Krankenschwester rettet Motorradfahrer nach Kollision das Leben

Der 30-jährige Thanawat Donklang aus der Provinz Nakhon Ratchasima war am 19. Juli mit seinem Motorrad unterwegs. Er fuhr unvorsichtig, wechselte die Spur und mißachtete dabei, dass er einem Pick-Up den Weg abschnitt. Gelenkt wurde der Pick-Up von der Krankenschwester Usanee Biakratok, die in einer Klinik in der Gemeinde Don Thao im Distrikt Non Sung arbeitet.

Die beiden Verkehrsteilnehmer kollidierten miteinander, und der Motorradfahrer wurde über zehn Meter von der Unfallstelle weggeschleudert. Es war Glück im Unglück, dass Usanee Biakratok sofort reagierte und trotz dem Schock sofort zu einer Herzmassage ansetzte. Sie unternahm alles und konnte Thanawat Donklang vor einem möglichen Tod bewahren. Sie war äusserst erleichtert, als die dessen Puls wieder fühlen konnte.

Über die zu erwartenden Strafen und wer die Schuld trägt, wurde vorerst nichts weiteres kommuniziert. Der Zufall, dass der Motorradfahrer mit seiner Retterin zusammen kollidierte, war vorerst das Highlight.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Krankenschwester rettet Motorradfahrer nach Kollision das Leben

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: kann sein, das einige Fahrschulen das nicht selbst machen. Unsere schon.

    Die Fahrschule ist in D und die bietet den Lehrgang “in Kooperation mit dem ADAC” an.
    Woher soll denn ein Fahrlehrer fuer laecherliche 75TB/h auch noch diese Qualifikation herbekommen!!?
    Davon muss er auch noch eine Fahrlehrerversicherung zahlen, die in D >100.000TB/a kostet (rd10.000TB/mtl).

    Der ErsteHilfeKurs muss natuerlich extra bezahlt werden und ist NICHT und den Fahrschulgebuehren enthalten!
    Es ist sicher billiger, wenn man es direkt beim ADAC macht!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: kann sein, das einige Fahrschulen das nicht selbst machen. Unsere schon.

      Die Fahrschule ist in D und die bietet den Lehrgang “in Kooperation mit dem ADAC” an.
      Woher soll denn ein Fahrlehrer fuer laecherliche 75TB/h auch noch diese Qualifikation herbekommen!!?

      ne, macht nicht der Fahrlehrer, die Fahrschulen holen sich Sanitäter, Rot-Kreuz usw.
      Von Fahrlehrer war nie die Rede.

      Davon muss er auch noch eine Fahrlehrerversicherung zahlen, die in D >100.000TB/a kostet (rd10.000TB/mtl).

      ne, die Fahrschule hat eine Versicherung, der Fahrlehrer benötigt daher keine. Kenne einen Fahrlehrer.

      Der ErsteHilfeKurs muss natuerlich extra bezahlt werden und ist NICHT und den Fahrschulgebuehren enthalten!

      kommt auf dei Fahrschule an. Bei mir war der inklusive. Man konnte aber auch, falls er bei einer Fahrschule extra verrechnet wurde,
      diesen auch beim Roten Kreuz machen, die hatten damals oft Gratis-EH-Kurse.

      Es ist sicher billiger, wenn man es direkt beim ADAC macht!

      kommt immer darauf an, wie die Fahrschule das verrechnet. 50 EUR ist momentan wohl Standard.
      Beim ADAC um die 30 EUR. Kann man auch machen. Kommt immer darauf an, wo man die Fahrschule macht.
      Am Lande dürfte dann ev. in der Fahrschule günstiger sein, als wenn man erst in die Stadt zum ADAC fahren muss.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei uns kamen die auch in die Fahrschule.

    Wo soll das gewesen sein? Ich habe die Ausbildung beim TUEV gemacht!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Bei uns kamen die auch in die Fahrschule.

      Wo soll das gewesen sein? Ich habe die Ausbildung beim TUEV gemacht!

      TUEV geht auch, RK geht auch, Fahrschule geht auch. Bietet man heute noch an. Dann kommt TUEV oder RK in die Fahschule.
      Hab doch den Link eingestellt – machen auch heute noch viele Fahrschulen. 1973 auch. Ich musste nirgendwohin.

  3. Avatar gg1655 sagt:

    STIN: Dürfte auch eine gute Krankenschwester hinkriegen. War bei uns auch keine Ärztin.

    Machen bei uns Rettungssanitäter. Die kommen,bei entsprechender Teilnehmerzahl, auch in Firmen um dort Ersthelfer zu Schulen. Niemand sollte einen Führerschein bekommen ohne einen Erste Hilfe Lehrgang besucht zu haben. Das wär eine der simpelsten und günstigsten Maßnahmen um Leben zu Retten.
    Meinen ersten hab ich übrigens in der Schule gemacht.

      gg1655(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Dürfte auch eine gute Krankenschwester hinkriegen. War bei uns auch keine Ärztin.

      Machen bei uns Rettungssanitäter. Die kommen,bei entsprechender Teilnehmerzahl, auch in Firmen um dort Ersthelfer zu Schulen. Niemand sollte einen Führerschein bekommen ohne einen Erste Hilfe Lehrgang besucht zu haben. Das wär eine der simpelsten und günstigsten Maßnahmen um Leben zu Retten.
      Meinen ersten hab ich übrigens in der Schule gemacht.

      ja genau. Bei uns kamen die auch in die Fahrschule. Rotes Kreuz macht das auch.

  4. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das kann viele Leben retten. Kommt aber so, wie ich hörte. Ich habe meinen Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz in der Fahrschule
    gemacht.

    Habe ich noch nie gehoert. Ich habe den beim TUEV gemacht!(und beim Bund)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das kann viele Leben retten. Kommt aber so, wie ich hörte. Ich habe meinen Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz in der Fahrschule
      gemacht.

      Habe ich noch nie gehoert. Ich habe den beim TUEV gemacht!(und beim Bund)

      kann sein, das einige Fahrschulen das nicht selbst machen. Unsere schon.
      Bei anderen wird man es halt dann nachweisen müssen. Ohne EH-Kurs ging bei uns nix.
      Kein FS.

      Ich sehe aber, das gibt es wohl in allen Bundesländern, sogar nun mit Sehtest auf der Fahrschule.
      Vielleicht nur die grösseren, das ist möglich.

      https://www.fahrschule-rettig.de/fuehrerschein-kurse/erste-hilfe-sehtest/

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Glueck gehabt! Alles ohne Fahrschule!

    Von Fahrerin gerettet: Motorradfahrer kollidiert mit Pick-Up
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/81874-von-fahrerin-gerettet-motorradfahrer-kollidiert-mit-pick-up-.html#contenttxt

    Habe mir gerade zwei neue Verbandstaschen gekauft. Siehe Bild oben!

    • STIN STIN sagt:

      Anhang Verbandstasche.jpg

      Glueck gehabt! Alles ohne Fahrschule!

      weiss man nicht, ob sie nicht Fahrschule hat. Frauen laufen eigentlich momentan in Massen zu den Fahrschulen.
      Aber egal – danke für den Link. Damit bestätigst du mir vieles.

      Sie als Krankenschwester hat natürlich eine Ausbildung für solche Erste-Hilfe-Situationen.
      Wenn nun, wie es auch kommen wird und tw. schon ist – in den Fahrschulen die Erste-Hilfe-Ausbildung mit dazu
      gelehrt wird, können das auch jene machen – die nicht Arzt oder Krankenschwestern sind.

      Momentan ist es so, das die Thais eher Fotos machen, als das sich jemand wagt, zu versuchen – ein Unfallopfer zu
      reanimieren.

      Das kann viele Leben retten. Kommt aber so, wie ich hörte. Ich habe meinen Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz in der Fahrschule
      gemacht. Die kamen in die Fahrschule. Geht in TH auch. Oder eben ein Arzt vom nächsten KH den man ersucht, ab und zu mal einen
      Erste-Hilfe-Kurs zu leiten. Dürfte auch eine gute Krankenschwester hinkriegen. War bei uns auch keine Ärztin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)