Yingluck beteuerte erneut ihr Unschuld vor dem Obersten Gerichtshof

Heute Morgen gegen 8:30 traf die ehemalige Premierministerin Yingluck Shinawatra entspannt und in Schwarz gekleidet vor dem Obersten Gerichtshof in Bangkok ein, um ihre Schlusserklärung zu dem umstrittenen Reis-Programm der damaligen Regierung zu verlesen.

Yingluck lächelte bei ihrem Eintreffen vor dem Gericht und sprach nur kurz mit den zahlreichen anwesenden Vertretern von Rundfunk, Presse und Fernsehen. Dabei dankte sie ihren Anhängern und den Medien.

Sie bestand in ihrer kurzen Rede darauf, dass sie unschuldig ist und dass das damalige Reis-Programm nur dazu gedacht war, um den Landwirten zu helfen.

Als sie mit ihrem Wagen vor dem Gerichtshof vorfuhr, jubelten ihr Hunderte ihrer Anhänger, die sich bereits seit dem frühen Morgen gegen ca. 5 Uhr mit Blumen vor dem Gericht versammelt hatten zu. Dabei rief die Menge immer wieder: „Kämpfe weiter Yingluck, kämpfe weiter“

Die Polizei hatte ebenfalls Hunderte Beamte aus dem Metropolitan Police Bureau in Bangok vor dem Gericht eingesetzt. Zuvor hatten die Behörden aus Sicherheitsgründen Absperrungen vor dem Obersten Gerichtshof errichtet.

Yinglucks Anwalt erklärte gegenüber den Medien vor Ort, dass die Schlusserklärung seiner Mandantin ca. 20 Seiten hat und insgesamt sechs Aspekte umfasst. Ihre Aussage bzw. das Vorlesen ihrer Schlusserklärung würde gegen 9.30 Uhr beginnen und in etwa eine gute Stunde dauern, fügte er hinzu.

Yingluck wurde vom Obersten Gerichtshof wegen Fahrlässigkeit angeklagt. Außerdem wird ihr Korruption und Unregelmäßigkeiten bei dem damaligen Reis-Ankaufs-Projekt unterstellt, die sie angeblich nicht verhindern konnte.

Die Strafverfolgungsbehörde des Obersten Gerichtshofs für politische Amtsträger soll am 25. August ihr Urteil verlesen.

Laut den bisherigen Berichten in den Medien kam es zu keinen Zwischenfällen während ihrer Schlusserklärung. Ihre Anhänger verhielten sich friedlich und gaben der Polizei keinen Grund um einzugreifen.

Yingluck hätte weiterhin das Recht, nach der geplanten Urteilsverkündung am 25. August, Einspruch gegen das Urteil des Obersten Gerichtshof einzulegen. Weder Yingluck noch ihr Anwalt gaben allerdings heute gegenüber den Medien weitere Erklärung ab.

Sie alle dürften nun auf das Urteil des Obersten Gerichtshof warten, dass am 28. August offiziell verlesen wird. Falls Yingluck wegen Fahrlässigkeit verurteilt wird, können ihr bis zu zehn Jahre Gefängnis drohen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. August 2017 4:06 pm

Um nochmal auf das eigentliche Threadthema zurückzukommen!
In Thaksins khaosod erfahren wir endlich was wirklich am 1. August
vor dem Gericht los war:

Active Suppression of Yingluck Supporters Before Verdict
By
Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer –
August 4, 2017 5:32 pm
…A day after hundreds gathered to support former premier Yingluck Shinawatra’s closing statement in her malfeasance trial, the deputy chief responsible for the most serious police cases launched a crackdown against the people who drove them there.

Gen. Srivara Rangsipramkul, who usually handles matters of national security, charged 21 minivans drivers Wednesday with violating the Land Transport Act by straying from their designated routes to bring Yingluck supporters to Bangkok. Redshirt supporters describe this as just one of the measures being taken to dissuade shows of support for the head of the former elected government….
…Redshirt supporters say these efforts are emblematic of the Prayuth regime’s strategy of uprooting the legacy of its political rivals, the Shinawatra clan, and falling short of that, render it invisible. Some believe the government is worried any gathering could escalate into a broader show of defiance.

Supporters said these suppression tactics worked this past Tuesday, when hundreds gathered as Yingluck told the court the charges were politically motivated and urged judges not to heed Prayuth’s intent she be found guilty
…Redshirt Noppakow Kongsuwan is another die-hard Yingluck supporter who’s cheered the beleaguered ex-premier at the court on many occasions.

Noppakow said Tuesday’s turnout, estimated by police to be 800 and supporters to be over 1,000, was lower than hoped. He attributed the past week’s flood crisis across the north and northeast as another factor in the smaller-than-expected crowd.

But come Aug. 25, he said it will be a disappointment if fewer than 5,000 show up.

“It may not affect the verdict, but it will communicate to society that these people think what is being done to Yingluck isn’t fair,” Noppakow said, playing down the chance a guilty verdict could lead to wider unrest against military rule as has been speculated on social media….
…Fair or not, Kiat-udom Maenasawat, a former Pheu Thai MP for Udon Thani province, sounded fearful and apologetic when asked about regime efforts to discourage people from his overwhelmingly red province from gathering.

“Please excuse me because I’m not ready to give out details,” Kiat-udom said, adding that he didn’t want to discuss what happened to others in his community. “I will personally be there [on Aug. 25] because this is our party’s policy, however.”

Also wieder einmal hat diese schlimme Militärdiktatur Millionen von aufrechten
thailändischen Demokratiekämpfern davon abgehalten in BKK
die Ikone des thailändischen Befreiungskampfes eindrucksvoll zu unterstützen!
Und dies mit Hilfe der DLT die sonst keiner ihrer eigentlichen Aufgaben
im Geringsten nachkommt!

But come Aug. 25, he said it will be a disappointment if fewer than 5,000 show up.

Ja, die tapferen thailändischen Demokratiekämpfer sind bescheiden geworden:
Nur noch 5 Millionen sollen kommen!

emi_rambusnders!!ede
Gast
4. August 2017 9:06 am

55555555555555555555555555555555
55555555555555555555555555555555
55555555555555555555555555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. August 2017 7:37 am

berndgrimm: Natürlich werde auch ich den Martin wählen genau wie vorher den Peer.
Nur diesmal hoffe ich dass es keine weitere GroKo geben wird.

Ich bleibe der Gewinnerin treu!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. August 2017 3:42 am

Sozial-Jango: selbst der GRÜNE Thüringer Oberbürgermeister Boris Palmer, der die „Wir-schaffen-das-Aktion“ kritisiert, …

…. wird nun von seinen eigenen GRÜNEN Parteimitgliedern als Neo und AFD-Sympathisant beschimpft und soll gefälligst ein Parteibuch zurück geben!

So neben der Mütze stehen die GRÜNEN, die ich seit ihrem Parlaments-Beginn 1980 gewählt habe!

Dieser Vorwurf ist so krank, als würde man einem Vegetarier vorwerfen, dass er eigentlich als Metzger arbeiten will und dafür verantwortlich ist, dass die Schlachtiere unsäglich leiden müssen!

Was die SPD betrifft, bei der manche Parteimitglieder zur AFD übergegangenen sind, so schauen Sie mal diesen Ausschnitt aus Hart aber Fair Sendung an. Nur 16 Minuten, die alles sagen:

Unbequeme Wahrheiten – Guido Reil ex. SPD jetzt AfD 05.09.2016 Hart aber Fair – Bananenrepublik

Wer den Schwachsinn der AfD übernimmt gehört nicht in eine demokratische
zukunftsfähige Partei!Puntkum.
Natürlich darf jeder die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung kritisieren.
Besonders die Bürgemeister der Orte die davon betroffen sind.
Es gibt keine zu liberalen oder gar zu ausländerfreundlichen deutsche Beamte!
Es gibt höchstens viele die zu faul sind ihren Job zu tun und auch welche die
aus Gesinnungsgründen ihren Job bewusst nicht tun und der AfD zuarbeiten.
Die deutsche Polizei,der Verfassungsschutz und das Militär sind von Neo Nazis
unterwandert.
Es werden bewusst Fälle geschaffen, wie z.B. der Neo Nazi Soldat welcher als
syrischerFlüchtling anerkannt wurde um die Argumentation der AfD zu untermauern.

Wenn man mit dem Disziplinarrecht gegen solche Fälle und deren Vorgesetzte
vorgehen würde , wäre der Spuk schnell vorbei.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. August 2017 1:56 am

STIN: nun mal andersrum – 2 Deutsche fackeln eine Sisha-bar ab, 6 Personen verletzt. In Giessen…

Mr. STIN,

Sie wissen es und ich auch, dass solche Verbrechen in ganz West-Europa vorprogrammiert sind….. und in Skandinavien noch extremer!

Wir sollten uns aber auch fragen, wie es zu diesen Verbrechen kommt und wie man sie hätte im Vorfeld verhindern können!

Ist eigentlich nicht schwer zu verstehen:

Wenn West-Europäer auf die absurde Idee kommen würden, in der Türkei, in Dubai, im Iran usw. eine Table-Dance-Bar zu eröffnen, würden sie die Europäer sofort totschlagen.

Aber mit einem entscheidenden Unterschied:

A. Das Verrückte daran ist, dass selbst die West-Europäer dann solche Verbrechen “verstehen bzw. rational nachvollziehen” können, weil die West-Europäeischen Table-Dance-Bar Betreiber gegen die Kultur des Gastlandes agiert haben und an ihrem Tod selbst verantwortlich sind!

B. Geschehen aber solche Verbrechen gegen fremde Kulturen in West-Europa, und wenn es nur geworfene Farbbeutel gegen ohrenbetäubende Moscheen sind, ist die Empörung in der eigenen Bevölkerung riesengroß und die eigenen Landsleute fordern hartes Durchgreifen und Gefängnisstrafen!

Die Quint Essenz lautet ganz klar:

1. Die West-Europäer haben in ihrem eigenen Land gegenüber den anderen Kulturen, insbesondere gegenüber dem Islam, tolerant und hilfsbereit zu sein und Ablehnung oder gar Verachtung gilt als verabscheuungs-würdig!

2. Die anderen Kulturen hingegen brauchen in ihren eigenen Ländern gegenüber den West-Europäer weder tolerant noch hilfsbereit zu sein und Ablehnung oder gar Verachtung gilt als Tugend!

Schlimmer kann man mit zweierlei Maß schon nicht mehr messen!

Darum sage ich als Sozial-Jango:

Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
4. August 2017 1:31 am

berndgrimm: Grün oder AI Aktiver zu sein heisst nicht dass man nicht auch
zur AfD überlaufen könnte weil es so Bildzeitungsbequem ist.
Auch angebliche Sozialdemokraten sind zur AfD übergelaufen!

Mr. Grimm,

selbst der GRÜNE Thüringer Oberbürgermeister Boris Palmer, der die “Wir-schaffen-das-Aktion” kritisiert, …

…. wird nun von seinen eigenen GRÜNEN Parteimitgliedern als Neo und AFD-Sympathisant beschimpft und soll gefälligst ein Parteibuch zurück geben!

So neben der Mütze stehen die GRÜNEN, die ich seit ihrem Parlaments-Beginn 1980 gewählt habe!

Dieser Vorwurf ist so krank, als würde man einem Vegetarier vorwerfen, dass er eigentlich als Metzger arbeiten will und dafür verantwortlich ist, dass die Schlachtiere unsäglich leiden müssen!

Was die SPD betrifft, bei der manche Parteimitglieder zur AFD übergegangenen sind, so schauen Sie mal diesen Ausschnitt aus Hart aber Fair Sendung an. Nur 16 Minuten, die alles sagen:

Unbequeme Wahrheiten – Guido Reil ex. SPD jetzt AfD 05.09.2016 Hart aber Fair – Bananenrepublik

https://www.youtube.com/watch?v=eshvBhG-PJs

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 4:44 pm

STIN: nein, ich wähl den Martin. Guter Mann, leider nicht allzuviel politische Erfahrung. Schröder wäre da besser.
Ich habe auch nix gegen Ausländer, wie der Sozial-Jango – wir haben ja alle ausl. Frauen. Aber ich stehe für eine
kontrollierte Einreise bei Asylanten und nicht einfach die Tore auf, wird schon nix schlimmes dabei sein.

Es ist absolut unredlich die Vorgänge in Thailand mit den Verhältnissen
in einem Rechtsstaat wie D zu vergleichen.

D ist ein Rechtsstaat – aber am meisten am Papier. Die Realität sieht da schon etwas anders aus.
In Rechtsstaaten werden alle gleich behandelt – nicht, das Ausländer bei Kleindelikten wegen der Stimmung in der Bevölkerung
von Verfolgung ausgeschlossen werden, wie z.B. in Kiel. In Rechtsstaaten schützt man alle Bürger, nicht nur Ausländer, wie in Köln zu Sylvester.

Natürlich werde auch ich den Martin wählen genau wie vorher den Peer.
Nur diesmal hoffe ich dass es keine weitere GroKo geben wird.
Sonst können die Genossen einpacken.
Es stimmt aber nicht dass die deutschen Beamten und Polizisten
zu liberal oder gar ausländerfreundlich wären.
Die sind in der Mehrzahl konservativ bis Rechts.
Was in Köln passiert ist wäre genauso gelaufen wenn die Täter
Deutsche gewesen wären.
Gerade weil die AfD so ein grosses Wachstum hatte sind viele
Beamte dorthin gelaufen und versuchen nun ihrer eigenen
Gesinnung zu helfen indem sie Fakten schaffen.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 4:08 pm

Sozial-Jango: Ist aber offenbar von den deutschen Gutmenschen inzwischen typisch geworden, jeden Deutschen als „Gauleiter und AFD-Nazi“ zu bezeichnen, wenn er die Verbrechen der Migranten in Deutschland nicht sooo toll findet und einfach nicht tolerieren möchte!

Glücklicherweise bin ich kein deutscher Gutmensch sondern im Gegenteil
durchaus so gewaltbereit wie die Neo Nazis nur eben gegen diese!
Auch ich möchte Flüchtlingsverbrecher schnellstens rausschmeissen
aber genauso schnell oder sogar noch schneller die “deutschen”
AfD/CSU nahen oder Neo Nazi Beamten,Polizisten und Soldaten
die diese gewähren lassen um ihrer Gesinnung zu dienen!
Grün oder AI Aktiver zu sein heisst nicht dass man nicht auch
zur AfD überlaufen könnte weil es so Bildzeitungsbequem ist.
Auch angebliche Sozialdemokraten sind zur AfD übergelaufen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 3:47 pm

STIN: nein, sehe ich anders und Thais wohl auch. Geplant ist, den ganzen Shinawatra-Clan von der Politik zu verbannen und
das so, das es zu keinem Aufstand kommt.
Weil sonst hätte man Yingluck einfach die Kaution verweigern können, rein in den normalen Vollzug und dann Thaksin damit
erpressen. Entweder seine Schwester bekommt 10 Jahre oder er hält sich aus der Politik raus.
Vermutlich wird man das so einer sanfteren Form vesuchen, weil warum hört man von Thaksin nix mehr.

Weil Thaksin mit der Entwicklung in dieser Militärdiktatur sehr zufrieden
sein kann.
Thaksin ist ein Strippenzieher der am liebsten im Verborgenen und allein
arbeitet.
Dass er sich 2010 so sehr selber mit seinen Video Botschaften eingemischt hat
war nur seine Eitelkeit weil er seinem Intimfeind Abhisit zeigen wollte
wer der Herrscher in Thailand ist.
Heute braucht er dies nicht mehr weil er seine Leute an den entscheidenden
Stellen hat und Prayuth eigentlich schon Geschichte ist.
Ihm hat nur noch niemand Bescheid gesagt!

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. August 2017 3:41 pm

berndgrimm: Die AfD Gaue Chiang Mai und Krabi sind sich einig, zumindest was
D und Frau Merkel angeht.

Das ist wirklich lustig!

Ich stehe der AFD ebenso nahe wie der CSU oder der FDP!

Soll heißen, gaaanz weit weg…

….. und im Lebtag würde ich nicht Mitglied in solchen Vereinen werden wollen!!!

Ist aber offenbar von den deutschen Gutmenschen inzwischen typisch geworden, jeden Deutschen als “Gauleiter und AFD-Nazi” zu bezeichnen, wenn er die Verbrechen der Migranten in Deutschland nicht sooo toll findet und einfach nicht tolerieren möchte!

So eine Sauerei auch…..

Und das Verrückte daran ist, dass die gutbetuchten Gutmenschen diesen Nazi-Vorwurf sogar zu langhaarigen GRÜN-Wählern sagen, zu Sozial-Jangos bei der Arbeiterwohlfahrt und selbst zu AI-Mitgliedern, die seit Jahren bei Amnesty International ehrenamtlich tätig sind!

Das ist schon ganz schön krank in Deutschland!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 2:42 pm

emi_rambusnders!!ede: das sollte man sie lassen. Dann werden die Marionetten bekannt und man kann die mal durchleuchten.
Steuererklärungen überprüfen usw. – da findet sich dann schon was, womit man sie anklagen kann und schon wieder
sind Marionetten dann weg. Vieles hat auch seine guten Seiten.

Das sollte dann zu spaet sein!?

So ist es und wohl auch so geplant!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 2:40 pm

Sozial-Jango: STIN: ich glaube nicht daran, das sie sich selbst bereichert hat, dafür ist sie nicht klug genug. Steht auch so nicht in der Anklage.

Mr. STIN,

zum Selbst-Bereichern auf Kosten anderer muss man nicht klug sein, sondern in erster Linie absolut skrupellos und extrem geldgierig!

Wäre es anders, hätten wir nicht so eine enorme Korruption in der Welt!

STIN:
Sie hat lediglich nach mehreren Warnungen Korruption einfach zugelassen. Das fällt ihr nun auf die Füsse.

Aber wenn man ganz fair sein müsste, dann müsste Angela Merkel auch in den Knast – die hat Milliarden an Volksvermögen vernichtet und durch ihre
Willkommmens-Rede die nationale Sicherheit immens gefährdet, durch die unkontrollierte Einreise der Syrien-Jihadisten.
Jeder Tote geht auf ihr Konto.

Absolut richtig was Sie sagen!

Aber genau aus diesem Grund ist es unredlich, allein diese Frau in TH an den Pranger zu stellen, während all die anderen Missetäter und Korruptions-Verbrecher fröhlich herumlaufen und Buddha einen guten Mann sein lassen!

Die AfD Gaue Chiang Mai und Krabi sind sich einig, zumindest was
D und Frau Merkel angeht.
Der Sozial Jango hat sich endlich als der Thaksinjodler geoutet
was er bisher versucht hat zu vertuschen.
Es ist absolut unredlich die Vorgänge in Thailand mit den Verhältnissen
in einem Rechtsstaat wie D zu vergleichen.
Yinglucks einzige Entlastung ist ihre Blödheit weil sie garnicht selber
verstanden hat was sie vorgelesen hat .
Sie war Thaksins Nummerngirl und hat dass gemacht was ihr Brudervater
ihr gesagt oder sagen lassen hat.
Da sie aber formell sowohl Premierminister als auch Vorsitzende der
Reissubventionskommission war, ist sie verantwortlich dafür.
Verurteilt wird sie nicht wirklich weil hier eben Thailand ist
wo es weder Rechtsstaat noch Demokratie in dieser Zeit geben wird
weil Alles nur Show und parteiisch ist.

emi_rambusnders!!ede
Gast
3. August 2017 12:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Trotzdem wird sie bis zur Berufungsverhandlung durch die Thaksin Stammlande
ziehen und sehr erfolgreichen Wahlkampf für egal welche Marionette
Thaksin dann aufstellt machen. Das Timing passt prima denn irgendwann
muss Prayuth Wahlen zulassen.

das sollte man sie lassen. Dann werden die Marionetten bekannt und man kann die mal durchleuchten.
Steuererklärungen überprüfen usw. – da findet sich dann schon was, womit man sie anklagen kann und schon wieder
sind Marionetten dann weg. Vieles hat auch seine guten Seiten.

Das sollte dann zu spaet sein!?

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. August 2017 11:53 am

STIN: ich glaube nicht daran, das sie sich selbst bereichert hat, dafür ist sie nicht klug genug. Steht auch so nicht in der Anklage.

Mr. STIN,

zum Selbst-Bereichern auf Kosten anderer muss man nicht klug sein, sondern in erster Linie absolut skrupellos und extrem geldgierig!

Wäre es anders, hätten wir nicht so eine enorme Korruption in der Welt!

STIN:
Sie hat lediglich nach mehreren Warnungen Korruption einfach zugelassen. Das fällt ihr nun auf die Füsse.

Aber wenn man ganz fair sein müsste, dann müsste Angela Merkel auch in den Knast – die hat Milliarden an Volksvermögen vernichtet und durch ihre
Willkommmens-Rede die nationale Sicherheit immens gefährdet, durch die unkontrollierte Einreise der Syrien-Jihadisten.
Jeder Tote geht auf ihr Konto.

Absolut richtig was Sie sagen!

Aber genau aus diesem Grund ist es unredlich, allein diese Frau in TH an den Pranger zu stellen, während all die anderen Missetäter und Korruptions-Verbrecher fröhlich herumlaufen und Buddha einen guten Mann sein lassen!

Wenn sich die Justiz in TH schon auf das Gesetzt beruft,…

….DANN MUSS ES ZWINGEND FÜR ALLE PERSONEN GELTEN UND ANGEWANDT WERDEN!

Sozial-Jango(Zitat) (Antwort)

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
3. August 2017 3:55 am

STIN: ich gehe nicht von einen Freispruch aus, aber auch nicht von Knast. Die wird eine mhrjährige Haftstrafe bekommen,
ev. auf Bewährung – danach eine Verbannung aus der Politik und das wars dann.

Wenn die Thaksin-Tante tatsächlich Gelder veruntreut hat oder sich sogar selber bereicherte, dann soll sie auch die juristischen Konsequenzen dafür erhalten!

Allerdings bin ich für Gleiches recht für Alle, was heissen soll:

Die Thaksin-Tante ist nur eine von Tausenden von Politikern, hohen Beamten, Entscheidungsträgern usw., die sich am eigenen Land bereichert haben, die hoch kriminell gehandelt und gewirkt haben und das immer mit dem einzigen Ziel,…

…. sich persönlich so viel wie irgend nur möglich zu bereichern!

Aber weil es so ist, wie es ist, würde ich mich freuen, …

…..wenn nicht nur die Thaksin-Tante vor Gericht steht, sondern all die Tausenden anderen von korrupten, geldgierigen Staats-Kriminellen auch!!!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2017 12:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bis dahin wird diese arme,unterdrückte und verfolgte alleinerziehende Mutter
noch durch Thaksins Stammlande tingeln und sehr erfolgreich Wahlkampf machen.

ich gehe nicht von einen Freispruch aus, aber auch nicht von Knast. Die wird eine mhrjährige Haftstrafe bekommen,
ev. auf Bewährung – danach eine Verbannung aus der Politik und das wars dann.

Trotzdem wird sie bis zur Berufungsverhandlung durch die Thaksin Stammlande
ziehen und sehr erfolgreichen Wahlkampf für egal welche Marionette
Thaksin dann aufstellt machen. Das Timing passt prima denn irgendwann
muss Prayuth Wahlen zulassen.

In Thaksins khaosod war bisher wenig über Yinglucks Verfahren berichtet
worden.

Gestern kam dann ein grosser Bericht wo u.A. dieses drinstand:

Former Prime Minister Yingluck Shinawatra told the Supreme Court that she is the victim of an “intricate political game” and asked the judges for justice in her closing statements Tuesday.

Eighteen months after her malfeasance trial began, Yingluck said she acted earnestly to assist farmers by introducing a rice subsidy program, did what was within her power to combat corruption in the program and was never derelict in her duties.

“I know very well that I am a victim of an intricate political game and hope that the court will afford me justice,” 50-year-old Yingluck said, speaking for nearly an hour from prepared statements.

A verdict is expected Aug. 25, and Yingluck faces up to 10 years in prison if convicted. No Thai prime minister, past or present, has ever been sent to prison on a criminal matter.

She accused Prayuth Chan-ocha, who leads the junta which ousted her government known as the National Council for Peace and Order, of trying to steer the outcome of the trial.

“I’d like to ask the court to kindly deliberate and judge this case in accordance with facts, legal basis and evidence entered legally, and not follow the manipulation of anyone, including the leader of the NCPO, who has people’s fates and the power of the state in his hands,” she said. “He earlier made prejudicial comment to the public that ‘if this thing was not wrong, it would not have gone to the courts to begin with.’ This is a clear indication that he is trying to lead before the court makes its ruling.”

As to the specific allegations against her, that she was responsible for massive losses incurred under agricultural price-guarantees introduced by her government, Yingluck said she committed no crime.
Former premier Yingluck Shinawatra greets a supporter outside the court Tuesday.

She said the program was beneficial to farmers and the general economy, and was bound to run losses.

As for her culpability in any corruption that occurred under her watch, she denied refusing to act on warnings and said she had ordered more stringent anti-graft measures for the program weeks before a no-confidence vote was staged against her on Nov. 25, 2013.

She said Prayuth Chan-ocha, the former army commander who ousted her government, understood the limits to a prime minister’s power, which was why he set those aside upon installing himself as prime minister.

“Even [Prayuth] understands this limitation. That’s why he invested himself with absolute power under Article 44, to issue orders and run the administration in the way that an elected government like mine could never do,” she said, referring to the relevant article in the junta’s interim constitution. Prayuth retains absolute power under the new constitution adopted earlier this year.

Bei aller Kritik an Prayuth und seiner Junta, man hat Yingluck viel zu lange
rumlaufen lassen und ihre Lügenmärchen verbreiten lassen.
Wenn man sie nicht in den Knast werfen wollte so hätte man sie wenigstens
in ihrer Residenz in Raminthra unter Hausarrest stellen müssen.
Da hätten ihre Fans aus Thaksins Stammlanden ja hinpilgern können.

Even [Prayuth] understands this limitation. That’s why he invested himself with absolute power under Article 44, to issue orders and run the administration in the way that an elected government like mine could never do

Thaksin war nie an einer demokratischen Mehrheitsregierung interessiert
in keiner seiner Herrschaftszeiten. Ihn interessierte nur die Zweidrittel
Mehrheit damit er die Verfassung nach seinem Gusto ändern konnte
oder (falls rechtlich nicht möglich) umgehen konnte.
So war es auch bei seinem Nummerngirl. Die Pheua Thai hatte eine
Parlamentsmehrheit von 56% und hätte mit absoluter Mehrheit
locker allein regieren können.
Er kaufte sich aber noch genug Mitkassierer dazu um mit
Zweidrittel Mehrheit als gewählter Diktator zu herrschen.
Genau wie er missachtete auch sein Nummerngirl das Parlament
und ging nur hin wenn es die Möglichkeit gab die Opposition
zu demütigen.
Wer ihre seltenen und obszön arrogant inszenierten Auftritte
im Parlament mitverfolgt hat
weiss wie wenig sie mit Demokratie anfangen konnte.
Sie ging mit der gleichen Einstellung dahin wie zu einer Misswahl!
Da sie zu blöd war um das ihr vorgeschriebene zu verstehen
mussten Thaksins Vorsager und Hofjubler ihr immer helfen
eine Rede im Parlament zu überstehen.
Auf Abhisits Fragen konnte sie nie selbst antworten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. August 2017 4:38 am

ben: YL scheint die einzige zu sein, die durch ewiges wiederholen der verdrehten Tatsachen daran glaubt unschuldig zu sein…

Sicher nicht! Ich war ja 2009+10 bei den Roten Volksopern dabei
da haben viele von Thaksins Komparsen sehr überzeugend gespielt.
Wer an Geister glaubt, glaubt auch daran dass Yingluck und ihre
Komplizen unschuldig sind!

Nein, die Gerichts Soap war ein grosser Mediensieg für Thaksin
und sein Nummerngirl und die Show ist ja noch nicht zuende.
Es ist durchaus nicht unmöglich dass sie in der Berufung
einen Freispruch 2.Klasse bekommt!

Bis dahin wird diese arme,unterdrückte und verfolgte alleinerziehende Mutter
noch durch Thaksins Stammlande tingeln und sehr erfolgreich Wahlkampf machen.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

ben
Gast
ben
1. August 2017 5:16 pm

YL scheint die einzige zu sein, die durch ewiges wiederholen der verdrehten Tatsachen daran glaubt unschuldig zu sein… – Das Schluss Plädoyer ist ein Hohn – lauter Verdrehungen der Tatsachen: vor allem, dass es beim Gerichtsverfahren um das Reis Programm ginge, das zur Hilfe an die Farmer gestartet wurde – kein Wort, dass es um Korruption und Misswirtschaft geht und sie warnende Minister entlassen hat!