Don Muang Airport: zuwenig Beamte für die Immigration

Die Immigration gab zu, dass es zu den langen Wartezeiten von über vier Stunden auf dem Bangkoker Flughafen Don Mueang kam, weil dort zu wenige Beamte der Immigration arbeiten.

Um Abhilfe zu schaffen, sollen auf dem Flughafen ab kommender Woche 48 zusätzliche Beamte stationiert werden. Langfristig sollen 300 neue Beamte eingestellt werden, die dann verpflichtet werden, mindestens vier Jahre auf den Bangkoker Flughäfen zu arbeiten.

Die jetzige Kapazität auf dem Flughafen Don Mueang beträgt 1000 Personen pro Stunde, erklärte die Immigration. Daher sei es auch zu den langen Wartezeiten gekommen, weil sich vor den Schaltern der Einreise eine Schlange von ca. 5000 Personen gebildet hatte.

Den Angaben der Immigration zufolge kam es zu dem Stau, weil normalerweise zwischen Mitternacht und fünf Uhr morgens 21 Flugzeuge auf dem Flughafen Don Mueang landen. Am fraglichen Tag seien aber vier weitere Flugzeuge gelandet: drei verspätet aus Singapur und Hongkong sowie ein Charterflug aus China.

Nicht erklärt wurde, wie es zu diesen langen Wartezeiten bei nur vier unvorhergesehenen Landungen kommen konnte.

Die Immigration will erst bemerkt haben, dass etwas nicht stimmt, als ein Dozent der Thammasat University, der seine aus Singapur kommende Frau abholen wollte, den Beamten sagte, dass bei der Einreise viel Betrieb war.

Eine Frau, die in der Warteschlange beinahe ohnmächtig wurde, widersprach dieser Darstellung. Als sie zusammenbrach, eilten sofort Beamte der Immigration herbei, um ihr zu helfen. Diese hätten zuvor sehr wohl gesehen, was sich abspielte, hätten aber keine weiteren Schalter geöffnet.

Der Immigration wird auch mangelnde Flexibilität vorgeworfen, weil der Strom der Einreisenden nicht zu Schaltern geleitet wurde, die verwaist waren, weil diese ausschließlich für Bordpersonal oder Diplomaten zur Verfügung stehen.

Auch die thailändischen Staatsbürger mussten warten. Zwar können sie zu Schaltern gehen, an denen Automaten stehen, aber da niemand da war und ihnen erklärte, wie diese funktionieren, mussten sie sich ebenfalls in die Schlangen der Einreisewilligen stellen.

Ein Beamter der Immigration sagte dazu: „Wir müssen herausfinden, warum die Automaten so wenig benutzt werden.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Don Muang Airport: zuwenig Beamte für die Immigration

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was ist denn mit der Ausschilderung? Ist das ueberhaupt nachvollziehrbar, Thais haben diese Alternative???

    meine Frau hat es letztens gleich gesehen, ist dort zur Line und ohne Probleme durch. Also werden es wohl andere auch wissen.

    wIEVIEL VON DEN tHAIS , haben den ueberhaupt einen E-Pass? Der kostet doch mehr!?

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du mit deiner staendigen Anpi*serei. Dabei kannst du nicht mal richtig das Bein heben!

    du hebst beim Pissen nur das Bein – naja, das wundert mich nun auch nicht mehr. Macht man das in Ranong so?

    Da ich 30 Jahre meine Toilette selbst gereinigt habe, setzeich mich auch beim Pinkeln. Trotzdem kann ich meinen namen in den Schnee schreiben (wenn es Schnee hat).
    :Tounge-Out:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Belegeinscannung hatten wir schon vor ueber 20 Jahren in der Kasse!

    Rotkaeppchen: ich schreibe von Pass-Scans und du von Beleg-Einscannung. Wahnsinn…..

    Na, du “alterPraktiker” dann erklaere mal den Unterschied! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist aber auch in der Line so, da hat der Beamte einen Scanner, wo er den Pass drauf legt und man muss in die kamera schauen.

    ja, das ist richtig. Aber der Beamte in DACH sieht sich den Pass gar nicht mehr an, der nimmt ihn gar nicht mehr.
    Macht alles der Scanner alleine, auch die Tür dann zum weitergehen auf – alles automatisch. Wenn alles in Ordnung ist.
    Ansonsten kommt man von der Schleuse wohl nicht mehr raus – verriegelt. 🙂

    Ach wie toll! Gehen deswegen die Thais da nicht rein?
    Oder liegt es daran, die haben alle noch keinen E-Pass? DAS waere natuerlich wieder der hammer! 55555
    Hier einFilm:

    https://www.youtube.com/watch?v=J6h9PkL1Bqs

    Ich frage mich echt nur, wo da die Ersparnis ist!
    Ausserdem sind keine Stempel drin und das Visum wurde nicht kontrolliert!
    Bei den eigenen Staatsbuergern geht es auch ohne.
    Sorry, die Dame in den Film hat 40 sec gebraucht und dann kommt das noch nach der Schleusse mit Stempel usw. . Ohne Automat duert es max 45 sec.
    Also nochmal die Frage, wo bleibt da die Verbesserung??
    Und wieviel % der Thais haben einen E-Pass?

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Jetzt wird der kleine Grosse Diktator mittels Artikel 44 aufräumen, so wie er dies
    in vielen Fällen vorher nicht getan hat:

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha has instructed authorities to come up with a contingency plan to tackle inordinately long waiting times at Don Mueang International Airport, after a backlash on social media from miffed passengers.

    Gen Prayut said such long waiting times happen only once in a while, yet he wants those responsible, in particular immigration police, the Transport Ministry and Airports of Thailand (AoT), to have a plan ready in times of unexpected traffic.

    According to the prime minister, passengers arriving at the airport normally spend up “three to five minutes” to clear immigration.

    Der letzte Absatz zeigt dass unser Militärdiktator zwar keine Ahnung von
    der Realität in Thailand hat aber dafür immer ein Witzchen auf den Lippen.

    Im Klartext heisst dies: Die Wartezeiten bleiben aber im Back Office
    oder zu Hause sitzen zukünftig noch mehr vom Steuerzahler bezahlte
    Nichtstuer herum!
    Wenn man selber nicht betroffen ist, tut man in Thailand garnix!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Danke fuer die Infos!
    berndgrimm: emi_rambus: Wenn die vorhandenen Automaten von Thais (warum auch immer) nicht genutzt werden, fuer Nicht-Thais aber auch welche angeschafft werden sollen, warum setzt man nicht einfach einen Teil erstmal fuer Nicht-Thais ein??????

    Wie sollen in Thailand blöde Ausländer etwas können was intelligente Thai
    nicht können? Ausserdem sind wohl alle jetzigen Automaten in einer Sprache
    die hier wenigstens von mehreren verstanden wird, nämlich Thai!

    Jedes SeMartPhone kann per Knopfdruck auf zig Sprachen umgestellt werden.

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: DAS IST EIN PLANUNGS- UND FUEHRUNGSFEHLER!!!

    Das ist THAILAND! Hier gibts nur Planungs- und Führungsfehler!
    aber nie VERANTWORTLICHE!

    emi_rambus: Wer kann denn hier mal Fakten liefern? Ich bin lange nicht mehr international geflogen!
    Scheinbar koennen in jeder Line ZWEI Beamte sitzen!!

    Ich bin zwar noch nie ab dem “neuen” Don Mueang geflogen
    aber in Suvarnabhumi siehts immer so aus:
    Da sind immer 2 Abfertigungsschalter zusammen aber ich habe noch nie
    erlebt dass alle Abfertigungsschilder besetzt waren!
    Deshalb gehts dort nicht weiter!

    emi_rambus: Wenn die vorhandenen Automaten von Thais (warum auch immer) nicht genutzt werden, fuer Nicht-Thais aber auch welche angeschafft werden sollen, warum setzt man nicht einfach einen Teil erstmal fuer Nicht-Thais ein??????

    Wie sollen in Thailand blöde Ausländer etwas können was intelligente Thai
    nicht können? Ausserdem sind wohl alle jetzigen Automaten in einer Sprache
    die hier wenigstens von mehreren verstanden wird, nämlich Thai!

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Ich bezweifle immer noch, die Automaten bringen viel Erleichterung gegenueber den Scannern!

    Rotkaeppchen: man merkt, du bist lange nicht mehr geflogen. Geh mal raus vom Regenwald.

    🙄 Du mit deiner staendigen Anpi*serei. Dabei kannst du nicht mal richtig das Bein heben!
    Belegeinscannung hatten wir schon vor ueber 20 Jahren in der Kasse!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Automaten sind Scanner….
    Geh ich hier in D durch die Immigration. Stecke ich die Bildseite von meinem Pass in einen Scanner, dann guck ich gerade aus in die Kamera und
    danach öffnet sich die Tür. Nach der Tür sitzen 2 Beamte die das überwachen. Ist alles ok, gehe ich einfach vorbei oder die stoppen mich,
    weil etwas unklar ist. Meine Frau haben sie gestoppt, weil sie einen deutschen Pass hat, denen wollten sie dann auch, vermutlich wegen
    vieler Fälschungen aus der Khao San Rd. dann auch real sehen. Danach konnte sie auch weiter gehen.

    Es ist aber auch in der Line so, da hat der Beamte einen Scanner, wo er den Pass drauf legt und man muss in die kamera schauen.
    Wenn dann ein Beamter dochnoch dahinter sitzt, frage ich mich, wo da eine Ersparnis sein soll.
    Ich kann nur ernsthaft nahe legen, bevor da weitere angeschafft werden , die, von den Thais nicht benutzten , bei den sonstigen Fluggaesten zu testen.
    ich sehe ueberhaupt keine Verbesserung! Es gibt sogar einen”Bruch” im Ablauf.
    Ausser dem hat es nach deiner Beschreibung noch keine Stempel im Pass.

    Das geschieht aber bisher alles locker in 4 Sekunden. oder anders ausgedrueckt , 160Kontrollen in einer Line.
    DAS waere zu belegen, diese Automaten waeren schneller.
    Zur Zeit sind sie ja nur unendlich langsam!!
    Ist ja auch kein Wunder, wenn es bei den Nichtthais Staus gibt, wenn da auch noch die Thais dazukommen!
    Also auch hier, NO GO fuer Neubeschaffung, vorher unbedingt neutrales Gutachten!

    • STIN STIN sagt:

      Du mit deiner staendigen Anpi*serei. Dabei kannst du nicht mal richtig das Bein heben!

      du hebst beim Pissen nur das Bein – naja, das wundert mich nun auch nicht mehr. Macht man das in Ranong so?

      Belegeinscannung hatten wir schon vor ueber 20 Jahren in der Kasse!

      ich schreibe von Pass-Scans und du von Beleg-Einscannung. Wahnsinn…..

      Es ist aber auch in der Line so, da hat der Beamte einen Scanner, wo er den Pass drauf legt und man muss in die kamera schauen.

      ja, das ist richtig. Aber der Beamte in DACH sieht sich den Pass gar nicht mehr an, der nimmt ihn gar nicht mehr.
      Macht alles der Scanner alleine, auch die Tür dann zum weitergehen auf – alles automatisch. Wenn alles in Ordnung ist.
      Ansonsten kommt man von der Schleuse wohl nicht mehr raus – verriegelt. 🙂

      Wenn dann ein Beamter dochnoch dahinter sitzt, frage ich mich, wo da eine Ersparnis sein soll.

      die Ersparnis liegt in der reduzierten Anzahl der Beamte. Vorher waren es mehrere Lines mit Beamten – jetzt nur mehr eine.
      Das hat wohl eine Einsparnis von ca 5 Beamten je Schicht gegeben.

      Ich kann nur ernsthaft nahe legen, bevor da weitere angeschafft werden ,
      die, von den Thais nicht benutzten , bei den sonstigen Fluggaesten zu testen.

      die werden schon von Thais benutzt, meist jüngere – die kein Problem mit der Technik haben.
      Ältere trauen sich da nicht durch und dazu müssten Beamte dort stehen und das denen erklären. Eine Zeitlang.

      Aber man kennt ja das Problem mit den Älteren und der Technik. Die sprühen einen orangenen Punkt auf jeden Baum, wenn sie Pfifferlinge
      sammeln gehen, damit sie wieder die Strasse finden, wenn sie sich nach mehreren Stunden durch den Wald kämpfen, nicht mehr wissen –
      wo sie sind. Ich habe GPS genutzt, keinerlei Probleme. Mir den Ausgangspunkt markiert und dann halt nach mehreren Stunden, dorthin wieder
      zurück. Mir ist das mit der Wegmarkierung per Farbspray einfach zu doof.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    Wer kann denn hier mal Fakten liefern? Ich bin lange nicht mehr international geflogen!
    Scheinbar koennen in jeder Line ZWEI Beamte sitzen!!

    Queues at Don Mueang pick up speed
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1301915/queues-at-don-mueang-pick-up-speed

    Bei >zwanzig Lines waeren das >40 Beamte, die 45Sekunden fuer einen Einreisenden haben. Das waeren 3200 Fluggaeste in einer Stunde. Es sollten aber auch 4.000/h zu schaffen sein.
    Es waren aber nur 3Lines mit jeweils nur einem Beamten besetzt!
    Da muss man sich nicht wundern.
    Im normalFall darf der Kunde nicht >10 Minuten anstehen!!
    Eigentlich muessen alle Fluggaeste an der Gepaeckausgabe sein, wenn da das erste Gepaeck ankommt. DAS ist das Mass aller Dinge!
    Es ist ja auch nicht so, die ganzen Passagiere sind mit einem Schlag aus dem Flugzeug, das dauert ja auch 10-20 Minuten!

    Den Angaben der Immigration zufolge kam es zu dem Stau, weil normalerweise zwischen Mitternacht und fünf Uhr morgens 21 Flugzeuge auf dem Flughafen Don Mueang landen. Am fraglichen Tag seien aber vier weitere Flugzeuge gelandet: drei verspätet aus Singapur und Hongkong sowie ein Charterflug aus China.

    4Flieger mehr bei 21 normalen und dann >4 Stunden Stau? DAS IST EIN PLANUNGS- UND FUEHRUNGSFEHLER!!!

    Was ich zwischen den Zeilen rauslese, in diesem Ruheraum wird ueberwiegend geschlafen!
    Drogen und Alkohol sollten dort wohl ausgeschlossen sein!?!?

    Wahrscheinlich laeuft dort ein ungeregelter Bereischaftsdienst!?

    Bis auf die 4 Flieger, kann man alles vorausplanen.
    Sind also die Passagiere der 20 Flieger in 10 Minuten durch, verursachen die vier Flugzeuge zusaetzlich einen Stau von 5 Minuten. DAFUER braucht es KEINE Bereitschaft vor Ort!
    Fuer die 40 Beamte, braucht es 7 Springer (da nur 50 Min am Stueck BildschirmArbeit).
    In grossen Notfaellen koennen diese (bei freien Schaltern) auch einspringen!
    Es kann dann auch noch ein Ausgleich ueber die Beamten bei “Abflug” erfolgen.

    STIN hatte gefragt, warum Halbtagskraefte!??
    Die meisten Vereinbarungen fuer Bildschirmarbeitsplaetze haben diese 50Min am Stueck und dann 10Min Pause und max insgesamt am Tag 4-5Std.
    Auch wenn das zurZeit noch nicht so geregelt ist, sollte man das unbedingt einhalten.
    Mit anderen Worten, der Bereich schreit nach 1/2tagsKraeften!
    Man muss sich da nur engere Ziele stecken!
    10 Minuten um das Flugzeug zu verlassen, 10 Min durch die Passkontrolle, 5 Minuten Gepaeckaufnahme und 5 Minuten Zoll.
    Sind das stattdessen >4,5 Std, werden viele demnaechst mit der Schnellbahn fahren!

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>
    Wer bei der Zeiterfassung betruegt, fliegt!Nachbesetzt wird nur noch mit Halbtagskraeften.
    Die besetzen die >20 lines! Auch wenn kein Andrang ist. AUfenthaltsraum gibt es nicht mehr!
    Wenn mittelfristig weniger Andrang ist, sind auch winiger Lines aktiv, Aber im Aufenthaltsraum ist immer noch keiner! Die haben Arbeitsende!!
    Da braucht es einen Schichtleiter (2proTag; 3pro Woche) und einen Chef, mehr Vorgesetzte braucht es nicht!

    Wenn die vorhandenen Automaten von Thais (warum auch immer) nicht genutzt werden, fuer Nicht-Thais aber auch welche angeschafft werden sollen, warum setzt man nicht einfach einen Teil erstmal fuer Nicht-Thais ein??????
    Nach diesen Probelaeufen koennte man dann entsprechend fundierte Entscheidungen getroffen werden.
    Ich bezweifle immer noch, die Automaten bringen viel Erleichterung gegenueber den Scannern!

    • STIN STIN sagt:

      Ich bezweifle immer noch, die Automaten bringen viel Erleichterung gegenueber den Scannern!

      man merkt, du bist lange nicht mehr geflogen. Geh mal raus vom Regenwald.
      Die Automaten sind Scanner….
      Geh ich hier in D durch die Immigration. Stecke ich die Bildseite von meinem Pass in einen Scanner, dann guck ich gerade aus in die Kamera und
      danach öffnet sich die Tür. Nach der Tür sitzen 2 Beamte die das überwachen. Ist alles ok, gehe ich einfach vorbei oder die stoppen mich,
      weil etwas unklar ist. Meine Frau haben sie gestoppt, weil sie einen deutschen Pass hat, denen wollten sie dann auch, vermutlich wegen
      vieler Fälschungen aus der Khao San Rd. dann auch real sehen. Danach konnte sie auch weiter gehen.

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    Auch die thailändischen Staatsbürger mussten warten. Zwar können sie zu Schaltern gehen, an denen Automaten stehen, aber da niemand da war und ihnen erklärte, wie diese funktionieren, mussten sie sich ebenfalls in die Schlangen der Einreisewilligen stellen.

    Ein Beamter der Immigration sagte dazu: „Wir müssen herausfinden, warum die Automaten so wenig benutzt werden.“

    55555! Wenn es doch wenigstens eine App für ihr Hirn geben würde!

    Aber abgesehen davon dass es so lächerlich ist, es ist ein wirklich ernstes Problem!
    Ich bin wirklich vielgereist und einiges an Faulheit, Dummheit und Willkür
    von allen möglichen Ländern gewohnt.
    Aber wenn ich hier nach 16 Stunden Flug incl. Umsteigen ankomme
    und dann die hirnlose,interessenlose,dumme,faule, grossfressige
    Bagage in Suvarnabhumi mir ansehe, möchte ich direkt wieder umkehren!
    Aber wohin? Ich lebe ja leider immer noch hier!
    Als ich im Juni pünklich kurz vor 9 Uhr Morgens ankam war noch nicht
    einmal die Fast Lane der Immi dort besetzt und eine grosse Crew
    wartete schon lange darauf dass jemand kam der aus Versehen mal
    ein wenig arbeiten wollte!
    Andererseits werden die Touris die auf die Marketing Lügen
    der TAT hereingefallen sind hier gleich mal mit der Realität
    in Thailand konfrontiert!

    Noch einmal, es fehlt nicht an Beamten in Thailand sondern
    nur an Arbeitswilligen,Organisation und Führung!
    Die Polizei und die Immigration sind grotesk überbesetzt
    wenn man sich mal ihre “Arbeit” und deren Ergebnisse ansieht!
    Auf jeden Indianer der hier ein wenig arbeitet kommen
    mindestens 3 Häuptlinge die überhaupt nix tun sondern
    nur Zeit und Geld kosten.
    Die Immi Prozedur gibt es jetzt seit über 30 Jahren.
    Da man den ganzen Unsinn nicht effizienter machen will
    hätte man wenigstens die Beamten ein wenig trainieren
    können dass sie pro Tag zumndest 1-2 Stunden ein wenig arbeiten.
    Selbst wenn ihr Titel noch länger ist als ihr thailändischer Künstlername.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    Ei, da ist das Update ja wieder.
    Da gibt es wieder was zu verdienen!! 555555

    Auch die thailändischen Staatsbürger mussten warten. Zwar können sie zu Schaltern gehen, an denen Automaten stehen, aber da niemand da war und ihnen erklärte, wie diese funktionieren, mussten sie sich ebenfalls in die Schlangen der Einreisewilligen stellen.

    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Vieleicht haette man vor der Anschaffung eine Meinungsumfrage machen sollen!
    Was ist denn mit der Ausschilderung? Ist das ueberhaupt nachvollziehrbar, Thais haben diese Alternative???
    Dann sollte man mal die Bedienungsanleitung zurueckuebersetzen, da koennte auch die Ursache aufgedeckt werden.
    Wenn die Thais sie nicht nutzen (koennen, wollen, …?) kann man sie ja fuer Farangs freigeben! Dann hat es auch fuer die Thais wieder weniger Wartezeiten an den manuellen Lines.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das werden die Thais alleine wieder nicht schaffen, das in den Griff zu kriegen.
    Da würde ich die Deutschen holen, die sind da nicht nur theoretisch gut drauf, die können das auch praktisch sehr
    professionell. So was liebe ich. Thais alleine – das wird in 100 Jahren nichts.

    Was kann man mit so einer Behauptung verdienen???
    Da muss ueberhaupt keiner her, der Kohle abschoepft und dann auch noch ‘Teilzeit-Presse-Strategie-Berater’ mitfinanzieren muss.
    Wuerde endlich mal die IST-Situation aufgedeckt werden (WIE wird Dienstgeleistet, was ist mit dem Abruheraum, wie lange kann ein Beamter an einem Geraet sitzen, …..), waere die Reorganisation in 5-6 Std fertig.
    Natuerlich muessen da 1/2tagsKraefte her! DAS schreit danach!!!
    Die angeblich monatelange Anlernzeit, halte ich auch fuer einen Witz!Da steht der Schichtfuehrer 2-3 Stunden dabei und schon ist der angelernt. Learning by Doing, wie die STINs immer wieder sagen!
    Frauen, die schon mal dort gearbeitet haben koennen als 1/2tag-Kraft noch schneller selbsstaendig arbeiten.
    Ich bleibe ansonsten dabei, ALLE Genehmigungen vonNebenbeschaeftigungen muessen geprueft werden, und wer einer Nebenbeschaeftigung ohne Genehmigung hat, erhaelt die letzte Verwarnung.
    Dann braucht es eine “stille ArbeitszeitUeberwachung” . Geht mit Multimomentaufnahme! Damit wird in Kuerze der “Freiraum” fuer die Halbtags-Kraefte geschaffen.
    Ich bleibe dabei, mit der ManPower von 90 Vollzeitkraeften, ist die Ankunft nach den bisher vorliegenden Infos zu bewaeltigen. Dabei muessen aber mindestens 50Stellenin 100Halbtagsstellen umgewandelt werden.
    Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis dass naechste update kommt!

    • STIN STIN sagt:

      Was ist denn mit der Ausschilderung? Ist das ueberhaupt nachvollziehrbar, Thais haben diese Alternative???

      meine Frau hat es letztens gleich gesehen, ist dort zur Line und ohne Probleme durch. Also werden es wohl andere auch wissen.

  11. STIN STIN sagt:

    das werden die Thais alleine wieder nicht schaffen, das in den Griff zu kriegen.
    Da würde ich die Deutschen holen, die sind da nicht nur theoretisch gut drauf, die können das auch praktisch sehr
    professionell. So was liebe ich. Thais alleine – das wird in 100 Jahren nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)