Red Bull-Erbe: Korruptionsbehörde NACC ermittelt gegen hochrangige Polizisten

Die Nationale Anti-Korruptions-Kommission (NACC) hat einen Ermittlungsausschuss eingerichtet, der eine Untersuchung gegen sieben teilweise hochrangige Polizeibeamte führen soll, die des Amtsmissbrauchs verdächtigt werden, weil sie dem Red Bull Erben Vorayuth “Boss” Yoovidhya zur Flucht verholfen haben sollen.

Die Ermittlung werde aufgenommen, sobald von der Royal Thai Police grünes Licht gegeben worden sei, dass keinerlei Vorbehalte gegen die Mitglieder des Ausschusses bestehe, sagte ein Sprecher der NACC.

Im Fokus der Untersuchung stehen

Pol. Maj-Gen Krit Piakaeo, Kommandeur der 5. Division des Metropolitan Police Bureaus (MPB),
Pol. Col. Sukon Prommayon, stellvertretender Kommandeur der 5. Division des MPB,
Pol. Col. Traim Uthai, ebenfalls stellvertretender Kommandeur der 5. Division des MPB,
Pol. Col. Chumpol Poompuang, Leiter der Polizeistation Thonglor,
Pol. Col. Samrit Kateyam, Ermittlungsleiter der Polizeistation Thonglor,
Pol. Lt-Col Vibul Thinwattanakul, Ermittlungsbeamter der Polizeistation Thonglor und
Pol. Lt-Col Veeradon Thabthimdee, ebenfalls Ermittlungsbeamter der Polizeistation Thonglor.

Die sieben Beamten stehen unter dem dringenden Verdacht, Beweise wegen Alkohol- und Drogenkonsum des Red Bull-Erben zurückgehalten zu haben und ihm geholfen zu haben, sich der Anklage entziehen zu können. Vorayuth hatte 2011 in Bangkok einen Polizisten überfahren und Unfallflucht begangen. Der Beamte, der hinter dem Ferrari her geschleift wurde, kam ums Leben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 2:57 pm

berndgrimm: Alles nur die übliche Thai Soap um von den Fakten abzulenken.

ich möchte diesen Fall nur warm halten.
Wie sie sehen sehen sie nix.
Weder gegen die vermeintlich korrupten Polizeibeamten wird
vorgegangen noch wird der Red Bull Erben Erbe Strassenmörder
ernsthaft verfolgt.
Ich weiss ja nicht was man übersetzt hat und wo man dass
hingeschickt hat.
Rauskommen wird wie in Thailand üblich garnix.
Höchstens kriegen wir wenn die Medien diese Sache
nicht endlich vergessen weitere Thai Polizei Märchen vorgesetzt.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juli 2017 4:39 pm

Wenn Thai Behörden und besonders die Polizei in irgendetwas gut sind
so ist es nicht den Job zu tun für den sie bezahlt werden sondern wenn
sie etwas tun dann nur Spuren verwischen (meist ihre eigenen)
und nach Ausreden für die eigene Untätigkeit zu suchen, Andere,
am besten Ausländer zu beschuldigen und vor ihrer Verantwortung
davonzulaufen.
Es ist durchaus möglich dass man uns am Ende noch irgendeinen
unterrangigen Polizisten als Bauernopfer präsentiert.
Die wahren Schuldigen (die auch das meiste kassiert haben)
werden in Thailand natürlich nie gefunden.

Die Nationale Anti-Korruptions-Kommission (NACC) hat einen Ermittlungsausschuss eingerichtet, der eine Untersuchung gegen sieben teilweise hochrangige Polizeibeamte führen soll, die des Amtsmissbrauchs verdächtigt werden, weil sie dem Red Bull Erben Vorayuth “Boss” Yoovidhya zur Flucht verholfen haben sollen.

Die Ermittlung werde aufgenommen, sobald von der Royal Thai Police grünes Licht gegeben worden sei, dass keinerlei Vorbehalte gegen die Mitglieder des Ausschusses bestehe, sagte ein Sprecher der NACC.

Zunächst mal sind die Untersuchten keineswegs hochrangig sondern haben
nur wegen der Thaiüblichen Titelsucht hochtrabende Titel.
Ausserdem ist von dieser NACC überhaupt nix zu erwarten weil zunächst
mal herausgefunden werden muss ob diese Untersuchungskommission
der Polizeiführung “genehm” ist!
Alles nur die übliche Thai Soap um von den Fakten abzulenken.