Banglamung: Patient liegt blutend auf dem Boden

Auf einer Pressekonferenz gab der Direktor des staatlichen Banglamung Hospitals, einem der ältesten Krankenhäuser der Ostküste, seine Enttäuschung über die angeblich mutwillige Falschinterpretation eines Fotos bekannt, dass einen Patienten blutend auf dem Boden des Krankenhauses zeigt.

Dr. Narongsak Ekwattanakul erklärte, er könne nicht verstehen, warum man versucht habe mit einer erfundenen Geschichte über einen angeblichen Angriff des Personals auf einen todkranken Mann den Ruf des Krankenhauses zu beschmutzen.

In dem besagten Facebook-Post berichtet ein Mann, er habe auf dem Flur gehört, wie es in einem Wasch-und Duschraum zu einem lautstarken Streit mit Handgreiflichkeiten gekommen sei, nachdem Pfleger einen schwerkranken Mann in den Raum gebracht hätten. Später habe er den Patienten blutend auf dem Boden vor dem Duschraum gefunden.

Der Direktor betonte, dass diese Darstellung nicht der Wahrheit entspreche und er die Pressekonferenz einberufen habe, um die Sache richtig zu stellen.

“Bei dem Patienten handelt es sich um einen älteren schwer krebskranken Mann ohne Verwandte, der auch psychisch sehr angeschlagen ist”, sagte Dr. Narangsak. An dem entsprechenden Tag habe er sich voll uriniert und musste gegen seinen Willen zur Reinigung in den Waschraum gebracht werden. Das Pflegepersonal habe ihm beim Reinigen geholfen und ihn dann wieder ins Bett gebracht, um anderen Aufgaben nachzugehen.

Der verwirrte und unter Medikamenten stehende Mann sei danach jedoch selbstständig aufgestanden und auf dem Gang zusammengebrochen. Dabei sei eine noch nicht ganz verheilte Wunde an seinem Bein erneut aufgebrochen.

“Wir sind tief betrübt über die Unterstellungen und die damit verbundenen Hasskommentare gegen das Banglamung Hospital, denn sie entsprechen nicht der Wahrheit”, fügte Dr. Narangsak zum Schluss hinzu.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Banglamung: Patient liegt blutend auf dem Boden

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Das mit den “Wartungsarbeiten” ist doch eine nette Loesung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Ich schrieb uebrigens von Thais, die bei einer Auslandsversicherung versichert sind.
    DA gehen die Beitraege ins Ausland!

    ROTHkaeppchen: nicht unbedingt.

    emi_rambus: DOCH, du Schwurbeler, ich weiss naemlich von was ich schrieb!

    ROTHkaeppchen: in diesem Fall sicher nicht, da hast du dich geirrt. Macht aber nix, ist ja normal.

    Du bist der schamloseste Verdreher, der mir je begegnet ist!
    NEIN, ICH weiss von was ich schrieb!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Das trifft auch bei Expats zu, die 800.000TB INS Land bringen und sich dann bei einer Auslandsversicherung versichern.

    ROTHkaeppchen: Expats haben i.d.R. ausl. Einkommen

    Warum liest du nicht, was ich schreibe?! 👿 Die meisten bringen 400.-800.000TB ins Land. DAVON ueberweisen sie dann ins Ausland!

    bist du so naiv, oder spielst du nur?
    Das ist trotzdem ausl. Geld, halt kurz in TH zwischengeparkt – aber meist im Ausland versteuert. Davon hat TH nix.

    Siehe oben!!
    Der BrummKreisel auf dem Bild oben, ist ein Dreck gegen dich! 😉

    Das naechste laesst du einfach aus, weil dann deine Verdreherei offensichtlich wird!

    emi_rambus: STIN:
    emi_rambus:Ich werde dir sicher keine Zeichnung machen , wenn du hier vorsaetzlich alles verdrehst!

    ROTHkaeppchen: nein, läuft so. Geht gar nicht anders, es gibt keine weiteren Optionen. Hab es auch schon mehrmals selbst miterlebt,
    wie eben Beträge von D nach TH überwiesen wurden bzw. ich habe die Bestätigung der DKV usw. gelesen, das die
    Million Baht usw. bereits an das PKH überwiesen wurde. Also stimmt alles korrekt so, wie ich es hier
    schreibe.

    VERDREHER! Siehe oben!

    STIN:
    emi_rambus: Du schreibst das doch selbst in „deinem“ Bericht!! Ich hatte einen Grossvater, der aehnlich verstorben ist! DU machst daraus eine Werbekampagne fuer die unterbelegten PKHs! Was kann man mit so was verdienen!? 👿
    Da gehst du nicht darauf ein!

    ROTHkaeppchen: doch, hab doch geschrieben, das es durchaus unterbelegte PKHs geben kann. Gibt auch unterbelegte Gästehäuser.
    Die bekannten PKHs sind eher ausgebucht. Klitschen ev. nicht.

    WAS soll das Geschwurbel? Neuer Versuch! Thema verfehlt!!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Ich schrieb uebrigens von Thais, die bei einer Auslandsversicherung versichert sind.
    DA gehen die Beitraege ins Ausland!

    ROTHkaeppchen: nicht unbedingt.

    DOCH, du Schwurbeler, ich weiss naemlich von was ich schrieb!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Das trifft auch bei Expats zu, die 800.000TB INS Land bringen und sich dann bei einer Auslandsversicherung versichern.

    ROTHkaeppchen: Expats haben i.d.R. ausl. Einkommen

    Warum liest du nicht, was ich schreibe?! 👿
    Die meisten bringen 400.-800.000TB ins Land. DAVON ueberweisen sie dann ins Ausland!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus:Ich werde dir sicher keine Zeichnung machen , wenn du hier vorsaetzlich alles verdrehst!

    ROTHkaeppchen: nein, läuft so. Geht gar nicht anders, es gibt keine weiteren Optionen. Hab es auch schon mehrmals selbst miterlebt,
    wie eben Beträge von D nach TH überwiesen wurden bzw. ich habe die Bestätigung der DKV usw. gelesen, das die
    Million Baht usw. bereits an das PKH überwiesen wurde. Also stimmt alles korrekt so, wie ich es hier
    schreibe.

    VERDREHER! Siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Du schreibst das doch selbst in „deinem“ Bericht!! Ich hatte einen Grossvater, der aehnlich verstorben ist! DU machst daraus eine Werbekampagne fuer die unterbelegten PKHs! Was kann man mit so was verdienen!? 👿
    Da gehst du nicht darauf ein!

    ROTHkaeppchen: doch, hab doch geschrieben, das es durchaus unterbelegte PKHs geben kann. Gibt auch unterbelegte Gästehäuser.
    Die bekannten PKHs sind eher ausgebucht. Klitschen ev. nicht.

    WAS soll das Geschwurbel? Neuer Versuch! Thema verfehlt!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus: Ich schrieb uebrigens von Thais, die bei einer Auslandsversicherung versichert sind.
      DA gehen die Beitraege ins Ausland!

      ROTHkaeppchen: nicht unbedingt.

      DOCH, du Schwurbeler, ich weiss naemlich von was ich schrieb!

      in diesem Fall sicher nicht, da hast du dich geirrt. Macht aber nix, ist ja normal.

      STIN:
      emi_rambus: Das trifft auch bei Expats zu, die 800.000TB INS Land bringen und sich dann bei einer Auslandsversicherung versichern.

      ROTHkaeppchen: Expats haben i.d.R. ausl. Einkommen

      Warum liest du nicht, was ich schreibe?! 👿
      Die meisten bringen 400.-800.000TB ins Land. DAVON ueberweisen sie dann ins Ausland!

      bist du so naiv, oder spielst du nur?
      Das ist trotzdem ausl. Geld, halt kurz in TH zwischengeparkt – aber meist im Ausland versteuert. Davon hat TH nix.

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus:Ich werde dir sicher keine Zeichnung machen , wenn du hier vorsaetzlich alles verdrehst!

      ROTHkaeppchen: nein, läuft so. Geht gar nicht anders, es gibt keine weiteren Optionen. Hab es auch schon mehrmals selbst miterlebt,
      wie eben Beträge von D nach TH überwiesen wurden bzw. ich habe die Bestätigung der DKV usw. gelesen, das die
      Million Baht usw. bereits an das PKH überwiesen wurde. Also stimmt alles korrekt so, wie ich es hier
      schreibe.

      VERDREHER! Siehe oben!

      nein, alles so abgelaufen, wie geschildert. Ist ja unser Job…..

      ROTHkaeppchen: doch, hab doch geschrieben, das es durchaus unterbelegte PKHs geben kann. Gibt auch unterbelegte Gästehäuser.
      Die bekannten PKHs sind eher ausgebucht. Klitschen ev. nicht.

      WAS soll das Geschwurbel? Neuer Versuch! Thema verfehlt!!

      hab das nochmals überprüft – nein, kein Thema verfehlt – haargenau getroffen.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Diese “Antworten” sind eine Unverschaemtheit!!!
    Du reisst diene Zitate aud em Zusammenhang und verdrehst, gehst auf die eigentlichen Feststellungen ueberhaupt nicht ein, bringst Totschlagargumente, …
    Sorry das muss ich mir nicht geben!!
    ICH bleibe bei meinem Beitrag!
    Ich schrieb uebrigens von Thais, die bei einer Auslandsversicherung versichert sind.
    DA gehen die Beitraege ins Ausland!
    Das trifft auch bei Expats zu, die 800.000TB INS Land bringen und sich dann bei einer Auslandsversicherung versichern.
    Ich werde dir sicher keine Zeichnung machen , wenn du hier vorsaetzlich alles verdrehst!

    Zurueck zum eigentlichen Thema:

    emi_rambus: STIN:
    emi_rambus: Du bringst hier nur TotschlagPhrasen!
    Auch in dem aktuellen Fall ist die Gegendarstellung des KHs glaubwuerdiger!!!

    ROTHkaeppchen: du darfst es ja gerne glauben, viele andere Expats tun es nicht. Die haben da auch eigene Erfahrungen mit den KHs.

    emi_rambus: Du schreibst das doch selbst in „deinem“ Bericht!! Ich hatte einen Grossvater, der aehnlich verstorben ist! DU machst daraus eine Werbekampagne fuer die unterbelegten PKHs! Was kann man mit so was verdienen!? 👿

    Da gehst du nicht darauf ein!

    • STIN STIN sagt:

      Ich schrieb uebrigens von Thais, die bei einer Auslandsversicherung versichert sind.
      DA gehen die Beitraege ins Ausland!

      nicht unbedingt. Mein Sohn ist bei BUPA versichert, da werden die Gebühren nach Bangkok zur BUPA Thailand überwiesen.
      Davon zahlen die in TH wieder Steuern, da können die Gewinne nach USA schicken, wie sie wollen, muss vorher in TH versteuert werden.
      Auch keine Ahnung, oder? Gewinne nach Steuern können sie schicken, machen sie aber nicht – da sie dazu Genehmigung der Zentralbank
      benötigen. Die werden die Einnahmen in TH für ihre Firma in TH benutzen, wie Personal, Gehälter, Mieten, Fuhrpark usw.
      Reicht das nicht, bekommen die Gelder aus der USA. Also keine Sorge…..

      Das trifft auch bei Expats zu, die 800.000TB INS Land bringen und sich dann bei einer Auslandsversicherung versichern.

      Expats haben i.d.R. ausl. Einkommen, wie Rente, Dividenden, Mieteinnahmen usw. – von da gehen natürlich die Beträge
      für die DKV usw. ab. Davon hat TH natürlich nix, ist ja kein Thai-Einkommen. Aber wenn diese DKV dann Millionen nach
      TH überweisen muss, weil ein Versicherter krank wurde, davon hat Thailand schon. Weil das Gewinne der PKHs sind und die
      müssen versteuert werden.

      Ich werde dir sicher keine Zeichnung machen , wenn du hier vorsaetzlich alles verdrehst!

      nein, läuft so. Geht gar nicht anders, es gibt keine weiteren Optionen. Hab es auch schon mehrmals selbst miterlebt,
      wie eben Beträge von D nach TH überwiesen wurden bzw. ich habe die Bestätigung der DKV usw. gelesen, das die
      Million Baht usw. bereits an das PKH überwiesen wurde. Also stimmt alles korrekt so, wie ich es hier
      schreibe.

      emi_rambus: Du schreibst das doch selbst in „deinem“ Bericht!! Ich hatte einen Grossvater, der aehnlich verstorben ist! DU machst daraus eine Werbekampagne fuer die unterbelegten PKHs! Was kann man mit so was verdienen!? 👿

      Da gehst du nicht darauf ein!

      doch, hab doch geschrieben, das es durchaus unterbelegte PKHs geben kann. Gibt auch unterbelegte Gästehäuser.
      Die bekannten PKHs sind eher ausgebucht. Klitschen ev. nicht.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Eine DF Behandlung in einem *****PKH kostet 1,2mioTB, damit kann man 400 Jahressaetze decken(!!), wo natuerlich auch erforderliche DF-Behandlungen drin sind.
    Wo nix iss, kann auch nichts glaenzen! Aus Schei*sdreck Gold machen, geht nur mit einem Legalservice!

    ROTHkaeppchen: von den DF-Kranken, die für 1,2 Millionen das in PKHs behandeln lassen, haben 99,99% eine PKV, wie DKV, BUPA oder andere RKV.
    Die zahlen das dann, d.h. amerikanisches, deutsches Geld wird in die PKHs gespült, die spülen dann 30% weiter in den Staatshaushalt.
    Was hast du dagegen?

    emi_rambus: :Liar: DAS muessten TRILLIONEN TB jaehrlich sein. Eine Flutwelle, wie bei deinen Hollaendern!? Du hast das aber bis heute noch nicht belegt! Obwohl ich dich zig-mal dazu aufgefordert habe. DAVON koennte man alle StaatsKHs wie die PrivatKHs ausstatten und Fachaerzte aus dem Ausland einfliegen.

    Die PKHs halten auch nicht mehr alle Aerzte staendig vor!!! Viele sind nur noch tage- /stundweise vor Ort. Erlebe ich staendig!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Du bringst hier nur TotschlagPhrasen!
    Auch in dem aktuellen Fall ist die Gegendarstellung des KHs glaubwuerdiger!!!

    ROTHkaeppchen: du darfst es ja gerne glauben, viele andere Expats tun es nicht. Die haben da auch eigene Erfahrungen mit den KHs.

    Du schreibst das doch selbst in “deinem” Bericht!! Ich hatte einen Grossvater, der aehnlich verstorben ist! DU machst daraus eine Werbekampagne fuer die unterbelegten PKHs! Was kann man mit so was verdienen!? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Jeder Farang kann im STaatsKH in ein Einzelzimmer gehen!

    ROTHkaeppchen: wenn eines frei ist. Das hilft aber nix, wenn er von einem Arzt mit gekauften Diplom operiert wird.
    Was hilft ihm da das Einzelzimmer – du wirst auch immer wirrer.

    DAS ist ja die Masche von BaDman!!!
    Hier hatte es zwei Blocks . Davon wurde 2 Etagen “voruebergehend” als Schwesternwohnungen benutzt. Als die neuen Wohn-Blocks fertig waren, hat wohl der Besitzer die Rueckumwandlung verweigert. Ausserdem gibt es wohl zig Betten von Belegaerzten. Wenn man mit denen “befreundet” ist, bekommt man eines und muss nicht 250-350 km weit fahren. 👿
    Da bleibt die Frage ob auch alle Kosten, die durch die Belegbetten dem StaatsKH entstehen, verursachungsgerecht verrechnet werden!????????????????????? 👿
    Bei uns gab es im StaatsKH taeglich eine Warteliste fuer EinzelZimmer von +/-70.
    Daran sieht man doch schon allein was fuer ein Bedarf besteht, trotz deiner Verleumdungen!!
    Gerade wird ein neuer Block mit Einzelzimmer gebaut!
    Hier entsteht gerade eine “Aussenstelle” von einem *****PKH. Da stehen nur 3 Rettungswagen. So beschafft man sich auch Kunden!!! 👿
    Fuer mich wird das “System” immer schmutziger! Dann schon lieber in ein Zimmer das nicht frisch gestrichen ist! DAS ist Verschleiss und kein DRECK!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Wusste gar nicht, auch ReiseFuehrer werden bereits vom Pilzgeflecht der Luegenpresse unterwandert.

    ROTHkaeppchen: ne, die warnen nur vor den Staats-KHs. Vermutlich viele negative Rückmeldungen und Erfahrungen.

    Wohl eher, weil sie auch von etwas leben muessen. Die sterben aus, wie zB die Schriftsetzer. Das wird alles nur noch geklautkopiert.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Dummschwaetzer. Ich habe noch keinen getroffen der freiwillig in ein PrivatKH geht.

    ROTHkaeppchen: ich andersrum – ich habe nur Kunden, Bekannte, Freunde usw. – die nur in PKHs gehen, sind aber meist auch versichert und von denen geht keiner
    freiwillig in ein KH. Der letzte, der es einmal in Rayong gemacht hat, meinte darauf: nie wieder.

    Ich dachte mir, du hast solche “Freunde”!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Richtig ist, es gibt einige Verbrecher in den StaatsKHs, die gegen Bezahlung alles tun, damit der Patient zu einem PKH wechselt.

    ROTHkaeppchen: nur Gerüchte, entspricht nicht der Wahrheit.

    555555555555555555555555555555555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Eine DF Behandlung in einem *****PKH kostet 1,2mioTB, damit kann man 400 Jahressaetze decken(!!), wo natuerlich auch erforderliche DF-Behandlungen drin sind.
    Wo nix iss, kann auch nichts glaenzen! Aus Schei*sdreck Gold machen, geht nur mit einem Legalservice!

    ROTHkaeppchen: von den DF-Kranken, die für 1,2 Millionen das in PKHs behandeln lassen, haben 99,99% eine PKV, wie DKV, BUPA oder andere RKV.
    Die zahlen das dann, d.h. amerikanisches, deutsches Geld wird in die PKHs gespült, die spülen dann 30% weiter in den Staatshaushalt.
    Was hast du dagegen?

    DAS meinst du jetzt ernst???? 555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Willst du uns verarschen???????
    Diese Versicherungen arbeiten gewinnbringend!! Also fliessen die Beitraege nach deiner Auslegung, inklusive Gewinn ins Ausland. Das kann aber in TH von der Steuer abgesetzt werden!!! Beratet ihr so eure Kunden??????? :mrgreen:
    Das waeren also 120% die rausgehen!
    Zurueck kommen aber auch keine 100%, weil diese Versicherungen NIEMALS diese PhantasiePreise zahlen! Also vielleicht 70-80%, wodurch nochmal bis zu 30% verloren gehen.
    Fuer die Regierungden Staat ist es ein riesiges Verlustgeschaeft. Wenn die es trotzdem macht, ist das auf die FALSCHEN “Berater” zurueckzufuehren oder es ist Korruption im Spiel!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hast du dagegen?

    ICH HABE ETWAS GEGEN :Liar:

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus: Eine DF Behandlung in einem *****PKH kostet 1,2mioTB, damit kann man 400 Jahressaetze decken(!!), wo natuerlich auch erforderliche DF-Behandlungen drin sind.
      Wo nix iss, kann auch nichts glaenzen! Aus Schei*sdreck Gold machen, geht nur mit einem Legalservice!

      ROTHkaeppchen: von den DF-Kranken, die für 1,2 Millionen das in PKHs behandeln lassen, haben 99,99% eine PKV, wie DKV, BUPA oder andere RKV.
      Die zahlen das dann, d.h. amerikanisches, deutsches Geld wird in die PKHs gespült, die spülen dann 30% weiter in den Staatshaushalt.
      Was hast du dagegen?

      emi_rambus: Liar DAS muessten TRILLIONEN TB jaehrlich sein.

      nein, sind es nicht, weil nur diejenigen in die teuren PKHs gehen, die eine Versicherung haben. Jene, die keine haben, oder ein Limit – die
      gehen in die 2-3-Sterne PKHs. Da kostet dann eine DF-Behandlung um einiges weniger.
      Ich bin auch überzeugt, das viele – ev. sogar sehr viele, gar nicht zum Arzt gehen und einfach Grippe-Mittel einnehmen bzw. besorgen.

      STIN:
      emi_rambus: Jeder Farang kann im STaatsKH in ein Einzelzimmer gehen!

      ROTHkaeppchen: wenn eines frei ist. Das hilft aber nix, wenn er von einem Arzt mit gekauften Diplom operiert wird.
      Was hilft ihm da das Einzelzimmer – du wirst auch immer wirrer.

      Die PKHs halten auch nicht mehr alle Aerzte staendig vor!!! Viele sind nur noch tage- /stundweise vor Ort. Erlebe ich staendig!

      kommt drauf an, welche PKHs. Da gibt es illegale Klitschen, legale Klitschen und 1 bis 5-Sterne PKHs.
      4 bis 5 Sterne haben sicher ihre Ärzte vor Ort. Kostet halt dann, aber zahlt kaum ein Patient selbst. Reiche Chinesen vielleicht.

      Du schreibst das doch selbst in “deinem” Bericht!! Ich hatte einen Grossvater, der aehnlich
      verstorben ist! DU machst daraus eine Werbekampagne fuer die unterbelegten PKHs! Was kann man mit so was verdienen!? 👿

      wie schon oben erwähnt – es wird unterbelegte kleine PKH-Klitschen geben. Bei den grossen boomt es, mit Zuwachsraten von ca. 20% jährlich.
      Jetzt – nachdem die Visas von 30 Tagen auf 90 Tagen erhöht wurde, dürfte der Boom nochmals in die Höhe gehen.
      PKH ist nicht gleich PKH.

      STIN:
      emi_rambus: Jeder Farang kann im STaatsKH in ein Einzelzimmer gehen!

      ROTHkaeppchen: wenn eines frei ist. Das hilft aber nix, wenn er von einem Arzt mit gekauften Diplom operiert wird.
      Was hilft ihm da das Einzelzimmer – du wirst auch immer wirrer.

      DAS ist ja die Masche von BaDman!!!

      naja, Batman hat mit dem Medical-Tourism weniger zu tun. Er wollte auch mal in das lukrative Geschäft einsteigen, aber
      war dann für ihn schon zu spät.

      Daran sieht man doch schon allein was fuer ein Bedarf besteht, trotz deiner Verleumdungen!!

      da ich meinen Input vom WHO hole, meinst du also – das die WHO verleumdet. Wenn du meinst…..

      Gerade wird ein neuer Block mit Einzelzimmer gebaut!

      wenn du das Ranong Hospital meinst, das kann bei euch im Regenwald schon sein, das die etwas mehr Geld bekommen, weil das nächste PKH 300km entfernt
      liegt. Aber ansonsten ist es landesweit anders. Wie schon so oft von mir und anderen Expats dokumentiert.
      Würde ich Fotos, Filme machen, wäre das ein Fall für Den Haag. Daher gehen die Farangs kaum in staatliche KHs. Wenn doch, danach dann nie wieder.
      Rayong war kein Einzelzimmer frei, die Frau musste unter dem Bett vom Deutschen schlafen – ganze Nacht Geschnarche, Gestöhne – keine Chance zum schlafen.
      Das liebst du? Dann viel Spass 🙂

      Hier entsteht gerade eine “Aussenstelle” von einem *****PKH. Da stehen nur 3 Rettungswagen. So beschafft man sich auch Kunden!!!

      Bangkok Hospital ist es wohl nicht, hab nachgeguckt – gibt nix in Ranong. Also nenn mal den Namen.
      5-Sterne PKH mit Aussenstelle klingt eigenartig – ev. ein Fake-PKH. Sei vorsichtig…..

    • STIN STIN sagt:

      Fuer mich wird das “System” immer schmutziger! Dann schon lieber in ein Zimmer das nicht frisch gestrichen ist! DAS ist Verschleiss und kein DRECK!!

      naja, wenn man Selbstzahler in den PKHs ist, muss man in der Tat sehr aufpassen. Da würde ich jede Rechnung in Deutschland nachkontrollieren lassen.
      Aber nicht, wenn ich verischert bin. Was interessiert es mich, wenn die bei einer Position etwas zu viel berechnet haben.
      Es ist nicht meine Aufgabe, Rechnung für die private Krankenkasse in D, oder RKV usw. – nachzukontrollieren. Das sollen die selbst machen.

      Ich zahle meine z.B. 80 EUR im Monat oder habe meine Kreditkarte über die ich versichert bin und das zeige ich im PKH vor und das war es dann für mich.
      Du würdest vermutlich dann noch kollabieren, weil du die Rechnungen alle haargenau kontrollieren würdest, auch wenn du sie nicht verstehst.
      Für was…..?
      Die RKV werden eh immer billiger, d.h. – die Masse der Reise-Versicherten benutzt diese RKV nicht, da sind Milliarden von Gewinnen möglich.
      Daher schreibe ich ja dauernd, die neue Farang-Versicherung sollte die Thai-Regierung über ihr eigenes Versicherungs-Department laufen lassen.
      Kaum einer wird die benutzen, nur bei Unfällen usw.
      Wieviele Unfälle bei 36 Millionen Touristen gibt es denn? Peanuts….

      STIN:
      emi_rambus: Wusste gar nicht, auch ReiseFuehrer werden bereits vom Pilzgeflecht der Luegenpresse unterwandert.

      ROTHkaeppchen: ne, die warnen nur vor den Staats-KHs. Vermutlich viele negative Rückmeldungen und Erfahrungen.

      Wohl eher, weil sie auch von etwas leben muessen. Die sterben aus, wie zB die Schriftsetzer. Das wird alles nur noch geklautkopiert.

      nein, die sterben nicht aus, verlagern nur vieles ins Internet. Print-Ausgaben werden seltener.
      Letztens wieder gelesen, das Staats-KHs nicht zu empfehlen sind, man solle die guten PKHs in Anspruch nehmen.

      Solche Berichte – ich kenne übrigens das SUper-Chiang Mai Ram – gibt es zu 1000en im Netz. Bestätigt auch meine
      eigene Erfahrungen. Niemals in ein staatliches KH, wenn es um irgendwas kompliziertes geht.
      Kleine Wunden säubern, vielleicht auch nich eine kleine Wunde nähen das geht noch einigermassen. Alles andere ein NOGo.

      https://www.nestingnomads.de/welches-krankenhaus-das-richtige-ist/

      STIN:
      emi_rambus: Dummschwaetzer. Ich habe noch keinen getroffen der freiwillig in ein PrivatKH geht.

      ROTHkaeppchen: ich andersrum – ich habe nur Kunden, Bekannte, Freunde usw. – die nur in PKHs gehen, sind aber meist auch versichert und von denen geht keiner
      freiwillig in ein KH. Der letzte, der es einmal in Rayong gemacht hat, meinte darauf: nie wieder.

      Ich dachte mir, du hast solche “Freunde”!

      ja, ich hab eigentlich nur solche Freunde – keine Penner, die kein Geld haben, wie der in Bangkok, der dann verunglückt ist und die
      dann krank dahin vegetieren und sich von Polizei-Krankenschwestern helfen lassen müssen, die dann Spendenaufrufe tätigen.

      STIN:
      emi_rambus: Eine DF Behandlung in einem *****PKH kostet 1,2mioTB, damit kann man 400 Jahressaetze decken(!!), wo natuerlich auch erforderliche DF-Behandlungen drin sind.
      Wo nix iss, kann auch nichts glaenzen! Aus Schei*sdreck Gold machen, geht nur mit einem Legalservice!

      ROTHkaeppchen: von den DF-Kranken, die für 1,2 Millionen das in PKHs behandeln lassen, haben 99,99% eine PKV, wie DKV, BUPA oder andere RKV.
      Die zahlen das dann, d.h. amerikanisches, deutsches Geld wird in die PKHs gespült, die spülen dann 30% weiter in den Staatshaushalt.
      Was hast du dagegen?

      DAS meinst du jetzt ernst????

      ja, absolut ernst.

      Nehmen wir mal einen Freund von mir:

      Herzinfarkt, schnell ins Bangkok Hospital und dort konnte er gerettet werden. Es wurden gleich Stents gelegt und er war über den Berg.
      Kosten insgesamt über 1 Million Baht. Für ihn selbst: keinen Cent. Die Überweisung erfolgte von Deutschland auf das Konto der
      Bangkok Hospital Gesellschaft. Davon zahlen die dann auch die Steuer an die Regierung.
      Meinen Freund hat die Rechnung nicht interessiert. Er wollte dann nach DACH, um sich komplett untersuchen zu lassen. Da hat ihm die
      DKV sogar den Flug nach D gezahlt, 2 Ärzte mitgeschickt und dann ging er in das Herzzentrum in Lahr. Die checkten dann alles und haben ihn beruhigt.
      Alles super gemacht, hervorragende Stent-Qualität aus der USA, kein Schrott aus China oder woher.
      So wie es sein soll. Der war total zufrieden, wäre in einem Staats-KH wohl gestorben oder mit chinesischen Billig-Stents von Alibaba bestückt worden.

      Diese Versicherungen arbeiten gewinnbringend!! Also fliessen die Beitraege nach deiner Auslegung, inklusive Gewinn ins Ausland.

      das hast du wohl nun absolut falsch verstanden – ok, dann ein wenig langsamer.

      Expats, wie eben dieser Freund sind i.d.R. Rentner. Die zahlen z.B. 80 EUR monatlich an die DKV in Deutschland, geht bis zum 65 Lebensjahr.
      Wird dann gleich per Lastschrift von der Rente abgezogen. Also das Geld bleibt in Deutschland.
      Der Freund wohnt aber in Thailand und musste dann wegen Herzinfarkt in das Bangkok Hospital Chiang Mai. Dort wurden dann die über 1 Million
      Baht fällig. Dort hat der belgische Vertrauensarzt alles überwacht, der konnte auch fliessend Deutsch und es wurde direkt mit
      der DKV in Deutschland abgerechnet. Die haben dann nach TH diese über 1 Million Baht überwiesen.
      Also deutsches Geld nach Thailand transferiert. Es gewinnt das thail. Unternehmen und auch der thail. Staat durch die Steuer, die davon
      abgeführt werden müssen.

      Das kann aber in TH von der Steuer abgesetzt werden!!! Beratet ihr so eure Kunden??????? :mrgreen:

      jetzt erklär mal, wer denn irgendwas von der Steuer absetzen kann.

      Ja, so beraten wir schon seit 10 Jahren erfolgreich unsere Kunden. Bisher alle zufrieden. Wir empfehlen auch
      den Abschluss von Reisekrankenversicherungen, bevor sie zu uns kommen, um zu heiraten oder Grundstücke zu kaufen und Verträge anfertigen zu lassen.

      Das waeren also 120% die rausgehen!

      also da brauche ich doch eine Zeichnung. Wie du auf 120 % kommst und für welchen Betrag.

      Zurueck kommen aber auch keine 100%, weil diese Versicherungen NIEMALS diese PhantasiePreise zahlen!

      DKV hat gezahlt, andere bei anderen Kunden ebenfalls. Die zahlen auch 600.000 Baht für Blinddarm, wenn es nötig ist bzw. schon ein Durchbruch
      bestand. Das klären dann die Vertrauensärzte der Versicherungen vor Ort. BUPA hat in Bangkok und CM sogar eigene Ärzte. Also keine Sorge,
      das da Versicherungen betrogen werden, die kennen sich schon aus.

      Also vielleicht 70-80%, wodurch nochmal bis zu 30% verloren gehen.

      die zahlen nicht 70%, nicht 80% – die zahlen 100%. Da geht auch nix verloren. Wenn das Bangkok Hospital
      eine Rechnung ausstellt von 1,2 Millionen Baht, dann kommen am Konto von Bangkok Hospital genau die 1,2 Millionen Baht an.
      Sogar die Gebühr für die Überweisungen trägt die BUPA, DKV usw.

      Fuer die Regierungden Staat ist es ein riesiges Verlustgeschaeft.

      nein, auch das ist absolut falsch.

      für den deutschen Staat ist es ein Milliarden Geschäft. Millionen von Deutsche usw. – zahlen ihre Gebühren für die Reisekranken-Versicherung
      vor Reisebeginn, die Expats zahlen es monatlich über Jahre hinweg.
      DKV hat dadurch also riesige Gewinne (gehen sogar oft mit den Gebühren runter) und riesige Gewinne, bedeutet für den Staat Deutschland, viel
      Steuern.

      Nun zu Thailand:

      Die 1,2 Millionen Baht sind nun also bei Bangkok Hospital am Konto eingetroffen, die anderen Milliarden von Baht aus der ganzen Welt, von
      BUPA usw. ebenfalls.
      Am Ende des Geschäftsjahres müssen diese Umsätze dann bilanziert werden und die Gewinne usw. versteuert. Ebenfalls sind Lohnsteuer usw.
      fällig – also auch der thail. Staat hat dadurch Milliarden Gewinne. Sonst würde er die 30 Tage-Visas nicht auf 90 Tage verlängern.

      Riesige Verlustgeschäfte sind Krankenhäuser aber in der Tat, aber nur die staatlichen KHs, denen alle paar Jahre die Kredite von der Regierung
      ausgeglichen werden müssen. Man sollte wirklich die Steuern der PKHs dort reinleiten, dann wäre es vll ausgeglichen.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: leiderähnlicheFälleselbsterlebt.ImPetchaburi-KH,inSansai-KH,inMaeRimundinDoiSaket-KH,SuanDok-KHusw.

    Würdeichbeginnen,Fotoszumachen,vondiesenZuständen–müssteichwohlausSicherheitsgründenThailandverlassen.Daswasichselbsterlebthabe,isttw.nochschlimmer,alsdieserFall.AndereExpatsaufThaivisaundanderenForenhabendievonmiraufgezeigtenZuständeebenfallsschonerlebtundtw.auchnachvollziehbardokumentiert.

    emi_rambus: Ja, du bist sehr schnell im Vorverurteilen!

    ROTHkaeppchen: nein, daher hab ich die betroffenen KHs auch aufgezählt, wo ich eben selbst schlimmes mit erleben musste.
    Keine Vorteile – auch in vielen Foren, Blogs, Reiseführer bestätigt – alle warnen vor staatliche KHs. Entsprechen nicht den
    intern. Standards. Kaum ein Farang bleibt da freiwillig länger drin.

    Du bringst hier nur TotschlagPhrasen!
    Auch in dem aktuellen Fall ist die Gegendarstellung des KHs glaubwuerdiger!!!
    Jeder Farang kann im STaatsKH in ein Einzelzimmer gehen!
    Der effektive Unterschied zum Einzelzimmer liegt vor allem im Preis!!!
    Wusste gar nicht, auch ReiseFuehrer werden bereits vom Pilzgeflecht der Luegenpresse unterwandert.
    Naja, die muessen auch von was leben. Von den Reisefuehrern alleine reicht wohl nichtmehr. Heute wird alles geklautkopiert.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kaum ein Farang bleibt da freiwillig länger drin.

    Dummschwaetzer. Ich habe noch keinen getroffen der freiwillig in ein PrivatKH geht. SchoenheitsOPs und aehnliches ausgenommen.
    Richtig ist, es gibt einige Verbrecher in den StaatsKHs, die gegen Bezahlung alles tun, damit der Patient zu einem PKH wechselt.
    Die breite Masse der MAs verdient aber ansonsten, meine Wertschaetzung.
    TH hat ein sehr,sehr kleines BIP!!! Davon werden dann nur 3,5% fuer die Gesundheit bereitgestellt und liegt damit weltweit nur an 112.Stelle!!!! Setzt man das ins Verhaeltnis zur Einwohnerzahl, wird die Armut erst richtig deutlich!! Es werden NUR 3050TB/a und Berechtigtem bereitgestellt.
    Eine DF Behandlung in einem *****PKH kostet 1,2mioTB, damit kann man 400 Jahressaetze decken(!!), wo natuerlich auch erforderliche DF-Behandlungen drin sind.
    Wo nix iss, kann auch nichts glaenzen! Aus Schei*sdreck Gold machen, geht nur mit einem Legalservice!

    • STIN STIN sagt:

      Du bringst hier nur TotschlagPhrasen!
      Auch in dem aktuellen Fall ist die Gegendarstellung des KHs glaubwuerdiger!!!

      du darfst es ja gerne glauben, viele andere Expats tun es nicht. Die haben da auch eigene Erfahrungen mit den KHs.

      Jeder Farang kann im STaatsKH in ein Einzelzimmer gehen!

      wenn eines frei ist. Das hilft aber nix, wenn er von einem Arzt mit gekauften Diplom operiert wird.
      Was hilft ihm da das Einzelzimmer – du wirst auch immer wirrer.

      Wusste gar nicht, auch ReiseFuehrer werden bereits vom Pilzgeflecht der Luegenpresse unterwandert.

      ne, die warnen nur vor den Staats-KHs. Vermutlich viele negative Rückmeldungen und Erfahrungen.

      Dummschwaetzer. Ich habe noch keinen getroffen der freiwillig in ein PrivatKH geht.

      ich andersrum – ich habe nur Kunden, Bekannte, Freunde usw. – die nur in PKHs gehen, sind aber meist auch versichert und von denen geht keiner
      freiwillig in ein KH. Der letzte, der es einmal in Rayong gemacht hat, meinte darauf: nie wieder.

      Richtig ist, es gibt einige Verbrecher in den StaatsKHs, die gegen Bezahlung alles tun, damit der Patient zu einem PKH wechselt.

      nur Gerüchte, entspricht nicht der Wahrheit.

      Eine DF Behandlung in einem *****PKH kostet 1,2mioTB, damit kann man 400 Jahressaetze decken(!!), wo natuerlich auch erforderliche DF-Behandlungen drin sind.
      Wo nix iss, kann auch nichts glaenzen! Aus Schei*sdreck Gold machen, geht nur mit einem Legalservice!

      von den DF-Kranken, die für 1,2 Millionen das in PKHs behandeln lassen, haben 99,99% eine PKV, wie DKV, BUPA oder andere RKV.
      Die zahlen das dann, d.h. amerikanisches, deutsches Geld wird in die PKHs gespült, die spülen dann 30% weiter in den Staatshaushalt.
      Was hast du dagegen?

  6. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: leiderähnlicheFälleselbsterlebt.ImPetchaburi-KH,inSansai-KH,inMaeRimundinDoiSaket-KH,SuanDok-KHusw.

    Würdeichbeginnen,Fotoszumachen,vondiesenZuständen–müssteichwohlausSicherheitsgründenThailandverlassen.Daswasichselbsterlebthabe,isttw.nochschlimmer,alsdieserFall.AndereExpatsaufThaivisaundanderenForenhabendievonmiraufgezeigtenZuständeebenfallsschonerlebtundtw.auchnachvollziehbardokumentiert.

    Ja, du bist sehr schnell im Vorverurteilen!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: leiderähnlicheFälleselbsterlebt.ImPetchaburi-KH,inSansai-KH,inMaeRimundinDoiSaket-KH,SuanDok-KHusw.

      Würdeichbeginnen,Fotoszumachen,vondiesenZuständen–müssteichwohlausSicherheitsgründenThailandverlassen.Daswasichselbsterlebthabe,isttw.nochschlimmer,alsdieserFall.AndereExpatsaufThaivisaundanderenForenhabendievonmiraufgezeigtenZuständeebenfallsschonerlebtundtw.auchnachvollziehbardokumentiert.

      Ja, du bist sehr schnell im Vorverurteilen!

      nein, daher hab ich die betroffenen KHs auch aufgezählt, wo ich eben selbst schlimmes mit erleben musste.
      Keine Vorteile – auch in vielen Foren, Blogs, Reiseführer bestätigt – alle warnen vor staatliche KHs. Entsprechen nicht den
      intern. Standards. Kaum ein Farang bleibt da freiwillig länger drin.

  7. STIN STIN sagt:

    leider ähnliche Fälle selbst erlebt.
    Im Petchaburi-KH, in Sansai-KH, in Mae Rim und in Doi Saket-KH, Suan Dok-KH usw.

    Würde ich beginnen, Fotos zu machen, von diesen Zuständen – müsste ich wohl aus Sicherheitsgründen Thailand verlassen.
    Das was ich selbst erlebt habe, ist tw. noch schlimmer, als dieser Fall. Andere Expats auf Thaivisa und anderen Foren haben
    die von mir aufgezeigten Zustände ebenfalls schon erlebt und tw. auch nachvollziehbar dokumentiert.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Wir sind tief betrübt über die Unterstellungen und die damit verbundenen Hasskommentare gegen das Banglamung Hospital, denn sie entsprechen nicht der Wahrheit”, fügte Dr. Narangsak zum Schluss hinzu.

      • STIN STIN sagt:

        Wir sind tief betrübt über die Unterstellungen und die damit verbundenen
        Hasskommentare gegen das Banglamung Hospital, denn sie entsprechen nicht der
        Wahrheit”, fügte Dr. Narangsak zum Schluss hinzu.

        was soll er denn auch sonst sagen. Halt irgendeine Story erfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)