Strafen gegen Motorrad-Taxis und Bahtbusse werden durchgesetzt

Der Nationale Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) hat angekündigt, die Zügel fester zu ziehen und härtere Strafen gegen Baht-Bus-Fahrer zu verhängen, die sich nicht an die Neuregelung halten, ausschließlich an den ausgewiesenen Haltestellen Fahrgäste aufzunehmen oder abzusetzen.

Bei einer jüngsten Kontrolle, wurden innerhalb kürzester Zeit 712 Fahrer erwischt, die nicht auf den festgelegten Routen verkehrten oder weiterhin mitten auf der Straße stoppten. Sie wurden mit Bußgeld oder teilweise sogar Haftstrafen belegt. 

Hartes Durchgreifen hat der NCPO auch gegen Auto- und Motorradvermieter angekündigt, die entlang der Beach Road seit Jahrzehnten öffentliche Parkplätze mit ihren Mietfahrzeugen belegen. Sie dürfen fortan nur noch drei Fahrzeuge an der Strandstraße abstellen, diese müssen zudem mit einem speziellen Sticker gekennzeichnet sein. Bei Nichtbeachtung droht der Entzug ihrer Lizenz.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Strafen gegen Motorrad-Taxis und Bahtbusse werden durchgesetzt

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm:
    emi_rambus: Ein BathBus ist was anderes als ein Songthaew

    berndgrimm: Nein, in Pattaya nennt man die Songtheaws so um die Farang zu verscheissern die
    darin den doppelten Fahrpreis bezahlen müssen!

    Irgendwie zieht mich diese unaufhoerliche UrlauberAbzocke ganz schoen runter! Mir ist das schon klar, da sind Menschen wie ich, ein heftiger Dorn im Auge.
    Angefangen hat das alles mit Takkis Privatisierungswahn und setzt sich genau hier UEBERALL fort!
    Natuerlich freut sich der DurchschnittsThai, wenn der NichtThai abgezockt wird, aber sie sitzen selbst voll im Sog!!
    Vielleicht sollte ich doch anfangen, mit den Kindern Portugiesisch zu lernen.

    Nochmal zur Sache:

    Hartes Durchgreifen hat der NCPO auch gegen Auto- und Motorradvermieter angekündigt, die entlang der Beach Road seit Jahrzehnten öffentliche Parkplätze mit ihren Mietfahrzeugen belegen. Sie dürfen fortan nur noch drei Fahrzeuge an der Strandstraße abstellen, diese müssen zudem mit einem speziellen Sticker gekennzeichnet sein. Bei Nichtbeachtung droht der Entzug ihrer Lizenz.

    Hier geht es doch nicht um Taxis!? Hier geht es um Unternehmer, die Motorraeder, Autos vermieten, und die die Mietfahrzeuge im oeffentlichen Raum abstellen!
    Da kommen aber auch Urlauber mit dem eigenen Fahrzeug oder Minibus und die finden dann keinen Parkplatz.
    Genauso ist es meiner Ansicht mit den “BahtBussen” . Die fahren nicht ihre Runden, die parken dort, um Sonderfahrten fuer Urlauber anzubieten.
    Ich denke, die reden sich damit raus, sie wuerde wenn sie Parken, eigentlich Fahrgaeste rein und rauslassen. Was natuerlich eine Luege ist. Deswegen hat man feste “Haltestellen” eingerichtet, was aus meiner Sicht unsinnig ist, weil es dann keine BathBusse mehr sind.
    Die Kuh kriegt man doch vom Eis , mit dem Unterschied vonn Halten und Parken. Der Bathbus darf nur kurz halten aber nicht parken!
    Wer ansonsten im oeffentlichen Raum zB Tische aufstellt, einen Verkaufsstand, …. braucht dafuer eine Genehmigung. Genauso ist das mit einer Autovermietung! Natuerlich bekommt der keine Genehmigung auf einem Parkplatz!
    Eigentlich reicht da auch ein STand und die Fahrzeuge kommen auf Rufbereitschaft.

    Warum macht man da keine Parkuhren oder aehnliches hin??

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Angefangen hat das alles mit Takkis Privatisierungswahn und setzt sich genau hier UEBERALL fort!

      Privatisierungswahn hatte er keinen, weil er nix privatisiert hat. Die defiziäre Thai Airways, die schon längst komplett privatisiert
      gehört, hat er auch so weiterlaufen lassen. Ich wüsste nun nicht, was er grossartig privatisiert hätte.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Ein BathBus ist was anderes als ein Songthaew

    Nein, in Pattaya nennt man die Songtheaws so um die Farang zu verscheissern die
    darin den doppelten Fahrpreis bezahlen müssen!

    Selbst wenn es hier nur um Pattaya geht, so ist dies alles Blödsinn.
    Der Vorteil eines Songtheaws ist eben dass sie überall halten können.
    Wenn die nur an festen Haltestellen halten dürften so könnte man
    gleich Busse einsetzen die viel kostengünster,umweltfreundlicher
    und bequemer wären.
    Die Story mir den Motosaiern verstehe ich garnicht.
    Die haben feste Standplätze die von der Gemeinde festgelegt werden.
    Wenn die ungenehmigte Standplätze aufmachen, so muss man die
    beseitigen (ist eh nur Sperrmüll dort)
    Pattaya hat zwar viele von Steuergeldern bezahlte Ordnungskräfte
    aber deswegen auch überhaupt keine Ordnung.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    Kann da mal einer eine Zeichnung machen? Das ist ja wieder voll wirr!
    Es geht NUR um Pattaya?!
    Ein BathBus ist was anderes als ein Songthaew und eine SammelTaxi?!
    Das Bild im dem Ursprungsbericht …

    http://der-farang.com/de/pages/haertere-strafen-fuer-baht-bus-fahrer-und-motorradvermieter

    …. ist aber ein Sonthaew! Ein S. faehrt seine Linie und laesst ueberall Leute rein oder raus. Das hat, denke ich Tradition. Ausserdem gibt es die S. die ihre Route nach den Zielen der eingestiegenen Gaesten ausrichten.
    Das einzige, was S. eigentlich nicht machen, ist parken. Aber genau das tun die wohl in Pattaya!

    • STIN STIN sagt:

      Kann da mal einer eine Zeichnung machen? Das ist ja wieder voll wirr!
      Es geht NUR um Pattaya?!
      Ein BathBus ist was anderes als ein Songthaew und eine SammelTaxi?!

      in CM sagen sie zum Songtheow auch Bahtbus. Wo sollte der Unterschied sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)