555555555555555 Spruecheklopper!!

EMI
Gast
EMI
11. Februar 2018 4:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja,Betrügerwirdesauchgeben.Einfachmelden,dannwerdendieseschwarzenSchafeausgesiebtundgeschlossen.

richtig.Nurgeheichzu100%davonaus,dasdiesnurEInzelfällesind.BeiunsistalleskorrektmitderFahrschulefürdieAngestellteabgelaufen.HiersindesEinzelfälleundesistnureineFragederZeit,bisdasimFacebookgepostetwirdundDLTdannUNdercoverschickt.Wenndiedannauch6000Bahtzahlenundin2Stundenfertigsind,klickendieHandschellen.

NurbeimDLTsindeskeineEInzelfälle,dortsindallelandesweitgleichkorrupt.AlsotrotzderschwarzenSchafe,immernochbesserFahrschule.

wirhaltenDLTfürdiegrössteVerbrecher-OrgabeiderBehörde.DawerdentäglichMillionenanTeegeldernverteilt.DiebauensichHäuserumMillionen,bei20.000BahtGehalt.

NebenderPolizeisindDLT-Beamtediekorruptesten,nichtFahrschulen.

Wennichehrlichbin,glaubeichdeinenFreundenauchnicht,dassiestatt15Stundennur2StundenFahrschulegemachthat–eherLügenmärchen.AberichwerdedasmalimThai-Forumbeobachten.6000Bahtstimmtauchnicht,dieMehrheitbeidenFahrschulenverlangenbis5000Baht.EntwederwareseineFake-Fahrschule,garnichtverifiziert–oderdiemauscheln.SollsiemaldieFahrschulenennen,ichüberprüfedas.

Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, das passt zu euch.

Die machen gemeinsame Sache. Das fängt schon bei der Prüfung der Fahrlehrer an.
Das ist einfach nur lächerlich und gleichzeitig zum Heulen.
Typisch STIN!!

EMI
Gast
EMI
10. Februar 2018 9:21 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

55555555
Ihr Werdet immer lächerlicher!
Habe gerade mit einer netten und absolut glaubwürdigen Person gesprochen.
6.000TB in der Fahrschule für 8Fahrstunden bezahlt. Tatsächlich aber nur zwei Stunden gemacht und dann Prüfung.

dassind Russland – Verhältnisse!!!
Oder noch schlimmer.
STIN, ihr seid lächerlich, das Lachen tut mir aber gut.
Ihr goutiert eine Verbrecher Organisation!!!
Seid ihr deswegen im Exil?!

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
5. Januar 2018 5:11 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die schwarzen Scheiben verboten sind, sieht man es auf den Videos und kann so Knollen mit Punkten versenden. DADURCH -NICHT durch die laecherliche Fahrschule- wird sich das Verhalten aendern.

nein, gibt es hier nicht. Kein Problem mit diesen illegalen Scheiben, das hat aber auch nix mit Fahrschulen zu tun.

Den Muell musst du ja schreiben!
Manchmal koennt ihr einem echt leid tun!
Aber nur fast!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier mal ein Beispiel, das Fahrschulen in TH auch eine Lizenz vom Bildungsministerium benötigen und das es einen Lehrplan für Fahrschulen vom Ministerium gibt.
Streitest du ja immer wieder ab. Schreib diese Fahrschule an und lass dir den Lehrplan
vorlegen – gib dich als Interessant aus, dann machen die das schon.

Siam Driving School

(ในความควบคุมของกระทรวงศึกษาธิการ)
สอนตรงตามหลักสูตรของกระทรวงศึกษาธิการสอน
ภาคทฤษฎี – ภาคปฏิบัติ

Was soll jetz das sein?? Ein Link?
Der geht nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch hier kann man wählen, ob man männliche oder weibliche Fahrlehrer haben möchte.
Alles kein Problem. Geht landesweit fast in allen Fahrschulen.
Unserer Angestellten war es egal – die ist auch etwas kräftiger, der Fahrschullehrer
würde wohl mit viele Beulen aussteigen, wenn er es nur versuchen würde.

Katoeys gibt es keine.
Wie schon geschrien, Fahrschulen sind ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend, als es noch keine Komputer , SmartPhone und Internet gab!!
TH ist ohne schon auf dem Weg der Besserung (siehe heisse Tage) und auch bei den Alkis gibt es schon eine deutliche positive Reaktion.
Die Sache mit dem Notrichter ueber die Feiertage war der Treffer.
Euer Verfolgungswahn bei den Mopedfahrern liegt allerdings Voll daneben!
Von was wollt ihr damit ablenken??
Schwarze Scheiben muessen weg, lebenslanger Furhrerschein auch und alle muessen bebi der Verlaengerung einen 20FragenTest schreiben!!!
Habe ich was vergessen?
Achso, bei den AlkToten waren ja mal die Schweizer Weltmeister.
Denke die A-ler waren auch nicht besser und die Deutschen bis 1980 auch nicht.
Das pfeiffen ja die Spatzen von den Daechern.
55555
Schon wieder vergessen??

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Januar 2018 9:04 am

DAS gehoert vor allem hier hin!

emi_rambus: IHR verhindert aber mit eurer Propaganda fuer Fahrschulen die restlichen 95% Gegenmassnahmen!!
Ausserdem ist heute auf anderem Wege , die Qulifikation viel besser , wirtschaftlicher, effektifer zu erreichen, wodurch von den 5% effektiv nur noch 0,05% bleiben.
Da die Fahrschule bei dem geplanten Chaos mit der Praktischen Pflicht zum MopedFS schon mit >10% Verkehrstoten im Minus steht, bleibt es quasi unveraendert auf -10%!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Januar 2018 9:02 am

STIN: Anhang Keine-Fahrlehrer.jpg

es gibt in D kein begleitendes Fahren ohne Fahrschule. Wie oft denn noch.
Hab das schon bei mehreren Strassenverkehrsbehörden nachgefragt.
Ohne Fahrschule geht in DACH nix. In der Schweiz schon, aber auch dort besuchen 90% die Fahrschule. Schweden auch.

:Liar:
Irgend ein Schweinchen hat das Wiki gefaked!!
Entscheident bleibt, es gibt durch das begleitet Fahren eine erhebliche Entlastung bei den Fahrschulen, beim praktischen Schulen, die auch gar nicht mehr in der Lage waeren, all die “notwendigen” Stunden zu leisten!

Im Rahmen des Stufenfuehrerscheines sind die Stunden und dem (in D) total aufgeblaehten Umfang nicht noetig.
DAS wird GsD in der GroKa in D auch so gesehen.
Glueck fuer die Deutschen das Trotz “Pressearbeit” die FDP es nicht in den Bundestag geschafft hat.
Bleibt zu hoffen, die Zeit wird zu weiteren sinnvollen Reduzierungen genutzt!
Das “FahrschulSystem” in D ist trotz erfolgten, zwingfend notwendigen Einschraenkungen, zur Verhinderung von Missbrauch, KEIN Vorzeigeobjekt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die alten Fahrlehrer aus dem Ausland, die dort die Finger nicht bei sich behalten kann, braucht keiner in TH.

es gibt keine ausl. Fahrlehrer in TH. Lügen über Lügen.

Noch nicht!!!
Was ist mit Japanern? Was ist mit denen aus Singapur? Hast du da :Liar: !?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Frauen können Begleiter, Freund, Ehemann mitnehmen

Absolut verboten in TH!!! UND WOHL AUCH WELTWEIT!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier grapschen eher die Fahrschülerin beim Fahrlehrer, könnte dann der FS billiger werden.

Auch das gilt es zu verhindern, auch wenn du das toll findest!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Wahrheit ueber diese Noetiger/ Erpresser steht verschluesselt und deren Beurteilungen / Zeugnisse drin.

Fahrleher als Nötiger/Erpresser – naja, das sollte es nicht geben.

Deswegen steht es ja in den Zeugnissen drin , ABER NICHT in den polizeilischen Fuehrungszeugnissen!!!!
Deswegen wird sich hier TH wieder den Abschaum der Welt einladen!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit dieser theoretischen Basis, kann dann nach §57 jeder der 3 Jahre den Schein hat ausbilden.

gibt es nicht mehr, schon gefragt. Frauchen hat diesmal einige ohne FS aus dem Verkehr gezogen.
Da könnte der sagen, er würde mit seinem Vater am Nebensitz, der schon 3 Jahre einen gekauften FS hat, lernen – würde nix
helfen. Ab zur Polizei und Anzeige.
Polizei erkennt § 57 nicht an, DLT auch nicht. Was soll ich den machen.

:Liar: nichts davon ist wahr. Link zum Gesetz, auch auf Thai geht!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was sollen diese Verleumdungen und Verdrehungen!?
Es ging darum, ein anderer STIN hat gerade geschrieben, es kaeme keine PflichtFahrschule.

richtig, es kommt 15 Stunden Ausbildung mit Theorie und Praxis am Anfang. Dazu wird man dann aussuchen können, wo man die macht:
staatliche Fahrschule oder Privat-Fahrschule.

Mein lieber Wendehals, habe dir 15.000 Wendehalspunkte abgezogen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fahrschulen koennen da nichts dran aendern!!

doch, können Sie – weil die in der Theorie und dann auch in der Praxis immer wieder auf das anschnallen
hinweisen. Fahrlehrer erklärt das klar und deutlich, wie auch bei unserer Angestellten.
Bevor starten, anschnallen – erst dann losfahren. Immer wieder und wieder – bis das autom. geschieht.

8 mal und dann die Pruefung und beim 10.mal haelt sich keiner mehr dran!
Wenn die schwarzen Scheiben verboten sind, sieht man es auf den Videos und kann so Knollen mit Punkten versenden. DADURCH -NICHT durch die laecherliche Fahrschule- wird sich das Verhalten aendern.

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Januar 2018 5:44 am

Dieses ausgelagerte OT gehoert hier hin:
STIN: Passt dir nicht in dein ChaosFahrschulPlan?

doch, so makaber es klingt – jeder Unfall kommt der Pflicht für professionelle Fahrausbildung näher.
Wenn nicht jetzt, dann 2019, bevor UN Reisewarnungen ausgibt

Genau das halte ich euch STINs seit Monaten vor: ihr goutiert Verkehrstote, egal ob Kinder oder Erwachsene , nur um euer FahrschulChaos”Konzept” bewrben zu koennen. Ihr geht ueber Leichen!!

du meinst also, wer eine professionelle Ausbildung absolviert, stirbt danach auf der Strasse.
Ich gehe mal davon aus, das du das besoffen geschrieben hast – so krank kann kein Mensch sein.

Was sollen diese Verleumdungen?? Gehen euch die Totschlag”argumente” aus??
Ihr koennt viel Geld mit der Werbung fuer Fahrschulen verdienen.
Die alten Fahrlehrer aus dem Ausland, die dort die Finger nicht bei sich behalten kann, braucht keiner in TH. DIE werden NICHT ausgeschlossen, wenn alle Expats veraergert werden und ein polizeilisches Fuehrungszeugnis vorlegen und uebersetzenlassen muessen.
Die Wahrheit ueber diese Noetiger/ Erpresser steht verschluesselt und deren Beurteilungen / Zeugnisse drin.
In einem polizeilichen Fuehrungszeugnis steht so etwas nicht drin, solange es keine Verurteilung gab.
Ausserdem muss ein Fahrlehrer noch viel mehr als ein einfacher Berufskraftfahrer, ab einem gewissen Alter gesundheitlich ueberprueft werden.
Ich habe mit 50 Jahren den LKW-FS nicht mehr verlaengern lassen (da ich ihn eigentlich auch nicht mehr gebraucht habe) , den Bus-FS habe ich schon viel frueher nicht mehr verlaengern lassen!
Wer als Fahrlehrer mehr als ein halbes Jahr nicht mehr geschult hat, ist sowieso OUT!

Fahrlehrer muessen die Muttersprache der Schueler beherrschen. Dazu darf es ueberhaupt keine Diskussion geben!! Uebersetzer auf dem Ruecksitz sind ein laecherlicher Schlag ins Gesicht!
Es kann auf Basis der lueckenhaften StVo und der lueckenhaften oder auch widerspruechlichen Ausschilderung, KEINE professionelle Ausbildung geben!
Ich habe hier seit mehreren Jahren vorgeschlagen, ALLE muessen bei der naechsten Verlaengerung (bzw besser innerhalb von zwei Jahren) -lebenslange FS MUESSEN abgeschaft werden- einen 20 Fragen-Test (von >1.000 Fragen) bestehen.
Mit dieser theoretischen Basis, kann dann nach §57 jeder der 3 Jahre den Schein hat ausbilden.
Fuer die theoretische Vorbereitung koennte es schon lange einen APP geben, mit dem sich jeder vorbereiten kann.
Die theoretische Ausbildung der Fahrschulen ist gesetzeswidrig unvollstaendig, wenn einer einmal gefehlt hat oder eingenickt ist. Der APP weiss, was der Lerner kann und was nicht.
Aelteren Anfaengern (WIE ZB MEINER FRAU) sollte man nahelegen eine praktische Fahrausbildung in einer Fahrschule zu belegen . Das gilt auch fuer “Seiteneinsteiger” beim Stufenfuehrerschein.

STIN:
Emi: Dabei hat gerade ein anderer STIN etwas anderes geschrieben.

GREENHORN: nein, wir STINs stehen alle für eine professionelle Fahrausbildung. Von ReisfeldTraining durch besoffene Väter,
die ihre FS gekauft haben, halten wir nix. Das goutierst du und schickst deine Frau auf die Fahrschule.
Wahnsinn – willst du deine Frau los werden.

Was sollen diese Verleumdungen und Verdrehungen!?
Es ging darum, ein anderer STIN hat gerade geschrieben, es kaeme keine PflichtFahrschule.
Kein Mensch hat jemals geschrieben, ein Besoffener duerfe schulen, das gilt natuerlich auch fuer Fahrlehrer. Fuer Fahrlehrer sollte eine Grenze von 0,2‰ gelten!!!

Der Junge koennte noch leben, wenn er angeschnallt gewesen waere (Kindersitz!!). Wahrscheinlich haette sich das Auto nicht ueberschlagen, wenn es dort ein Rueckhaltesystem gegeben haette.
Fahrschulen koennen da nichts dran aendern!! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Dezember 2017 5:15 am