Pattaya: bei Drogen-Party wurden 150 Personen verhaftet

Ein Grossaufgebot an Polizisten, Soldaten und Verwaltungsbeamten führte am frühen Sonntagmorgen eine Mega-Razzia im Cliff Pool Club in der Kasetsin Road durch, wo nach Angaben eines Polizei-Informanten eine Drogen-Party im grossen Stil veranstaltet wurde.

Die Sicherheitskräfte führten Urintests bei den thailändischen und ausländischen Party-Gästen durch, von denen etwa 150 Personen des Konsums von Drogen überführt werden konnten. Methamphetamin, Ketemin, Ecstasy und Tranquilliser wurden in reichhaltiger Menge auf dem Gelände gefunden.

Neben den Drogenkonsumenten wurden auch “DJ Ball” Piyapong Poynork (33) und Jirapong Promkhram (24), die beiden Organisatoren der Drogen-Party, verhaftet. Ihnen drohen zahlreiche Anklagen.

Banglamungs Distriktchef Naris Niramaiwong, der erst vor wenigen Tagen in einem Interview die nicht enden wollenden Razzien als erfolgreiche, von der Regierung angeordnete Maßnahmen im Kampf gegen Drogenhandel, Waffen und Prostitution verteidigt hatte, (Wochenblitz berichtete: https://goo.gl/aCbqxh) erklärte vor Reportern, dass er dem Gouverneur von Chonburi eine langfristige Schließung des Clubs empfehlen werde.

Während der Razzia gab es noch andere Probleme: Partygänger, die der Razzia entkonmmen konnten, rächten sich an den Sicherheitskräften, indem sie die Reifen zahlreicher Militär- und Polizeifahrzeuge vor dem Club zerstachen. Die Polizei prüft die Sicherheitskameras, um den Tätern auf die Spur zu kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Juli 2017 1:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein,leiderbeieinerBekanntenmeinerFrau.VomMotorradaus–siewarwohlinihrerJugendzeitdieMiaNoieinesreichenMannes.BisdieEhefraudahinterkamundihrmitdemBruderodgl.beimVorbeifahrenSäureaufdenOberkörperschüttete.Buddhaseidank,trafsiedasGesicht,dassietreffenwolltenicht.AbervomHalsabwärtswurdeallesverätzt.SeitzigJahrenträgtsieeineTuchumdenHals.HabauchschonAutosgesehen,diemitSäureattackiertwurden–siehtnichtgutaus.Schwerzurestaurieren.

Nein,wirmachendassichernicht,würdenabereinenGeschädigtennatürlichhelfen,zueinersaftigenEntschädigungzukommen.SeiesAuto-oderKörper-Schaden.

Ja, Khon Thai phut mai dai!
Vor Jahren war da mal eine schlimme Phase in BKK. Hat man aber abgestellt.
Jetzt wirst du halt an Songkran mit Pisse ueberschuettet.
ReifenPlattstecher, Tuerverkratzer, Saeureattentaeter, …. , Kinderfick*r!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Juli 2017 4:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hast du auch Ratschlaege um den Lack an Autotueren zu verkratzen??!

ja, spitzer Stein reicht aus. Willst du deinen Verfolgern das Auto zerkratzen?
Dann besser Säure kaufen und über das Auto schütten. Geht vom Motorrad aus

So habe ich euch eingeschaetzt. hatte man das nicht auch bei Abhisit gemacht!?
Der Haken ist aber, man muss schneller sein als das Auto!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Juli 2017 2:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Während der Razzia gab es noch andere Probleme: Partygänger, die der Razzia entkonmmen konnten, rächten sich an den Sicherheitskräften, indem sie die Reifen zahlreicher Militär- und Polizeifahrzeuge vor dem Club zerstachen. Die Polizei prüft die Sicherheitskameras, um den Tätern auf die Spur zu kommen.

emi_rambus: Einen Reifen zu zerstechen soll nicht so einfach sein!!! Da gehoeren schon geeignete kriminelle Geraetschaften dazu!!

STIN: gutes Messer reicht aus. In die Seite rein, geht recht einfach.

Hast du auch Ratschlaege um den Lack an Autotueren zu verkratzen??!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Juli 2017 12:30 am

Banglamungs Distriktchef Naris Niramaiwong, der erst vor wenigen Tagen in einem Interview die nicht enden wollenden Razzien als erfolgreiche, von der Regierung angeordnete Maßnahmen im Kampf gegen Drogenhandel, Waffen und Prostitution verteidigt hatte,

Alles nur Aktivismus der von der Untaetigkeit der Behoerden ablenken soll.
Wer in Thailand wirklich wenigstens ein wenig mit der ungebremsten Kriminalitaet
aufraeumen wollte muesste zuerst bei Polizei und Behoerden anfangen
die dort mitkassieren und die die Hauptschuldigen an der Misere hier sind.
Dies tut man nicht, stattdessen gibt es solch laecherliche Thai Soaps!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juli 2017 5:48 pm

Während der Razzia gab es noch andere Probleme: Partygänger, die der Razzia entkonmmen konnten, rächten sich an den Sicherheitskräften, indem sie die Reifen zahlreicher Militär- und Polizeifahrzeuge vor dem Club zerstachen. Die Polizei prüft die Sicherheitskameras, um den Tätern auf die Spur zu kommen.

Einen Reifen zu zerstechen soll nicht so einfach sein!!! Da gehoeren schon geeignete kriminelle Geraetschaften dazu!!