Gefängnis für Kwanchai

Bangkok Post –           Der Vorsitzende der Khon-Rak-Udon Gruppe, Kwanchai Sarakham oder Praipana, wurde in Udon Thani aufgrund seiner Verwicklung in einen Angriff auf Anhäger der People’s Alliance for Democracy  ( PAD )  zu einer Haftstrafe verurteilt. Der Angriff fand am 24. Juli 2008 in einem öffentlichen Park statt als die PAD eine Kundgebung veranstaltete. Eine Reihe von Personen wurden dabei verletzt.

[caption id="" align="alignright" width="166" caption="Kwanchai Sarakham"]Rajamangala Juli 1st 2011-022 [/caption]

Sieben PAD Anhänger, angeführt von Charoen Mookachornpan, reichten gegen Kwanchai eine Klage unter dem Vorwurf des versuchten Mordes, der schweren Körperverletzung und der Zerstörung öffentlichen Eigentums ein.

Das Gericht ließ die Anklage auf versuchten Mord fallen, aber befand ihn der anderen Anklagepunkte für schuldig. Er wurde zunächst zu einer Haftstrafe von vier Jahren und einer Geldstrafe von 350.000 Baht verurteilt.

Wegen seines Geständnisses wurde die Haftstrafe auf zwei Jahre und acht Monate umgewandelt.

Nach Anhörung der Urteilsverkündung reichte Kwanchai einen Antrag auf Freilassung gegen Kaution ein und bot eine Sicherheit in Höhe von 200.000 Baht an.

Er sagte, dass er gegen das Urteil Berufung einlegen wird.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/272846/kwanchai-jailed-for-attack-on-pad

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gefängnis für Kwanchai

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Klage unter dem Vorwurf des versuchten Mordes, der schweren Körperverletzung und der Zerstörung öffentlichen Eigentums ein.

    Da müssten doch noch mehr Klagen wegen 2010 laufen?

    Schön dass auch mal einer der Roten Häuptlinge verurteilt wurde.
    Aber absitzen wird auch der nichts!
    Nur arme und dumme Büffel werden geopfert.
    Dieser mitnichten irgendwie intelligente Büffel
    ist aber Häuptling und wird von Takki noch gebraucht.
    Bei den nächsten Bauernkriegen die von seinen
    wahren intentionen ablenken sollen.

  2. Avatar bukeo sagt:

    Auch hier wieder……………….
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 28, 2011

    Also, der mann wurde verurteilt, vielleicht zu recht.

    nicht vielleicht – mit Sicherheit zu recht. Kwanchai gehört zu den Hardcore-Rothemden, die auch vor Gewalt nicht zurückschrecken.

    Aber,……Sondhi LImthongkull hat sicher schon einige Jahre zusammen, wird aber nicht in Haft genommen.

    Sondhi ist an keinen Gewaltaktionen beteiligt. Im Gegenteil – die Führer der Gelbhemden haben wiederholt öffentlich bei der Demo aufgerufen – keine Gewalt und keine Waffen zu benutzen. Es gab natürlich Einzelfälle, wo dies nicht eingehalten wurde – aber es gab keine Anweisung dazu – nicht wie bei den Rothemden, die ja zum Abfackeln von ganz Thailand aufforderten.
    Auch der Flughafen wurde besenrein übergeben – wie Rajaprasong übergeben wurde, braucht man sicher nicht zu erklären – die Bilder sprachen für sich.

    Wann schafft es diese rRgierung einmal die echten Verbrecher anzufassen und einen Sondhi Limthongkul nach nbun sicher schon 5 Bewährungstraffen einzusperren.

    die Vorwürfe gegen Sondhi – wegen Verleumdung, LM usw – kann man nicht mit den Gewalt-Verbrechen Kwanchais vergleichen.

    Wann kommt mal ein Gelbhemd vor Gericht und ins Gefängniss, beispielsweise wegen der verwüstung des Flughafens bei dessen besetzung…..????

    der Flughafen wurde nicht verwüstet – kein einziger ATM aufgebrochen, obwohl da an die 100 Millionen Baht vorhanden waren. Bei Rajaprasong waren 7/11s ausgeraubt, ATM geplündert usw. Also kein Vergleich.
    Die gesamte FLughafen-Demo lief friedlich ab.

    Hier zum Nachlesen:
    http://www.sueddeutsche.de/reise/flughafen-bangkok-besenreine-uebergabe-1.379494

    das alles zeigt dem Volk ads sich nicht wirklich etwas geändert hat. Die kleinen hängt man und die Gelben lässt man laufen.

    naja, wo sieht man hier Kleine – immerhin lautete die Anklage auf Mordversuch.

    Tja Yingluck, deine Bilanz verschlechtert sich rapide, wenn Du nicht bald einmal Führungstärke zeigst und mindestens den Anschein von Rechtstaatlichkeit erzeugst, wirst Du den Rückhalt im Volk verlieren.

    wenn sie das nicht schon hat – gar so gut, sind die Rothemden auf sie hier nicht mehr zu sprechen. Alleine deshalb schon, weil sie weder die Hochwasser-Katastrophe bewältigen konnte, noch kann sie die Wahlversprechen umsetzen – noch eine Regierung führen, sodass sie alles an Chalerm – der hier ziemlich verhasst ist – delegiert.

    Antworten wie: dann hätten wir gleich Chalerm wählen können – hört man hier immer öfter. Die Rothemden fühlen sich verarscht – hoffentlich merken sie nun, wie der Hase läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)