Korat: 18-jähriger Motorradfahrer rast in einen LKW – tot!

Die Polizei der Station Non Thai musste am Donnerstag zur Suranarai Road in der Provinz Nakhon Ratchasima ausrücken, nachdem ein Motorradfahrer mit voller Wucht mit einen am Strassenrand geparkten LKW kollidierte.

Der Fahrer des LKWs legte eine Pinkelpause auf einer Tankstelle ein und parkte sein Gefährt am Rand der vierspurigen Strasse. Dies bedeutete  das Todesurteil für den 18-jährigen Studenten Songklot Phromsantia. Er trug während seiner letzten Fahrt die Uniform seiner Universität und hatte keine Überlebenschance.

Der 36-jährige LKW-Fahrer Thewa Klanarong gab zu Protokoll, dass der junge Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Gemäß der Polizei befand sich der Student auf dem Weg nach Hause, das nur einen Kilometer von der Unfallstelle entfernt ist. Starker Regen erschwerte wohl zusätzlich die Sicht des Motorradfahrers.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Korat: 18-jähriger Motorradfahrer rast in einen LKW – tot!

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN,

    emi_rambus: Danke fuer die sonstige Zustimmung!
    Wann kommt das update?!

    ROTHkaeppchen: da kommt wohl keines mehr. Der ist tot.

    Ja, aber unschuldig! Und vielleicht klagt ja auch die Familie wegen Verleumdung.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Heute schon wieder fast 40 Tote. Fast die ganzen letzten
    Tage – vermutlich Regen-Unfälle.

    Schlimm, aber relativ betrachtet ein grosser Erfolg.
    “FAST 40 Tote” sind in 365 Tagen nur noch 14.000VTs und damit waere TH etwa auf Platz 80.
    Da es aber auch noch Tage mit nur um die 20VTs gibt, wird das offizielle Ergebnis bei rd 10.000VTs liegen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Woher weisst du das?? DAS hat lediglich der LKW-Fahrer, der auf Toilette war ausgesagt. Kann er natuerlich gut behaupten, da der Motarradfahrer tot ist!
    Ein Unfallgutachter aus zB D koennte die Geschwindigkeit rccht gut eingrenzen. Die Polizei wohl eher nicht. Und ihr koennt nur vorverurteilen.

    ROTHkaeppchen: ganz einfach. Auf der Fahrschule lernten wir, das man die Geschwindigkeit bei Regen, Eis, Schnee usw. – anpassen muss und das man nur so schnell
    fahren sollte, das man jederzeit auf ein Verkehrshindernis reagieren kann. Vor allem bei regennasser Fahrbahn.

    Na toll. Aber ihr habt nicht gelernt, ihr sollt euer Fz bei solch schlechter Sicht usw, nicht ungesichert/ unbeleuchtet im Strassenraum abstellen?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aus Erfahrung weiss ich aber, das die heutige Jugend in TH auch bei Regen, regennasser Fahrbahn, Kurven usw. rast, was nur geht.
    Die reduzieren die Geschwindigkeit um keinen Deut – haben es ja auch nie gelernt.

    Und DESWEGEN behauptest du, das waere in dem Fall auch so gewesen! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Rest ist ….. “fruchtlos”! Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden (siehe hierzu auch meine Ausfuehrungen unten!)

    richtig, einfach eigene Meinung bilden und wie man selbst (mit Fahrschule) seine Kinder auf solche Situationen schulen würde.
    Wäre der Student langsam gefahren, hätte er den LKW rechtzeitig gesehen bzw. wäre der Unfall nicht so heftig geworden.

    Wie kannst du so was sagen!? Vielleicht ist er nur 20-30km/h gefahren?! Das reicht!
    Den Eltern entgeht wegen deiner Stimmungsmache eine Entschaedigungszahlung von der Versicherung!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Heute schon wieder fast 40 Tote. Fast die ganzen letzten
    Tage – vermutlich Regen-Unfälle.

    In vielen Teilen THs regnet es das Zehnfache. Trotzdem sei dabei habt ihr noch die meisten Fahrschulen /Kopf.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN,

      emi_rambus: Danke fuer die sonstige Zustimmung!
      Wann kommt das update?!

      ROTHkaeppchen: da kommt wohl keines mehr. Der ist tot.

      Ja, aber unschuldig! Und vielleicht klagt ja auch die Familie wegen Verleumdung.

      man sollte zuerst den Vater verklagen, der dem Sohn im Reisfeld falsches fahren beigebracht hat.
      Das war Mord…..

      STIN: Heute schon wieder fast 40 Tote. Fast die ganzen letzten
      Tage – vermutlich Regen-Unfälle.

      Schlimm, aber relativ betrachtet ein grosser Erfolg.

      24.320 VT für 2016 und vermutlich 30.000 VT für 2017 betrachtest du als Erfolg. Na buddha sei dank, tut das die Regierung in den zahlreichen
      Krisen-Meetings momentan nicht. Die sind weit entfernt davon, auch nur irgendwas als Erfolg zu betrachten. Sonst hätten sie nicht die WHO um Hilfe
      gebeten.

      “FAST 40 Tote” sind in 365 Tagen nur noch 14.000VTs und damit waere TH etwa auf Platz 80.

      nein, dann kommen noch 14.000 KH-VT, die du hier unterschlägst, dazu – dann wären wir auf fast 30.000 VT.

      Da es aber auch noch Tage mit nur um die 20VTs gibt, wird das offizielle Ergebnis bei rd 10.000VTs liegen.

      Nein, momentan 9.568 VT – ohne KH-VT. Das wird nix mehr mit 10.000 VT + 14.000 KH-VT. Das wird eher 14.000+14.000 – wenn nicht noch mehr.
      Ende August sind die 10.000 VT voll.

      Na toll. Aber ihr habt nicht gelernt, ihr sollt euer Fz bei solch schlechter
      Sicht usw, nicht ungesichert/ unbeleuchtet im Strassenraum abstellen?!

      auch das lernt man. Jetzt stell dir einfach vor:

      1. der LKW-Fahrer hätte Fahrschule und hätte sein KFZ gesichert abgestellt.
      2. der Motorrad-Fahrer hätte auch Fahrschule und wäre nicht gerast.

      Ergebnis: er wäre höchstwahrscheinlich noch am Leben. So würde das laufen und so läuft es in Ländern mit korrekter Fahrschulausbildung.

      STIN: Aus Erfahrung weiss ich aber, das die heutige Jugend in TH auch bei Regen, regennasser Fahrbahn, Kurven usw. rast, was nur geht.
      Die reduzieren die Geschwindigkeit um keinen Deut – haben es ja auch nie gelernt.

      Und DESWEGEN behauptest du, das waere in dem Fall auch so gewesen!

      ja, hätte der eine korrekte Fahrausbildung, wäre die Chance – das er langsamer gefahren wäre, wesentlich höher – als bei einer
      Ausbildung durch Vater im Reisfeld. Da aber Jugendliche neigen, im Verkehr zu rasen, müsste man sie mit Mopeds davon abhalten.
      50-60 km/h reicht, wie in D auch.

      Wie kannst du so was sagen!? Vielleicht ist er nur 20-30km/h gefahren?! Das reicht!

      nein, bei 20+ km/h sind die Überlebenschancen recht gut.

      Den Eltern entgeht wegen deiner Stimmungsmache eine Entschaedigungszahlung von der Versicherung!!

      Wird es nicht geben, da er zu schnell unterwegs war. Während des Regens hätte er eigentlich auf Fahrrad-Geschwindigkeit
      reduzieren müssen.

      STIN: Heute schon wieder fast 40 Tote. Fast die ganzen letzten
      Tage – vermutlich Regen-Unfälle.

      In vielen Teilen THs regnet es das Zehnfache. Trotzdem sei dabei habt ihr noch die meisten Fahrschulen /Kopf.

      in D hab ich schon sehr oft erlebt, das bei einem Wolkenbruch, die Fahrer auf Strassen unter einer Brücke halt machen oder auf
      Autobahnen einen Rastplatz ansteuern und dort warten, bis es vorbei ist. In TH geben die Leute weiterhin Gas, absolut keine
      Reduzierung der Geschwindigkeit. Hat man wohl im Reisfeld nicht gelernt.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Wichtiger ist, der von dir vorverurteilte Motorradfahrer war NICHT schuld!!

    ROTHkaeppchen: doch, war er – viel zu schnell unterwegs. Mit einem Moped wäre das nicht passiert.

    :Liar: Woher weisst du das?? DAS hat lediglich der LKW-Fahrer, der auf Toilette war ausgesagt. Kann er natuerlich gut behaupten, da der Motarradfahrer tot ist!
    Ein Unfallgutachter aus zB D koennte die Geschwindigkeit rccht gut eingrenzen. Die Polizei wohl eher nicht. Und ihr koennt nur vorverurteilen.

    Der Rest ist ….. “fruchtlos”! Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden (siehe hierzu auch meine Ausfuehrungen unten!)

    • STIN STIN sagt:

      Woher weisst du das?? DAS hat lediglich der LKW-Fahrer, der auf Toilette war ausgesagt. Kann er natuerlich gut behaupten, da der Motarradfahrer tot ist!
      Ein Unfallgutachter aus zB D koennte die Geschwindigkeit rccht gut eingrenzen. Die Polizei wohl eher nicht. Und ihr koennt nur vorverurteilen.

      ganz einfach. Auf der Fahrschule lernten wir, das man die Geschwindigkeit bei Regen, Eis, Schnee usw. – anpassen muss und das man nur so schnell
      fahren sollte, das man jederzeit auf ein Verkehrshindernis reagieren kann. Vor allem bei regennasser Fahrbahn.
      Aus Erfahrung weiss ich aber, das die heutige Jugend in TH auch bei Regen, regennasser Fahrbahn, Kurven usw. rast, was nur geht.
      Die reduzieren die Geschwindigkeit um keinen Deut – haben es ja auch nie gelernt.

      Der Rest ist ….. “fruchtlos”! Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden (siehe hierzu auch meine Ausfuehrungen unten!)

      richtig, einfach eigene Meinung bilden und wie man selbst (mit Fahrschule) seine Kinder auf solche Situationen schulen würde.
      Wäre der Student langsam gefahren, hätte er den LKW rechtzeitig gesehen bzw. wäre der Unfall nicht so heftig geworden.

      Man wird nun buddha sei dank, die Geschwindigkeiten an intern. Standards anpassen, ev. auch die zulässige Geschwindigkeit bei
      Fahranfänger reduzieren – am besten mit Mopeds usw.
      Bis dahin werden jedoch weiterhin Motorrad-Fahrer sterben – d.J. soviel wie noch nie. Heute schon wieder fast 40 Tote. Fast die ganzen letzten
      Tage – vermutlich Regen-Unfälle.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ganz OHNE Gehschule haben wir alle laufen gelernt! Wie oft sind wir hingefallen und wieder aufgestanden, immer wieder! Und dann konnten wir laufen. ICH steh zu meinen Fehlern, und weise Maenner sagten,”bedanke dich bei ihnen, da du etwas lernen konntest”!

    wenn ich gehen lerne, fall ich nur um und stehe dann i.d.R. wieder auf. Wenn ich erst ohne Praxis im realen Strassenverkehr fahren lerne, werde ich plattgemacht und
    stehe nicht mehr auf. Weil ich z.B. tot bin.

    Es wäre für eine Mutter auch sträflich, wenn sie ihr Kind auf der Strasse gehen lernen würde. Das Kind würde sofort ins nächste Auto laufen und sterben.
    Also lernt das Kind in einer sicheren Umgebung mit den Eltern gehen. So auch im Strassenverkehr – wobei hier sichere Umgebung ein Parcour sein kann,
    oder ein Fahrlehrer – der die Kontrolle über das Auto hat, mit Doppelbremse.

    Danke für das Beispiel – passt sehr gut.

    Du verstehst halt nix! Setz mal deine Scheuklappen ab und springe von deinen fest eingefahrenen Schienen runter.
    Das ist alles mit dem Stufenfuehrerschein vergleichbar!!! Wobei halt das Laufen und Gehen die erste Stufe ist.
    Aber lassen wir das. DU willst das nie verstehen!
    Wichtiger ist, der von dir vorverurteilte Motorradfahrer war NICHT schuld!!

    • STIN STIN sagt:

      Du verstehst halt nix! Setz mal deine Scheuklappen ab und springe von deinen fest eingefahrenen Schienen runter.

      hab es nochmals ganz langsam gelesen. Doch, perfekter Vergleich – Danke!

      Das ist alles mit dem Stufenfuehrerschein vergleichbar!!! Wobei halt das Laufen und Gehen die erste Stufe ist.

      Stufen-Führerschein kann man gerne dazu einrichten. Aber wichtig ist mal die Fahrschule. Damit die Thais endlich mal fahren lernen.
      Dieses Monat werden vermutlich noch die 10.000 VT erreicht, also bereits August schon 24.000 VT. Von dieser Zahl gehen auch die WHO und
      Meetings-Teilnehmer aus, die jetzt landesweit beraten, wie sie das Sterben stoppen können.
      Stufen-FS alleine reicht da nicht, wäre aber eine akzeptable Ergänzung, wie in DACH auch.

      Wichtiger ist, der von dir vorverurteilte Motorradfahrer war NICHT schuld!!

      doch, war er – viel zu schnell unterwegs. Mit einem Moped wäre das nicht passiert.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Danke fuer die sonstige Zustimmung!
    Wann kommt das update?!

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Doch, wir sind alle Naturtalente und lernen aus unseren Fehlern!

    ROTHkaeppchen: und die anderen sterben, oder?

    Hat er das alles nicht in der Fahrschule gelernt?!?

    wenn er eine besucht hätte, hätte er es gelernt. Der besoffene Vater wusste das sicher auch nicht.

    emi_rambus: Waere aber auch wieder nur fehlende Theorie!!

    ROTHkaeppchen: in TH fehlt den AUtofahrern alles, Theorie und Praxis.

    emi_rambus: Auf diese OT-Verdrehereien gehe ich Hier nicht mehr ein!!!
    Meine Meinung dazu steht hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/15933

    Ansonsten danke fuer die Zustimmung hierzu:

    emi_rambus: Jetzt mal etwas zu der eigentlichen Unfallursache:
    Siehe Bild oben!
    Die Strasse ist schlecht beleuchtet. Deswegen hat der LKW-Fahrer auch die Einfahrt verpasst und PARKT schlecht beleuchtet und schlecht gesichert auf der linken Spur.

    Der 36-jährige LKW-Fahrer Thewa Klanarong gab zu Protokoll, dass der junge Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

    DAS kann er gut behaupten, den der Motorradfahrer ist tot! 👿
    Wie hat der das denn gesehen, wenn er pinkeln war?
    ER hat den dicken LKW draussen im fliessenden Verkehr stehen lassen, bei total schlechter Sicht durch starken Regen, anstatt IN die Tankstelle reinzufahren. DAS war sehr wahrscheinlich nur Bequehmlichkeit. Er haette auch bis zur naechsten Tanke weiterfahren koennen.
    Er hatte sicher kein Standlicht an?!!!
    Hat er das alles nicht in der Fahrschule gelernt?!? Waere aber auch wieder nur fehlende Theorie!!
    Den LKW-Fahrer trifft zumindest eine Mitschuld!! Wenn das Fahrzeug unbeleuchtet war, eine Hauptschuld!!

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Um Erfahrung in der Praxis zu sammeln, muss man es irgendwann mal gelernt haben. Nicht vom besoffenen Vater mit gekauften FS.
    Nein, von jemanden – der zumindest fahren korrekt gelernt hat.

    Ich kann nicht von jemanden Schweissen lernen, der es selbst total falsch gelernt hat. Es gibt natürlich Natur-Talente, die
    das halt einfach können, von woher auch immer. Aber die Mehrheit eben nicht.

    Sehr richtig!
    Ausserdem verstehe ich die Aufregung garnicht.
    Jeder Thai Motosaier der sich selbst ins nächste bessere Leben
    befördert ohne vorher noch Andere zu ermorden ist zu begrüssen.
    Bei den Thai Autofahrern ist dies leider nicht der Fall
    weil die leider vor ihrem eigenen Abgang erst noch als
    Massenmörder auftreten und dann wegen der 6 Airbags
    auch noch selber überleben!

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH hat der 18jaehrige schon 3 Jahre MotorradErfahrung!

    von woher?
    Um Erfahrung in der Praxis zu sammeln, muss man es irgendwann mal gelernt haben. Nicht vom besoffenen Vater mit gekauften FS.
    Nein, von jemanden – der zumindest fahren korrekt gelernt hat.

    Ich kann nicht von jemanden Schweissen lernen, der es selbst total falsch gelernt hat. Es gibt natürlich Natur-Talente, die
    das halt einfach können, von woher auch immer. Aber die Mehrheit eben nicht.

    Doch, wir sind alle Naturtalente und lernen aus unseren Fehlern! Auch wenn Wndehals&Co verleugnen sie Wuerden Fehler machen!
    Ganz OHNE Gehschule haben wir alle laufen gelernt! Wie oft sind wir hingefallen und wieder aufgestanden, immer wieder! Und dann konnten wir laufen. ICH steh zu meinen Fehlern, und weise Maenner sagten,”bedanke dich bei ihnen, da du etwas lernen konntest”!
    Da muss die Strassenverkehrsbehoerde dafuer sorgen, es kann nichts passieren, …..
    -bessere Beleuchtung
    -Leitplanken
    -Ver-/Gebotsschilder
    -Mittelstreifen
    -…..
    Die ersten Schritte laesst man das Kind in einem Laufstaellchen machen, dann im geschlossenen Zimmer.
    Beim SprechenLernen ist das auch so! Kaum ein Kind hatte bis 6 Jahre einen SprachLehrer. Alle Kinder konnten schon sprechen als sie in die Schule kamen. Meist wurde schon Gramatik beherrscht ohne die Regeln zu kennen.
    Ich hoere schon wieder die Verdrehereien! 🙄
    NEIN! Beim Stufenfuehrerschein, faengt es ganz vorne an!!! Mit dem GehenLernen, damit “lernt” und trainiert man den Gleichgewichtssinn!
    Danach nimmt er beim Gehen an der Hand der Eltern am Strassenverkehr teil und versteht die “Gramatik”/Regeln ganz nebenbei.
    Jetzt lernt er Radfahren. Voraussetzung (StuefenFuehrerschein) war der Gleichgewichtssinn.
    Ein gehbehinderter Mensch kann nie ein Radfahren, deswegen bekommen sie Dreiraeder (spaeter auch Drikes).
    Wer bis 15 Jahren mit dem Rad zur Schule faehrt, was aendert sich fuer den, wenn er jetzt ein Mofa oder Mokick bekommt?! Das Strampeln faellt weg, stattdessen drehen am Gasgriff (zumindest bei einer Automatik). Alles andere kennt man schon, auch die “Gramatik”!
    Dann kommt nach weiterer Praxis der Umstieg auf das Motorrad mit Getriebe usw.
    Aber auch der Umstieg auf das Auto.
    Einem Gehbehinderten kann man auf ein 3oder 4raedrigenFahrzeug schulen.
    Wer noch nie ein Zweirad gefahren hat, keine Gramatik kennt, auch der muss geschult werden.
    Ansonsten reicht Einweisungsfahrt und Schulung nach §57!

    Was dabei noch wichtig ist, ist das Umfeld, wo das passiert. Ein Kind, das hinter einer Haengebruecke, in einem Seitental gross wird und ab der Haengebruecke mit dem Bahtbus zur Dorfschule faehrt, lernt eine ganz andere “Gramatik”, wie das Stadtkind usw.
    Wenn der jetzt mit einem PiNong auf dem Sozius lernt, ist das fuer sein Umfeld auch ausreichend.
    Heftig wird es, wenn er in die Kleinstadt faehrt.
    Bis zur Dorfschule und zum Dorfmarkt und zum Steintisch, gibt es keine Verkehrsschilder.
    Das mit der Ampel, glauben sie sehr schnell verstanden zu haben und fahren deswegen bei Gelb-bis-Rot noch drueber und bei Gelb-vor-Rot schon los und treffen sich dann.
    Auch das Linksabbiegen an Kreuzungen haben sie falsch verstanden und fahren. als ob sie Vorfahrt haetten.
    Schilder, Strassenmarkierungen, …. und die sonstige “Gramatik” kennen sie nicht!
    Aber grundsaetzlich fahren koennen sie.
    Es gibt also auch zwischen dem “Ba(urwald)-Fuehrerschein” und dem “MueangFuehrerschein” eine STUFE.
    Die kann man aber mit einfacher TheorieAusbildung erwerben und belegt das mit einem 20-Fragentest!
    HEUTE koennen alle 15jaehrige lesen und schreiben und sind an Teste gewoehnt!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem darf in TH weder der 15jaehrige, noch sonst wer 260+ km/h fahren. Hoechstens 120 km/h.

    wer sagt das? Das Gesetz?
    Wer kontrolliert das? Die Polizei?

    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

    Nein, die Staatsmacht, die das alles nach deiner Fahrschulpflicht ueberprueft!
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

    Jetzt mal etwas zu der eigentlichen Unfallursache:
    Siehe Bild oben!
    Die Strasse ist schlecht beleuchtet. Deswegen hat der LKW-Fahrer auch die Einfahrt verpasst und PARKT schlecht beleuchtet und schlecht gesichert auf der linken Spur.

    Der 36-jährige LKW-Fahrer Thewa Klanarong gab zu Protokoll, dass der junge Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

    DAS kann er gut behaupten, den der Motorradfahrer ist tot! 👿
    Wie hat der das denn gesehen, wenn er pinkeln war?
    ER hat den dicken LKW draussen im fliessenden Verkehr stehen lassen, bei total schlechter Sicht durch starken Regen, anstatt IN die Tankstelle reinzufahren. DAS war sehr wahrscheinlich nur Bequehmlichkeit. Er haette auch bis zur naechsten Tanke weiterfahren koennen.
    Er hatte sicher kein Standlicht an?!!!
    Hat er das alles nicht in der Fahrschule gelernt?!? Waere aber auch wieder nur fehlende Theorie!!
    Den LKW-Fahrer trifft zumindest eine Mitschuld!! Wenn das Fahrzeug unbeleuchtet war, eine Hauptschuld!!

    • STIN STIN sagt:

      Doch, wir sind alle Naturtalente und lernen aus unseren Fehlern!

      und die anderen sterben, oder?

      Hat er das alles nicht in der Fahrschule gelernt?!?

      wenn er eine besucht hätte, hätte er es gelernt. Der besoffene Vater wusste das sicher auch nicht.

      Waere aber auch wieder nur fehlende Theorie!!

      in TH fehlt den AUtofahrern alles, Theorie und Praxis.

    • STIN STIN sagt:

      Ganz OHNE Gehschule haben wir alle laufen gelernt! Wie oft sind wir hingefallen und wieder aufgestanden, immer wieder! Und dann konnten wir laufen. ICH steh zu meinen Fehlern, und weise Maenner sagten,”bedanke dich bei ihnen, da du etwas lernen konntest”!

      wenn ich gehen lerne, fall ich nur um und stehe dann i.d.R. wieder auf. Wenn ich erst ohne Praxis im realen Strassenverkehr fahren lerne, werde ich plattgemacht und
      stehe nicht mehr auf. Weil ich z.B. tot bin.

      Es wäre für eine Mutter auch sträflich, wenn sie ihr Kind auf der Strasse gehen lernen würde. Das Kind würde sofort ins nächste Auto laufen und sterben.
      Also lernt das Kind in einer sicheren Umgebung mit den Eltern gehen. So auch im Strassenverkehr – wobei hier sichere Umgebung ein Parcour sein kann,
      oder ein Fahrlehrer – der die Kontrolle über das Auto hat, mit Doppelbremse.

      Danke für das Beispiel – passt sehr gut.

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: genaudeshalbsolltendieMotorrädergedrosseltwerden.DaherauchdieMoped-FSunderstnacheinergewissenPraxismiteinerschnellerenMaschine,alsocaab20–dannohneDrosselung.ZuspätfürdenStudenten–abereswirdsokommen.StelltsichnurdieFrage,wievieleJugendlichenochsterbenmüssen.

    emi_rambus: Was fuer eine STINische “Begruendung”.

    ROTHKkaeppchen: ne, ist eigentlich eine Begründung der deutschen Regierung mit Unterstützung von ADAC usw.
    Weil sonst hätten sie das System in Deutschland und dem Rest der EU schon geändert.

    In TH hat der 18jaehrige schon 3 Jahre MotorradErfahrung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gibt es in dieser Form,
    also Motorräder ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, ab 15 Jahre und ohne Fahrausbildung wohl nur in Thailand.

    Jetzt besserst du nach! Dafuer ziehe ich dir 5 STIN-Wendehalspunkte ab!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ein 15j Junge irgendwo in der Welt, auch 260+ km/h fahren darf, wäre mir neu.

    Du besserst schon wieder nach. Das waeren dann 25 originalWendehalspunkte weniger!
    Ausserdem darf in TH weder der 15jaehrige, noch sonst wer 260+ km/h fahren. Hoechstens 120 km/h.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: genaudeshalbsolltendieMotorrädergedrosseltwerden.DaherauchdieMoped-FSunderstnacheinergewissenPraxismiteinerschnellerenMaschine,alsocaab20–dannohneDrosselung.ZuspätfürdenStudenten–abereswirdsokommen.StelltsichnurdieFrage,wievieleJugendlichenochsterbenmüssen.

      emi_rambus: Was fuer eine STINische “Begruendung”.

      ROTHKkaeppchen: ne, ist eigentlich eine Begründung der deutschen Regierung mit Unterstützung von ADAC usw.
      Weil sonst hätten sie das System in Deutschland und dem Rest der EU schon geändert.

      In TH hat der 18jaehrige schon 3 Jahre MotorradErfahrung!

      von woher?
      Um Erfahrung in der Praxis zu sammeln, muss man es irgendwann mal gelernt haben. Nicht vom besoffenen Vater mit gekauften FS.
      Nein, von jemanden – der zumindest fahren korrekt gelernt hat.

      Ich kann nicht von jemanden Schweissen lernen, der es selbst total falsch gelernt hat. Es gibt natürlich Natur-Talente, die
      das halt einfach können, von woher auch immer. Aber die Mehrheit eben nicht.

      Würdest du dich von jemanden operieren lassen, der es nicht auf der medizinischen Hochschule, nicht von einem erfahrenen Chirurgen, sondern
      von irgendwoher gelernt hat und das alles falsch? Der nimmt dir halt dann statt dem Blinddarm irrtümlich die Leber raus 🙂

      DIe letzten Tage waren wieder der Horror – bis zu 55 Tote.

      STIN: Gibt es in dieser Form,
      also Motorräder ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, ab 15 Jahre und ohne Fahrausbildung wohl nur in Thailand.

      Jetzt besserst du nach! Dafuer ziehe ich dir 5 STIN-Wendehalspunkte ab!

      nein, immer schon diese Meinung – wenn nicht, bitte Link!

      STIN: Das ein 15j Junge irgendwo in der Welt, auch 260+ km/h fahren darf, wäre mir neu.

      Du besserst schon wieder nach. Das waeren dann 25 originalWendehalspunkte weniger!

      ups, hab ich letztens nur 250+ geschrieben.

      Ausserdem darf in TH weder der 15jaehrige, noch sonst wer 260+ km/h fahren. Hoechstens 120 km/h.

      wer sagt das? Das Gesetz?
      Wer kontrolliert das? Die Polizei?

      hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

  9. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: genaudeshalbsolltendieMotorrädergedrosseltwerden.DaherauchdieMoped-FSunderstnacheinergewissenPraxismiteinerschnellerenMaschine,alsocaab20–dannohneDrosselung.ZuspätfürdenStudenten–abereswirdsokommen.StelltsichnurdieFrage,wievieleJugendlichenochsterbenmüssen.

    Was fuer eine STINische “Begruendung”.
    5555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      STIN: genaudeshalbsolltendieMotorrädergedrosseltwerden.DaherauchdieMoped-FSunderstnacheinergewissenPraxismiteinerschnellerenMaschine,alsocaab20–dannohneDrosselung.ZuspätfürdenStudenten–abereswirdsokommen.StelltsichnurdieFrage,wievieleJugendlichenochsterbenmüssen.

      Was fuer eine STINische “Begruendung”.

      ne, ist eigentlich eine Begründung der deutschen Regierung mit Unterstützung von ADAC usw.
      Weil sonst hätten sie das System in Deutschland und dem Rest der EU schon geändert. Gibt es in dieser Form,
      also Motorräder ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, ab 15 Jahre und ohne Fahrausbildung wohl nur in Thailand.
      Das ein 15j Junge irgendwo in der Welt, auch 260+ km/h fahren darf, wäre mir neu.

  10. STIN STIN sagt:

    genau deshalb sollten die Motorräder gedrosselt werden. Daher auch die Moped-FS und erst nach einer gewissen Praxis mit
    einer schnelleren Maschine, also ca ab 20 – dann ohne Drosselung. Zu spät für den Studenten – aber es wird so kommen.
    Stellt sich nur die Frage, wieviele Jugendliche noch sterben müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)