Phuket: Busunfall-Serie am Patong Hill geht weiter

Schon wieder gab es einen Unfall auf dem Patong Hill. Ein Reisebus mit chinesischen Touristen stieß gegen einen Kleinbus, ein Tuk-Tuk und stürzte dabei fast ab.

Wieder einmal wurde Bremsversagen als Unfallursache festgestellt. Der in Nakhon Si Thammarat registrierte Bus konnte demnach nicht bremsen, fuhr gegen einen Kleinbus und ein Tuk-Tuk und durchbrach dann eine Leitplanke. Der Absturz des Busses in die Tiefe wurde nur verhindert, weil sich hinter der Leitplanke ein Straßengraben befindet, der den Bus aufhielt. Vier Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Am 10. Juli starben am Patong Hill ein zehn Jahre alter Junge und sein Vater, beide chinesische Touristen, weil ihr Bus verunglückte. Knapp zwei Wochen vorher schoss ein Bus den Hügel herunter, weil die Bremsen nicht funktionierten, und überfuhr eine 40 Jahre alte Motorradfahrerin, die starb.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)