Koh Phang-Nga: 2 Boote mit Touristen kollidierten – mehrere Verletzte

Bei einer Kollission zweier Boote in der Nähe der als James-Bond-Island bekannten Insel Koh Khao Phing Kan erlitt am Montag ein ausländischer Tourist schwere Verletzungen, weitere 18 Menschen wurden leicht verletzt.

Unter den Verletzten sind drei Thais. Beide Boote kenterten nach dem Zusammenprall. Doch alle Passagiere konnten rechtzeitig aus der Andamensee gerettet werden. Alle Fahrgäste trugen Schwimmwesten. Die Verletzten wurden in das Hospital Phang-nga gebracht. Das Longtailboot „Warara“ mit zwölf Norwegern, vier Belgiern, einem thailändischen Reiseführer und drei Besatzungsmitgliedern hatte die James-Bond-Insel verlassen zum Mittagessen auf der Koh Panyee. 

Es prallte mit dem Tourboot „999 Tour 41“ zusammen, das zwölf chinesische Urlauber zur Koh Khao Phing Kan bringen sollte. Alle Chinesen blieben unverletzt. Phang-ngas stellvertretender Gouverneur Ekkarat Leesen zufolge könnten die schlechte Sicht bei Regen und rauer See für das Unglück im Nationalpark Phang-nga verantwortlich sein.

Die Inseln Khao Phing Kan und Tapu wurden durch den James-Bond-Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt.

2

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
13. August 2018 9:38 pm

Phang-Nga Bay: Speedboat aus Phuket geht in Flammen auf

Nation:    Während 20 Touristen ihre Zeit am Strand genossen, gab es eine Explosion auf dem Schnellboot, die in einem "wilden Feuer" endete, bis es nur noch ein schwarzes, rauchendes Wrack war.

Die Polizei geht im Moment davon aus, daß das Feuer vielleicht während des Tankens in der Nähe des Hecks begann.

Matichon veröffentlichte ein Video auf facebook:

https://www.facebook.com/MatichonOnline/videos/1899631553672922/

emi_rambusnders!!ede
Gast
1. August 2017 1:18 pm

Diese Warnungen sind nur fuer die Frankfurter Affe!