Mutmasslicher ausländischer Mörder nach Mord an Ehefrau auf der Flucht

Ein 15-jähriger Schüler und seine vier Jahre ältere Schwester fanden ihre Mutter beim Nachhausekommen in einer Blutlache im Innenbereich ihres Hauses im Nong Chok Distrikt. Der Körper der 39 Jahre alten Naphatsorn Pathan war mit tiefen Stichwunden übersät, mehrere davon im Brustbereich.

Ein Team von Ermittlern und Forensikern untersuchte den Tatort am späten Mittwochabend und fand Spuren eines heftigen Kampfes. Außerdem fiel den Ermittlern auf, dass weder Wertgegenstände noch Bargeld gestohlen wurde. In einem Badezimmer im Erdgeschoss fanden die Beamten ein blutverschmiertes Küchenmesser, das als Beweismittel konfisziert wurde.

Nachbar Wijit Nuibunkaew (50) berichtete den Beamten, dass die Frau und ihr ausländischer Ehemann in den letzten Tagen so laut gestritten hätten, dass er es auf der Terrasse seines Hauses hören konnte.

Am Mittwochnachmittag habe er den Mann in Eile das Haus verlassen sehen. Aufnahmen einer Sicherheitskamera bestätigten das. Die Polizei fahndet inzwischen nach dem verschwundenen Pakistaner.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Juli 2017 7:14 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ein Lukh Khueng in TH schwer Wurzeln findet, ist nur ein Gerücht – kommt immer darauf an. Mein Sohn ist jetzt in Österreich, reicht ihm schon
wieder fliegt auch bald, obwohl er noch bleiben könnte, aber vermisst natürlich seine Freundin.

Was meinst du, wie der entwurzelt wird, wenn die Freundin sich umorientiert!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Juli 2017 2:51 am

Sozial-Jango: Mit anderen Worten, wenn man die Rechtsauffassung, die Moral und die Ethik der Einheimischen sehr gut kennt:

„Eine einzige sittliche STIN’istische Katastrophe!“

Als Lug Khrueng ist es schwer seine Wurzeln in TH zu finden, vor allem, wenn man sein Leben lang im Schatten des Vaters stand und in PrivatSchulen isoliert wurde.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
15. Juli 2017 11:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann ich nicht bestätigen. Bei uns hat kaum eine lange Fingernägel und die zeigen auch nicht verächtlich auf Ausländer.

Mr. STIN,

dann kommen Sie mal in den schönen Süden!!!

Da sehen Sie THango-Jangos, die haben längere Fingernägel als junge Frauen!

Wissen Sie eigentlich, warum im Süden viele Kerle so extrem lange Fingernägel haben und das auch sehr gerne zeigen?

Ganz einfach:

Diese langen Fingernägel bei Männern ist unter den Einheimischen ein ganz klares und unverkennbares Signal,….

….dass diese THango-Jangos es nicht nötig haben zu arbeiten!!!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
15. Juli 2017 8:46 am

berndgrimm: Alles nur Ablenkung um von den wirklichen Problemen in Thailand abzulenken.

Mr. Grimm,

so ist es!

Aber seien wir mal ehrlich,…was würde das schöne Land denn ohne die “dreckigen” Ausländer als herbeigeeilte Sündenböcke machen?

Die lieben Einheimischen müssen doch mit ihren langen Fingernägeln verächtlich auf die “Aliens” zeigen, um offenkundig ihre Schlechtigkeit zu demonstrieren und um gleichzeitig ihre eigene liebevolle Kultur zu beweihräuchern und massiv aufzuwerten?

Eben!!!

Die “Aliens” sind immer für irgendetwas gut:

1.) Sei es als Zahlschwein für die gesamte TH-Familie nebst der längst toten Uhr-Uhroma, der sieben arbeitsscheuen Brüdern und der Büffelherde oder als

2.) mahnender Sündenbock zur Abschreckungsdemostation!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Juli 2017 7:19 am

emi_rambus: Du nervst echt mit deinem FarangVerfolgungswahn!
Dabei war das weder Farang noch Deutscher! Das war ein Pakistani!

Alles nur Ablenkung um von den wirklichen Problemen in Thailand abzulenken.
Thailand hat kein Ausländerproblem weil alle kriminellen und perversen
Ausländer in Thailand von der Thai Immi zwecks eigenen Gelderwerbs hier
reingeholt wurden.
Thailand hat ein massives Inländerproblem weil niemand den Job tut
für den er bezahlt wird.
Besonders die selbsternannten “Führungsleute” und “Manager”!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
15. Juli 2017 1:27 am

emi_rambus: Schon wieder VORVERURTEILUNG!!!!
In dem anderen Fall ging es NICHT um die Ehefrau! Und der Tatverdaechtige hat in beiden Faellen nicht gestanden.
Du nervst echt mit deinem FarangVerfolgungswahn!
Dabei war das weder Farang noch Deutscher! Das war ein Pakistani!

Mr. Emi,

Sie wissen, der Mr. STIN lebt in seiner eigenen kleinen TH-Welt.

Er denkt, fühlt, bewertet, glaubt, urteilt und handelt wie ein echter TH-Einwohner!

Mit anderen Worten, wenn man die Rechtsauffassung, die Moral und die Ethik der Einheimischen sehr gut kennt:

“Eine einzige sittliche STIN’istische Katastrophe!”

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Juli 2017 8:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: schon wieder…. – wird langsam zur Angewohnheit, seine Ehefrau ins Jenseits zu befördern.

Schon wieder VORVERURTEILUNG!!!!
In dem anderen Fall ging es NICHT um die Ehefrau! Und der Tatverdaechtige hat in beiden Faellen nicht gestanden.
Du nervst echt mit deinem FarangVerfolgungswahn!
Dabei war das weder Farang noch Deutscher! Das war ein Pakistani!
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/81784-kinder-finden-ihre-mutter-niedergemetzelt-im-haus–polizei-fahndet-nach-pakistanischem-ehemann.html#contenttxt