Ayutthaya: 6-jähriger Junge im Schulbus vergessen – Koma!

Ein sechsjähriger Junge fiel ins Koma, nachdem er am Montag von dem Schul Bus Fahrer in seinem verschlossenen Pickup für mehrere Stunden vergessen und zurück gelassen wurde. Der Junge liegt jetzt im Krankenhaus und wurde an ein Beatmungsgerät angeschlossen. Er befindet sich nach wie vor im Koma und zeigt keinerlei Reaktionen auf die Bemühungen der Ärzte, berichten die thailändischen Medien.

Der 57 Jahre alte Fahrer Herr Boonlert Wattakeeder des Pickup, als Schulbus genutzt wurde, hat sich am Dienstag selber bei der zuständigen Polizei in Ayutthaya gemeldet. “Es tut mir so leid, was passiert ist. Ich werde die Verantwortung dafür übernehmen und ich werde mich vom Dienst suspendieren lassen, und mich dem Jungen widmen, bis er wieder gesund ist“, sagte Herr Boonlert.

Oberst Satit Sangprapai von der Polizeistation in Chang Yai sagte, dass gegen Herrn Boonlert eine Anzeige wegen Rücksichtslosigkeit, wodurch die schweren Verletzungen einer Person verursacht wurden, und wegen dem illegalen Betrieb eines Transportdienstes für den Schuldienst erhoben wurde.

Obwohl sich Herr Boonlert freiwillig bei der Polizei gemeldet und seine Schuld anerkannt habe, werde die Polizei weiter gegen ihn ermitteln, fügte Oberst Satit hinzu.

Herr Boonlert ist nicht der erste Fahrer eines Schulfahrzeugs, der ein Kind in seinem Fahrzeug vergessen und es in einem verschlossenen Wagen zurückgelassen hat. Bei der Hitze kann  es dabei schnell zu kritischen oder sogar zu tödlichen Verletzungen kommen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)