Koh Tao: deutscher Guru von Polizei gesucht

In dem Fall Elise Dallemange, die auf Koh Tao erhängt aufgefunden wurde, ist die Polizei auf der Suche nach einem Deutschen, der auf Koh Phangngan Guru eines indischen Aschrams sein soll.
STIN berichtete hier.

Dallemange hat beim Einchecken in ihren Bungalow auf Koh Tao offensichtlich versucht, ihre Identität geheim zu halten. Ein Mitarbeiter teilte Ermittlern mit, dass die Touristin ihren Namen ins Gästebuch schrieb, den Nachnamen dann übermalte und einen anderen Nachnamen schrieb.

Am selben Abend brach in ihrem Bungalow ein Feuer aus. Danach wurde sie nicht mehr lebend gesehen. Eine Woche später wurde sie 2,5 Kilometer entfernt tot aufgefunden.

Die Polizei interessiert sich jetzt für den deutschen Guru, dem Dallemange nahe gestanden und oft besucht haben soll. Ermittler wollen ihn als Zeugen vernehmen, weil er wichtige Informationen über den Dallemagnes Befinden und Aufenthaltsorte liefern könnte.

Interessant ist laut Michele van Egten insbesondere die Aussage des Rettungssanitäters Chalermsak Saithanu aus Koh Tao, der in der Bangkok Post zitiert wird. Er gab an, am Fundort der Leiche oberhalb der Tanote Bay zwischen mehreren Felsen im Dschungel sei auch das Mobiltelefon von Elise Dallemagne geborgen worden, außerdem ein Brief,  eine Flasche Whisky und eine Flasche Benzin. Letztere war unweit der Fundstelle aus einem Resort gestohlen worden.

Polizeiexperten aus Deutschland, die früher auch für das BKA in Thailand gearbeitet hatten, bewerteten diese Aussage als alarmierend. „Das Telefon der toten Frau ist ein Hauptbeweisstück und hätte viele Antworten liefern können.“ Mutter Michele van Egten sagte, die Polizei auf Koh Tao habe ihr Anfang Mai bei ihrem Besuch erklärt, das Mobiltelefon der Tochter sei möglicherweise bei dem Hotelbrand am Mae Haad vernichtet worden. Ihre Frage: „Wo bitte ist das Telefon meiner Tochter?“

Auch die Aussage eines Polizeisprechers gegenüber der Bangkok Post vom Donnerstag, das Hauptgepäck ihrer Tochter sei nicht in Chumphon gefunden worden, versteht Michele van Egten nicht. „Wir selbst haben Anfang Mai bei unseren Recherchen auf Koh Tao und Koh Phangan nach dem Gepäck gesucht, einer großen roten und schweren Reisetasche“, sagt die Mutter. Sie seien fündig geworden. „Mit der freundlichen Hilfe des Fähranbieters Lomprayah wurde Elises Tasche in Chumphon gefunden und dann sogar kostenlos zu uns nach Koh Phangan geschickt“, schrieb Michele van Egten gestern in einer Email.

Dallemange ist seit 2014 die siebte tote Touristin auf der Insel Koh Tao, die von Medien als „Todesinsel“ bezeichnet wird. Die größte Aufmerksamkeit wurde dem Doppelmord an den britischen Touristen Hannah Witheridge und David Miller 2014 entgegen gebracht. Zwei burmesische Arbeiter wurden wegen der Morde zum Tode verurteilt, sie legten gegen das Urteil Berufung ein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Juli 2017 1:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube eher, das die lokalen Politiker hier die Hände im Spiel haben, die Regierung eher nicht.
Das ist die Aufgabe der Gouverneure.

Wieso ist der Gouverneur ein “lokaler Politiker“???! Er ist das genaue Gegenteil! Er ist ein dezentraler Regierungsbeamter, der die Interessen der Regierung/Verwaltung durchsetzen muss!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du behauptest, die junge Belgierin haette ZWEI Selbstmordversuche gemacht!

ev. mehr als 2. DSI spricht von einer Selbstmord-Vorgeschichte.

http://englishnews.thaipbs.or.th/police-spokesman-says-belgian-tourist-dies-suffocation/

Sie wurde einmal aufgegriffen,als sie orientierungslos auf den Gleisen herumgeirrt ist! WAS hat DAS mit Selbstmordversuch zu tun??
Sie wurde als “unbedenklich” entlassen!!
Das stinkt mach ko-Tropfen zum Himmel!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun wird man die Akten vom KH holen und prüfen, was damals los war. Sie hat aber nicht nur einen Selbstmord-Versuch hinter sich,
sind wohl mehrere. Die hat eine Selbstmord-History. Das sind i.d.R. mehr als nur einer vorher.

DAS saugst du dir alles nur aus den Fingern!!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dieses Erhaengen ist eine Super-Harte-Variante!!

ja, aber es hängen sich auch Frauen auf. In TH gerade eine gehängt gefunden, die Probleme mit dem Freund hatte.
Gibt aber mehrere. Kommt immer auf den Grad der mentalen Schwierigkeiten an.

Es kommt vielmehr auf den Grad der Verfuegbarkeit an! Aber das lassen wir jetzt lieber!
Ich wuerde bei allen Frauenselbstmorde durch Erhaengen, besondere Untersuchungen anordnen!!

Der deutsche Guru soll angeblich vor ca. zwei Monaten Koh Pha Ngan verlassen haben.

http://www.bing.com/translator/?to=&from=&ref=IE8Activity

Der angebliche Selbstmord in BKK war vor ca2Monaten, aber die Uebersiedlung nach KT am 19.4. auch!!
Es sollte doch feststellbar sein, ob der herr ab dem 19.4. auf KT angekommen ist und ob er im TripleB-Resort gesehen wurde usw.
Da muesste ja auch die Immi etwas dazu sagen koennen!

Achso, wem gehoerte die Reisetasche am Fundort? Was war das mit der BenzinFlasche? Da kommt mir die Brandstiftung in den Sinn! Wann wurde diese Flasche im MantalayBeachResort entwendet?? Gab es da Fingerabdruecke, DNA-Spuren, …???
Wieso wurde denn der Diebstahl bemerkt und warum wusste mann, es ist DIESE Flasche?
Was war mit der AlkoholFlasche? War die noch verschlossen?
Was stand in dem Brief?? usw usw !!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 3:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ach so, Smilies gehen immer noch nicht.
Bilder einfuegen habe ich noch nicht probiert!

was geht den bei den Smileys nicht?
Findest du die Auswahl nicht oder erscheint es im Kommentarfeld nicht, wenn du auf ein Smiley klickst.
Bei mir geht es korrekt. Mal sehen, was die anderen sagen.

Ich will die alten wieder haben!!!!! Waren vertraeglich und eingespielt. Du hast jetzt staendig was geaendert, im laufenden Betrieb, letztlich hast du alles wieder zurueckgenommen! Mir ist gerade durch den ungewohnten “Betrieb” ein halbfertieger, langer Beitrag untergegangen.
Ich empfinde das als Schikanen was du hier machst!
Du behauptest, die junge Belgierin haette ZWEI Selbstmordversuche gemacht! Wo hast du denn das her???
Was war denn der erste? Hat sie da in BKK ihre Medikamente genommen und die haben sich nicht mit den ko-Tropfen vertragen. Aber, woher nimmst du den Zweiten??? Siehe Bild oben????
Gibt es bei der DSI Psychologen? Nimmt die dort irgendeiner fuer voll?? Frauen machen in der Regel viel mehr Selbstmordversuche und dafuer aber deutlich weniger Selbstmorde als Maenner.
DAS hat eine ganz einfache Erklaerung! Maenner waehlen die harten, endgueltigen Methoden, ohne “zurueck”. Da “klappt” es meist beim ersten Mal. Frauen waehlen die “weichen”Arten, wo man meist ueberlebt. Dieses Erhaengen ist eine Super-Harte-Variante!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo sind die ganzen Smilies? Die grossen und die kleinen hin?!!!
:Liar: 👿 :mrgreen:
Geht alles nicht mehr.

nein, geht mit dieser Blog-Version nicht mehr, daher entfernt.
Die jetzigen gehen aber. Hast noch nicht gefunden?

Siehe Bild oben! Dieser Zappler steht mir staendig im Schriftbild und man muss nach ober scrollen um Fehler zu sehen.
Vorher ging doch alles!! Du/ ihr habt heute mehrmals geschrieben: “Dont change a running system” aber warum mutet ihr es uns mehrfach zu! Hast du wieder Fieberschuebe!!?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. Juli 2017 2:43 pm

emi_rambus: Bisher wurde aber berichtet, sie war mehrere monate auf Koh PhaNgan und kam 19.4.17 von dort mit dem Boot!?

Mr. Emi,

die gesamte Spekuliererei wird nixxx bringen, da das gesamte Beweismaterial von den verantwortlichen TH-Behörden vernichtet wurde!

Die Frage müsste eher lauten:

Wenn sich diese Belgierin tatsächlich das Leben genommen hat, was durchaus möglich ist,…

…… warum versuchte dann das Gouvernement alle Beweise zu vernichten bzw. hat die Beweise vernichtet??? (Einäscherung des Leichnams, keine forensische Untersuchung des Leichnams, keine Zeugenbefragung, keine Überprüfung der öffentlichen Videoanlagen usw….)

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 2:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Funktion “Zitat” geht immer noch nicht!Hier die Kopie:

ja, sehe auch gerade, das sich die Zitat-Funktion beim neuen Kommentar-Feld ausschaltet, sind also auch nicht kompatibel.
Schade…..

Dann halt die alte Version wieder. Werde aber weitersuchen, bis halt irgendwann mal sich alles gut verträgt smile

Was ist mit den alten Smilies! Die haben sich doch gut vertragen! (:Liar:)
Aber da, gehst du nicht drauf ein:

emi_rambus: emi_rambus: Bisher wurde aber berichtet, sie war mehrere monate auf Koh PhaNgan und kam 19.4.17 von dort mit dem Boot!?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. Juli 2017 12:19 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, wer würde denn so etwas schreiben, der dort arbeitet und auf Touristen angewiesen ist.
Niemand ist päpstlicher als der Papst und nicht mal der würde das in dieser Form schreiben.

Mr. STIN,

dann hätte er am besten gar nichts gesagt!

Dann würde er jetzt auch nicht in der Kritik stehen!

Das wäre auch für ihn die sicherste Möglichkeit gewesen,…zudem seine Aeusserung nicht den geringsten Einfluss darauf hat, ob er seinen Job behalten wird oder nicht.

emi_rambusnders!!
Gast
3. Juli 2017 11:34 am

STIN: Insel räumen und militärisches Sperrgebiet draus machen. Fertig…..

Das war mal eine GefaengnisInsel.
Da koennte man bei den vielen Nichtschwimmern viel Geld sparen. Wasser und Kokosnuesse hat es genug.
:ironie aus:
Ach so, Smilies gehen immer noch nicht.
Bilder einfuegen habe ich noch nicht probiert!

  emi_rambusnders!!(Zitat)  (Antwort)

emi_rambusnders!!
Gast
3. Juli 2017 11:28 am

STIN: auch richtig. In einer Militärdiktatur sind Anweisungen per Artikel 44 bindend für Beamte.

Ich war eigentlich ein recht vertraeglicher Vorgesetzter, aber haette einer votsaetzlich meine Anweisungen nicht befolgt haette, waere was los gewesen! Ohne 44! Nur Kraft meiner VorgesetztenFunktion. Und ich war nur Sachgenietsleiter.
“Zitat” geht wieder.
Aber, was soll dieser nervende 🙂 ????
Wo sind die ganzen Smilies? Die grossen und die kleinen hin?!!!
:Liar: 👿 :mrgreen:
Geht alles nicht mehr.
Was soll diese DIKTATUR?!!

  emi_rambusnders!!(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. Juli 2017 10:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fragt sich nur, ob sie auch wollen.

Mr. STIN,

das ist eine berechtigte Frage!

Eine weitere berechtigte Frage wäre, wenn sie tatsächlich wollen,….

…. ob sie auch WOLLEN DÜRFEN???

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. Juli 2017 10:16 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das der dort lebende Ausländer diese negative Publicity nicht i.O. findet, kann ich aber auch
nachvollziehen – geht vermutlich um seinen Job. Keine Touris mehr, dann wird er wohl gefeuert.
Für was benötigt man dann einen ausl. Sanitäter?

Mr. STIN,

nachvollziehen kann ich seine Bedenken um seinen Job auch, nur seine getürkte Argumentation ist mehr als verlogen!

Wenn er wirklich ehrlich wäre, würde er schreiben:

“Ich lebe und arbeite selber seit Jahren auf Koh Phangan und bin mir über die schrecklichen und extrem vielen Morde bewusst,…

…aber ich werde meinen Arbeit verlieren, wenn Koh Tao aufgrund der Medienberichte über die vielen Morde von den Touristen gemieden wird!”

_________________________________.

Das wäre korrekt und ehrlich gewesen, aber nein,…da sucht er nach einem vorgeschobenen Grund, obwohl inzwischen jeder weiß, dass Koh Tao als Todesinsel verschrien ist!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 6:31 am

Die Funktion “Zitat” geht immer noch nicht!Hier die Kopie:berndgrimm: …. dann findet man heraus dass es sich um eine notorische
Lebensmuedehandelt die schon mehrmals in Thailand war und vorher am
Bahnhof Hua Lamphongeinen Selbstmord Versuch vorgenommen hatte.Daraufhin
haette man sie nach Koh Tao geschickt.Und dort sei es ihr endlich
gelungen!emi_rambus: Bisher wurde aber berichtet, sie war mehrere monate auf Koh PhaNgan und kam 19.4.17 von dort mit dem Boot!?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juli 2017 3:46 am

Ich gehe mal davon aus dass das neue Kommentarformat wo garnix mehr gehtdeshalb eingefuehrt wurde um die letzten kritischen Kommentareauch noch zu verhindern.Bei mir ist es gelungen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juli 2017 3:41 am

Sozial-Jango sagt:Man muss keine 16 Semester Psychologie studiert haben,    um sogleich zu erkennen, dass dieser   „Schönredner- und Relativierungs-Jango“  einzig und allein versucht,  all die  Morde  auf Koh Tao   herunterzuspielen, abzuschwächen bzw.  als  NICHT   „unbedingt“  real darzustellen.Und sogleich geht es weiter:Elise Dallemagne, the Belgian woman found dead
on Koh Tao on April 27, reportedly had a history of attempting suicide,
according to Thai police.
A source from the Crime Suppression Division (CSD) said Dallemagne
tried to take her own life at Nopphawong railway station in Bangkok on
April 4.
She was saved by railway police and other people at the scene and
sent to the Somdet Chaopraya Institute of Psychiatry for treatment, the
source said, adding that she later travelled to Koh Tao.Also Thailand ist sicher nicht nur ein Paradies fuer Betrueger,Kriminelle und Perverse.Auch Lebensmuede sind hier an der richtigen Adresse und finden hier viele aktiveSterbehelfer.Auch wenn jemand nicht mehr richtig tickt liegt er hier genau richtig.Und hoffnungslos Drogensuechtige sowieso.!Also ich rekapituliere:Die “Polizei” versucht zunaechst den Tod zu vertuschen,beseitigt dann erfolgreichalle Spuren und bezeichnet dies als Suizid.Danach meint man es koennte vielleicht auch Mord gewesen seinund dann findet man heraus dass es sich um eine notorische Lebensmuedehandelt die schon mehrmals in Thailand war und vorher am Bahnhof Hua Lamphongeinen Selbstmord Versuch vorgenommen hatte.Daraufhin haette man sie nach Koh Tao geschickt.Und dort sei es ihr endlich gelungen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juli 2017 3:43 am
Reply to  berndgrimm

berndgrimm: Sozial-Jangosagt:Manmusskeine16SemesterPsychologiestudierthaben, umsogleichzuerkennen,dassdieser „Schönredner-undRelativierungs-Jango“ einzigundalleinversucht, alldie Morde aufKohTao herunterzuspielen,abzuschwächenbzw. als NICHT „unbedingt“ realdarzustellen.Undsogleichgehtesweiter:EliseDallemagne,theBelgianwomanfounddeadonKohTaoonApril27,reportedlyhadahistoryofattemptingsuicide,accordingtoThaipolice.AsourcefromtheCrimeSuppressionDivision(CSD)saidDallemagnetriedtotakeherownlifeatNopphawongrailwaystationinBangkokonApril4.ShewassavedbyrailwaypoliceandotherpeopleatthesceneandsenttotheSomdetChaoprayaInstituteofPsychiatryfortreatment,thesourcesaid,addingthatshelatertravelledtoKohTao.AlsoThailandistsichernichtnureinParadiesfuerBetrueger,KriminelleundPerverse.AuchLebensmuedesindhieranderrichtigenAdresseundfindenhiervieleaktiveSterbehelfer.Auchwennjemandnichtmehrrichtigticktliegterhiergenaurichtig.UndhoffnungslosDrogensuechtigesowieso.!Alsoichrekapituliere:Die„Polizei“versuchtzunaechstdenTodzuvertuschen,beseitigtdannerfolgreichalleSpurenundbezeichnetdiesalsSuizid.DanachmeintmaneskoenntevielleichtauchMordgewesenseinunddannfindetmanherausdassessichumeinenotorischeLebensmuedehandeltdieschonmehrmalsinThailandwarundvorheramBahnhofHuaLamphongeinenSelbstmordVersuchvorgenommenhatte.DaraufhinhaettemansienachKohTaogeschickt.Unddortseiesihrendlichgelungen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 1:48 am

Scheinbar hat die junge Belgierin Anfang April in BKK einen Selbstmordversuch gemacht!?? Details unbekannt.Koh Tao victim ‘attempted suicide’ in Bangkokhttp://www.bangkokpost.com/news/general/1279743/belgian-woman-attempted-suicide-earlier-in-bangkokWie sie da hingekommen ist, bleibt unbekannt. Wieder nur ein Namens-Schreibfehler?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 1:42 am

Wie erwartet geht gar nichts!
Groesse, fett, Farbe, ….. alles fuer die Frankfuerter Affe.
Der eingefuegte Anhang ueber “Insert Image” wird nicht angezeigt.Frag mal die Hollaender, die koennen das auch nicht!
Die Zaazu Emoticons gehen auch nicht mehr!
Nur wenn man sie von Hand eingibt!
:Liar:
👿

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 1:36 am

Die “Zitat” -Funktion geht nicht!!Was soll das jetzt wieder? Staendig was neues!??Wie lange bleibt das?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. Juli 2017 1:03 am

Hier ist ein sehr  aufschlussreicher Artikel über einen gewissen Steven Drylie, der auf Koh Tao lebt und dort für das
Koh Tao Rescue Association als   Sanitäter  arbeitet. 

Er
behauptet, dass die  Samui Times  das Bild von Koh Tao durch die kontinuierliche
Verweis auf die Insel als  “Death
Island”  zu schädigen versucht.

Man
muss keine 16 Semester Psychologie studiert haben,    um sogleich
zu erkennen, dass dieser   „Schönredner- und Relativierungs-Jango“  einzig und allein versucht,  all die 
Morde  auf Koh Tao   herunterzuspielen, abzuschwächen bzw.  als 
NICHT   „unbedingt“ 
real darzustellen.

 

Auf
seine  Meinung  hin haben  bislang 32  Personen Kommentare  geschrieben,…

…und
keiner hat sich der Meinung des Steven Drylie angeschlossen, sondern  unter anderem  klar 
geschrieben:

 

„Wirst
Du vom TH-Gouvernement   dafür bezahlt,
dass Du  die  Morde 
an den ausländischen Frauen   leugnest?“   

 

Hier
ist der Artikel:  

 

http://www.samuitimes.com/no-suspicious-deaths-koh-tao-angry-resident-tells-samui-times/

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juli 2017 4:32 pm

After her story was run on the Samui Times, an online outlet, police reopened their investigation. They have questioned more than 15 people — ranging from staff at the bungalow to ferry crew members — in bid to end speculation about her death.

Alles nur Ablenkung von der hervorragenden Polizeiarbeit.
Alle Spuren sind erfolgreich beseitigt worden.
Rauskommen wird wie immer in den letzten Jahren garnix
oder eine konstruierte Beschuldigung von Auslaendern!
Same Samme! Wie immer!