Phuket: Ausländer schlagen Toiletten-Jungen wegen 10 Baht zusammen – Update 1

Ein Facebook Nutzer namens Tohee Seesa hatte vor kurzem ein Video auf seiner Facebook Seite veröffentlicht dass einen ausländischen „ Toilettenschläger “ zeigt, der wegen 10 Baht Toiletten Benutzungsgebühr einen 10-jährigen Jungen (andere Quellen sprechen von 20j. Jungen) brutal geschlagen und verprügelt hat. STIN berichtete hier.

In dem Video sind sechs Ausländer zu sehen, drei Männer und drei Frauen, die offensichtlich die Toilette benutzen wollen, die von dem Jungen gepflegt und gesäubert wird. Dafür verlangt er, wie in Thailand und auch in vielen anderen Ländern üblich, eine Toilettenbenutzungs-Gebühr von gerade einmal 10 Baht (ca. 26 Cent).

Allerdings scheint sich der Ausländer zu weigern, die Gebühr für die Benutzung der Toilette zu bezahlen. In dem Video ist weiter zu sehen, wie der junge Mann offensichtlich telefonisch jemanden um Hilfe rufen will. Bevor es jedoch dazu kommt, schlägt ihm der Ausländer das Telefon aus der Hand und versetzt dem jungen Mann weitere Schläge.

Der Toilettenboy taumelt zu Boden und fällt hinter seinen Schreibtisch. Der Ausländer hat sich offenbar immer noch nicht abgeregt und geht weiter gegen den auf dem Boden liegenden Jungen vor. Als ihm ein Freund zur Hilfe eilen will, bekommt auch er die Wut des Ausländers deutlich zu spüren.

Facebook Nutzer Tohee erklärt auf seiner Facebook Seite, dass der kleine Junge erst 10 Jahre alt und der Ausländer dagegen schon 30 bis 40 Jahre alt und ihm körperlich weit überlegen sei. Schließlich ergriffen die Ausländer die Flucht.

Herr Tohee bittet in seinem Aufruf die Internetgemeinde ihm zu helfen, diesen Ausländer zu finden. „Bitte helfen sie mir, diesen Mann zu finden. Wenn sie ihn kennen oder ihn sehen, können sie mich jederzeit unter der Rufnummer 081-082 6456 oder unter der Telefon Nummer 085-888 5572 anrufen“.

„Für Hinweise die zur Ergreifung des Täters oder zu seiner Identifizierung führen, zahle ich 5.000Baht Belohnung“, fügte er hinzu.

In den sozialen Netzwerken hat dieses Video eine Reihe von unschönen Kommentaren für die Aktion des Ausländers provoziert:

Hier ein kleiner Auszug der Kommentare:

Diesen Ausländer gleich Abschieben, und ein Einreiseverbot verhängen. Solche schxxx Ausländer haben hier nichts zu suchen!

So ein Typ gehört sofort in den Knast, 4000 Baht Schmerzensgeld für den Jungen und anschließend ausgewiesen!

Findet ihn bitte und schlaegt ihm die Zaehne ein, aber wirklich alle……….!!! Fieses dreckiges Schwein…………!!!

Ein Jahr Bangkok Hilton für die DRECKSAU

Krank im Kopf

wenn ich das gesehen hätte, dann “toter mensch”.
Ich hoffe dieser Bastard wird gefunden!

Es gibt aber momentan Zweifel am Alter des Jungen. Die Polizei ermittelte bereits und musste feststellen, das der Amerikaner – der den Jungen verprügelt hat, wohl schon das Land verlassen hat. Daher verzichteten Vater und Junge auch auf eine Anzeige.

STIN wird hier im Falle Updates weiter berichten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
90 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. Mai 2017 8:51 am

Jochen aus Phuket: Die Ausländer müssen begreifen, dass für die Thailänder der Gesichtsverlust das Schlimmste ist, was ihnen widerfahren kann. Das ist der Grund, warum sie so viel schwindeln. Die Ausländer und besonders die Expats sollten endlich verinnerlichen, dass die Thailänder ständig Angst vor einem Gesichtsverlust haben und darum auch ständig dazu gezwungen sind zu lügen. Denn unter den Thailändern selbst versucht jeder, sich als etwas Besonderes, als etwas Besseres und vor allem als wirtschaftlich erfolgreicher Thailänder darzustellen, was jedoch in nahezu 100% aller Aussagen gelogen ist, da die tatsächlich wirtschaftlich erfolgreichen Menschen nicht darüber sprechen. Da aber nunmal diese Lügen von allen und jedem Thailänder verbreitet werden, außer den wirklich Erfolgreichen, besteht bei Aufdeckung der realen Umstände ständig die Gefahr, das diese Hochstapler für immer ihr Gesicht vor den eigenen Landsleuten verlieren. Das ist für einen Thailänder unerträglich. Aber das Gesicht kann er hingegen eigentlich nicht vor einem Ausländer verlieren, da Ausländer in Thailand keinen Stellenwert haben. Das ist dann der Grund, warum die Thailänder sich das erhoffte Geld und den Besitz von den Ausländern holen, um vor ihren Landsleuten als wirtschaftlich erfolgreiche Menschen dazustehen. Lösung bietet sich für die Thailänder geradezu an, da sie vor den Ausländern keinen Gesichtsverlust zu befürchten haben und weil es ihnen egal ist, was aus dem Ausländer später wird. Wer das als Expat begreift, hat schon viel begriffen und wer akzeptiert, dass die ständigen Lügen und besonders die Hochstapeleien in Thailand zur Nation gehört wie das Wasser zum Regen, der kann in Thailand gut zurecht kommen.

Es ist Blödsinn uns hier grossspurig die Charakterfalten der Thainess zu erklären
um seine eigene Verschrobenheit zu rechtfertigen.
Lügen gilt auch im Thai Buddhismus als negativ und nicht alle Thai lügen permanent.
Es geht hier auch nicht um Thai Folklore sondern um Recht und Gesetz.
Thailand hat westliche Gesetze und Rechtsinstitutionen.
Wenn man daraus eine Thai Scharia strickt so ist dies Unrecht und muss
auch als solches bezeichnet werden können.
Es gibt auch durchaus viele Thai die soetwas verstehen.
Es hat in Thailand vor 20 Jahren mehr Rechtsstaat gegeben als heute.
Und damals gab es noch nicht soviele Highschool und Uni Absolventen
wie heute.
Es ist auch nicht so dass alle armen Thai Hochstapler sind und reiche Thai
Tiefstapler.
Zunächst mal sind die meisten reichen Thai Sino Thai und deshalb
gebildeter und zurückhaltender.
Bei denreichen braunen Thai gibt es 2 Gruppen:
Diejenigen welche ihr Geld durch eigene Leistung verdient haben
sind meist bescheiden, während diejenigen welche ihr Geld geerbt
oder durch Windfall Profite im Landverkauf verdient haben ,
geben damit an wie Reich sie sind.
Eines tun sie beide: Alles was Farang machen nachäffen auch
wenn sie garnix damit anfangen können.
Ich lebe jetzt seit 6 Jahren in einer Wohnanlage mit reichen Thai
zusammen.
Wir haben nur 6 Farang Eigentümer, 12 Japaner als Mieter
einen SIN Chinesen und an die 50 Thai/Sino Thai Eigentümer
Ich möchte nur 2 Beispiele nennen:
Alle Farang Eigentümer haben Fahrräder und nutzen diese auch.
Anfänglich hatte kein Thai ein Fahrrad.
Dann kam der Fahrrad Boom und plötzlich hatten auch alle Thai
Fahrräder. Unser Fahrrad Raum platzte aus allen Nähten.
Als die Thai merkten dass die Fahrräder keine Motoren hatten
sondern sie selbst treten müssen war der Boom beendet.
Die Fahrräder stehen ungenutzt rum und nur ein paar Thai Kinder
fahren.
Da wir auf einer Halbinsel im Meer liegen, liessen wir die Aussentüren
mit einer zusätzlichen Lamellentür versehen sodass wir alle Türen
offen lassen konnten und der Wind durchziehen konnte.
Die Lamellentüren waren nicht nur praktisch sondern sahen
auch sehr gut aus.
Fast alle Thai Eigentümer haben dies kopiert aber niemand lässt
die Tür auf weil man nicht auf die AC verzichten möchte.
Bei uns läuft die AC nur um Songkran bei Windstille.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Mai 2017 8:17 am

Jochen aus Phuket: dass für die Thailänder der Gesichtsverlust das Schlimmste ist, was ihnen widerfahren kann.

DAS war in ALLEN Kulturen irgendwannmal so! Die “Thais” haengen da einfach etwas nach! Aber nicht nur dabei!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. Mai 2017 8:01 am

Jochen aus Phuket: weil da wieder die Hetze gegen die Thailänder durchklingt, als wenn die Thailänder sich unter einander nicht vertrauen und vor einander Angst haben. Mich haben noch nie Thailänder vor anderen Thailändern gewarnt, sondern mir immer wieder gesagt, wie anständig und ehrlich ihre Landsleute sind

Bei ihm war garkeine Warnung nötig weil er eh immer behauptet hätte
ein Ausländer hätte bei ihm eingebrochen!
Es ist im urbanen Thailand üblich dass man Gäste vor Dieben und Einbrechern
warnt.Nicht weil man seine Landsleute alle für Gangster hält sondern weil es
hier keine brauchbare Polizei gibt.

Jochen aus Phuket
Gast
Jochen aus Phuket
27. Mai 2017 3:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn man Jahrzehntelang mit Thais zu tun hat, weiss man eigentlich schon genau, wann sie lügen.
Meist dann, wenn Gefahr besteht, das sie ihr Gesicht verlieren könnten, an

Dem kann ich nur zustimmen. Die Ausländer müssen begreifen, dass für die Thailänder der Gesichtsverlust das Schlimmste ist, was ihnen widerfahren kann. Das ist der Grund, warum sie so viel schwindeln. Die Ausländer und besonders die Expats sollten endlich verinnerlichen, dass die Thailänder ständig Angst vor einem Gesichtsverlust haben und darum auch ständig dazu gezwungen sind zu lügen. Denn unter den Thailändern selbst versucht jeder, sich als etwas Besonderes, als etwas Besseres und vor allem als wirtschaftlich erfolgreicher Thailänder darzustellen, was jedoch in nahezu 100% aller Aussagen gelogen ist, da die tatsächlich wirtschaftlich erfolgreichen Menschen nicht darüber sprechen. Da aber nunmal diese Lügen von allen und jedem Thailänder verbreitet werden, außer den wirklich Erfolgreichen, besteht bei Aufdeckung der realen Umstände ständig die Gefahr, das diese Hochstapler für immer ihr Gesicht vor den eigenen Landsleuten verlieren. Das ist für einen Thailänder unerträglich. Aber das Gesicht kann er hingegen eigentlich nicht vor einem Ausländer verlieren, da Ausländer in Thailand keinen Stellenwert haben. Das ist dann der Grund, warum die Thailänder sich das erhoffte Geld und den Besitz von den Ausländern holen, um vor ihren Landsleuten als wirtschaftlich erfolgreiche Menschen dazustehen. Lösung bietet sich für die Thailänder geradezu an, da sie vor den Ausländern keinen Gesichtsverlust zu befürchten haben und weil es ihnen egal ist, was aus dem Ausländer später wird. Wer das als Expat begreift, hat schon viel begriffen und wer akzeptiert, dass die ständigen Lügen und besonders die Hochstapeleien in Thailand zur Nation gehört wie das Wasser zum Regen, der kann in Thailand gut zurecht kommen.

Jochen aus Phuket
Gast
Jochen aus Phuket
27. Mai 2017 12:58 am

gg1655: Und genau deshalb ist in der Region SOA Thai ja auch ein Synonym für Lügner und Betrüger. Don´t Thai to me. Schon mal gelesen?
http://www.thephuketnews.com/phuket-news-dont-thai-to-me-a-new-slang-phrase-42966.php
Weil Du ja aus Phuket bist, extra was aus Phuket.Nur für dich.

Das sind nun wieder die üblichen Hetzschriften gegen die Thailänder. Das ist mir bekannt. Das kenne ich schon mehr als genug aus den Lokalen der Expats, die ständig am jammern sind, wie die Thailänder sie betrogen, eingeschüchtert oder körperlich verletzt haben. Aber ich will das nicht zur Kenntnis nehmen, weil mich das Pech , die Sorgen und die finanziellen Verluste der unwissenden und geizigen Expats überhaupt nicht interessiert. Und was mich nicht interessiert, das existiert für mich einfach nicht. Und was für mich nicht existiert, das gibt es nicht. Und was es für mich nicht gibt, kann unmöglich der Wahrheit entsprechen. So kann ich wunderbar in Thailand leben und mich am Land erfreuen.

gg1655
Gast
gg1655
26. Mai 2017 8:12 pm

Jochen aus Phuket: Die Thailänder sind ehrliche und aufrichtige Menschen

Und genau deshalb ist in der Region SOA Thai ja auch ein Synonym für Lügner und Betrüger. Don´t Thai to me. Schon mal gelesen?
http://www.thephuketnews.com/phuket-news-dont-thai-to-me-a-new-slang-phrase-42966.php
Weil Du ja aus Phuket bist, extra was aus Phuket.Nur für dich.

  gg1655(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Mai 2017 4:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn ein kleines Schlösschen dran hängt,
das jeder mit einem Holzstück aufschlagen kann – schon ist die Rechtslage anders.

Auch bei den grossen Schloessern reicht meist ein handtuch, aber das verstehst du auch nicht! Unsere Tante hatte sich selbst eingeschlossen und irgendeiner hatte den letzten Schluessel mitgenommen. Auf dem TuerPfosten hatte ein Handwerker eine neue Aussenlampe angebracht. Auf jeden Fall lagen da zwei kurze Kupferdrahtstuecke. Ich hatte so was noch nie gemacht, … ging aber VOLL einfach! ABUS-Schloss!(Made in China)

Jochen aus Phuket
Gast
Jochen aus Phuket
26. Mai 2017 4:20 pm

berndgrimm: Dieser allwissende Thai Spezi vergisst dass jeder Thai hier Farang vor
den kriminellen Thais warnt.

Diese Aussage kann ich so nicht stehenlassen, weil da wieder die Hetze gegen die Thailänder durchklingt, als wenn die Thailänder sich unter einander nicht vertrauen und vor einander Angst haben. Mich haben noch nie Thailänder vor anderen Thailändern gewarnt, sondern mir immer wieder gesagt, wie anständig und ehrlich ihre Landsleute sind und das sie darauf auch sehr stolz sind. Und das kann ich nur bestätigen.