Touristenzahlen um 40% gesunken

Examiner – Während die Toursitenzahlen der Tourism Authority of Thailand (TAT) nicht viel gefallen sind, auch nicht nach den landesweit größten Überschwemmungen seit mehr als 70 Jahren, kann jeder sehen, der die Situation beobachtet, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. Im November haben rund 20% weniger Touristen Thailand besucht und im Dezember wird diese Zahl sicherlich noch weiter fallen. In der Tat warnte die Thai Hotels Association (THA) vor einem Rückgang um 40%. Warum? Drei Gründe – Überschwemmungen, Majestätsbeleidigung, Bomben in Bangkok.
Die Schlechte Publicity aufgrund der Überschwemmungen im Norden und der anfängliche Rückgang der Zahlen im Oktober und November waren schon schlimm genug, aber als die Überschwemmungen Bangkok trafen und dies in der ganzen Welt Schlagzeilen machte haben Zehntausende von Touristen ihre Reisen abgesagt. Dazu kam das die thailändsichen Behörden nicht in der Lage waren das Hochwasser in den Griff zu bekommen.

Dann, als ob die Dinge nicht schon schlimm genug waren, begannen thailändische Gerichte damit ihre Urteile zu einigen Anklagen der Majestätsbeleidigung zu verlesen. Ein amerikanischer Staatsbürger bekam zweieinhalb Jahre Gefängnis, ein 61-jähriger thailändischer Großvater 20 Jahre und eine thailändische Frau 15 Jahren – alle innerhalb einer Woche. Für viele potentielle Touristen war es nicht länger eine Option in ein Land zu reisen welches wenig Rücksicht auf die Meinungsfreiheit und die freie Meinungsäußerung nimmt. Und es wurden noch mehr Reisen abgesagt.

Schließlich wurden in der letzten Woche in Bangkok acht Bomben bei zwei getrennten Vorfällen gefunden.

Wie geht Thailand damit um? Der Armeechef riet der thailändischen Öffentlichkeit “nicht über die Bomben zu sprechen”, da es die Touristen abschrecken könnte.

Und die Touristen, denen ihre Sicherheit wichtig ist, stornierten nach der Aussage des Armeechefs weitere Reisen.

Drei Situationen und drei Versuche die Probleme auf die thailändische Art zu lösen. Daher ist es wirklich kein Wunder das die Touristenzahlen um 40% zurückggegangen sind. In der Tat ist es erstaunlich, dass die Zahl nicht sogar noch höher ausgefallen ist.

http://www.examiner.com/asia-travel-in-national/thailand-s-december-tourist-arrivals-down-40-floods-lese-majeste-and-bombs

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Touristenzahlen um 40% gesunken

  1. Avatar Aurillac sagt:

    Das ist doch nur eine weitere und dazu noch besonders schlecht gemachte Nebelkerze der Verdreher. In der englischen Originalmeldung mittels Fragezeichen in der Schlagzeile auch klar als Spekulation des schlimmstmoeglichen Falles ausgewiesen.
    In Wahrheit sind auch 2011 die Tourizahlen erneuit gestiegen und die Prognosen gehen von einem weiteren rasanten Anstieg aus.
    Immer wenn von Rueckgang die Rede ist bezieht sich das auf die Prognosen, nicht auf die Vorjahreszahlen. Auch wenn es Thailand ohne den Shinawatclan zweifellos viel besser ginge so schaffen es diese doch trotz aller wirtschaftlichen Behinderung und Fehlleistung nicht die wirtschaftliche Entwicklung zum Stillstande zu bringen.
    Groesstes wirtschaftliches Problem ist und bleibt die Kapitalflucht seit unmittelbar nach dem Wahlerfolg der roten Bande.

  2. Avatar bukeo sagt:

    Touristenzahlen um 40% gesunken!
    geschrieben von Ver_THAI_diger , Dezember 27, 2011

    An diesen Zahlen ist ganz klar „hanseatisch, Thai.funatisch, fascho-schwachmatisch und hohlhirn-dogmatisch“ abzulesen, dass die „dreckigen und verlogenen Medien“ dafür verantwortlich sind, dass immer weniger Touristen nach Thailand kommen!

    Also, Ihr lieben Medien wie ST und das ganze andere Sozialisten- uns Demokratenpack, haltet gefälligst Eure Schnauze und unterrichtet nicht dem gewöhnlichen Drecksvolk die Wahrheit im Lande!!!

    welche Wahrheit?
    Das die Mehrheit des Thai-Volkes von einem grössenwahnsinnigen Möchtegern-Präsidenten verarscht wurde. Dies wird sogar nun den Isaanern langsam klar. auch die Führer werden schon langsam nervös, weil es eigentlich genau in die verkehrte Richtung geht, mit dieser Regierung.

    LM wurde verschärft, Tourismus leidet unter Rückgang, Export bricht ein usw.
    So war das vom Wähler sicherlich nicht gewünscht.

    Mal sehen, wann die ersten Rothemden gegen diese Regierung auf die Strasse gehen, ev. holen sie sich vorher Unterstützung von den Gelbhemden.

    Könnt Ihr „dreckigen demokratischen Rebellen“ nicht ebenfalls so hinterhältig lächeln und niederträchtig handeln wie die „tollen“ Einheimischen?

    wo gibt es demokratische Rebellen – ich kenne lediglich linke Terroristen die sich UDD nennen.

    Nur Ihr verdammten Gerechtigkeits-Fanatiker seid daran schuld, dass in diesem Land soviel Unrecht herrscht!

    Richtig, also weg mit dieser Regierung die soviel Unrecht verbreitet.

    Vor 1000 Jahren war noch alles ganz schööön, da war der REICHE MENSCH noch die unantastbare Heiligkeit und der ARME MENSCH eben das „DRECKIGE SCHWEIN“, das man totschlagen muss, bevor man es auffressen kann….!

    eigentlich nicht, vor 1000 Jahren gab es noch kein Thailand 🙂
    Da gab es ein Khmer Reich – die Thais kamen erst vor ca. 900 Jahrenaus China nach Thailand.
    Ausserdem gab es viele Reformer unter den Königen – ev. sollten viele mal die Geschichte Thailands nachlesen, bevor sie so einen Mist posten.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Wer sonst geht schon freiwillig in eine
    selbsternannte 6 Stern Anlage
    gleich neben der Müllkippe mit jaucheverseuchtem und vermüllten
    Strand und keinen Platz für Fussgänger oder Radfahrer.
    Mit einer kriminellen Bande in Polizeikostümierung
    und einem Lärmpegel der selbst Suvarnabhumi
    leise erscheinen lässt.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    In der Tat warnte die Thai Hotels Association (THA) vor einem Rückgang um 40%. Warum? Drei Gründe – Überschwemmungen, Majestätsbeleidigung, Bomben in Bangkok.

    Nein der Grund ist Missmanagement, Gesetzlosigkeit und Überheblichkeit.

    Erst wurden Qualitätstouristen aus Europa,Australien und Ostasien
    durch Billig Fuzzis aus den “Schwellenländern” ersetzt.
    Die einzigen die diese Misere hier ertragen können weil es in
    deren Länder teilweise noch schlechter aussieht.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Widerspricht grundsaetzlich diesem Bericht:
    http://www.bangkokpost.com/news/local/272529/thailand-expects-19-million-visitors-this-year

    Man muss natuerlich dazu sagen, es werden Aepfel mit Birnen verglichen! Die TAT zaehlt nur Einreisen und die THA “Uebernachtungen”, mit anderen Worten es haben beide recht.

    Es kamen sehr viel mehr “Kurzzeitreisende” aus dem asiatischen Raum, wogegen “Langzeittraveller” aus Europa/USA ausbleiben.
    Die tatsaechlichen Gruende fuer das Ausbleiben der Farangs:

    -das schlechte Wetter
    -Hochwasser
    -gestiegene Krankheitsgefahren
    -Bomben
    -Vertrauensverlust

    Den Rest wollen die Verdreher im Sinne ihrer “Revolution” aufbauschen, interessiert aber eigentlich sonst niemanden mehr! 🙄

  6. Avatar bukeo sagt:

    schade, unter Abhisit stieg die Anzahl der Touristen jährlich. Auch derExport bricht nun unter der Yingluck-Regierung ein – wirtschaftlich geht es also bergab, nachdem es 2 Jahre bergauf ging.
    Ob das aber die Rothemden interessiert – Hauptsache Abhisit ist weg. Dann sollten sie nun aber auch nicht jammern, wenn die Wahlversprechen der Chaos-Regierung nun aus finanziellen Gründen nicht eingelöst werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)