Verträge der Privat-Busbetreiber mit Artikel 44 aufgelöst

Das Amt für Landtransport (DLT) hat zugestimmt, durch die Nutzung des Artikel 44, der Premierminister Prayut Chan-o-cha absolute Macht einräumt, die Konzessionen für private Busbetreiber im Stadtgebiet noch vor Vertragsablauf aufzuheben.

Ziel ist eine höhere Effizienz im öffentlichen Nahverkehr der Hauptstadt. So soll ein nahtloser Umstieg zwischen den verschiedenen Transportsystemen ermöglicht werden. Wenn die Konzessionen aufgehoben wurden, soll das Liniensystem komplett neu ausgearbeitet werden, um zu verhindern, dass staatliche und Busse privater Anbieter auf denselben Strecken verkehren, was derzeit der Fall ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Verträge der Privat-Busbetreiber mit Artikel 44 aufgelöst

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm,
    Die neuen Buslinien sind sicher auch nur noch auf Thai ausgeschidert. Urlauber sollen die Taxis nutzen! Wo kommen wir denn da hin.
    Mal sehen, wie lange Farangs noch im Makro einkaufen duerfen!?

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Auf der “neuen” BMTA Website werden die Buslinien und ihre Routen
    vorsichtshalber garnicht mehr aufgeführt!
    Früher gab es eine Auflistung aller Buslinien und ihrer Routen.
    Diese stimmte zwar meist garnicht (mehr) aber wenigstens
    Start und Endpunkt stimmten meistens!
    Stattdessen gibt es kaum noch Englisch sondern nur noch Thai.
    Alles Selbstbeweihräucherung und eine Google Map wo man
    die Lage des BMTA HQ sehen kann!
    Die dazugefügte Google Map ist in Thai und teilweise Deutsch!
    Die angegebene Preisliste stimmt auch nicht!
    Dafür steht dort es würde Monats- und Wochenkarten
    für alle BMTA Busse geben!
    Leider steht nicht dabei wo man diese kaufen kann!
    Ausser im BMTA HQ nehme ich an.
    Wäre mal einen Versuch wert!
    Die Preise der Monatskarten: 800 THB für A/C Busse
    400 THB für Open Air Busse.
    Und wie ist es mit den Minibussen und Songtheaws
    die auf vielen Nebenstrecken die Busse ersetzt haben?

    Aber weiter geht die Zerstörung des ÖPNV in BKK:

    Eight pilot bus routes, with new numbers and colour codes, are set for one-month test runs from next Tuesday, according to the Department of Land Transport (DLT) Wednesday.

    The modification of the eight new bus routes is a part of bus reform, by the DLT, which will see new 269 bus routes across the capital, divided into four zones, signified by the colours green, red, yellow and blue.

    The colour of each zone will be painted on the front of the bus and also put in the new bus number, featuring the Latin alphabet: for example, G for green, Y for yellow, B for blue and R for red, in front of the actual bus number. The alphabet, E, at the end signifies the bus takes the expressway.

    Eigentlich sollte Konkurrenz ja das Geschäft beleben!
    Aber nicht in Thailand wenn staatliche “Firmen” involviert sind.
    Dann gibt es nur noch weniger Service zu teureren Preisen!

    The two routes, running in the DLT’s red and yellow zones, will cost 40 to 55 baht at most per ticket, says DLT deputy director-general Cherdchai Sanansrisakhon. The first route open for bidding, route “R26E,” will run from Chakri Naruebodindra Medical Institute in Samut Prakan to Ramathibodi Hospital via the expressway. It will be located in the DLT’s red zone.

    The route will feature two different buses. The first variety will seat 21 to 30 people, where passengers will be able to stand in the buses. Tickets will cost an estimated 13 to 25 baht each. The more premium, 55-baht per ticket variety will allow for no more than 20 people per bus, and will not allow passengers to stand in them.

    Aha, der Preis wird 2 bis 3 mal so hoch sein wie heute aber die Qualität
    nicht besser!
    Ich möchte daran erinnern dass es in BKK schon zweimal private
    Premiumbusse gab die beide scheiterten.
    Bis vor 10 Jahren gab es die Microbus welche für 20THB den Service
    bot den die DLT für 55THB verspricht.
    Danach gab es die Metrobus (weisse Business Class Busse die leider nur
    auf wenigen Strecken aber nach Fahrplan fuhren)
    mit denen ich sehr gern gefahren bin.Immer regelmässig mit livrierten
    geschulten Fahrern ´, eine Wohltat für zivilisierte Menschen!
    Leider wurden die Preise von 20,30,und40THB pro Fahrt nicht angenommen!
    Dabei konnte man für 40 THB allein im komfortablen Minibus fahren und den
    Fahrer halten lassen wo man wollte! Viel besser als Taxi!
    Die Metro Bus fährt mit ihren Bussen heute den Shuttle zur Mega Bang Na,
    für viele Schulen und die Buslinie 140 für die BMTA.
    Wenn jetzt die “Busreform” kommt werden alle Fahrpreise teuerer
    ohne dass es besseren Service gibt!

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: diese Aktion fügt Thailand schweren wirtschaftlichen Schaden zu.
    Das kommt Enteignungen von Privatunternehmen gleich

    Ziel ist eine höhere Effizienz im öffentlichen Nahverkehr der Hauptstadt. So soll ein nahtloser Umstieg zwischen den verschiedenen Transportsystemen ermöglicht werden.

    Tatsache ist, dass die privaten Busunternehmer meist einen besseren
    Service bieten als die staatliche BMTA die übrigens diese privaten
    Busunternehmer überwachen sollte.
    Ich habe in meinen Berichten aus BKK geschrieben dass der Busverkehr
    im 1. Jahr der Militärdiktatur deutlich besser geworden war als vorher
    und im letzten Jahr wieder deutlich schlechter wurde.
    Grund dafür war immer die BMTA und das Verkehrsministerium.
    Die hier überhaupt nicht vorhandene Vernetzung von Bahn,Bus und Boot
    mit den bekannten Merkwürdigkeiten lässt mich behaupten dass
    man in Thailand am ÖPNV überhaupt nicht interessiert ist sondern
    voll auf den Individualtransport mittels Auto und Motosai setzt.

    Wenn man jetzt die Konzessionen der bestehenden privaten Autobusbetreiber
    auflöst so muss ich annehmen dass man nur an der Neuvergabe
    selber mitverdienen will.
    Sachliche Gründe sehe ich nicht weil die Fehler hier bei BMTA,DLT
    und Verkehrsministerium liegen die ihrer Aufsichtspflich
    in keinster Weise nachkommen.
    Thailand ist das Paradies der Arbeitsscheuen und Verantwortungslosen geworden!

  4. STIN STIN sagt:

    diese Aktion fügt Thailand schweren wirtschaftlichen Schaden zu.
    Das kommt Enteignungen von Privatunternehmen gleich, wie schon bei der Goldmine der Australier.

    Welcher ausl. Investor wird nun noch Millionen in Thailand investieren, wenn mit Artikel 44 seine Verträge jederzeit
    aufgelöst werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)