Übernimmt Schwester von Yingluck die Führung der Phuea Thai Partei?

Seit Monaten diskutieren thailändische Medien darüber, wer wohl die Führung der Puea Thai Partei, dem Ableger der 1998 von Thaksin Shinawatra gegründeten und 2007 wegen Verletzung der Wahlgesetze verbotenen Thai Rak Thai Partei, übernehmen und in den bevorstehenden Wahlkampf führen wird.

Dabei tauchte in den letzten Wochen immer wieder der Name Monthathip Shinawatra (siehe Foto) auf, und wie aufmerksame Beobachter sicherlich schon vermutet haben, handelt es sich tatsächlich um die ältere Schwester der gestürzten Ex-Premierministerin Yingluck Shinawatra.

Einige Zeitungen schrieben zudem, dass die 2014 aus dem Amt geputschte Yingluck ihre 58-jährige Schwester inständig beschworen habe, die Führung der Puea Thai zu übernehmen, damit die Tradition des politischen Engagements des Shinawatra Clans fortgesetzt werde.

“Alles Unsinn”, behauptet dagegen die Puea Thai Partei. Auf einer Pressekonferenz stellte Puea Thai Generalsekretär Phumtham Wechayachai klar, dass Yingluck zur Zeit viel zu sehr mit dem Strafverfahren gegen sie beschäftigt sei, als dass sie sich Gedanken über die Partei machen könnte. Darüber hinaus habe Monthathip bisher kein Interesse an der Politik gezeigt.

“Auf jeden Fall ist es zu früh zum jetzigen Zeitpunkt über die künftige Führung der Partei zu sprechen. Wir werden zu einem geeigneten Zeitpunkt einen neuen, der Situation angemessenen Führer wählen, und dies wird uns nicht schwerfallen, denn die Puea Thai verfügt über eine große Zahl kompetenter Kandidaten”, sagte Generalsekretär Phumtham.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)