EU ist nicht zufrieden mit der Arbeit der thailändischen Regierung

Premierminister General Prayuth Chan-ocha äußerte seine Zufriedenheit über die Fortschritte bei der Eindämmung des illegalen, unprotokollierten und unregulierten Fischens (IUU).

Die Europäische Union dagegen signalisierte, die thailändischen Behörden könnten mehr tun, und daher werde wohl die „gelbe Karte“ um ein Jahr verlängert.

„Wir konnten die Aufgabe womöglich nicht zu 100 Prozent lösen, weil es so viele Probleme auf dem Gebiet gibt, aber ich glaube, wir haben große Fortschritte bezüglich der Vorgaben erzielt“, sagte der Premierminister.

Zwischen dem 1. und 16. Juli hielt sich eine EU-Delegation in Thailand auf, um sich persönlich von den Fortschritten der IUU-Eindämmung zu überzeugen.

Keiner der Delegierten ist zitiert worden, daher beruhen deren Aussagen nur auf Hörensagen. So meinte Landwirtschaftsminister Chatchai Sarikalya, die EU habe gemeint, dass mehr unternommen werden könnte, um die Fischereiindustrie zu regulieren.

Der Premierminister gab zu, dass es Schwierigkeiten gebe. So seien nur 18.000 von geschätzten 20.000 bis 30.000 Fischkuttern registriert worden. Ziel war/ist es, alle zu registrieren.

„Wir stoßen auf jedem Gebiet auf Schwierigkeiten, daher gibt es nur langsame Fortschritte“, sagte er.

Falls die EU mit den Fortschritten zufrieden ist, stellt sie eine „grüne Karte“ aus. Falls kein Fortschritt zu vermelden ist, gibt es seitens der EU die „rote Karte“, die zu einem Importverbot in EU-Staaten führt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Juli 2017 1:39 am
emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Juli 2017 3:19 pm

STIN: Aber auch andere Person des Vertrauens wird nix vesprechen dürfen. Wird verboten und zieht sofort einen Ausschluss
mit sich.

Wenn das so waere, gelte das fuer ALLE. Da werden alle verboten.

STIN: aber bleib entspannt, es ist keine Wahl geplant.

Was soll das? Die Wahlen sind fuer 2018 geplant! Stinkst du schon wieder gegen die Reform an!?! 👿

STIN: 20 Jahre will Prayuth/Militär die nächste Regierung kontrollieren

:LINK: oder :Liar:

berndgrimm: Nein, da die Kohle jährlich fliesst käme auch immer wieder neue.
Ausserdem: Der so ungewöhnlich stille Thaksin S. überlegt sich
bestimmt einen neue Betrugsnummer.
Er könnte z.B. die Atemluft in Thailand privatisieren,
51% der Aktien mit Steuergeldern kaufen und 49% als vergünstigte
Volksaktien an das dumme Volk verkaufen.

Denke auch, der hat laengst die naechste Wahl im Sack!!

Mit einem richtigen, harten Wahlkampf, koennte DIE Demokratie gewinnen. Aber den hat es bis heute noch nicht gegeben und ist im Moment auch verboten. Also arbeitet die Zeit fuer BaDman!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Juli 2017 8:35 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Volk murrt und dann
kommt ein anderer und vespricht alles blaue vom Himmel und schon ist unser General Geschichte.

Takki kann nicht gegen die EU anstinken, er braucht die Einnahmen! Er kann den 30Baht-Fuehrerschein und 30Baht/kg Fisch versprechen,

natürlich kann Takki in Dubai viel versprechen, aber wohl nur den Arabern. Seine Red News hat man wohl so ziemlich abgedreht.
Da ist alles tot…..

Er kann den 30Baht-Fuehrerschein und 30Baht/kg Fisch versprechen, natuerlich auch billigere Preise fuer Fleisch , Obst und Gemuese und damit gewinnt er dreimal die Wahl.

Verbrecher können sich nicht zur Wahl stellen. Geht nicht….
Wahlversprechen werden verboten – Senat kann die Wahl korrigieren – Prayuth ebenfalls, es wird eine Regierungs-Kontroll-Kommission
gebildet.

Ausserdem gibt es keine Wahl – nicht d.j. und wohl auch nicht nächstes Jahr. Was dann 2020 passiert, interessiert eigentlich
heute noch keinen.
Hat man dir das im Regenwald so erzählt, gibt es da noch Vodoo-Priester?

DER KRUEMELSUCHER nun wieder! 55555
Natuerlich wird das eine Person seines Vertrauens machen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Juli 2017 5:12 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Volk murrt und dann
kommt ein anderer und vespricht alles blaue vom Himmel und schon ist unser General Geschichte.

Takki kann nicht gegen die EU anstinken, er braucht die Einnahmen! Er kann den 30Baht-Fuehrerschein und 30Baht/kg Fisch versprechen, natuerlich auch billigere Preise fuer Fleisch , Obst und Gemuese und damit gewinnt er dreimal die Wahl.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 5:07 pm

gg1655: Es würde mich nicht einmal wundern wenn nach dieser Millitärdiktatur sich keiner mehr finden würde der den Laden dann noch übernehmen will.

Jedenfalls keiner der Thailand international weiterbringen könnte.

gg1655: Und Kohle abgreifen wird auch kaum mehr im großen Stil möglich sein. Denn die Diktatur wird erst enden wenn die Kohle komplett verteilt ist.

Nein, da die Kohle jährlich fliesst käme auch immer wieder neue.
Ausserdem: Der so ungewöhnlich stille Thaksin S. überlegt sich
bestimmt einen neue Betrugsnummer.
Er könnte z.B. die Atemluft in Thailand privatisieren,
51% der Aktien mit Steuergeldern kaufen und 49% als vergünstigte
Volksaktien an das dumme Volk verkaufen.

gg1655: Um dann den Karren aus den Dreck zu ziehen bräuchte es Leute mit mehr Fähigkeiten als einfach nur den Ausländern die Schuld zu geben. Wer sollte das sein?

Wird schwierig, aber warum sollte eine „gewählte“ Regierung
dieses bewährte thailändische Erfolgsrezept aufgeben?

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

gg1655
Gast
gg1655
19. Juli 2017 4:30 pm

berndgrimm: Dies stimmt so nicht, schliesslich tut er Alles dafür diese Militärdiktatur
noch weiter fortzuführen und keine Möglichkeit für eine ordentliche
Regierung zu schaffen.

Es würde mich nicht einmal wundern wenn nach dieser Millitärdiktatur sich keiner mehr finden würde der den Laden dann noch übernehmen will.
Regieren könnte eine neue Regierung eh nicht wie sie will. Da steht der ernannte Senat im Weg. Und Kohle abgreifen wird auch kaum mehr im großen Stil möglich sein. Denn die Diktatur wird erst enden wenn die Kohle komplett verteilt ist.
Um dann den Karren aus den Dreck zu ziehen bräuchte es Leute mit mehr Fähigkeiten als einfach nur den Ausländern die Schuld zu geben. Wer sollte das sein?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 4:00 pm

STIN: Es gab damals einen Aufstand, Petition usw. – da hat er nachgegeben und die Fristen verlängert und verlängert.

Natürlich kann er alle wegsperren, aber das ist wohl nicht sein Ziel und man muss das schon respektieren.
Der EU sind natürlich zigtausend arbeitlose Fischer egal – Hauptsache deren Vorschriften werden umgesetzt.

In unserer Bucht gab es weder Aufstand noch Proteste sondern die Thai Behörden
taten (wie üblich) garnix!
Ich hab noch nie erlebt dass hier ein Thai wegen irgendwas weggesperrt wurde.
Ausserdem ist dies keine Entschuldigung für die hier allseits herrschende Anarchie.
Die hier herrschende Anarchie entsteht ausschliesslich dadurch dass
die Thai Behörden ihre Arbeit nicht tun sondern nur nach dümmlichen
Ausreden und ausländischen Sündenböcken suchen.
Ganz vorne an der kleine Grosse Diktator der zwar viel redet aber überhaupt nix Zielgerichtetes tut.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 4:05 pm
Reply to  berndgrimm

Ganz vorne an der kleine Grosse Diktator der zwar viel redet aber überhaupt nix Zielgerichtetes tut.

Dies stimmt so nicht, schliesslich tut er Alles dafür diese Militärdiktatur
noch weiter fortzuführen und keine Möglichkeit für eine ordentliche
Regierung zu schaffen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 3:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der EU sind natürlich zigtausend arbeitlose Fischer egal – Hauptsache deren Vorschriften werden umgesetzt.
Ich bin überzeugt, hätte die EU China mit den gleichen Vorwürfen konfrontiert – würden die der EU den Stinkefinger zeigen und
das wars. Die trauen sich auch nur auf die kleinen Länder, die ihrerseits keine Sanktionen starten können.

Hast du schon einmal die „armen“ Thai Fischer erlebt?
Ich erlebe sie hier jeden Tag und jede Nacht.
Die Arbeit machen die ausländischen Sklaven während die Herren Thai Fischer
wie Arbeiterdenkmäler aufrecht in ihren Kuttern stehen (weil sie sonst
Seekrank werden) und pro Fisch mehr Dieselöl verfahren als die gesamte
Fischindustrie. Zudem machen sie mit ihren Motoren unnötigen Lärm
wie kaputte Hubschraubermotoren aus den 50er Jahren.
Als Anfangs mal das angebliche Fischverbot auch ein wenig überwacht
wurde fuhren sie nur Nachts raus wenn die Kontrolleure schliefen.
Aber die Kontrollen dauerten eh nur ein paar Tage.
Das Argument mit den „armen Thais“ ist totaler Bullshit.
Kein Land welches ich kenne ist so Verlogen wie Thailand
was seine angebliche Armut angeht.
Man versucht alle sozialen Probleme von Ausländern
die blöd und menschlich genug sind lösen zu lassen
und bereichert sich selbst noch daran.
Sollen sie sich doch Chinesen und Russen an den Hals werfen.
Von denen kriegen sie eh nix.
Das wissen sie auch.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 1:28 pm

Wir konnten die Aufgabe womöglich nicht zu 100 Prozent lösen, weil es so viele Probleme auf dem Gebiet gibt, aber ich glaube, wir haben große Fortschritte bezüglich der Vorgaben erzielt“, sagte der Premierminister.

Der kleine Grosse Diktator hat immer ein Witzchen auf Lager.
Selbst den Bürotrotteln in Brüssel ist wohl aufgefallen dass sie hier
nach Strich und Faden verscheissert werden.
In Thailand hilft keine Gelbe Karte. Hier muss man sofort mit der Roten anfangen.
Genau wie hier die Farang weitestgehend erpresst werden um Geld ohne
Gegenleistung zu bekommen muss man auch die Thai Behörden erpressen.
Leiden werden eh nur die ausländischen Sklaven hier.
Egal was man macht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 1:35 pm
Reply to  berndgrimm

Der Premierminister gab zu, dass es Schwierigkeiten gebe. So seien nur 18.000 von geschätzten 20.000 bis 30.000 Fischkuttern registriert worden. Ziel war/ist es, alle zu registrieren.

In unserer Bucht, eine der Fischreichsten im Thailändischen Golf ist von
ca. 130 Kuttern KEIN EINZIGER registriert!
Und es wäre so einfach wenn man denn wollte!

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

emi_rambusnders!!ede
Gast
19. Juli 2017 1:25 pm

Vor allem durch die „gemachten“Schwierigkeiten, kann er durchaus mit dem Ergebnis zufrieden sein.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juli 2017 1:31 pm

emi_rambusnders!!ede sagt:
19. Juli 2017 um 1:25 pm

Vor allem durch die „gemachten“Schwierigkeiten, kann er durchaus mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Jawoll!