Jomtien: Thai-Ehefrau von Deutschen sprang vom 9. Stock in den Tod

Gestern abends wurden Polizei und Rettungskräfte zu einem 11-stöckigen Wohnhaus in Jomtien gerufen, nachdem dort die 48 Jahre alte thailändische Frau eines Deutschen aus dem 9. Stockwerk in den Tod gesprungen war. Als die Rettungsmannschaften am Tatort ankamen, fanden sie die Thailänderin in einer großen Blutlache im zweiten Stockwerk des Gebäudes. Sie hatte beide Beine gebrochen und war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits tot.

Ihr Mann, der 70 Jahre alte deutsche Herr Edward, war völlig verstört und musste zunächst von den Medizinern beruhigt und stabilisiert werden. Er sagte den Ermittlern, dass er zusammen mit seiner Frau, die als die 48 Jahre alte Parinya Duangngam identifiziert wurde, gemeinsam zu dem Haus ihrer Freundin Nart gefahren seien.

Vor dem Haus habe sie ihn gebeten, unten auf der Straße auf ihn zu warten, da sie nur kurz etwas mit ihrer Freundin besprechen wollte. Dann sei sie alleine in den neunten Stock zu ihrer Freundin hoch gefahren, während er völlig ahnungslos unten auf der Straße auf sie wartete.

Die 64 Jahre alte Freundin, Frau Nart Intrarat wurde ebenfalls von der Polizei zu dem Selbstmord von Frau Parinya befragt und erklärte den Beamten, dass ihre Freundin bei ihrem Besuch über Familienprobleme und Stress geklagt habe.

Sie habe mit ihrer Freundin darüber gesprochen und versucht, sie zu beruhigen. Dann habe sie sich nur einmal kurz umgedreht und in diesem Moment sei ihre Freundin ohne weitere Worte hinaus auf den Balkon gegangen. Bevor sie überhaupt noch etwas sagen oder unternehmen konnte sei ihre Freundin dann über die Brüstung geklettert und sofort in die Tiefe gesprungen.

Die Polizei versuchte zunächst mit dem immer noch völlig niedergeschlagen Deutschen zu sprechen um zu erfahren, warum sich seine Freundin das freiwillig das Leben genommen haben könnte. Verständlicher Weise war Herr Edward so kurz nach dem unerwarteten Tod seiner Frau dazu nicht in der Lage.

Die Beamten werden vermutlich einen besseren Zeitpunkt abwarten müssen, um den Mann zum Tod seiner Frau zu befragen.

Frau Nart konnte den Beamten nur erklären, dass das Paar vorher zusammen in der Wohnung gelebt hatten, bevor sie in eine nahe gelegene Wohnsiedlung umgezogen waren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Jomtien: Thai-Ehefrau von Deutschen sprang vom 9. Stock in den Tod

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Colombo haette das sicher geprueft! Aber der wuerde in TH auch nicht lange leben.

    nein, der hatte einen guten Riecher, der hat nur das überprüft, wo er misstrauisch war. Ansonsten nicht.
    Aber richtig, damit wird man in TH nicht alt.

    So isses!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Glaube ich nicht!

    musst du ja nicht, war beim NICO auch so. Deutsch spricht kaum ein Thai, also holen die
    Dolmetscher, ausser der Farang spricht klares Thai. Gibt es auch, aber bei einem 70j glaub ich das weniger.
    Dann holen die schon über die Botschaft einen Dolmetscher, oder die Botschaft selbst stellt einen. Machen die auf
    Anfrage ohne Probleme – weiss ich zu 100% von Herrn Dirksen in CM. Der schickt tw. sogar sein Personal, die alle
    klares Deutsch sprechen. Sind alles Thais.

    Hier geht es um den Selbstmord einer Thai! Kann mir nicht vorstellen , da fuehlt sich die D-Botschaft angesprochen/verpflichtet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob die Freundin Schulden bei dem Opfer hatte , MUSS untersucht werden!

    machen sie nicht, wenn es keinen Hinweis dazu gibt. In D auch nicht.

    Die Freundin ist die EINZIGE Zeugin fuer den Selbstmord!! Es wuerde ihre Glaubwuerdigkeit erhoehen.
    Colombo haette das sicher geprueft! Aber der wuerde in TH auch nicht lange leben.

    • STIN STIN sagt:

      Hier geht es um den Selbstmord einer Thai! Kann mir nicht vorstellen , da fuehlt sich die D-Botschaft angesprochen/verpflichtet!

      nein, es geht um einen Selbstmord einer Thai, danach um eine Aussage des Deutschen vor der Polizei.
      Der kann also dann durchaus die Botschaft um Beistand ersuchen, das sie ihn bei der Aussage begleiten.
      Zumindest wenn er kein Thais spricht, auch nicht genug Englisch – dann käme das in Frage. Aber er kann auch natürlich
      einfach zur Polizei gehen und dort versuchen zu erklären, das er einen Dolmetscher benötigt.
      In Rosenheim hat das Amtsgericht dann mehrmals meine Frau angerufen, die kam dann und übersetzte. Wurde dann vorher vereidigt.
      Weil der amtlich vereidigte Dolmetscher kein Lanna sprechen konnte und auch nicht verstehen. Da gab es zu grosse Lücken.

      Die Freundin ist die EINZIGE Zeugin fuer den Selbstmord!! Es wuerde ihre Glaubwuerdigkeit erhoehen.

      die msus ihr Glaubwürdigkeit nicht erhöhen, warum auch – ist ja nicht dringend Tatverdächtig.
      Wenn es kein Druckspuren gibt, keinerlei Hinweise auf einen Mord, dann schliesst man den Aktendeckel mit Vermerk: Selbstmord.
      Das Umfeld wird i.d.R. auch verhört. Wenn auch dort keinerlei Hinweise auf Streit zwischen den Freundinnen, dann keine weiteren
      Untersuchungen.

      Colombo haette das sicher geprueft! Aber der wuerde in TH auch nicht lange leben.

      nein, der hatte einen guten Riecher, der hat nur das überprüft, wo er misstrauisch war. Ansonsten nicht.
      Aber richtig, damit wird man in TH nicht alt. Solche guten Ermittler müssen dann ev. nach Australien fliehen und
      dort um Asyl ansuchen – siehe ermittelnden Polizeichef beim Menschenhandel.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: emi_rambus: Die Polizei hat ihren Tater, das ist in dem Fall die angebliche SelbstmordTaeterin. Es gibt wieder Vorverurteilungen , die auch Richter lesen und die dann schon lange vor der Verhandlung ihre Meinung haben!!!

    Das hast du ueberlesen!?

    STIN: einen guten Richter zeichnet aus, das er alles liest – aber nichts davon in seine Urteilsfindung einfliessen lässt.
    Lernt man wohl im Jura-Studium.

    55555555555 ich habe zu 50% Recht studiert. Mit so einer duemmlichen Ausrede waeren wir sicher bei einer Fallpruefung nicht durchgekommen!!
    Ausserdem hat das wieder Mal ueberhaupt nichts mit meiner Feststellung zu tun!!

    STIN: Mord oder Selbstmord, genau darum geht es doch! Vorausgesetzt die Freundin waere die Moerderin, dann laesst sich die Polizei nur von ihrer Aussage an der Nase herum fuehren!

    es geht nicht nur um die Aussage. Die Ermittler puzzeln da schon mehr zusammen.

    :Liar: Du selbst hast doch alles ausgeschlossen> Es wird sich auch keiner mehr um den Ehegatten bemuehen!

    STIN: Hoert dem noch einer zu? Wird der nur auf Thai befragt?? Man hat doch bereits die SelbstmordTAETERIN!

    der wird auf Thai befragt, die Beamten sprechen kein Deutsch. Aber es ist dann ein Dolmetscher oder Botschafts-Anwalt
    mit dabei. Die werden dann meist auch von den Ermittlern gerufen.

    55555555555555555555555555
    Glaube ich nicht!

    STIN: Ansonsten bleibe ich bei meinen letzten 3 Beitraegen.

    Auch das uebergehst du!

    alles OT und Wiederholungen. Ich erspar mir weiteres Geschwurbel.

    :Liar:
    Siehe hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/17328#comment-51881

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/17328#comment-51861

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/17328#comment-51860

    Ob die Freundin Schulden bei dem Opfer hatte , MUSS untersucht werden!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ich habe zu 50% Recht studiert.

      War bei mir Studien-Schwerpunkt. 🙂
      Daher machen wir das ja auch in TH.

      Mit so einer duemmlichen Ausrede waeren wir sicher bei einer Fallpruefung nicht durchgekommen!!

      haben wir jedoch genauso gelernt. Also scheint es Unterschiede in den Bundesländern zu geben.
      Bei mir war es Niedersachsen.

      Du selbst hast doch alles ausgeschlossen> Es wird sich auch keiner mehr um den Ehegatten bemuehen!

      dann hätten die Ermittler gelogen – kommt in TH sicher auch vor. Sie haben klar und deutlich erklärt, das sie den Ehemann
      vernehmen werden, sobald er sich vom Schock erholt hat. Das müsste schon passiert sein.
      Wenn man nix mehr davon hört, war es glatter Selbstmord der Frau. Bei Mord wären schon alle Medien voll.

      der wird auf Thai befragt, die Beamten sprechen kein Deutsch. Aber es ist dann ein Dolmetscher oder Botschafts-Anwalt
      mit dabei. Die werden dann meist auch von den Ermittlern gerufen.

      55555555555555555555555555
      Glaube ich nicht!

      musst du ja nicht, war beim NICO auch so. Deutsch spricht kaum ein Thai, also holen die
      Dolmetscher, ausser der Farang spricht klares Thai. Gibt es auch, aber bei einem 70j glaub ich das weniger.
      Dann holen die schon über die Botschaft einen Dolmetscher, oder die Botschaft selbst stellt einen. Machen die auf
      Anfrage ohne Probleme – weiss ich zu 100% von Herrn Dirksen in CM. Der schickt tw. sogar sein Personal, die alle
      klares Deutsch sprechen. Sind alles Thais.

      Ob die Freundin Schulden bei dem Opfer hatte , MUSS untersucht werden!

      machen sie nicht, wenn es keinen Hinweis dazu gibt. In D auch nicht.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Die Polizei hat ihren Tater, das ist in dem Fall die angebliche SelbstmordTaeterin. Es gibt wieder Vorverurteilungen , die auch Richter lesen und die dann schon lange vor der Verhandlung ihre Meinung haben!!!

    Das hast du ueberlesen!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Die Aussage des Mannes ist entscheident! Und man sollte ihn dabei zu den Besitzverhaeltnissen im Zusammenhang mit der Wohnung befragen!

    STIN: wird man tun, wenn es Verdachtsmomente gegen die Freundin geben sollte. Ansonsten nicht, weil das die Polizei weniger
    interessiert, warum sich eine Thai das Leben nimmt. Die untersuchen nur: Selbstmord oder Mord.

    Das ist voll der Widerspruch, was du schreibst!
    Mord oder Selbstmord, genau darum geht es doch! Vorausgesetzt die Freundin waere die Moerderin, dann laesst sich die Polizei nur von ihrer Aussage an der Nase herum fuehren!
    Und es ist alles Vorverurteilung von euch!!! Ihr sagt , sie ist eine SelbstmordTAETERIN, was nicht erwiesen ist! Das schadet dem Ansehen der Frau auch, wenn es nicht stimmt!!! Aber egal, Hauptsache es tropft ordentlich Blut!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Mann wird ja auch aussagen, was Sache ist. Der muss noch aussagen.

    Hoert dem noch einer zu? Wird der nur auf Thai befragt?? Man hat doch bereits die SelbstmordTAETERIN!

    emi_rambus: Ansonsten bleibe ich bei meinen letzten 3 Beitraegen.

    Auch das uebergehst du!

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus: Die Polizei hat ihren Tater, das ist in dem Fall die angebliche SelbstmordTaeterin. Es gibt wieder Vorverurteilungen , die auch Richter lesen und die dann schon lange vor der Verhandlung ihre Meinung haben!!!

      Das hast du ueberlesen!?

      einen guten Richter zeichnet aus, das er alles liest – aber nichts davon in seine Urteilsfindung einfliessen lässt.
      Lernt man wohl im Jura-Studium.

      Mord oder Selbstmord, genau darum geht es doch! Vorausgesetzt die Freundin waere die Moerderin, dann laesst sich die Polizei nur von ihrer Aussage an der Nase herum fuehren!

      es geht nicht nur um die Aussage. Die Ermittler puzzeln da schon mehr zusammen.

      Aussage
      Obduktion der Selbstmörderin
      Aussage des Ehemannes
      Zeugen des Umfeldes
      usw.

      Wenn nix gegen die Freundin spricht, werden sie nicht gegen sie ermitteln.
      Dazu muss i.d.R. weltweit ein Anfangsverdacht bestehen. Besteht der nicht, gibt es keine weiteren Ermittlungen
      und der Fall ist abgeschlossen.

      Und es ist alles Vorverurteilung von euch!!! Ihr sagt , sie ist eine SelbstmordTAETERIN, was nicht erwiesen ist!

      nein, noch nicht fertig erwiesen. Es wird ja noch ermittelt.
      Mal sehen, ob ich wieder recht habe – ich tippe auf Selbstmord.

      STIN: Der Mann wird ja auch aussagen, was Sache ist. Der muss noch aussagen.

      Hoert dem noch einer zu? Wird der nur auf Thai befragt?? Man hat doch bereits die SelbstmordTAETERIN!

      der wird auf Thai befragt, die Beamten sprechen kein Deutsch. Aber es ist dann ein Dolmetscher oder Botschafts-Anwalt
      mit dabei. Die werden dann meist auch von den Ermittlern gerufen.

      Ansonsten bleibe ich bei meinen letzten 3 Beitraegen.

      Auch das uebergehst du!

      alles OT und Wiederholungen. Ich erspar mir weiteres Geschwurbel.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Ja, genau, so wie es aussieht, sollte man erst die Aussage des Mannes abwarten. Trotzdem gehoert da eine Spurensicherung auf dem Balkon auch dazu!!!

    ist schon gemacht worden. Gehört zum Standard.

    DAS hast du auch staendig im Fall Niko behauptet und es hat sich meist als unwahr herausgestellt

    nein, alles gecheckt, Autovermieter usw. – hat schon gepasst. Das sind Standard-Checks, die auch bei uns in CM so gemacht werden.
    Also kann man davon ausgehen, das es überall so läuft.

    Sie soll am 1.7. umgebracht worden sein! Sie waren aber bis 2. auf Koh PhaNgan!
    Es soll nach deinen Ausfuehrungen in der Nacht 1. auf 2.7. ein Auto gemietet haben, alles mit GPS protokolliert! Jetzt war esa wohl 4. auf 5.7.! Blutspuren ueberall, die gar keine waren.
    Und jetzt behauptest du schon wieder waere alles geprueft, im selben Atemzug sagst du, nicht noetig da kein Tatverdacht. Hoer mal vera*schen kann ich mich selbst!!
    DAS ist mir jetzt echt zu doof!
    Das ist wieder eine Vorverurteilung!
    Die Polizei hat ihren Tater, das ist in dem Fall die angebliche SelbstmordTaeterin. Es gibt wieder Vorverurteilungen , die auch Richter lesen und die dann schon lange vor der Verhandlung ihre Meinung haben!!! Solche Richter kann man in Rechtsstaaten ablehnen.
    Aber, zurueck zu dem Fall hier:
    Die Aussage des Mannes ist entscheident! Und man sollte ihn dabei zu den Besitzverhaeltnissen im Zusammenhang mit der Wohnung befragen!
    Ansonsten bleibe ich bei meinen letzten 3 Beitraegen. Die sonstigen STIN-Verdrehungen im Zusammenhang mit dem NicoFall, werde ich dort beantworten!

    • STIN STIN sagt:

      Sie soll am 1.7. umgebracht worden sein! Sie waren aber bis 2. auf Koh PhaNgan!

      Sie wurde nach dem gemeinsamen Urlaub umgebracht. Ich werde nun nicht mehr wieder alles zusammen puzzeln.
      Glaub mir – dem deutschen Anwalt fällt das schon auf, wenn irgendwas nicht zusammen passt. Er wird ja
      von der Rechtsabteilung der Botschaft betreut und man wird ihn die ganze Dauer des Porzesses und auch seiner
      Haft begleiten und betreuen und ihm Sozialhilfe im Knast gewähren.
      Der ist in guten Händen – da wird nix gemauschelt.

      Es soll nach deinen Ausfuehrungen in der Nacht 1. auf 2.7. ein Auto gemietet haben, alles mit GPS protokolliert!

      richtig, so war es.

      Und jetzt behauptest du schon wieder waere alles geprueft, im selben Atemzug sagst du, nicht noetig da kein Tatverdacht. Hoer mal vera*schen kann ich mich selbst!!
      DAS ist mir jetzt echt zu doof!

      ich schätze mal, das ganze überfordert dich – auch weil du nicht alles weisst. Du versuchst ein Puzzle fertigzustellen,
      die fehlen aber viele Teile vom Puzzle. Also wirst du es niemals fertigstellen können.
      Er hat nun den Mord gestanden, man weiss nun auch die exakten Todeszeiten, vorher nur von der Forensik geschätzt, anhand der
      Obduktion und nun ändern sich halt ein paar Daten. Die Auto-Mietdaten hatte man immer. Man wusste jedoch vorher nicht,
      wo die Frau die 2-3 Tage war. Das die schon tot war, erfuhr man erst jetzt vom Geständnis, die Leiche lag bis zum Beginn
      der Verwesung im Raum.
      Das nun alles nachgebessert wird, ist daher völlig korrekt. In der Anklageschrift sind dann letztendlich die
      endgültigen, exakten Daten. Die ist noch gar nicht fertig, es wird ja noch ermittelt.

      Die Polizei hat ihren Tater, das ist in dem Fall die angebliche SelbstmordTaeterin. Es gibt wieder Vorverurteilungen , die auch Richter lesen und die dann schon lange vor der Verhandlung ihre Meinung haben!!! Solche Richter kann man in Rechtsstaaten ablehnen.

      man kann keine Richter ablehnen, die irgendwas gelesen haben. Auch in DACH nicht. Da muss dann eine Äusserung fallen o. dgl.

      Die Aussage des Mannes ist entscheident! Und man sollte ihn dabei zu den Besitzverhaeltnissen im Zusammenhang mit der Wohnung befragen!

      wird man tun, wenn es Verdachtsmomente gegen die Freundin geben sollte. Ansonsten nicht, weil das die Polizei weniger
      interessiert, warum sich eine Thai das Leben nimmt. Die untersuchen nur: Selbstmord oder Mord.
      Der Mann wird ja auch aussagen, was Sache ist. Der muss noch aussagen.

      Ansonsten bleibe ich bei meinen letzten 3 Beitraegen.
      Die sonstigen STIN-Verdrehungen im Zusammenhang mit dem NicoFall, werde ich dort beantworten!

      Beim NICO-Fall ist alles klar. Es gab Ermittlungen, es gab Schätzungen, mit der Todeszeit und dann kam das
      Geständnis und es kam alles raus. Nun hat man alle exakten Zeiten zusammen, DNA-Checks sind schon unterwegs und dann
      geht der Fall zu Gericht. Wird sehr einfaches und kurzes Verfahren.
      Nico wird im Beisein von Botschaft und Anwalt sein Geständnis vor den Richtern wiederholen und dann wird er
      auf sein Urteil warten. Das Urteil wird “schuldig” lauten und dann kommt die Strafe.

      Vieles wird erschwerend gewertet werden, wie das liegenlassen der Frau für 2-3 Tage. Zigaretten holen und dann
      die Entsorgung und Flucht. Hätte er sich nach der Tat selbst gestellt, die Polizei und Notarzt gerufen, hätten die die
      Frau ev. noch retten können, reanimieren usw. – dann wäre die Strafe milder ausgefallen.
      So wird er ev. eine Hammer-Strafe erhalten.

  6. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, genau, so wie es aussieht, sollte man erst die Aussage des Mannes abwarten. Trotzdem gehoert da eine Spurensicherung auf dem Balkon auch dazu!!!

    ist schon gemacht worden. Gehört zum Standard.

    DAS hast du auch staendig im Fall Niko behauptet und es hat soch meist als unwahr herausgestellt

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ja, genau, so wie es aussieht, sollte man erst die Aussage des Mannes abwarten. Trotzdem gehoert da eine Spurensicherung auf dem Balkon auch dazu!!!

      ist schon gemacht worden. Gehört zum Standard.

      DAS hast du auch staendig im Fall Niko behauptet und es hat soch meist als unwahr herausgestellt

      nein, alles gecheckt, Autovermieter usw. – hat schon gepasst. Das sind Standard-Checks, die auch bei uns in CM so gemacht werden.
      Also kann man davon ausgehen, das es überall so läuft. Wenn natürlich Forensiker vergessen, ein Zimmer zu checken, dann
      ist das natürlich nicht korrekt, heisst aber auch nicht – das es immer vergessen wird.

      Fall Nico ist erledigt. Jetzt warten wir auf das Urteil. Ich schätze zwischen 15-20 Jahre. Wenn darüber, dann kreidet ihm
      der Richter vermutlich die erste Leugnung an. Dann wird i.d.R. das Geständnis nicht allzu mildernd gewertet.
      Ein anderer Richter in BKK erklärte auch mal: die Beweise wären so erdrückend gewesen, das er das Geständnis nicht
      als mildernd anrechnen kann, weil die Indizien ausgereicht hätten.

      Mal sehen, welchen Richter er erwischt.

  7. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist fuer mich keine Ermittlungsarbeit, wenn einer auf sein Gefuehlvertraut!!

    macht man aber weltweit nicht. Auch nicht in D.

    WAS macht man und was macht man nicht??!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einfach mal abwarten , was der Mann sagt, der ja hier WIEDER vorverurteilt wird!

    ne, der Mann hat damit nix zu tun. Du verurteilst die Freundin hier schon als Mörderin. War sie sicher nicht.

    Fuers Vorverurteilen und Verdrehen haben wir DICH! IHR verurteilt die Frau, sie haette sich selbst umgebracht.
    Ich sage, auch hier gibt es Ungereimtheiten. Siehe unten.
    Wenn der Deutsche sagt, sie ist mit Schuldenrueckzahlung im Verzug, erscheint alles unter einem anderen Licht.
    Auch die”Streitigkeiten” der Beiden beruhten dann sicher auch zu einem grossen Teil darauf!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS sehen Psychologen anders! Waere auch zu pruefen, welche Faelle nicht doch Mord waren!

    Nein, sehen Psychologen sicher nicht anders, wäre auch unseriös, weil es auf den Typ der Frau ankommt.
    Selbstmorde sind meist Affekthandlungen, da überlegt man nicht lange.

    Psychologen magst du nicht!? Gell! Das ist bei Sekten uebrigens auch so!!
    Das war eine “harte” Art, die von Frauen nicht bevorzugt werden. Schon gar nicht det Aufschlag auf das Zwischengeschoss. Und sie kannte das Haus.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist wieder ganz was anderes!!!

    ne, eigentlich nicht. Ob ich von der Brücke springe, ob ich vom Balkon springe,

    🙄 bei der Bruecke ist Wasser drunter.
    Wenn das bei den Krokodilen kein Unfall war, war es sicher ein Fall fuer die Klappsmuehle. Ein Einzelfall war es sicher.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kostet Geld und der StA macht nix ohne einen Hinweis darauf zu haben.
    Wie schon erwähnt, macht man nicht – weltweit nicht.

    Der Hinweis koennte vom Ehegatten kommen!
    DAS ist aber wohl nicht gewollt!? Man hat einen “Taeter” und genau das bringt Befoerderungspunkte! Sollte man aendern.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, bei NICO hat sich alles bestätigt, deine Version ging ins Nirwana. Mal sehen, ob wir nun richtig liegen.
    Falls man noch was davon hört. War es die Freundin, hört man sicher was davon.

    NEIN! Vieles von dem was ich zu bedenken gab, hat sich als richtig herausgestellt und DU musstest wie so oft nachbessern.
    Das faellt dir schon gar nicht mehr auf??!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn einer aus dem 7.Stock springt, hat er viele “Kratzspuren” bis er unten ankommt.

    wenn er nicht unterwegs wo aufschlägt, eigentlich nicht. Von woher denn auch?

    Vor Aufschlag unten, ich glaube sie hatte sogar mehrere Knochenbrueche!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie muss doch nur zu dem Opfer gesagt haben, geh mal auf den Balkon und ruf deinen mann hoch, ….
    (warum auch immer). DU weisst ja nicht mal , wie hoch die Gelaender sind!

    vom 9. Stock – da hätte sie aber schreien müssen. Also eher nicht.
    Warum willst du aus einem Selbstmord unbedingt einen Mord machen. Hat man das bei der Budneswehr so gelernt?

    Kommt jetzt gleich wieder die Drohphase?
    Die Thais hanen einen Ruf, denn man sehr weit hoert!
    Ich kann ohne Finger sehr laut pfeifen. Habe ich nicht bei der BW gelernt.
    Da gabe ich vor allem gelernt Ar.chloecher gut einzuschaetzen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DU weisst ja nicht mal , wie hoch die Gelaender sind!

    Ich denke, wenn du mich so anpi.st, weisst du bereits, die Gelaender sind verboten niedrig.
    Kennst du die Dame? Gehoert die zu eurem Netzwerk. Habt ihr ein Erkennungszeichen.
    Farbige Armbaender?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es ist fuer mich keine Ermittlungsarbeit, wenn einer auf sein Gefuehlvertraut!!

      macht man aber weltweit nicht. Auch nicht in D.

      WAS macht man und was macht man nicht??!

      in DACH ermittelt man nicht in eine Richtung, zu der es keinen Hinweis gibt. Also z.B. auf K.O. Tropfen,
      wenn das Opfer nichts davon erwähnt, also keine Schwindelgefühle hat usw.
      Die Polizei zahlt auch keine Labor-Untersuchung z.B. nach einer Party, wenn das Opfer nur meint, sie wäre ev.
      mit K.O. Tropfen betäubt worden. Da müssen mehrere Hinweise her, Zeugenaussagen, oder andere haben auch das Gefühl usw.

      Steht aber alles im Internet, mal durchlesen. Autom. K.O. Tropfen Checks gibt es bei Verbrechen nicht, wenn keine
      Hinweise vorliegen.

      Nein, bis jetzt alles korrekt, sowie wir das berichtet haben. Du steckst immer fest. Wie beim NICO.
      Jetzt hast du auch sein Mietauto – ein Toyota Vios – lassen sich daraus nun wieder Verschwörungstheorien
      spinnen? 🙂

      Ich sage, auch hier gibt es Ungereimtheiten. Siehe unten.

      nein, gibt es eigentlich für die Polizei nicht. Nur für uns ev. – weil wir keine Akteneinsicht haben.
      Wenn wir die lesen könnten, sieht es anders aus. So müssen wir spekulieren, wissen nicht alles und dann
      kommen halt Ungereimtheiten raus.

      Wenn der Deutsche sagt, sie ist mit Schuldenrueckzahlung im Verzug, erscheint alles unter einem anderen Licht.

      ja, wenn er das sagt. Aber wäre eigentlich egal. Es war Selbstmord – vll wegen Geld, vll wegen einer Krankheit. Keine Ahnung,
      interessiert mich eigentlich nicht so sehr.

      DAS ist aber wohl nicht gewollt!? Man hat einen “Taeter”
      und genau das bringt Befoerderungspunkte! Sollte man aendern.

      nein, man hat keinen Täter – gibt es bei Selbstmorde nicht.

      STIN: richtig, bei NICO hat sich alles bestätigt, deine Version ging ins Nirwana. Mal sehen, ob wir nun richtig liegen.
      Falls man noch was davon hört. War es die Freundin, hört man sicher was davon.

      NEIN! Vieles von dem was ich zu bedenken gab, hat sich als richtig herausgestellt und DU musstest wie so oft nachbessern.
      Das faellt dir schon gar nicht mehr auf??!

      nein, du hast alles falsch erklärt. Von einem wirklichen Mörder, einem Israeli, der sich dann als Mr. Israel Sanz entpuppte,
      von Schulden, von falschen Ausweisen, die er Mörder vorgelegt hat usw. Alles total falsch.
      Wir hingegen haben schon immer eher auf Nico als Täter gezeigt, hat sich dann nach und nach auch so als richtig
      erwiesen. Nachbesserungen müssen wir machen, weil die Polizei die auch macht.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wenn einer aus dem 7.Stock springt, hat er viele “Kratzspuren” bis er unten ankommt.

      wenn er nicht unterwegs wo aufschlägt, eigentlich nicht. Von woher denn auch?

      Vor Aufschlag unten, ich glaube sie hatte sogar mehrere Knochenbrueche!

      ja, vom Aufschlag. Nicht von unterwegs. Du suchst wieder Haare in der Suppe.
      Ist doch egal, wo sie sich die Füsse gebrochen hat – manche schlagen wo zwischendurch auf, andere fallen
      gerade auf den Beton.

      Das war eine “harte” Art, die von Frauen nicht bevorzugt werden.
      Schon gar nicht det Aufschlag auf das Zwischengeschoss. Und sie kannte das Haus.

      wie schon erwähnt, es sprangen schon mehrere Frauen in TH vom Balkon, eine sogar mit ihrem Mann und überlebte.
      Die hatte mentale Probleme – wer weiss, vll die auch.

      STIN: DU weisst ja nicht mal , wie hoch die Gelaender sind!

      Ich denke, wenn du mich so anpi.st, weisst du bereits, die Gelaender sind verboten niedrig.
      Kennst du die Dame? Gehoert die zu eurem Netzwerk. Habt ihr ein Erkennungszeichen.
      Farbige Armbaender?

      wie man in den Wald reinpisst, so kommt es zurück 🙂

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bleibe dabei, die Schulden der Dame sollten geprueft werden!!
    Wenn es nicht die Wohnung war dann vielleicht Einbaumoebel, Klimaanlagen, ….

    wenn es keinen Grund dazu gibt, wird man das nicht überprüfen. Eher noch andere Bekannte/Freundinnen usw. der
    Frau, ob sie schon mal Selbstmord-Absichten geäussert hat.
    Ermittler sind auch nicht so doof, wenn die die Freundin verhören – wissen die schon relativ genau, ob die was
    zu verbergen hat. Wirkt sie nervös, wird man weiter forschen.

    Es ist fuer mich keine Ermittlungsarbeit, wenn einer auf sein Gefuehlvertraut!!
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Das gilt auch hier!!!
    Einfach mal abwarten , was der Mann sagt, der ja hier WIEDER vorverurteilt wird!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das aus dem Fenster springen ist wie Aufhaengen eine total untypische Methode fuer Frauen!!

    ne, schon mehrmals passiert. Passiert weltweit sehr oft.

    DAS sehen Psychologen anders! Waere auch zu pruefen, welche Faelle nicht doch Mord waren!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D springen regelmässig Frauen von Brücken

    DAS ist wieder ganz was anderes!!! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der brutalste Selbstmord, den ich je gelesen habe, war ebenfalls in Thailand. Eine Thaifrau hatte
    Probleme und sprang in ein Becken mit Krokodilen. Sie hat sich lebend auffressen lassen.

    Wahrheitsgehalt?? in %??? Solche Sachen begeistern dich??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei jedem Springer sollte auf ko-Tropfen und aehnlichem untersucht werden, dann haette man Gewissheit!

    macht man wohl weltweit nicht, wenn es keine Anzeichen dafür gibt. DACH auch nicht. Weil das scheinbar nicht alle Labore können.

    Das Blut muss nach der Abnahme nur gekuehlt bis zum geeigneten Labor transportiert werden!! Geht schon!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dieser Selbstmord ist so was von unrund!!

    ein Selbstmord ist immer unrund, da eine Spontan-Tat. Es spielt dazu auch keine Rolle, warum – ob die Freundin einen
    kredit nicht an sie zurückzahlen konnte o. dgl. – ist alles nicht strafbar. Fakt ist, es war nicht der Mann und wohl auch nicht die
    Frau.

    Das sind wieder all diese “UNGEPRUEFTEN FAKTEN”wie bei Nico auch!!? Einfach mal behaupten!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hätte mit Sicherheit nicht eine andere Frau ohne das die Kampfspuren hat, zum Balkon schleifen und runterwerfen können.
    Eine Obduktion fand aber trotzdem statt. Dabei wird der körper genauestens untersucht, ob irgendwelche Kratzspuren zu sehen sind.
    Fleisch/Hautfetzen/Haare in den Fingernägeln usw.

    Wenn einer aus dem 7.Stock springt, hat er viele “Kratzspuren” bis er unten ankommt.
    Sie muss doch nur zu dem Opfer gesagt haben, geh mal auf den Balkon und ruf deinen mann hoch, …. (warum auch immer). DU weisst ja nicht mal , wie hoch die Gelaender sind!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie es aussieht.

    Ja, genau, so wie es aussieht, sollte man erst die Aussage des Mannes abwarten. Trotzdem gehoert da eine Spurensicherung auf dem Balkon auch dazu!!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ich bleibe dabei, die Schulden der Dame sollten geprueft werden!!
      Wenn es nicht die Wohnung war dann vielleicht Einbaumoebel, Klimaanlagen, ….

      wenn es keinen Grund dazu gibt, wird man das nicht überprüfen. Eher noch andere Bekannte/Freundinnen usw. der
      Frau, ob sie schon mal Selbstmord-Absichten geäussert hat.
      Ermittler sind auch nicht so doof, wenn die die Freundin verhören – wissen die schon relativ genau, ob die was
      zu verbergen hat. Wirkt sie nervös, wird man weiter forschen.

      Es ist fuer mich keine Ermittlungsarbeit, wenn einer auf sein Gefuehlvertraut!!

      macht man aber weltweit nicht. Auch nicht in D.

      Einfach mal abwarten , was der Mann sagt, der ja hier WIEDER vorverurteilt wird!

      ne, der Mann hat damit nix zu tun. Du verurteilst die Freundin hier schon als Mörderin. War sie sicher nicht.

      STIN: Das aus dem Fenster springen ist wie Aufhaengen eine total untypische Methode fuer Frauen!!

      ne, schon mehrmals passiert. Passiert weltweit sehr oft.

      DAS sehen Psychologen anders! Waere auch zu pruefen, welche Faelle nicht doch Mord waren!

      Nein, sehen Psychologen sicher nicht anders, wäre auch unseriös, weil es auf den Typ der Frau ankommt.
      Selbstmorde sind meist Affekthandlungen, da überlegt man nicht lange.

      STIN: In D springen regelmässig Frauen von Brücken

      DAS ist wieder ganz was anderes!!!

      ne, eigentlich nicht. Ob ich von der Brücke springe, ob ich vom Balkon springe, mich ins Krokodilbecken werfe – man ist letztendlich tot.

      STIN: Der brutalste Selbstmord, den ich je gelesen habe, war ebenfalls in Thailand. Eine Thaifrau hatte
      Probleme und sprang in ein Becken mit Krokodilen. Sie hat sich lebend auffressen lassen.

      Wahrheitsgehalt?? in %??? Solche Sachen begeistern dich??

      Wahrheitsgehalt 100% – da deutsche News. Mich begeistert kein Selbstmord. Diejenigen haben ein grosses psychisches Problem.
      Müssten in Behandlung.

      STIN: Bei jedem Springer sollte auf ko-Tropfen und aehnlichem untersucht werden, dann haette man Gewissheit!

      macht man wohl weltweit nicht, wenn es keine Anzeichen dafür gibt. DACH auch nicht. Weil das scheinbar nicht alle Labore können.

      Das Blut muss nach der Abnahme nur gekuehlt bis zum geeigneten Labor transportiert werden!! Geht schon!

      kostet Geld und der StA macht nix ohne einen Hinweis darauf zu haben.
      Wie schon erwähnt, macht man nicht – weltweit nicht.

      STIN: Dieser Selbstmord ist so was von unrund!!

      ein Selbstmord ist immer unrund, da eine Spontan-Tat. Es spielt dazu auch keine Rolle, warum – ob die Freundin einen
      kredit nicht an sie zurückzahlen konnte o. dgl. – ist alles nicht strafbar. Fakt ist, es war nicht der Mann und wohl auch nicht die
      Frau.

      Das sind wieder all diese “UNGEPRUEFTEN FAKTEN”wie bei Nico auch!!? Einfach mal behaupten!!

      richtig, bei NICO hat sich alles bestätigt, deine Version ging ins Nirwana. Mal sehen, ob wir nun richtig liegen.
      Falls man noch was davon hört. War es die Freundin, hört man sicher was davon.

      Wenn einer aus dem 7.Stock springt, hat er viele “Kratzspuren” bis er unten ankommt.

      wenn er nicht unterwegs wo aufschlägt, eigentlich nicht. Von woher denn auch?

      Sie muss doch nur zu dem Opfer gesagt haben, geh mal auf den Balkon und ruf deinen mann hoch, ….
      (warum auch immer). DU weisst ja nicht mal , wie hoch die Gelaender sind!

      vom 9. Stock – da hätte sie aber schreien müssen. Also eher nicht.
      Warum willst du aus einem Selbstmord unbedingt einen Mord machen. Hat man das bei der Budneswehr so gelernt?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: wie es aussieht.

      Ja, genau, so wie es aussieht, sollte man erst die Aussage des Mannes abwarten. Trotzdem gehoert da eine Spurensicherung auf dem Balkon auch dazu!!!

      ist schon gemacht worden. Gehört zum Standard.

  9. Avatar Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Hoffentlich ist die Wahl bald vorbei, dieser primitive Wahlkampf hier nervt voll an!!!

    Mr. Emi und Mr. Grimm,

    es kommt immer auf die persönliche Lebensgrundlage eines Menschen an, die ihm Zustände oder Gegebenheiten im Land als …

    1.) sehr bedrohlich oder gar gefährlich empfinden lässt

    2.) oder auch als völlig harmlos und unbedeutend erleben.

    Wer hat nun das „Richtige“ erkannt?

    Keiner von beiden, weil beide von ihrer ganz persönlichen Lebensgrundlage AUSGEHEND empfinden und erleben!

    Soll im Klartext heißen:

    1.) Wer im Osten in Halle wohnt und das hier … https://www.youtube.com/watch?v=MYcm2RRZxJg
    …. In seiner Heimat erleben muss, bei dem wird auf Dauer die Toleranz und das Verständnis sicher nicht allzu groß ausgeprägt sein.

    2. Wer sich hingegen leisten kann, hier zu leben,… https://www.youtube.com/watch?v=zOeXT3Gmt78 …..
    …..der wird die Intoleranten und die Verständnislosen „bösen Menschen“ aus Halle gar nicht verstehen können und sie als AFD-Jangos, Neo’s oder Rechtsradikale verunglimpfen!

    Aber das ist noch nicht alles:

    Verrückt ist, dass die Nr. 2. aus den Nobel-Vierteln sich vehement dafür einsetze, dass in Deutschland Millionen von Flüchtlingen aufgenommen werden. Aber nur unter der Voraussetzung, dass diese Flüchtlinge niemals in IHREN Nobel-Vierteln untergebracht werden! Zudem sind genau diese Flüchtlinge die potentiellen Billig-Arbeiter, die für die Arbeitgeber riesige Gewinne erbringen, die oftmals in diesen Nobel-Vierteln leben!

    Dass die Nr. 1. das anders erlebt, da die Flüchtlinge ohne ihre Zustimmung dort als Nachbarn untergebracht wurden, sollte eigentlich jedem Menschen einleuchten!

    Zudem haben die Halle-Menschen der Nr. 1. ohnehin mit schwerste Arbeitslosigkeit zu kämpfen und fürchten nicht zu Unrecht, dass sie selbst ihre Billig-Ausbeuter-Jobs verlieren könnten!

    Sorry,…ich bin eben der sozialwissenschaftlich-studierte Sozial-Jango, dem man im Bereich Sozialpolitik & Ethische Wissenschaft nixxx vormachen kann.

    Anderseits bin ich eine totale, unwissende Kapital-und Aktien-Null, da mir das niederträchtige Geldgier-Gen fehlt.

    Macht aber nixxx, man kann nicht alles können!

  10. Avatar Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: eher der Isaan, woher glauben sie – kommen die meisten Thai-Ehefrauen. Sicher nicht aus dem Süden und sicher nicht aus dem
    Norden.

    Mr. STIN,

    das weiß ich auch, aber das ändert überhaupt nixx am meiner Aussage, dass im Süden die Geld-Probleme mit den Ausländern eskalieren,…selbst wenn die Thai-Tanten aus dem Isaan kommen!

    • STIN STIN sagt:

      das weiß ich auch, aber das ändert überhaupt nixx am meiner Aussage, dass im Süden
      die Geld-Probleme mit den Ausländern eskalieren,…selbst wenn die Thai-Tanten aus dem Isaan kommen!

      tja, Geld ist schon was feines, wenn man es hat. Man kann sich (leider) damit alles kaufen, aber auch wirklich alles.
      Buddha sei dank, nicht die Unsterblichkeit. Das wäre ja fies. Sterben müssen also auch die, wenn auch sehr oft, viel
      später, weil sie sich PKHs leisten können.

  11. Avatar Sozial-Jango sagt:

    Noch Fragen???

    Und dabei muss noch gesagt werden, dass der Lohn von 1.300 Euro netto noch deutlich über den Mindestlohn von derzeit 8.85 Euro/Stunde liegt!

  12. Avatar Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist bullshit was sie hier erzählen. Erzählen sie so etwas auch ihren Kumpels.
    Man bekommt seine Rente je nach Verdienst, dazu werden Renten-Punkte berechnet die sich nach den
    Brttogehältern orientieren. Bei 1000 EUR Rente dürfte der Konditor dann nur 2000 brutto verdient haben.

    Mr. STIN,

    Das ist leider nicht wahr!

    Wissen Sie wie viele Millionen von Arbeitern und Handwerker in Deutschland als Alleinverdiener am Monatsende nur 1.000 – 1.300 Euro netto ausbezahlt bekommen?

    Und nun rechnen sie auf die 1.300 Euro netto noch die derzeit ca. 40% Gesamtabzüge auf und was haben Sie dann als Bruttolohn?

    Ganz einfach:
    1.300 : 100 = 13

    13 x 140 = 1.820 Euro Brutto!!!

    Noch Fragen???

    Und dabei muss noch gesagt werden, dass der Lohn von 1.300 Euro netto noch deutlich über den Mindestlohn von derzeit 8.85 Euro/Stunde liegt!

    Schauen Sie sich mal an, was Prof. Sell zum deutschen Mindestlohn sagt,…

    …. da kommt jedem Bürger das Deutsche Grauen!!!!!!!!!

    Es ist ganz einfach:

    Wer über Jahrzehnte hinweg monatlich sehr wenig verdiente, bekommt auch eine sehr geringe Rente!

  13. Avatar Sozial-Jango sagt:

    Zitat von Sozial-Jango:
    Sozial-Jango: DER SPIEGEL: Studie zur Rente Altersarmut nimmt in Deutschland drastisch zu

    emi_rambus: Hoffentlich ist die Wahl bald vorbei, dieser primitive Wahlkampf hier nervt voll an!!!

    Mr. STIN,

    so etwas kann nur ein privilegierter, wohlhabender Mensch sagen, der nicht wie diese Armutsrenter leben muss…

    …. oder ein stinkfauler Beamter, der mit Nixxtun sein Gehalt durch die Steuern der Arbeitenden erhalten und heute mit seiner ordentlichen Pension ein fröhliches Leben führt, während die einstigen Steuerzahler heute in Armut leben und als 75 jährige sogar noch Zeitungen austragen müssen, um die Miete bezahlen zu können!

    Glauben Sie mir, bei mir gäbe es keine parasitären Beamten im Staat,…denn die würden arbeiten müssen wie in der freien Wirtschaft und müssten ihre Arbeitsleistung regelmäßig vorweisen können!

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: DER SPIEGEL: Studie zur Rente Altersarmut nimmt in Deutschland drastisch zu

    Hoffentlich ist die Wahl bald vorbei, dieser primitive Wahlkampf hier nervt voll an!!!

    Ich bleibe dabei, die Schulden der Dame sollten geprueft werden!! Wenn es nicht die Wohnung war dann vielleicht Einbaumoebel, Klimaanlagen, ….
    Das aus dem Fenster springen ist wie Aufhaengen eine total untypische Methode fuer Frauen!! Alleine heute waren es aber 2 bei STIN!
    Bei jedem Springer sollte auf ko-Tropfen und aehnlichem untersucht werden, dann haette man Gewissheit!
    Dieser Selbstmord ist so was von unrund!! Warum geht sie in die ehemalige Wohnung? Sie kennt sich in dem Haus aus, sie haette auch aufs Dach gehen koennen!!
    Ihr seid so flexibel wie ein Ambos und habt eine Phantasie wie ein Hohlblockstein!

    Der Mann wird ja wohl auch zu all den Vorverurteilungen auch etwas sagen koennen!! NACH dem Schock!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gerade eine 48j ist da gefährdet.

    Das hast du in deinem Psychologiestudium gelernt?!? Wenn er 70 ist, dann leben sie wohl schon 5-10 Jahre zusammen!
    …. und haben das Schlimmste hinter sich!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber wird man ev. erfahren, wenn es noch ein Update geben sollte.

    Wenn es die ThaiFreundin war, wird es sicher kein Update geben.

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sozial-Jango: DER SPIEGEL: Studie zur Rente Altersarmut nimmt in Deutschland drastisch zu

      Hoffentlich ist die Wahl bald vorbei, dieser primitive Wahlkampf hier nervt voll an!!!

      ne, ist kein Wahlkampf – das sind halt einfach Ergebnisse von Studien. Hat mir dir eh nix zu tun.
      Du hockst ja im Regenwald – nicht in D.

      Ich bleibe dabei, die Schulden der Dame sollten geprueft werden!!
      Wenn es nicht die Wohnung war dann vielleicht Einbaumoebel, Klimaanlagen, ….

      wenn es keinen Grund dazu gibt, wird man das nicht überprüfen. Eher noch andere Bekannte/Freundinnen usw. der
      Frau, ob sie schon mal Selbstmord-Absichten geäussert hat.
      Ermittler sind auch nicht so doof, wenn die die Freundin verhören – wissen die schon relativ genau, ob die was
      zu verbergen hat. Wirkt sie nervös, wird man weiter forschen.
      Das können sogar Strassenpolizisten, die die nervösen Drogenbesitzer oft sofort merken. Da hilft dann auch nix, wenn man
      Drogen den Hähnchen ins Maul stopft.

      Das aus dem Fenster springen ist wie Aufhaengen eine total untypische Methode fuer Frauen!!

      ne, schon mehrmals passiert. Passiert weltweit sehr oft. In D springen regelmässig Frauen von Brücken, Hochhäusern usw.

      Der brutalste Selbstmord, den ich je gelesen habe, war ebenfalls in Thailand. Eine Thaifrau hatte
      Probleme und sprang in ein Becken mit Krokodilen. Sie hat sich lebend auffressen lassen.
      Frauen sind sehr oft härter und brutaler als Männer. Sieht man den Thais zwar nicht immer an,
      aber es ist so.

      Bei jedem Springer sollte auf ko-Tropfen und aehnlichem untersucht werden, dann haette man Gewissheit!

      macht man wohl weltweit nicht, wenn es keine Anzeichen dafür gibt. DACH auch nicht. Weil das scheinbar nicht alle Labore können.

      Dieser Selbstmord ist so was von unrund!!

      ein Selbstmord ist immer unrund, da eine Spontan-Tat. Es spielt dazu auch keine Rolle, warum – ob die Freundin einen
      kredit nicht an sie zurückzahlen konnte o. dgl. – ist alles nicht strafbar. Fakt ist, es war nicht der Mann und wohl auch nicht die
      Frau. Die hätte mit Sicherheit nicht eine andere Frau ohne das die Kampfspuren hat, zum Balkon schleifen und runterwerfen können.
      Eine Obduktion fand aber trotzdem statt. Dabei wird der körper genauestens untersucht, ob irgendwelche Kratzspuren zu sehen sind.
      Fleisch/Hautfetzen/Haare in den Fingernägeln usw.

      Warum geht sie in die ehemalige Wohnung? Sie kennt sich in dem Haus aus, sie haette auch aufs Dach gehen koennen!!

      lt. Berichten hat sie sich bei der Freundin ausgeweint. Gut möglich, das sie zuerst den Freund um Geld gefragt hat,
      danach die Freundin und die konnte ev. auch nichts geben. Danach sprang sie.
      Vielleicht Kredithaie usw. – und sie stand unter Stress. Alles möglich. Das müsste aber der Mann dann wissen.
      Den wird man erst fragen, wenn er den Schock verdaut hat, da kommt also noch was.

      STIN: Gerade eine 48j ist da gefährdet.

      Das hast du in deinem Psychologiestudium gelernt?!? Wenn er 70 ist, dann leben sie wohl schon 5-10 Jahre zusammen!
      …. und haben das Schlimmste hinter sich!

      nein, wenn er 70 ist, hat er vermutlich mit 65 die Rente erhalten und ist ev. danach nach TH gezogen. Die können also erst
      im verflixten 7. Jahr gewesen sein oder auch ganz kurz verheiratet gewesen sein.
      Man weiss ja eigentlich noch nicht mal, ob sie wirklich verheiratet waren, oder nur buddhistisch. Der Mann steht ja unter Schock.

      STIN: Aber wird man ev. erfahren, wenn es noch ein Update geben sollte.

      Wenn es die ThaiFreundin war, wird es sicher kein Update geben.

      Nart sagte der Polizei das die beiden sich in ihrem Zimmer im 9 Stock unterhalten hatten. Parinya beschwerte sich bei Nart ueber familäre Probleme die sie zur Zeit hat, und das sie unter grossem Stress leidet. Nart versuchte ihre Freundin zu beruhigen, aber als sie ihr nur kurz den Rücken zudrehte war Parinya auf den Balkon geklettert.

      das hat die Thai-Freundin ausgesagt. Man kann nun natürlich vieles reininterpretieren. Aber für was?
      Mord war es keiner, wie es aussieht.

  15. Avatar Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Den beiden gehoert(e) wohl die Wohnung in der die „Freundin“ jetzt wohnt und sie haben jetzt was besseres!

    Frau Nart konnte den Beamten nur erklären, dass das Paar vorher zusammen in der Wohnung gelebt hatten, bevor sie in eine nahe gelegene Wohnsiedlung umgezogen waren.

    Mr. Emi,

    mit keinem einzigen Wort wird erwähnt, dass der Deutsche der Eigentümer einer Wohnung oder Hauses war!

    Wie kommen Sie denn darauf???

    Haben Sie sich mal wieder sich etwas zurecht gedacht?

    emi_rambus: Lieber Herr Jango, auch die besten „Freundinnen“ wollen etwas von dem Kuchen abhaben!

    Um in Ihren Metaphern zu antworten:

    Von diesem sogenannten “ökonomischen” Kuchen kann man aber nur ein Stück abschneiden, wenn dieser Kuchen tatsächlich existiert!

    Es kann durchaus sein, dass überhaupt “kein Kuschen” vorhanden ist, weil der Farang niemals die ökonomische Chance hatte, sich die “Zutaten für den Lebensabend-Kuchen” zusammen zu sparen!

    Viele Farangs, es sind allein in Deutschland Millionen(!), haben sich nur ein “vertrocknetes Brötchen als Lebensabend-Naschwerk” zusammen sparen können…

    …und selbst dass wurde auch noch von Ungeziefer angefressen, weil kein Geld für einen “Kühlschrank” vorhanden war!

    So sieht die Realität für ein Millionenheer von Arbeitern und Handwerkern allein in Deutschland aus!

    Das kann ein ehemaliger Beamter natürlich nicht nachvollziehen!

    Schauen Sie mal hier:

    DER SPIEGEL: Studie zur Rente Altersarmut nimmt in Deutschland drastisch zu

    Den Ruhestand sorgenfrei genießen? Für immer mehr Senioren wird das unmöglich. Bis 2036 steigt die Altersarmut laut einer Studie deutlich – und die Reformpläne der Politik helfen kaum.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/altersarmut-nimmt-in-deutschland-drastisch-zu-a-1153561.html

  16. Avatar gg1655 sagt:

    Sozial-Jango: Da kann eine Thai schon verzweifeln. Insbesondere dann, wenn die lieben Eltern der Thai 3 x am Tag anrufen und unverschämt nachfragen, wo endlich der Geldsegen bleibt!

    Das traurige daran ist das wenn dann ein Drama wie dieser Selbstmord geschieht die gesamte Verwandschaft sich einig ist das nur der Geiz des Ausländers daran Schuld war.
    Das der permanente Druck mehr Geld ranzuschaffen, für Moped des Bruders oder ähnlichem, zuviel gewesen sein könnte wird zu 100% negiert.

    • STIN STIN sagt:

      Sozial-Jango: Da kann eine Thai schon verzweifeln. Insbesondere dann, wenn die lieben Eltern der Thai 3 x am Tag anrufen und unverschämt nachfragen, wo endlich der Geldsegen bleibt!

      Das traurige daran ist das wenn dann ein Drama wie dieser Selbstmord geschieht die gesamte Verwandschaft sich einig ist das nur der Geiz des Ausländers daran Schuld war.

      hier gab es keinen allzu heftigen Streit. Die Frau hatte wohl noch andere Probleme, weil sie gingen noch zusammen dorthin.
      Da wird man ev. noch weiteres erfahren, oder auch nicht. Das es um Geld ging, sind nur Verschwörungstheorien. Steht in keinem
      der Berichte und auch die Freundin, die befragt wurde, hat nichts von Geld gesagt. Der Mann auch nicht.

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    Sozial-Jango: Ich kenne zig Farangs in dem Alter, die so leben müssen.

    Sie kennen die falschen Leute!!! 😉
    Den beiden gehoert(e) wohl die Wohnung in der die “Freundin” jetzt wohnt und sie haben jetzt was besseres!

    Frau Nart konnte den Beamten nur erklären, dass das Paar vorher zusammen in der Wohnung gelebt hatten, bevor sie in eine nahe gelegene Wohnsiedlung umgezogen waren.

    Lieber Herr Jango, auch die besten “Freundinnen” wollen etwas von dem Kuchen abhaben!

    • STIN STIN sagt:

      Sozial-Jango: Ich kenne zig Farangs in dem Alter, die so leben müssen.

      Sie kennen die falschen Leute!!! 😉
      Den beiden gehoert(e) wohl die Wohnung in der die “Freundin” jetzt wohnt und sie haben jetzt was besseres!

      sieht nach Mietwohnung aus. Also ist die Freundin scheinbar die Nachmieterin des Condos. Von EIgentum steht da nix.
      Der Mann und die Frau zogen aus und die Freundin ein. Ist so üblich in TH.

      Lieber Herr Jango, auch die besten “Freundinnen” wollen etwas von dem Kuchen abhaben!

      sicher, aber deswegen lässt man eigentlich keine Freundin in den Tod springen. Aber die Ermittlungen sind ja noch nicht
      abgeschlossen.

  18. Avatar Sozial-Jango sagt:

    emi_rambusnders!!ede: Wie thailand fremd! Eine 48jaehrige Thai mut einem 70jaehrigen Farang, begeht keinen Selbstmord!

    Mr. Emi,

    wenn der 70 jährige Farang 50 Jahre als „gut bezahlter“ Konditor, Bäcker oder Koch gearbeitet hat, dann bekommt er heute eine „fette“ Rente von 700-1000 Euro.

    Das reicht gerade zum Überleben für 2 Personen in Thailand und gewiss nicht, um noch für die Eltern der Thai-Freundin im Isaan ein Haus als Altersruhesitz mit Rundumversorgung zu gewährleisten.

    Ich kenne zig Farangs in dem Alter, die so leben müssen.

    Da kann eine Thai schon verzweifeln. Insbesondere dann, wenn die lieben Eltern der Thai 3 x am Tag anrufen und unverschämt nachfragen, wo endlich der Geldsegen bleibt!

    Alles schon erlebt,….ohne Ende…..

    So ein massiver Druck ist für eine Thai-Tochter mit solchen gierigen Eltern schier unerträglich!!!

    Der Süden ist voll von solchen Geschehen, wenn auch nicht immer in solchen Tragöden endend!

    • STIN STIN sagt:

      wenn der 70 jährige Farang 50 Jahre als „gut bezahlter“ Konditor,
      Bäcker oder Koch gearbeitet hat, dann bekommt er heute eine „fette“ Rente von 700-1000 Euro.

      das ist bullshit was sie hier erzählen. Erzählen sie so etwas auch ihren Kumpels.
      Man bekommt seine Rente je nach Verdienst, dazu werden Renten-Punkte berechnet die sich nach den
      Brttogehältern orientieren. Bei 1000 EUR Rente dürfte der Konditor dann nur 2000 brutto verdient haben.
      War er Meister, dann wohl eher das doppelte.

      Das reicht gerade zum Überleben für 2 Personen in Thailand und gewiss nicht, um noch für die Eltern der Thai-Freundin im Isaan ein Haus als Altersruhesitz mit Rundumversorgung zu gewährleisten.

      richtig, Freund von mir hat um die 1000 EUR. Die Frau fordert aber kein Haus, er hat auch kein Sinod gezahlt, absolut nix.
      Wenn er Geld benötigt, für Visa oder dgl. – borgt sie sich das von ihrem Sohn aus, oder er von seinen Töchtern in D.

      Da kann eine Thai schon verzweifeln. Insbesondere dann, wenn die lieben Eltern der Thai 3 x am Tag anrufen und unverschämt nachfragen, wo endlich der Geldsegen bleibt!

      naja, je nach Alter und Aussehen, kann sie ja wechseln. Am besten dann ausziehen und ihm eine SMS schicken, nicht
      das sie dann umgebracht wird, wie nun letztens vom Nico oder davor schon mehrmals – einmal fand man die Leiche der
      Thaifrau in einem Koffer zerstückelt.
      Also am besten aus Sicherheitsgründen dann die Wohnung verlassen, wenn er nicht da ist. Das gleiche gilt dann aber auch natürlich
      für Farangs, die Geld haben, Rente und dann schon älter sind. Da würde ich dann als Farang aufpassen, das ich nicht
      vorzeitig ins Nirwana geschickt werden. Also gilt mein Rat für beide Seiten – nicht nur für Farangs.

      Ich denke nicht, das es klug ist, eine Thaifrau auf eine Rente aufmerksam zu machen. Besser irgendwo eine Information
      hinterlegen, was nach dem Tod so abläuft. Dann kann sie die Rente ja beantragen. Dann wird sie aber wesentlich besser
      aufpassen, das der Farang nicht die Kurve kratzt, damit ihre monatlichen Zahlungen, z.B. an die Eltern nicht ausfallen.

    • STIN STIN sagt:

      Der Süden ist voll von solchen Geschehen, wenn auch nicht immer in solchen Tragöden endend!

      eher der Isaan, woher glauben sie – kommen die meisten Thai-Ehefrauen. Sicher nicht aus dem Süden und sicher nicht aus dem
      Norden. Einfach mal in eine Thaifrauen-Plattform reingucken. Kaum eine Frau aus dem Süden dabei (ich meine richtige Süd-Thai und keine
      Isaanerin die auf Koh Samui arbeitet).
      Unsere Bekannten in Trang, in der Nähe von Trang, in Surat usw. – haben tw. mehr Geld wie wir. Viele mit Kauschuk reich geworden.
      Ist zwar jetzt ziemlich unten, aber Regierung hilft schon wieder – die haben aber trotzdem ihre tollen Häuschen, meist mehrere
      neue Pickups usw. – denen Chin-Thais geht es nicht schlecht. Die Malay-Thais klammere ich hier mal aus.

  19. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel Geld hatte sie denn ihrer Freundin geliehen??

    keines. Die ging nach oben, um von oben runterzuspringen.
    Hatten wohl Streit vorher.

    Wie thailand fremd! Eine 48jaehrige Thai mut einem 70jaehrigen Farang, begeht keinen Selbstmord!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wieviel Geld hatte sie denn ihrer Freundin geliehen??

      keines. Die ging nach oben, um von oben runterzuspringen.
      Hatten wohl Streit vorher.

      Wie thailand fremd! Eine 48jaehrige Thai mut einem 70jaehrigen Farang, begeht keinen Selbstmord!

      doch, schon mehrmals passiert. Nix thailandfremd.
      Nehmen wir mal an, sie hat der Mutter Geld versprochen und der Farang hat ihr es dann nicht gegeben. Zuhause im
      Dorf wissen schon alle, das die Mutter Geld bekommt – vll für den Kredithai und nun kommt nix.
      Enormer Gesichtsverlust, Trauer um die Mutter uvm. – besser dann springen, dachte sie sich wohl. Probleme alle gelöst.

      Gerade eine 48j ist da gefährdet. Eine 20+j sicher nicht, die hat schnell wieder einen neuen Farang.
      Aber 48 ist ein Alter, das schon über der roten Linie liegt. Will kaum ein 70j – der will noch was
      knackiges, wenn er schon die Auswahl hat. Aber keine fast 50j.

      Aber wird man ev. erfahren, wenn es noch ein Update geben sollte.

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    Wieviel Geld hatte sie denn ihrer Freundin geliehen??

    • STIN STIN sagt:

      Wieviel Geld hatte sie denn ihrer Freundin geliehen??

      keines. Die ging nach oben, um von oben runterzuspringen.
      Hatten wohl Streit vorher.

  21. Avatar Sozial-Jango sagt:

    gg1655: Und überhaupt und grundsätzlich sind eh die Ausländer an allem schlechten Schuld.
    Wird uns hier ja auch ständig von STIN so erzählt. Siehe auch Thema Umweltverschmutzung, Müll und Abwasser. Da hat uns STIN auch erklärt das es sowas ohne Ausländer nicht gäb und Thailand ohne diese ein Paradies wär.

    Mr. gg1655,

    da müssen Sie sich nixxx draus machen, der Mr. STIN ist eben charakterlich thai-verseucht.

    Ich kenne nach über 20 Jahren keinen einzigen Residenzler, der so tickt wie unser Mr. STIN. Buddha sei Dank muss ich sagen, sonst wäre ich aus dem schönen Land schon längst geflohen!

    Oder kennen Sie persönlich ,..Mr. gg1655,… einen einzigen *Residenzler, der so drauf ist wie Mr. STIN?

    *Rosa-Brillen-Touristen, die unser Mr. STIN immer wieder als Beispiele von glücklichen Ausländern heranzieht, sind selbstverständlich nicht gemeint!

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

  22. Avatar Sozial-Jango sagt:

    Thai Frau springt vor den Augen ihres deutschen Ehemanns aus dem 9. Stockwerk
    19. Juli 2017 von Pedder

    Textauszug:
    Die 64 Jahre alte Freundin, Frau Nart Intrarat wurde ebenfalls von der Polizei zu dem Selbstmord von Frau Parinya befragt und erklärte den Beamten, dass ihre Freundin bei ihrem Besuch über Familienprobleme und Stress geklagt habe.

    Sie habe mit ihrer Freundin darüber gesprochen und versucht, sie zu beruhigen. Dann habe sie sich nur einmal kurz umgedreht und in diesem Moment sei ihre Freundin ohne weitere Worte hinaus auf den Balkon gegangen. Bevor sie überhaupt noch etwas sagen oder unternehmen konnte sei ihre Freundin dann über die Brüstung geklettert und sofort in die Tiefe gesprungen.
    http://thailandtip.info/2017/07/19/thai-frau-springt-vor-den-augen-ihres-deutschen-ehemanns-aus-dem-9-stockwerk/
    ____________________________________________.

    Ich persönlich kenne einen Fall einer Einheimischen, die sich vor den Augen ihres englischen Residenzlers das Leben zu nehmen drohte.

    Der Hintergrund:

    Das Paar lebte bereits seit einigen Jahren im angemieteten Haus des Engländers auf Koh Samui und es kam wiederholt zu Konflikten bezüglich der Geldzahlungen des Engländers.

    Da er jedoch vor seiner Rente ein gewöhnlicher Handwerker war, war er nicht vermögend und konnte daher seiner Thai-Freundin keine Zehntausende von Baht jeden Monat schenken.

    Hinzu kam das schwerwiegende Problem, dass die Eltern seiner Thai-Freundin massiv Druck auf ihre Tochter ausübten, doch endlich meeehr Geld zu senden,….wie all die anderen „pflichtbewussten“ Töchter auch, die sich einen Ausländer als Partner auserwählt haben!

    Kurzum:

    Das Paar mache eine Reise nach Bangkok und fuhren mit der großen Raja-Fähre nach Koh Samui zurück. Auf der Fähre eskalierte das „Geld-Problem“ erneut in aller Heftigkeit.

    Vielleicht auch dadurch, weil die Frau viele Ausländer mit „ihren“ Thai-Frauen auf der Fähre sah und vielleicht annahm, das wären alles Millionäre und nur ihr Freund ist ein chronischer Geizhals, der nur wenig für ihre Eltern bezahlen will.

    Die Bitterkeit und die Verärgerung der Thai-Frau über ihren „geizigen“ Freund steigerte sich so hoch, dass sie über die Reling kletterte und drohte, sich im Golf von Thailand zu ertränken!

    Ihr englischer Freund redete mit Engelszungen auf sie ein und brachte sie schließlich an Bord zurück.

    Ende der Geschichte….
    ____________________________________.

    Ob der Engländer versuchte mehr Geld für die Thai-Familie aufzutreiben, weiß ich nicht, aber ausnahmslos alle Residenzler, und auch ich, ….

    …..empfahlen ihm dringend, sich von seiner Thai-Freundin zu trennen, weil solche vorherigen Erpressungs-Aktionen garantiert wieder auftauchen werden.

    Wir haben uns übrigens später alle von diesem Engländer distanziert. Aber nicht wegen ihm, sondern wegen seiner Thai-Freundin. Keiner wollte so eine „Selbstmord-Versuchs-Aktion“ in seinem Lokal oder in seinem Haus miterleben!

  23. Avatar gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, er hat sie nicht getötet. Dieses Theorie gibt es im Rechtssystem Thailands nicht.

    Es wär aber schon mit der Thai Logik vereinbar. Immerhin sind ja auch die Ausländer an der Markenfälschung Schuld weil Touristen das Angebotene auch Kaufen.
    Oder viele Thais sind auch der Auffassung das wenn ein besoffener Thai einen Ausländer über den Haufen fährt und dabei auch der Thai stürzt der Ausländer schuld trägt und zur Verantwortung gezogen werden muss. Denn der Liebe und Brave (zwar sturzbetrunkene) Thai wär ganz bestimmt Heil zu Hause angekommen wenn der Doofe Ausländer in seinem Land geblieben wär.
    Wenn man dieser Logik im Grundsatz anhängt ist es auch ein Leichtes zu sagen wär der Ausländer nie nach Thailand gekommen würde die gute Frau ganz bestimmt einen tollen Thai als Freund oder Mann haben und jetzt noch zufrieden Leben.
    Und überhaupt und grundsätzlich sind eh die Ausländer an allem schlechten Schuld.
    Wird uns hier ja auch ständig von STIN so erzählt. Siehe auch Thema Umweltverschmutzung, Müll und Abwasser. Da hat uns STIN auch erklärt das es sowas ohne Ausländer nicht gäb und Thailand ohne diese ein Paradies wär.

  24. Avatar emi_rambus sagt:

    Sicher gesteht er, er haette sie “getoetet”, weil er sie hat alleine hochgehen lassen!!
    Womit er wohl auch nicht Unrecht haette.

    • STIN STIN sagt:

      Sicher gesteht er, er haette sie “getoetet”, weil er sie hat alleine hochgehen lassen!!
      Womit er wohl auch nicht Unrecht haette.

      nein, er hat sie nicht getötet. Dieses Theorie gibt es im Rechtssystem Thailands nicht.
      Nicht in DACH, nicht in TH. Wenn du heute vor Gericht aussagst: ja, Euer Ehren – ich habe die Frau getötet,
      dann ist das ein Geständis. Man kann weder in DACH noch in TH das später umdrehen und sagen, man habe das anders
      gemeint. Geht nicht….

      Der Farang hat also die Frau nicht getötet, sie hat Selbstmord gemacht. Was anderes wäre – wenn sie gesagt hätte,
      so mein Lieber, ich gehe nun rauf und springe runter. Hätte er dann nichts unternommen, könnte man das als unterlassene Hilfe ansehen und ihm eine Mitschuld aufbürden. Aber das hat er nicht, somit keine Tötung durch den Farang, in diesem Fall.

      Was den anderen Fall von Nico betrifft, liest man gerade, was noch im Geständnis steht. Er hat sie aus Eifersucht getötet, weil sie immer gechattet hat. Verifizierung wird nachgereicht. Kommt vielleicht eh in den Medien, in den nächsten Tagen.

      Es war also ein Eifersuchtsmord und er hat alles im Geständnis gestanden und unterschrieben, im Beisein der Botschafts-Anwälte.
      Kam auf DW heute. Scheinbar ist sie nach den Messerstichen dann noch erwürgt worden. Vielleicht war sie nicht ganz tot. Aber sehen wir mal – warten wir die nächsten Meldungen ab – aber der Aktendeckel geht bald zu.
      DNA-Spuren fehlen noch. Sind gerade in der Forensik.

      Aber glaub weiter an Vodoo, Magie, Geister usw…..:-)

  25. STIN STIN sagt:

    buddha sei dank, hat er unten gewartet.
    Macht die Sache für die Polizei leichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)