Phuket: DLT will Bremsen von Bussen überprüfen

Das Straßenverkehrsamt hat Besitzer bzw. Fahrer von außerhalb Phukets registrierten Bussen angewiesen, die Bremsen ihrer Fahrzeuge untersuchen zu lassen.

In letzter Zeit hat es auf der abschüssigen Straße am Patong Hill mehrere Busunglücke mit mehreren Toten und vielen Verletzten gegeben. Immer wieder benannten die Busfahrer das Versagen der Bremsen als Unfallursache. Deshalb will das Straßenverkehrsamt als Beitrag zur Sicherheit von Bussen und Fahrgästen die Bremsen untersuchen.

Phukets Gouverneur Norraphat Plodthong hatte vor Tagen mit dem Leiter der Straßenverkehrsbehörde Banyat Kantha die Straße am Patong Hill besichtigt und Sicherheitsmaßnahmen eingefordert. Und laut Banyat waren an der Unfallserie wegen Versagens der Bremsen größtenteils in anderen Provinzen registrierte Fahrzeuge beteiligt. Überprüft werden die Bremsen an Bussen am Samstag, 19. August, von 8.30 bis 16.30 Uhr auf dem Gelände des Straßenverkehrsamts nahe Saphan Hin.

Der letzte schwere Unfall ereignete sich Sonntagnacht, als bei einem Bus die Bremsen versagten. Er prallte gegen ein Tuk-Tuk und mehrere Fahrzeuge und kippte um. Dutzende Menschen erlitten Verletzungen, der 65-jährige Fahrer und ein 31 Jahre alter Motorradfahrer liegen schwer verletzt im Krankenhaus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. August 2017 6:47 am

Phuket – Sanitäter in Phuket baten einen chinesischen Gott um Hilfe, damit es auf dem Patong Hill nicht dauernd zu schweren und tödlichen Verkehrsunfällen kommt.

Die Prozession begann an der Kreuzung Khwang Yang, bewegte sich über den Hügel und kam dann auf der anderen Seite den Berg Richtung Patong herunter. An dieser Stelle kommt es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Oft sind Busse involviert, deren Bremsen versagen.
Die Sanitäter erbaten die Hilfe von He Yeyung, dem chinesischen Gott der Weisheit, Astrologie und Eroberung, damit über dem berüchtigten Patong Hill Friede einkehrt.

Ein Sanitäter erklärte gegenüber der Presse: „Wir sind jetzt sicher, dass es weniger Unfälle geben wird.“

Endlich hat jemand das Problem thainessmässig richtig erkannt !
Was nützen reparierte Bremsen wenn man ein schlechtes Karma hat?
Wa nützt eine gute Fahrausbidung wenn die Geister dagegen sind?
Das Anrufen der entsprechenden Gottheit scheint mir da auch sinvoll.
Eines kann ich schon sagen: Ein christliches Jesses Maria wie ich es
oft ausstosse hilft hier garnix.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. August 2017 6:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die steigen auf die Bremse und danach nicht mehr runter. Das muss im richtigen Spiel mit Fussbremse, Motorbremse
passieren. Steht zwar meist als Verkehrszeichen da (low gear) – aber machen die nicht.
Stattdessen bremsen bis es qualmt.

So was bloedes habe ich echt noch nicht gelesen. Damit wird bestaetigt, es ist ueberhaupt keine Ahnung da!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da sollten sie Österreicher oder Schweizer holen, die können das denen zeigen, wie das funktioniert.
Holländer und Deutsche können das leider auch nicht – bayr. Fahrer mal ausgenommen.

Eigentlich ist es doch egal!? Hauptsache ihr verdient was dran!
Ansonsten siehe hier:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/17715#comment-53023
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/17715#comment-53048
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/17715#comment-52928

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. August 2017 3:24 am

Das Straßenverkehrsamt hat Besitzer bzw. Fahrer von außerhalb Phukets registrierten Bussen angewiesen, die Bremsen ihrer Fahrzeuge untersuchen zu lassen.

Jau! Das wird sofort helfen! Jedenfalls einfacher als die Fahrkünste der Fahrer
zu untersuchen.
Und so wie ich Thailändische Autofahrer und Autobesitzer kenne, werden diese
dass auch sofort tun! Haben sie bishrer ja auch immer, deshalb gibt es in
Thailand ja auch garkeine Verkehrstoten mehr!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. August 2017 5:59 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das hilft alles nix.
Wichtig ist, das die Busfahrer lernen, wie man richtig bremst, wenn es bergab geht.
Da scheitern alle Busfahrer – auch hier im Norden, wenn er vom Süden kommt. 20+ Tote gab es hier mal, nur weil
der Fahrer nicht richtig bergab fahren konnte.

Die steigen auf die Bremse und danach nicht mehr runter. Das muss im richtigen Spiel mit Fussbremse, Motorbremse
passieren. Steht zwar meist als Verkehrszeichen da (low gear) – aber machen die nicht.
Stattdessen bremsen bis es qualmt.

Da sollten sie Österreicher oder Schweizer holen, die können das denen zeigen, wie das funktioniert.
Holländer und Deutsche können das leider auch nicht – bayr. Fahrer mal ausgenommen.

Soviel Dummes und gefaehrliches Gebabbel habe ich noch nie gelesen!
Spaeter mehr!