Chonburi: Regierung plant Mega-Digitalpark mit Alibaba, Google, Amazon…

Vor etwa zwei Monaten hatte Vizepremierminister Somkid Jatusripitak erstmalig die Errichtung eines gigantischen Digitalparks in der östlichen Provinz Chonburi bekannt gegeben … mit dem Ziel, Thailand innerhalb von zwei Jahren zum Zentrum für digitale Technologien in der ASEAN Region zu machen.

Nachdem Industrieminister Uttama Savanayana Anfang April auf einer Pressekonferenz die Medien darüber informiert hatte, dass der chinesische Onlinehandels-Gigant Alibaba eine führende Rolle beim Aufbau des Digitalparks übernehmen wird, gab Pichet Durongkaveroj (siehe Abbildung), Minister für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, am Montagnachmittag weitere Details über das Megaprojekt bekannt:

Demnach wird der Digitalpark auf einem 700 Rai großem Grundstück in Chonburis Distrikt Sriracha entstehen. 70% der Investitionen werden von thailändischen und ausländischen Unternehmen getragen, 30% durch den Staat.

Unternehmen, die an der Gründung beteiligt sind, werden für acht Jahre im Digitalpark keine Steuern zahlen müssen und erhalten danach für weitere fünf Jahre einen Steuernachlass von 50%.

Unter den Namen der Firmen, die bei der für Ende des Jahres geplanten Eröffnung des Digitalparks mit eigenen Büros vertreten sind, befinden sich prominente Namen wie Facebook, Google und Amazon. Am Mittwoch wird eine Delegation von Geschäftsleuten aus Hongkong erwartet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Mai 2017 7:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich steige hier aus, das hat nicht viel Sinn!

du meinst mit Thailand?

Mach’ dir keine Hoffnungen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Na, so schlimm wird es nicht werden – betrifft uns ja nicht.

Wenn die Luegenpresse da ist, wo sie hingehoert, wird alles besser!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Mai 2017 5:58 pm

p.s.
Hat der Blitz eine Einladung zum Tee bekommen?? Da tut sich ja gar nichts mehr!?
🙂

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Mai 2017 5:52 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Ich steige hier aus, das hat nicht viel Sinn!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Mai 2017 1:19 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie schaut es mittlerweile mit der Qualität der Ausbildung an der Universitäten im Informatikbereich aus?

gut, aber das Problem dabei ist – ist die Ausbildung sehr gut und intern. anerkannt – wie z.B. in der Payap-Universität Chiang Mai,
dann wandern die Absolventen ab, die haben dann schon Angebote vom Ausland – da sind die noch nicht mal fertig.
Danach geht es dann nach Singapur, Hongkong, Shanghai usw.
Die stehen also dem Thai-Markt nicht mehr zu Verfügung. Die dann in TH zur Verfügung stehen, also 2. und 3. Wahl – bekommen
15.000 Baht Anfangsgehalt. Einer von einer Privatuni geht für diese Peanuts nicht arbeiten.

Es gibt andere Motivationen wie Gehalt!! Solltest du als ehemaliger PersonalChef aber wissen!

Anonym
Gast
Anonym
11. Mai 2017 10:23 am

Wie schaut es mittlerweile mit der Qualität der Ausbildung an der Universitäten im Informatikbereich aus?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Mai 2017 8:51 am

Jau! Alles Mega,Giga und nur wenige Kilometer von unserer Anlage entfernt.
Zunächst mal:
Diese Gegend bietet sich für so ein Projekt an.Es gibt die Infrastruktur,
viele leerstehende Condos und Mubans, es sind nur 100km nach
Suvarnabhumi und bei uns gibt es Campusse von allen grossen Thai
Universitäten wo man Leute rekrutieren könnte.
Auch ist die Gegend recht attraktiv für ausländische Angestellte.
Aber:
Hemmschuh ist die Thai Bürokratie und Mitkassier Mentalität
und natürlich auch die Unseriösität der Internet Giganten.