24.000 Menschen sterben jährlich auf Thailands Strassen, ungefähr 10% davon sind Kinder

(STIN) Die Organisation “Save the Children”  (STC)  fordert neue Schulregelungen, die zwingend vorschreiben, das Motorradhelme getragen werden müssen, wenn die Jugendlichen ab 15 Jahren zur Schule fahren.

Strassenunfälle bleiben die zweithäufigste Todesursache für Kinder in Thailand, vor allem Motorradunfälle, die mehr als 70 Prozent aller Todesfälle ausmachen.

Mindestens 24.000 Menschen verlieren jährlich auf thailändischen Strassen ihr Leben. Schon mehr als 7.000 Menschen wurden in diesem Jahr wegen Strassenverkehrsunfällen getötet, tw. mehr als 70 Personen pro Tag, die am Unfallort sterben.

Eltern benutzen das Motorrad sehr häufig, um ihre Kinder zur Schule zu bringen, aber wenn dabei kein Helm getragen wird, wird diese Reise um einiges gefährlicher. Das wenige, was die Eltern tun können, ist sicherzustellen, dass diese Fahrten sicher sind und dass Kinder vor vermeidbaren Todesfällen geschützt sind.

“Thailand hat die  tödlichsten Strassen in der Welt, und doch können so viele dieser Tragödien verhindert werden, indem sie einige wirklich einfache Schritte befolgen –  wie das Tragen eines Helms und Schutzkleidung .”

STC – die eine Kampagne in Thailand betreiben, um den Helmgebrauch unter den Kindern zu erhöhen, drängt die Schulen und die thailändische Regierung dazu, das die Helme zwingend erforderlich werden, wenn sie mit dem Motorrad zu und von der Schule reisen.

“Mit den Schule ist es  nun die perfekte Zeit, sich mit dem Helm zu beschäftigen. Die Veränderungen, die wir fordern, können einen großen Unterschied machen, um Kinder daran zu hindern, auf unseren Straßen zu sterben. Das letzte, was wir sehen wollen, sind mehr herzzerreißende Geschichten von Kindern, die tot auf der Strasse liegen “, sagte KimKoch, Country Director von Save the Children in Thailand.

“STC”  arbeitet mit Schulen, lokalen Gemeinschaften und den Behörden, um Familien und besonders Kinder zu ermutigen, Helme zu tragen, wann immer sie mit dem Motorrad fahren. Es ist so eine einfache Sache, aber das Tragen eines Helms schützt wirklich Leben. ”

Unterstützen sie damit das 7% -Projekt,  STC arbeitet mit der FIA-Stiftung und dem Global Road Safety Program, um das Verhalten von Motorradfahrer durch engagierte Lehrer, Eltern, Gemeinden und Motorrad-Taxifahrer als Change-Agenten zu verändern, um den Helmgebrauch bei Kindern zu beeinflussen .

Jeden Tag reisen mehr als 1,3 Millionen Kinder als Fahrer oder Mitfahrer auf Motorrädern in Thailand, aber nur 7 Prozent tragen Helme, obwohl es Gesetz ist. Verkehrskollisionen töten über 2.600 Kinder jährlich oder durchschnittlich mehr als sieben Kinder pro Tag. Weitere 200 Kinder sind verletzt oder behindert pro Tag – 72.680 pro Jahr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Juni 2017 4:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum verweigerst du dann die kontrolle diese “Liste”?!!!!!!
Das was in Englisch und Thai einsehbar ist, sind nur Bruchteile der angeblichen Fallzahlen!!

welche Liste? Die von der WHO über 24.320 VT für 2016.
Die wird mir Liviu nich aushändigen, nehme ich an.

Schwurbeler. Es geht jetzt seit WOCHEN um die Einzelaufstellung der ThaiRSC!
Da drehst und windest du dich. Als naechstes wirst du behaupten, “haettest du schon belegt” machst es aber nicht und wenn dein kartenhaus ganz zusammenbricht, verschwinden Berichte oder sie werden verbessert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das was in Englisch und Thai einsehbar ist, sind nur Bruchteile der angeblichen Fallzahlen!!

ja, die stellen nur die Major-Reporte ein, also die grösseren Fälle.

Genau das hast du/ihr aber mehrmals anders behauptet!!!!! (hats du das schon wieder geaendert?? Wenn du gleich einen Link verlangst, dann sicher!).

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das was in Englisch und Thai einsehbar ist, sind nur Bruchteile der angeblichen Fallzahlen!!

ja, die stellen nur die Major-Reporte ein, also die grösseren Fälle. Aber die Zahlen sind ja sowieso nicht komplett.
Da wird es heuer nur ca 14-15.000 geben, diese Zahlen werden dann noch von der WHO und UN ergänzt, weil die haben auch die Zahlen
von den KHs mit Todesursache. Also letztendlich werden es d.j. wieder um die 25.000 VT. Reported Zahlen dann halt wieder 8500 aus 2013.

Versuch nicht so eine kompliziert erstellte Statistik zu verstehen, nachzurechnen usw. – dazu hast du gar nicht alle Daten.

Die DATEN sollten die Statistiker liefern und nicht “verstecken”!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die WHO hat dazu eine ganze Armee von Statistikern

Der Tag ist gerettet! 555555Viele SDtatistiker verfaelschen den brei die Statistik noch mehr!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und du willst im Regenwald, ohne die genauen Daten zu kennen

Ich habe diese “Statistik ueber Wochen verfolgt, und mir die Naechte um die Ohren geschlagen. Dabei war es naemlich wichtig den Tageswechsel zu dokomentieren. Damit war es ganz leicht die Fehler aufzuzeigen,
Ich habe das mehrmals mit grafiken belegt. Hast du die geloescht? Neue kann man ja nicht mehr einfuegen.
Haengt das mit dieser “Eilsitzung” zusammen?

Warum kann man keine Grafiken mehr einfuegen??????? 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Juni 2017 4:01 am

Fortsetzung

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die “70/Tag” waren eher einmalig, weil es gibt auch Tage mit “9-20”!!!!!!!!!!!!!

gab schon 80+ – die unter 50 VT-Tage werden immer weniger.

:Liar: siehe Bild unten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die “70/Tag” sind sicher der Tag mit der Mehrfachmeldung, wo hier sogar der gesamte Beitrag und alle Kommentare geloescht wurden!

wir melden nix, also gab es auch keine Mehrfach-Meldungen. Die haben auch Filter und ID- und Autonummern gibt es nur einmal.
Da wird auch dann rausgefischt, sollte mal eine Meldung doppelt eingehen.

Und warum verweigerst du dann die kontrolle diese “Liste”?!!!!!!
Das was in Englisch und Thai einsehbar ist, sind nur Bruchteile der angeblichen Fallzahlen!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Juni 2017 2:11 am

STIN: emi_rambus: Schon wieder die typische Fake-Ueberschrift!! 👿
Ansonsten:

… , sagte Koch.

WER ist das denn!?
Gibt es einen Link dazu, bevor es hinten wieder heisst, da hat „der und der “ einen Fehler gemacht!! :mrgreen:
Der o.a. Bericht wurde still und heimlich nachgebessert!!!

naja, laut und öffentlich kann ich nicht nachbessern. Aber hier hast du mal recht, hab ich in der Tat nachgebessert.

Man kann da aber vermerken : “Redaktionelle Aenderung (Stand: xx.xx.xx): ….
Siehe auch: …..) DANN waere es aber nachvollziehbar! 👿

STIN: STIN: Link Nr. 43

WO gab es denn einen “Link 42”?????

das waren die GPS-Mautsysteme. Hab ich das die Zahl vergessen – dann, sorry.

NEIN, du hast schonmal 10 Ziffern “vergessen”, dann hast du 8 doppelt vergeben.
Auch das dient nur dem Zumuellen und der allgemeinen Verwirrung.
Gebracht hat es bis heute noch nichts positives. Siehe Bild unten!

STIN: Die “24.000VTs /a” schreibt jeder von jedem ab!!! Es gibt keinen Beleg dafuer, es war auch so 2016!!!

die 8500 Fake-Zahlen, die von der Regierung Jahr für Jahr gemeldet werden, ebenfalls.

SO! Es gibt also eine Meldung der Regierung, mit 8.500VTs!!!!!!
DAS verleugnet ihr aber!!! 👿

STIN: Im “Bericht 2016 der WHO” (veroeffentlicht 05/17) erscheint diese Zahl,, mit dem Hinweis die Daten stammen aus dem Jahr 2013!!!

auch im Bericht von 2015 und auch 2012 stehen da bei einer Spalte, das die Zahlen auf einem Jahr vorher sind, bei 2012 glaube ich von 2010.
Das sind nur die reported Zahlen, nicht die von der WHO berechneten.

Hier ein Beispiel vom Report 2015.

da steht klar und deutlich:

reported Zahlen, das sind Zahlen, die die Regierung letztmalig 2012 gemeldet hat. Die haben dann wohl aufgehört oder meldeten nur verspätet.

ABER DAS ist doch genau der Knackpunkt! Die Verbesserungen der Reformregierungen sind erst ab 2016 zu erkennen. DAS muellt IHR aber staendig mit aelteren Zahlen zu und behauptet aber, DAS waeren die Zahlen von 2016.
Es sollte jedem Klar sein, die Reformen der Regierung, spiegeln sich NICHT in den Werten von 2013 wieder.
:The-Incredible-Hulk:

STIN: Darunter stehen dann die Zahlen von der WHO, die diese ermittelt und zwar für 2016. Weil sonst würde dort auch stehen (2012).
Steht aber nicht. So sieht das auch Liviu vom WHO. Der hat mir indirekt bestätigt, das die Zahlen von 2016 – damals bei meiner
Anfrage noch nicht vorliegen. Danach kamen sie erst Wochen später.
Nur die reported Zahlen sind von 2012 – wen interessieren diese. Das Datencenter schreibt da auch sehr korrekt darüber: reported.
Daneben ermitteln die aber andere Zahlen selbst – nur die sind korrekt.

Verdreher! Jetzt faengst du schon wieder an! DAS ist Vorsatz!

STIN: Werde ich dir aber nicht nochmals erklären, weil du das gar nicht erklärt haben möchtest.
Wichtig ist für mich, das die Regierung das auch so sieht, nicht an eine Luft-Halbierung glaubt und eine Krisensitzung die andere jagt.

Die Regierung hat aber doch (s.o.) nur 8.500VTs “reportet”.
Ihr verbloedet alle, scheinbar die Regierung auch.

STIN: JETZT meldet aber ziemlich offensichtlich TH alle Menschen!!!!!!!! gemeldet.

nein, immer nur noch die Toten auf der Strasse. Im KH nicht – daher gibt es wohl auch keine 30-Tages-Regel.

Natuerlich nur die “Toten”, was soll jetzt diese Kinderei!??
Trotzdem bin ich mir sicher, Wanderarbeiter wurden frueher NICHT gemeldet!! JETZT schon!!
Damit sind die Zahlen OHNE ERLAETERUNG nicht mehr vergleichbar.
IHR WISST das und macht es trotzdem, um die Leser zu taeuschen. NICHTS anderes macht die Luegenpresse!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Somit sind die Zahlen, auch die fuer die heissen Tage, mit den Vorjahren NICHT vergleichbar!!

doch, immer vom Start in den Sanuk, bis Heimreise vom Sanuk. Jahr für Jahr gleich. Aber es tut sich momentan nicht mehr viel.
Es sterben nun täglich oft mehr Leute ausserhalb von Songkran und Neujahr, als den 7 heissen Tagen. Das war bis 2014 nicht so.
Da lag TH auf Platz 14 oder so – mit rund 20.000 Toten.

DAS koennt ihr einem erzaehlen, der die Hose mit der Beisszange zumacht!!
Die heissenTage waren noch nie vergleichbar!!!!!!!! 2016/17 gab es zwei zusaetzliche freie Tage, die VOLL zugeschlagen haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 2016 gab es um die 10.000 VT lt. Datencenter. 14.000 hat dann WHO anhand der KH-Unterlagen dazu ermittelt und aufgeschlagen.

Danke fuer die Bestaetigung!!! DU bestaetigst also, 2016 hat das “Datencenter” 10.000VTs gemeldet. DAS ist aber jetzt neu, deckt aber fast mit dem, was viele anderen sagen!!!
Aber mit welcher Begruendung hat denn die WHO staat 10.000 VTs im Jahr 2015 jetzt ploetzlich im Jahr 2016 14.000VTs zugeschlagen???
DAS waere eine Unverschaemtheit ohne gleichen!
Gab es da “Spenden”?!?!
:The-Incredible-Hulk: :Mad: :The-Incredible-Hulk:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schon wieder ein Quantensprung! Und eine seroese Quelle schreibt es von der anderen serioesen Quelle ab!

eigentlich nicht. Auf Thailands Strassen……
Also am Unfallort verstorben. Dann kommen noch die dazu, die im KH sterben.
Genau das ist der Grund, warum ich nicht Einzel-Zahlen beachte. Ich möchte die Gesamt-Anzahl vor mir liegen haben.
Keine Frauen-VT, keine Männer-VT usw. – sondern alle VT, die wegen einem Unfall verstorben sind und das sind jährlich um die
24.000 VT.

Bloedes Geschwurbel! Was soll das!??? s.o.!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die “7.000” und damit auch die “24.000”, habe ich aktuell mehrfach widerlegt.

nein, hast du nicht – weil dann müsstest du das der WHO wiederlegen.
Du glaubst halt nur an die reported numbers – ist aber falsch. Weil die Toten im KH genauso Unfalltote sind.

Moment mal, Schwurbeler, die WHO hat nach deinen Aussagen 2016 14.000VTs draufgeschlagen (40% mehr als im Vorjahr; ohne Begruendung!) . Ich habe mehrfach belegt , siehe auch Bild unten, die angeblichen >7.000VTs fuer 2017, bis heute, sind falsch! Gerade eben hast du 10.000VTs fuer 2016 eingestanden und jetzt willst du behaupten es waeren bis heute 7.425 VTs.
Bist du ungluecklich verliebt!? Du solltest mal den Arzt wechseln!
Damit verkackeiert ihr die Regierung!?
DAS waere dann schon BETRUG!?
Muss weg!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Juni 2017 4:46 am

emi_rambus: Schon wieder die typische Fake-Ueberschrift!! 👿

Ansonsten:

… , sagte Koch.

WER ist das denn!?
Gibt es einen Link dazu, bevor es hinten wieder heisst, da hat „der und der “ einen Fehler gemacht!! :mrgreen:

Der o.a. Bericht wurde still und heimlich nachgebessert!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ansonsten:

… , sagte Koch.

WER ist das denn!?

Kim Koch
Country Director at Save the Children in Thailand

Welt-Präsidentin ist die ehem. Premierministerin von Dänemark.

Das reicht für mich eigentlich, diese NGO als seriös einzustufen.
Sicher seriöser als der Wochenblitz.

Die Gründerin war Mit-Verfasserin der UN-Kinderrechtskonvention.

Ja das steht JETZT auch so oben in dem Bericht, nachdem er nachgebessert wurde, ohne einen Hinweis auf die Nachbesserung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Link Nr. 43

WO gab es denn einen “Link 42”????? 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schon wieder die typische Fake-Ueberschrift!!

nein, alles nur Text vom Bericht. Passt schon so……

Link Nr. 43
https://thailand.savethechildren.net/news/7-children-day-die-thailands-roads-warns-save-children-ahead-global-road-safety-week

Nur mal so zur Info: Titel werden i.d.R. aus Satzteilen aus den Berichten zusammengestellt.

Hier aus folgenden 2 Sätzen:

1. At least 24,000 people are estimated to die on Thai roads every year.

2. 7 CHILDREN A DAY DIE ON THAILAND’S ROADS,

Daraus setzt sich dann der Titel zusammen. Wenn noch Fragen dazu, einfach melden.

Aber ich hab mich trotzdem etwas vertan – es sind eher 10% – nicht 7%.
7 sterben täglich – so ist es korrekt.

Na ja, DAS genau war der Fehler! Diese nachtraegliche Aenderung ist aber auch nicht mehr nachvollziehbar.
Die “24.000VTs /a” schreibt jeder von jedem ab!!! Es gibt keinen Beleg dafuer, es war auch so 2016!!! Im “Bericht 2016 der WHO” (veroeffentlicht 05/17) erscheint diese Zahl,, mit dem Hinweis die Daten stammen aus dem Jahr 2013!!!
2013 wurden in TH wohl nur die Thais gezaehlt und nur die, die an der Unfallstelle tot in den Rettungswagen geladen wurden!!
Die Auslaender und die, die bis zu 30Tage NACH dem Unfall noch verstorben sind, hat die WHO geschaetzt und dann 10.000 (+67%) weitere VTs auf die 15.000 gemeldeten VTs aufgeschlagen!!!
JETZT meldet aber ziemlich offensichtlich TH alle Menschen!!!!!!!! gemeldet. Somit sind die Zahlen, auch die fuer die heissen Tage, mit den Vorjahren NICHT vergleichbar!! Die WHO schlaegt (siehe bericht STIN) heute nur noch 20% drauf.
DAS ALLES unterschlaegt man aber wissentlich! (Luegenpressen).
Und das wird dann von anderen aufgenommen und dann wird das Aufgenommene von der Luegenpresse als Quelle angefuehrt! Perfekt … gelogen!
Bevor jetzt gleich wieder (ohne update!!) der Artikel und die Ueberschrift wieder geaendert wird, hier der derzeitige Stand:

24.000 Menschen sterben jährlich auf Thailands Strassen, ungefähr 10% davon sind Kinder
Publiziert am 25. Juni 2017 von STIN

(STIN) Die Organisation „Save the Children“ (STC) fordert neue Schulregelungen, die zwingend vorschreiben, das Motorradhelme getragen werden müssen, wenn die Jugendlichen ab 15 Jahren zur Schule fahren.

Strassenunfälle bleiben die zweithäufigste Todesursache für Kinder in Thailand, vor allem Motorradunfälle, die mehr als 70 Prozent aller Todesfälle ausmachen.

Mindestens 24.000 Menschen verlieren jährlich auf thailändischen Strassen ihr Leben. Schon mehr als 7.000 Menschen wurden in diesem Jahr wegen Strassenverkehrsunfällen getötet, tw. mehr als 70 Personen pro Tag, die am Unfallort sterben.

Eltern benutzen das Motorrad sehr häufig, um ihre Kinder zur Schule zu bringen, aber wenn dabei kein Helm getragen wird, wird diese Reise um einiges gefährlicher. Das wenige, was die Eltern tun können, ist sicherzustellen, dass diese Fahrten sicher sind und dass Kinder vor vermeidbaren Todesfällen geschützt sind.

„Thailand hat die tödlichsten Strassen in der Welt, und doch können so viele dieser Tragödien verhindert werden, indem sie einige wirklich einfache Schritte befolgen – wie das Tragen eines Helms und Schutzkleidung .“

STC – die eine Kampagne in Thailand betreiben, um den Helmgebrauch unter den Kindern zu erhöhen, drängt die Schulen und die thailändische Regierung dazu, das die Helme zwingend erforderlich werden, wenn sie mit dem Motorrad zu und von der Schule reisen.

„Mit den Schule ist es nun die perfekte Zeit, sich mit dem Helm zu beschäftigen. Die Veränderungen, die wir fordern, können einen großen Unterschied machen, um Kinder daran zu hindern, auf unseren Straßen zu sterben. Das letzte, was wir sehen wollen, sind mehr herzzerreißende Geschichten von Kindern, die tot auf der Strasse liegen „, sagte KimKoch, Country Director von Save the Children in Thailand.

„STC“ arbeitet mit Schulen, lokalen Gemeinschaften und den Behörden, um Familien und besonders Kinder zu ermutigen, Helme zu tragen, wann immer sie mit dem Motorrad fahren. Es ist so eine einfache Sache, aber das Tragen eines Helms schützt wirklich Leben. “

Unterstützen sie damit das 7% -Projekt, STC arbeitet mit der FIA-Stiftung und dem Global Road Safety Program, um das Verhalten von Motorradfahrer durch engagierte Lehrer, Eltern, Gemeinden und Motorrad-Taxifahrer als Change-Agenten zu verändern, um den Helmgebrauch bei Kindern zu beeinflussen .

Jeden Tag reisen mehr als 1,3 Millionen Kinder als Fahrer oder Mitfahrer auf Motorrädern in Thailand, aber nur 7 Prozent tragen Helme, obwohl es Gesetz ist. Verkehrskollisionen töten über 2.600 Kinder jährlich oder durchschnittlich mehr als sieben Kinder pro Tag. Weitere 200 Kinder sind verletzt oder behindert pro Tag – 72.680 pro Jahr.

10% von 24.000 waeren 2.400!
Aber :

In 2015 starben 943 Jugendliche unter 15 Jahren auf Thailands Straßen. 575 von ihnen waren im Alter zwischen 10 und 14 Jahren und 378 davon starben in Folge eines Motorradunfalls.
“Regierung will mit Schock-Kampagne Kinder vom Motorradfahren abhalten”
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/16824#comment-50232

Schon wieder ein Quantensprung! Und eine seroese Quelle schreibt es von der anderen serioesen Quelle ab! 🙄

Mindestens 24.000 Menschen verlieren jährlich auf thailändischen Strassen ihr Leben. Schon mehr als 7.000 Menschen wurden in diesem Jahr wegen Strassenverkehrsunfällen getötet, tw. mehr als 70 Personen pro Tag, die am Unfallort sterben.

Die “7.000” und damit auch die “24.000”, habe ich aktuell mehrfach widerlegt.
Die “70/Tag” waren eher einmalig, weil es gibt auch Tage mit “9-20”!!!!!!!!!!!!!
Die “70/Tag” sind sicher der Tag mit der Mehrfachmeldung, wo hier sogar der gesamte Beitrag und alle Kommentare geloescht wurden!

Sorry, wir/ ich haben heute sehr viel zu tun! Ausserdem hat meine Tochter seit gestern Abend Fieber!
Spaeter vielleicht mehr!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Juni 2017 5:31 pm

Schon wieder die typische Fake-Ueberschrift!! 👿

Ansonsten:

… , sagte Koch.

WER ist das denn!?
Gibt es einen Link dazu, bevor es hinten wieder heisst, da hat “der und der ” einen Fehler gemacht!! :mrgreen: