Pattaya: Neuer Immigration-Chef kündigt Verschärfung bei Jahresvisa an

Der neue Chef der Chonburi Immigration in Pattaya, Pol. Col. Songprode Siri­sukha, hat angekündigt, die Zügel fester zu ziehen und Ausländer, die ein Langzeitvisum beantragen, genauestens zu überprüfen.

Eine intensive Überprüfung der Antragsteller sei dem Immigration-Chef folgend notwendig, um die Sicherheit der Gemeinschaft und Nation zu gewährleisten. Er kündigte darüber hinaus ein hartes Vorgehen seiner Behörde gegen illegale Einwanderer und internationale Kriminelle an.

Pol. Col. Songprode Siri­sukha trat am 27. Juni seinen Dienst in der Touristenmetropole an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Pattaya: Neuer Immigration-Chef kündigt Verschärfung bei Jahresvisa an

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Spaghetti kann nun unser Shan-Hausmädchen auch schon, die wird auch bald Schweinebraten können 🙂

    Hat sie das in der Fahrschule gelernt!?
    Zurueck zur Sache:
    Zu aller Kritik kommt dazu, es sollte nicht in jedem Immi die eigene MammasSuppe gekocht werden! Wenn waere es an der Zeit, endlich ueberall gleiche Regelungen einzufuehren.
    Dann gehen die Betrueger da hin, wo es am einfachsten ist oder wo man am Besten sponsoren kann!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Spaghetti kann nun unser Shan-Hausmädchen auch schon, die wird auch bald Schweinebraten können 🙂

      Hat sie das in der Fahrschule gelernt!?

      eher nicht.

      Wenn waere es an der Zeit, endlich ueberall gleiche Regelungen einzufuehren.

      warum sollte man das machen. Gibt es einheitliche Regelungen in DACH?
      Nein, jedes Bundesland kocht sein eigenes Süppchen. In TH jedes CHangwat.

      Dann gehen die Betrueger da hin, wo es am einfachsten ist oder wo man am Besten sponsoren kann!

      ja, das macht man so. In D wäre das der Norden, weil es in Bayern wesentlich schwieriger ist.
      Warum denkst du, hat Merkel die G20-Versammlung in HH gemacht. In Bayern wäre das nicht aus dem Ruder gelaufen.

      So auch in TH – Expats gehen zu jener Immi, wo sie leichter ein Jahresvisa erhalten. Freund von uns aus Chiang Mai,
      geht wieder nach Pattaya. Er meint, ist wesentlich einfacher.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Immer nur Banane, ist auf Dauer schon etwas fad.

    mach einen Obstsalat

    Wie macht man aus nur Bananen einen Obstsalat?

    Kiwis oder anderes beimischen. Dann wird er zum Obstsalat. 🙂 Freut mich, das ich dir helfen konnte.

    Und wo bekommt man Kiwis in einer BananenRepublik her!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: ab und zu auch diese Bananensuppe. Schmeckt ab und zu ganz gut.

    Hat dich deine Frau damit in Hamburg ueberWasser gehalten?? Was kann sie noch? Kaffeewasser anbrennen lassen?

    ne, ess ich nur ein Thailand.

    Geizhals!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was kann sie noch? Kaffeewasser anbrennen lassen?

    ne, haben Kaffeemaschine. Der macht das alleine.
    Frauchen kocht aber gut – alle wichtigen Küchen dieser Welt. Spanisch, italienisch, Thai, chinesisch, österreich. und deutsch.
    Passt schon so….

    Was kann sie auf deutsch? Pizza und Spagetti?! :mrgreen:

    • STIN STIN sagt:

      Und wo bekommt man Kiwis in einer BananenRepublik her!!

      vom BIG-C, Lotus oder Macro. 🙂

      STIN: Was kann sie noch? Kaffeewasser anbrennen lassen?

      ne, haben Kaffeemaschine. Der macht das alleine.
      Frauchen kocht aber gut – alle wichtigen Küchen dieser Welt. Spanisch, italienisch, Thai, chinesisch, österreich. und deutsch.
      Passt schon so….

      Was kann sie auf deutsch? Pizza und Spagetti?!

      Pizza machen wir keine selbst. Spaghetti Bolognese/Carbonara macht sie, mit selbstgemachter Sauce – zähl ich aber zu den italienischen
      Speisen, die sie kann. Aber sie macht auch einen guten bayr. Schweinebraten, mit Sauerkraut und Semmelknödel. Die Semmelknödel natürlich auch
      selbstgemacht. Sie kann von Hamburg her auch noch Aal in Dillsauce, auch lecker. Leberknödelsuppe usw. – alles natürlich nicht von Dose,
      sondern selbstgemacht. Hat sie von Mütterchen gelernt. Sie kocht aber auch sehr, sehr gerne.
      Spaghetti kann nun unser Shan-Hausmädchen auch schon, die wird auch bald Schweinebraten können 🙂

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Geht schon ueber den von mir beschriebenen Postweg! Die Fahrt nach Phuket und Uebernachtung kostet mich mehr!!

    Personendaten und Unterschrift müssen amtlich bestätigt sein. Die amtliche Bestätigung kann durch eine deutsche diplomatische oder konsularische Vertretung, eine ausländische Behörde oder eine/n Notar/in erteilt werden.

    wie machst du das dann? Habt ihr einen Notar im Regenwald?

    Wass soll schon wieder diese “duemmliche” Anpisserei!? Das Zitat ist von berndgrimm nur kann man das in deinem ChaosBlog nicht nachvollziehen! Nicht mal du selbst! ๕๕๕๕๕๕๕

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Immer nur Banane, ist auf Dauer schon etwas fad.

    mach einen Obstsalat

    Wie macht man aus nur Bananen einen Obstsalat? 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ab und zu auch diese Bananensuppe. Schmeckt ab und zu ganz gut.

    Hat dich deine Frau damit in Hamburg ueberWasser gehalten?? Was kann sie noch? Kaffeewasser anbrennen lassen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und der neue Perso?!

    den bekommst du auch in Phuket oder Bangkok bei der Botschaft. Du kannst es freischalten lassen, also Chipfunktion
    aktiviert, oder eben nicht. Kartenlesegerät kann man bestellen.

    Quanta Costa?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hilft das alles den Leuten, die kein Internet haben, in DunkelTH zB!?

    die nehmen sich dann bei Bedarf das Kartenlesegerät, gehen in den nächsten Internet-Laden, stöpseln den an, stecken den
    Personalausweis rein und machen ihre Amtsgeschäfte in D, eröffnen ihr Konto bei der Bank, holen sich ihr Führungszeugnis usw.

    Upps!? Und die schneiden dann alles mit???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die haben 4mal Gelegenheit, das den Leuten schriftlich beim 90-TageReport mitzuteilen. Machen sie nicht, auch nicht auf Anfrage.

    nein, erst wenn es in der Gazette steht, dann kommen die Infos. Thaivisa ist da auch recht schnell, die haben gute Kontakte zur Immigration Bangkok.

    Genau und nach der Gazette muss eben noch genuegend Vorlaufzeit sein! Und da wuerden ja rd 90 Tage reichen , und sie koennten JEDEN bei der ViertelJahresmeldung Schriftlich informieren!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Immer nur Banane, ist auf Dauer schon etwas fad.

      mach einen Obstsalat

      Wie macht man aus nur Bananen einen Obstsalat?

      Kiwis oder anderes beimischen. Dann wird er zum Obstsalat. 🙂
      Freut mich, das ich dir helfen konnte.

      STIN: ab und zu auch diese Bananensuppe. Schmeckt ab und zu ganz gut.

      Hat dich deine Frau damit in Hamburg ueberWasser gehalten?? Was kann sie noch? Kaffeewasser anbrennen lassen?

      ne, ess ich nur ein Thailand.

      Was kann sie noch? Kaffeewasser anbrennen lassen?

      ne, haben Kaffeemaschine. Der macht das alleine.
      Frauchen kocht aber gut – alle wichtigen Küchen dieser Welt. Spanisch, italienisch, Thai, chinesisch, österreich. und deutsch.
      Passt schon so….

  5. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du haelst dich also fuer das “amtliche Mitteilungsblatt der Immi”.

    nein, nicht direkt – aber wir erfahren ev. früher als andere davon. Netzwerke funzen gut.

    Das kann eine offizielle Mitteilung nicht ersetzen!
    Haben die ein Problem ein Schreiben auf Englisch herauszugeben. Ich dachte diese Ausrede waere vorgeschoben!??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da koennen aber viele Thais umgekehrt froh sein, weil Korruption, „Verweilen auf einem inaktiven Posten“, … nicht im Fuehrungszeugnis stehen. Auch die vielen Verfahrenseinstellungen werden natuerlich nicht gelistet!!

    das wäre eigentlich egal, weil Deutschland das nicht fordert.

    Wart mal ab, wenn die Botschaft das richtig blickt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!

    nein, ist ja kein Rechtsstaat – eher Bananenstaat. Aber wer Bananen mag, der fühlt sich dort sicher wohl, wir tun es auch, egal ob mit
    Bananenstaat oder ohne.

    Immer nur Banane, ist auf Dauer schon etwas fad.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: spricht ueberhaupt nicht dagegen, wenn man (bei Gegenseitigkeit) in den Botschaften vor Erteilung ein Fuehrungszeugnis verlangt! Aber das muss doch mit einem entsprechenden Zeitvorlauf und oeffentlicher Bekanntmachung geschehen!!

    das wird schon rechtzeitig bekannt gegeben. Meist dann am 1.1. des nächsten Jahres. Dann hat man genug Zeit, es zu besorgen.
    Ich werde ein Kartenlese-Gerät nach TH mitnehmen. Personalausweis ist schon freigeschalten, nur noch um 30 EUR oder so ein
    Lesegerät bestellen. Bekommt man bei Amazon.

    Und der neue Perso?!
    Was hilft das alles den Leuten, die kein Internet haben, in DunkelTH zB!? Die haben 4mal Gelegenheit, das den Leuten schriftlich beim 90-TageReport mitzuteilen. Machen sie nicht, auch nicht auf Anfrage.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Du haelst dich also fuer das “amtliche Mitteilungsblatt der Immi”.

      nein, nicht direkt – aber wir erfahren ev. früher als andere davon. Netzwerke funzen gut.

      Das kann eine offizielle Mitteilung nicht ersetzen!

      natürlich nicht. Aber wenn wir die offizielle Mitteilung schon vorher kennen, dann ist das natürlich von Vorteil.

      STIN: Da koennen aber viele Thais umgekehrt froh sein, weil Korruption, „Verweilen auf einem inaktiven Posten“, … nicht im Fuehrungszeugnis stehen. Auch die vielen Verfahrenseinstellungen werden natuerlich nicht gelistet!!

      das wäre eigentlich egal, weil Deutschland das nicht fordert.

      Wart mal ab, wenn die Botschaft das richtig blickt.

      das kann natürlich passieren, das man dann generell irgendwann mal, vll nach dem nächsten Massaker mit Bombe oder LKW, auch in
      DACH dann Führungszeugnisse von Ausländern verlangt. Bis jetzt noch nicht – haben gerade einen Einbürgerungsfall hinter uns.

      STIN: Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!

      nein, ist ja kein Rechtsstaat – eher Bananenstaat. Aber wer Bananen mag, der fühlt sich dort sicher wohl, wir tun es auch, egal ob mit
      Bananenstaat oder ohne.

      Immer nur Banane, ist auf Dauer schon etwas fad.

      mach einen Obstsalat daraus und ab und zu auch diese Bananensuppe. Schmeckt ab und zu ganz gut.

      Und der neue Perso?!

      den bekommst du auch in Phuket oder Bangkok bei der Botschaft. Du kannst es freischalten lassen, also Chipfunktion
      aktiviert, oder eben nicht. Kartenlesegerät kann man bestellen.

      Was hilft das alles den Leuten, die kein Internet haben, in DunkelTH zB!?

      die nehmen sich dann bei Bedarf das Kartenlesegerät, gehen in den nächsten Internet-Laden, stöpseln den an, stecken den
      Personalausweis rein und machen ihre Amtsgeschäfte in D, eröffnen ihr Konto bei der Bank, holen sich ihr Führungszeugnis usw.

      Die haben 4mal Gelegenheit, das den Leuten schriftlich beim 90-TageReport mitzuteilen. Machen sie nicht, auch nicht auf Anfrage.

      nein, erst wenn es in der Gazette steht, dann kommen die Infos. Thaivisa ist da auch recht schnell, die haben gute Kontakte zur Immigration Bangkok.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit dem ‘online’ kann ich und viele andere Expats vergessen, weil ich den ‘neuen Personalausweis’ nicht habe, nicht brauche und auch nie beantragen wollte und es hier wohl auch kein ‘entsprechendes Kartenlesegeraet’ gibt!!
    Auf dem ‘normalen’ Weg kostet es 13€ und die Versandkosten. ‘Normale Luftpost’ braucht ohne Bearbeitungszeit 4 Wochen . Schneller kommt es wohl auf 4.000TB!

    du musst dazu dann wohl nach Bangkok zur Botschaft. So einfach bestellen kann man das wohl nicht.
    Geht über Konsulate und Botschaften. Phuket wäre bei dir auch möglich.

    Geht schon ueber den von mir beschriebenen Postweg! Die Fahrt nach Phuket und Uebernachtung kostet mich mehr!!
    Ausserdem kostet jede Bescheinigung usw im HonorarKonsulat auch eine ordentliche Stange Geld!
    Dazu kommt dann noch (wie bei der Rentenbescheinigung) die Bestaetigung und UEBERSETZUNG des Fuehrungszeugnisses 1200TB +Porto bei Goethe. Wir kommen schon noch auf 2%. ๕๕๕๕๕๕๕

    berndgrimm: Jeder Thai weiss doch genau dass die Hälfte von 1% 2% ist deshalb
    schreibt man ja auch 1/2.
    Schliesslich ist Prozentrechnen wie Bruchrechnen.

    GierThais rechnen anders:
    Wenn der Farang 20mioTB hat, soll er dem Thai, der nur 10 MioTB hat, 10Mio TB abgeben, damit er auch 20MioTB hat.
    Mal sehen, was “Bukeos Rechenschieber”dazu sagt?!! ๕๕๕๕๕๕

    berndgrimm: emi_rambus: Irgendwie leuchtet bei solchen Massnahmen immer die boese Fratze von Neid und Gier und Haeme durch (NGH)!!! Wellcome to amazing Thailand!
    Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!
    Es spricht ueberhaupt nicht dagegen, wenn man (bei Gegenseitigkeit) in den Botschaften vor Erteilung ein Fuehrungszeugnis verlangt! Aber das muss doch mit einem entsprechenden Zeitvorlauf und oeffentlicher Bekanntmachung geschehen!!
    Bei den Expats gehoert fuer mich dazu, man teilt diesen das frueh genug vorab schriftlich mit!!

    Ich habe durch eigene Erfahrung und Erfahrung meiner Freunde ein ziemlich
    realistische Bild über die „Rechsstaatlichkeit“ von Thai Behörden.
    Da gibt es keine.
    Meistens hat man Glück weil die anerzogene Inaktivität die faulen Säcke
    davon abhält ihren Dienst „nach Vorschrift“ zu machen.
    Thai Würdenträger und Sesselbeschwerer versuchen immer den Farang
    in eine Position der Abhängigkeit und vor Allem des Unrechts zu setzen
    um ihm dann gegen ein kleines Trinkgeld aus der von ihnen gegrabenen
    Grube grosszügigerweise wieder rauszuhelfen.
    Edel sei der Thai, hilfreich und Gut!
    Da kein Thai Beamter die Bedeutung der irgendwo abgeschriebenen Gesetze
    kennt werden die selbst “ interpretiert“ und dabei meist vollkommen verdreht.

    Ich habe bei meinem Umzug nach Thailand natürlich ein polizeiliches FZ
    aus LUX mitgebracht und später ,als klar war dass ich noch irgendwie
    im Bildungsbereich tätig werden würde, meine Diplome und Lehrbefähigungs-
    nachweise mitgebracht.
    Keine Sau wollte sowas sehen.
    Eigentlich verständlich in einem Lande wo die meisten Diplome und
    Zeugnisse eh gefälscht sind und nicht das Papier wert auf
    dem sie gedruckt sind.
    Im Gegenteil, ich habe mich ausdrücklich von meinen Arbeitgebern
    gegen jegliche staatlichen Ansprüche indemnisieren lassen,
    falls doch mal ein Beamter aus Versehen seinen Job getan hätte.

    Aber hier geht es ja um die grossfressigen Sprüche des „neuen“
    Immi Chefs von Pattaya.
    Die sagt jeder neue Polizeichef wenn er sicher sein kann dass ihm niemand
    sein eigenes Korruptionsregister vorhalten kann.
    Dnach hört man von den neuen Besen eigentlich nix mehr
    der steicht dann seinen Anteil weiterhin im Verborgenen ein
    und hofft dass er nach langem Nichtstun auf seinem Platz
    einen noch lukrativeren Inaktiven Posten bekommt.

    Ich habe schon häufig geschrieben wer keine kriminellen,perversen,
    betrügerischen oder drogensüchtigen Ausländer im Lande haben
    will muss in der Immi anfangen wo diese Leute gegen Geld
    hereingelassen werden.
    Solange nur die Ausländer bestraft werden (wenn überhaupt)
    die bestochen haben, aber nicht die Thai Beamten die Geld genommen haben
    und deren Chefs die meist mitkassiert haben, und wenn nicht
    ihre Dienstpflicht verletzt haben sind dies alles Worte ohne jeglichen Wert.

    Es trifft nicht auf alle zu, aber auf viele und irgendwie werden es immer mehr!

    • STIN STIN sagt:

      Geht schon ueber den von mir beschriebenen Postweg! Die Fahrt nach Phuket und Uebernachtung kostet mich mehr!!

      Personendaten und Unterschrift müssen amtlich bestätigt sein. Die amtliche Bestätigung kann durch eine deutsche diplomatische oder konsularische Vertretung, eine ausländische Behörde oder eine/n Notar/in erteilt werden.

      wie machst du das dann? Habt ihr einen Notar im Regenwald?

      https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Ausland/Antrag/FAQ_node.html#faq5504912

      Gibt es eigentlich in Thailand gar nicht. Denen ist ein Notarwesen so wie in DACH nicht bekannt. Es gibt zwar in Pattaya usw.
      angeblich deutsche Anwälte die auch Notare sind, kann mir das aber kaum vorstellen, das die in D anerkannt werden.
      Also aufpassen….

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    gg1655: emi_rambus: 4.000TB!
    Was ist das schon, wenn man 800.000TB/a zur Verfuegung hat? DAS sind immerhin >ZWEI PROZENT meines Jahresbudgets!!!

    4000 sind also 2 Prozent von 800.000? Oder nicht vielleicht doch 0,5 Prozent?
    Wären denn 2 Prozent von 800.000 nicht 16.000?

    Ich baue immer solche offensichtliche Fehler ein, um mal zu testen, ob meine Beitraege noch gelesen werden!! Ich wusste, DU wirst den Fehler finden! 😉 Jetzt weiss ich auch, du liest meine Beitraege!! ๕๕๕๕๕๕๕
    Ich hatte ja auch noch den Erfolg, es ist STIN nicht aufgefallen. Oder hat er dich informiert?? Ich dachte mir, du gehoerts zur Fahrschullobby!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei den Expats gehoert fuer mich dazu, man teilt diesen das frueh genug vorab schriftlich mit!!

    wir werden hier zeitnah davon berichten, wenn es Vorschrift wird.

    Du haelst dich also fuer das “amtliche Mitteilungsblatt der Immi”. Faengst du jetzt das Spinnen an!? Wirst du auch noch groessenwahnsinnig? Steckst du demnaechst ganz ChiangMai an?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Auf den Rest gehst du nicht ein?

    emi_rambus: STIN: man plant wohl nun auch in TH, das Führungszeugnis aus dem Heimatland vorgelegt werden muss,
    wenn man ein Jahresvisa oder Verlängerung beantragen möchte.

    Da koennen aber viele Thais umgekehrt froh sein, weil Korruption, „Verweilen auf einem inaktiven Posten“, … nicht im Fuehrungszeugnis stehen. Auch die vielen Verfahrenseinstellungen werden natuerlich nicht gelistet!!

    Irgendwie leuchtet bei solchen Massnahmen immer die boese Fratze von Neid und Gier und Haeme durch (NGH)!!! Wellcome to amazing Thailand!
    Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!
    Es spricht ueberhaupt nicht dagegen, wenn man (bei Gegenseitigkeit) in den Botschaften vor Erteilung ein Fuehrungszeugnis verlangt! Aber das muss doch mit einem entsprechenden Zeitvorlauf und oeffentlicher Bekanntmachung geschehen!!

    Bild siehe unten!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Ich baue immer solche offensichtliche Fehler ein, um mal zu testen, ob meine Beitraege noch gelesen werden!!

      dann sind wir ja alle beruhigt. 🙂

      STIN: Bei den Expats gehoert fuer mich dazu, man teilt diesen das frueh genug vorab schriftlich mit!!

      wir werden hier zeitnah davon berichten, wenn es Vorschrift wird.

      Du haelst dich also fuer das “amtliche Mitteilungsblatt der Immi”.

      nein, nicht direkt – aber wir erfahren ev. früher als andere davon. Netzwerke funzen gut.

      Faengst du jetzt das Spinnen an!? Wirst du auch noch groessenwahnsinnig? Steckst du demnaechst ganz ChiangMai an?

      nein, aber wenn ich was erfahre, dann hake ich halt nach und dann posten wir es. Notfalls auch erstmal unverifiziert, wie bei der
      Fahrschulpflicht – danach kommt es sowie in den Medien und unsere unverifizierter Bericht wird damit dann verifiziert.

      Da koennen aber viele Thais umgekehrt froh sein, weil Korruption, „Verweilen auf einem inaktiven Posten“, … nicht im Fuehrungszeugnis stehen. Auch die vielen Verfahrenseinstellungen werden natuerlich nicht gelistet!!

      das wäre eigentlich egal, weil Deutschland das nicht fordert. Die nehmen auch “Vorbestrafte” und bürgern die in D dann ein.
      Wird nicht gecheckt. Aber ich gehe auch davon aus, das nicht Massen an kriminellen Thais nach D flüchten, wie andersrum der Fall ist.

      Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!

      nein, ist ja kein Rechtsstaat – eher Bananenstaat. Aber wer Bananen mag, der fühlt sich dort sicher wohl, wir tun es auch, egal ob mit
      Bananenstaat oder ohne.

      Es spricht ueberhaupt nicht dagegen, wenn man (bei Gegenseitigkeit) in den Botschaften vor Erteilung ein Fuehrungszeugnis verlangt! Aber das muss doch mit einem entsprechenden Zeitvorlauf und oeffentlicher Bekanntmachung geschehen!!

      das wird schon rechtzeitig bekannt gegeben. Meist dann am 1.1. des nächsten Jahres. Dann hat man genug Zeit, es zu besorgen.
      Ich werde ein Kartenlese-Gerät nach TH mitnehmen. Personalausweis ist schon freigeschalten, nur noch um 30 EUR oder so ein
      Lesegerät bestellen. Bekommt man bei Amazon.

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    gg1655: 4000sindalso2Prozentvon800.000?Odernichtvielleichtdoch0,5Prozent?Wärendenn2Prozentvon800.000nicht16.000?AberistwiebeidenVerkehrstoten.Emizählthaltanders.

    Jeder Thai weiss doch genau dass die Hälfte von 1% 2% ist deshalb
    schreibt man ja auch 1/2.
    Schliesslich ist Prozentrechnen wie Bruchrechnen.

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Irgendwie leuchtet bei solchen Massnahmen immer die boese Fratze von Neid und Gier und Haeme durch (NGH)!!! Wellcome to amazing Thailand!
    Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!
    Es spricht ueberhaupt nicht dagegen, wenn man (bei Gegenseitigkeit) in den Botschaften vor Erteilung ein Fuehrungszeugnis verlangt! Aber das muss doch mit einem entsprechenden Zeitvorlauf und oeffentlicher Bekanntmachung geschehen!!
    Bei den Expats gehoert fuer mich dazu, man teilt diesen das frueh genug vorab schriftlich mit!!

    Ich habe durch eigene Erfahrung und Erfahrung meiner Freunde ein ziemlich
    realistische Bild über die “Rechsstaatlichkeit” von Thai Behörden.
    Da gibt es keine.
    Meistens hat man Glück weil die anerzogene Inaktivität die faulen Säcke
    davon abhält ihren Dienst “nach Vorschrift” zu machen.
    Thai Würdenträger und Sesselbeschwerer versuchen immer den Farang
    in eine Position der Abhängigkeit und vor Allem des Unrechts zu setzen
    um ihm dann gegen ein kleines Trinkgeld aus der von ihnen gegrabenen
    Grube grosszügigerweise wieder rauszuhelfen.
    Edel sei der Thai, hilfreich und Gut!
    Da kein Thai Beamter die Bedeutung der irgendwo abgeschriebenen Gesetze
    kennt werden die selbst ” interpretiert” und dabei meist vollkommen verdreht.

    Ich habe bei meinem Umzug nach Thailand natürlich ein polizeiliches FZ
    aus LUX mitgebracht und später ,als klar war dass ich noch irgendwie
    im Bildungsbereich tätig werden würde, meine Diplome und Lehrbefähigungs-
    nachweise mitgebracht.
    Keine Sau wollte sowas sehen.
    Eigentlich verständlich in einem Lande wo die meisten Diplome und
    Zeugnisse eh gefälscht sind und nicht das Papier wert auf
    dem sie gedruckt sind.
    Im Gegenteil, ich habe mich ausdrücklich von meinen Arbeitgebern
    gegen jegliche staatlichen Ansprüche indemnisieren lassen,
    falls doch mal ein Beamter aus Versehen seinen Job getan hätte.

    Aber hier geht es ja um die grossfressigen Sprüche des “neuen”
    Immi Chefs von Pattaya.
    Die sagt jeder neue Polizeichef wenn er sicher sein kann dass ihm niemand
    sein eigenes Korruptionsregister vorhalten kann.
    Dnach hört man von den neuen Besen eigentlich nix mehr
    der steicht dann seinen Anteil weiterhin im Verborgenen ein
    und hofft dass er nach langem Nichtstun auf seinem Platz
    einen noch lukrativeren Inaktiven Posten bekommt.

    Ich habe schon häufig geschrieben wer keine kriminellen,perversen,
    betrügerischen oder drogensüchtigen Ausländer im Lande haben
    will muss in der Immi anfangen wo diese Leute gegen Geld
    hereingelassen werden.
    Solange nur die Ausländer bestraft werden (wenn überhaupt)
    die bestochen haben, aber nicht die Thai Beamten die Geld genommen haben
    und deren Chefs die meist mitkassiert haben, und wenn nicht
    ihre Dienstpflicht verletzt haben sind dies alles Worte ohne jeglichen Wert.
    Wie die ungehörten Freitagsreden unseres Militärdiktators.

  10. Avatar gg1655 sagt:

    emi_rambus: 4.000TB!
    Was ist das schon, wenn man 800.000TB/a zur Verfuegung hat? DAS sind immerhin >ZWEI PROZENT meines Jahresbudgets!!!

    4000 sind also 2 Prozent von 800.000? Oder nicht vielleicht doch 0,5 Prozent?
    Wären denn 2 Prozent von 800.000 nicht 16.000?
    Aber ist wie bei den Verkehrstoten. Emi zählt halt anders.

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus: 4.000TB!
      Was ist das schon, wenn man 800.000TB/a zur Verfuegung hat? DAS sind immerhin >ZWEI PROZENT meines Jahresbudgets!!!

      4000 sind also 2 Prozent von 800.000? Oder nicht vielleicht doch 0,5 Prozent?
      Wären denn 2 Prozent von 800.000 nicht 16.000?
      Aber ist wie bei den Verkehrstoten. Emi zählt halt anders.

      das ist Ranong-Zählsystem – die haben dort auch nur 8500 VT – wo landesweit 24.320 VT zu beklagen sind. 🙂

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    Ergaenzung:

    Nicht aufgenommen werden
    1.die Verwarnung mit Strafvorbehalt nach § 59 des Strafgesetzbuchs,
    2.
    der Schuldspruch nach § 27 des Jugendgerichtsgesetzes,
    3.
    Verurteilungen, durch die auf Jugendstrafe von nicht mehr als zwei Jahren erkannt worden ist, wenn die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrestes gerichtlich oder im Gnadenweg zur Bewährung ausgesetzt oder nach § 35 des Betäubungsmittelgesetzes zurückgestellt und diese Entscheidung nicht widerrufen worden ist,
    4.
    Verurteilungen, durch die auf Jugendstrafe erkannt worden ist, wenn der Strafmakel gerichtlich oder im Gnadenweg als beseitigt erklärt und die Beseitigung nicht widerrufen worden ist,
    5.
    Verurteilungen, durch die aufa)
    Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen,
    b)
    Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten
    erkannt worden ist, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist,6.
    Verurteilungen, durch die auf Freiheitsstrafe von nicht mehr als zwei Jahren erkannt worden ist, wenn die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrestesa)
    nach § 35 oder § 36 des Betäubungsmittelgesetzes zurückgestellt oder zur Bewährung ausgesetzt oder
    b)
    nach § 56 oder § 57 des Strafgesetzbuchs zur Bewährung ausgesetzt worden ist und sich aus dem Register ergibt, daß der Verurteilte die Tat oder bei Gesamtstrafen alle oder den ihrer Bedeutung nach überwiegenden Teil der Taten auf Grund einer Betäubungsmittelabhängigkeit begangen hat,
    diese Entscheidungen nicht widerrufen worden sind und im Register keine weitere Strafe eingetragen ist,7.
    Verurteilungen, durch die neben Jugendstrafe oder Freiheitsstrafe von nicht mehr als zwei Jahren die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet worden ist, wenn die Vollstreckung der Strafe, des Strafrestes oder der Maßregel nach § 35 des Betäubungsmittelgesetzes zurückgestellt worden ist und im übrigen die Voraussetzungen der Nummer 3 oder 6 erfüllt sind,
    8.
    Verurteilungen, durch die Maßregeln der Besserung und Sicherung, Nebenstrafen oder Nebenfolgen allein oder in Verbindung miteinander oder in Verbindung mit Erziehungsmaßregeln oder Zuchtmitteln angeordnet worden sind,
    9.
    Verurteilungen, bei denen die Wiederaufnahme des gesamten Verfahrens vermerkt ist; ist die Wiederaufnahme nur eines Teils des Verfahrens angeordnet, so ist im Führungszeugnis darauf hinzuweisen,
    10.
    abweichende Personendaten gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 1,
    11.
    Eintragungen nach den §§ 10 und 11,
    12.
    die vorbehaltene Sicherungsverwahrung, falls von der Anordnung der Sicherungsverwahrung rechtskräftig abgesehen worden ist.
    https://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__32.html

    Die Antragstellung ist wie folgt möglich:
    elektronisch im Online-Portal des Bundesamts für Justiz mit dem neuen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und entsprechendem Kartenlesegerät,[3]
    bei der örtlichen Meldebehörde, dem Einwohnermeldeamt oder Bürgeramt, persönlich durch Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis oder Reisepass) (§ 30 Abs. 5 Satz 2 BZRG)
    per Brief oder Fax mit Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises und amtlich oder öffentlich beglaubigter Unterschrift des Antragstellers
    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrungszeugnis#cite_note-3

    Das mit dem ‘online’ kann ich und viele andere Expats vergessen, weil ich den ‘neuen Personalausweis’ nicht habe, nicht brauche und auch nie beantragen wollte und es hier wohl auch kein ‘entsprechendes Kartenlesegeraet’ gibt!!
    Auf dem ‘normalen’ Weg kostet es 13€ und die Versandkosten. ‘Normale Luftpost’ braucht ohne Bearbeitungszeit >4 Wochen . Schneller kommt es wohl auf > 4.000TB!
    Was ist das schon, wenn man 800.000TB/a zur Verfuegung hat? DAS sind immerhin >ZWEI PROZENT meines Jahresbudgets!!! …. das fuer 365 Tage reichen muss!
    ……. 👿
    Und das dann wahrscheinlich jaehrlich und nicht aelter als 3 Wochen! 😥

    • STIN STIN sagt:

      Das mit dem ‘online’ kann ich und viele andere Expats vergessen, weil ich den ‘neuen Personalausweis’ nicht habe, nicht brauche und auch nie beantragen wollte und es hier wohl auch kein ‘entsprechendes Kartenlesegeraet’ gibt!!
      Auf dem ‘normalen’ Weg kostet es 13€ und die Versandkosten. ‘Normale Luftpost’ braucht ohne Bearbeitungszeit >4 Wochen . Schneller kommt es wohl auf > 4.000TB!

      du musst dazu dann wohl nach Bangkok zur Botschaft. So einfach bestellen kann man das wohl nicht.
      Geht über Konsulate und Botschaften. Phuket wäre bei dir auch möglich.

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: man plant wohl nun auch in TH, das Führungszeugnis aus dem Heimatland vorgelegt werden muss,
    wenn man ein Jahresvisa oder Verlängerung beantragen möchte.

    Da koennen aber viele Thais umgekehrt froh sein, weil Korruption, “Verweilen auf einem inaktiven Posten”, … nicht im Fuehrungszeugnis stehen. Auch die vielen Verfahrenseinstellungen werden natuerlich nicht gelistet!!

    Irgendwie leuchtet bei solchen Massnahmen immer die boese Fratze von Neid und Gier und Haeme durch (NGH)!!! Wellcome to amazing Thailand!
    Es gibt keine Rechtssicherheit in TH!!
    Es spricht ueberhaupt nicht dagegen, wenn man (bei Gegenseitigkeit) in den Botschaften vor Erteilung ein Fuehrungszeugnis verlangt! Aber das muss doch mit einem entsprechenden Zeitvorlauf und oeffentlicher Bekanntmachung geschehen!!
    Bei den Expats gehoert fuer mich dazu, man teilt diesen das frueh genug vorab schriftlich mit!!

    • STIN STIN sagt:

      Bei den Expats gehoert fuer mich dazu, man teilt diesen das frueh genug vorab schriftlich mit!!

      wir werden hier zeitnah davon berichten, wenn es Vorschrift wird.

  13. STIN STIN sagt:

    man plant wohl nun auch in TH, das Führungszeugnis aus dem Heimatland vorgelegt werden muss,
    wenn man ein Jahresvisa oder Verlängerung beantragen möchte.
    In Berlin wird das schon so gehandhabt, auch beim NON-O.

    Dann werden wohl wieder einige Expats die Zelte abbrechen müssen, die einen Eintrag haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)