Jatuporn wegen Verleumdung zu 1 Jahr ohne Bewährung verurteilt

Das Oberste Gericht hat zwei Urteile unterer Instanzen verworfen und am Donnerstag den Rothemden-Anführer Jatuporn Prompan wegen Verleumdung zu einer Haft von einem Jahr ohne Bewährung verurteilt.

Jatuporn hatte im Jahr 2009 vor Tausenden Anhängern in Bangkok dem damaligen Premier Abhisit Vejjajiva vorgeworfen, Soldaten bei Demonstrationen der Rothemden gegen seine Regierung den Schiessbefehl erteilt zu haben. Abhisit wertete diese Aussage als Verleumdung und zog vor Gericht.

Ein Strafgericht und später ein Berufungsgericht befanden, Jatuporn könne sich auf das Recht der freien Meinungsäußerung berufen. Das sahen die Richter des Obersten Gerichtshofes anders. Jatuporn muss ein Jahr ins Gefängnis und das Urteil sieben Tage in Zeitungen veröffentlichen.

Jatuporn ist Vorsitzender der United Front of Democracy Against Dictatorship (Rothemden), einer Bewegung, die den im Jahr 2006 vom Militär gestürzten Premier Thaksin Shinawatra unterstützt. Thaksin flüchtete später aus Thailand und lebt im Ausland.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. Dezember 2017 1:26 pm

berndgrimm: Natürlich wäre es am Ende besonders peinlich wenn sie in Thailand wieder auftauchen würde.
Deshalb habe ich dies ja geschrieben.

Naja, immerhin ein etwas halbherziges Zugeben, stets davon geschrieben und mehrmals wiederholt zu haben, daß Sie davon überzeugt sind, “Ma-dam” Yingluck sei noch im Lande und würde sich hier irgendwo verstecken, da die Behörden sie “gar nicht finden wollen”.

Immerhin ein (kleiner) Anfang und der erste Schritt zur Wahrheit.

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Dezember 2017 1:21 pm

ben: Der Einzige, der diesen Blödsinn ewig wiederholt, ohne auch nur ein einziges Posting von berngrimm zu zeigem, wo er behauptet, dass YL noch 100% sicher in Thailand ist – ist unser VIP Nazi RD…Das ist auch sie Art, wie die RedShirts Geschichte verdreht haben und dann jemandem angehängt – immer wieder widerholt… In typischer Nazi Manier!

Sehr richtig!
Es ist auch typische Neo Nazi Manier sich an irgendwelchen unwichtigen
Nebensächlichkeiten aufzuhängen.
Bisher ist sie nirgendwo aufgetaucht.
Welchen Unterschied macht es wo sie am Ende auftauchen wird?
Sie ist mutwillig laufen gelassen worden.
Deshalb verliert diese “gute” Militärdiktatur auch bei Gelben
ihre Glaubwürdigkeit.
Natürlich wäre es am Ende besonders peinlich wenn sie in Thailand
wieder auftauchen würde.
Deshalb habe ich dies ja geschrieben.
Jeder Machthaber egal ob gewählt oder ungewählt braucht Glaubwürdigkeit.
Diese Militärdiktatur hat ihre verloren und weiss es.
Deshalb das ganze Theater!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. Dezember 2017 12:23 pm

ben: ein einziges Posting von berngrimm

Noch hat “Experte” berndgrimm die Gelegenheit, es selbst zu tun.
Selbstverständlich fühle ich mich an mein/e Angebot/e gebunden.

Nachzulesen hier:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/20559#comment-60786

ben
Gast
ben
15. Dezember 2017 11:19 am

Raoul Duarte:
…Ach was – Sie rücken von Ihrer Verschwörungs-Theorie ab, daß “Ma-dam” noch im Lande sei und sich hier nur “versteckt hält”?…

Der Einzige, der diesen Blödsinn ewig wiederholt, ohne auch nur ein einziges Posting von berngrimm zu zeigem, wo er behauptet, dass YL noch 100% sicher in Thailand ist – ist unser VIP Nazi RD…Das ist auch sie Art, wie die RedShirts Geschichte verdreht haben und dann jemandem angehängt – immer wieder widerholt… In typischer Nazi Manier!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. Dezember 2017 1:50 am

berndgrimm: es handelte sich um eine Privatklage Abhisits.

Falsch. Es war eiine private Strafanzeige, die in einem offiziellen Strafverfahren (nicht etwa in einerm”privaten Zivil-Verfahren”, wie Sie suggerieren wollen) vor dem Obersten Gericht in letzter Instanz mit einer Gefängnisstrafe endete.

Nur ein Jahr für Jatuporn, weil er gestanden hat, daß seine Behauptung eine Verleumdung (also unwahr) gewesen ist (sonst wären’s zwei geworden). Also auch für andere Thaksinisten ab sofort keine Möglichkeit mehr, öffentlich zu behaupten, Abhisit habe damals einen “Schießbefehl” ans Militär erteil, um “Demonstranten ermorden” zu lassen.

Wenn Sie wüßten, wie schnurz es ist, durch welchen juristischen Weg der Mann ins Gefängnis kommt: Knast ist Knast. Und weitere Verfahren sind weiterhin anhängig. Schön eines nach dem anderen. Jetzt ist es also auch vom Thaksin-Hetzer so etwas wie “amtlich”: Nix “Schießbefehl”.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. Dezember 2017 1:40 am

berndgrimm: Grosskriminelle wie Yingluck [ … ] laufen liess

Ach was – Sie rücken von Ihrer Verschwörungs-Theorie ab, daß “Ma-dam” noch im Lande sei und sich hier nur “versteckt hält”? Das ist ja schon ein erster Schritt.

Für die Aufforderung Ihrer “Kameraden im Ungeist” gilt weiterhin:
—> http://www.schoenes-thailand.at/Archive/20559#comment-60786 <—
Man muß ja nicht alles mehrfach sagen …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Dezember 2017 1:32 am

Jatuporn’s defamation jail terms halved
The Supreme Court has halved two prison terms given to red-shirt leader Jatuporn Prompan for accusing former prime minister Abhisit Vejjajiva of ordering soldiers to kill protesters.

The court refused to suspend the sentences.

Wohlgemerkt, es handelte sich um eine Privatklage Abhisits.
Seitens dieser “guten” Militärdiktatur ist auch nach über 3 Jahren
garnix gegen die Rädelsführer Jatuporn,Nattawut und Arisaman
wegen ihrer Anstiftung zu Mord, Totschlag,Brandstiftung
und schwerem Landfriedensbruch von den Bühnen
an Phan Fah und Ratchaprasong 2010 auf den Weg
gebracht worden.
Die gleiche Militärdiktatur die ihre Kritiker in Schnellverfahren
wegen LM zu jahrzehntelangen Haftstrafen verurteilen lässt.
Die gleiche Militärdiktatur die Grosskriminelle
wie Yingluck, den Scheinheiligen aus dem UFO Wat
und den Red Bull Strassenmörder aus Opportunismus laufen liess!
Und als Ablenkung ausländischen Behörden die Schuld zuschob!

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
14. Dezember 2017 12:59 pm

Der Oberste Gerichtshof hat die Verurteilung des “Rothemden-Hetzers” Jatuporn Prompan heute morgen bestätigt. Eine Wiederaufnahme des Prozesses wegen der Beleidigung des letzten demokratischen Premierministers Thailands, Abhisit Vejjajiva, die Jatuporn beantragt hatte, wurde damit endgültig abgelehnt.

In der ersten Instanz und durch das damals von ihm angerufene Berufungsgericht wurde er zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Der Oberste Gerichtshof hat heute diese Strafe auf ein Jahr Gefängnis reduziert, weil Jatuporn gestanden hat, in einer öffentlichen Rede Abhisit beschuldigt zu haben, Soldaten nach “Din Daeng” zu beordern und angeblich einen “Schießbefehl” gegeben zu haben. Dies ist nach Auffassung der Gerichte nicht der Fall gewesen.

Jatuporn Prompan, derzeit 52 Jahre alt, führte seinerzeit die sogenannte “Nationale Einheitsfront für Demokratie gegen Diktatur” (UDD), die Dachorganisation der sogenannten “Rothemden”, den terroristischen Arm der Thaksin-“Partei” an.

Der aus dem Dorf “Ban NaSan” (Surat Thani im Süden des Landes) stammende Jatuporn befindet sich seit Juli des Jahres in Gefängnissen. Angesichts der heutigen Entscheidung wird er voraussichtlich noch bis Juli 2018 hinter Gittern bleiben müssen.

Danach stehen allerdings noch diverse weitere Strafverfahren gegen ihn an.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Juli 2017 9:17 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dort kommt man rein, wenn man Probleme im Massenvollzug hat.

WER hat die nicht!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Juli 2017 2:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber er soll in der Einzelzelle schmoren, kein Problem.

Wie ist die Einzelzelle ausgestattet? Wie hoch ist der Tagessatz im Vergleich zum ArmeLeuteKnast?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juli 2017 4:59 am

The Corrections Department will check the health of the red shirt leader, produce a criminal record, before sending him to jail, said the department chief, Kobkiat Kasiwiwat, on Thursday.

Jatuporn Prompan, chairman of the United Front for Democracy Against Dictatorship, has been handed a one-year jail term for defaming former Prime Minister Abhisit Vejjajiva over speeches he had made in 2009.

Kobkiat said if Jutaporn was sick, the department would ensure he gets medical care, but would not take him to an outside hospital.

Jatuporn was ill while under detention in Bangkok Remand Prison related to another case, and received medical treatment until he got well.

When moved, Jatuporn should inform prison officials about his health condition so that he can get proper treatment, Kobkiat suggested.

Wer die Verhältnisse in Thailändischen Gefängnissen kennt oder wie ich
sie wenigstens einmal zusammen mit Amnesty International gesehen hat,
wünscht keinem Menschen einen Aufenthalt dort.

Aber Thaksins Pausenclown des Schreckens hat sicherlich überhaupt
keine Probleme damit.

Zunächst mal hilft ihm natürlich der oberste Gefängnisdirektor denn
schliesslich gehören auch die wichtigen Gefängniswärter zu Thaksins
Vertrauensleuten.

Der versucht ihm jetzt schonmal einen Persilschein äh nein Krankenschen
auszustellen.

Dass Jatuporn krank ist glaube ich sofort, schliesslich habe ich ihn oft genug
reden gehört.
Aber ich meine er ist eher krank im Kopf als an den Nieren
und am Pillemann.

Deshalb benötigte er eher einen Jagdschein als einen Krankenschein!

Andererseits sind die Thai Gefängnisse voll von Leuten die nicht
alle Tassen im Schrank haben.

Übrigens auf beiden Seiten der Gitter!

Da wäre Jatuporn also goldrichtig.

Aber in einem “normalen” Thai Knast wird er leider nicht landen,
weil während der Yngluck Regierung in weiser Voraussicht
ein spezielles Erholungsheim für Thaksins VIP Knastologen
eingerichtet wurde.

Dort kann auch Jatuporn versuchen sich von dreijähriger Untätigkeit
zu erholen.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Juli 2017 12:10 pm

Es ist ja sehr schön dass einer der Hauptschuldigen an den 120 Toten
rund um Thaksins Volksrevolutionsopernfestspiele 2010
endlich mal verurteilt wurde, aber es war nur aufgrund einer
Privatklage von Abhisit wegen dessen Verleumdungen 2009!
Kein Staatsanwalt (geschweige denn Thaksins brauner krimineller Misthaufen)
hat ihn wegen Aufruf und Anstiftung zu Mord,Totschlag, Brandstiftung
und Volksverhetung angeklagt.
Dabei wäre all dies durchaus leicht nachzuweisen weil weder “Polizei”
noch Thaksins gekaufte Anwälte an die Beweise herankommen
um sie zu vernichten.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

ben
Gast
ben
20. Juli 2017 11:55 am

wurde ja langsam Zeit, dass der Hetzer endlich mal ins Gefängnis wandert – hoffe, dass weitere folgen..