Chiang Mai: Touristen retteten 3-köpfige Familie aus dem Auto

(STIN) Zwei ausländische Touristen wurden am Wochenende als Helden gefeiert, nachdem sie in Chiang Mai 3 Thais aus einem Auto retteten.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend, nachdem eine Familie in ihrem PKW in einen Khlong in Chiang Mai gefahren war. Laut den thailändischen Medien soll der Familienvater seine Frau an das Steuer des PKWs gelassen haben, die allerdings keine große Fahrpraxis hatte. Während der Fahrt soll die Frau dann das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselt haben und so vor Schreck in den Khlong gefahren sein.

Ein Touristen-Pärchen, die zufällig vorbei kamen, sahen das und sprangen sofort ins
Wasser, um die 3 aus dem Fahrzeug zu retten, was dann auch gelang.
Alle 3 Insassen konnten von den beiden geborgen werden.

Auf Facebook wurden die 2 Retter dann als “Helden” gefeiert. Die Identiitäten
der beiden wurden dabei nicht bekannt gegeben.

Das Fahrzeug wurde dann später von Rettungskräften aus dem Wasser geholt.

https://www.facebook.com/onenews31/videos/1447721831982954/

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. August 2017 5:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nach der Rettungsaktion sagten sie einem Reporter, jeder in Deutschland hätte in der Situation das Gleiche getan. Sie seien überrascht von dem Ausmaß an Lob und Anerkennung.

So isses!!

leider nicht. In Hamburg brachen Kinder in der Alster ein. Niemand hat geholfen, Ausländer aus einem arab. Land hat sie dann gerettet.
Viele Vorfälle in den U-Bahnen, wo Deutsche von Ausländern am Boden noch getreten wurden, keiner half jemals.
Gleiches bei der Aice oder wie die Türkin heisst, die den Mädchen vor Übergriffen durch Türken geholfen hat, sie starb – kein Deutscher half.

Die waren mal ok, die meisten in D eher nicht.

In der Alster “eingebrochen”? Bei Eis??!
Ein 50kgMensch kann da flach auch dem Eis liegend eventuell Hilfe leisten koennen. Ich kann zB nicht “falch” auf dem Bauch liegen und mit 50Kg koennte ich fast zweimal dienen.
Ich haette nach Seilen, Brettern und anderen Rettungsmitteln gesucht.

Ich war mal im Winter im Hochwasser drin, …. da ist man nicht in der Lage anderen zu helfen, weil einem da regelrecht die Kraft aus dem Koerper gezogen wird.

Naja, in der Rettungskette, die in abgewandelter Form fuer alles gilt, steht ganz weit vorne die Alarmierung. Damit erreiche ich meist mehr , als wenn ein 65jaehriger Herzkranker den Schlichter oder den Dicken macht.
Es wird von keinem erwartet, wenn Gefahr fuer Leib und Leben bestand, was dann auch keine unterlassene Hilfeleistung ist.

Bei dem Unfall in Chiang Mai war es wohl keine grosse Gefahr fuer die Retter. Aber die 3 Personen mussten aus der volllaufenden FahrzeugKabine raus.
Die beiden Retter standen da aber sehr wahrscheinlich mit dem Kopf ueber dem Wasser neben dem Auto. Trotzdem eine tolle Leistung.

In D wird man nicht bestraft, wenn man hilft. In TH ist das im Einzelfall wohl anders!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. August 2017 6:54 am

Immer diese Deutschen!

Deutsche bergen verunglückte Familie aus dem Wassergraben
http://der-farang.com/de/pages/deutsche-bergen-verunglueckte-familie-aus-dem-wassergraben
Da niemand Anstalten machte, den Fahrzeuginsassen zu Hilfe zu kommen, sprangen die Deutschen in den Wassergraben und zogen die verunglückte Familie an ihrem ersten Urlaubstag in Chiang Mai aus dem Auto und auf die Böschung. Nach der Rettungsaktion sagten sie einem Reporter, jeder in Deutschland hätte in der Situation das Gleiche getan. Sie seien überrascht von dem Ausmaß an Lob und Anerkennung.

So isses!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. August 2017 2:03 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Woher hast du die Körpergrösse der Frau?

http://www.wochenblitz.com/images/stories/Nachrichten/2017/2017.08/21/08wirsindhelden20.jpg

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: da hat ihr Vater ihr wohl nicht richtig erklärt, was der Unterschied zwischen Brems- und Gaspedal ist.
So jemanden gibt man dann den FS und lässt sie in den realen, chaotischen Strassenverkehr. Wahnsinn…..

emi_rambus: Fuer mich hast du einen Knall!! Einen first-class-Knall mit *****! Du musst halt nur aufpassen, dass es nicht durchregnet, sonst koennte Schlimmeres draus werden!

ROTHkaeppchen: ne, leider 30j Erfahrung mit solchen Reisfeld-Ausbildungen.

DU bist schon 30Jahre alt?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Fahrschule (18Std.) hat sie mit einem Yaris Automatik gemacht!

ROTHkaeppchen: Link oder Lüge!

Bei der Koerpergroesse wurde die sicher nicht auf einem Pickup geschult!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Mit Stufenfuehrerschein waere das NICHT passiert!

ROTHkaeppchen: Mit Fahrschule und Stufen-FS wohl nicht.

Von der Fahrschule wird die Frau auch nicht groesser!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. August 2017 11:34 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da hat ihr Vater ihr wohl nicht richtig erklärt, was der Unterschied zwischen Brems- und Gaspedal ist.
So jemanden gibt man dann den FS und lässt sie in den realen, chaotischen Strassenverkehr. Wahnsinn…..

Fuer mich hast du einen Knall!! Einen first-class-Knall mit *****! Du musst halt nur aufpassen, dass es nicht durchregnet, sonst koennte Schlimmeres draus werden!

Die Frau hat keine Fahrpraxis, weil sie sehr klein ist und an dem verhaeltnismaessig grossen Toyota Vios unten mit den Fuessen nicht richtig an die Pedale kommt.
Fahrschule (18Std.) hat sie mit einem Yaris Automatik gemacht!

Mit Stufenfuehrerschein waere das NICHT passiert!