Student erhielt 30 Monate Haft wegen Majestätsbeleidigung

Der Student Jatupat „Pai Dao Din“ Boonpattaraksa wurde wegen Majestätsbeleidigung vom Gericht in Bangkok zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Er hatte ein Geständnis abgelegt, weil dadurch das Strafmaß um die Hälfte verkürzt wurde. Jatuparat wurde Ende Dezember letzten Jahres verhaftet, nachdem er einen BBC-Bericht über den Lebenslauf von König Rama X. online geteilt hatte.

2600 Personen hatten diesen Bericht geteilt, indes wurde nur Jatupat deshalb verhaftet. Er ist ein bekannter Aktivist, der sich mehrmals öffentlich gegen die Militärregierung aussprach.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Student erhielt 30 Monate Haft wegen Majestätsbeleidigung

  1. STIN STIN sagt:

    scheint ihm nix auszumachen.
    Lacht ja richtig herzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)