Phuket: Polizeichef von Phuket City samt Stellvertreter strafversetzt

Der Polizeichef von Phuket veranlasste  die Versetzung von drei hochrangigen Polizeibeamten, weil gegen diese wegen Korruption und Pflichtverletzung ermittelt wird.

Bei den drei Polizisten handelt es sich um den Polizeichef von Phuket City und seine beiden Stellvertreter. Die drei Männer sollen ihre Pflichten verletzt haben, indem sie diesen nicht ordnungsgemäß nachkamen, vor allem nicht in Bezug auf die Verbrechensbekämpfung, und sie sollen möglicherweise in Verbrechen verstrickt sein.

Nach der Versetzung wurde der stellvertretende Polizeichef von Phuket kommissarischer Polizeichef von Phuket City.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Mai 2017 8:56 pm

Dies ist eine Falschmeldung.
Der Superintendent ist nicht der Polizeichef sondern darunter.
Die “Polizisten” in Thailand haben alle hohe Titel aber eben
keine Verantwortung.
Er wurde auch nur auf einen anderen inaktiven Posten versetzt.
Leider werden in Thailand eben nie die wirklich Verantwortlichen
auch zur Verantwortung gezogen.
Alles nur “scapegoats” die am Ende auch nicht belangt werden.
Die wirklich Verantwortlichen, eben deren Chefs werden nie
zur Verantwortung gezogen.