Arisman erneut verhaftet

AFP –           Ein Anführer der Rothemden, der aufgrund der politischen Proteste des letzten Jahres des Terrorismus beschuldigt wird, wurde am Mittwoch gegen Kaution aus der Haft entlassen, nur um sofort aufgrund einer angeblichen Verleumdung wieder verhaftet zu werden, sagte sein Anwalt. Arisman Pongruangrong, der sich im April 2010 der Festnahme eines Polizei-Kommandos in Bangkok entziehen konnte, ergab sich Anfang Dezember nach fast 20 Monaten auf der Flucht den Behörden. Seine ersten beiden Anträge auf Kaution wurden abgelehnt, aber das Berufungsgericht in Bangkok stzte ihn gegen eine Kaution von sechs Millionen Baht auf freien Fuß.
“Das Gericht erklärte, dass seine Rückkehr die Absicht zeigen würde vor Gericht gegen die Anschuldigungen des Terrorismus zu kämpfen, sagte sein Anwalt Suchaiwut Chaosuanklauy.

Doch schon bald nachdem Arisman am Mittwoch entlassen wurde, wurde er aufgrund der angeblichen Verleumdung eines Mitglieds der  “Demokratischen Partei”  verhaftet.

Arismans Anwalt erklärte, dass er für seinen Mandanten am Donnerstag einen Kautionsantrag stellen wird.

http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jX7yQwRxxHn_X9WfoSAGc-XRRBRA?docId=CNG.06a44a72312245ca56b70cd6c2af023f.261

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Arisman erneut verhaftet

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Leider wird er keine seiner Strafen (wenn er überhaupt verurteilt wird)
    absitzen müssen.
    http://www.nationmultimedia.com/politics/Arisman-gets-bail-but-freedom-is-shortlived-30172846.html

    Takkis fotogenster Terrorist schreckt auch nicht davor zurück
    seinen 9 jährigen Sohn für seine Horrorshow zu missbrauchen.
    Und die Frau macht fleissig mit:

    She also said she was taken by surprise after their nine-year-old son asked whether his father would face punishment by execution. “I am very disturbed that my child should have come up with such question because he heard his friends speculating about it,” she said.

    Dabei hätte der Junge da mal eine für Thailand leider unbekannte Erfahrung machen können:

    Nämlich dass jemand seine Taten auch wirklich selbst verantworten muss.
    Aber sowas gibts bei Takkis “Eliten” natürlich nicht!

    Entweder der Boss schickt ein Lunchpaket oder einer der Thaksinschen
    Braunen Trachtentruppe lässt ihn wieder nach Kambodscha entwischen.

  2. Avatar bukeo sagt:

    Tja…………..
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 29, 2011

    ….Um gleich beim berühmtesten Bespiel zu bleiben…

    Sondhi Linthongkul wurde bereits mehrmals wegen genau dem Tatbestand verurteilt, aber er erhält immer Bewährung von der Bewährung zur Bewährung, nur absitzen muss der nie eine seiner Straffen.

    Arisman wurde nicht wegen eines Urteils in dieser Sache verhaftet, sondern wegen der Aussage in Songhkla vor Gericht.
    Sondhi hat sich ausserdem nie einer Anklage durch Flucht entzogen, somit war eine Inhaftierung Sondhis zu keiner Zeit nötig. Arisman floh aber ins Ausland und somit besteht halt bei ihm erhöhte Fluchtgefahr. Könnte ja sein, das er die Vorwürfe in Songhkla nicht entkräften kann und sich daher wieder absetzt.
    Die gleiche Prozedur würde in D genauso ablaufen.

    Dabei ist der doch ein ganz offensichtlicher Mehrfach und Wiederholungstäter.

    auch Arisman hat reichlich Dreck am Stecken.
    Entführung, Aufruf zu Straftaten, Anstiftung zu Mord usw.

    Arismann hat man nun die unglaubliche Summe von 6 Millionen Baht als Kaution abgenommen und nun soll er wohl nochmals 1-2-3 Millionen hinterlegen.

    umso höher die Fluchtgefahr, umso höher die Kaution – normaler Vorgang.

    In Thailand wurde noch nie jemand wegen einer Verleumdung in Haft genommen bevor er die Gerichtsverhandlungen in der Sache verstreichen liess. Und die Summe der Kaution scheint mir geradezu Astronomisch hoch.

    die Summe wurde nicht wegen Verleumdung einkassiert, sondern wegen eines andere Verbrechens.

    Hier knüpft man aber wohl einen Zusammenhang mit seiner Flucht damals als er sich medienwirksam vom Hotelbalkon abseilte und sich so einem Polizeikommando entzog und dabei wohl auch einem Mordanschlag entronnen ist, und der Anklage wegen Verleumdung. Zudem können in Thailand offenbar 2 verschiedene Gerichte gänzlich Unterschiedlich urteilen., was die Kautionsbedingungen angeht.

    richtig, bei Arisman besteht weiterhin Fluchtgefahr, da er sich seine Rückkehr so sicherlich nicht vorgestellt hat. Leicht möglich, das er dann wieder untertaucht.
    Einen Mordversuch auf Arisman hat es nicht gegeben, das sind lediglich seine eigenen Vermutungen. Einen Mordversuch auf Sondhi hat es definitiv gegeben, auch wenn einige Idioten der Meinung sind, er hätte sich selbst eine Kugel in den Kopf geschossen.

    Thailand ist eben immer noch eine Bananenrepublik, dass hat sich noch in keinster Weise geändert.

    möglich, nur sind Bananenrepubliken vor allem bei Expats weltweit beliebt 😆

    Die alten Seilschaften sind bislang offenbar kaum erschüttert worden, oder eben, sie erholen sich gerade wieder.

    nein, die alte Elite kann man nicht so einfach erschüttern – die ist zutiefst verwurzelt und lässt sich durch einen Möchtegern-Präsidenten sicher nicht vertreiben, der eine 2. neue Elite aufbauen möchte. Thailand hat mit einer Elite genug und benötigt keine 2. Elite.

    Ein schlechtes Zeichen für Thailand wenn ein so prominenter Führer der Demokratiebewegung mit derlei Spielchen drangsaliert wird, und das nach dem Wahlsieg eben jener Partei der auch er ins Amt verholfen hat.

    prominenter Führer ist ein wenig übertrieben – eher berüchtigter Hardcore Führer, der auch schon mal zu Mord aufruft. Siehe Aufruf zu Benzinspenden für Molotows, mit denen dann Soldaten abegefackelt werden sollten. Viele erlitten schwerste Verbrennungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)