7/11-Kette hat nun 10.000 Shops landesweit

Die in Thailand gut florierende, 24 Stunden rund um die Uhr geöffnete 7-Eleven Ladenkette hat im Juni einen neuen Rekord erreicht. 7-Eleven besitzt jetzt mehr als 10.000 Läden in Thailand. Damit gibt sich 7-Eleven aber nicht zufrieden. Die Laden Kette will ihr Angebot bzw. ihre Geschäfte erweitern und noch weiter ausbauen.

Nachdem 7-Eleven im Juni die 10.000er Marke für die Anzahl ihrer Geschäfte in Thailand erreicht hat, will sich die 24 Stunden rund um die Uhr geöffnete Ladenkette nun auf ihr nächstes Ziel in Thailand konzentrieren.

Das Franchise Unternehmen stammt aus den USA und wurde aber in Asien von einer Japanischen Company lizensiert. In Thailand werden die Geschäfte von der Charoen Pokphand Group (CP) betrieben. Die Eröffnung des ersten 7-Eleven in Thailand war bereits im Jahr 1989. Seit dem hat die Gruppe ständig neue weitere 7-Eleven Geschäfte eröffnet und nach nun 28 Jahren im Juni 2017 erfolgreich die 10.000er Marke geknackt, berichtet die Bangkok Post.

Laut dem aktuellen Bericht waren es Ende Juni genau 10.007 Geschäfte in ganz Thailand, die 24 Stunden am Tag geöffnet und bereits Millionen von Kunden bedient haben.

7-Eleven ist mit Abstand der Best bekannte japanische Geschäftemacher in ganz Thailand. Dagegen ist der ebenfalls bekannte Family Mart allerdings nur ein kleiner Fisch. Family Mart kann gerade einmal 1.136 Geschäfte in ganz Thailand nachweisen, wogegen Lawson aktuell nur 85 Geschäfte in Thailand betreibt.

In Japan kann CP einen noch größeren Erfolg verbuchen. Hier gibt es zurzeit schon fast doppelt so viele Geschäfte wie in Thailand. Aktuell gibt es 19.588 7-Eleven Geschäfte in Japan. Hier könnten die 20.000 das nächste Ziel von der CP Kette sein.

Daneben, dass die 7-Eleven Geschäfte dafür bekannt sind, alles das anzubieten was der Kunde zum täglichen Leben braucht, sind sie Geschäfte auch für ihre Tierliebe bekannt und sind nicht umsonst der Geheimtipp unter den herumstreunenden Tieren im Land. Es gibt wohl kaum einen frei herumlaufenden Hund in Thailand, der sich nicht schon einmal eine Mittagspause vor einem 7-Eleven Laden gegönnt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 7/11-Kette hat nun 10.000 Shops landesweit

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Das wird wohl die Wende sein!?

    Jiffy to replace 7-Eleven at PTT stations
    http://www.bangkokpost.com/business/news/1311391/jiffy-to-replace-7-eleven-at-ptt-stations

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    In Japan kann CP einen noch größeren Erfolg verbuchen. Hier gibt es zurzeit schon fast doppelt so viele Geschäfte wie in Thailand. Aktuell gibt es 19.588 7-Eleven Geschäfte in Japan. Hier könnten die 20.000 das nächste Ziel von der CP Kette sein.

    Da ist ein sachlicher Fehler drin. CP ist nur Mehrheitsaktionär in 7-11 Thailand
    und hat mit 7-11 Japan nichts zu tun.
    Die japanischen 7-11 gehören alle der 7andI Holding oder werden von ihr
    als Franchisegeber geführt.
    7andI ist auch Minderheitsaktionär bei 7-11 Thailand oder jetzt CP All.
    Als ich 1986 nach Thailand kam gab es noch keinen 7-11 Shop hier.
    Ich war 1995 dabei als in Phayao der erste 7-11 aufmachte.
    Damals gab es schon ein paar hundert shops in Thailand.
    Das grosse Wachstum kam nach Thaksin.
    Wenn man Telefonkarten oder internationale Zigaretten brauchte
    oder Stromrechnungen bezahlen wollte musste man zu 7-11.
    Heute boykottieren wir 7-11 wegen des vielen Mülls
    und den ungesunden Snacks.
    Aber die Geschätsidee ist sehr gut und trifft bei den faulen Thais
    auf beste Resonanz.
    Ich kannte 7-11 vorher schon aus USA, Schweden und Japan
    dort hat man aber ein anderes Sortiment als in Thailand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)