Nitirat startet Kampangen

Prachatai –           Nitirat, eine Gruppe von Juristen an der Thammasat Universität, plant im Januar des nächsten Jahres diverse Aktivitäten, um eine Kampange zu starten, in der die Änderung des Artikel 112, … Majestätsbeleidigung, des Strafgesetzbuches gefordert wird, sowie die Aufhebung aller rechtlichen Entscheidungen die auf den Staatsstreich von 2006 zurückzuführen sind. Die Kampange zur Änderung des Artikels 112,  “Campaign Group to Amend Article 112”,   wird am 15. Januar 2012 gestartet und von Wissenschaftlern, Schriftstellern, Künstlern, Journalisten, Aktivisten und Studenten unterstützt, um Unterschriften für eine Gesetzesänderung zu sammeln, basierend auf dem Vorschlag der Nitirat Gruppe.
Die vorgeschlagenen Änderungen des Gesetzes wurden durch die Nitirat Gruppe im März vorgestellt, konnten aber in der Öffentlichkeit noch nicht sehr viel diskutiert werden, während die Zahl der Opfer des Gesetzes seither zugenommen hat, sagte Piyabutr Saengkanokkul, ein Mitglied der Nitirat Gruppe.

Am 22. Januar 2012 wird dann die zweite Kampange gestartet in der die Rücknahme der rechtlichen Entscheidungen, die auf dem Staatsstreich von 2006 basieren, gefordert wird.

Nitirat wird Flugblätter mit Fragen und Antworten bezüglich der Entscheidungen seit dem Putsch von 2006 verteilen.

“Wir werden eine Broschüre erstellen, weil wir erkannt haben, dass unsere Vorschläge in juristischer Sprache schwer zu verstehen sind. So haben wir versucht unsere Forderungen in einer verständlichen Sprache zu reproduzieren, so dass die Öffentlichkeit ihre eigene Meinung bilden kann”, sagte er.

Am 22. Januar 2012, werden wir alle Kritikpunkte, Fragen und Bedenken der vergangenen Monate zu diesem Thema ausräumen, sagte er.

An diesem Tag wird die Nitirat Gruppe ihre Ideen der Öffentlichkeit abermals vortragen und Wege zu einer völlig neuen Verfassung vorstellen.

“Diese beiden Tätigkeiten sollen das öffentliche Denken mobilisieren. Wir werden dies auch weiterhin tun, bis   “die oberste nationale Macht”   dem ganzen Volk gehört und alle Menschen frei geboren und im Bezug auf die Würde und die Rechte gleich behandelt werden”, dass ist das Ziel der Nitirat Gruppe”, sagte er.

Weiter unter: http://www.prachatai.com/english/node/2965

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Nitirat startet Kampangen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    und von Wissenschaftlern, Schriftstellern, Künstlern, Journalisten, Aktivisten und Studenten unterstützt, um Unterschriften für eine Gesetzesänderung zu sammeln, basierend auf dem Vorschlag der Nitirat Gruppe.

    Na die möchte ich mal sehen und sprechen!
    Takki will eben zeigen dass er nicht nur hirnlose Büffel kaufen kann.

    Andererseits können hirnlose hier auch jeden akademische Grad kaufen,
    was man ja überdeutlich im Parlament und in dieser Volksrevolutionsregierung
    sehen kann.

    Ausserdem nochmal, auch der Paragraph 112 wird von Takki nur dazu benutzt
    um von seinen kriminellen Machenschaften abzulenken.
    Dort spielt die Musik.
    Wo ist der jetzt eigentlich.
    Wäre viel interessannter.
    Und was macht sein grosskrimineller Deputy Chalerm momentan eigentlich?

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    ..die oberste nationale Macht……………….
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 28, 2011

    “Nitirat, eine Gruppe von Juristen an der Thammasat Universität” bisher waren das 7 Wissenschaftler, die nur zu einem Bruchteil der Rechtswissenschaft angehoeren.

    Habe jetzt wahrscheinlich von Uebersee Geld fuer ihre Broschueren bekommen.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    Fuer die Mehrheit der Thais war der Geburtstag des Koenigs und seine Genesung der gluecklichste Moment des Jahres 2011
    http://www.nationmultimedia.com/politics/Kings-birthday-is-happiest-moment-for-Thais-Survey-30172811.html

    Bei mir steht das auch sehr weit oben, aber ganz oben steht das Abschalten dieser Verdreher-Plattform! … und die Klarnamen der Hetzer auf internationalen Fahndungslisten!
    :Disapproval:

  4. Avatar Aurillac sagt:

    Wer meint, dass ausgerechnet nach dem hoffentlich weit, weit fernen Tag an dem der Koenig stirbt LM abgeschafft wird ist schon aeusserst weit von der th. Volkssele weg.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Si Nakha Rin Thra (auch Prinzessinmutter genannt) wurde auch 94 Jahre alt.
    Long Live The King!

    Durch das Hochwasser gab es hier ein Versorgungsengpass bei violetten shirts.

  6. Avatar bukeo sagt:

    Die Professoren sind mutig
    geschrieben von Alfred , Dezember 28, 2011
    Respekt !!!

    mutig? Warum?
    Sie fordern ja lediglich die Asbung von LM – was ja nicht verboten ist.

    Wenn die dann dafür verknackt werden, gibt es ganz schlechte Presse für Thailand, das wissen sicher alle… selbst die Generäle.

    warum sollten die dafür verknackt werden?
    Das sind Juristen , die wissen ganz genau – wie weit sie sich aus dem Fenster lehnen dürfen, ohne runterzufallen.

    Es ist halt die Frage, ob nach 901´s Nirvana nicht der richtigere Zeitpunkt wäre…

    naja, dann hoffen wir, das der König noch 10 und mehr Jahre lebt – bis dann das biologische Ende vom Master Thaksin auch nicht mehr so weit entfernt ist.
    Ausserdem wird man sehen, wer Nachfolger wird, da ist noch nichts entschieden. Das macht dann schon das Militär gem. dem königlichen Command von 1963 – der Absatz ziemlich am Ende des Commands.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    Noch was vergessen, … 😳

    Zwangsumtausch!

    60 Euro/Tag, ist nun wirklich nicht viel, … bekommt man gerade 1 Kilo Bananen fuer.
    Wir Deutsche kenne das alles noch, vielleicht sollte man es den Isaanern mal erklaeren.
    Das mit dem red-shirt-Doerfern, gab es so etwas nicht auch in der DDR??

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    Achso, der Wechselkurs, 1:3, kennen wir ja noch, 3 Euro fuer einen Bath, 1Kilo Bananen (special Fallang-Preis) 20 Bath.
    Dafuer kostet Schweinefleisch das Kilo nur 30 Bath (staatl.Richtpreis), …. leider sind alle Schweine an der Vogelgrippe verstorben.
    “muu mai mii” “Schwein ist gerade aus” :Whistling:

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    Hund! Sorry, hatte ich vergessen, jeden zweiten Sonntag gibt es neben Banana auch noch Hund, … aber nur wenn Transport aus Burma puenktlich war.
    “Wanderarbeiter” gibt es auch nicht mehr, die ziehen Devisen ab. :mrgreen:

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    Die red-shirts sollten sich halt mal von den Ossi*-Fallangs erklaren lassen, wie unter dieser “Funktionaers-Bande” das Leben war. Trabbi, keine Bananen, schon (wertloses) Geld, aber nix dafuer zu kaufen, …..
    Fuer die Isaaner bedeutet das, neben Reis nur Banane zum Essen, Urlaub in Laos, Vietnam, Kambodscha mit dem “Udon-Trabbi”** ……
    :Cry-Out:

    *das ist keine Negativ-Wertung!
    **Moped mit Beiwagen; Devisen fuer kapitalistische Pickups gibet nich!

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    Grundsaetzlich spricht ja nichts dagegen, wenn politische Minderheiten (hier die Kommunisten), sich beim Volk entsprechend darstellen, damit dies versteht, mit wem sie es zu tun haben. Man sollte also nicht die Darstellung auf rechtliche “Aenderungen” beschraenken.
    Vielleicht sollte man auch mal fuer die Fallangs eine Broschuere erstellen, damit sie kapieren, dass die “Verdreher” genau die sind, die 1989 zum Teufel gejagt wurden und jetzt sind sie mit “selbigen” zurueck in Thailand. :Devil:

  12. Avatar bukeo sagt:

    ..die oberste nationale Macht……………….
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 28, 2011

    …soll dem Volk gehören.

    Autsch, das werden sie, die Generäle und Kronrat Prem, als Lésé-Majéste auslegen oder es zumindest versuchen.

    Wenn “die oberste nationale Macht dem Volk gehören soll”, heisst das für mich, dass sie den König dahin stellen wollen wo er hingehört, in ein rein Repräsentatives Amt.

    mehr macht er zur Zeit auch nicht, sogar das repräsentieren fällt ihm immer schwerer. Würde gerne wissen, wo er momentan in politische Entscheidungen eingreift. Dazu ist er gar nicht mehr in der Lage.

    Tja, die Herren von der Universität haben begriffen was nun gemacht werden muss, besser als die Demokratiebewegung die das gerade mehrheitlich verschläft.

    ja, vermutlich bekommen die Führer der Rothemden nun keine Millionen mehr vom Master Thaksin, da dieser ja sein Geld nun in eine Handvoll Akademiker investieren muss.

    Nun ja, ich denke es könnte eine konzertierte Aktion aller Kräfte werden, die Red-Shirts und die Nitirat-Gruppe.

    die Red Shirts sind nicht so heiss auf abgehobene und gekaufte Akademiker.
    Ich behaupte sogar, das die meisten Red Shirts gar nicht für eine Abschaffung von LM stehen.

    Die einen geben das Gewicht nach Anzahl, die anderen mehr dasjenige der Intelligenz. So muss das angepackt werden, so macht man Druck…………..
    Hmmmm, das wird fürs Establishment nicht so einfach zu bekämpfen sein.

    wer denkt, das die alte Elite Angst vor einer Handvoll neuer Elite-Akademiker hat, der sollte ev. einen Thai-Kurs belegen und sich seine Kenntnisse über Thailand durch Lesen auffrischen.

    Bravo, Erstklassig.

    mal sehen, was hierzu kommt, wenn diese Aktion ebenfalls verpufft.

  13. Avatar bukeo sagt:


    geschrieben von Magerquark , Dezember 27, 2011
    bis “die oberste nationale Macht” dem ganzen Volk gehört …

    Wann rollen die Panzer wieder in Bangkok ????

    da muss man sich aber fragen, ob denn das Volk überhaupt eine Abschaffung von LM möchte, oder ob sie ev. nur den Missbrauch damit verurteilen.
    Sogar linke Kommunisten wie Giles, Mark Teufel usw, wissen genau – das die Mehrheit des thail. Volkes immer noch hinter dem König steht. Warum nun einige Expats und eine Handvoll gekaufter Akademiker nun gegen die Mehrheit des Volkes stehen, kann man nur ahnen. Thaksin sieht nun langsam, das er auch mit seinem Klon an der Spitze keine Chancen hat, nach Thailand zurückzukommen – entweder das Militär verhindert das oder die Gelbhemden. Also versucht er halt weiter seine Spielchen. Man kann nur hoffen, das ihm die biologische Zeit davon läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)