90 Tage-Visas für einige asiatische Länder

Wenn sich Patienten aus Kambodscha, Laos, Burma, Vietnam und China in Thailand medizinische behandeln lassen, können sie sich 90 Tage ohne Visum im Land aufhalten.

Bei der Ankunft erhalten sie ein sogenanntes Visa on Arrival, das jetzt 90 Tage gültig ist, vorher waren es 30 Tage. Die 90 Tage werden auch bis zu vier Begleitern pro Patient gewährt.

Vize-Premierminister Admiral Narong Pipatanasai sagte, die Anzahl der Ausländer, die sich in Thailand medizinisch behandeln ließen, steige an, weil die Behandlung in Thailand mit modernen Geräten und medizinischem Personal mit besonderen Fähigkeiten internationale Standards erreiche.

Häufig gab es Probleme, weil der Aufenthalt von Ausländern zeitlich eng begrenzt war. Daher habe man sich entschieden, ihnen mehr Zeit zu geben, wenn sie in einem Privatkrankenhaus behandelt werden, erklärte der Admiral.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Juli 2017 11:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier schuettet es schon wieder wie aus Eimern.

tut es das in Rayong nicht 10 Monate lang. Sind die Menschen deswegen dort so depressiv?

Fahrt IHR deswegen immer nach RaYong zum Urlaub machen??
555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
Warst du schon mal in TH???

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Juli 2017 6:33 am

Hier schuettet es schon wieder wie aus Eimern.
Vielleicht sollte man auch an Leute, die den Freischwimmer machen wollen, ein 90-Tage Visum herausgeben!? TH (TAT) kann den Hals nicht voll bekommen und hat lange seinen “Urlaubs-Stil” verloren.
Irgendwann ist es nur noch einAbklatsch von allem.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Juli 2017 4:08 am

Bei dem Dreck und Krach auf den Strassen, bleibt doch keiner freiwillig 3 Monate!
Da halfen auch die ‘3M-Masken’ von STIN nichts. Vielleicht kann man sich die Ohren damit zustopfen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die lassen sich ein Verrunkel am Hintern wegbrennen und duerfen 3Monate bleiben?!

ich gehe davon aus, das man nach und nach den SEA-Asiaten eine visafreien Aufenthalt ermöglichen wird.
China ev. mit bilateralen Abkommen ebenfalls – vll werden dann die U-Boote etwas billiger.

Du meinst, die werden also von der Pflichtversicherung ausgenommen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist dann der neue VisaRun??!
Mal sehen, welche Massen dann abgeschoben werden muessen.

auch nicht mehr, als bei 1-Monat Visa. Wer in TH bleiben möchte, bleibt so oder so da. Egal was er bei Einreise bekommt, 1 Monat oder 3 Monate.

Es ist schon angenehmer und billiger, wenn man nur alle 3 Monate ausreisen muss.
Die Immi hat weniger Arbeit!
Muss man auch bei der “Ueberlastung” der internationalen Flughaefen beruecksichtigen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Scheinbar steht denPKHs das Wasser bis zum Hals, wenn solche Subventionen gebraucht werden.

du hast das Wort „steigend“ überlesen. Wenn etwas steigt, will man das natürlich weiter steigen lassen.
Es werden nun wohl zusätzliche KHs gebaut, BKK-Hospital expandiert ja schon wieder SEA-weit. Die üebrlegen sich nun auch
in anderen SEA-Ländern PKHs zu errichten. Es boomt in TH immer noch – nix mit Ladenhüter.

:Liar: Wo habe ich was von Ladenhueter geschrieben?!Natuerlich muessen die expandiere. Ohne erhoehte Abschreibungen, wird es immer rotlicher. So kann man viele “Gewinne” ausschuetten.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll das kosten?

nix – Visa wird gratis eingestempelt.

Da kommt ein 500€-Rentner und schon bekommt er, ohne alles das VISA eingestempelt??
An dem “Konzept” habt sicher ihr wieder mit gearbeitet!
555555555555555555555555555555555555555555555555555

emi_rambusnders!!ede
Gast
13. Juli 2017 12:46 pm

Die lassen sich ein Verrunkel am Hintern wegbrennen und duerfen 3Monate bleiben?!
DAS ist dann der neue VisaRun??!
Mal sehen, welche Massen dann abgeschoben werden muessen.
Scheinbar steht denPKHs das Wasser bis zum Hals, wenn solche Subventionen gebraucht werden.
Was soll das kosten?