Kamphaeng Pet: 3 Tote bei Motorrad-Unfall – 55 Verkehrstote landesweit

(STIN) Am 19. Juni um ca. 22:30 prallten auf der Hauptstrasse Sai Pak Ang – Kong Lan in der Gemeinde Angthong des Kamphaeng Pet Distrikts zwei Motorräder mit voller Wucht aufeinander. Insgesamt drei Todesopfer waren nach dem Unfall zu beklagen.
Ein Pärchen und ein Mann starben dabei.

Pol Major Boonsong Upatham, Inspektor der Muang Kamphaeng Pet Polizeistation, sagte, das niemand den Unfall gesehen hat, die Passanten fanden die Leichen auf der Straße um 22.30 Uhr.
Zum Zeitpunkt des Unfalls war es sehr dunkel und es fehlte eine Strassenbeleuchtung.

Der 27 Jahre alte Prasit Phansuwan fuhr zum besagten Zeitpunkt dort vorbei und kollidierte mit dem 19-jährigen Ratchaphum Meemak und dessen Freundin Piyamat Sukchuen (25 J.). Die Polizei vermutet, das beide Motorräder mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren, als sie miteinander kollidierten.

Die Körper der 3 Unfallopfer wurden weit von der Aufprallstelle weggeschleudert und die Motorräder sehr stark beschädigt.

Unfall-Report (Thai) http://www.thairsc.com/th/BigAccDetail.aspx?qid=46163

Gestern starben auf Thailands Strassen insgesamt 55 Personen, 3257 wurden verletzt.
Insgesamt gibt es bis heute 7.168 Verkehrstote (am Unfallort) und 467.744 Verletzte.
Hoch gerechnet ergibt das 15.330 Verkehrstote, die am Unfallort gestorben sind. Zusammen mit den in den KHs gestorbenen Verletzten, dürfte es 2017 mehr Verkehrstote
geben, als in den Jahren zuvor.

Aufgrund dieser traurigen Bilanz, überlegt sich das Verkehrsministerium, zusammen mit den DLT-Offices weitere Verschärfungen im Strassenverkehr und bei der Führerschein-Ausbildung. Weiters sollen die Kontrollen auf Landstrassen und Highways zusätzlich von
Verkehrsmilizen kontrolliert werden, um die Polizei zu entlasten. Weitere Massnahmen werden in den nächsten Wochen mit Vertretern der DLT-Offices landesweit geplant.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Juni 2017 2:56 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ohne Fahrschulen. Diehaben bis heute noch kein Plus auf ihrem Konto.
Die stauben nur ab!

ne, kann ich nicht bestätigen, auch andere nicht. Man hört nur gutes über die Fahrschul-Absolventen.

Blah, Blah, Blah! Fakten, lieber STIN, nur die zaehlen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, Plus am Konto haben die Fahrschulen nach so kurzer Zeit sicher nicht. Die 10 Millionen Investition müssen erst
eingearbeitet werden. Das dauert ein paar Jahre. Die grossen, die schon jahrelang vor Ort waren, die machen nun natürlich schon Geschäfte.
Aber die neuen sicher noch nicht so, das sie die 10 Millionen erwirtschaftet haben.

DAS nennt man im Allgemeinen Investitionsrisiko! Hat ganz sicher nichts mit Wohlfahrt und Sozialstaat zu tun!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Zahlen stimmen nicht!
Habe ich schon mehrfach belegt.

nein, Zahlen hab ich nachgeprüft – sind in Ordnung.

:Liar: oder gib uns endlich den Link, wo du das nachgeprueft hast oder den ausfuehrlichen Weg dahin.
DIR glaube ich nur aufgrund deiner Behauptung nichts mehr und da bin ich sicher nicht alleine!
Alles was ich bisher gefunden habe, waren nur unvollsatendige Auflistungen, die nicht die angeblichen Tageswerte widerspiegelten und “AdditionsFehler”, wo einfach die Endsumme anstieg!! Und jetzt durch Zufall auch eine Mehrfachmeldung.
Du bezeichnest das als “halbstaatliche Seite”, … das ist aber keine Entschuldigung!! Selbst wenn das eine VollStaatliche Seite, zB die DLT , waere, wuerde ich das in Frage stellen oder sogar dann, besonders! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Unfall ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auf mangelde Beleuchtung bei mindestens einem der Motorraedern zurueckzufuehren.

keine Ahnung, stand nicht im Bericht. Strassenbeleuchtung war wohl keine vorhanden.

Was soll jetzt diese duemmliche Verdreherei!!
Es geht eindeutig in meiner Aussage um die Beleuchtung am Fahrzeug!

emi_rambusnders!!: Der Unfall ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auf mangelde Beleuchtung bei mindestens einem der Motorraedern zurueckzufuehren. Bei bis zu zwei von drei Motorraedern ist was nicht in Ordnung. Das ist das Ergebnis meiner staendigen Beobachtungen. Bei Fahrraedern noch viel schlimmer.
Viele fahren zB mit Fernlicht (auch Autos), weil das Abblendlicht schon lange kaputt ist. Kommt ihnen einer entgegen, blenden sie diesen ODER werden urploetzlich „DUNKEL“ weil bei kaum einem das Ruecklicht geht.
Etwa 10% fahren ganz ohne Licht.
„Beleuchtungswochen“ nante man das, glaube ich.
Was sollen da Fahrschulen helfen?!?

Was gibt es daran falsch zu verstehen! Das ist wichtig und lebensrettend und du muellst das nur wegen deinem Chaos-Fahrschul-Pflicht”Konzept” zu!!
Ihr beeinflusst politische Entscheidungen und das wohl alles nur, weil ihr ein paar mehr Cookies bezahlt bekommt!??????

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was sollen da Fahrschulen helfen?!?

wir haben auf der Fahrschule gelernt, vor Fahrtantritt die wichtigen Dinge zu überprüfen, wie Blinker, Lichter usw.
Doch, lernt man also auf der Fahrschule.

Wenn man im Dunkeln das Licht anmacht und es bleibt dunkel, was empfiehlt denn da die Fahrschule!?? 5555
Bis die 30 Mio Fuehrerscheinbesitzer in eurer Fahrschule waren, hat es Hunderttausende VTs gegeben!!!!
Licht ist lebensrettend. Es geht nicht nur darum, selbst etwas zu sehen, NEIN, vor allem auch darum besser und frueher von anderen gesehen zu werden.
DAS muss kurzfristig ruebergebracht werden, ueber TV, Presse, Internet.
Natuerlich muss das und anderes mehr, auch bei der DLT-Ausbildung rueberkommen!!!
Dazu kommt dann die Ueberwachung und Durchsetzung durch die Polizei!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die Polizei Fuehrerscheine kontrolliert, kann sie auch
Licht, Lautstaerke, …., Zulassung, Versicherung pruefen. Geht un einem Abwasch.

du meinst, wenn der Fahrer nicht gleich Teegeld durchs Fenster schiebt, oder? 🙂 Danach wird i.d.R. nix mehr überprüft.

Wer entsprechende Maengel hat, muss das Fahrzeug stehen
lassen und bekommt einen Maengelbericht, mit dem er auf der Wache antanzen muss.

bist du schon nach DACH umgesiedelt? Dort läuft das so – in TH anders, ist ja kein Rechtsstaat.

Damit liessen sich pro Jahr rund 8.000 Verkehrstote vermeiden. Ohne Fahrschulen.

ja, das wäre möglich. Wenn die Polizei so funktionieren und handeln würde, wie in DACH.
Also ohne FS dann keine 200 Baht mehr, sondern Haft. Bei Strassenrennen bis zu lebenslängliche Haft, wie in D nun einer erhalten hat,
als es zu einem Todesfall kam.

Ja, da hast du recht, da könnte man die VT immens redzieren. Wenn man eine funktionierende Polizei hätte.
Da TH aber keine hat, müssen andere Optionen her. Als erstes muss der Thai mal fahren lernen. Er kann es nicht, auch wenn
du das 1000000000x behauptest. Sie können es auch nach 20 Jahren nicht, weil sie die Fehler beim Fahren nicht korrigieren.
Wie denn auch…..?

Was soll jetzt schon wieder das Geschwalle?? Alles was Fahrschulen rueberbringen, braucht ebenfalls eine funktionierende Polizei! Und einiges mehr.
Die Reform ist am Rollen, auch wenn ihr das staendig leugned und verdreht!! Wenn die “KozernSoftware” laeuft, ergibt sich der Rest der Reform von selbst. DANN rollen auch Koepfe!

emi_rambusnders!!
Gast
23. Juni 2017 11:48 am

Diese Zahlen stimmen nicht!
Habe ich schon mehrfach belegt.
Der Unfall ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auf mangelde Beleuchtung bei mindestens einem der Motorraedern zurueckzufuehren. Bei bis zu zwei von drei Motorraedern ist was nicht in Ordnung. Das ist das Ergebnis meiner staendigen Beobachtungen. Bei Fahrraedern noch viel schlimmer.
Viele fahren zB mit Fernlicht (auch Autos), weil das Abblendlicht schon lange kaputt ist. Kommt ihnen einer entgegen, blenden sie diesen ODER werden urploetzlich “DUNKEL” weil bei kaum einem das Ruecklicht geht.
Etwa 10% fahren ganz ohne Licht.
“Beleuchtungswochen” nante man das, glaube ich.
Was sollen da Fahrschulen helfen?!?
Wenn die Polizei Fuehrerscheine kontrolliert, kann sie auch Licht, Lautstaerke, …., Zulassung, Versicherung pruefen. Geht un einem Abwasch. Wer entsprechende Maengel hat, muss das Fahrzeug stehen lassen und bekommt einen Maengelbericht, mit dem er auf der Wache antanzen muss.
Damit liessen sich pro Jahr rund 8.000 Verkehrstote vermeiden. Ohne Fahrschulen. Diehaben bis heute noch kein Plus auf ihrem Konto.
Die stauben nur ab!
👿