Stewardessen von NOK AIR huldigen Britney Spears

Britney Spears (35) hat sich mit ihrem Hit «Toxic» offensichtlich ein Denkmal gesetzt – zumindest in der Zunft der Flugbegleiter. Das Kabinenpersonal einer Maschine der Fluggesellschaft Nok Air hieß die Popsängerin, die gerade durch Asien tourt, mit einer Hommage an ihr Video zu dem Song in Thailand willkommen.

In dem Original-Clip aus dem Jahr 2004 tanzte Spears als sexy Stewardess durch ein Flugzeug. In dem Video, das die Nok-Crew vergangene Woche auf YouTube veröffentlichte, stellen die echten Flugbegleiterinnen ihre Choreographie nach. Anlass dazu dürften zwei Konzerte gewesen sein, die Spears am vergangenen Wochenende in Bangkok gab.

Die Idee dazu ist allerdings nicht ganz neu. Bereits im März landete ein Steward der AirAsia mit seiner Interpretation des Videos, ebenfalls in einem echten Flugzeug gedreht, einen großen Hit in den sozialen Medien.

Nach zwei Konzerten in Hongkong und Singapur in dieser Woche geht es für Spears weiter zu einem Konzert nach Tel Aviv. Das nahm auch die israelische Fluggesellschaft El Al, die den Star nach eigenen Angaben nach Israel bringt, zum Anlass für eine Video-Huldigung. Die Airline stellte vergangene Woche ihre eigene Version des «Toxic»-Videos auf Facebook.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Juli 2017 4:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dann sind Cache und/oder Cookies meist
die Ursache.

Und die sind von DIR!!? Mit anderen Worten dieser Scheis* mindert den Wert meines Komputers!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Juli 2017 5:25 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ach, du armer STIN, du weisst das nicht?! 5555555555
Es erscheint einfach nur der Bericht.
Ich werde jetzt screenShots mit DatumUhrzeit machen!
Du solltest mal bei dir Untersuchungen durchfuehren, ich denke du hast UBoote/ Wanzen im Blog.

ne, alles ok – gerade überprüft. Dein Cache ist voll. Bitte leeren, dann funzt wieder alles.

Haste das gerade ueberprueft??
555555555555555555555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2017 10:27 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Gott Jango! Darum geht es doch gar nicht!!! Ich kann die kopierten Beitraege, gleich wieder abschicken, die erscheinen aber trotzdem nicht!!
Nach dem vierten mal geben ich es meist auf!!
Fuer mich sind das Kindereien der Schueler von Buellerbue oder so!! Laecherlich!

was passiert denn, wenn du die abschickst? Keine Fehlermeldung oder irgendwas?
Scheint so, das du einen Virus hast. Schon mal durch Avast oder ähnliches laufen lassen?

Ach, du armer STIN, du weisst das nicht?! 5555555555
Es erscheint einfach nur der Bericht.
Ich werde jetzt screenShots mit DatumUhrzeit machen!
Du solltest mal bei dir Untersuchungen durchfuehren, ich denke du hast UBoote/ Wanzen im Blog. 😉

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2017 4:48 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, das Expats tw. derart negativ von TH denken, das sie andauernd das Land mit
DACH vergleichen – das sie letztendlich das viele positive gar nicht mehr wahrnehmen.
Ich bin aber zu 1000% davon überzeugt, das dies Einzelfälle sind. Die Mehrheit der Expats fühlt sich in TH wohl.
Kaum einer geht zurück in seine Heimat. Ich kenne momentan von mehreren Hunderten nur EXIL, Lucky und Otto-Nonghkai vom
Nittaya.de – beiden letzteren tut es schon leid. Otto ist wohl wieder auf den Rückweg nach TH. Lucky überlegt es sich scheinbar auch.
Kommen beide in DACH absolut nicht mehr klar. So geht es vielen – viele fahren für ein paar Wochen nach D und sind froh, wieder
nach TH zu fliegen.

Natuerlich sind alle Faelle “Einzelfaelle” aber viele “Einzelfaelle”
geben ein Bild der derzeitigen Zustaende in Thailand.
Deshalb werden wir hier ja auch weggehen.
Es gibt nur duemmliche Ausfluechte wie sie auch STIN hier
nur immer bringt.
Keiner der hier Herrschenden will irgendetwas aendern.
Es wird nur immer eine Show abgezogen um die internationale
Oeffentlichkeit einzulullen.
Und die westlichen Botschaften machen dieses Scheisspiel
leider mit statt wirkliche Laenderwarnungen abzugeben.

Dass Leute die hier jahrelang auf Leo Dosen Steintisch
Niveau gehaust haben sich in zivilisierten Laendern
nicht mehr einleben koennen ist mir vollkommen klar.
Abgesehen davon koennte auch ich schon wegen
des Wetters nicht mehr in DACH leben.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dann versuch mal den:

Vimami

Sicherlich nicht!
Die schlechteste Erfahrung haben wir mit Thai Niederlassungen
von “internationalen” Anwaltskanzleien gemacht!

Unsere letzte Hoffnung sind die Japaner.
Einer der Eigentuemer ist Japaner und hat uns die Unterstuetzung
der juristischen Abteilung der japanischen Botschaft besorgt.
Die Japaner lassen sich hier nicht so verarschen wie die westlichen Laender!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2017 4:26 pm

Sozial-Jango: emi_rambus: Muss ich jetzt Kopien speichern und mit dem spaeter veroeffentlichten vergleichen??

Mr. Emi,

ich hatte Ihnen schon einige Male empfohlen, Ihre Texte alle 2-3 Minuten abzuspeichern!

Mach ich ständig und immer und nur!!!

Ganz einfach:
Steuerung + A, (markieren) dann Steuerung + C (kopieren) und sollten Sie den verlorenen Text eingeben müssen , dann einfach Steuerung + V (einfügen) drücken!

Bei mir dauert diese Vorsichtsmaßnahme ca. 2-3 Sekunden!

Die investiere ich gerne, bevor ich an einem langen Text eine Stunde oder länger schreibe und dann wegen Server-Problemen alles verliere!

Mein Gott Jango! Darum geht es doch gar nicht!!! Ich kann die kopierten Beitraege, gleich wieder abschicken, die erscheinen aber trotzdem nicht!!
Nach dem vierten mal geben ich es meist auf!!
Fuer mich sind das Kindereien der Schueler von Buellerbue oder so!! Laecherlich!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2017 6:44 am

Sozial-Jango: emi_rambus: Wissen das die Richter???? (Das mit der Schweigepflicht!)

Jango: Mr. Emi,

seien Sie sich sicher, dass die TH-Richter das nicht nur wissen, sondern auch akzeptieren, tolerieren und unterstützen!

emi_rambus: Ich glaube nicht, sie wissen das mit der Schweigepflicht!!
In D waere das wohl sittenwidrig!!! Zumindest!

berndgrimm: Wie weltfremd kann man hier nach 30+Jahren Thailand werden?
Und wieviel muss man an solchem Quatsch verdienen dass man
sowas hier ernsthaft reinstellt?

Dachte mir, darauf gibt es keine richtige Antwort.

Sozial-Jango: STIN: Eine verlorene Verleumdungsklage in TH kann schmerzhaft werden – 25 Jahre sind da locker drin.

Mr. STIN,

auch dieser Zeile schreit es heraus:

„An alle Farangs,… in Thailand habt Ihr das Maul zu halten,…ansonsten könntet Ihr richtige Probleme bekommen!“

Die STINs&Co muessen halt auch von etwas leben.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. Juli 2017 6:33 am

emi_rambus: Muss ich jetzt Kopien speichern und mit dem spaeter veroeffentlichten vergleichen??

Mr. Emi,

ich hatte Ihnen schon einige Male empfohlen, Ihre Texte alle 2-3 Minuten abzuspeichern!

Mach ich ständig und immer und nur!!!

Ganz einfach:
Steuerung + A, (markieren) dann Steuerung + C (kopieren) und sollten Sie den verlorenen Text eingeben müssen , dann einfach Steuerung + V (einfügen) drücken!

Bei mir dauert diese Vorsichtsmaßnahme ca. 2-3 Sekunden!

Die investiere ich gerne, bevor ich an einem langen Text eine Stunde oder länger schreibe und dann wegen Server-Problemen alles verliere!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2017 6:16 am

Es “haengt” schon wieder ein Beitrag!
Scheinbar werde nur ich zensiert!!
Muss ich jetzt Kopien speichern und mit dem spaeter veroeffentlichten vergleichen??

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2017 6:13 am

berndgrimm,

Khon Thai phuut mai dai!?!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. Juli 2017 5:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eine verlorene Verleumdungsklage in TH kann schmerzhaft werden – 25 Jahre sind da locker drin.

Mr. STIN,

auch dieser Zeile schreit es heraus:

“An alle Farangs,… in Thailand habt Ihr das Maul zu halten,…ansonsten könntet Ihr richtige Probleme bekommen!”

Ich würde das NIEMALS so einem Ausländer mitteilen,…sondern ihm sagen:

“Hör’ mal zu,…Peter,…wir wissen alle, dass es auf der Todesinsel nicht mit Rechten Dingen zugeht! Aber wir sind eben “dreckige” Ausländer ohne Rechte, aber dafür Zahl-Schweine und sollten uns in Thailand hüten, öffentlich die Menschenrechte einzufordern oder die Behörden bei sonderbaren Todesfällen von Ausländern zu kritisieren oder Ermittlungsarbeiten zu fordern!”

“Was Du sagst ist absolut richtig, aber sage das niemals öffentlich und NIEMALS zu einem Thai!!! Und auch NIEMALS zu einem glühenden TH-fanatischen Landsmann!!! Teile Deine Auffassung grundsätzlich nur völlig anonym über das Internet mit, sonst drehst Du Dir selber einen Strick! In Thailand kritisieren nur ausländische verkappte Helden oder Demokratie-Träumer ÖFFENTLICH die Behörden, die Polizei, das Militär oder das gesamte Menschenrechtssystem!”

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2017 4:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: soistesnunmal,allesschonmehrmalsrealerlebt.VieleExpatsundauchThaisinThailandkritisierentw.allesanonymisiert.EntwedermitPseudonymwieunserMarkTeufel,oderüberAnwälte.

Istnunmalso,kannichauchnichtändern.WeltfremdinThailandistdorteigentlichdieNormalität.

Ichbleibealsodabei,mansollteinTHwirklichnuretwaskritisieren,wennmanstichfesteBeweisevorlegenkann.Phuket-ReporterhabendieseWarnungnichtbeachtet,wurdenangeklagtundhattenGlück,siewurdenfreigesprochen.Aberanderenicht.

EineverloreneVerleumdungsklageinTHkannschmerzhaftwerden–25Jahresinddalockerdrin.

Wenn ich hier ueberhaupt etwas schreibe dann aus eigener Erfahrung!
Ich habe schon viel mit Rechtsanwaelten in aller Welt zu tun gehabt
und deshalb ueberhaupt keine gute Meinung ueber die Profession.
Meistens in Wirtschaftsfaellen.
In Thailand habe ich eigene Erfahrung mit mehr als 10 unterschiedlicher
Rechtsanwaelte.
Wir suchen immer noch einen der uns in einem Verfahren gegen
die Developer unserer Anlage vertritt.
Finden aber keinen verlaesslichen.
Der Grund ist sehr einfach:
Es geht nicht nur gegen eine Privatfirma sondern auch gegen
die Thai Behoerden die an diesem Betrug beteiligt waren.

Unser Developer hatte auf Land welches eigentlich zu unserer
Anlagen gehoerte und wo unser Parkplatz sein sollte
auf der Landseite unserer Halbinsel ein weiteres Condo
Gebaeude gebaut, diese Condos zum halben Preis
an Thai vertickt und denen versprochen sie duerften
unseren Park, unseren Beach und unsere Pools
mitbenutzen.
Wir mussten extra unsere Security verstaerken
um die Leute aus unserer Anlage zu vertreiben.
Das Land Office war auch in den Betrug verwickelt
weil alle unsere Chanots nachtraeglich gefaelscht wurden.
Typisch Thai eben!

Und nun zur Verleumdung:
Natuerlich hat mir die Thai Inhaberin der Developer Firma (Yingluck Verschnitt)
sofort mit einer Verleumdungsklage gedroht und ich waere sicherlich
verurteilt worden weil kein Thai fuer mich ausgesagt haette.
Die Verleumdungsklage ist in Thailand ausschliesslich ein
probates Mittel um Kritiker einzuschuechtern und mundtot
zu machen.
Kein Farang haette eine Chance eine noch so berechtigte
Verleumdungsklage gegen einen Thai durchzusetzen.
Die Verleumdungsklage ist die persoenliche LM jedes Edelthais!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. Juli 2017 2:58 am

emi_rambus: Wissen das die Richter???? (Das mit der Schweigepflicht!)

Mr. Emi,

seien Sie sich sicher, dass die TH-Richter das nicht nur wissen, sondern auch akzeptieren, tolerieren und unterstützen!

Und warum ist dieses Verständnis in TH so extrem groß?

Weil auch die Richter Einheimische sind, die nach der TH-Kultur erzogen wurden und die ebenso die TH-Mentalität bis ins Mark verinnerlicht haben,…

…wie die einheimischen Mörder oder Gewalttäter!

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2017 2:28 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist alles relativ!!!!
Welche Frau hat denn noch keinen, … oder damit gedroht?

in deinem Bekanntenkreis haben alle schon mal einen Selbstmord-Versuch hinter sich, oder damit gedroht? Mein lieber Schwan…

Jetzt schreibst du wie der bowlingspielende Gartenzwerg vom Nutella. Der hat mich auch immer an den alias W.R. erinnert!
Aber ich finde das toll! Drohungen habe ich schon ueberstanden, auch die Phase “Alterkrankheiten”, und jetzt das! 5555555 Sachlich habt ihr schon lange nichts mehr drauf!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir sind ein Riesen-Clan, aber Selbstmord-Versuche gab es bei uns noch nie.

Ihr macht das immer gleich richtig? Oder helfen die Erben bei einem Versuch nach??!
DAS wuerde zu eurem Clan passen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alle die die Pulsadern quer aufschneiden, wollen nicht sterben.

ja, das mag sein – die aber vom 30. Stock springen, oder die sich aufhängen – die wollen schon sterben.

Ja, … wenn sie dann selbstspringen und sich selbst aufhaengen, die meisten anderen dann eben nicht!
Fuehrende Psychologen sind sich einig, einen “Selbst”mord wie den der Belgierin hat es weltweit noch nicht gegeben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch die nicht, die das tabletten roehrchen in den Muell ausschuetten und es neben den Abschiedsbrief legen.

kommt darauf an, welche Tabletten und in welcher Menge sie es nehmen. Die nicht sterben wollen, kündigen das meist auch an.

Ja, die planen genau, rechtzeitig gefunden zu werden! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn der Staat eine Abfindung zahlt (oder die Polizei), ist das auch mit Freikauf gleichzusetzen, WENN dann nicht mehr weiter ermittelt wird.

wenn deswegen dann nicht mehr weiter ermittelt wird, ist es illegal.

So isses! Wo kommen denn die Mittel dafuer her ??????????????????????????????? ????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Es ist selbstverstaendlich, es wird eine Entschaedigung gezahlt, aber nicht in Verbindung mit SchweigePflicht!!
STIN: bei David und Hannah war das wohl so.

Bei den Roten auch!
Wissen das die Richter???? (Das mit der Schweigepflicht!)

gg1655
Gast
gg1655
30. Juni 2017 7:59 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber wie schon erwähnt, hat eine schon einen Selbstmordversuch hinter sich u

Behauptet die Thai Polizei. Dieselbe “Polizei” die auch behauptet das sie der Mutter einen Autopsiebericht zugesandt hätten und Diese den Bericht Akzeptiert hätte.
Nur seltsam das die Frau nichts davon mitbekommen hat.
Da wurde eher gar nichts ermittelt und die Leiche wurde ohne Untersuchung eingeäschert. Jetzt kann man leider nur mehr Asche untersuchen.
Ich glaube diesen Polizisten, die ja wohl immer noch dieselben sind wie im Fall Hannah und David sowie mittlerweile auch reichlich anderer Fälle, nicht ein Wort.
Da kommt einem doch langsam der Verdacht das wenn man bei dem Fall von Hannah und David genauer Ermittelt hätte vielleicht ein paar andere noch Leben könnten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juni 2017 3:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man so etwas macht, sollte man Beweise vorlegen können und dann am besten das ganze einen Thai-Anwalt machen lassen.

555555!
Dann mach mal!
Wie weltfremd kann man hier nach 30+Jahren Thailand werden?
Und wieviel muss man an solchem Quatsch verdienen dass man
sowas hier ernsthaft reinstellt?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
30. Juni 2017 12:41 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: vor allem wenn er keine Beweise vorlegen kann.

Mit den Beweisen ist das so eine Sache,….

….. da in der Regel ein Mörder oder die Mörder peinlich darauf achten, dass keine unerwünschten Zuschauer bei der Ermordung anwesend sind!

emi_rambusnders!!
Gast
30. Juni 2017 11:36 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Fakt, man verschwurbelt den Tod der Belgierin, laesst eher nicht auf Selbstmord schliessen.

schwer zu sagen. Fakt scheint wohl zu sein, das sie schon mal einen Selbstmordversuch begangen hat.

DAS ist alles relativ!!!!
Welche Frau hat denn noch keinen, … oder damit gedroht? Alle die die Pulsadern quer aufschneiden, wollen nicht sterben. Auch die nicht, die das tabletten roehrchen in den Muell ausschuetten und es neben den Abschiedsbrief legen. Bei Versuchen gibt es eine GROSSE Dunkelziffer.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: War es Mord, tragen alle die Mitschuld daran, die das Freikaufen goutieren und da zaehlen aus meiner Sicht auch alle STINs dazu!!

ne, wir sind bei Mord auf jeden Fall gegen Freikauf, den es übrigens auch nicht gibt.
Du solltest nicht soviel Action-Filme gucken, dort mag das möglich sein. In Thailand und in der Realität kann
man sich bei Mord ev. mildernde Umstände „kaufen“ – mehr aber schon nicht.
Interpretiere hier nicht einfach irgendwas dazu, was man als Lüge bezeichnen kann.

Wenn der Staat eine Abfindung zahlt (oder die Polizei), ist das auch mit Freikauf gleichzusetzen, WENN dann nicht mehr weiter ermittelt wird.
Es ist selbstverstaendlich, es wird eine Entschaedigung gezahlt, aber nicht in Verbindung mit SchweigePflicht!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Juni 2017 4:54 am

berndgrimm: Russian Valentina Novozhyonova went missing in February this year on his visit to the island.

Alles klar?

Was willst du damit sagen??!
Februar==> stark verweste, nicht identifizierbare Leiche==> Russin??

Der Fakt, man verschwurbelt den Tod der Belgierin, laesst eher nicht auf Selbstmord schliessen.
War es Mord, tragen alle die Mitschuld daran, die das Freikaufen goutieren und da zaehlen aus meiner Sicht auch alle STINs dazu!! 👿

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
30. Juni 2017 2:19 am

emi_rambus: Dank dem Farang und ……

_____________________________.
Ein lange auf Koh Tao lebender Unternehmer erklärte heute, dass sehr wahrscheinlich nach dem Fund die Order aus der übergeordneten Polizeidirektion Surat Thani ergangen sei, die Überreste schnell und ohne Aufhebens in die forensische Abteilung des Staatlichen Krankenhauses zu schicken. http://der-farang.com/de/pages/mutter-sah-foto-einer-am-baum-aufgehaengten-frau
______________________________________________.

Der Ausländer soll sich mal warm anziehen!

Wenn die stinkreichen Insel-Barone herausfinden, welcher “dreckiger” Ausländer es sich gewagt hat, in der Öffentlichkeit die Wahrheit zu sagen, dann geht der Junge den Gang von Canossa!

Im besten Fall verliert er all sein Besitz auf Koh Tao…..

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Juni 2017 1:33 am

Koh Tao police to reopen death case of Belgian tourist
http://www.bangkokpost.com/news/general/1277962/

My daughter didn’t kill herself, mum says
http://www.bangkokpost.com/news/general/1278139/my-daughter-didnt-kill-herself-mum-says

Dank dem Farang und ……

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
30. Juni 2017 1:14 am

UPDATE:

Ein lange auf Koh Tao lebender Unternehmer erklärte heute, dass sehr wahrscheinlich nach dem Fund die Order aus der übergeordneten Polizeidirektion Surat Thani ergangen sei, die Überreste schnell und ohne Aufhebens in die forensische Abteilung des Staatlichen Krankenhauses zu schicken.

Von dort wurden der Leichnam später nach Bangkok ins Polizeihospital zur weiteren Obduktion übersandt. Ein abschließender Autopsie-Report liegt bis heute nicht vor.

Elise Dallemagnes menschliche Überreste sind in Bangkok eingeäschert und in ihrer Heimat beigesetzt worden.

Während bis dato keine einzige thailändische Zeitung den umstrittenen Selbstmord der jungen Belgierin aufgegriffen hat, ist das Interesse im Heimatland Belgien und in Großbritannien groß.

Tageszeitungen und Fernsehstationen erkundigten sich heute nach Details des tragischen Ablebens von Elise Dallemagne und stellten Nachforschungen an.

http://der-farang.com/de/pages/mutter-sah-foto-einer-am-baum-aufgehaengten-frau

________________________________________________.

Auch wenn es den TH-fanatischen STIN’s und den Rosa-Dooof-Brillen-Jangos nicht passt, …

…..so hoffe ich, dass endlich dieser komische Todesfall eine Mega-Lawine auslöst und dazu führt, damit wenigstens dieser Fall diese Koh Tao-Brut ausgeräuchert!

So viele verschwundene und auf geheimnisvolle Weise tot aufgefundene junge Frauen ALLEIN auf dieser Mini-Insel,….

…..das kann kein Zufall sein!

Ich bin sogar davon überzeugt, dass so manche extrem TH-Fanatiker die Ausländer verurteilen, die jetzt eine internationale, lückenlose und vor allem Medien-wirksame Aufklärung ALLER Todesfälle fordern,…und zwar mit der Begründung:

“Ihr wollt also, dass diese “paar” toten Mädchen für so einen großen Wirbel sorgen, dass die Touristen auf Koh Tao ausbleiben und dadurch wirtschaftlich alles zusammenbricht! Das wollt ihr also!!!”

Den TH-fanatischen Leuten sage ich nur:

“Ja,…ich verstehe, wie Du das meinst,….die polizeilichen Ermittlungsarbeiten und die internationalen Journalisten vor Ort sind dementsprechend ökonomisch “böse und schlecht”,….. aber das erst diese grausamen Morde die ungeheure Lawine ausgelöst haben, hast Du ganz schön vergessen!”

So ein krankes juristisches Denken ist der Inbegriff der TH-Mentalität, dass sich in einem einzigen Satz beschreiben lässt:

“Nicht das Verbrechen ist das Verbrechen,…aber über das Verbrechen zu sprechen, das ist das wahre Verbrechen!”

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Juni 2017 4:48 pm

Sozial-Jango: Belgierin tot auf Koh Tao: Mutter sucht Zeugen
Elise Dallemagne (30) starb Ende April – Ihr Tod blieb unter Verschluss
Von: Sam Gruber | 28.06.17

KOH TAO: Weshalb besteigt eine junge Frau am 19. April auf Koh Phangan die Fähre nach Chumphon mit dem Ziel Bangkok und wird acht Tage später tot auf Koh Tao aufgefunden? Warum soll die belgische Staatsbürgerin Elise Dallemagne (30) Ende April ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt haben, obwohl sie ihren Eltern die Heimkehr angekündigt hatte?

Die Leiche der Naturheilerin wurde bereits am 27. April im Dschungel oberhalb der Tanote-Bucht entdeckt. Von den Behörden war der grausige Fund bisher unter Verschluss gehalten worden.

Erst durch einen verzweifelten Hilfeaufruf der Mutter Michele am 20. Juni auf Facebook, geriet der mysteriöse Todesfall in die Öffentlichkeit. Obwohl nicht ausgeschlossen werden kann, dass Elise Dallemagne den Freitod gesucht haben könnte, fördert die Rekonstruktion ihrer letzten Lebenstage eine Reihe von Ungereimtheiten zutage. Kernfrage: Sucht sich eine junge Frau in den Bergen Koh Taos einen Baum aus und erhängt sich mutterseelenalleine? So lautet zumindest bis heute die Version der Polizei.

Es ist ganz einfach.
Nach den vielen toten Farang Frauen auf Koh Tao wollte man nicht
noch eine haben.
Normalerweise werden solche Leichen liegengelassen bis sie eh keiner
mehr identifizieren kann.
Nun gibt es aber heute DNA Forensik die in Thailand zwar kaum einerer
kann (wie alle modernen Technologien) aber manipulieren koennen sie
hier Alles.
Und dann gibt es im Ausland doch tatsaechlich noch Eltern
die sich um ihre Kinder kuemmern, auch wenn sie die nicht
meistbietend verkaufen koennen.

SURAT THANI – Koh Tao police have been ordered to look into the death of a Belgian tourist found dead on Koh Tao in April again after her case was posted in social media.

Deputy Surat Thani police chief Pol Col Preecha Kladsawad on Thursday directed investigators of Koh Tao police station to reopen the investigation into the death of Elise Dallemange after her story was run on the Samui Times, an online newspaper, and later shared by the CSI LA Facebook account.

Dallemange, 30, arrived at the island in Koh Tao district on April 19 and checked in at a bungalow at Mae Haad, according to the Samui Times.

The tourist told her mother by Skype on April 17 that she was on her way home after 18 months of her globe-trotting trip and she booked a ferry ticket to Chomphon province on April 24 on her way to Bangkok, it said.

Her bungalow was burned down on the day she arrived and her luggage arrived in Chumphon but its owner never arrived, according to the online media. Her body was found a few days later in the jungle in Tanote bay “partially eaten by animals, wrapped in T-shirts”, it said.

Police on the resort island concluded that she had committed suicide. Local press were not aware of the death at the time.

Koh Tao police chief Pol Lt Col Chokchai Sutthimek on Thursday confirmed the case but gave some different accounts.

He said the body was found on April 27 but denied that part of it was eaten by animals or wrapped up. Dellemange was found with a rope tied to her neck from a tree in the jungle and evidence showed that she could have died between April 23-24, he added.

The officer said the body was sent to the mainland for an autopsy at Surat Thani Hospital and the Institute of Forensic Medicine at Police General Hospital in Bangkok. The cause of death was suffocation from lack of oxygen as a result of the rope, he added.

Police informed the Belgian embassy in Bangkok and her mother before cremating her in the presence of embassy staff, according to the Koh Tao police chief. The mother came to Thailand to collect her belongings, he added.

He denied that her bags had arrived in Chumphon on a ferry as reported by the Samui Times.

Pol Lt Col Chokchai said the wooden bungalow where she stayed was burned down on April 19 and witnesses saw her and other tourists escaped the fire. “She disappeared afterwards before the body was found in Tanote bay, which was on the other side of the island,” he said.

The island police commander said police assumed that the fire was due to a candle or a lamp in her room but police did not collect evidence at the place after the resort owner had no intention to lodge a complaint with police.

Koh Tao has turned infamous after two Briton tourists, David Miller and Hannah Witheridge, were brutally murdered in September 2014. The Appeal Court handed down the death sentence on two Myanmar migrants.

Russian Valentina Novozhyonova went missing in February this year on his visit to the island.

Alles klar?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Juni 2017 4:54 pm
Reply to  berndgrimm

Ach ja und nun zum Thread Thema:

Eine duemmliche PR Story die einer durch THAI Mismanagement
heruntergewirtschafteten Fluglinie die absolut chancenlos
selbst auf dem Inlandsmarkt ist
neue Aktionaere zufuehern soll damit die THAI
ihre Aktien ohne groessere Verluste verkaufen kann.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. Juni 2017 3:49 pm

emi_rambus: Und warum wird kein eigenes Thema fuer aufgemacht?

…..weil die STIN’s nicht wollen, dass sehr schlechte und extrem negative Nachrichten bzw. Informationen über Thailand berichtet werden!

Oder mit anderen Worten:

Man versucht ebenso wie die gesamten TH-Behörden den Todesfall der jungen Frau unter dem Teppich zu kehren!

“Denn worüber man keine Nachricht finden kann, wird niemals Thema werden irgendwann, weil mit dem Leugnen von bösen und schlimmen Dingen, wird garantiert die Vergessenheit gelingen!”

Darin ist TH absolut Weltklasse!

…na,…ja, auch wenn’s nicht gerade lobenswert ist,…aber …wenigstens darin sind sie echt spitze!!!……

  Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Juni 2017 3:37 pm

Sozial-Jango: DIESE Britney Spears STORY INTERESSIERT KEINE (INTELLIGENTE) SAU!!!!!
Und warum wird kein eigenes Thema fuer aufgemacht?
Ich denke, es wurde mittlerweile ein Abfindung bezahlt!! 👿
____________________________________.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Juni 2017 12:55 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wird auch langsam langweilig für Leser. Verschwinden ja laufend Frauen auf Koh Tao oder werden ermordet.

WAS soll man zu dieser Gleichgueltigkeit noch sagen??? :evil;

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. Juni 2017 10:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wird auch langsam langweilig für Leser.

Mr. STIN,

solche sonderbaren Todesfälle sind nur für TH-Fanatiker und Rosa-Doof-Brillen-Jangos “langweilig, unwichtig oder gar lästig“!

Aber für verantwortungsbewusste Residenzler sind all diese eigenartigen Todesfälle im höchsten Maße erschütternd und zutiefst besorgniserregend!

Allein anhand der Tatsache, dass die junge Frau…

1.) bereits vor 2 Monaten tot aufgefunden wurde,…

2.) dass keine Obduktion durchgeführt wurde,

3.) und dass die TH-Behörden das schier Unmögliche geschafft haben, eine absolute Nachrichtensperre über den Tod der jungen Frau zu verhängen, lässt furchtbare amtliche Handlungsweisen erahnen!!!

Ich habe bekannte Residenzler auf Koh Tao und selbst die haben davon nichts erfahren!!!

Das war keine einmalige „Behörden-Aktion“, sondern ist Standard im Süden!!! Die haben in solchen Geschichten Routine!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
29. Juni 2017 7:27 am

DIESE Britney Spears STORY INTERESSIERT KEINE (INTELLIGENTE) SAU!!!!!

____________________________________.

DAS HIER IST INTERESSANT UND WICHTIG FÜR RESIDENZLER:

Belgierin tot auf Koh Tao: Mutter sucht Zeugen
Elise Dallemagne (30) starb Ende April – Ihr Tod blieb unter Verschluss
Von: Sam Gruber | 28.06.17

KOH TAO: Weshalb besteigt eine junge Frau am 19. April auf Koh Phangan die Fähre nach Chumphon mit dem Ziel Bangkok und wird acht Tage später tot auf Koh Tao aufgefunden? Warum soll die belgische Staatsbürgerin Elise Dallemagne (30) Ende April ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt haben, obwohl sie ihren Eltern die Heimkehr angekündigt hatte?

Die Leiche der Naturheilerin wurde bereits am 27. April im Dschungel oberhalb der Tanote-Bucht entdeckt. Von den Behörden war der grausige Fund bisher unter Verschluss gehalten worden.

Erst durch einen verzweifelten Hilfeaufruf der Mutter Michele am 20. Juni auf Facebook, geriet der mysteriöse Todesfall in die Öffentlichkeit. Obwohl nicht ausgeschlossen werden kann, dass Elise Dallemagne den Freitod gesucht haben könnte, fördert die Rekonstruktion ihrer letzten Lebenstage eine Reihe von Ungereimtheiten zutage. Kernfrage: Sucht sich eine junge Frau in den Bergen Koh Taos einen Baum aus und erhängt sich mutterseelenalleine? So lautet zumindest bis heute die Version der Polizei.

Kein Abschiedsbrief
Kein Abschiedsbrief, kein Signal an ihre Familie, dafür den Fahrtschein nach Bangkok in der Tasche mit Abreisedatum 24. April: Dieses Ticket hatte sie nachweislich im Poseidon Resort Koh Tao gekauft und zwar am 21. April 2017, zwei Tage nach ihrer Ankunft auf der Taucherinsel.

Die letzten Lebenswochen der Belgierin, die monatelang auf Koh Phangan in einem spirituellen Yoga- und Tantra-Zirkel Gleichgesinnter gelebt hatte, könnten entscheidende Hinweise für die Eltern in Belgien liefern. Die Mutter bittet alle Personen um Informationen, die sie während der vergangenen Monate bei Hin Kong auf Koh Phangan oder zwischen dem 19. und 23. April auf Koh Tao gesehen haben. Möglicherweise hat sie mit irgendjemanden gesprochen und war in Schwierigkeiten geraten.

Das Gepäck von Elise Dallemagne war später in Chumphon gefunden worden, erfuhr ihre Mutter Michele Anfang Mai von den Ermittlungsbeamten auf Koh Tao. Sie muss den bisherigen Kenntnissen zufolge ohne ihre Reisetasche die Seatran-Fähre verlassen und Koh Tao betreten haben. Der Leichnam ihrer Tochter war am 27. April hinter dem Tanote Bay Resort entdeckt worden.

Benzinflasche gefunden
Michele sagt, merkwürdigerweise sei ihr Oberkörper mit baumwollähnlichen Stoffen umwickelt gewesen und in einer daneben liegenden Tasche habe sich eine unbenutzte Benzinflasche befunden. Eine solche Flasche – das ergaben Recherchen des FARANG – war unweit der Fundstelle im Montalay Beach Resort entwendet worden, sagte die Besitzerin Ende April gegenüber der Polizei aus.

Rätsel gibt der Familie von Elise Dallemagne und ihren Freunden ein weiterer hochmysteriöser Tatbestand auf. Die 30 jährige war gleich nach ihrer Ankunft in Mae Haad in das Triple B Resort Koh Tao eingecheckt und hatte zwei Nächte ein Bambus-Bungalow für 250 Baht gebucht. In den frühen Abendstunden brach dort ein Großbrand aus und Elises Hütte brannte mit drei weiteren total aus. Die offensichtlich panische Frau wurde noch gesehen und von Überwachungskameras gefilmt, wie sie in Richtung Hauptstraße lief.

Der belgische Besitzer des Triple B Resorts hat Elise Dallemagne nie persönlich getroffen. Er und seine Thaiehefrau weilten am Tag ihrer Ankunft nicht auf Koh Tao und die Mitarbeiter könnten sich nicht an Details erinnern, sagte er auf Anfrage.

Elises Mutter war bei ihrem Besuch auf Koh Tao Anfang Mai aufgefallen, dass sich ihre Tochter zunächst unter ihrem richtigen Namen eingetragen hatte und diesen dann durchstrich. Danach schrieb sie anstelle von Dallemagne den belgischen Allerweltsnamen Dupuis aufs Anmeldeformular. Hatte sie Angst, dass jemand nach ihr suchen oder ihr aus Koh Phangan gefolgt sein könnte? Und falls ja, wer jagte ihr so viel Angst ein, dass sie einen falschen Namen benutzte?

Kein Obduktionsbericht

Der Leichnam der auffallend hübschen Frau muss laut Angaben des ersten Obduktionsarztes im Krankenhaus in Surat Thani mindestens drei Tage im Dschungel gelegen haben. Er war stark verwest und konnte nur anhand von Zahnabgleichen identifiziert werden, die Elises Eltern aus Belgien geschickt hatten.

Mutter Michele sagt, der Gerichtsmediziner in Surat Thani, Dr. Nanthana, habe viele Insektenstiche erwähnt und dass ihre Überreste keinerlei Schnittverletzungen aufgewiesen hätten. Danach sei der Leichnam ins Institut für Forensik des Polizeihospitals in Bangkok geschickt worden. Auf den Abschlussbericht warten Michele und der Vater von Elise Dallemagne bis heute vergeblich. Auch ein polizeiliches Ermittlungsprotokoll haben sie nie erhalten. Der Fall sei sehr wahrscheinlich als Suizid zu den Akten gelegt worden. Leitender Forensiker in Bangkok war Colonel Phawat Pratheepvisaroot.

Als ihre letzte Hoffnung verbleiben heute Zeugenhinweise: Vielleicht könnte einer aus ihrem engeren Freundeskreis auf Koh Phangan mehr über ihre letzten Lebensmonate verraten, hoffen die Angehörigen in Belgien. Sie habe dort mit einem indischen Guru deutscher Abstammung gelebt und in einer Art Ashram-Außenstelle mitgearbeitet. Koh Phangan ist bekannt als Dreh- und Angelpunkt für Yoga- und Tantra Kurse – einer indisch-stämmigen Strömung mit philosophischer und religiöser Grundauslegung.

Laut Auskunft von Mutter Michele in Brüssel wollte ihre Tochter ihre Zelte am 19. April abbrechen und zurück nach Hause kommen. Seit dem letzten Skype-Telefonat, zwei Tage zuvor, haben die Eltern und ihre beiden Brüder nie wieder ein Lebenszeichen von ihr erhalten.

http://der-farang.com/de/pages/belgierin-tot-auf-koh-tao-mutter-sucht-zeugen