Ertränkten die Ausländerinnen ihren Hund aus Mitleid?

Die Polizei sucht weiter zwei ausländische Frauen, die am Montag einen Hund im Meer ertränkt haben sollen. STIN berichtete hier.

Die Tierschutzgruppe Watchdog Thailand hatte ein Video ins Internet gestellt und bei den Nutzern wütende Kommentare ausgelöst mit der Frage: Wie können Menschen ein Haustier töten? Das Video zeigt, wie eine Frau mit einem in einer Decke gewickelten Hund ins Meer geht und das Tier mehrfach unter Wasser hält. Eine Verleiherin von Liegestühlen hatte den Vorfall beobachtet und glaubt, dass es ein Gnadentod war. Die Frauen schauten aus, als ob sie den Hund lieben würden, berichtet „Khao Sod“.

Laut Watchdog kann nur ein Veterinär ein Tier fachgerecht töten. Nach dem vor zwei Jahren in Kraft getretenen neuen Tierschutzgesetz steht auf das kriminelle Töten eines Tieres eine Haft bis zu zwei Jahren und ein Bußgeld von 40.000 Baht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)