Bus-Unternehmen plant Route von Thailand nach Indien und Vietnam

Die Transport Company mit Sitz in Bangkok plant, ihr Streckennetz von Thailand über Myanmar bis nach Indien auszubauen.

Gemäß dem Geschäftsführer des staatlichen Busbetreibers Jirasak Yaowatchasakul, will das Unternehmen in der Asean-Region massiv expandieren, insbesondere in Myanmar, wo der Tourismus am Florieren sei, berichtet „Manager Online“. Die geplante Route soll von Mae Sot in der Provinz Tak in der Nordregion von Thailand nach Myawaddy im Osten Myanmars führen und von dort aus weiter zur indischen Grenzstadt Moreh. 

Zudem steht Vietnam auf dem Radar der Transport Co., geplant ist eine Verbindung von Hue nach Danang. In südlicher Richtung, soll das Streckennetz über Malaysia bis voraussichtlich Singapur erweitert werden.

Jirasak folgend, müssen die neuen Linien jedoch erst von den Drittstaaten genehmigt werden, zudem habe die Sicherheit der Fahrgäste oberste Priorität, insbesondere im Hinblick auf militante Minderheiten in den zu durchquerenden Ländern.

„Wir diskutieren jetzt über die Pläne mit dem Amt für Landtransport (DLT), bevor wir sie beim Außen- und Verkehrsministerium zur Genehmigung einreichen“, erklärte Jirasak in der „Bangkok Post“.

15 Prozent der Gesamteinnahmen in Höhe von jährlich 3,7 Milliarden Baht, erzielt die Transport Co. durch bereits bestehende Verbindungen in die Nachbarländer. Von den derzeit 15 grenzüberschreitenden Routen, führen 13 nach Laos.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)